Billy Graham R.I.P.

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.

Moderator: asderrix

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 901
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Billy Graham R.I.P.

Beitrag von FranzSales » Donnerstag 22. Februar 2018, 11:42

Einer der bekanntesten christlichen Prediger ist tot.
https://www.welt.de/newsticker/news1/ar ... orben.html



Herr Gott, du hast Macht über Leben und Tod.
Du bist Herr der Geister und aller Menschen.
Du tötest und machst lebendig,
führst ins Reich des Todes und wieder heraus. *

Du hast den Menschen geschaffen
und ziehst deine Gläubigen zur dir,
dass sie Ruhe finden.

Deine Geschöpfe wandelst du
und gibst ihnen eine neue Gestalt,
aber du allein bist unveränderlich,
unvergänglich und ewig.

Wir bitten dich für Billy Graham
Lass ihn ruhen in Frieden
und erwecke ihn am Tage,
den du bestimmt hast nach deiner Verheißung.

Gib ihm teil an den ewigen Freuden.
Gedenke nicht seiner Sünden und gib,
dass sein Ausgang voll Friede sei.
Heile die Trauer der Lebenden
durch deinen tröstlichen Geist
und schenke uns allen ein seliges Ende
durch Jesus Christus, deinen Sohn.

Serapion von Thmuis, 300 - 370 n. Chr.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Raphael » Donnerstag 22. Februar 2018, 13:15

Das finde ich aber spannend, daß der Serapion schon für den Billy beten konnte! :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:09

Und ich habe es mir mühsam verkniffen. :ikb_shutup:

Oremus pro eo!
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 901
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von FranzSales » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:22

Das ist die überzeitliche Gemeinschaft der Heiligen. :chinese:
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Raphael » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:29

FranzSales hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 14:22
Das ist die überzeitliche Gemeinschaft der Heiligen. :chinese:
Der Billy war aber nu 'mal Häreti(c)ker! :pfeif:

Oder hat er sich auf dem Sterbebett doch noch der katholischen Kirche zugewandt? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:42

Ich kenne mindestens einen, der durch ihn zum (wahren) Glauben gefunden hat. (Nicht ich selbst.)
Also beten wir für ihn!
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22634
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Niels » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:46

Erfreulich: Ein "Youtube-Star" (den ich bis dato nicht kannte) will sich der Kirche zuwenden: http://www.kath.net/news/62854
Im vergangenen Jahr hat sie sich im Rahmen ihres Studiums mit der katholischen Kirche beschäftigt. Dazu entstanden Videos wie „10 Lügen, die Protestanten über den Katholizismus glauben“ oder „Protestanten besuchen die lateinische Messe. Was ich liebte und was ich hasste.“

Am Aschermittwoch hat sie jetzt angekündigt, dass sie katholisch werden möchte. Besonders beeinflusst in der Entscheidung hat sie das Studium der Kirchenväter. Sie entdeckte auch, dass die Lehre der katholischen Kirche über die Realpräsenz in der Eucharistie viel biblischer sei als sie dachte.
:daumen-rauf:
"Übrigens: Wussten Sie schon, dass der Walfisch das kleinste lebende Säugetier sein könnte, wenn er nur nicht so groß wäre?"
(Loriot)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Raphael » Donnerstag 22. Februar 2018, 14:47

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 14:42
Ich kenne mindestens einen, der durch ihn zum (wahren) Glauben gefunden hat. (Nicht ich selbst.)
Also beten wir für ihn!
Das wäre allerdings auch mit göttlichem Humor erklärbar:
Ein strikt Evangelikaler missioniert für die Katholiken. :D :kugel: :D :kugel: :D :kugel:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3349
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von asderrix » Freitag 23. Februar 2018, 05:26

Nils kannst du mir die 10 angeblichen Lügen bitte mal zukommen lassen, ich finde sie nicht im Artikel oder Netz.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3349
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von asderrix » Freitag 23. Februar 2018, 05:30

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 14:42
Ich kenne mindestens einen, der durch ihn zum (wahren) Glauben gefunden hat. (Nicht ich selbst.)
Also beten wir für ihn!
Musst du nich machen, der ist in der Herrlichkeit bei Gott. Da kommen nämlich selbst gläubige Katholiken hin, auch wenn sie erst ins Fegefeuer wollen, da lässt Gott nicht mit sich handeln. :unbeteiligttu: ;)
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Raphael » Freitag 23. Februar 2018, 07:09

asderrix hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 05:30
Niels hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 14:42
Ich kenne mindestens einen, der durch ihn zum (wahren) Glauben gefunden hat. (Nicht ich selbst.)
Also beten wir für ihn!
Musst du nich machen, der ist in der Herrlichkeit bei Gott. Da kommen nämlich selbst gläubige Katholiken hin, auch wenn sie erst ins Fegefeuer wollen, da lässt Gott nicht mit sich handeln. :unbeteiligttu: ;)
Traumtänzer! :patsch:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Edi » Freitag 23. Februar 2018, 14:52

Raphael hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 07:09
asderrix hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 05:30
Niels hat geschrieben:
Donnerstag 22. Februar 2018, 14:42
Ich kenne mindestens einen, der durch ihn zum (wahren) Glauben gefunden hat. (Nicht ich selbst.)
Also beten wir für ihn!
Musst du nich machen, der ist in der Herrlichkeit bei Gott. Da kommen nämlich selbst gläubige Katholiken hin, auch wenn sie erst ins Fegefeuer wollen, da lässt Gott nicht mit sich handeln. :unbeteiligttu: ;)
Traumtänzer! :patsch:
Das alte Lied. Selbst der ein oder andere Protestant hat gesagt (ich zitiere Johannes Gommel), es sei ein schrecklicher Irrtum zu glauben, daß jeder Christ ohne Weiteres nach seinem Tode zum Anschauen Jesu gelange, es stehe ja klar in der Schrift, daß man ohne Heiligung ,ohne ein gereinigtes Herz nicht Gott schauen könne, nur die Überwinder können eingehen in die Stadt Gottes.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3349
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von asderrix » Freitag 23. Februar 2018, 19:36

Edi hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 14:52
Selbst der ein oder andere Protestant hat gesagt
der ein oder andere hat schon ganz anderen Unsinn gesagt, z. B. die Protestantin Käsmann.
es stehe ja klar in der Schrift, daß man ohne Heiligung ,ohne ein gereinigtes Herz nicht Gott schauen könne, nur die Überwinder können eingehen in die Stadt Gottes.
Stimmt, das geschieht während der Lebenszeit, und keiner wird es vor seinem Ableben und erst recht nich danach erreichen, alle können nur aus Gnade vor Gott erscheinen und durch den stellvertreten Tod Christi gerechtfertig bestehn.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Edi » Freitag 23. Februar 2018, 20:24

asderrix hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 19:36
Edi hat geschrieben:
Freitag 23. Februar 2018, 14:52
Selbst der ein oder andere Protestant hat gesagt
der ein oder andere hat schon ganz anderen Unsinn gesagt, z. B. die Protestantin Käsmann.
es stehe ja klar in der Schrift, daß man ohne Heiligung ,ohne ein gereinigtes Herz nicht Gott schauen könne, nur die Überwinder können eingehen in die Stadt Gottes.
Stimmt, das geschieht während der Lebenszeit, und keiner wird es vor seinem Ableben und erst recht nich danach erreichen, alle können nur aus Gnade vor Gott erscheinen und durch den stellvertreten Tod Christi gerechtfertig bestehn.
Niemand bestreitet, daß alles nur durch Jesu Blut und Sühnetod erreicht werden kann. Der eine oder andere, wenn auch nicht viele, aber hat das Ziel schon während seines Lebens in hohem Maße erreicht. Lies mal bei Tersteegen nach, da sieht man schon die Unterschiede zwischen den einen und den anderen Christen. Von den Ungläubigen war nicht die Rede und auch nicht von einer Art wie Käßmann. Wenn man die Bibel ernst nimmt und nicht der Meinung ist, daß sie die Unwahrheit sagt, dann muss einem doch einleuchten, daß manche Bibelworte äusserst klar und anspruchsvoll sind und nicht nur dastehen, um ein Ideal vorzustellen, das eh keiner auch nur annähernd auf Erden erreichen wird. Man darf Jesus eben nicht mit einem (heutigen) Prediger vergleichen, der anderen das predigt, damit er halt seinen Job gemacht hat, aber selber denkt, es ist doch nicht machbar.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 901
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von FranzSales » Sonnabend 24. Februar 2018, 15:40

"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1947
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Petrus » Sonnabend 24. Februar 2018, 15:57

FranzSales hat geschrieben:
Sonnabend 24. Februar 2018, 15:40
http://www.patheos.com/blogs/standingon ... raham.html
nun, der Autor (aus evangelikalem Milieu kommend) zählt Billy Graham zu seinen Helden, weil Billy Graham nie fremdgegangen ist und mit seinem ihm gespendeten Geld klug umgegangen ist.

Dies scheint wohl in der evangelikalen Szene in den USA weniger der Normalfall zu sein.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 901
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von FranzSales » Sonnabend 24. Februar 2018, 16:06

Weil er ein durch und durch integrer Mann und Verkünder des Evangeliums war. Ja, das kann man auch mal herausstellen. Immerhin schlafen die ehebrecherischen evangelikalen Verkündiger mit Frauen und schänden keine Knaben.
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8361
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Sempre » Sonntag 25. Februar 2018, 03:11

FranzSales hat geschrieben:
Sonnabend 24. Februar 2018, 16:06
Weil er ein durch und durch integrer Mann und Verkünder des Evangeliums war. Ja, das kann man auch mal herausstellen. Immerhin schlafen die ehebrecherischen evangelikalen Verkündiger mit Frauen und schänden keine Knaben.
Optimist!
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Edi » Sonntag 25. Februar 2018, 08:55

FranzSales hat geschrieben:
Sonnabend 24. Februar 2018, 16:06
Weil er ein durch und durch integrer Mann und Verkünder des Evangeliums war. Ja, das kann man auch mal herausstellen. Immerhin schlafen die ehebrecherischen evangelikalen Verkündiger mit Frauen und schänden keine Knaben.
Was hat er denn dem ehemaligen US-Präsidenten Bush junior empfohlen, als es um den Irakkrieg ging? Weiß du das? Er war ja Berater von einigen Präsidenten.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
FranzSales
Beiträge: 901
Registriert: Dienstag 14. Oktober 2003, 08:46

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von FranzSales » Dienstag 27. Februar 2018, 14:45

Zumindest die Orthodoxen wissen ihn zu würdigen.

Dear Mr. Graham,

I would like to extend to you my condolences over the death of your father – Rev. Billy Graham, an outstanding Protestant preacher whose name has gone down in the history of Christianity in America.

I happened to know the deceased personally; people listened to him and respected him not only in the USA but also far beyond his native land. He did much for the protection of the weak, persecuted and oppressed. Enjoying a high moral authority in the American society, he tirelessly called people to preserve the Christian moral tradition, to live their lives according to the faith.

Your father loved and respected the Russian Orthodox Church. It made it possible for us to carry out joint projects, including those aimed to protect persecuted Christians in the Middle East and North Africa.

I wish your family fortitude in your bereavement.

With condolences,

+ KIRILL

PATRIARCH OF MOSCOW AND ALL RUSSIA

Quelle: http://www.pravmir.com/patriarch-kirill ... ly-graham/
"Herr Jesus Christus, wir beten Dich an und benedeien Dich. In Deinem Heiligen Kreuz hast Du die Welt erlöst."

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Raphael » Dienstag 27. Februar 2018, 16:02

FranzSales hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2018, 14:45
Zumindest die Orthodoxen wissen ihn zu würdigen.
Katholiken auch! 8)

Wie kommst Du auf Gegenteiliges? :detektiv:
FranzSales hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2018, 14:45
+ KIRILL

PATRIARCH OF MOSCOW AND ALL RUSSIA
Der Patriarch ist halt ein höflicher Mensch. :ja:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 27. Februar 2018, 16:05

jetzt hat der gute raphael schon die Gabe der Herzensschau den Mann kann man nicht ernst nehmen

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1947
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Billy Graham R.I.P.

Beitrag von Petrus » Mittwoch 28. Februar 2018, 05:55

FranzSales hat geschrieben:
Dienstag 27. Februar 2018, 14:45
Zumindest die Orthodoxen wissen ihn zu würdigen.
zumindest die Russisch-Orthodoxen.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema