Lutherische Messe

Rund um Anglikanertum, Protestantismus und Freikirchenwesen.
Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9471
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Lutherische Messe

Beitrag von ad-fontes » Dienstag 25. Juni 2019, 08:50

https://kapelle-st-elisabeth.de/gottesd ... tesdienst/

Wandlungsglöckchen :hmm:

Durchaus aparte Paramente..
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Petrus
Beiträge: 2984
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Petrus » Dienstag 25. Juni 2019, 12:05

ah - dachte ich mir; die SELK holt jetzt das Tridentinum nach?

nö. Nordisch-katholische Kirche. SELK war eingeladen, mit denen eine Messe zu feiern.

(ich kenne sowas aus meinem Leben: Hochkirchler dürfen sich Baßgeigen anziehen, Weihrauchduft atmen - ist doch schön). Wobei ich das hier nicht niedermachen und schlechtreden will. Einmal aufatmen, und das machen, was wir zuhause nicht machen dürfen.

Mein persönlicher(!) Weg war ein anderer. ich habe mich für das Original entschieden (womit ich anderes nicht schlechtmachen will).

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Lycobates » Dienstag 25. Juni 2019, 15:06

ad-fontes hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 08:50
https://kapelle-st-elisabeth.de/gottesd ... tesdienst/

Wandlungsglöckchen :hmm:

Durchaus aparte Paramente..
Welch Schauspiel, ...
:(
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24217
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Juergen » Dienstag 25. Juni 2019, 17:28

Bei Luthers Dt. Messe handelt es sich ja im Prinzip um die (vortridentinische) Messe in Dt. Übersetzung. Wenn die Zelebranten gültig geweiht wären, wäre die Messe wohl gültig, ohne daß ich damit einem römischen Urteil vorausgreifen will.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 237
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Hanspeter » Dienstag 25. Juni 2019, 20:44

Das stimmt nicht ganz, in der ursprünglichen lutherischen Messe fehlt nämlich der Kanon, der Pastor spricht nach der Präfation lediglich die Einsetzungsworte.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Lycobates » Dienstag 25. Juni 2019, 21:45

Hanspeter hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 20:44
Das stimmt nicht ganz, in der ursprünglichen lutherischen Messe fehlt nämlich der Kanon, der Pastor spricht nach der Präfation lediglich die Einsetzungsworte.
Und auch die Oblationsgebete dürften fehlen, wenn sie auch wohl nicht durch talmudische ersetzt sein werden ...
:blinker:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Siard » Mittwoch 26. Juni 2019, 07:59

Es wäre wichtig zu klären, was genau mit "lutherischer Messe" gemeint ist, speziell wenn es um die ursprüngliche geht.
Wenn man sich auf Luthers liturgische Schriften beschränkt, sieht manches anders aus, als bei Berücksichtigung der Praxis in den Gemeinden der Reformationszeit.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2285
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Lycobates » Mittwoch 26. Juni 2019, 08:05

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 07:59
Es wäre wichtig zu klären, was genau mit "lutherischer Messe" gemeint ist, speziell wenn es um die ursprüngliche geht.
Wenn man sich auf Luthers liturgische Schriften beschränkt, sieht manches anders aus, als bei Berücksichtigung der Praxis in den Gemeinden der Reformationszeit.
Inwiefern?
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5850
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Siard » Mittwoch 26. Juni 2019, 08:18

Zumindest am Anfang war das alles nicht so eindeutig, wie es heute vielen scheint.
Es gab ja nicht nur Luther, sondern noch manch anderen Beteiligten.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Lutherische Messe

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 26. Juni 2019, 09:57

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 17:28
Bei Luthers Dt. Messe handelt es sich ja im Prinzip um die (vortridentinische) Messe in Dt. Übersetzung. Wenn die Zelebranten gültig geweiht wären, wäre die Messe wohl gültig, ohne daß ich damit einem römischen Urteil vorausgreifen will.
dem ist nicht ganz so den die Messe Luthers hat doch den Kanon nicht so gelassen wie er war

Petrus
Beiträge: 2984
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Petrus » Mittwoch 26. Juni 2019, 10:33

Siard hat geschrieben:
Mittwoch 26. Juni 2019, 07:59
Es wäre wichtig zu klären, was genau mit "lutherischer Messe" gemeint ist, speziell wenn es um die ursprüngliche geht.
Wenn man sich auf Luthers liturgische Schriften beschränkt, sieht manches anders aus, als bei Berücksichtigung der Praxis in den Gemeinden der Reformationszeit.
hallo Siard. die Frage, die Du aufgeworfen hast, finde ich wichtig, danke Dir dafür.

persönlich: ich durfte teilnehmen an einer lutherischen Messe in der Sakristei der "Anstaltskirche" (die heißt wirklich so) zu Neuendettelsau.

nach der Liturgie von Wilhelm Löhe.

so. näheres später.

p. s. der Zelebrant war Martin Wittenberg. (mein damaliger AT-Professor).

Benutzeravatar
Petur
Beiträge: 2438
Registriert: Freitag 29. Dezember 2006, 21:57
Wohnort: Ungarn

Re: Lutherische Messe

Beitrag von Petur » Mittwoch 26. Juni 2019, 20:07

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 25. Juni 2019, 12:05
ah - dachte ich mir; die SELK holt jetzt das Tridentinum nach?

nö. Nordisch-katholische Kirche. SELK war eingeladen, mit denen eine Messe zu feiern.
Nein, dieser Gottesdienst, diese Bilder haben mit der Nordisch-Katholischen Kirche nicht zu tun.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema