Welche Musik mögt ihr? (II)

Von Orgelpfeifen, Zimbelspielern und Kantoren.
Petrus
Beiträge: 3592
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Petrus »

Lycobates hat geschrieben:
Montag 31. August 2020, 22:10

Ein Londoner Bekannter von mir pflegt zu sagen: Your Wagner is not bad, he has some beautiful moments, but also terrible half-hours.
danke, Lycobates.

der hat ein bißchen recht.

hat er dir auch gesagt, was diese "beautiful moments" für den Wagners Richard waren?

ich vermute, da:

„Hier wo mein Wähnen Frieden fand – Wahnfried – sei dieses Haus von mir benannt.“

warst du schon dort?



so. jetzt will ich "die Kurve kriegen" zum Thema.

also: "Lohengrin" mochte ich sehr. "Siegfried" fand ich langweilig. in Bayreuth.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 1. September 2020, 10:39
Lycobates hat geschrieben:
Montag 31. August 2020, 22:10

Ein Londoner Bekannter von mir pflegt zu sagen: Your Wagner is not bad, he has some beautiful moments, but also terrible half-hours.
danke, Lycobates.

der hat ein bißchen recht.

hat er dir auch gesagt, was diese "beautiful moments" für den Wagners Richard waren?

ich vermute, da:

„Hier wo mein Wähnen Frieden fand – Wahnfried – sei dieses Haus von mir benannt.“

warst du schon dort?



so. jetzt will ich "die Kurve kriegen" zum Thema.

also: "Lohengrin" mochte ich sehr. "Siegfried" fand ich langweilig. in Bayreuth.
Ich war noch nie in Bayreuth.

Lohengrin ist in der Tat ansprechend.
Der Ring ist anderer Tobak.
Ich habe vor Jahren in Covent Garden Die Walküre mit Plácido Domingo (noch als Tenor) und Waltraud Meier erlebt.
Das war ein Ereignis.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Juergen
Beiträge: 26195
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Juergen »

Hier ein „Tutorial“ :roll:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 3592
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Petrus »

Lycobates hat geschrieben:
Dienstag 1. September 2020, 16:23
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 1. September 2020, 10:39
Lycobates hat geschrieben:
Montag 31. August 2020, 22:10

Ein Londoner Bekannter von mir pflegt zu sagen: Your Wagner is not bad, he has some beautiful moments, but also terrible half-hours.
danke, Lycobates.

der hat ein bißchen recht.

hat er dir auch gesagt, was diese "beautiful moments" für den Wagners Richard waren?

ich vermute, da:

„Hier wo mein Wähnen Frieden fand – Wahnfried – sei dieses Haus von mir benannt.“

warst du schon dort?



so. jetzt will ich "die Kurve kriegen" zum Thema.

also: "Lohengrin" mochte ich sehr. "Siegfried" fand ich langweilig. in Bayreuth.
Ich war noch nie in Bayreuth.

Lohengrin ist in der Tat ansprechend.
Der Ring ist anderer Tobak.
Ich habe vor Jahren in Covent Garden Die Walküre mit Plácido Domingo (noch als Tenor) und Waltraud Meier erlebt.
Das war ein Ereignis.
Ich war ca. 1971 in Bayreuth im Lohengrin (Debüt von René Kollo auf dem Grünen Hügel). Wahnsinn - die ganze Aufführung habe ich mitgefiebert, ob Elsa ihren Mund halten kann - das Ergebnis ist bekannt :)

Dann kam Siegfried, stinklangweilig, keine richtige Handlung, du verstehst nicht, was die singen, kein Chor - ich bin in der ersten Pause gegangen. Eingefleischte Wagnerianer fallen noch heute fast in Ohnmacht, wenn ich das erzähle.

Was ich sehr gern höre ist die Zauberflöte, mit Martti Talvela als Sarastro. Der war ein toller Typ, außerdem. Als Kind habe ich ihn kennengelernt, vergesse ich bis heute nicht.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 10. September 2020, 11:02
Ich war ca. 1971 in Bayreuth im Lohengrin (Debüt von René Kollo auf dem Grünen Hügel). Wahnsinn - die ganze Aufführung habe ich mitgefiebert, ob Elsa ihren Mund halten kann - das Ergebnis ist bekannt :)
Man(n) weiß das, und man(n) versucht es trotzdem immer wieder ... 8)
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 10. September 2020, 11:02
Was ich sehr gern höre ist die Zauberflöte, mit Martti Talvela als Sarastro. Der war ein toller Typ, außerdem. Als Kind habe ich ihn kennengelernt, vergesse ich bis heute nicht.
Die Musik der Zauberflöte ist ja wunderbar.
Aber Schikaneders Humanistenschmarren geht mir entschieden gegen den Strich.

Talvela mit der tiefsten Note aus dem Opernrepertoire (Sire: 3:52)
https://www.youtube.com/watch?v=Sdmjz_WBr1w
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12716
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Hubertus »

Lycobates hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 12:46
Talvela mit der tiefsten Note aus dem Opernrepertoire (Sire: 3:52)
https://www.youtube.com/watch?v=Sdmjz_WBr1w
Schade, ich erreiche ihn zwar, aber nicht mehr ganz sauber.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Hubertus hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 20:23
Lycobates hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 12:46
Talvela mit der tiefsten Note aus dem Opernrepertoire (Sire: 3:52)
https://www.youtube.com/watch?v=Sdmjz_WBr1w
Schade, ich erreiche ihn zwar, aber nicht mehr ganz sauber.
Hubertus Basso profondo?
Respekt!
Auch mit Orchester? ;)

Nicht gerade so tief, aber dieser Satz Philipps am Ende der gleichen Szene hat es auch in sich:

11x: Dunque il trono piegar dovrà sempre all'altare!
(Nr. 10 in der französischen Fassung)

https://www.youtube.com/watch?v=ztUB_LWvy24
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Lycobates hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 20:47
Hubertus hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 20:23
Lycobates hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 12:46
Talvela mit der tiefsten Note aus dem Opernrepertoire (Sire: 3:52)
https://www.youtube.com/watch?v=Sdmjz_WBr1w
Schade, ich erreiche ihn zwar, aber nicht mehr ganz sauber.
Hubertus Basso profondo?
Respekt!
Auch mit Orchester? ;)

Nicht gerade so tief, aber dieser Satz Philipps am Ende der gleichen Szene hat es auch in sich:

11x: Dunque il trono piegar dovrà sempre all'altare!
(Nr. 10 in der französischen Fassung)

https://www.youtube.com/watch?v=ztUB_LWvy24
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Hubertus hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 20:23
Lycobates hat geschrieben:
Montag 14. September 2020, 12:46
Talvela mit der tiefsten Note aus dem Opernrepertoire (Sire: 3:52)
https://www.youtube.com/watch?v=Sdmjz_WBr1w
Schade, ich erreiche ihn zwar, aber nicht mehr ganz sauber.


Quelle: https://archive.org/stream/doncarlosope ... 4/mode/2up
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sperling
Beiträge: 826
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 19:01
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Sperling »

...ungewohnt für mich ist die Tatsache, den Don Carlos auf deutsch gesunden zu hören, aber ich weiß, früher war das so... :blinker:

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Sperling hat geschrieben:
Dienstag 15. September 2020, 13:23
...ungewohnt für mich ist die Tatsache, den Don Carlos auf deutsch gesunden zu hören, aber ich weiß, früher war das so... :blinker:
Stimmt!
Verdi auf deutsch ist nicht so besonders gelungen, generell.
Irgendwie paßt die Sprache nicht zu den Noten.

Wie wäre es mit einem russischen Rodolfo oder Werther?
Das klingt ganz gut.
https://www.youtube.com/watch?v=zklEkHqtdLI
https://www.youtube.com/watch?v=8GadMqw5M9A
Leider ist Lemeschew nie aus dem Sowjetreich herausgekommen.

Umgekehrt kann ein französischer Lohengrin auch gut klingen:
https://www.youtube.com/watch?v=KrEMnRg-S30
Elisabeth Schwarzkopf behauptete einmal, Georges Thill sei ein Musterbeispiel von "wie man Wagner singen, und nicht brüllen sollte".
Großer Stil!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sperling
Beiträge: 826
Registriert: Montag 10. Oktober 2011, 19:01
Wohnort: Wien/Österreich

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Sperling »

Dankeschön, sehr interessante Aufnahmen, der Rodolfo hat mir besonders gut gefallen...

Ja, die Gralserzählung auch, allerdines - ohne dem Sänger nahezutreten - wenn ich den Text nicht fast auswendig kennen würde, hätte ich sein Französisch nicht verstanden, obwohl ich Französisch studiert habe...Dem Namen nach halte ich ihn auch eher für einen englischsprachigen Sänger, oder?

Ich bin ja sozusagen mit Wagner, Bruckner, Beethoven, Verdi...und was es da so alles gibt großgeworden. Wenn mein Vater zum Wochenende daheim war (er war Arzt, also oft nicht da), dann hat er diese Musik gehört, laut, wir haben sie bis ins Kinderzimmer gehört und sie war mir daher vertraut bis heute.
Ich habe CDs mit allen Brucknersymphonien geschenkt bekommen und sie unlängst der Reihe nach angehört - schöne Erinnerungen...

Wagner kenne ich allerdings nur auf deutsch und habe ihn auch erst jetzt, richtig würdigen gelernt - seine Musik wohlgemerkt! - einiges durfte ich in den letzten Jahren in der Staatsoper miterleben, wenn mir mein Bruder seine Abonnementkarte gegeben hat, darunter zweimal den Parsifal, Lohengrin, Tannhäuserl...Momentan ist ja nur Fernsehen/CD möglich, hat mir immerhin große Teile vom Ring ermöglicht...den Siegfried mit Zednik als Mimi werde ich nie vergessen, es war die letzte Oper, die wir noch zu dritt, meine Eltern und ich, gemeinsam im Fernsehen erlebt haben, die Erklärungen zu Musik und Inszenierung von meinem damals 93jährigen Vater waren berührend...

Oh,ist lang geworden, aber irgendwie haben mich die Erinnerungen überfallen... :ja:

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3103
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Lycobates »

Sperling hat geschrieben:
Mittwoch 16. September 2020, 19:35
Dankeschön, sehr interessante Aufnahmen, der Rodolfo hat mir besonders gut gefallen...

Ja, die Gralserzählung auch, allerdines - ohne dem Sänger nahezutreten - wenn ich den Text nicht fast auswendig kennen würde, hätte ich sein Französisch nicht verstanden, obwohl ich Französisch studiert habe...Dem Namen nach halte ich ihn auch eher für einen englischsprachigen Sänger, oder?

Ich bin ja sozusagen mit Wagner, Bruckner, Beethoven, Verdi...und was es da so alles gibt großgeworden. Wenn mein Vater zum Wochenende daheim war (er war Arzt, also oft nicht da), dann hat er diese Musik gehört, laut, wir haben sie bis ins Kinderzimmer gehört und sie war mir daher vertraut bis heute.
Ich habe CDs mit allen Brucknersymphonien geschenkt bekommen und sie unlängst der Reihe nach angehört - schöne Erinnerungen...

Wagner kenne ich allerdings nur auf deutsch und habe ihn auch erst jetzt, richtig würdigen gelernt - seine Musik wohlgemerkt! - einiges durfte ich in den letzten Jahren in der Staatsoper miterleben, wenn mir mein Bruder seine Abonnementkarte gegeben hat, darunter zweimal den Parsifal, Lohengrin, Tannhäuserl...Momentan ist ja nur Fernsehen/CD möglich, hat mir immerhin große Teile vom Ring ermöglicht...den Siegfried mit Zednik als Mimi werde ich nie vergessen, es war die letzte Oper, die wir noch zu dritt, meine Eltern und ich, gemeinsam im Fernsehen erlebt haben, die Erklärungen zu Musik und Inszenierung von meinem damals 93jährigen Vater waren berührend...

Oh,ist lang geworden, aber irgendwie haben mich die Erinnerungen überfallen... :ja:
Musikalische Erinnerungen gehören auch für mich zu den einprägsamsten und oft berührendsten.

Als Kind bin ich auch mit der Oper (und der Operette) großgeworden, und sie hat mich nicht mehr losgelassen. Nur war es nicht mein Vater, ihm war vokalische Musik zuwider, sondern meine Mutter, die sie hörte, mich auch in die Oper mitnahm, damals, als Inszenierungen noch werktreu waren. Ich bin heute da sehr wählerisch. Man muß schon in ein "reaktionäres" Haus (wie bis vor ein paar Jahren noch Covent Garden, das hat sich auch schon geändert) für einen gelungenen Abend ohne Mißklänge zu diesem Punkt.
Meinen Vater konnten aber nur Beethoven und Brahms beglücken.

Ja, der russische Tenor Lemeschew ist ein stimmliches Wunder. Überhaupt gehören russische Sänger, und russische Musiker überhaupt, generell zu den Besten. Nur kennen wir sie weniger, da der eiserne Vorhang solange dazwischen war.
Zum Glück gibt es von Lemeschew viele Aufnahmen, aus den 30er, 40er, 50er Jahren, vieles auch in YouTube zu hören.

Beim Stöbern stieß ich noch auf diese Aufnahme aus dem Jahre 1910, mit Antonina Neschdanowa und Leonid Sobinow als Elsa und Lohengrin. Auf russisch und wie romantisch das klingt!
Wagners Musik gewönne vielleicht in der Tat viel dabei, wenn sich das Orchester etwas mehr zurückhielte und den Sängern Raum böte, damit nicht so peinlich gebrüllt werden muß.

https://www.youtube.com/watch?v=W3JciBZ2-dk

Das süße Lied verhallt ...
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Juergen
Beiträge: 26195
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Welche Musik mögt ihr? (II)

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema