Brot selbst backen

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 11. Januar 2018, 17:20

„Alltagsbrot“
400g RST, 200g RM 1150, 200g WM 550, 225g Wasser, 12g Salz, Gewürze

Bild

:koch:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Freitag 15. Juni 2018, 18:03

Im Supermarkt sah ich ein Brot, daß sich „Senfkruste“ nannte. – Ich habe es natürlich nicht gekauft, aber ein Brot mit Senf hörte sich gut an. Also habe ich mir ein paar Gedanken gemacht und dabei kam ich zu dem Schluß, daß auch Zwiebeln dazu gut schmecken könnten. Ich habe mir heute folgendes Rezept für ein „Zwiebel-Senf-Brot“ überlegt:

Quellstück (3 Stunden)
100 g 3-Korn-Flocken (Hirse, Reis, Buchweizen)
30 g grob gemahlene, gelbe Senfkörner
220 g Wasser

Vorteig (1 Stunde)
100 g Dinkelmehl 1050
80 g Wasser
1 g Hefe

Hauptteig
400 g RST (TA180)
Quellstück
Vorteig
150 g Weizenmehl 1050
50 g Roggenmehl 1150
30 g Röstzwiebeln
13 g Salz
10 g grob gemahlene, schwarze Senfkörner
je 1 gute MSp Brotklee und gemahlener Koriandersamen

Streugut
3-Korn-Flocken und grob gemahlene, gelbe und schwarze Senfkörner

Alles vermengen (ziemlich klebrig), zu einem Brot formen und in eine 1-kg-Kastenform geben. Gehen lassen (dauert lange). Dann mit Wasser einsprühen, mit Streugut bestreuen und einschneiden. Bei 250°C mit Schwaden 15 Minuten anbacken, dann weitere 30 Minuten bei 170°C ausbacken. Danach aus der Form nehmen, Backofen auf 250°C Heißluft stellen und nochmals 5 Minuten backen, damit rundrum eine schönere Kruste entsteht.

Es ist noch heiß. Ich habe es gerade aus dem Ofen geholt und so sieht es aus:
Bild

Vielleicht sollte ich beim nächsten Versuch WST statt RST nehmen, damit es nicht ganz so klebrig wird und sich besser kneten läßt. :roll:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Freitag 6. Juli 2018, 16:59

Und wieder habe ich rumexperimentiert:
Ein Brot mit Hartweizenvollkornmehlanteil habe ich gerade aus dem Backofen geholt. :)

Bild
Von den 622g Mehl im Brotteig, sind 300g grobes Hartweizenvollkornmehl (fast so grob wie Grieß).
Gruß
Jürgen

Siard
Beiträge: 5178
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Siard » Freitag 6. Juli 2018, 17:07

Brotbacken scheint unter Männern nicht so selten zu sein, wie ich lange dachte.
Meist war ich der Einzige (außer im Kreuzgang), aber kürzlich waren gleich mehrere "Selbstbäcker" in meinem Lieblingskaffeehaus ins Gespräch darüber vertieft. Was ihre Frauen davon halten haben sie aber nicht erzählt. :blinker:
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Sonnabend 7. Juli 2018, 14:38

Nachtrag: Bild der Krume

Bild
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Torsten » Sonnabend 7. Juli 2018, 18:59

Dass Stephen Hawking in seiner Betrachtung und Titelsuche nicht auf die Idee kam, das Universum in einer Brotkruste statt in einer Nussschale zu verorten, das spricht nicht gegen Stephen Hawking persönlich, wohl aber gegen einen Verstand, der sich lieber darin erschöpft, mit seiner Genialität hohle Nüsse zu erobern, statt vom Geschmack und der Konsistenz der Wahrheit zu kosten.

Jürgen, dein Brot sieht sehr lecker aus.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Dienstag 17. Juli 2018, 17:44

Ein Roggenmischbrot, wobei die Betonung auf -misch- liegt. :D
400g RST (TA180), 400g "Mehle", 280g Wasser, 13g Salz, Gewuerze
Bild

"Mehle", wenn ich es noch richtig im Kopf habe, waren:
100g RM 1150, 150g WM 1050, 50g WM 550, 50g DM 1050, 50g Kokosmehl :shock:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Montag 12. November 2018, 19:59

Ich habe mich mal wieder am Maltesischen Brot versucht. Es ist leider etwas zu flach geworden.

Bild

Ansonsten bin ich mit mir zufrieden, denn so soll es sein:

Bild

:koch:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22637
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Brot selbst backen

Beitrag von Juergen » Mittwoch 21. November 2018, 19:43

Heute mal wieder ein Roggenbrot mit ein paar Körnern drin.

Bild
Für den Glanz habe ich das Brot mal mit Espresso abgestrichen. :)

Ich weiß, eigentlich sollte das Brot über Nacht ruhen, aber ihr kennt das Problem ja vielleicht… :umkuck:
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema