Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8452
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Sempre » Dienstag 15. Januar 2019, 20:49

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 15. Januar 2019, 10:44
(Ich bereue es schon, dass ich deinen [Petrus] Beitrag gestern auf sichtbar geschaltet habe, wird nicht wieder vorkommen.)
Das ist glaubhaft.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 16. Januar 2019, 13:22


Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 21. Januar 2019, 14:49

kath.net hat geschrieben: "Wir werden marschieren, bis die Dunkelheit für immer verbannt wird"

Die wichtigste Pro-Life-Veranstaltung der Welt hat am Freitag erneut hundertausende Menschen nach Washington DC gelockt und die erlebten beim Marsch gleich mehrere Überraschungen [...]
... unter anderem war bspw. der Vizepräsident da und brachte eine Videobotschaft des Präsidenten mit.

Auch beeindruckend:

Er pilgerte zu Fuß 4.500 Kilometer zum Marsch für das Leben
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 22. Januar 2019, 14:14

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 23. Januar 2019, 14:00

HeGe hat geschrieben:
Montag 21. Januar 2019, 14:49
kath.net hat geschrieben: "Wir werden marschieren, bis die Dunkelheit für immer verbannt wird"

Die wichtigste Pro-Life-Veranstaltung der Welt hat am Freitag erneut hundertausende Menschen nach Washington DC gelockt und die erlebten beim Marsch gleich mehrere Überraschungen [...]
... unter anderem war bspw. der Vizepräsident da und brachte eine Videobotschaft des Präsidenten mit.

Auch beeindruckend:

Er pilgerte zu Fuß 4.500 Kilometer zum Marsch für das Leben
Rund um den Marsch für das Leben dreht sich die Berichterstattung ja derzeit eher um den Fall eines Schülers aus Covington, Kentucky, der aufgrund von Bildern medial beschuldigt wurde, einen Ureinwohner beleidigt und attackiert zu haben, und der daraufhin mit einem "Shitstorm" und angeblich auch Todesdrohungen überzogen wurde.

Mittlerweile sind viele Medien zurückgerudert, nachdem sich wohl herausgestellt hat, dass der Schüler völlig friedlich auf Aggressionen reagiert hat, die von dem Ureinwohner ausgingen. Dieser hatte angeblich kurz zuvor wohl sogar versucht mit einer Gruppe von Leuten die Basilika von Washington zu stürmen und dort einen Gottesdienst stören.

Hier die Berichterstattung auf kath.net:

CNN, ein Jesuitenmagazin und FakeNews über katholische Schüler

'Diese Kids erleiden gerade alle Arten von Missbrauch'

Katholische Schule Covington schließt einen Tag

US-Ureinwohner wollten die Basilika von Washington stürmen

Bischof Barron: Die satanische Seite des Internets

Immerhin ehrlich:
kath.net hat geschrieben: [...] So schrieb N-TV in einem Beitrag: "Die ursprüngliche Berichterstattung über das Video muss zweifelsohne dazu führen, dass sich viele Medien, darunter auch diese Seite, unangenehmen Wahrheiten stellen und dabei ihre Auswahl der Schlagzeilen kritisch hinterfragen müssen. Die Geschichte wäre höchstwahrscheinlich nicht aufgegriffen worden, wenn einer der Protagonisten kein Trump-Basecap getragen hätte. Hat er aber. Der Fall zeigt, wie reflexartig viele Medien auf Themen mit vermeintlichem Trump-Bezug reagieren. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 24. Januar 2019, 14:06

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 24. Januar 2019, 14:47

Unter denselben Voraussetzungen ist das in Österreich auch möglich

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11925
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Samstag 26. Januar 2019, 16:37

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 24. Januar 2019, 14:06
USA: Bundesstaat New York erlaubt Abtreibungen bis zur Geburt
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 27. Januar 2019, 09:37

bitte nicht vergessen dazu zu sagen unter welchen Umständen daß in New York möglich ist
soweit ich weiß unterscheidet sich das kaum von der österr Regelung
https://www.abtreiben.at/pwPosts/indikationsregelung-32

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 29. Januar 2019, 14:59

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 29. Januar 2019, 15:35

das heißt es doch schon die ganze Zeit was man jetzt klar herausarbeiten sollte wo hört Information auf und fängt Werbung an

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 4. Februar 2019, 12:32

Gelenkte Meinungsbeeinflussung "at its best" gab es gestern bei Anne Will zum Thema §219a StGB. Wenn man das Ergebnis einer Diskussion vorher festlegen möchte, macht man es genau so. Man sorgt zunächst dafür, dass die eine Seite nur mit einer Person vertreten ist, gegen vier Vertreter der anderen Meinung. Der einzige, der dort für den Lebensschutz eintrat, war dann nicht auch zufällig der einzige Mann in der Runde, gerade einmal 26 Jahre alt und kinderlos. Am Anfang der Runde stellte er dann auch selber die Frage, wieso gerade er eingeladen wurde. Als wenn es nicht auch genug Frauen gäbe, die man noch hätte einladen können, um irgendwie eine ausgewogene Diskussion entstehen zu lassen. Immerhin hat er sein bestes gegeben.

https://web.de/magazine/politik/politis ... z-33546946
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 4. Februar 2019, 14:28

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Montag 4. Februar 2019, 14:31

HeGe hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 12:32
Gelenkte Meinungsbeeinflussung "at its best" gab es gestern bei Anne Will zum Thema §219a StGB. Wenn man das Ergebnis einer Diskussion vorher festlegen möchte, macht man es genau so. Man sorgt zunächst dafür, dass die eine Seite nur mit einer Person vertreten ist, gegen vier Vertreter der anderen Meinung. Der einzige, der dort für den Lebensschutz eintrat, war dann nicht auch zufällig der einzige Mann in der Runde, gerade einmal 26 Jahre alt und kinderlos. Am Anfang der Runde stellte er dann auch selber die Frage, wieso gerade er eingeladen wurde. Als wenn es nicht auch genug Frauen gäbe, die man noch hätte einladen können, um irgendwie eine ausgewogene Diskussion entstehen zu lassen. Immerhin hat er sein bestes gegeben.

https://web.de/magazine/politik/politis ... z-33546946
das ist der Grund warum ich es nie verstanden habe warum da die kath Mitspielt

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 4. Februar 2019, 14:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 14:31
das ist der Grund warum ich es nie verstanden habe warum da die kath Mitspielt
Wie meinen? :hae?:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Montag 4. Februar 2019, 14:40

warum man sich ins Fernsehen setzt und das mitmacht werde ich nie verstehen

PascalBlaise
Beiträge: 1027
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von PascalBlaise » Montag 4. Februar 2019, 15:20

Die CSU hat doch den Lebensschutz im Grundsatzprogramm: https://www.csu.de/common/_migrated/csu ... ogramm.pdf.
Jetzt fragt man sich nur, wie genau eine Vereinfachung, an bestimmte Informationen heranzukommen, z.B. im Internet, den Schutz des ungeborenen Lebens verbessert :hmm:
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1995
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Montag 4. Februar 2019, 18:34

HeGe hat geschrieben:
Montag 4. Februar 2019, 12:32
Gelenkte Meinungsbeeinflussung "at its best" gab es gestern bei Anne Will zum Thema §219a StGB. Wenn man das Ergebnis einer Diskussion vorher festlegen möchte, macht man es genau so. Man sorgt zunächst dafür, dass die eine Seite nur mit einer Person vertreten ist, gegen vier Vertreter der anderen Meinung. Der einzige, der dort für den Lebensschutz eintrat, war dann nicht auch zufällig der einzige Mann in der Runde, gerade einmal 26 Jahre alt und kinderlos. Am Anfang der Runde stellte er dann auch selber die Frage, wieso gerade er eingeladen wurde. Als wenn es nicht auch genug Frauen gäbe, die man noch hätte einladen können, um irgendwie eine ausgewogene Diskussion entstehen zu lassen. Immerhin hat er sein bestes gegeben.

https://web.de/magazine/politik/politis ... z-33546946
Nun ja, der junge Herr Amthor mag ja vielleicht sein Bestes gegeben haben, eine wirklich klare und konsequente Pro-Life-Position hat er aber leider nicht bezogen. In der CDU hat man sich eben mit dem Status quo arrangiert, nach dem 100.000 Abtreibungen pro Jahr in Deutschland durchaus „in Ordnung“ sind.

Siehe dazu die TV-Kritik von Klaus Kelle:

Anne Will im 80er-Jahre-Modus – von Ausgewogenheit keine Spur
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 5. Februar 2019, 13:53

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 6. Februar 2019, 14:06


Petrus
Beiträge: 2984
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Petrus » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:05

und die Bischöfe sind natürlich pflichtgemäß dagegen, wie auch schon gegen die gesetzliche Gleichberechtigung von Mann und Frau (damals,1953)

ich halte den gefundenen Kompromiß für gut und für mehrheitsfähig.

PascalBlaise
Beiträge: 1027
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von PascalBlaise » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:09

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 15:05
und die Bischöfe sind natürlich pflichtgemäß dagegen, wie auch schon gegen die gesetzliche Gleichberechtigung von Mann und Frau (damals,1953)

ich halte den gefundenen Kompromiß für gut und für mehrheitsfähig.
Frage: Was genau ist jetzt besser als vorher?
Wie hilft das dem ungeborenen Leben konkret weiter?
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Petrus
Beiträge: 2984
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Petrus » Mittwoch 6. Februar 2019, 15:30

PascalBlaise hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 15:09
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 15:05
und die Bischöfe sind natürlich pflichtgemäß dagegen, wie auch schon gegen die gesetzliche Gleichberechtigung von Mann und Frau (damals,1953)

ich halte den gefundenen Kompromiß für gut und für mehrheitsfähig.
Frage: Was genau ist jetzt besser als vorher?
Wie hilft das dem ungeborenen Leben konkret weiter?
Meine Meinung:

Falls der Gesetzesentwurf durchgeht, kann Information über Schwangerschaftsabruch nicht mehr als "Werbung" mißverstanden werden.

Dem ungeborenen Leben hilft dieser Gesetzesentwurf nicht konkret weiter. Aber er schadet dem ungeborenen Leben nicht.

Er hilft den werdenden Müttern (vor allem auf dem Land) weiter, die sich für den Abbruch der Schwangerschaft entschlossen haben - und das kannst Du mit allen Gesetzen der Welt nicht verhindern *) -, damit sie wenigstens vorher planen können, wie sie es schaffen, dem Arbeitgeber beizubringen und einen Vorwand zu finden, warum sie jetzt unbedingt drei Tage Urlaub nehmen müssen, und auch eine Begleitperson auftreiben zu können, die sie nach Hause begleitet.
--

*) Wenn man die Frau mit dem Tod bestraft (in Deutschland gab es diese Möglichkeit 1943-1945), hast Du dann halt zwei tote Menschen.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 7. Februar 2019, 07:31

PascalBlaise hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 15:09
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Februar 2019, 15:05
und die Bischöfe sind natürlich pflichtgemäß dagegen, wie auch schon gegen die gesetzliche Gleichberechtigung von Mann und Frau (damals,1953)

ich halte den gefundenen Kompromiß für gut und für mehrheitsfähig.
Frage: Was genau ist jetzt besser als vorher?
Wie hilft das dem ungeborenen Leben konkret weiter?
Es geht darum nicht im Dem Gesetz in Konflikt zu kommen wenn man klar sagt daß man Abtreibungen vornimmt

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 7. Februar 2019, 14:38

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1995
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 7. Februar 2019, 15:41

Tichys Einblick:
Diese Besprechung der Talkshow Anne Will vom vergangenen Sonntag kommt Tage später. Unsere Autorin, die ein Kind erwartet, brauchte mehrere Tage, um ihre Sprachlosigkeit über die dortige Kaltschnäuzigkeit und Einseitigkeit zu überwinden.
Bei der Sendung von Anne Will fehlte die Liebe zum Leben
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 8. Februar 2019, 17:32

und wiederum entscheidet der Supreme Court nicht so wie die Pro Life Bewegung es gerne hätte
es gibt eben keine starren Konservativen und liberalen Richter

https://www.orf.at/#/stories/3110822/
und noch was zur Info

https://www.hessenschau.de/gesellschaft ... r-100.html

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11925
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Sonntag 10. Februar 2019, 10:08

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 13. Februar 2019, 14:45

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14343
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 13. Februar 2019, 15:01

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 14:45
5 Millionen Euro für Post-Abortion-Studie in Deutschland! :daumen-rauf:
Die selbsternannten Frauenrechtler sind natürlich gegen die Studie:

https://www.vaticannews.va/de/kirche/ne ... lt-an.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9442
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 13. Februar 2019, 15:01

das ist sehr wichtig weiß man wer die Studie durchführt und was dann damit geschieht

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18844
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von taddeo » Mittwoch 13. Februar 2019, 19:02

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 15:01
HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 13. Februar 2019, 14:45
5 Millionen Euro für Post-Abortion-Studie in Deutschland! :daumen-rauf:
Die selbsternannten Frauenrechtler sind natürlich gegen die Studie:

https://www.vaticannews.va/de/kirche/ne ... lt-an.html
Immerhin: wenn der letzte Satz wirklich ein wörtliches Zitat ist, dann geben sogar die Gegner der Studie zu, daß die (sonst meist negativ so titulierten) Abtreibungsgegner in Wahrheit "Lebensschützer" sind.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema