Tridentinische Messorte

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.

Moderator: Hubertus

Raphaela
Beiträge: 5122
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Raphaela » Sonntag 24. Dezember 2017, 09:06

Cath1105 hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 10:26
Mein Vikar kann in der außerordentlichen Form zelebrieren.
Und wo macht er dies? Ohne Ortsangabe nutzt dieser Post nichts.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Raphaela
Beiträge: 5122
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F
Kontaktdaten:

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Raphaela » Sonntag 24. Dezember 2017, 09:08

Jeden Sonntag um 11.30 Uhr findet in Basel in der Kirche St. Antonius eine Messe der Petrusbruderschaft statt. Anschließend wird im Pfarrheim zum Mittagessen eingeladen.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Cath1105 » Sonntag 24. Dezember 2017, 09:16

Raphaela hat geschrieben:
Sonntag 24. Dezember 2017, 09:06
Cath1105 hat geschrieben:
Sonnabend 19. August 2017, 10:26
Mein Vikar kann in der außerordentlichen Form zelebrieren.
Und wo macht er dies? Ohne Ortsangabe nutzt dieser Post nichts.
Er tut es leider nicht, aber er kann es.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22387
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Juergen » Sonntag 4. März 2018, 19:43

Die Gaukirche wird bald wieder eröffnet – Umzug der alten Messe In Paderborn

Vor der heu­ti­gen Pre­digt, teil­te Mon­sig­no­re Tusz­ynski mit, daß die Gau­kir­che bald wie­der er­öff­net wird. Einen ge­nau­en Ter­min nann­te er nicht. Es sol­le ir­gend­wann nach Ost­ern sein.

Die re­gel­mä­ßi­gen sonn- und fei­er­täg­li­chen Mes­sen in der außer­or­dent­li­chen Form, wer­den aber nicht zu­rück in die Gau­kir­che um­ziehen. Ei­ner­seits wird es in Zu­kunft zu der üb­li­chen Meß­zeit (11:00 Uhr) in der Gau­kir­che ei­nen Got­tes­dienst ge­ben und an­de­rer­seits la­den bau­li­che Ver­än­de­run­gen (z.B. Ent­fer­nung der Kom­mun­ion­bank; Be­stuhl­ung der Kirche statt Bän­ke) nicht zur Fei­er in der außer­or­dent­li­chen Form ein.
Der H.H. Erz­bi­schof hat ent­schie­den, daß die Mes­sen ir­gend­wann in die­sem Jahr – auf je­den Fall erst nach Ostern – in die Bus­dorf­kir­che ver­legt wer­den. Wann dies ge­nau ge­sche­hen wird, ist auch noch nicht klar.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 10782
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Hubertus » Dienstag 6. März 2018, 17:20

München / FSSP:

Die Karwoche findet dieses Jahr in der vorpianischen Form statt.
Diese wird den Gläubigen in einem kurzen Vortrag von P. Jérôme Bücker nähergebracht am kommenden Sonntag nach der Hl. Messe um 9.30.

Dessen ungeachtet bleiben die liturgischen Zeiten in der Karwoche wie gewohnt bestehen.
Näheres in der Gottesdienstordnung, die hier heruntergeladen werden kann:
http://petrusbruderschaft.de/pages/wo-w ... dbrief.php
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Schwenkelpott
Beiträge: 527
Registriert: Freitag 3. April 2015, 00:34

Re: Tridentinische Messorte

Beitrag von Schwenkelpott » Dienstag 6. März 2018, 19:32

Hubertus hat geschrieben:
Dienstag 6. März 2018, 17:20
München / FSSP:

Die Karwoche findet dieses Jahr in der vorpianischen Form statt.
Diese wird den Gläubigen in einem kurzen Vortrag von P. Jérôme Bücker nähergebracht am kommenden Sonntag nach der Hl. Messe um 9.30.
Sehr lobenswert, so eine Einführung! Andernorts (mit 1975er Messbuch) wird sich beschwert, dass drei alttestamenliche Lesungen zu lange seien ...
Der Katholik steht und will stehen in Allem auf historischem Boden; nur das Erdreich der Überlieferung gibt ihm Festigkeit und Nahrung; nur was sich an Überliefertes anschließt, gedeiht und treibt zu neuen Blüten und neuem Samen.
H. Bone, Cantate! 1847

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema