Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23025
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Niels » Dienstag 12. September 2017, 18:38

Marienkind hat geschrieben:
Dienstag 12. September 2017, 17:09
.
Der ehrwürdige Herr Marienseher heißt Salvatore Caputa, und nicht Caputo.
.
Für den 21. Oktober sind schon Busse bis 200 Kilometer im Umkreis von Bad St. Leonhard gechartert.
.
Viele Kranke hoffen auch dieses Mal auf Heilung durch Handauflegung durch den ehrwürdigen Herrn Wachtmeister.


http://www.marienerscheing.at
Dazu zwei Anmerkungen:
Caputo ist der Assistent von Kommissar Plattfuß.
Wenn Busse aus 600 km Entfernung (oder gar vom Mond oder Mars, mit Umsteigen selbstverständlich) kämen, würde das was ändern? Machte das die Sache glaubwürdiger? :detektiv:
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Dienstag 12. September 2017, 20:17

Wenn Busse aus 600 km Entfernung (oder gar vom Mond oder Mars, mit Umsteigen selbstverständlich) kämen, würde das was ändern? Machte das die Sache glaubwürdiger?
Macht es eine Erscheinung glaub=würdiger ([Punkt]), wenn deren verkündeten "schreckliche Geheimnisse" allgemein und ein sog. "Drittes Geheimnis" im Besonderen in ungefähr 3'000 Veröffentlichungen ausgewalzt werden?
.
Im übrigen weise ich dazu nochmals auf die Privat-Offenbarung am 15. August in Marburg/Lahn hin:

.
http://www.wiwi.uni-siegen.de/merk/stil ... glaube.pdf

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Freitag 27. Oktober 2017, 13:09

Am letzten Samstag erschien unsere Himmelsmutter wieder in Bad St. Leonhard:

http://www.marienerscheinung.at

Der ehrwürdige Herr Salvatore Caputa heilte danach wieder viele Kranke.

In der örtlichen und regionalen Presse wurde darüber berichtet.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von umusungu » Freitag 27. Oktober 2017, 13:28

Marienkind hat geschrieben:
Freitag 27. Oktober 2017, 13:09
In der örtlichen und regionalen Presse wurde darüber berichtet.[/color]
Herr Caputa wird diese Berichte bestimmt wieder in seinem Ordner abgeheftet haben.......

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Freitag 27. Oktober 2017, 16:00

Herr Caputa wird diese Berichte bestimmt wieder in seinem Ordner abgeheftet haben.......
Sicher benutzt der ehrwürdige Herr Marienseher Salvatore Caputa ein elektronisches Speichermedium.

Und die Himmeslmutter von Bad St. Leonhard hat ja auch nur freundliche, mut=machende Botschaften.
Die Rosenkranz-Königin von Fatima verkündete demgegenüber "schreckliche Geheimnisse" und öffnete die Hölle (böse Protestanten fragten doch tatsächlich, woher sie als Himmelskönigin die Schlüssel zur Hölle hat).

Die Himmelsmutter von Sievenich klingt auch tröstlich.
Mehr dazu bei:


http://www.sievernich.eu/

Madita
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Madita » Freitag 5. Januar 2018, 13:41

Ich habe bislang nichts mitbekommen vom dreisten Schwindel damals im August 2013 mit der grünphosphoriszierenden Marienstatue vor dem Haus der Seherin Vicka. :kotz:
Seither hat man den Ball weiterhin flach gehalten ... denn spätestens seit dieser grenzdebilen Aktion hätte Rom einen Paukenschlag machen müssen.
Insofern verstehe ich nun sehr klar, warum der alternde "Jugendguru" G.M.M. (Gründer der "Lorettos") die Weichen für die freikirchlich angestoßene Gebetshausbewegung gestellt hat. Er möchte nicht alt aussehen, wenn z.B. sogar der so wunderbar umzirzte Kardinal Schönborn die Ampel irgendwann auf Rot schalten muss.

Madita
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Madita » Freitag 5. Januar 2018, 15:26

P.S.: Andererseits muss ich berichten, dass ich mal mit einem weibl. Loretto-Mitglied ins Gespräch gekommen bin und diese junge Frau überhaupt keine Ahnung hatte, wie die Loretto-Gemeinschaft gegründet worden ist.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Marienkind » Freitag 5. Januar 2018, 16:58

Da geht es bei dem :ikb_clown: ehrwürdigen Herrn Marienseher Wachtmeister Salvatore Caputa doch :ikb_thumbsup: durchschaubarer zu!
.
>>> Für Samstag, den 21. April gegen 16:30 Uhr Ortszeit hat sich die Himmelsmutter angesagt. <<<

http://www.marienerscheinung.at

Zuvor ist eine Heilige Messe.
Es werden dieses Mal um die 40 Busse mit Pilgern auch von weither erwartet.
Gleich wie in Medjugorje, so stehen auch hier mehrere HH. Priester zum Beichthören bereit.

Nach dem Gespräch mit der Himmelsmutter legt der ehrwürdige Herr Marienseher wieder den Kranken die Hände auf.
In der Homepage wird von vielen Heilungen berichtet.

Madita
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Madita » Freitag 5. Januar 2018, 17:09

Mir ist das insgesamt nimmer wurscht. Am besten die Botschaften allesamt nur mehr in Runenschrift publizieren. Das Neuheidentum greift um sich.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Marienkind » Freitag 5. Januar 2018, 17:22

"Das Neuheidentum greift um sich."

:dudu: Bittsie!
Päpste, Kardinäle, Bischöfe und Tausende Priester machen doch den Erscheinungen ihre Aufwartung.

Madita
Beiträge: 43
Registriert: Mittwoch 3. Januar 2018, 18:28

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Madita » Freitag 5. Januar 2018, 19:47

@Marienkind
Ja, tatsächlich ... Papst Franziskus hat auf dem Rückflug von Fatima nach Rom sein negatives Urteil über Medju per Medien verlauten lassen.
Zuletzt geändert von Madita am Freitag 5. Januar 2018, 20:10, insgesamt 2-mal geändert.

Georg von Kappadokien
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 21:04

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von Georg von Kappadokien » Sonntag 7. Januar 2018, 12:38

Marienkind hat geschrieben:
Freitag 5. Januar 2018, 16:58

>>> Für Samstag, den 21. April gegen 16:30 Uhr Ortszeit hat sich die Himmelsmutter angesagt. <<<
Hat jemand die Smartphonenummer, ich würde gerne auch einen Termin buchen? :D Entschuldigung, aber ich kann bei dem ganzen Hokuspokus nur noch sarkastisch werden Die Muttergottes möge es mir verzeihen.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1896
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Sascha B. » Sonntag 7. Januar 2018, 15:51

Marienerscheinungen haben wir hier in Niederbayern auch. Sogar mehrere. Dazu auch noch Erscheinungen unseres Herrn und auch der Heilige Geist spricht hier zu einigen. Leider taucht auch der Satan dann und wann mal auf. so auf dem Kirchturm in Altenmarkt/Osterhofen und schaut von dort einer Schwester in die Zelle. Im dortigen Kloster hört man Nachts angeblich auch die Schritte der Prämonstratenser von annodazumal :pfeif:

Unter den "Sehern" hat man vom Bundesbeamten a.D. bis zur Ordensschwester auch alles dabei. Evtl sollte ich mit diesen Leuten und ihren "Erscheinungen" Geld verdienen. :pfeif:


Man sollte diese ganzen Erscheinungsberichte nicht zu ernst nehmen. Manchmal handelt es sich um Betrüger, meist jedoch um psychisch Kranke. Wer will da schon die eventuell echten Erscheinungen raussieben?
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Sonntag 7. Januar 2018, 17:13

Sascha B. hat geschrieben:Man sollte diese ganzen Erscheinungsberichte nicht zu ernst nehmen.
Man schaue einmal beim KVK, wie viele Arbeiten allein über das sog. "Dritte (schreckliche) Geheimnis" der Himmelsmutter von Fatima erschienen sind!

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1896
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Sascha B. » Sonntag 7. Januar 2018, 19:22

Marienkind hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 17:13
Sascha B. hat geschrieben:Man sollte diese ganzen Erscheinungsberichte nicht zu ernst nehmen.
Man schaue einmal beim KVK, wie viele Arbeiten allein über das sog. "Dritte (schreckliche) Geheimnis" der Himmelsmutter von Fatima erschienen sind!
Man schaue mal beim Dietz Verlag wie viele Arbeiten zum Marxismus-Leninismus und zum Sieg der proletatischen Revolution und des Sozialismus es gibt.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Sonntag 7. Januar 2018, 21:13

"Sascha B" hat geschrieben:Man schaue mal beim Dietz Verlag wie viele Arbeiten zum Marxismus-Leninismus und zum Sieg der proletatischen Revolution und des Sozialismus es gibt.
Das ist ein logisch unzulässiges Schlußverfahren, nämlich eine unvollständiger Analogieschluß
.
Es wird unterstellt, daß wenn zwei Dinge in einer Bezugnahme sich entsprechen, sie dann auch in den übrigen Beziehungen übereinstimmen.
.
Das ist aber (von anderem einmal abgesehen) schon deswegen nicht der Fall, weil der Marxismus-Leninismus ein eigenes, abgeschlossenes Lehrsystem ist.
.
Die Fülle der Dritten-Geheimnis-Literatur hingegen ist ein Segment innerhalb des katholischen theologischen Schrifttums.
.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von umusungu » Sonntag 7. Januar 2018, 21:39

Die Fülle von Literatur sagt noch keinen Deut über den Wahrheitsgehalt aus......

Georg von Kappadokien
Beiträge: 50
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2017, 21:04

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Georg von Kappadokien » Montag 8. Januar 2018, 01:27

Marienkind hat geschrieben:
Sonntag 7. Januar 2018, 17:13
Sascha B. hat geschrieben:Man sollte diese ganzen Erscheinungsberichte nicht zu ernst nehmen.
Man schaue einmal beim KVK, wie viele Arbeiten allein über das sog. "Dritte (schreckliche) Geheimnis" der Himmelsmutter von Fatima erschienen sind!
Das ist ja auch kein Wunder. Darüber wurde Jahrzehnte ein Geheimnis gemacht, genug Zeit für viel Papier und viel Spekulation. Und dann, als man es 2000 veröffentlichte war es nichts als ein Script für einen schlechten Horrorfilm. Ich hätte mir mehr von einer Marienerscheinung erwartet. :gaehn:

Naja Gott sei Dank muss man so einen Schmarrn nicht glauben, auch wenn er von Rom anerkannt ist.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues aus Medjugorje

Beitrag von umusungu » Montag 8. Januar 2018, 10:16

Marienkind hat geschrieben:
Freitag 5. Januar 2018, 16:58
Nach dem Gespräch mit der Himmelsmutter ......
Wer soll denn diese "Himmelsmutter" sein?

Bisher kenn ich nur die "Gottesmutter" .......

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Montag 8. Januar 2018, 10:20

Georg von Kappadokien hat geschrieben:Naja Gott sei Dank muss man so einen Schmarrn nicht glauben, auch wenn er von Rom anerkannt ist.
Papst Franziskus I hat im März 2013 sein Pontifikat unter den Schutz einer "Himmelsmutter von Fátima" gestellt. Dies löste selbst in treu-katholischen Kreisen zumindest Befremden aus; und es wurde weithin als Zeichen einer Re-Marianisierung der Katholischen Kirche gedeutet.

Bestürzung und – vor allem in evangelischen Kreisen Deutschlands – blankes Entsetzen entstand nach der Weihe der ganzen Welt an eine Statue der "schreckliche Geheimnisse" verkündenden Maria von Fátima durch Papst Franziskus am 13. Oktober 2013 zu Rom. Die Holzfigur wurde zu diesem Zweck eigens von Fátima herangeschafft.

Der Papst kniete sich öffentlich, bei laufenden Fernseh-Kameras vor dem Bildwerk nieder und beweihräucherte dieses. Die Frage wurde gestellt, welche Beziehung das katholische Kirchenoberhaupt letztlich zu Jesus Christus dem Herrn hat. Erinnert wurde auch daran, wie viele frühe Christen den Märtyrertod erlitten, weil sie die Beweihräucherung einer Götterstatue verweigerten
.


Quelle:
http://www.wiwi.uni-siegen.de/merk/stil ... glaube.pdf

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Montag 8. Januar 2018, 12:24

umusungu hat geschrieben:Bisher kenn ich nur die "Gottesmutter" .......

http://www.ostarrichi.org/wort-6989-Him ... Maria.html

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von umusungu » Montag 8. Januar 2018, 13:20

ein Wort aus der privaten, noch dazu lokal eng begrenzten Dialektsprache. Also für die theologische Diskussion unbrauchbar.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von RomanesEuntDomus » Montag 8. Januar 2018, 21:33

umusungu hat geschrieben:
Montag 8. Januar 2018, 13:20
ein Wort aus der privaten, noch dazu lokal eng begrenzten Dialektsprache. Also für die theologische Diskussion unbrauchbar.
Der leise Verdacht, daß er möglicherweise über eine "lokal eng begrenzte Dialektsprache" verfügt, die "für die theologische Diskussion unbrauchbar" ist, beschlich mich auch schon gelegentlich:

https://de.catholicnewsagency.com/story ... -gott-2223 , Unterstreichung von mir:
Herzlich begrüßte der Papst alle Pilger deutscher Sprache:

... ... Vertrauen wir uns der "Himmelsmutter" an, dass auch wir am Ende der irdischen Pilgerschaft das Ziel unseres Lebens, wie es von Gott gewollt ist, erreichen. Der Herr segne euch und eure Familien. ...
------
Marienkind hat geschrieben:
Montag 8. Januar 2018, 12:24
umusungu hat geschrieben:Bisher kenn ich nur die "Gottesmutter" .......

http://www.ostarrichi.org/wort-6989-Him ... Maria.html
Siehe auch "Himmelsmutterschlapfen" ( http://www.ostarrichi.org/word-20614-Bl ... n_der.html ), das niederösterreichische Wort für den Blauen Eisenhut, in anderen Regionen auch Teufelswurz, Würgling oder Ziegentod genannt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Blauer_Eisenhut
Eisenhut war ein beliebtes Mord- und Pfeilgift.[10] Im Mittelalter haben sogenannte Hexen mit dieser und anderen tödlich giftigen Pflanzen eine sinneserweiternde Hexensalbe hergestellt. ...[11]
... womit wir wieder bei den Halluzinationen wären.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Dienstag 9. Januar 2018, 10:48

.
Nochmals zu "HImmelsmutter"

Schon hatte ich eine Mandel von Nachweisstellen für "Himmelsmutter" aus der marianischen Literatur zusammengestellt, da fiel mir ein, daß "Himmelsmutter" zu niedrig greift.

Richtig ist wohl allein "Himmelskönigin".

Unser Heiliger Vater Papst Pius XII hat ja in seiner Enzyklika "Ad caeli reginam" lehramtlich verkündigt, das Maria Königin ist.

Und auch das Zweite Vatikanische Konzil stellt in "Lumen gentium" in № 59 fest: "Maria wurde als Königin des Alls vom Herrn erhöht, um vollkommener ihrem Sohn gleichgestaltet zu sein“.

Also richtig ist "Himmelskönigin"!
.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von umusungu » Montag 26. Februar 2018, 20:53

DAs Erzbistum München hat allen Priestern verboten, bei Auftritten des Herrn Caputa Gottesdienste zu feiern.
Caputa darf auch keine kirchlichen Liegenschaften oder Räume nutzen.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2159
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Petrus » Montag 26. Februar 2018, 21:27

Da die Laien in unserer Kirche dienende Funktion einnehmen, vor allem, um die vielbeschäftigten Priester zu entlasten, diene ich hiermit gerne mit dem link, der dem von umusungu in aller Kürze angesprochenen Sachverhalt zugrundeliegt:

https://www.erzbistum-muenchen.de/news/ ... 32226.news
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von umusungu » Montag 26. Februar 2018, 23:56

DAnke! diesen Link kannte ich nicht.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23025
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Niels » Dienstag 27. Februar 2018, 08:49

Petrus hat geschrieben:
Montag 26. Februar 2018, 21:27
Da die Laien in unserer Kirche dienende Funktion einnehmen, vor allem, um die vielbeschäftigten Priester zu entlasten, diene ich hiermit gerne mit dem link, der dem von umusungu in aller Kürze angesprochenen Sachverhalt zugrundeliegt:

https://www.erzbistum-muenchen.de/news/ ... 32226.news
Ist bei Herrn Caputa was kaputt? Gibt es da medizinische Erkenntnisse?
O Herr, verleih, dass Lieb' und Treu'
in dir uns all verbinden,
dass Hand und Mund zu jeder Stund'
dein' Freundlichkeit verkünden,
bis nach der Zeit den Platz bereit'
an deinem Tisch wir finden.

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Donnerstag 1. März 2018, 10:29

Erzbistum München und Freising hat geschrieben:München, 26. Februar 2018. Das Erzbistum München und Freising distanziert sich von angeblichen Marienerscheinungen in Walpertskirchen (Landkreis Erding) und Unterflossing (Landkreis Mühldorf).

Salvatore Caputa, der behauptet, ein Seher zu sein, gibt vor, dass ihm dort die Gottesmutter erschienen sei beziehungsweise zu ihm vorab bekannten Terminen erscheine.

Um nicht den falschen Eindruck zu erwecken, dass es sich bei den angeblichen Erscheinungen um kirchlich anerkannte Vorgänge handele, verbietet das Erzbistum allen Klerikern, auf dem Gebiet der Erzdiözese in zeitlichem oder örtlichem Zusammenhang mit den Auftritten Caputas Gottesdienste zu leiten sowie als Kleriker erkennbar an Gottesdiensten oder Versammlungen teilzunehmen.

Caputa dürfen keine kirchlichen Räume, Liegenschaften oder Infrastruktur zur Verfügung gestellt oder sonstige Arten der Unterstützung gewährt werden.
.....................................................................................................................................

Ist das nicht traurig? Unsere Himmelsmutter, die wir im Rosenkranzgebet ständig anrufern, darf im Erzbistum München-Freising nicht zu den Menschen sprechen.
Zuletzt geändert von HeGe am Donnerstag 1. März 2018, 11:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Quelle eingetragen.

CIC_Fan
Beiträge: 8414
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 1. März 2018, 10:35

offenbar ist das keine Erscheinung sondern Theater

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2159
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Petrus » Donnerstag 1. März 2018, 10:48

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 1. März 2018, 10:35
offenbar ist das keine Erscheinung sondern Theater
wohl ja. Der Herr Caputa zieht immer weiter, von Süden, nach Norden. Jetzt ist er wohl in Bayern angelangt. Wohin zieht ihn seine Maria als nächstes? Sachsen-Anhalt wäre keine gute Idee, da gibt es zu viele Gott-lose. Polen wäre auch keine gute Idee, da ist das Feld wohl schon besetzt. Oberfranken - vielleicht?

wobei Theater auch was schönes sein kann (ich bin Bayreuther).
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Marienkind
Beiträge: 253
Registriert: Freitag 5. November 2010, 14:06

Re: Marienerscheinungen (außer Medju. und Amsterdam)

Beitrag von Marienkind » Sonntag 4. März 2018, 10:07

Vielleicht wäre es von Vorteil, einmal tiefer darüber nachzudenken,

>>> warum <<<

denn die katholischen Gläubigen (einschließlich mancher studierter Theologen) den Drang verspüren, von irgend einer Erscheinung Mariens Botschaften zu vernehmen?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema