Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Caviteño
Beiträge: 12187
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Caviteño »

@TeDeum:

Du übersiehst mE die große Abneigung, die in vielen Ländern Asiens gegen China besteht. Ein großer Bogen von Japan, über Südkorea und den ASEAN-Staaten bis nach Indien sieht die chinesische Expansion sehr kritisch. Man hat ja teilweise Gebietsstreitigkeiten (Japan, ASEAN-Länder), eine große chinesische Minderheit im eigenen Lande (ASEAN), die als 5. Kolonne Pekings verdächtigt wird oder tritt auf dem Weltmarkt als Konkurrent auf.
Durch die immer enger werdende Kooperation Chinas mit Russland fällt Russland daher für diese Länder auch als Partner aus. Das beste Beispiel ist Indien, das inzwischen ein Abkommen über grundlegenden Austausch und Zusammenarbeit (Basic Exchange and Cooperation Agreement, BECA), mit den USA geschlossen hat. Es ermöglicht einen verstärkten Informationsaustausch und eine weitere Zusammenarbeit im Verteidigungsbereich. Früher war Indien viel stärker nach Russland orientiert.

Die wirtschaftliche Lage in Russland dürfte sich mittelfristig auch ändern.
Was sind die Produkte, die Russland auf dem Weltmarkt verkaufen kann? Rohstoffe und Waffen - oder wie Helmut Schmidt sagte: "Obervolta mit Atomraketen". Rohstoffe haben aber auch andere Länder anzubieten - hier hat Russland kein Monopol. Natürlich dauert die Umstellung auf neue Lieferanten, vielleicht müssen sogar neue Minen erschlossen werden - aber wenn man einmal von einem Lieferanten gewechselt hat, dann ist es meist dauerhaft.
Sicher, Gas und Öl wird weltweit nachgefragt. Aber was ist mit dem Transport? Im Augenblick müssen die griechischen Tankschiffe, die die Mehrzahl stellen, das Embargo noch nicht befolgen. Das kann sich ändern. Eine Pipeline nach China muß erst gebaut - auch das dauert. Im übrigen: Ohne Versicherungsschutz fährt kein Schiff... Es gibt also noch viele Hebel, um das Embargo zu verschärfen.
Was ist mit den Industriemetallen. Wer soll die kaufen? China legt Wert auf eine Diversifizierung seiner Bezugsquellen, sofern es das Material im Ausland einkaufen muß. Es wird sich nicht von Russland abhängig machen. Afrika hat keine nennenswerte Industrie, die Nickel, Kupfer usw. braucht. Neue Abnehmer zu finden ist also nicht so einfach.

Ob die Welt der angelsächsischen Eliten im Sterben liegt - daran sind mE doch erhebliche Zweifel angebracht. Etwas ähnliches hörte ich schon in meinen Jugendjahren, als der USD im Vergleich zur DM immer weicher wurde. Beim € ist natürlich das Gegenteil der Fall. :D
Die USA sind noch immer die innovativste Volkswirtschaft der Welt. Nenn mir eine große Neuerung der letzten Jahre, die weltweit erfolgreich war, die nicht aus den USA gekommen ist oder dort entwickelt wurde. Da fällt mir im Augenblick nur die Mülltrennung ein. :D
Selbst die großen chinesischen Tech-Firmen haben doch nur das Geschäftsmodell von amazon (Alibaba) oder google (Baidu) kopiert und den chinesischen Bedürfnissen angepaßt. Wie verletzlich China ist, konnte man bei Huawei sehen. Als Trump Huawei untersagte, das Android-System zu nutzen, brach der Verkauf der handys ein. Ohne US-Technologie läuft eben heute nichts und es ist auch keine Ablösung dieser US-Vormachtstellung in Sicht. Würdest Du Dir ein handy mit chinesischem Betriebssystem kaufen? :nein:

Du hast einmal geschrieben, die USA schlittern in eine Rezession. Rezessionen gehören zum Wirtschaftsleben - das ist nicht ungewöhnlich. Ob sie aber wirklich so schwer und tief sein wird, wie uns unsere Medien verkaufen wollen, da kann man Zweifel haben. Aus dem heutigen Arbeitsmarktbericht (Zuwachs von 528.000 neuen Stellen im Juli!) läßt sich das jedenfalls nicht herleiten.
Daß die Situation in Europa, der EU, natürlich anders ist, ist klar - aber das hat auch mit der vollkommen verfehlten Energie- und Wirtschaftspolitik in Deutschland und der EU zu tun. Wir sollten uns hüten, die Entwicklung hier mit der in den USA gleichzusetzen.

Ich halte den Abgesang auf die westliche Gesellschaftsordnung jedenfalls für ziemlich voreilig. Wenn Menschen aus Südamerika oder Asien in ein anderes Land auswandern wollen, was ist ihr Lieblingsziel? Die USA - das muß doch einen Grund haben. :breitgrins:

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Dieser Tage erscheint das Kräftemessen rund um Taiwan wie ein einstudiertes Ritual, das sich keine zwei Wochen nach dem umstrittenen Besuch von Nancy Pelosi von vorn wiederholt: Nachdem mit Senator Ed Markey eine weitere US-Delegation in Taipeh eingetroffen ist, hat Chinas Militär erneut Manöver angekündigt. Die Volksbefreiungsarmee werde sich „für einen Krieg vorbereiten“ und ausländische Einmischungsversuche niederschlagen, sagte Sprecher Wu Qian am Montag.
https://www.rnd.de/politik/taiwan-kraef ... P3FJI.html
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3295
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von martin v. tours »

Ich bin noch immer am Rätseln was die Stratgie Amerikas dabei ist.
Warum provoziert man ausgerechnet jetzt so in Taiwan?
Auf der Krim sind heute wieder schwere Explosionen zu sehen gewesen.
Wenn das Raketenangriffe der Ukraine waren dann waren die nur möglich mit Unterstützung der USA und Russland wird das auch wissen.
Warum schiesst man jetzt auf die Krim und reist nach Taiwan?
Will Amerika diesen Krieg schon jetzt unbedingt?
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7682
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von holzi »

Du weißt, es ist übel, wenn diese Kriegstreiberei der USA sogar schon einem hartgesottenen Falken und Kriegsverbrecher wie Henry Kissinger unheimlich wird: https://www.zerohedge.com/geopolitical/ ... -kissinger
Um den Erdgasverbrauch zu senken, wurde diese Signatur deaktiviert.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Und es wird immer weiter gezündet, als ob es nicht überall schon genug Probleme gibt... :traurigtaps:
China hat wegen des angekündigten Verkaufs weiterer US-Waffen an Taiwan mit Gegenmaßnahmen gedroht. China werde angesichts der Entwicklungen „entschlossen, legitime und notwendige Gegenmaßnahmen ergreifen“, teilte Liu Pengyu, Sprecher der chinesischen Botschaft in Washington, am Samstag (Ortszeit) mit. Er forderte die US-Regierung auf, Waffenverkäufe und militärische Interaktionen mit Taiwan zu stoppen, „damit den Beziehungen zwischen China und den USA sowie dem Frieden und der Stabilität in der gesamten Straße von Taiwan nicht weiterer Schaden zugefügt wird“.
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausla ... 90651.html
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 12187
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Caviteño »

Marion hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 13:47
Und es wird immer weiter gezündet, als ob es nicht überall schon genug Probleme gibt... :traurigtaps:
Was sollte man nach Deiner Meinung denn machen?

Das China einen Expansionskurs eingeschlagen hat, dürfte wohl jedem klar sein. Schau Dir nur deren Politik im Südchinesischen Meer an. Die umliegenden Länder - von Korea über Japan, Philippinen, Indochina bis nach Indien - sehen die chinesische Politik jedenfalls mit sehr großem Mißtrauen. Das habe ich weiter oben auch ausgeführt. Stell Dir einmal vor, daß sogar Vietnam gute Beziehungen zu den USA pflegt. Klar, der chinesisch-vietnamesische Krieg von 1979 ist noch in frischer Erinnerung und hat gezeigt, daß China seine Interessen auch mit militärischen Mitteln durchsetzen wird.
Wenn man nicht zu militärischen Mitteln greift, "bestraft" China und verweigert sogar humanitäre Hilfe. Als im November 2013 der Taifun Haiyan (Yolanda) auf den Philippinen riesige Zerstörungen anrichtete, kam Hilfe aus aller Welt. Die USA schickten sogar einen Flugzeugträger mit Hilfsgütern und nahmen -sehr wichtig - die Verteilung selbst vor. Aus China kam nichts, denn die Philippinen hatten China vor dem internationalen Seegerichtshof verklagt (und später den Prozeß gewonnen).
ME ist es im übrigen eine interessante Parallele zu Europa: Auch hier sehen die unmittelbaren Nachbarn von Russland dessen Politik mit anderen Augen als viele Mitteleuropäer.

Würden die USA Taiwan jetzt "fallen" lassen und den chinesischen Forderungen nachkommen, hätte sie in ganz Ostasien ihr "Gesicht verloren." Hätten die amerikanischen Beistandsversprechen gegenüber Südkorea, Japan oder den Philippinen noch irgendeinen Wert? :hmm: :nein:

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Caviteño hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 14:30
Hätten die... Beistandsversprechen.... noch irgendeinen Wert? :hmm: :nein:
Sieht man doch gerade ganz deutlich, was die ganzen "Beistandsversprechen" für einen Wert haben. Leid, Tod, Hunger, Armut, Krieg, Frieren, Angst und noch viel mehr überall auf der ganzen Erde verteilt.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 12187
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Caviteño »

Marion hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 14:52
Caviteño hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 14:30
Hätten die... Beistandsversprechen.... noch irgendeinen Wert? :hmm: :nein:
Sieht man doch gerade ganz deutlich, was die ganzen "Beistandsversprechen" für einen Wert haben. Leid, Tod, Hunger, Armut, Krieg, Frieren, Angst und noch viel mehr überall auf der ganzen Erde verteilt.
Leid, Tod, Hunger, Armut, Krieg hast Du aber weder in den NATO-Ländern noch in den von mir erwähnten Ländern in Asien - also in den Ländern, die "Bestandversprechen" haben. Sicherlich, Schweden und Finnland waren auch erfolgreich - aber warum wollen sie jetzt in die NATO? Warum schließen sich die Länder Ostasiens -trotz ihrer erheblichen kulturellen Unterschiede- immer enger zusammen?

Frieren in Deutschland - ja, das liegt aber an der vollkommen verfehlten deutschen Energiepolitik. Wer sich von einem Lieferanten abhängig macht, darf sich nicht wundern, wenn dieser die Situation auch ausnutzen wird.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Caviteño hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 15:07
Marion hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 14:52
Caviteño hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 14:30
Hätten die... Beistandsversprechen.... noch irgendeinen Wert? :hmm: :nein:
Sieht man doch gerade ganz deutlich, was die ganzen "Beistandsversprechen" für einen Wert haben. Leid, Tod, Hunger, Armut, Krieg, Frieren, Angst und noch viel mehr überall auf der ganzen Erde verteilt.
Leid, Tod, Hunger, Armut, Krieg hast Du aber weder in den NATO-Ländern noch in den von mir erwähnten Ländern in Asien
Ach, diese Beistandsversprechen trifft ja nur die ganz armen Länder hart, und dann ist ja alles gut ... Meinst du das wirklich so? Wie hier im März vorausgesagt: https://www.vaticannews.va/de/welt/news ... -qaim.html

Es ist aber nicht wahr, dass es "nur" diese popeligen armen Länder hart trifft. Und die Sanktionen (also die "Beistandsversprechen" ) sind es, die die verfehlte deutsche Energiepolitik brutalst verschärfen.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Marion hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 15:31
Es ist aber nicht wahr, dass es "nur" diese popeligen armen Länder hart trifft. Und die Sanktionen (also die "Beistandsversprechen" ) sind es,...
Auch Deutschland ist betroffen:
Tafeln können Ansturm nicht mehr bewältigen
August 26, 2022


.
Zuwachs über 50 Prozent in wenigen Monaten
Alleine die 146 Tafeln in Baden-Württemberg verzeichnen einen Zuwachs von 49 Prozent. In Berlin ist die Anzahl der Bedürftigen von 40.000 im Frühjahr auf gut 74.000 im Juli angestiegen. Dazu werden in Berlin mehr als 90.000 Menschen, über andere soziale Einrichtungen, mit Lebensmitteln versorgt.

Gut 40 Prozent aller deutschen Tafeln verzeichnen eine Zunahme an Bedürftigen von 50 Prozent und mehr. Nordrhein-Westfalen vermeldet einen Zuwachs von bisher 350.000 Kunden auf 500.000 Menschen (haz;:24.08.22). Ein Drittel der Anlaufstellen hat mittlerweile einen Aufnahmestopp verhängt und nimmt keine Neuanmeldungen mehr an.

Behörden verweisen Flüchtlinge an die Tafeln
Die neue Kundschaft besteht überwiegend aus deutschen Studenten und Rentnern, sowie vielen Geflüchteten aus Syrien und der Ukraine.
https://blackout-news.de/aktuelles/tafe ... waeltigen/
In Italien wird schon stundenlang für ein Stück Brot in der Schlange gestanden. Und in anderen Natoländern sieht es auch nicht besser aus
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 12187
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Caviteño »

Wundert Dich das, Marion?

Wenn man ca. 1 Million Flüchtlinge aus der Ukraine aufnimmt und damit das soziale Netz belastet, steigt auch die Anzahl der Personen, die ihre Lebensmittel bei der Tafel erstehen. Wenn dann noch das Angebot der Waren sinkt, wie in dem Artikel ausgeführt wird, kommt es Problemen:
Seit der Corona-Pandemie haben viele Supermärkte ihr Produktmanagement optimiert. Dies führt mittlerweile zu einem starken Rückgang der Lebensmittelspende. So werden dort immer mehr Lebensmittel kurz vor deren Ablaufdatum mit einem hohen Rabatt angeboten. Was vorher noch an die Tafeln verkauft wurde, versuchen die Märkte jetzt selbst noch zu verkaufen.
Das es den armen Ländern nicht gut geht, liegt doch nicht an den militärischen Beistandsversprechen der USA an die ostasiatischen Länder oder am NATO-Vertrag. Das ist doch billige Stimmungsmache.
Der Grund liegt in den gestiegenen Preisen für Energie und Lebensmittel. "Reiche" Länder sind nun einmal ehr in der Lage, hohe Preise zu zahlen, als z.B. Pakistan. Diesen Artikel hatte ich bereits verlinkt; er beschreibt das Problem zutreffend:
Die Folgen der Sanktionspolitik greifen auf Schwellenländer wie Pakistan, Myanmar und Bangladesch über: Europa versucht derzeit jeden verfügbaren LNG-Tanker zu kaufen – und verschärft damit die Energie-Lage in Pakistan und anderen armen Ländern weiter.
Die LNG-Tanker, die nach Asien unterwegs waren, wurden umgeleitet, obwohl man vertraglich verpflichtet war, das Gas z.B. nach Pakistan zu liefern. Aber Europa zahlte mehr:
Eni und Gunvor Group gaben an, kein LNG für Pakistan verfügbar zu haben. Da der Liefervertrag mit Pakistan aber nur sehr moderate Vertragsstrafen vorsah (30 Prozent Strafzahlung), haben Eni und Gunvor Group darauf verzichtet, wie sonst in der Branche üblich, lieferfähig zu bleiben und die erforderlichen Mengen am Spot-Markt einzukaufen. Der Preis für Pakistan lag vertraglich bei ca. 12 US-Dollar pro Einheit, zum damaligen Zeitpunkt aber wurde in Europa bereits 30 US-Dollar pro Einheit bezahlt.
Sei froh, daß es so läuft - sonst könnte es im nächsten Winter richtig kalt werden.

Im übrigen, erzähl doch mal, was man statt der Sanktionen hätte machen sollen....

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Caviteño hat geschrieben:
Montag 5. September 2022, 18:19
Im übrigen, erzähl doch mal, was man statt der Sanktionen hätte machen sollen....
Überhaupt gar nichts machen wäre sogar besser für alle Beteiligten und auch Unbeteiligten.

Es geht doch nicht an, dass man jemandem "behilflich ist" und dadurch den Rest der Welt gleich mitzerstört?!

Dasselbe mit Taiwan. Was soll das Theater da? Ist doch logisch, dass der Rest der Welt da auch richtig was abkriegt, wenn dieses Theater nicht bald aufhört.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 8046
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Marion »

Österreich geht auch den Bach runter wegen der Sanktionen (wir können es auch Beistandsversprechen nennen - ist ja vom Prinzip her dasselbe)
Mehr als 80 Prozent der Bevölkerung bereitet die starke Teuerung in fast allen Lebensbereichen große Sorgen. Ein Fünftel der Menschen muss sich finanziell so stark einschränken, dass sie sich nur noch lebensnotwendige Güter leisten können.
https://www.heute.at/s/teuerung-restaur ... -100225942

Und bei den Briten sieht es auch nicht besser aus

https://www.thesun.co.uk/news/19698308/ ... ions-food/
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10783
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Nancy Pelosi fliegt nach Taiwan

Beitrag von Edi »

Daß die Sanktionen gegen Rußland auch ein Schuß ins eigene Knie sind, muss so langsam auch der Letzte merken, freilich Scholz, Habeck und Co nicht, die haben ja auch ein Einkommen, das weit über dem Durchschnitt liegt. Manche Rohstoffe, für deren Herstellung man Gas oder Diesel braucht, sind im Preis in den letzten Monaten bis zu 50 % gestiegen, wobei etliche Hersteller die derzeitige Lage auch ausnutzen und die Preise mehr anziehen als durch die höheren Energiekosten berechtigt wäre. Man merkt das dann, wenn noch etwas Wettbewerb vorhanden ist.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema