Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Niels »

"Ein jüngerer, verheirateter Papst könnte die Lösung für die Glaubenskrise sein, meint ARD-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert": http://www.hna.de/nachrichten/panorama/ ... 18535.html
Dem Papst fehlt aus Sicht des die Familie für eine moderne Amtsführung. „Dem Papst fehlen Frau und Kinder, mit denen sich Gläubige identifizieren könnten“ (...). „Am wichtigsten ist für eine Monarchie die Kontinuität“, so der Journalist. Aus Sicht des Adelsexperten wäre ein junger Papst, vielleicht um die 4, ein großer Fortschritt. „Er könnte lange regieren und eine Identifikationsfigur für viele werden“, sagte Seelmann-Eggebert.
Ja nee, is klar. :emil:
Ich stelle mir gerade folgende Schlagzeilen vor:
Hat die First Lady im Vatikan einen neuen Lover? Beatrice, die Frau von Papst Franziskus II., wurde in einer delikaten Situation am Strand von Ostia mit dem Schweizergardisten Urs I. fotografiert...
Totalschaden! Eine nächtliche Spritztour mit Papas Porsche endete für Justin (19), der Sohn von Papst Franziskus II., vor einer Pinie in Castel Gandolfo. Er und seine jugendliche Begleiterin, über deren Identität nichts bekannt wurde, kamen mit den Schrecken davon...
usw. usw.
Auch sei der Papst durch seine alleinige Macht zu langsam. „Mit der Schnelllebigkeit der Zeit kommt das Papsttum nicht mehr mit. Es ist kaum mehr handlungsfähig. Grundsatzerklärungen müssen weltweit abgestimmt sein“, so Seelmann-Eggebert. Als Lösung schlägt der Adelsexperte einen schnell verfügbaren repräsentativen Beraterkreis aus allen Kontinenten vor. Der Papst brauche ein Kirchenparlament, „am besten aus Laien und Kirchenfürsten“.
:quatsch:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Niels »

Kath.net bringt's auch: http://www.kath.net/news/41395
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Torsten »

http://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Seelmann-Eggebert

Seelmann-Eggebert ist verheiratet, hat drei Kinder und ein Enkelkind.
Ohne jetzt die persönlichen Umtände zu kennen noch näher darauf eingehen zu können: Ich kenne auch aus meinem Umfeld mehrere solche Fälle, wo Familienlinien praktisch im Aussterben begriffen sind. Wo die Kinder der Kinder der Kriegsgeneration praktisch nur noch um das eigene, wirtschaftliche Überleben kämpfen, und an eine Familiengründung nicht zu denken ist.

"Ein jüngerer, verheirateter Papst könnte die Lösung für die Glaubenskrise sein, meint ARD-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert"

Vielleicht projiziert er da seine eigenen, familiären Probleme, die er sieht? Und die er beileibe nicht alleine sieht.

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Dieter »

Alzheimer?

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Pilgerer »

Niels hat geschrieben:"Ein jüngerer, verheirateter Papst könnte die Lösung für die Glaubenskrise sein, meint ARD-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert": http://www.hna.de/nachrichten/panorama/ ... 18535.html
:
Wenn der Papst wäre wie alle sind, wo wäre dann noch das Besondere an ihm? Ich halte es zumindest bei Bischöfen, Kardinälen und Päpsten für sinnvoll, die asketische Lebensweise in dieser Hinsicht beizubehalten, um ein sichtbares Zeichen gegen die 8/15-Lebensweise zu setzen. Licht kann nur Licht sein, wenn es sich von Dunkelheit unterscheidet.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Dieter »

Pilgerer hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:"Ein jüngerer, verheirateter Papst könnte die Lösung für die Glaubenskrise sein, meint ARD-Adelsexperte Rolf Seelmann-Eggebert": http://www.hna.de/nachrichten/panorama/ ... 18535.html
:
Wenn der Papst wäre wie alle sind, wo wäre dann noch das Besondere an ihm? Ich halte es zumindest bei Bischöfen, Kardinälen und Päpsten für sinnvoll, die asketische Lebensweise in dieser Hinsicht beizubehalten, um ein sichtbares Zeichen gegen die 8/15-Lebensweise zu setzen. Licht kann nur Licht sein, wenn es sich von Dunkelheit unterscheidet.


Einige deutsche Bischöfe sind uns allen in Sachen Askese ein großes Vorbild....

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19134
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von taddeo »

Ich frag mich, warum solche "wohlmeinenden Ratschläge" immer NUR an Katholiken adressiert sind, aber nie zB an den Dalai Lama? Das ist auch ein mittlerweile alter, seit frühester Kindheit zwangszölibatgeschädigter Monokrat, der eigentlich in einen Zoo gehört (wenn man "weltliche" Logik ansetzt). Oder warum nicht an einen der orthodoxen Patriarchen?

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14481
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Raphael »

taddeo hat geschrieben:Ich frag mich, warum solche "wohlmeinenden Ratschläge" immer NUR an Katholiken adressiert sind, aber nie zB an den Dalai Lama? Das ist auch ein mittlerweile alter, seit frühester Kindheit zwangszölibatgeschädigter Monokrat, der eigentlich in einen Zoo gehört (wenn man "weltliche" Logik ansetzt). Oder warum nicht an einen der orthodoxen Patriarchen?
Es ist doch viel einfacher für RSE, ein Zerrbild von der katholischen Kirche zu zeichnen, wo es doch auch "innerhalb" eine unheilige Opposition aus WisiKi und KvU gibt!
An denen MUSS man sich doch orientieren .......
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Maurus »

taddeo hat geschrieben:Ich frag mich, warum solche "wohlmeinenden Ratschläge" immer NUR an Katholiken adressiert sind, aber nie zB an den Dalai Lama? Das ist auch ein mittlerweile alter, seit frühester Kindheit zwangszölibatgeschädigter Monokrat, der eigentlich in einen Zoo gehört (wenn man "weltliche" Logik ansetzt). Oder warum nicht an einen der orthodoxen Patriarchen?
Die Genannten sind halt aus westlicher Perspektive Exoten. Da gesteht man ihnen manche "Spinnerei" zu. Der Papst dagegen und auch die Pfarrer und Kapläne leben mitten im Westen als Teil des Westens. Da nimmt man dann Anstoß.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3119
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von martin v. tours »

Abgesehen davon das die Aussagen dieses Adelsexperten :panisch: dämlich sind, mit der Begründung müsste ja auch die Merkel aus dem Kanzleramt verschwinden.
40 ist Sie nicht mehr, Kinder hat Sie keine und ihr Prof. Sauer ist auch nicht sehr Massentauglich für die Herzschmerz-blättchen.
martin v. tours

p.s. seine Klientel, "Aristokratie -spielende" Marionetten von Jakobiner´s Gnaden als Balsam für Nostalgiesüchtige, als Adel zu bezeichnen, ist ein schlechter Scherz.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Ich halte es für völlig unnötig, sich mit Adelsexperten zu befassen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19134
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von taddeo »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich halte es für völlig unnötig, sich mit Adelsexperten zu befassen.
"Adelsexperten" sind die zivil-nostalgische Ausgabe der "vaticanisti": Möchtegernhellseher, die in der Glaskugel vor allem sich selber dargestellt finden.

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Pilgerer »

taddeo hat geschrieben:Ich frag mich, warum solche "wohlmeinenden Ratschläge" immer NUR an Katholiken adressiert sind, aber nie zB an den Dalai Lama? Das ist auch ein mittlerweile alter, seit frühester Kindheit zwangszölibatgeschädigter Monokrat, der eigentlich in einen Zoo gehört (wenn man "weltliche" Logik ansetzt). Oder warum nicht an einen der orthodoxen Patriarchen?
Ein Grund ist, dass die katholische Kirche als "konservativ" und damit als finster angesehen wird, während die exotischen Religionen als bunt und fortschrittlich wahrgenommen werden.
Hinzu kommt sicher eine Allergie gegen alle bekennenden Christen, die in irgendeiner Weise gegen den Strom schwimmen. Über die Amish-Christen, die die moderne Lebensweise gänzlich ablehnen, würde das Urteil vermutlich noch vernichtender ausfallen als gegenüber dem katholischen Zölibat.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Pit »

Niels, der von mir sehr geschätzte Adelsexperte hat Recht, wenn es um die Monarchien geht,denn dafür ist eine Kontinuität wichtig.
Auf die Kirche und den Papst übertragen lässt sich das nicht.
Übrigens zeigen katholische Priester, die "um des Himmelreiches willen" auf eine eigene Familie verzichten, gerade,dass es für sie etwas gibt,was ihnen so wichtig ist,dass sie sogar auf die Familie verzichten.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Pit »

Maurus hat geschrieben: ....
Der Papst dagegen und auch die Pfarrer und Kapläne leben mitten im Westen als Teil des Westens. Da nimmt man dann Anstoß.

"Und das ist gut so!"
Ja, freiwillig ehelos lebende Menschen,die aus der westlichen Kultur kommen und in ihr leben wie eben katholische Priester und Ordenschristen erregen Aufsehen und man nimmt an ihnen Anstoss, weil sie nicht so leben, wie "man" lebt, aber wie war das noch mal mit dem Eckstein?
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Mirjanin
Beiträge: 151
Registriert: Montag 9. März 2009, 18:18

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Mirjanin »

Überrascht mich. Eigentlich schätze ich ihn sehr für seine Fachkenntnis und angenehm ruhige Art. Hier hat er sich aber offenbar einen bösen Aussetzer geleistet, der m. E. seiner absolut unwürdig ist.
Gut sein ist edel. Andere lehren, gut zu sein, ist noch edler. Und einfacher.
(Mark Twain)

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Vir Probatus »

taddeo hat geschrieben:
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich halte es für völlig unnötig, sich mit Adelsexperten zu befassen.
"Adelsexperten" sind die zivil-nostalgische Ausgabe der "vaticanisti": Möchtegernhellseher, die in der Glaskugel vor allem sich selber dargestellt finden.
Ich halte es für völlig unnötig, sich mit dem Adel zu befassen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Glaubenskrise? ARD-Adelsexperte hat die Lösung

Beitrag von Pit »

Mirjanin hat geschrieben:Überrascht mich. Eigentlich schätze ich ihn sehr für seine Fachkenntnis und angenehm ruhige Art.....

Und eben diese ruhige und insbesondere zurückhaltende Art ist es, die ihm Tür und Tor beim europäischen Hochadel geöffnet haben,denn es ist bekannt, dass er eben nicht nach Yellow-Press-Art alles weitergibt und ausplaudert,im Gegenteil.
carpe diem - Nutze den Tag !

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema