Bibelquiz

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
Christ86
Beiträge: 2860
Registriert: Montag 26. Januar 2009, 01:47

Bibelquiz

Beitrag von Christ86 »

Hier gibts ein interessantes Bibelquiz : http://www.evangelisch.de/kompass/bibelquiz

Ist aufgebaut wie "Wer wird Millionär?"

Ich fliege immer bei ca 4 Punkten raus :heul:

Vielleicht sollte ich mal mehr in der Bibel lesen.
Wie bewundernswert sind deine Werke, o Herr, alles hast du mit Weisheit gemacht! Ps 104

User hat sich vom KG verabschiedet

Benutzeravatar
Peregrin
Beiträge: 5422
Registriert: Donnerstag 12. Oktober 2006, 16:49

Re: Bibelquiz

Beitrag von Peregrin »

Christ86 hat geschrieben:Hier gibts ein interessantes Bibelquiz : http://www.evangelisch.de/kompass/bibelquiz

Ist aufgebaut wie "Wer wird Millionär?"

Ich fliege immer bei ca 4 Punkten raus :heul:

Vielleicht sollte ich mal mehr in der Bibel lesen.
Oder googlen lernen ... :pfeif:
Ich bin der Kaiser und ich will Knödel.

Benutzeravatar
Loukia
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 30. August 2009, 20:27

Re: Bibelquiz

Beitrag von Loukia »

Also mit Joker habe ich 64 000 gemacht^^ das trainieren wir noch ;D
Der du die Tritte der Menschen lenkest, o Herr, schaue gnädig herab auf deine Diener

Benutzeravatar
Loukia
Beiträge: 79
Registriert: Sonntag 30. August 2009, 20:27

Re: Bibelquiz

Beitrag von Loukia »

Das regt doch mal zum Bibellesen an ;D Das würde Ned Flanders gefallen... :)
Der du die Tritte der Menschen lenkest, o Herr, schaue gnädig herab auf deine Diener

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Bibelquiz

Beitrag von asderrix »

Dein Ergebnis: 250000 Punkte

Diese Leistung lässt sich sehen. Manch anderer wird bei deinen Punkten ganz blass um die Nase.
Nich das ich angeben möcht, fg :heiligenschein: :heiligenschein:
aber die genaue Reiserute des Volkes Israel wusste ich echt net, und spiken gilt net, schäm dich Peregrin :motz:
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Allons
Beiträge: 745
Registriert: Dienstag 30. Oktober 2007, 16:23
Wohnort: Berlin

Re: Bibelquiz

Beitrag von Allons »

Grfz, :vogel: nach gefühlten 27 Anläufen war ich bei 250.000 da haben die mich nach dem Vater von irjentsoeim jefragt wo ick ooch nich kannte. Schön die 100.000 Frage: Wo kam Kornelius her ? Niederlande??? :)

Aber gut gemacht. Danke für den Tip, Allons!

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2234
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Bibelquiz

Beitrag von Sascha B. »

Heute auf katholisch.de

https://www.katholisch.de/artikel/26993 ... en-schrift

10/11 geschafft.

Petrus
Beiträge: 3695
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Bibelquiz

Beitrag von Petrus »

mir hat man geantwortet: " 11/11. Super, (nahezu) volle Punktzahl."

"nahezu"? Vielleicht hat der liebe Gott gemerkt, dass ich geschummelt hatte?

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2234
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Bibelquiz

Beitrag von Sascha B. »

Petrus hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:11
mir hat man geantwortet: " 11/11. Super, (nahezu) volle Punktzahl."

"nahezu"? Vielleicht hat der liebe Gott gemerkt, dass ich geschummelt hatte?
Der Herr sieht alles. :dudu: ;D

Petrus
Beiträge: 3695
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Bibelquiz

Beitrag von Petrus »

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:18
Petrus hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:11
mir hat man geantwortet: " 11/11. Super, (nahezu) volle Punktzahl."

"nahezu"? Vielleicht hat der liebe Gott gemerkt, dass ich geschummelt hatte?
Der Herr sieht alles. :dudu: ;D
da hast du auch wieder recht - :ja:

doch nun zurück zum Thema: Welche Frage hast du nicht korrekt beantwortet (falls du antworten magst)?

weil, ich bin ein neugieriger Mensch

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2234
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Bibelquiz

Beitrag von Sascha B. »

Petrus hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:28
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:18
Petrus hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 17:11
mir hat man geantwortet: " 11/11. Super, (nahezu) volle Punktzahl."

"nahezu"? Vielleicht hat der liebe Gott gemerkt, dass ich geschummelt hatte?
Der Herr sieht alles. :dudu: ;D
da hast du auch wieder recht - :ja:

doch nun zurück zum Thema: Welche Frage hast du nicht korrekt beantwortet (falls du antworten magst)?

weil, ich bin ein neugieriger Mensch
Ich scheiterte am fünften Gebot.

Juergen
Beiträge: 26426
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Bibelquiz

Beitrag von Juergen »

10/11 - habe beim Alter der Bibel versagt :roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25228
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Bibelquiz

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 16:43
Heute auf katholisch.de

https://www.katholisch.de/artikel/26993 ... en-schrift

10/11 geschafft.
haeretisch.de hat geschrieben:Welches ist das älteste Evangelium?
Na danke. Da war für mich Schluß, schon in der zweiten Zeile der Anreißers. Ich lasse mir doch keine Zeitgeistexegese aufzwingen von diesen antikirchlichen Seppeln.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 01:22
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 5. Oktober 2020, 16:43
Heute auf katholisch.de

https://www.katholisch.de/artikel/26993 ... en-schrift

10/11 geschafft.
haeretisch.de hat geschrieben:Welches ist das älteste Evangelium?
Na danke. Da war für mich Schluß, schon in der zweiten Zeile der Anreißers. Ich lasse mir doch keine Zeitgeistexegese aufzwingen von diesen antikirchlichen Seppeln.
Richtig.
Aber es wurden dann nur drei genannt. Davon konnte man dann allerdings richtig das älteste (Markus) andeuten.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25228
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Bibelquiz

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 07:35
Aber es wurden dann nur drei genannt. Davon konnte man dann allerdings richtig das älteste (Markus) andeuten.
Weshalb sollte das richtig sein?
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:46
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 07:35
Aber es wurden dann nur drei genannt. Davon konnte man dann allerdings richtig das älteste (Markus) andeuten.
Weshalb sollte das richtig sein?
Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
So hatte ich es jedenfalls verstanden.
Wenn die Frage absolut beantwortet werden soll, ist sie allerdings unbeantwortbar, oder hätten wir alle immer nur 10/11.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:58
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:46
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 07:35
Aber es wurden dann nur drei genannt. Davon konnte man dann allerdings richtig das älteste (Markus) andeuten.
Weshalb sollte das richtig sein?
Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
So hatte ich es jedenfalls verstanden.
Wenn die Frage absolut beantwortet werden soll, ist sie allerdings unbeantwortbar, oder hätten wir alle immer nur 10/11.
Im übrigen lautete die Frage: "Welches ist nach Ansicht vieler Theologen das älteste Evangelium?"
Das läßt Spielraum bei der Antwort. Die Theologen brauchen ja nicht recht zu haben.

Die erste Frage aber ist viel tückischer.

(Und die ungewohnte Psalmennumerierung bei den zwei letzten Fragen kann auch zu Mißverständnissen führen!)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6439
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Bibelquiz

Beitrag von Protasius »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 13:12
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:58
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:46


Weshalb sollte das richtig sein?
Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
So hatte ich es jedenfalls verstanden.
Wenn die Frage absolut beantwortet werden soll, ist sie allerdings unbeantwortbar, oder hätten wir alle immer nur 10/11.
Im übrigen lautete die Frage: "Welches ist nach Ansicht vieler Theologen das älteste Evangelium?"
Das läßt Spielraum bei der Antwort. Die Theologen brauchen ja nicht recht zu haben.

Die erste Frage aber ist viel tückischer.

(Und die ungewohnte Psalmennumerierung bei den zwei letzten Fragen kann auch zu Mißverständnissen führen!)
Ich dachte, der geübte Brevierbeter erkennt direkt, daß es sich bei dem längsten und kürzesten Psalm um Beati immaculati in via und Laudate Dominum omnes gentes handeln muß. ;D
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25228
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Bibelquiz

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:58
Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
War denn Q nicht dabei? :freude:
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 13:30
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:58
Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
War denn Q nicht dabei? :freude:
Blessed Q?
:kugel:
Mgr Ronald A. Knox, Oxford Poetry 1910 to 1913, Oxford, Blackwell, 1913 hat geschrieben: Twelve Prophets our unlearn'd forefathers knew,
We are scarce satisfy'd with twenty-two.
A single Psalmist was enough for them,
our list of authors rivals A. and M.
They were content Mark, Matthew, Luke, and John
Should bless th' old-fashion'd beds they lay upon:
But we, for ev'ry one of theirs have two,
And trust the watchfulness of Blessed Q.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Protasius hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 13:30
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 13:12
Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 12:58


Wenn Matthäus nicht genannt wird, und es wird gefragt welches (von den wohl genannten, das versteht sich dann von selbst) das älteste ist, ist Markus die richtige Antwort.
So hatte ich es jedenfalls verstanden.
Wenn die Frage absolut beantwortet werden soll, ist sie allerdings unbeantwortbar, oder hätten wir alle immer nur 10/11.
Im übrigen lautete die Frage: "Welches ist nach Ansicht vieler Theologen das älteste Evangelium?"
Das läßt Spielraum bei der Antwort. Die Theologen brauchen ja nicht recht zu haben.

Die erste Frage aber ist viel tückischer.

(Und die ungewohnte Psalmennumerierung bei den zwei letzten Fragen kann auch zu Mißverständnissen führen!)
Ich dachte, der geübte Brevierbeter erkennt direkt, daß es sich bei dem längsten und kürzesten Psalm um Beati immaculati in via und Laudate Dominum omnes gentes handeln muß. ;D
Ja, aber damit hat er noch nicht die richtige Nummer parat!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Trisagion
Beiträge: 543
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: Bibelquiz

Beitrag von Trisagion »


Petrus
Beiträge: 3695
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Bibelquiz

Beitrag von Petrus »

also, diesen schönen Versuch dieses Bibel-Quizzes (schreibt man das so?) finde ich schon mal einen guten Anfang.


da fehlt -imho - bloß noch ein klein wenig bißchen Humor.

also:

Womit hat Abel seinen Bruder Kain erschlagen?

a) mit einem Stein
b) mit der Bratpfanne
c) keins von beiden ist richtig.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3217
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Bibelquiz

Beitrag von Lycobates »

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 14:07
also, diesen schönen Versuch dieses Bibel-Quizzes (schreibt man das so?) finde ich schon mal einen guten Anfang.


da fehlt -imho - bloß noch ein klein wenig bißchen Humor.

also:

Womit hat Abel seinen Bruder Kain erschlagen?

a) mit einem Stein
b) mit der Bratpfanne
c) keins von beiden ist richtig.
Wenn es um Humor geht, bevorzuge ich dies:
https://www.youtube.com/watch?v=-nrZBtKWSfs
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12788
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Bibelquiz

Beitrag von Hubertus »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 14:41
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 6. Oktober 2020, 14:07
also, diesen schönen Versuch dieses Bibel-Quizzes (schreibt man das so?) finde ich schon mal einen guten Anfang.


da fehlt -imho - bloß noch ein klein wenig bißchen Humor.

also:

Womit hat Abel seinen Bruder Kain erschlagen?

a) mit einem Stein
b) mit der Bratpfanne
c) keins von beiden ist richtig.
Wenn es um Humor geht, bevorzuge ich dies:
https://www.youtube.com/watch?v=-nrZBtKWSfs
Yes, (Prime) Minister. Unparalleled. ;)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema