Wikipedia

Sonstiges und drumherum.
Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Wikipedia

Beitrag von Berolinensis »

Ich habe erstmal kein passendes Thema gefunden; gibt es doch eins, bitte ich um Verschiebung dorthin.

Was soll eigentlich dieses neue Design bei Wikipedia? Ich finde es weder schöner noch übersichtlicher, dafür gibt es zumindest bei mir jetzt eine Verzögerung beim Öffnen der Seiten. :ikb_ranting:

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7486
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Wikipedia

Beitrag von Marion »

Ich hätte es gar nicht gleich bemerkt. Es ist etwas heller geworden oben rum?

Mich nervt, daß seit längerem immer irgendetwas da oben ausgeblendet werden muss, damit man ne saubere Seite hat. Momentan der Hinweis auf die Änderung.

Das Sucheingabefeld rechts oben ist aber gut. Da gehört das nämlich hin :)

Von langsamer laden ist hier nichts zu bemerken
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Wikipedia

Beitrag von Juergen »

Berolinensis hat geschrieben:Ich habe erstmal kein passendes Thema gefunden; gibt es doch eins, bitte ich um Verschiebung dorthin.

Was soll eigentlich dieses neue Design bei Wikipedia? Ich finde es weder schöner noch übersichtlicher, dafür gibt es zumindest bei mir jetzt eine Verzögerung beim Öffnen der Seiten. :ikb_ranting:
Das kann man aber wohl abschalten:
http://de.wikipedia.org/wiki/Spezial:Us ... PrefSwitch
Bring mich zurück!
Wenn du die neuen Features abschalten möchtest, klicke hier.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Maurus »

Ich bin schon während der Testphase umgestiegen. Ich finds hübscher und hab mir eingebildet, dass es auch ein wenig schneller ist.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikipedia

Beitrag von civilisation »

Nahost-Konflikt im Netz
Israelische Aktivisten wollen Wikipedia umschreiben
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ ... 47,.html
Die Siedlerorganisation "Jescha Council" (Akronym für Judäa, Samaria und Gaza) und die ultrakonservative Gruppe "Israel scheli" (zu deutsch: "Mein Israel") haben diese Woche in Jerusalem die Initiative "Zionistisches Schreiben" ins Leben gerufen. Den Teilnehmern des Workshops soll erklärt werden, wie man Eintragungen auf Wikipedia effektiv umschreibt.
"Wir wollen diese Arena nicht der anderen Seite überlassen", sagte sie dem "Guardian". Trotzdem soll die virtuelle Eingreiftruppe aber keine Überfallkommandos durchführen. Im Workshop "Zionistisches Schreiben" soll den Teilnehmern vermittelt werden, wie man langfristig die Meinungshoheit in der digitalen Wikipedia-Welt gewinnt und sich auch in Videoplattformen, Chatrooms und sozialen Netzwerken wie Facebook durchsetzt.

Benutzeravatar
Berolinensis
Beiträge: 4988
Registriert: Mittwoch 9. September 2009, 16:40

Re: Wikipedia

Beitrag von Berolinensis »

Die 'Relatio post disceptationem' der gegenwärtigen Nahost-Synode zitiert Wikipedia als Quelle: http://paparatzinger3-blograffaella.blo ... dia-e.html

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wikipedia

Beitrag von Niels »

Berolinensis hat geschrieben:Die 'Relatio post disceptationem' der gegenwärtigen Nahost-Synode zitiert Wikipedia als Quelle: http://paparatzinger3-blograffaella.blo ... dia-e.html
:auweia:
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Wikipedia

Beitrag von Benedikt »

http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 24885.html
Wikipedia-Admins: männlich, gebildet und genervt

Der typische Administrator in der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist täglich 140 Minuten auf der Plattform aktiv, männlich, 40 Jahre alt und linksliberal. Dies ergab eine Umfrage der Arbeitsstelle Wiki-Watch der der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt. An der nicht-repräsentativen Umfrage hatten 56 der insgesamt 281 Wikipedia-Administratoren teilgenommen.
Na, das ist aber eine Überraschung.

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Re: Wikipedia

Beitrag von Petra »

Benedikt hat geschrieben:http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 24885.html
Wikipedia-Admins: männlich, gebildet und genervt

Der typische Administrator in der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist täglich 140 Minuten auf der Plattform aktiv, männlich, 40 Jahre alt und linksliberal. Dies ergab eine Umfrage der Arbeitsstelle Wiki-Watch der der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt. An der nicht-repräsentativen Umfrage hatten 56 der insgesamt 281 Wikipedia-Administratoren teilgenommen.
Na, das ist aber eine Überraschung.
Linksliberal? Das heißt doch, vier bis zwölf Lebensabschnittsgefährten (hintereinander oder parallel) und durchschnittlich 0,37 Kinder, oder?

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Maurus »

Petra hat geschrieben:
Benedikt hat geschrieben:http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 24885.html
Wikipedia-Admins: männlich, gebildet und genervt

Der typische Administrator in der Online-Enzyklopädie Wikipedia ist täglich 140 Minuten auf der Plattform aktiv, männlich, 40 Jahre alt und linksliberal. Dies ergab eine Umfrage der Arbeitsstelle Wiki-Watch der der Juristischen Fakultät der Europa-Universität Viadrina Frankfurt. An der nicht-repräsentativen Umfrage hatten 56 der insgesamt 281 Wikipedia-Administratoren teilgenommen.
Na, das ist aber eine Überraschung.
Linksliberal? Das heißt doch, vier bis zwölf Lebensabschnittsgefährten (hintereinander oder parallel) und durchschnittlich 0,37 Kinder, oder?
Dafür haben die keine Zeit.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Re: Wikipedia

Beitrag von Gamaliel »

Zur Zuverlässigkeit von "Wikipedia":

Klimawandel-Propaganda auf Wikipedia aufgeflogen

Daraus:
Nun ist ein besonders schwerwiegender Fall eines manipulierten Meinungskrieges offenbar geworden: Mittels einer breit angelegten Kampagne wurden, nicht nur im Online-Lexikon, ausgewählte meteorologische Fakten dazu benutzt, der Bevölkerung eine bevorstehende Klimakatastrophe zu suggerieren. Der wohl bekannteste Vertreter dieser Theorie ist der ehemalige amerikanische Präsidentschaftskandidat Al Gore - ein weniger bekannter Sprecher der Klimaerwärmung heißt William Connolley (Bild). Dieser war jedoch nicht minder einflussreich: In Wikipedia hatte Connolley den Posten eines Administrators - und konnte so die Bearbeitung von Artikeln regeln und steuern.

Die Konsequenz war offensichtlich: Connolley filterte jahrelang Informationen aus Wikipedia, die der Theorie der vom Mensch gemachten Klimaerwärmung widersprechen könnten. Und nicht nur das - auch die Biographien von Forschern, die anderer Meinung waren, editierte er, um deren Glaubwürdigkeit zu mindern. So wurde Wikipedia zu einer verlässlichen Hauptquelle für die Klimahetze.

WolfgangF
Beiträge: 67
Registriert: Montag 25. Oktober 2010, 09:54

Re: Wikipedia

Beitrag von WolfgangF »

Gamaliel hat geschrieben:Zur Zuverlässigkeit von "Wikipedia":

Klimawandel-Propaganda auf Wikipedia aufgeflogen

Daraus:
Nun ist ein besonders schwerwiegender Fall eines manipulierten Meinungskrieges offenbar geworden: Mittels einer breit angelegten Kampagne wurden, nicht nur im Online-Lexikon, ausgewählte meteorologische Fakten dazu benutzt, der Bevölkerung eine bevorstehende Klimakatastrophe zu suggerieren...
So etwas kommt sicher vor - liegt ja auch im Prinzip begründet. Trotzdem würde ich daraus keine zu weit reichenden Schlüsse über "die" Zuverlässigkeit von Wikipedia ziehen (auch in richtigen Lexika sind – wie einschlägige Tests gezeigt haben – jede Menge Fehler und gefärbte Informationen enthalten). Normalerweise funktionieren die Selbstregulierungsmechanismen von Wikipedia bestimmt sehr gut.

Ich selber habe nur ein einziges Mal einen eigenen Artikel in Wikipedia eingestellt und war überrascht, wie akribisch und sorgfältig das daraus entstehende Ringen um eine "ausgewogene" Darstellung abgelaufen ist (obwohl es ein eher abseitiges und vermutlich nur wenige Nutzer interessierendes Thema war). Dieses Verfahren ist andererseits aber auch der Grund, warum ich so einen Versuch nie wieder gestartet habe – das ist mir einfach zu (zeit)aufwendig. Kurzum: Wikipedia bitte nicht mit dem Bade ausschütten!

:) Wolfgang

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1907
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Wikipedia

Beitrag von Benedikt »

Als Faustregel kann gelten: In Wikipedia sind die Artikel umso schlechter, je allgemeiner das Thema ist.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7404
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Wikipedia

Beitrag von holzi »

Im Artikel steht:
Die Organisation Wikipedias nahm sich der Sache an - und entzog Connolley jetzt die Kompetenz, Artikel dieses Themas zu bearbeiten.
Dieser Vorfall ist ein Musterbeispiel dafür, was am Konzept des freien Wissens nicht funktionieren kann.
Genau das Gegenteil ist der Fall, es ist ja schließlich herausgekommen, dass gedreht wurde. In den "unabhängigen Medien" ist sowas Gang und Gäbe und im Gegenteil wird der gechasst, der das Spiel NICHT mitmachen will.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikipedia

Beitrag von civilisation »

Wikipedia hat einen Spendenaufruf ins Netz gestellt. - Pünktlich wieder mal zur Vorweihnachtszeit. :roll:

https://spenden.wikimedia.de/spenden/?p ... dayOpening

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wikipedia

Beitrag von Niels »

civilisation hat geschrieben:Wikipedia hat einen Spendenaufruf ins Netz gestellt. - Pünktlich wieder mal zur Vorweihnachtszeit. :roll:

https://spenden.wikimedia.de/spenden/?p ... dayOpening
Von mir kriegen die nix... ich habe denen die Verbesserung mancher Artikel ja auch nicht berechnet...
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikipedia

Beitrag von civilisation »

Niels hat geschrieben:
civilisation hat geschrieben:Wikipedia hat einen Spendenaufruf ins Netz gestellt. - Pünktlich wieder mal zur Vorweihnachtszeit. :roll:

https://spenden.wikimedia.de/spenden/?p ... dayOpening
Von mir kriegen die nix... ich habe denen die Verbesserung mancher Artikel ja auch nicht berechnet...
Von mir selbstverständlich auch nicht.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Wikipedia

Beitrag von Torsten »

Was wäre das Netz ohne Wikipedia?

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9523
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Wikipedia

Beitrag von ad-fontes »

Niels hat geschrieben:
civilisation hat geschrieben:Wikipedia hat einen Spendenaufruf ins Netz gestellt. - Pünktlich wieder mal zur Vorweihnachtszeit. :roll:

https://spenden.wikimedia.de/spenden/?p ... dayOpening
Von mir kriegen die nix... ich habe denen die Verbesserung mancher Artikel ja auch nicht berechnet...
:freude: :D :kugel:

P.S. Warum kriegt man eigentlich im KG keine Ich-bin-Vielschreiber-Plakette?


.. so ab 5 etwa.. ;D


P.P.S. Irgendwas, was gut aussieht. Aber bitte keine Bea. :pfeif:
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25549
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Wikipedia

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Gern.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Maurus »

civilisation hat geschrieben:Wikipedia hat einen Spendenaufruf ins Netz gestellt. - Pünktlich wieder mal zur Vorweihnachtszeit. :roll:

https://spenden.wikimedia.de/spenden/?p ... dayOpening
Das ist doch nichts neues. Find ich auch OK.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19133
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Wikipedia

Beitrag von taddeo »


civilisation
Beiträge: 10481
Registriert: Montag 17. November 2008, 20:15

Re: Wikipedia

Beitrag von civilisation »

Italiens Wikipedia streikt gegen Berlusconi-Zensur
http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... ensur.html
daraus:
Die italienische Regierung plant ein Gesetz gegen kritische Inhalte im Netz. Aus Protest haben die Wikipedia-Betreiber ihre Seite abgeschaltet.
Man sollte jedoch auch nicht unerwähnt lassen, daß es unter den einzelnen Moderatoren von wikipedia auch Zensoren gibt, die unliebsame Einträge nach ihren (einseitigen) Vorstellungen zensieren, ändern und löschen.

Benutzeravatar
Hermann2007
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 06:33
Wohnort: Tirol

Re: Wikipedia

Beitrag von Hermann2007 »

civilisation hat geschrieben:Man sollte jedoch auch nicht unerwähnt lassen, daß es unter den einzelnen Moderatoren von wikipedia auch Zensoren gibt, die unliebsame Einträge nach ihren (einseitigen) Vorstellungen zensieren, ändern und löschen.
Moderatoren gibts bei der Wikipedia nicht, in der deutschen Wikipedia gibts Administratoren, die u.a. ganze Artikel oder bei Urheberrechtsverletzungen einzelne Versionen löschen können (Artikellöschungen normalerweise aber erst nach Löschdiskussionen, Schnelllöschungen gibt's wenn es offensichtlich Unfug oder Ahnungslosigkeit ist - man beobachte nur einmal hier den oberen Seitenanfang, wie viele "neue" Artikel da von den Admins abgearbeitet werden müssen.)
Versionen zurücksetzen oder ändern kann jeder, auch eine IP, nur müssen in der deutschen Wikipedia Änderungen von IPs und neuen Benutzern (unter 300 Edits) von "Sichtern" gesichtet werden, bevor sie allgemein sichtbar werden. Sichter wird man normalerweise automatisch nach 300 Edits. Außerdem herrscht in der Wikipedia Belegpflicht, d.h. es soll nur bereits bekanntes Wissen gesammelt und dargestellt werden. Jede inhaltliche Änderung sollte auch belegt werden. Natürlich kann man über die Gültigkeit von Belegen oder über die Gewichtung verschiedener Quellen immer streiten...aber wenn jemandem etwas nicht passt, kann er, wenn er entsprechende Quellen einbringt immer etwas ändern.

Aber ich gebe zu, dass in den Bereichen Theologie wie auch Geschichte oder Sozialwissenschaften die WP bedeutende Defizite und vielleicht auch Einseitigkeiten aufweist. Was aber auch daran liegt, dass einfach zu wenige versierte Theologen oder Sozialwissenschafter an der WP mitarbeiten. Bereiche wie Naturwissenschaften oder Geographie sind da wesentlich besser dran.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Maurus »

Hermann2007 hat geschrieben:Was aber auch daran liegt, dass einfach zu wenige versierte Theologen oder Sozialwissenschafter an der WP mitarbeiten.
Das liegt vor allem daran, dass in diesen Bereichen zuviele Leute mit viel Zeit agieren, die "on a mission" sind und dort das in einen enzyklopädisch verstandenen Text bringen wollen, was sie selbst schon immer mal über das Artikelsubjekt abrotzen wollten und von dem sie sich stets wunderten, dass das in keiner klassischen Enzyklopädie zu finden war. Auf deren Kindergarten-Aktionen haben Fachleute mit wenig Freizeit auf Dauer eben keine Lust.

Benutzeravatar
Hermann2007
Beiträge: 92
Registriert: Donnerstag 2. Dezember 2010, 06:33
Wohnort: Tirol

Re: Wikipedia

Beitrag von Hermann2007 »

Maurus hat geschrieben:
Hermann2007 hat geschrieben:Was aber auch daran liegt, dass einfach zu wenige versierte Theologen oder Sozialwissenschafter an der WP mitarbeiten.
Das liegt vor allem daran, dass in diesen Bereichen zuviele Leute mit viel Zeit agieren, die "on a mission" sind und dort das in einen enzyklopädisch verstandenen Text bringen wollen, was sie selbst schon immer mal über das Artikelsubjekt abrotzen wollten und von dem sie sich stets wunderten, dass das in keiner klassischen Enzyklopädie zu finden war. Auf deren Kindergarten-Aktionen haben Fachleute mit wenig Freizeit auf Dauer eben keine Lust.
Da ist leider auch was Wahres dran. Nur könnte eine schlagkräftige Redaktion mit guten Qualitätssicherungsinstrumenten (siehe etwa Medizin oder Biologie) da schon einiges ausrichten - und da fehlen schlichtweg die entsprechenden Leute. Es sind zwar unter den Wikipedia-Schreibern einige Theologen verstreut, aber viele schreiben lieber in anderen Fachgebieten, so war etwa einer der besten Autoren von Säugetierartikeln bis zu seinem frühen Tod Theologe.

Benutzeravatar
Maurus
Beiträge: 6813
Registriert: Donnerstag 2. März 2006, 12:56
Wohnort: Kurmainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Maurus »

Hermann2007 hat geschrieben:
Maurus hat geschrieben:
Hermann2007 hat geschrieben:Was aber auch daran liegt, dass einfach zu wenige versierte Theologen oder Sozialwissenschafter an der WP mitarbeiten.
Das liegt vor allem daran, dass in diesen Bereichen zuviele Leute mit viel Zeit agieren, die "on a mission" sind und dort das in einen enzyklopädisch verstandenen Text bringen wollen, was sie selbst schon immer mal über das Artikelsubjekt abrotzen wollten und von dem sie sich stets wunderten, dass das in keiner klassischen Enzyklopädie zu finden war. Auf deren Kindergarten-Aktionen haben Fachleute mit wenig Freizeit auf Dauer eben keine Lust.
Da ist leider auch was Wahres dran. Nur könnte eine schlagkräftige Redaktion mit guten Qualitätssicherungsinstrumenten (siehe etwa Medizin oder Biologie) da schon einiges ausrichten - und da fehlen schlichtweg die entsprechenden Leute. Es sind zwar unter den Wikipedia-Schreibern einige Theologen verstreut, aber viele schreiben lieber in anderen Fachgebieten, so war etwa einer der besten Autoren von Säugetierartikeln bis zu seinem frühen Tod Theologe.
Das liegt wohl daran, dass viele nicht noch in ihrer Freizeit dem nachgehen wollen, was ihr Beruf ist. Natürlich ist es richtig, dass es wesentlich besser um den Themenkreis bestellt wäre, wenn sich nicht so viele Leute hätten vertreiben lassen. Das sind eben die Nachteile eines solchen Projekts.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wikipedia

Beitrag von Niels »

Wissenschaftsblog: „Deutsche Wikipedia wird als Plattform von Ideologen missbraucht“
http://ef-magazin.de/212/8/2/3656-wi ... issbraucht

Daraus:
(...) Den Darlegungen in „Kritische Wissenschaft“ zufolge wächst sogar der Verdacht, dass die Manipulationen der Wikipedia-Einträge von Interessengruppen als bezahlte Auftragsarbeit finanziert werden. So weist Michael Klein darauf hin, dass ein einzelner Wikipedianer in einem Zeitraum von 44 Tagen 2.5 Einträge, Änderungen, Meldungen und Diskussionsbeiträge durchführte, womit der Betreffende rund zehn Stunden am Tag ausschließlich mit der Wikipedia beschäftigt gewesen sein müsse. Ein Wikipedia-Protokoll der ausgeführten Arbeiten zeigte, dass diese Tätigkeit sowohl wochentags als auch am Wochenende zwischen 9: Uhr und 1: Uhr morgens aufgenommen und mitunter erst nach 3: Uhr morgens wieder beendet wurde. All das legt für Klein den Verdacht nahe, dass hier in Wahrheit ein Kollektiv tätig sei. Nachdem dieser Verdacht laut wurde, zog beziehungsweise zogen sich der oder die betreffende(n) Wikipedianer in einem melodramatischen Abgang, begleitet von Faschismusvorwürfen, aus der Online-Enzyklopädie zurück. Im Anschluss daran wurde augenblicklich die Einrichtung eines von der Wiki-Stiftung bezahlten „Antidiskriminierungsrates“ gefordert. Michael Klein zufolge begünstigt die Wikipedia durch ihr Prinzip der Anonymität aller Beitragsleistenden manipulative Eingriffe stark. (...)
Siehe auch: http://sciencefiles.org/212/8/19/die-wikipedia-files/
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wikipedia

Beitrag von Niels »

Vicky Pedia unterzieht sich einer Schönheits-OP: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/a ... ebook.html
(...) ein massiver Schwund an freiwilligen Autoren gefährdet das Projekt. Dass sich immer weniger Menschen bereitfinden, in ihrer Freizeit als unbezahlte Autoren neue Artikel für Wikipedia zu schreiben und so zum Erfolg der Enzyklopädie beizutragen, liegt unter anderem an der Software, mit der Autoren neue Artikel bei Wikipedia verfassen, veröffentlichen und bearbeiten:
Zu unübersichtlich, zu kompliziert, zu mächtig sei das Tool geworden. (...)
Die Probleme hat auch die Wikimedia-Stiftung erkannt – sie will mit einem neuen Design und neuen Funktionen dafür sorgen, dass Wikipedia auch zukünftig in der Erfolgsspur bleibt.
Auf der diesjährigen Konferenz "Wikimania" präsentierte Chefdesigner Brandon Harris die ersten Entwürfe zum "Athena Project". Und die zeigen: Wikipedia wird sich in den nächsten Jahren drastisch verändern, und zwar sowohl in Sachen Design als auch in der Funktionsweise. (...)
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
cantus planus
Beiträge: 24273
Registriert: Donnerstag 20. Juli 2006, 16:35
Wohnort: Frankreich: Département Haut-Rhin; Erzbistum Straßburg

Re: Wikipedia

Beitrag von cantus planus »

Das Problem gerade der deutschen Wikipedia dürfte wohl kaum die Software sein, sondern vielmehr der Meinungsterrorismus der allmächtigen Administratorengilde. Ich kenne viele, die früher bei Wikipedia mitgeschrieben haben, aber resigniert aufgehört haben, nachdem Artikel immer wieder zurückgesetzt wurden, oder Artikel, die zur Hälfte aus nicht belegten Behauptungen bestanden akzeptiert wurden, während andernorts - wo es nicht ins Meinungsbild der Admins passte - kleinlich gelöscht wurde. Kurz: es geht um die Frage, ob Wikipedia eine Enzyklopädie sein will, oder in Instrument der Meinungsmache.
Nutzer seit dem 13. September 2015 nicht mehr im Forum aktiv.

‎Tradition ist das Leben des Heiligen Geistes in der Kirche. — Vladimir Lossky

Benutzeravatar
Heinrich II
Beiträge: 410
Registriert: Montag 30. Januar 2012, 18:27
Wohnort: Bistum Mainz

Re: Wikipedia

Beitrag von Heinrich II »

Ich stelle es mal hier rein:

http://jobo72.wordpress.com/2012/08/27/ ... -ein-haar/

Daraus:
Zu meiner Erinnerung an den 102. Geburtstag Mutter Teresas bin ich von einer Kollegin auf die Kritik an Mutter Teresa aufmerksam gemacht geworden, einer Kritik, wie sie sich im einschlägigen Wikipedia-Artikel finden lässt. Nun, ich bin kein ausgewiesener Mutter Teresa-Experte und erst recht niemand, der sich ein abschließendes Urteil über die Lebensleistung Mutter Teresas zutraut. Aber den Wikipedia-Artikel zu analysieren und einige Fragen zur Belastbarkeit der vorgetragenen Vorwürfe zu formulieren, traue ich mir schon zu.

...
Wer euch ein anderes Evangelium verkündet, als ihr angenommen habt, der sei verflucht. Geht es mir denn um die Zustimmung der Menschen, oder geht es mir um Gott?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wikipedia

Beitrag von Niels »

Wissenschaftler rufen zu Spendenboykott auf: „Keine Finanzierung von Ideologie“: http://ef-magazin.de/212/9/3/3676-wi ... iner-linie
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema