Verhütungsmittel zulassen!

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Verhütungsmittel zulassen!

Beitrag von Dr. Dirk » Freitag 8. April 2005, 22:18

... ist nach einer Umfrage von faz.net die dringlichste (sic!) Aufgabe des Papstes. Fast 24% der Teilnehmer haben diese Option angeklickt. Es geht doch nichts über Spaß im Bett! :roll:

Auf Platz zwei ist "Für den Weltfrieden kämpfen" und immerhin "Die Kirche vor Beliebigkeit schützen" ungefähr gleichauf bei 18%

http://www.faz.net/s/homepage.html

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Beitrag von Petra » Freitag 8. April 2005, 22:29

N-TV (oder so was ähnliches) hatte heute eine Umfrage nach der 95% der Katholiken die Zulassung von Verhütungsmittel wollten. (Nur die deutschen wurden gefragt, und ob nur Kaths mitgemacht haben, hat bestimmt niemand überprüft. :roll: )
Wahrscheinlich geht es nicht um ihre eigene "Partnerschaftspflege" 8) , sondern um die Aids-Katastrophe in fernen Ländern. Und sie meinen, das Wort der Kirche gegen Kondome würde zur Ausbreitung des Virus massiv beitragen.

Daher sind m.E. die 24% der FAZ-Umfrage einfach nur als ein Ja für das Leben zu interpretieren.
Zuletzt geändert von Petra am Freitag 8. April 2005, 22:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Freitag 8. April 2005, 22:30

Womöglich sollte sich die Kirche der richtigen Realität anpassen und die richtige Realität ist weder Frauenpriester noch Kommunion ohne Gott, sondern klauen, morden, Ehe brechen und weiteres. Alles andere wie Verhütungsmittel etc. ist ja Realität 2. Klasse.

Dr. Dirk
Beiträge: 1433
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 09:03

Beitrag von Dr. Dirk » Freitag 8. April 2005, 22:38

An AIDS habe ich im ersten Moment gar nicht gedacht. Das zeigt wohl, wie viele Menschen den Papst verantwortlich machen für die AIDS-Katastrophe in Afrika.

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Freitag 8. April 2005, 22:44

Dirk hat geschrieben:An AIDS habe ich im ersten Moment gar nicht gedacht. Das zeigt wohl, wie viele Menschen den Papst verantwortlich machen für die AIDS-Katastrophe in Afrika.
In Afrika hat der Missionar Nachfolger Petri die Katholikenanzahl verdoppelt, und das trotz dessen, dass er die Afrikaner mit AIDS tötet. Zumindest laut kirchenfeindlichen Menschen.

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Dienstag 12. April 2005, 07:24

In Afrika hat der Missionar Nachfolger Petri die Katholikenanzahl verdoppelt, und das trotz dessen, dass er die Afrikaner mit AIDS tötet. Zumindest laut kirchenfeindlichen Menschen.
Ist auch nötig, denn Aids wird die Katholikenzahl dann wieder halbieren.

LG
Fiore

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24557
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Dienstag 12. April 2005, 10:49

Knecht Ruprecht hat geschrieben:In Afrika hat der Missionar Nachfolger Petri die Katholikenanzahl verdoppelt, und das trotz dessen, dass er die Afrikaner mit AIDS tötet. Zumindest laut kirchenfeindlichen Menschen.
Nicht er. Der Mann war doch kein Hexenmeister.

Fiore hat geschrieben:Ist auch nötig, denn Aids wird die Katholikenzahl dann wieder halbieren.
Nein, das besorgt vielmehr Wolfowitz als Chéf der Weltbank.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Dienstag 12. April 2005, 12:01

Nein, das besorgt vielmehr Wolfowitz als Chéf der Weltbank.
Stimmt der machts "schneller".

LG
Fiore

wolfgang E.
Beiträge: 5
Registriert: Samstag 16. April 2005, 18:53

Beitrag von wolfgang E. » Sonntag 17. April 2005, 20:50

FioreGraz hat geschrieben:
Nein, das besorgt vielmehr Wolfowitz als Chéf der Weltbank.
Stimmt der machts "schneller".

LG
Fiore
Das enthebt aber nicht der Verantwortung in der Kondomfrage.
Frisch ernannter Erzbischof predigt über die Vorzüge des Kondoms
Kaum ernannt, predigte ein kenianischer Erzbischof über die Vorzüge des Kondoms: „Das Präservativ steht im Einklang mit der Lehre der Kirche, weil es das Leben schützt und es verlängert.“ Der Papst war gerade einen Tag tot und der Erzbischof erst vor zwei Wochen ernannt
Näheres kann man hier finden:http://www.kreuz.net/article.1020.html

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Beitrag von Petra » Sonntag 17. April 2005, 22:16

Tja, Afrika. Die sind noch praktisch und nicht mit 2000 Jahren Theologie belastet. 8)

Stefan
Beiträge: 3963
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 17:22

Beitrag von Stefan » Sonntag 17. April 2005, 22:22

Petra hat geschrieben:Tja, Afrika. Die sind noch praktisch und nicht mit 2000 Jahren Theologie belastet. 8)
Das nicht, aber sie haben unter den "Reformern" zu leiden, die in einem solchen Fall ja nicht den Schnabel halten können, sondern ihn gleich verpfeifen müssen.
Sobald der Papst feststeht, gibts nun wohl ne Schulung für den Erzbischof...

Was ist eigentlich aus dem Moon-Bischof geworden, der eine aus der Moonsekte heiraten wollte?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9209
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Beitrag von Edi » Montag 18. April 2005, 09:55

Stefan hat geschrieben:
Petra hat geschrieben:Tja, Afrika. Die sind noch praktisch und nicht mit 2000 Jahren Theologie belastet. 8)
Das nicht, aber sie haben unter den "Reformern" zu leiden, die in einem solchen Fall ja nicht den Schnabel halten können, sondern ihn gleich verpfeifen müssen.
Sobald der Papst feststeht, gibts nun wohl ne Schulung für den Erzbischof...

Was ist eigentlich aus dem Moon-Bischof geworden, der eine aus der Moonsekte heiraten wollte?
Der hat die Frau geheiratet, ist aber wieder in den Schoss der Kirche zurückgekehrt:

http://religion.orf.at/projekt02/news/0 ... ilingo.htm


Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Mittwoch 20. April 2005, 16:24

Was willst unds damit sagen , falls es wieder auf "schwul rauslauft" .... hier ein Link

Zahlen werden aus einigen dieser Länder gemeldet. So waren laut WHO schon im Jahr 2000 in Swaziland und Botswana zwischen 32 und 43% aller schwangeren Frauen, die in Geburtskliniken untersucht wurden, HIV-positiv.

Auserdem wenn du die Studien der letzten Jahre vergleichst waren bis jetzt meist die Steiergungsraten bei heterosexuellen höher. Und was ist mit Osteuropa wo es ebenso rasant geht? Die Infektionsrate hat ganz plausible Gründe warum gerade bei schwulen.

LG
Fiore

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Mittwoch 20. April 2005, 19:07

Ich möchte schlicht die Propaganda der Mächte des Teufls knackig zusammenfassen. Die Verkünder des Evangeliums sind schuld daran, dass Menschen an AIDS sterben. Denn diese Menschen begehen Todsünde, sei es Ehebruch oder Homosexualität und gleichzeitig halten sich diese Todsünde an das Verhütungsverbot der Kirche Gottes, weil sie gläubie Katholiken sind. Somit trägt die Kirche Gottes die Schuld am Schlechten und nicht die Todsünde namens Ehebruch und Homosexualität.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22803
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. April 2005, 19:10

@Knecht

Wenn zwei Männer miteinander.... was "verhüten" die denn da? :roll:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Mittwoch 20. April 2005, 19:31

Ich möchte schlicht die Propaganda der Mächte des Teufls knackig zusammenfassen. Die Verkünder des Evangeliums sind schuld daran, dass Menschen an AIDS sterben.
Das ist deine kanckige Zusammenfassung da du ja so denkst (siehe dein Posting von vorhin) müssen ja alle die andersrum sind auch andersrum denken?
Denn diese Menschen begehen Todsünde, sei es Ehebruch oder Homosexualität und gleichzeitig halten sich diese Todsünde an das Verhütungsverbot der Kirche Gottes, weil sie gläubie Katholiken sind. Somit trägt die Kirche Gottes die Schuld am Schlechten und nicht die Todsünde namens Ehebruch und Homosexualität.
Das ist natürlich ne moralische fragen was ist schlimmer eine Todsünde (Ehebruch) oder gleich ne zweite Todsünde draufsetzen (Mord)? Du bist ja so gut in schwarz und weiß, erklärs mir mal.


LG
Fiore

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Mittwoch 20. April 2005, 19:36

FioreGraz hat geschrieben:
Ich möchte schlicht die Propaganda der Mächte des Teufls knackig zusammenfassen. Die Verkünder des Evangeliums sind schuld daran, dass Menschen an AIDS sterben.
Das ist deine kanckige Zusammenfassung da du ja so denkst (siehe dein Posting von vorhin) müssen ja alle die andersrum sind auch andersrum denken?
Denn diese Menschen begehen Todsünde, sei es Ehebruch oder Homosexualität und gleichzeitig halten sich diese Todsünde an das Verhütungsverbot der Kirche Gottes, weil sie gläubie Katholiken sind. Somit trägt die Kirche Gottes die Schuld am Schlechten und nicht die Todsünde namens Ehebruch und Homosexualität.
Das ist natürlich ne moralische fragen was ist schlimmer eine Todsünde (Ehebruch) oder gleich ne zweite Todsünde draufsetzen (Mord)? Du bist ja so gut in schwarz und weiß, erklärs mir mal.


LG
Fiore
Ich finde die ganze Propaganda gegen die Kirche Gottes krum und schief. Allein schon der Prozess der Todsünde, der einige Menschen wohl innerlich dazu bringen soll sich während ihrer Todsünde an das Verhütungsverbot der Kirche zu halten, sehe ich als nicht schlüßig an.

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Mittwoch 20. April 2005, 19:40

Ich finde die ganze Propaganda gegen die Kirche Gottes krum und schief. Allein schon der Prozess der Todsünde, der einige Menschen wohl innerlich dazu bringen soll sich während ihrer Todsünde an das Verhütungsverbot der Kirche zu halten, sehe ich als nicht schlüßig an.
Wenns wenigstens nur einen treffen würde der die Todsünde begeht, aber was kann z.B. die treue Frau vom sündigen Ehemann oder umgekehrt dafür, soll sie sterben?
Oder was ist wenn man sich gar nicht durch eine Todsünde angesteckt hat?

LG
Fiore

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22803
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. April 2005, 19:44

FioreGraz hat geschrieben:Oder was ist wenn man sich gar nicht durch eine Todsünde angesteckt hat?
RKI-Bericht
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Mittwoch 20. April 2005, 19:55

Danke jetz habe ich die Studie wenigstens, vorhin war immer ein Fehler beim RKI.

LG
Fiore

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Montag 9. Oktober 2006, 00:31

http://www.neue-oz.de/information/noz_p ... 431aa5e995

Wenn ich Bioleks Aussagen richtig einordne, dann kommt der Papst wegen seiner Kondompolitik in die Hölle :shock:

KL
Beiträge: 17
Registriert: Samstag 26. August 2006, 09:32
Kontaktdaten:

Beitrag von KL » Sonntag 15. Oktober 2006, 20:05

papst in die hölle, geht so was? ;-)

ne ernsthaft. in den mehrheitlich katholischen staaten ohne große kondomaufklärungskampagnen gibt es teilweise eine wesentlich gernigere aids-infektionsrate als in nicht-katholischen ländern die massenweise millionen für kondomaufklärungskampagnen ausgeben.

außerdem wie war des eine abcd konzept in afrika:
abstinenz
be faithful
condom
death
vier möglichkeiten ...

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Montag 16. Oktober 2006, 06:09

in den mehrheitlich katholischen staaten ohne große kondomaufklärungskampagnen gibt es teilweise eine wesentlich gernigere aids-infektionsrate als in nicht-katholischen ländern die massenweise millionen für kondomaufklärungskampagnen ausgeben.
Das bezweifle ich zwar. Allerdings muß man damit es nützt auch das Kondom verwenden. Wenn irgendein Afrikaner auf den Hauslatar hängt, oder ein europäischer Macho meint das Feeling sei besser ohne, dann verfehlt es natürlich seine Wirkung.

LG
Fiore
Einer ist Gesetzgeber und Richter, er, der die Macht hat, zu retten oder zu verderben. Wer aber bist du, daß du den Nächsten richtest? (Jak4,12)
In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Montag 16. Oktober 2006, 08:28

Der Europäer hat nichts mit der afrikanischen AIDS Seuche zu tun. In Europa und den USA haben alle Schwulen AIDS und jeder 6-millionste natursexuelle Mann. Das erschreckende dabei ist, dass die Homomafia in Europa und den USA die Schwulenkrankheit zur allgemeinen Krankheit umdefiniert hat und sich die Zeitgenossen in Europa und den USA davon vernebeln lassen.

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz » Montag 16. Oktober 2006, 09:49

In Europa und den USA haben alle Schwulen AIDS und jeder 6-millionste natursexuelle Mann.
Sehr gut das ich weiß das ich chon tot bin, dank Dr. Kordian.
Der Europäer hat nichts mit der afrikanischen AIDS Seuche zu tun.
Sprich Afrika Aids ist nicht europäisches Aids????? Denkt sich da der Virus in Afrika falle ich alle an, und in Europa nur die Schwulen?
Das erschreckende dabei ist, dass die Homomafia in Europa und den USA die Schwulenkrankheit zur allgemeinen Krankheit umdefiniert hat und sich die Zeitgenossen in Europa und den USA davon vernebeln lassen.
Kann es jeder bekommen oder nicht? Wenn es ein jeder bekommen kann ist es eine allgemeine Krankheit.
Die Erklärung warum es schwule hierzulande betrifft ist einfach nur das sie in einem nahezu immer glechbleibenden Umfeld sich aufhalten, währen du bei deinen "Natursexuellen" das alles sehr durchmischt hast, deshalb greift der "Schneeballefeckt" nicht.
Das ist immer so infiziere eine geschlossene Gruppe und sie sind alle infiziert über kurz oder lang, mach das bei einer offenen Gruppe und es verläuft sich, bzw. breitet sich gehemmt aus.

LG
Fiore
Einer ist Gesetzgeber und Richter, er, der die Macht hat, zu retten oder zu verderben. Wer aber bist du, daß du den Nächsten richtest? (Jak4,12)
In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4515
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: FFB

Beitrag von Knecht Ruprecht » Donnerstag 9. November 2006, 21:26

"Verhütungsmittel verursachen Unfruchtbarkeit", erläutert Anna Sobecka von der rechtsklerikalen LPR. Dazu zählten auch Kondome. Daher will sie die Verpackungen von Antibabypillen und Kondomen mit ähnlich drastischen Warnhinweisen wie jene auf den Zigarettenschachteln versehen.[...]"
http://www.diepresse.com/Artikel.aspx?c ... &id=597596

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit » Donnerstag 9. November 2006, 21:57

Hallo Knecht,

bitte beantworte mir zwei Fragen:
1. Unterscheidet sich der HI-Virus mit dem sich z.B. Menschen in Südafrika infizieren vom HI-Virus, mit dem sich z.B. Menschen in Deutschland infizieren?
2. Warum haben in Europa und somit auch in Deutschland alle Homosexuellen AIDS ?

Gruß, Pit
Knecht Ruprecht hat geschrieben:Der Europäer hat nichts mit der afrikanischen AIDS Seuche zu tun. In Europa und den USA haben alle Schwulen AIDS ... die Schwulenkrankheit zur allgemeinen Krankheit umdefiniert ...
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1470
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter » Donnerstag 9. November 2006, 22:02

Knecht Ruprecht hat geschrieben:
"Verhütungsmittel verursachen Unfruchtbarkeit", erläutert Anna Sobecka von der rechtsklerikalen LPR. Dazu zählten auch Kondome. Daher will sie die Verpackungen von Antibabypillen und Kondomen mit ähnlich drastischen Warnhinweisen wie jene auf den Zigarettenschachteln versehen.
Bei der Pille ist das ja bekannt. Aber wie will sie das für den Kondomgebrauch erklären? :kratz:
γενηθήτω το θέλημά σου·

taunuß
Beiträge: 3
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 12:50
Wohnort: Rüdesheim

Ich bin für ...

Beitrag von taunuß » Donnerstag 9. November 2006, 22:08

Ganzkörperkondome
Gummistiefel
und rosa Gummihandschuhe

Henry44
Beiträge: 103
Registriert: Donnerstag 29. Januar 2004, 18:55
Wohnort: Graz

Beitrag von Henry44 » Samstag 11. November 2006, 09:51

Ich stelle nur eine Frage zu den in allen möglichen christlichen Foren mit immer den gleichen Argumenten wiederkehrenden Diskussionen:

Würde sich Jesus, nach all dem, was wir über ihn wissen, mit Kondomen befassen, wäre er heute auf Erden?

Die Frage möge jeder selbst beantworten.

Allen einen guten Sonntag.

Henry44
Und wenn ich auch wandere durchs finstere Tal, so fürcht ich kein Unglück, denn du, Herr, bist bei mir.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24557
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn » Samstag 11. November 2006, 10:27

Er würde die Finger davon lassen, Henry, und zum selben lädt er
auch uns ein.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema