Nachrichten aus den Bistümern IV

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von cantus planus »

HeGe hat geschrieben:
kath.net hat geschrieben:Bischof untersagt 'Messe für Wiederverheiratete und Homosexuelle'

Graz-Seckauer Diözesanpriester provoziert mit umstrittenen Messen. Bischof Kapellari zieht die Notbremse. Priester: „Gänzlich ignorieren werden wir das Verbot des Bischofs zwar nicht, gänzlich befolgen aber auch nicht.“ [...]
"Wir sind nicht schizophren."
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

CIC_Fan

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von CIC_Fan »

ist doch logisch wie das jetzt weitergeht die messe findet entweder in einer evangelishen Kirche statt oder in einem weltlichen Saal oder es kommt eine röm Weisung wie beim Pontfikalbegräbnis für den Pseudobischof in Italien

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19635
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von overkott »

Der Glaube ist keine Lehre oder Philosophie, sondern es geht um Warmherzigkeit, Pater. Wenn jetzt jeder Bischof oder Pfarrer meint, er könne beliebig barmherzig sein, dann hat er den Papst nicht verstanden, der im Zweifel entscheidet, was das ist. Man sollte einfach mal entsprechende Bücher lesen.

Benutzeravatar
kreuzzeichen
Beiträge: 383
Registriert: Sonntag 22. April 2012, 18:28

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von kreuzzeichen »

Nachrichten aus Erfurt, ein Bischof ist gefunden:
http://www.jenapolis.de/2014/09/18/domp ... furt-wird/
"Für jedes Problem gibt es eine einfache Lösung – klar, einleuchtend und falsch." (Henry Louis Mencken)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14766
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von HeGe »

kreuzzeichen hat geschrieben:Nachrichten aus Erfurt, ein Bischof ist gefunden:
http://www.jenapolis.de/2014/09/18/domp ... furt-wird/
Kardinal Meisner wäre doch verfügbar. Zurück zu den Anfängen, sozusagen. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Rumkugel
Beiträge: 74
Registriert: Samstag 21. Dezember 2013, 14:25
Wohnort: In einer kleinen Konditorei. Aber nicht in Brothausen (Beit-Lechem)

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Rumkugel »

Der Domprobst erzählt uns morgen,
was wir heute in der Zeitung lesen können.

http://www.bild.de/regional/leipzig/bis ... .bild.html


*Is ja zum Rumkugeln*
Wenn um Rumkugeln Rumkugeln rumkugeln,
kugeln um Rumkugeln Rumkugeln rum.

Benutzeravatar
Exilfranke
Beiträge: 758
Registriert: Samstag 23. Juni 2012, 07:23

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Exilfranke »

Rumkugel hat geschrieben:Der Domprobst erzählt uns morgen,
was wir heute in der Zeitung lesen können.

http://www.bild.de/regional/leipzig/bis ... .bild.html


*Is ja zum Rumkugeln*
Lese ich nicht, will mir ja die Spannung nicht durch einen Spoiler nehmen lassen. :D
„Was du in anderen entzünden willst, muss in dir selbst brennen.“ - Aurelius Augustinus.

Bitt Gott für uns, Maria.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von cantus planus »

Nachdem deutsche Zeitungen bei jedem vakanten Bischofssitz Msgr. Gänswein verkünden, sind solche Meldungen ohne mit Vorsicht zu geniessen. Solange der Name nicht vom Dompropst und Rom bestätigt ist, hat eine solche Meldung keinerlei Wert.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Heinrich II »

Bei Oster und Burger hatte die Presse aber auch die richtigen Namen verkündet. Meine Prognose ist daher, dass die Meldung stimmt.
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Maurus »

cantus planus hat geschrieben:Nachdem deutsche Zeitungen bei jedem vakanten Bischofssitz Msgr. Gänswein verkünden, sind solche Meldungen ohne mit Vorsicht zu geniessen. Solange der Name nicht vom Dompropst und Rom bestätigt ist, hat eine solche Meldung keinerlei Wert.
Naja, ich weiß nicht. Die Orakel vorher sind tatsächlich meist nichts wert. Aber Meldungen einen Tag vor der Bekanntgabe haben gewöhnlich mit den üblichen Lecks im politischen Apparat zu tun. Das stimmte in der letzten Zeit eigentlich immer.

pierre
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 21. Oktober 2010, 23:54
Wohnort: Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von pierre »

Somit hätte dann Mainz nur einen emerietierten Weihbischof halte ich für sehr unwahrscheinlich den alten Kardinal Lehmann dort alleine zu lassen,zumal dort mit einer baldigen Vakanz zu rechnen ist

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12467
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Hubertus »

Maurus hat geschrieben:Aber Meldungen einen Tag vor der Bekanntgabe haben gewöhnlich mit den üblichen Lecks im politischen Apparat zu tun. Das stimmte in der letzten Zeit eigentlich immer.
So ist es.
pierre hat geschrieben:Somit hätte dann Mainz nur einen emerietierten Weihbischof halte ich für sehr unwahrscheinlich den alten Kardinal Lehmann dort alleine zu lassen,zumal dort mit einer baldigen Vakanz zu rechnen ist
Kard. Lehmann ist 78, könnte noch rund zwei Jahre im Amt bleiben, wenn die Gesundheit es ihm erlaubt. Einen Weihbischofsposten neu zu besetzen, dürfte nicht so lange dauern.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Maurus »

Hubertus hat geschrieben:
pierre hat geschrieben:Somit hätte dann Mainz nur einen emerietierten Weihbischof halte ich für sehr unwahrscheinlich den alten Kardinal Lehmann dort alleine zu lassen,zumal dort mit einer baldigen Vakanz zu rechnen ist
Kard. Lehmann ist 78, könnte noch rund zwei Jahre im Amt bleiben, wenn die Gesundheit es ihm erlaubt. Einen Weihbischofsposten neu zu besetzen, dürfte nicht so lange dauern.
Ja, aber angeblich gibt es ja eine Regel, wonach kurz vor der Emeritierung keine neuen Weihbischöfe mehr ernannt werden sollen, damit der alte Diözesanbischof nicht den neuen an sein Personal bindet. Das wäre in Mainz schon problematisch, man müsste ähnlich wie in Köln wohl davon abgehen, denn dass Lehmann das zwei Jahre ohne Weihbischof macht, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19079
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von taddeo »

Da wär dann ein Bischofskoadjutor praktisch.

Raphaela
Beiträge: 5227
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Raphaela »

Maurus hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
pierre hat geschrieben:Somit hätte dann Mainz nur einen emerietierten Weihbischof halte ich für sehr unwahrscheinlich den alten Kardinal Lehmann dort alleine zu lassen,zumal dort mit einer baldigen Vakanz zu rechnen ist
Kard. Lehmann ist 78, könnte noch rund zwei Jahre im Amt bleiben, wenn die Gesundheit es ihm erlaubt. Einen Weihbischofsposten neu zu besetzen, dürfte nicht so lange dauern.
Ja, aber angeblich gibt es ja eine Regel, wonach kurz vor der Emeritierung keine neuen Weihbischöfe mehr ernannt werden sollen, damit der alte Diözesanbischof nicht den neuen an sein Personal bindet. Das wäre in Mainz schon problematisch, man müsste ähnlich wie in Köln wohl davon abgehen, denn dass Lehmann das zwei Jahre ohne Weihbischof macht, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Also, bei uns im Erzbistum Freiburg wurde der Erzbischof eremitiert und ein Weihbischof. - Und noch vor dem neuen Erzbischof hatten wir einen neuen Weihbischof. - Das war kurz vor der Emeritierung von Erzbischof Zollitsch. - Von daher stimmt diese Regel garantiert nicht.
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

Benutzeravatar
phylax
Beiträge: 920
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 13:50
Wohnort: Kurtrier

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von phylax »

Dann müßte sich Lehmann mal endlich wirklich in seine Diözese reinknien.
Ipse
Von Gott kommt mir ein Freudenschein,/ wenn Du mich mit den Augen Dein/ gar freundlich tust anblicken

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Maurus »

Raphaela hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
pierre hat geschrieben:Somit hätte dann Mainz nur einen emerietierten Weihbischof halte ich für sehr unwahrscheinlich den alten Kardinal Lehmann dort alleine zu lassen,zumal dort mit einer baldigen Vakanz zu rechnen ist
Kard. Lehmann ist 78, könnte noch rund zwei Jahre im Amt bleiben, wenn die Gesundheit es ihm erlaubt. Einen Weihbischofsposten neu zu besetzen, dürfte nicht so lange dauern.
Ja, aber angeblich gibt es ja eine Regel, wonach kurz vor der Emeritierung keine neuen Weihbischöfe mehr ernannt werden sollen, damit der alte Diözesanbischof nicht den neuen an sein Personal bindet. Das wäre in Mainz schon problematisch, man müsste ähnlich wie in Köln wohl davon abgehen, denn dass Lehmann das zwei Jahre ohne Weihbischof macht, kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
Also, bei uns im Erzbistum Freiburg wurde der Erzbischof eremitiert und ein Weihbischof. - Und noch vor dem neuen Erzbischof hatten wir einen neuen Weihbischof. - Das war kurz vor der Emeritierung von Erzbischof Zollitsch. - Von daher stimmt diese Regel garantiert nicht.
"Garantiert" ist ein zu starkes Wort. Der Ausnahmen sind in der Kirche oft viele...

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14766
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von HeGe »

Wie erwartet: Der Mainzer Weihbischof Ulrich Neymeyr ist neuer Bischof von Erfurt.

http://press.vatican.va/content/salasta ... 1442.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Wim1964
Beiträge: 316
Registriert: Freitag 6. Juli 2007, 16:41
Wohnort: Bistum Würzburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Wim1964 »

HeGe hat geschrieben:Wie erwartet: Der Mainzer Weihbischof Ulrich Neymeyr ist neuer Bischof von Erfurt.

http://press.vatican.va/content/salasta ... 1442.html
Weihbischof Ulrich Neymeyr ist mir bisher nicht aufgefallen - kennt ihn jemand hier? Wie ist er "einzuordnen"?

Gruß
Wim

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Heinrich II »

Aus meinen Erfahrungen im Mainzer Dom kann ich jedenfalls sagen, dass er den NOM würdig zelebriert (aber das ist bei Kardinal Lehmann auch der Fall). Aus den Predigten ist er mehr weder als besonders konservativ noch als besonders progressiv ausgefallen. Bei der letzten Erwachsenenfirmung (an einem Bundesligasamstag) hat er sich besonders bei den Messdienern bedankt, von denen "einige sicher auch gerne im Stadion gewesen wären."

Es scheint er kann ganz gut mit Jugendlichen, aber die Jugendpastoral war ja wohl auch ein Thema von ihm. Auch wenn ich ihn bisher nicht persönlich kennengelernt habe, macht er einen sympathischen Eindruck.

Wirklich viel kann ich aber nicht über ihn sagen.
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Benutzeravatar
phylax
Beiträge: 920
Registriert: Sonntag 9. Mai 2010, 13:50
Wohnort: Kurtrier

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von phylax »

:daumen-rauf:
Ja, man sieht ihn gelegentlich in der Nähe des Domes auf der Strasse. Er nimmt freundlich Kontakt auf.
An Predigten kann ich mich nicht mehr erinnern.
Von Gott kommt mir ein Freudenschein,/ wenn Du mich mit den Augen Dein/ gar freundlich tust anblicken

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von cantus planus »

Jemand, der freundlich grüsst aber ansonsten nicht auffällt (überspitzt gesagt)? :hmm:

Das wäre erstaunlich, nachdem die letzten Bischofsernennungen in Deutschland durchaus beachtlich waren. Bei allem, was ich am amtierenden Papst auszusetzen habe, muss ich sagen: er zeigt, dass die Kirche doch noch regierbar ist, wenn ein Papst nur will. Und das tut er immerhin konsequent.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Heinrich II »

cantus planus hat geschrieben:Jemand, der freundlich grüsst aber ansonsten nicht auffällt (überspitzt gesagt)? :hmm:

Das wäre erstaunlich, nachdem die letzten Bischofsernennungen in Deutschland durchaus beachtlich waren. Bei allem, was ich am amtierenden Papst auszusetzen habe, muss ich sagen: er zeigt, dass die Kirche doch noch regierbar ist, wenn ein Papst nur will. Und das tut er immerhin konsequent.
Vielleicht hat er sich auch zurückgehalten als Weihbischof. Sein "Chef" äußert sich ja nun genug...
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2468
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die letzten Bischofsernennungen quer lagen zu dem üblichen Lagerdenken. Vielleicht ist das auch so eine und das auch noch gewollte und gute Politik.

iustus
Beiträge: 7032
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von iustus »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die letzten Bischofsernennungen quer lagen zu dem üblichen Lagerdenken. Vielleicht ist das auch so eine und das auch noch gewollte und gute Politik.
Meine Befürchtung ist, dass die letzten Ernennungen noch auf gute Leute in der Bischofskongregation zurückzuführen sind, die Franziskus noch nicht beseitigt hat.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von cantus planus »

iustus hat geschrieben:
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die letzten Bischofsernennungen quer lagen zu dem üblichen Lagerdenken. Vielleicht ist das auch so eine und das auch noch gewollte und gute Politik.
Meine Befürchtung ist, dass die letzten Ernennungen noch auf gute Leute in der Bischofskongregation zurückzuführen sind, die Franziskus noch nicht beseitigt hat.
Das ist natürlich auch möglich. Ich hoffe aber sehr, dass das nicht der Fall ist. Wenn wir wieder bei den Bischöfen landen, wie sie unter Johannes Paul II. ernannt wurden, wird die katholische Kirche in Deutschland zu einer zu vernachlässigenden Grösse, die auch ihren eigenen Gliedern nichts mehr zu bieten hat, abgesehen von wenigen Priestern auf Sakramentsreisen in pastoralen Grossräumen.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Raphaela
Beiträge: 5227
Registriert: Dienstag 11. September 2007, 17:53
Wohnort: Erzbistum Freiburg;südlichster Südschwarzwald "Dreiland": CH-D-F

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Raphaela »

iustus hat geschrieben:
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die letzten Bischofsernennungen quer lagen zu dem üblichen Lagerdenken. Vielleicht ist das auch so eine und das auch noch gewollte und gute Politik.
Meine Befürchtung ist, dass die letzten Ernennungen noch auf gute Leute in der Bischofskongregation zurückzuführen sind, die Franziskus noch nicht beseitigt hat.
Sowohl Erzbischof Stephan Burger, als auch Weihbischof Michael Gerber waren vorher keine Bischöfe und sind vom jetzigen Papst ernannt worden.
Und sieh dir mal die Äußerungen von Bischof Stefan Oster an, der auch vom jetzigen Papst ernannt wurde und vorher kein Bischof war. Da kannst du übrigens vieles öffentlich auf FB lesen
Ich bin gerne katholisch, mit Leib und Seele!

iustus
Beiträge: 7032
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von iustus »

-
Zuletzt geändert von iustus am Samstag 20. September 2014, 14:35, insgesamt 1-mal geändert.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Maurus »

cantus planus hat geschrieben:Jemand, der freundlich grüsst aber ansonsten nicht auffällt (überspitzt gesagt)? :hmm:

Das wäre erstaunlich, nachdem die letzten Bischofsernennungen in Deutschland durchaus beachtlich waren. Bei allem, was ich am amtierenden Papst auszusetzen habe, muss ich sagen: er zeigt, dass die Kirche doch noch regierbar ist, wenn ein Papst nur will. Und das tut er immerhin konsequent.
Naja, am besten ist es wohl, einfach mal abzuwarten. Dass Weihbischöfe nicht so im Vordergrund stehen (von Jaschke mal abgesehen), ist nicht ungewöhnlich und auch nicht schlecht.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von cantus planus »

Meine Anmerkung ist in keiner Weise negativ zu verstehen. Ich kenne den neuen Bischof schlicht und ergreifend überhaupt nicht. Ich hege die Hoffnung, dass die guten Bischofsernennungen der letzten Zeit nicht abgerissen sind.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

iustus
Beiträge: 7032
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von iustus »

Raphaela hat geschrieben:
iustus hat geschrieben:
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich habe den Eindruck gewonnen, dass die letzten Bischofsernennungen quer lagen zu dem üblichen Lagerdenken. Vielleicht ist das auch so eine und das auch noch gewollte und gute Politik.
Meine Befürchtung ist, dass die letzten Ernennungen noch auf gute Leute in der Bischofskongregation zurückzuführen sind, die Franziskus noch nicht beseitigt hat.
Sowohl Erzbischof Stephan Burger, als auch Weihbischof Michael Gerber waren vorher keine Bischöfe und sind vom jetzigen Papst ernannt worden.
Und sieh dir mal die Äußerungen von Bischof Stefan Oster an, der auch vom jetzigen Papst ernannt wurde und vorher kein Bischof war. Da kannst du übrigens vieles öffentlich auf FB lesen
Gerade an die beiden dachte ich doch.

Bereitet nicht die Bischofskongregation alle Ernennungen maßgeblich für den Papst vor?
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten aus den Bistümern IV

Beitrag von Gallus »

iustus hat geschrieben:Meine Befürchtung ist, dass die letzten Ernennungen noch auf gute Leute in der Bischofskongregation zurückzuführen sind, die Franziskus noch nicht beseitigt hat.
Was man aus den USA so hört: Zum neuen Erzbischof von Chicago wird wohl jemand ernannt, der dafür bekannt ist, für die politisch Mächtigen pflegeleicht und dem Zeitgeist zugewandt zu sein... Vermutlich gibt es kein wirkliches päpstliches Programm für Bischofsernennungen, keine Linie, und wir verdanken die guten Ernennungen in Deutschland einfach einem pflichtbewußten Nuntius.

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema