Thema Islam

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23491
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Niels » Dienstag 23. Juni 2015, 17:53

Siard hat geschrieben: Das war freilich bei den Mädchen, die zum IS ausgerissen sind nicht anders.
Bei welchen? Bei diesen: http://www.welt.de/vermischtes/weltgesc ... ollte.html

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5902
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Thema Islam

Beitrag von Siard » Dienstag 23. Juni 2015, 18:14

Ich meinte die aus Wien, aber es sind inzwischen schon einige, die diesen Weg gegangen sind.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24302
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Thema Islam

Beitrag von Juergen » Dienstag 23. Juni 2015, 20:08

Dr. Alfons Proebstl 74 - PSYCHOSE
Macht zeigt nicht den Charakter - sie verändert ihn!
Hallo liebe Ladies und Germanies, ja jetzt ist´s wieder soweit: All you can eat after eight! Der Ramadan ist da! Dumm ist´s diesmal, weil die Tage sehr lang sind, und der Mohammedaner nur vor bzw. nach dem Sonnenuntergang essen und trinken darf. Wie wir ja wissen, meinen die Politiker, dass der Islam zu uns gehört! Das bayerische Fernehen hat sofort reagiert und ein großes Ramadan-Logo in das Programm eingeblendet. Die Regierung hat natürlich auch sofort einen "Wegweiser" für Arbeitgeber herausgegeben, wie man seine Firma an die Bedürfnisse der Mohammedaner anpassen sollte...
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23491
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Niels » Dienstag 23. Juni 2015, 20:14

Juergen hat geschrieben:
Dr. Alfons Proebstl 74 - PSYCHOSE
Macht zeigt nicht den Charakter - sie verändert ihn!
Hallo liebe Ladies und Germanies, ja jetzt ist´s wieder soweit: All you can eat after eight! Der Ramadan ist da! Dumm ist´s diesmal, weil die Tage sehr lang sind, und der Mohammedaner nur vor bzw. nach dem Sonnenuntergang essen und trinken darf. Wie wir ja wissen, meinen die Politiker, dass der Islam zu uns gehört! Das bayerische Fernehen hat sofort reagiert und ein großes Ramadan-Logo in das Programm eingeblendet. Die Regierung hat natürlich auch sofort einen "Wegweiser" für Arbeitgeber herausgegeben, wie man seine Firma an die Bedürfnisse der Mohammedaner anpassen sollte...
:kugel:

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Thema Islam

Beitrag von Torsten » Dienstag 23. Juni 2015, 20:19

Dr. Alfons Proebstl leidet unter Haarausfall nicht ganz wie Beate Zschäpe unter Zahnschmerzen.

Hey! Jetzt lach mal darüber.

Hamsti
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 18:54

Re: Thema Islam

Beitrag von Hamsti » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:15

@umusungu
"Ein religiöses Motiv sei "so ziemlich" auszuschließen, da weder der Täter noch seine Familie, die aus dem bosnischen Kriegsgebiet geflüchtet waren, "besonders gläubig" seien. Sie orientierten sich auch nicht an religiösen Feiertagen, heißt es."
aus:
http://derstandard.at/217859463/Gra ... hmezustand

Na, wenn das der Standard schreibt, dann muß es ja stimmen, denn alles was der Standard schreibt ist wahr!

Diese Wahrheit wird besonders plausibel, wennman sofort nach der Tat mit beißreflex hundertprozentig ausschließen kann, daß die Ursache nicht Islam ist...
...ja und wie immer wird dann sofort die Spontandiagnose, medizinisch Bombenfest ohne jegliche ärztliche Konsultation mitgeliefert: [Punkt]

Sag mal, wie für wie doof haltet ihr uns denn???

Wie in der Original-DDR lernen immer mehr Bürger in der BRDDR zwischen den Zeilen zu lesen, bzw. aus der "Aktuellen Kamera" den geringen Wahrheitsgehalt zu filtern.
Wer heute noch Blockparteien, Lügenpresse glaubt, braucht sich nicht zu wundern, wenn er am nächsten Tag im klassenlosen Paradies aufwacht!

Die Alpenprawda hat schon gänzlich die Kommentarfunktion abgeschafft, damit nicht mehr offensichtlich wird, daß selbst von Prantl selbst gehirngewaschene Leser trotz Dauerindoktrination kaum noch den Artikeln glauben...
...doch die einst konservative FAZ läßt noch ab und zu Kommentare zu und diese lassen sich dsortieren, nach den am meisten empfohlenen..
sehr erhellend, mal schauen wie lange solch eine Meinungsäußerung noch erlaubt wird, mehren sich doch die Straftaten der Gedankenverbrechen immer mehr, je mehr die Lügenpresse bemüht ist zu verkünden Krieg ist Frieden

Die Kluft zwischen öffentlicher und veröffentlichter Meinung wird immer größer

Da muß sich die Kandesbunzlerin aber beeilen, die Umwandlung in die Original-Diktatur schneller voranzutreiben, denn sonst muß sie sich vielleicht bald ein anderes Volk wählen

Man kann vielleicht Teile des Volkes wie linksgrüne GutmenschInnen über lange Zeit belügen, man kann aber nicht das ganze Volk die ganze Zeit belügen!

Hamsti
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 18:54

Re: Thema Islam

Beitrag von Hamsti » Mittwoch 24. Juni 2015, 13:22

Bei einer Amokfahrt, die der Täter am Sabbat vor einer Synagoge begann, der seine Frau zwang Kopftuch zu tragen und trotz 20-jährigem Aufenthalt in Österreich als unintegrierbar galt, da kann man natürlich ein islamisches Motiv von vornehrein ausschließen...

Man man man solche Tatsachen kann ja selbst die Lügenpresse nur noch vor solchen Hardcore-GutmenschInnen verschweigen

Hamsti
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 16. Juni 2015, 18:54

Re: Thema Islam

Beitrag von Hamsti » Mittwoch 24. Juni 2015, 14:02

@Overkott
"Wo kommst du denn her?"

Salaam
Ich komme daher aus dem stark bereicherten zukünftigen Kalifat Germanistan, wo die glorreichen Errungenschaften des Propheten -Friede sei auf ihm- tagtäglich umgesetzt werden, damit dieser Vasallenstaat des Groß-Osmanischen Reiches mit Hilfe von Mufti Gauck und den Dhimmis endlich dem Hause des Friedens überführt werden kann...

Wenzel
Beiträge: 751
Registriert: Donnerstag 8. September 2011, 22:07
Wohnort: Landkreis Augsburg // Praga Caput Regni

Re: Thema Islam

Beitrag von Wenzel » Donnerstag 25. Juni 2015, 15:05

Scharia light in Niederbayern ....
hat natürlich nichts mit dem Islam zu tun, sondern mit dem deutschunfreundlichen Wesen der links-grüninnen-Medien und
Lehrer, - ininnen, oder ... :turban:

http://www.pi-news.net/2015/06/pocking- ... ordernden/
Pange, lingua, gloriosi corporis mysterium (Thomas von Aquin)
Westliche Wertegemeinschaft: Kinder- und Alten-Euthanasie, Genderwahn, Homoterror, Abtreibung, Ökowahn, Überwachungsmonströsität, political correctness ....

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Donnerstag 25. Juni 2015, 15:12

Wer hat Lust die Zahl der vom "Propheten" angeordneten Morde an Kritikern, Gegnern und Spöttern zu schätzen? Manchmal wurden auch Blinde exekutiert....

Hier gibt es eine Aufstellung auf Englisch:

http://wikiislam.net/wiki/List_of_Killi ... y_Muhammad

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Thema Islam

Beitrag von overkott » Samstag 27. Juni 2015, 19:23

Der IS wird zerfallen, wenn sich die Sunniten in den besetzten Gebiete von ihm befreien. Die USA könnten Hilfe zur Selbsthilfe leisten.

Dazu müssen die Sunniten einen Widerstand organisieren. Dieser kann Selbstverteidigung nach Schweizer Vorbild praktizieren. Dadurch wird die Front aufgeweicht und das Zurückdrängen der Besatzer von außen erleichtert. Der Widerstand braucht allerdings auch eine politische Perspektive für die Zeit nach der Befreiung durch Hilfe zum Wiederaufbau.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Thema Islam

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Samstag 27. Juni 2015, 21:14

Ini der von Wenzel verlinkten Situation unterstelle ich der Schulleitung weniger vorauseilenden Gehorsam oder Gutmenschentum als böswillige Provokation. Selbst in Passau werden schon mal Muslime vorgekommen sein. Man kann also wissen, das auch solche Menschen nicht schlicht gegenüber allem, was einen kurzen Rock trägt, übergriffig werden.

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Thema Islam

Beitrag von Yeti » Samstag 27. Juni 2015, 21:49

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:böswillige Provokation.
Durchaus nicht. Es braucht nur eine Sache zu passieren, ein dummer Spruch eines Schülers oder eines Elternteils. Wenn das Ganze bekannt wird (Presse), wird das Schulamt den Schulleiter zuerst fragen, was er grundsätzlich zur Vermeidung einer solchen Situation getan hätte, da kann man Gift drauf nehmen. "Verantwortung übernehmen" bedeutet bei vielen noch immer, diese Verantwortung "nach unten" weiterzugeben.
#gottmensch statt #gutmensch

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Thema Islam

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Samstag 27. Juni 2015, 22:21

Aber selbst in Passau wird man doch irgendwelche Migrantenkinder in den Schulen haben, mit denen man jeden unfairen Anwurf locker kontern kann. Ich habe gestern noch einer duchgeknallten 10-jährigen, die laut Rassismus schreiend aus dem Büro der Schulleitung gerannt kam, weil sie erfolglos versucht hatte, die Eiseinladung ihrer Klassenlehrerin zu Ferienbeginn zu torpedieren, die frischen Bilder der Abschlußklasse mit vielen Muslimen und einigen Kopftüchern gezeigt. Das dumme Gör blieb leider uneinsichtig, aber sie hat ja noch fünf Jahre auf der Schule, wenn es denn gut geht, aber glauben Sie, deren Eltern hätten den Hauch einer Chance auf einen Skandal? Man muß sich auch nicht bei jedem Theater gleich ins Hemd machen.

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Thema Islam

Beitrag von Yeti » Samstag 27. Juni 2015, 22:32

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Aber selbst in Passau wird man doch irgendwelche Migrantenkinder in den Schulen haben, mit denen man jeden unfairen Anwurf locker kontern kann. Ich habe gestern noch einer duchgeknallten 10-jährigen, die laut Rassismus schreiend aus dem Büro der Schulleitung gerannt kam, weil sie erfolglos versucht hatte, die Eiseinladung ihrer Klassenlehrerin zu Ferienbeginn zu torpedieren, die frischen Bilder der Abschlußklasse mit vielen Muslimen und einigen Kopftüchern gezeigt. Das dumme Gör blieb leider uneinsichtig, aber sie hat ja noch fünf Jahre auf der Schule, wenn es denn gut geht, aber glauben Sie, deren Eltern hätten den Hauch einer Chance auf einen Skandal? Man muß sich auch nicht bei jedem Theater gleich ins Hemd machen.
Wenn man so etwas schulintern klären kann und da auch nichts dran ist (wie im von Ihnen geschilderten Fall), ist das sicher kein Problem. Wenn es aber die Schule verlässt und an eine höhere Instanz kommt und gar Presse mit im Spiel ist und gar etwas Politisches, wird er - sicher zu Recht - befürchten, dass er von oben keine Unterstützung bekommt. Im Gegenteil, es wird ihm als Inkompetenz ausgelegt werden, dass er das Problem nicht intern lösen konnte. Insofern verstehe ich die verlinkte Bekanntmachung des Schulleiters vollkommen. Man kann oft gar nicht doof genug denken, was sich aus sowas entwickeln kann.

Nachbemerkung: Was die Eltern betrifft, muss man auch einen Schulleiter haben, der sich vor seine Kollegen stellt. Das ist leider nicht immer der Fall, s. Stichwort "Verantwortung" oben.
#gottmensch statt #gutmensch

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Thema Islam

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Sonntag 28. Juni 2015, 00:30

Ôch, ich schreibe Ihnen ohne Mühe einen schmalzigen Artikel über die tapfere kleine Muslima, die auf den Treppenstufen der Eisdiele alleine vor sich hin schmachtet, während der Rest der Klasse sich mit Eis vollstopft. Der Bildredakteur muß nur geschickt an den ganzen anderen Eis essenden Muslimen vorbei knipsen. In der Lokalzeitung werde ich das zwar nicht los, da arbeiten schließlich Eltern schulpflichtiger Kinder, aber ein paar Internetforen würde ich dafür schon finden. Je nach Verlinkung kann man dafür einen kleinen oder größeren shitstorm ernten. Wenn sich der mail-Kasten der Schule bläht, ist es dann nicht mehr intern, da guckt mindestens die Kommune, wahrscheinlich auch Arnsberg drauf. Bei wirklich Pech sogar wer vom Ministerium. Na dann schreibt man halt eine Gegendarstellung. Das bringt doch keinen um.
Eigentlich ist mein Beispiel sogar ein positives. Noch vor wenigen Jahren hatten wir diese Art von Muslimen nur an Haupt- oder Gesamtschulen, jedenfalls in meiner Stadt. Auf den Realschulen und Gymnasien waren es die Kinder der muslimischen Eltern, die sehr ehrgeizig waren und bereit, für den Erfolg ihrer Kinder jede Menge Kröten zu schlucken, wenn sie nicht selbst säkulare Muslime waren. Fünftklässler mit Kopftuch habe ich jedenfalls dieses Schuljahr zum ersten Mal an unserer Schule gesehen. Bis jetzt fingen die Kopftuchexperimente so in der achten Klasse an. Das sind jetzt die schwerer zu integrierenden Milieus, aber dann muß man sie eben integrieren und sich von ihnen nicht auf dem Kopf rumtanzen lassen. Ist doch zunächst mal ein Ansatz, dass es einige immerhin so weit gebracht haben.
Deshalb finde ich die Passauer Aktion so genau falsch rum. Ich hätte mich nicht an die Eltern, sondern an die Schüler gewandt, ihnen erklärt, dass wir Nachbarn kriegen, die sich weder in unserer Stadt noch mit unserer Gesellschaft auskennen können. Dass ich deshalb erwarte, dass sie sich zivilisiert und auskunftsfreudig aufführen, aber auch, dass sie sich nicht blöd anmachen lassen sollen, damit die Neuen nicht denken, dass sei hier so üblich.

Nachbemerkung: Man kann wirklich nicht so blöd denken, wie es kommt. Meinen Sie, der Passauer Schulleiter ist mit seinem Ergebnis besonders glücklich?

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Thema Islam

Beitrag von Yeti » Sonntag 28. Juni 2015, 12:13

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ôch, ich schreibe Ihnen ohne Mühe einen schmalzigen Artikel über die tapfere kleine Muslima, die auf den Treppenstufen der Eisdiele alleine vor sich hin schmachtet, während der Rest der Klasse sich mit Eis vollstopft. Der Bildredakteur muß nur geschickt an den ganzen anderen Eis essenden Muslimen vorbei knipsen. In der Lokalzeitung werde ich das zwar nicht los, da arbeiten schließlich Eltern schulpflichtiger Kinder, aber ein paar Internetforen würde ich dafür schon finden. Je nach Verlinkung kann man dafür einen kleinen oder größeren shitstorm ernten. Wenn sich der mail-Kasten der Schule bläht, ist es dann nicht mehr intern, da guckt mindestens die Kommune, wahrscheinlich auch Arnsberg drauf. Bei wirklich Pech sogar wer vom Ministerium. Na dann schreibt man halt eine Gegendarstellung. Das bringt doch keinen um.
Diese Sache ist garantiert schon beim Ministerium gelandet: Die betroffene Schule hat reagiert und auf ihrer Seite eine Art Gegendarstellung veröffentlicht: "Rechte nutzen Elternbrief für Ausländerhetze" Ich stimme Ihnen zu, so etwas hätte man mit gutem Willen (und ich gebe zu: mit etwas mehr Geschick seitens der Schulleitung) intern regeln können. Ich wäre als Schulleiter z.B. in die Klassen gegangen und hätte das erklärt, parallel auch noch auf einem Elternabend, auf jeden Fall nichts Schriftliches. Er aber reagiert so:
Wilhelm-Diess-Gymnasium hat geschrieben:"Deshalb hat er gestern eine Ergänzung zu dem strittigen Elternbrief herausgegeben, in dem er genau das noch einmal klarstellt."
Also neue Papiere, Listen, Bekanntgaben. Er wurde schon längst zum Getriebenen. Da hilft es nichts, dass der Sprecher des KM meint:
Dr. Ludwig Unger, Leiter der Pressestelle des bayerischen Kultusministeriums hat geschrieben:"Ich finde es beispielhaft, wie er seiner Informations- und Fürsorgepflicht nachgekommen ist. Es ist auch seine Pflicht, in so einem Fall zu erklären, was passiert und wie der Ablauf an der Schule weitergeht. Außerdem bittet er lediglich um angemessene Kleidung, er verbietet keine ..."
Der Schulleiter hätte Präsenz in den Klassen und Elternabenden zeigen, nicht sich hinter Papieren und Verlautbarungen verstecken sollen.
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Eigentlich ist mein Beispiel sogar ein positives. Noch vor wenigen Jahren hatten wir diese Art von Muslimen nur an Haupt- oder Gesamtschulen, jedenfalls in meiner Stadt. Auf den Realschulen und Gymnasien waren es die Kinder der muslimischen Eltern, die sehr ehrgeizig waren und bereit, für den Erfolg ihrer Kinder jede Menge Kröten zu schlucken, wenn sie nicht selbst säkulare Muslime waren. Fünftklässler mit Kopftuch habe ich jedenfalls dieses Schuljahr zum ersten Mal an unserer Schule gesehen. Bis jetzt fingen die Kopftuchexperimente so in der achten Klasse an. Das sind jetzt die schwerer zu integrierenden Milieus, aber dann muß man sie eben integrieren und sich von ihnen nicht auf dem Kopf rumtanzen lassen. Ist doch zunächst mal ein Ansatz, dass es einige immerhin so weit gebracht haben.
Ihr Beispiel ist nur positiv, ich beglückwünsche Sie, wahrscheinlich haben Sie eine Schulleitung, wie sie sein soll. Sie haben auch Recht mit der Entwicklung, die Sie beschreiben, das kann ich bestätigen: Die weniger oder nicht integrierten Schülerinnen und Schüler aus Migrantenfamilien drängen nun in die gehobenen Bildungsgänge. Und es stimmt, wenn Sie schreiben, dass von dieser Klientel früher mehr "Kröten" geschluckt wurden, um das große Ziel (Abitur) zu erreichen (wenn man denn bei Schwimmunterricht, Wandertag, Schulausflug, Exkursionen und Klassenfahrt von "Kröten" sprechen will). Heute erlebe ich Fälle, in denen Eltern von Schülern mit Migrationshintergrund z.B. fordern, die vom KM und Lehrplan vorgeschriebene Lektüre im Deutschunterricht zu ändern (z.B. "Frühlings Erwachen"/Wedekind, "Dantons Tod"/Büchner, sogar "Effi Briest"/Fontane [wg. der Ehebuchszene]), ich habe es auch schon erlebt, dass Passagen in diesen Werken schulintern getilgt wurden (!), um derartigen Konflikten von vornherein auszuweichen, sozusagen in vorauseilendem Gehorsam. Sie bezeichnen so etwas als "auf dem Kopf herumtanzen" und Sie haben auch hier Recht. Es bräuchte eine Schulleitung und eine kultusministerielle Hierarchie, die keine Angst vor Konflikten hat. Was ich aber immer mehr beobachte, ist ein Kotau vor noch vor wenigen Jahren unvorstellbaren Forderungen, den Lehrplan kulturkompatibel zu machen. Damit wird das, was "Lernen" eigentlich bedeutet, sabotiert: Die Schüler werden nicht mehr mit Neuem konfrontiert, sondern nur noch mit einem gefilterten Spiegelbild ihres durch den familiär-sozialen Mikrokosmos stark eingeschränkten Kultur- und Bildungsbegriffes.

Apropos Kopftuch: Von einigen Schulen hörte ich, dass bis vor einigen Jahren der türkische Konsul vorstellig wurde, um darum zu bitten, das Kopftuchtragen an der jeweiligen Schule zu unterbinden. Das war natürlich zu Zeiten, als die Türkei noch streng kemalistisch war. Wahrscheinlich ist es heute genau andersherum.
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Deshalb finde ich die Passauer Aktion so genau falsch rum. Ich hätte mich nicht an die Eltern, sondern an die Schüler gewandt, ihnen erklärt, dass wir Nachbarn kriegen, die sich weder in unserer Stadt noch mit unserer Gesellschaft auskennen können. Dass ich deshalb erwarte, dass sie sich zivilisiert und auskunftsfreudig aufführen, aber auch, dass sie sich nicht blöd anmachen lassen sollen, damit die Neuen nicht denken, dass sei hier so üblich.
Richtig, ich stimme Ihnen zu. Ich glaube, der Schulleiter wird auch noch bereuen, dass er das Ganze mit "Rechte nutzen Elternbrief für Ausländerhetze" auf eine politische Ebene gehievt hat, die so nicht von allen wahrgenommen wird (s. auch hier). Ich könnte mir nämlich vorstellen, dass v.a. die Eltern jetzt nicht nur gegen Schulleitung und Kultushierarchie auf die Barrikaden gehen, sondern auch gegen die Kommune und Landratsamt. Es lohnt sich wahrscheinlich, die Entwicklung zu verfolgen. Wie man liest, ist die AfD darauf schon aufmerksam geworden...
Auf diesen Eintrag beruft sich eine AfD-Stadträtin aus Landau in der Pfalz und fordert in einer E-Mail an die PNP gar den Rücktritt Thalhammers: Sie wirft ihm vor, "Gesetze des Grundgesetzes zu brechen und abzuschaffen".
(Landau gehört zwar nicht zu Bayern, war aber mal so... :) )
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Nachbemerkung: Man kann wirklich nicht so blöd denken, wie es kommt. Meinen Sie, der Passauer Schulleiter ist mit seinem Ergebnis besonders glücklich?
Nein, inzwischen wohl nicht mehr. Aber es war halt auch ein falscher Stil. Ein Schulleiter hat an seiner Schule zuallererst Präsenz zu zeigen und versteckt sich nicht hinter verwaltungsbürokratischen Ersatzhandlungen.
#gottmensch statt #gutmensch

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Thema Islam

Beitrag von Yeti » Dienstag 30. Juni 2015, 21:08

#gottmensch statt #gutmensch

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Mittwoch 1. Juli 2015, 10:04

Gestern sah ich in einem Cafe zwei "Damen" (so um die 15). Während die eine noch einen superkurzen Mini trug hatte die andere eine winzige Lederhose an, die an der Bikini-Schamhaarzone absichtlich noch bearbeitet war, um noch weniger zu bedecken. Hier war die Hose absichtlich über die rasierte Zone noch etwas hinuntergezogen.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Thema Islam

Beitrag von HeGe » Montag 6. Juli 2015, 14:02

kath.net hat geschrieben:Syrien: Keine Spur von IS-Geisel Pater Jacques Mourad

Sorge um die seit 2013 entführten kirchlichen Persönlichkeiten P. Mourad, P. Dall'Oglio, Diakon Dekermenian, Metropolit Youhanna Ibrahim und Metropolit Yazigi [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14382
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Thema Islam

Beitrag von HeGe » Montag 6. Juli 2015, 14:03

kath.net hat geschrieben:Der ‚Islamische Staat in Palästina‘ stellt Ultimatum

Christen sollen bis 18. Juli Jerusalem verlassen. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Mittwoch 8. Juli 2015, 22:56

http://www.al-adala.de/index.php/politi ... n-salafist

Interessant. Der deutsche Muslim rief zur Auswanderung auf.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Thema Islam

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Donnerstag 9. Juli 2015, 11:07

Ja, den Brief fand ich auch interessant. Die Redaktion der webside ist allerdings ausgesprochen dämlich. Weshalb sollte ein Muslim, der in Jordanien lebt, seine Abschiebung aus Deutschland fürchten? Weshalb sollte man überhaupt einen Muslim, der integrationsunwillige Muslime zur Auswanderung auffordert, abschieben wollen? Mal ganz unabhängig davon, dass es dafür gar keine Rechtsgrundlage gibt.

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Donnerstag 9. Juli 2015, 17:21

Mit 34 Jahren entschied sie sich für das Kopftuch. [Formulierung aufgrund von Beanstandung leicht "entschärft". Ecce als Mod]

http://www.merkur.de/lokales/wolfratsha ... 1481.html

Benutzeravatar
mensch
Beiträge: 480
Registriert: Montag 20. Oktober 2014, 13:20

Re: Thema Islam

Beitrag von mensch » Donnerstag 9. Juli 2015, 17:32

http://www.tagesspiegel.de/berlin/erzbi ... 3136.html

:auweia:

Den Berlinern schlägt der fehlende Erzbischof aufs Dach...
... oder es ergeben sich in diesem Zusammenhang ganz neue Perspektiven für den Umbau der Berliner Bischofskirche :breitgrins:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5902
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Thema Islam

Beitrag von Siard » Donnerstag 9. Juli 2015, 18:17

mensch hat geschrieben:http://www.tagesspiegel.de/berlin/erzbi ... 30136.html

:auweia:

Den Berlinern schlägt der fehlende Erzbischof aufs Dach...
... oder es ergeben sich in diesem Zusammenhang ganz neue Perspektiven für den Umbau der Berliner Bischofskirche :breitgrins:
Dämlicher Artikel, aber es ist natürlich sinnvoll die Umwidmung in eine Moschee zu berücksichtigen – der Zeitpunkt läßt sich ausrechnen.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2895
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Thema Islam

Beitrag von ar26 » Freitag 10. Juli 2015, 00:17

Starkes Interview mit dem syrisch-katholischen Erzbischof von Mossul

Wundert mich, daß die FAZ so etwas bringt, wo doch der Islam lt. Kanzlerette zu Deutschland gehört.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Dienstag 14. Juli 2015, 00:58

Hier sieht man mit welchem Aufwand das saudi-arabische Konigshaus die Mission fördert:

http://www.quran-pdf.com/en/

Da die Wahabiten in Wirklichkeit natürlich Salafisten sind, wird klar, warum man bei den Botschaften auf Anfrage kostenlos Koranexemplare bekommt. Und zwar gutgemachte Stücke und keinen Billigschrott.

Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Tinius » Dienstag 21. Juli 2015, 01:31

Schaut euch mal diese Kommentare zu einer neuen Koran-Verteilaktion an. Da sieht man, wie diese Muslime im Monat Ramadan (da sollen sie schön lieb und nett sein) sich hasserfüllt und voller Abscheu auf einen muslimischen (!) Blogger stürzen, der auf seiner Seite kritisch über diese neue Gruppe berichtet.

http://islamische-buecher-auf-deutsch.d ... propheten/

Offensichtlich haben es die bio-deutschen Islam-Konvertiten nicht leicht in der Welt eines bösen Islam...

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23491
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Niels » Mittwoch 22. Juli 2015, 09:59

Wer sein Geld "ethisch korrekt" anlegen möchte, ist hier richtig: http://www.welt.de/wirtschaft/article14 ... -Bank.html
:narr: :zirkusdirektor: :turban:
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Sarandanon
Beiträge: 1588
Registriert: Mittwoch 20. Februar 2013, 19:59
Wohnort: Katholisches Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland

Re: Thema Islam

Beitrag von Sarandanon » Mittwoch 22. Juli 2015, 10:33

Niels hat geschrieben:Wer sein Geld "ethisch korrekt" anlegen möchte, ist hier richtig: http://www.welt.de/wirtschaft/article14 ... -Bank.html
:narr: :zirkusdirektor: :turban:
Naja, die Definitionen von "ethisch-korrekt" sind sicherlich mannigfaltig...
Dich, o Herr, kann nur verlieren, wer dich verlässt.
(Augustinus Aurelius)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23491
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Thema Islam

Beitrag von Niels » Donnerstag 6. August 2015, 16:23

"Es sollte das größte Blutbad an Christen werden – Dschihadist schoß sich selbst in den Fuß": http://www.katholisches.info/215/8/5 ... -den-fuss/

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema