Fronleichnam

Rund um den traditionellen römischen Ritus und die ihm verbundenen Gemeinschaften.
burgensis
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 19:38

Fronleichnam

Beitrag von burgensis » Sonntag 14. Juni 2009, 19:41

Das ICRSS hat Bilder von seiner Fronleichnamsprozession in Gricigliano veröffentlicht: http://exsultet.net/?p=427

Vielleicht weiß der eine oder andere, warum die Priester in Kasel an der Prozession teilnehmen?!

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3494
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Gemeinschaften mit Traditionellem Ritus

Beitrag von Florianklaus » Dienstag 16. Juni 2009, 08:56

Auf "exsultet net" sind Bilder von der Fronleichnamsprozession in Gricigliano. Die an der Prozession beteiligten Priester tragen Chorrock und Kasel. Kennt jemand diesen Brauch und hat eine Erklärung dafür?

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Re: Gemeinschaften mit Traditionellem Ritus

Beitrag von ottaviani » Dienstag 16. Juni 2009, 12:19

gibt es auch bei reliqienprozessionen
nur eben ohne manipel und albe

burgensis
Beiträge: 98
Registriert: Sonntag 11. Januar 2009, 19:38

Re: Fronleichnam

Beitrag von burgensis » Mittwoch 17. Juni 2009, 19:13

Die "Lösung": http://exsultet.net/?p=45

Mein Dank geht an einen Priester aus dem Bistum Osnabrück!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Fronleichnam

Beitrag von overkott » Dienstag 25. Mai 2010, 16:54

Die Planungen für Fronleichnam in Köln stehen schon. Ausgangspunkt wird der Roncalli-Platz sein. Wie weit sind die Planungen schon bei euch gediehen?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23309
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Fronleichnam

Beitrag von Niels » Dienstag 25. Mai 2010, 17:11

overkott hat geschrieben:Die Planungen für Fronleichnam in Köln stehen schon. Ausgangspunkt wird der Roncalli-Platz sein. Wie weit sind die Planungen schon bei euch gediehen?
Du nimmst diesmal an der Fronleichnamsprozession der FSSP teil?
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 770
Registriert: Samstag 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Fronleichnam

Beitrag von Debora » Dienstag 25. Mai 2010, 17:13

Wahrscheinlich werden hier in Linz gerade die Grillzangen herausgeholt :panisch:
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Fronleichnam

Beitrag von civilisation » Dienstag 25. Mai 2010, 17:19

Mal schau'n, ob in Linz wieder die "Grillzange" zur Anwendung kommt.

Und zur Feier des Tages können dort ja die "Rom-Frust-Lieder" gesungen werden. Zur Prozession etwa:

doktoruniversalis
25.05.10


Share
Hallo Rom, wir haben dich satt
bewegt euch mal und geht raus aus der Stadt
die welt ist groß und euer geist so klein
wie könnte ihr weiterhin beisammen sein
und so tun als ob nichts wäre
steht auf und vergesst die "lehre"
ihr seid bloß mächtig
aber wir fühlen uns nicht weiter schmächtig
wir sind die kirche von heute
tun wir uns zusammen leute
und sagen endlich schluss
mit dem wahnsinn und dem verdruß

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23309
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Fronleichnam

Beitrag von Niels » Dienstag 25. Mai 2010, 17:19

Debora hat geschrieben:Wahrscheinlich werden hier in Linz gerade die Grillzangen herausgeholt :panisch:
:panisch:
Surrexit Christus spes mea

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Fronleichnam

Beitrag von civilisation » Dienstag 25. Mai 2010, 17:21

Debora war schneller. Ich habe mich mal wieder auf der apostatisch-häretischen Seite zu lange aufgehalten. Als ich meine "Antwort" schrieb, war die von Debora noch nicht da.

Aber wie heißt es so schön: Zwei Irre - ein Gedanke.

:P

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14042
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Fronleichnam

Beitrag von HeGe » Dienstag 25. Mai 2010, 17:26

Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Fronleichnam

Beitrag von overkott » Dienstag 25. Mai 2010, 17:31

Hier schon mal ein Rezept für ungesäuertes Brot:

http://www.eclecticepicurean.com/Recipe ... bread.htm

Cornelius
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 15:53

Re: Fronleichnam

Beitrag von Cornelius » Dienstag 25. Mai 2010, 17:45

Quatsch, Grillzangen. Solch liturgischen Geräte sind doch so etwas von vorkonziliar. Und dann auch noch so umständlich in der Bedienung. Nein, so etwas brauchen die in Linz dieses Jahr nicht mehr. Die gehen Fronleichnam einfach Döner mit allem und mit scharf zum mitnehmen essen... Ich kann darüber eigentlich nur... :rollamboden:

Das Rezept, das Overkott hereingestellt hat, sieht interessant aus. Nur wer kann seinen Ofen schon auf 500 Grad erhitzen :hae?: Oder meinen die nicht Celsius sondern Fahrenheit? 500 Grad Fahrenheit entsprechen laut Formel 260 Grad Celsius. Da blicke ich nicht durch.
Quantum potes, tantum aude

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Fronleichnam

Beitrag von overkott » Dienstag 25. Mai 2010, 17:50

Ich finde, die liturgischen Umzüge zu Fronleichnam verdienen etwas mehr Verständnis und Anteilnahme.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Fronleichnam

Beitrag von Linus » Dienstag 25. Mai 2010, 17:57

HeGe hat geschrieben:Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
:auweia: :regel: :dudu: :ikb_2guns:
in Wien gibts keine Grillzangen

http://huew-wien.blogspot.com/27/6/f ... -wien.html
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Cornelius
Beiträge: 77
Registriert: Dienstag 24. Februar 2009, 15:53

Re: Fronleichnam

Beitrag von Cornelius » Dienstag 25. Mai 2010, 17:59

Hallo Overkott,

gemeint habe ich ja nur die sehr speziellen (räusper) Grillparaden-Umzüge. Oder war das in Linz letztes Jahr wirklich eine Fronleichnamsprozession? :/
Mir wurden die Bilder aus Linz von einer Freundin aus der Gemeinde gezeigt; ich war nicht geschockt, vielmehr zum Speien angewidert. Daher nehme ich mir die Freiheit darüber zu spötteln. In gewisser Weise ist das Selbstschutz, um nicht zu verzweifeln. Der Bedeutung des Festes Fronleichnam bin ich gewahr:
Festum Sanctissimi Corporis Christi
Ich liebe dieses Fest, letztes Jahr habe ich an diesem Tag ministiert.

Herzliche Grüße
Cornelius
Quantum potes, tantum aude

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Fronleichnam

Beitrag von Maurus » Dienstag 25. Mai 2010, 18:09

Overkott hat geschrieben:Ich finde, die liturgischen Umzüge zu Fronleichnam verdienen etwas mehr Verständnis und Anteilnahme.
Ich werde an einer garantiert grillzangenfreien Prozession (an-)teilnehmen. Tagelange Vorbereitungen gibts da glaube ich nicht, weil alles eingespielt ist. Am Tag vor Fronleichnam schmücken die Stadtwerke die Prozessionstrecke mit den Fahnen und hängen die Lautsprecher auf (die Prozession wird von der Orgel begleitet). Außerdem wird der Fundament"rest" der Liebfrauenkirche hergerichtet, da dort ein Altar aufgebaut wird. Im Dom werden am Allerheiligenaltar die für die Ausstattung des Außenaltars notwendigen Mobilien aufgebaut, und zwar so, dass man notfalls (bei Regen) den Allerheiligenaltar ohne weiteres als Stationsaltar verwenden könnte. Die Messe ist im Dom, deswegen gibt es keine weiteren Vorbereitungen, die es nicht auch für jedes andere Pontifikalamt an Hochfesten gäbe, also Aufbau der Sedilien vor dem Altar, rechts und links des Altars noch jeweils drei Standleuchter plus Blumengebinde. Die Apostelkerzen werden mit kleinen Blumensträußen geschmückt. Das Liedheft ist von 1985, also gehört alles darin zum Repertoire des Chors. Auch die Dombläser spielen an diesem Tag in der Regel Stücke aus ihrem Repertoire. Gut - für die Küster ist es sicher mehr Arbeit als sonst. Aber auch das ist ein erfahrenes Team, das sicher nicht vor dem Montag davor großartig rotieren wird.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14042
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Fronleichnam

Beitrag von HeGe » Dienstag 25. Mai 2010, 18:13

Linus hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
:auweia: :regel: :dudu: :ikb_2guns:
in Wien gibts keine Grillzangen

http://huew-wien.blogspot.com/27/6/f ... -wien.html
Ach, Linz meinte ich natürlich, Entschuldigung. :tuete: :pfeif: Irgendeine Stadt in Richtung Balkan eben.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2937
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Fronleichnam

Beitrag von martin v. tours » Dienstag 25. Mai 2010, 18:24

Die werden nicht sooo blöd sein in Linz die "Grillzange"wieder auszupacken.
Das gefährliche ist doch der Geist der dahinter steckt, nicht die "Grillzange".
Da muss was neues,zeitgemässes her um die kath.Jugend zu beeindrucken (voll cool,eih) und die alten Frömmler zu schocken.
Irgendetwas kreatives wird denen schon wieder einfallen zum "Weltbrottag des linzer Wegs".

martin v. tours
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 770
Registriert: Samstag 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Fronleichnam

Beitrag von Debora » Dienstag 25. Mai 2010, 18:42

Aus dem Pfarrblatt der Stadtpfarre Urfahr, dort wo letztes Jahr die blasphemische Prozession war:


Do 03.06.2010 Familienmesse - Fronleichnamsfeier
09:30 Uhr ; Pfarrwiese, Kirche
Wir feiern Fronleichnam auf der Pfarrwiese.

Am Abend vorher findet die Probe statt:

Mi 02.06.2010 Probe für Kommunionspender und Ministranten :panisch:
18:30 Uhr ; Pfarrwiese


Und die Sonnenwende feiern sie auch:

Sa 19.06.2010 Sonnwendfeuer
20:00 Uhr ; Pfarrwiese
Alle sind herzlich eingeladen. Es gibt Grillkoteletts, Bratwürstel, Cocktails
.....
Das Sonnwendfeuer findet auch bei Regenwetter statt!
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Fronleichnam

Beitrag von cantus planus » Dienstag 25. Mai 2010, 18:51

Debora hat geschrieben:Es gibt Grillkoteletts, Bratwürstel, Cocktails
Eine sympatische Liturgie!Bild
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Debora
Beiträge: 770
Registriert: Samstag 12. September 2009, 22:20
Wohnort: Linz/OÖ

Re: Fronleichnam

Beitrag von Debora » Dienstag 25. Mai 2010, 18:52

Eine sympatische Liturgie!
Wahrscheinlich ist Lauda mit dabei, dann muss es aber auch gebratene Ente geben :breitgrins:
Die Eucharistie ist das tägliche Brot, das wir als Heilmittel gegen die tägliche Schwachheit brauchen. Hl. Augustinus

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Fronleichnam

Beitrag von civilisation » Dienstag 25. Mai 2010, 19:05

Auch das ist Fronleichnam. - Immerhin reden die noch drüber.

http://www.youtube.com/watch?v=fkhbimt2 ... re=channel

Benutzeravatar
Nassos
Beiträge: 9048
Registriert: Montag 1. Juni 2009, 01:48

Re: Fronleichnam

Beitrag von Nassos » Dienstag 25. Mai 2010, 19:13

civilisation hat geschrieben:Mal schau'n, ob in Linz wieder die "Grillzange" zur Anwendung kommt.

Und zur Feier des Tages können dort ja die "Rom-Frust-Lieder" gesungen werden. Zur Prozession etwa:

doktoruniversalis
25.05.10


Share
Hallo Rom, wir haben dich satt
bewegt euch mal und geht raus aus der Stadt
die welt ist groß und euer geist so klein
wie könnte ihr weiterhin beisammen sein
und so tun als ob nichts wäre
steht auf und vergesst die "lehre"
ihr seid bloß mächtig
aber wir fühlen uns nicht weiter schmächtig
wir sind die kirche von heute
tun wir uns zusammen leute
und sagen endlich schluss
mit dem wahnsinn und dem verdruß
Hey, das könnten die auch rappen. :tuete:
Ich glaube; hilf meinem Unglauben

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14042
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Fronleichnam

Beitrag von HeGe » Dienstag 25. Mai 2010, 20:01

Debora hat geschrieben:Das Sonnwendfeuer findet auch bei Regenwetter statt!
Und ich wette, die Fronleichnamsfeier lassen sie bei Regen ausfallen. :roll:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
songul
Moderator
Beiträge: 1756
Registriert: Freitag 28. Dezember 2007, 18:47

Re: Fronleichnam

Beitrag von songul » Dienstag 25. Mai 2010, 21:35

civilisation hat geschrieben:Auch das ist Fronleichnam. - Immerhin reden die noch drüber.

http://www.youtube.com/watch?v=fkhbimt2 ... re=channel
Ei vebibbchsch! :scheinheilig:

Benutzeravatar
incarnata
Beiträge: 2047
Registriert: Mittwoch 8. November 2006, 01:11

Re: Fronleichnam

Beitrag von incarnata » Dienstag 25. Mai 2010, 22:55

Linus hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
:auweia: :regel: :dudu: :ikb_2guns:
in Wien gibts keine Grillzangen

http://huew-wien.blogspot.com/27/6/f ... -wien.html
Ja in Wien ist´s wirklich ein würdiges Fest-und eine "Schau" dazu.Ich glaube genau in dem Jahr,als diese Photos geschossen wurden war ich dort-wohl versorgt mit Euren"Tips für einen Wienbesuch" !
Wenn mich nicht schlechtes Wetter vorzeitig aus Ösiland vertreibt,will ich dieses Jahr mal nach Windischgarsten !Der Pfarrer hat schon angemahnt,er will nur Beter,keine müssigen Zuschauer bei der Prozession in seinem Kirchenblatt !
Durch die barmherzige Liebe unseres Gottes wird uns besuchen das aufstrahlende
Licht aus der Höhe.......(Lk1,76)

Raimund J.
Beiträge: 6092
Registriert: Dienstag 3. April 2007, 09:33

Re: Fronleichnam

Beitrag von Raimund J. » Dienstag 25. Mai 2010, 23:15

incarnata hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
:auweia: :regel: :dudu: :ikb_2guns:
in Wien gibts keine Grillzangen

http://huew-wien.blogspot.com/27/6/f ... -wien.html
Ja in Wien ist´s wirklich ein würdiges Fest-und eine "Schau" dazu.Ich glaube genau in dem Jahr,als diese Photos geschossen wurden war ich dort-wohl versorgt mit Euren"Tips für einen Wienbesuch" !
Wenn mich nicht schlechtes Wetter vorzeitig aus Ösiland vertreibt,will ich dieses Jahr mal nach Windischgarsten !Der Pfarrer hat schon angemahnt,er will nur Beter,keine müssigen Zuschauer bei der Prozession in seinem Kirchenblatt !
Fronleichnamsprozession in Wien, anno dazumal:
Raimund Josef H. hat geschrieben:Im Buch "Letzter Glanz der Märchenstadt - Wien um 19" von Otto Friedländer gibt es über mehr als 1 Seiten eine herrlich detaillierte Schilderung der Fronleichnamsprozession. "Fronleichnam ist der Hofball Gottes, und so wie beim Hofball des Kaisers gibt es auch beim Fronleichnamsfest zwei Klassen: ein Nobelfest am Donnerstag für die vornehmen Leute und viele kleine Feste bei allen Kirchen der äußeren Bezirke am darauffolgenden Sonntag".

Weils so schön geschrieben ist, hier mal ein kleiner Auszug der großen Prozession:

Auffahrt des Kaisers, der Erzherzoge und kaiserlichen Prinzen u.s.w. um 7 Uhr, ... es wird neun Uhr, bis die Prozession den Kohlmarkt oder den Graben erreicht, ... ein endloses qualvolles Warten für die Kinder...Aber endlich ist er da... der Zug kommt um die Ecke: erst, singend, die dunklen Waisenknaben.
"Mein Gott, die Armen", sagen die Damen und tupfen sich die Augen ergriffen vom Gefühl ihrer eigenen Kostbarkeiten und Unersetzlichkeiten für ihre lieben Kinder, die das erst später werden würdigen können. Dann kommt der Klerus aller Wiener Klöster und Kirchen in den prächtigsten, goldglänzenden und bunt gestickten Gewändern, kunstvolle Kostbarkeiten, die nur einmal im Jahr angelegt werden. Darüber glänzen die hohen Infeln und Krummstäbe der Bischöfe und Prälaten, und darüber wehen die brokatenen Kirchenfahnen, die gegen den Wind rechts und links an Schnüren gehalten werden. Die griechisch- und armenisch-katholischen Prälaten tragen goldene Kronen und lange Bärte. "Sind das Könige?" fragen die kleinen Buben, und man kann ihnen nicht leicht erklären, warum sie Kronen aufhaben, wenn es nicht Könige sind, und warum der Kaiser keine Krone trägt, obwohl er doch der Kaiser ist. Es gibt halt viele Dinge, die man nicht verstehen kann, sondern hinnehmen muß. Alle diese Priester haben nichts Irdisches in diesen Gewändern, die ganz vergessen lassen, daß menschliche Körper unter ihnen leben. Schaurig wirken die Bischöfe mit ihren hohen Infeln. Das Herz klopft den Kindern [...].
Nach dem Klerus kommt unter einem mächtigen goldglänzenden Baldachin das strahlende Sanctissimum. Es scheint auf Weihrauchwolken und dem dünnen Klang der Ministrantenglöckchen zu schweben. Von einer Welle weißgoldenen Brokates wird es getragen. Der Erzbischof verschwindet hinter der leuchtenden Monstranz, die er vor dem Gesicht hält, und zwischen den Geistlichen, die seine Arme stützen. Man sieht nur das Sanctissimum, das aus der weißen Seide hervorleuchtet, mit der der Erzbischof seine Hände umhüllt hat. Garde mit Hellebarden marschiert zu beiden Seiten des Baldachins.
Und dann kommt ganz allein in der Mitte der Straße barhaupt, von Alter und Demut gebeugt, der Kaiser mit einer Kerze in seiner rechten Hand, die linke am Säbelknauf, den Generalshut haltend. Alles schaut ergriffen den alten Mann an, der so einsam und gebeugt seiner Pflicht nachgeht mit seinen weißen Haaren, in seinem weißen Generalsrock, und die Sonne brennt erbarmungslos auf seine glänzenden Orden und seinen kahlen Greisenkopf. [... u.s.w. ...]

Um elf Uhr ist alles vorbei, und übrig bleibt ein schöner, sommerlicher Feiertag über ganz Wien.
Aus dem Thread:
http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=21359#p21359
Der Herr ist mein Hirte; mir wird nichts mangeln.
Nec laudibus, nec timore

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Fronleichnam

Beitrag von Maurus » Dienstag 25. Mai 2010, 23:33

Raimund Josef H. hat geschrieben:
incarnata hat geschrieben:
Linus hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:Vielleicht wird die Wiener Fronleichnamsgrillzange ja dieses Jahr sogar von einer Firma gesponsert. Fackelmann z.B. :D
:auweia: :regel: :dudu: :ikb_2guns:
in Wien gibts keine Grillzangen

http://huew-wien.blogspot.com/27/6/f ... -wien.html
Ja in Wien ist´s wirklich ein würdiges Fest-und eine "Schau" dazu.Ich glaube genau in dem Jahr,als diese Photos geschossen wurden war ich dort-wohl versorgt mit Euren"Tips für einen Wienbesuch" !
Wenn mich nicht schlechtes Wetter vorzeitig aus Ösiland vertreibt,will ich dieses Jahr mal nach Windischgarsten !Der Pfarrer hat schon angemahnt,er will nur Beter,keine müssigen Zuschauer bei der Prozession in seinem Kirchenblatt !
Fronleichnamsprozession in Wien, anno dazumal:
Raimund Josef H. hat geschrieben:Im Buch "Letzter Glanz der Märchenstadt - Wien um 19" von Otto Friedländer gibt es über mehr als 1 Seiten eine herrlich detaillierte Schilderung der Fronleichnamsprozession. "Fronleichnam ist der Hofball Gottes, und so wie beim Hofball des Kaisers gibt es auch beim Fronleichnamsfest zwei Klassen: ein Nobelfest am Donnerstag für die vornehmen Leute und viele kleine Feste bei allen Kirchen der äußeren Bezirke am darauffolgenden Sonntag".

Weils so schön geschrieben ist, hier mal ein kleiner Auszug der großen Prozession:

Auffahrt des Kaisers, der Erzherzoge und kaiserlichen Prinzen u.s.w. um 7 Uhr, ... es wird neun Uhr, bis die Prozession den Kohlmarkt oder den Graben erreicht, ... ein endloses qualvolles Warten für die Kinder...Aber endlich ist er da... der Zug kommt um die Ecke: erst, singend, die dunklen Waisenknaben.
"Mein Gott, die Armen", sagen die Damen und tupfen sich die Augen ergriffen vom Gefühl ihrer eigenen Kostbarkeiten und Unersetzlichkeiten für ihre lieben Kinder, die das erst später werden würdigen können. Dann kommt der Klerus aller Wiener Klöster und Kirchen in den prächtigsten, goldglänzenden und bunt gestickten Gewändern, kunstvolle Kostbarkeiten, die nur einmal im Jahr angelegt werden. Darüber glänzen die hohen Infeln und Krummstäbe der Bischöfe und Prälaten, und darüber wehen die brokatenen Kirchenfahnen, die gegen den Wind rechts und links an Schnüren gehalten werden. Die griechisch- und armenisch-katholischen Prälaten tragen goldene Kronen und lange Bärte. "Sind das Könige?" fragen die kleinen Buben, und man kann ihnen nicht leicht erklären, warum sie Kronen aufhaben, wenn es nicht Könige sind, und warum der Kaiser keine Krone trägt, obwohl er doch der Kaiser ist. Es gibt halt viele Dinge, die man nicht verstehen kann, sondern hinnehmen muß. Alle diese Priester haben nichts Irdisches in diesen Gewändern, die ganz vergessen lassen, daß menschliche Körper unter ihnen leben. Schaurig wirken die Bischöfe mit ihren hohen Infeln. Das Herz klopft den Kindern [...].
Nach dem Klerus kommt unter einem mächtigen goldglänzenden Baldachin das strahlende Sanctissimum. Es scheint auf Weihrauchwolken und dem dünnen Klang der Ministrantenglöckchen zu schweben. Von einer Welle weißgoldenen Brokates wird es getragen. Der Erzbischof verschwindet hinter der leuchtenden Monstranz, die er vor dem Gesicht hält, und zwischen den Geistlichen, die seine Arme stützen. Man sieht nur das Sanctissimum, das aus der weißen Seide hervorleuchtet, mit der der Erzbischof seine Hände umhüllt hat. Garde mit Hellebarden marschiert zu beiden Seiten des Baldachins.
Und dann kommt ganz allein in der Mitte der Straße barhaupt, von Alter und Demut gebeugt, der Kaiser mit einer Kerze in seiner rechten Hand, die linke am Säbelknauf, den Generalshut haltend. Alles schaut ergriffen den alten Mann an, der so einsam und gebeugt seiner Pflicht nachgeht mit seinen weißen Haaren, in seinem weißen Generalsrock, und die Sonne brennt erbarmungslos auf seine glänzenden Orden und seinen kahlen Greisenkopf. [... u.s.w. ...]

Um elf Uhr ist alles vorbei, und übrig bleibt ein schöner, sommerlicher Feiertag über ganz Wien.
Aus dem Thread:
http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=21359#p21359
Sehr schön :klatsch:

obsculta
Beiträge: 2300
Registriert: Sonntag 7. September 2008, 22:16

Re: Fronleichnam

Beitrag von obsculta » Dienstag 25. Mai 2010, 23:54

Eine der für mich schönsten Fronleichnamsprozessionen ist
die Mülheimer Gottestracht.
Im eingemeindeten Köln Mülheim bewegen sich zwei Prozessionen
aufeinander zu,um dann am Rheinanleger auf das Prozessionsschiff zu gehen,
das von vielen anderen Booten auf dem Rhein begleitet wird.
Genau bis zur eigentlichen Stadtgrenze Kölns,dann drehen die Schiffe wieder ab.
An Ufer und auf den Rheinbrücken stehen hunderte Menschen und gucken zu.

Und alles vor der Silhouette des Doms!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Fronleichnam

Beitrag von overkott » Mittwoch 26. Mai 2010, 07:29

Schön sind auch Fronleichnamsumzüge auf den Dörfern mit Blütenbildern vor der Kirche.

Benutzeravatar
Linus
Beiträge: 15073
Registriert: Donnerstag 25. Dezember 2003, 10:57
Wohnort: 4121 Hühnergeschrei

Re: Fronleichnam

Beitrag von Linus » Mittwoch 26. Mai 2010, 08:37

Also "um 11 ist alles vorbei"

nein, um 8:30 ist die kirche voll, um 9 beginnts und um halb 1 ists dann vorbei.
"Katholizismus ist ein dickes Steak, ein kühles Dunkles und eine gute Zigarre." G. K. Chesterton
"Black holes are where God divided by zero. - Einstein

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema