Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Fragen, Antworten, Nachrichten.
CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 17. Februar 2019, 10:52


Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1462
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Benedikt » Donnerstag 28. Februar 2019, 10:31

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 17. Februar 2019, 10:52
Zur Info
http://www.kath.net/news/66957
Auch ein neuerlicher Anlauf im Senat den Kindermord von Abtreibungsüberlebern zu verhindern, ist gescheitert: https://www.lifesitenews.com/news/break ... es-but-fai
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 6. März 2019, 14:32

Irland: Regierung plant Bannmeilen um Abtreibungskliniken und Irland: Bericht stellt Kreuze in katholischen Krankenhäusern in Frage

Da wird scheinbar Tabula rasa geplant. :nein: Gewisse "Rollenspieler" hier wird das sicher freuen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 513
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Amigo » Donnerstag 7. März 2019, 11:16

Mal ein Vorstoß der etwas anderen Art: Ein junger Mann schwängert seine Freundin, sie lässt gegen seinen Willen abtreiben - und er klagt jetzt im Namen des abgetriebenen Kindes.

https://www.foxnews.com/us/alabama-teen ... ce-leaders (NB: für die inhaltliche Richtigkeit und journalistische Qualität des zitierten Mediums kann keine Gewähr übernommen werden)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 12. März 2019, 15:26

kath.net hat geschrieben: Norwegische evangelische Kirche entschuldigt sich für Lebensschutz

Die evangelisch-lutherische Kirche Norwegens will ein ‚neues Gesprächsklima’ zum Thema Abtreibung schaffen. Sie setzt sich jetzt für legale Abtreibungen ein. [...]
:kotz:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 367
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Pilger » Sonntag 17. März 2019, 12:30

„1000-Kreuze-Marsch“ und Gegendemo in Münsters City

Ich habe den "1000-Kreuze-Marsch" in Münster per Handy-Live-Stream mitverfolgt und dabei folgende Eindrücke gewonnen.

Die Teilnehmer des "1000-Kreuze-Marsch" in Münster, haben betend und singend in ruhiger und besonnener Art für Ihr Anliegen demonstriert. Ich konnte im Stream rund 220 Teilnehmer zählen. Wie viele sich dann allerdings von den Lärm der Gegendemonstranten und aus Angst vor Gewalteskalation aus den Marsch zurückgezogen haben, weiß ich nicht.

Bei den Teilnehmern der "Gegendemo" war das zählen nicht möglich, einige von den Gegendemonstranten sind mit dem Marsch mitgelaufen. (Zum Beispiel eine auffällig gekleidete Person, war die gesamte Wegstrecke im Stream als Gegendemonstrant zuerkennen) Die Gegendemonstranten waren laut bis schrill und skandierten ihre Anliegen, überraschend in englischer Sprache ( Eventuell bezahlte "Berufsdemonstranten" die mit der Bewegung der "1000-Kreuze-Märsche" von Land zu Land von Kontinent zu Kontinent als Gegendemonstranten mitreisen) Am Marktplatz in Münster, auf dem die Abschlussveranstaltungen beider Demos stattfanden. Wurden die Gegendemonstranten abermals extrem laut die beliegende Polizeieskorte des "1000-Kreuze-Marsch" konnte die Gegendemonstranten nur mühsam an der Erstürmung der "Wegstrecke" des "1000-Kreuze-Marsch" hindern.

Was auf den ersten Blick von der "Wegstrecke" des "1000-Kreuze-Marsch" als große und sehr laute Menge von Gegendemonstranten wahrgenommen wurde. Entpuppte sich im Stream in der auch die Rückansicht der Gegendemonstranten zu sehen war. Als kleines Häufchen (an dieser Stelle höchsten 200 Menschen) dass nur in den vorderen Reihen an der Wegstrecke verdichtet aufgestellt war.

Abschließend sage ich, wer laut ist, hat meist weniger Macht als er denkt oder vorgibt zu haben. Respekt vor der Meinung der Teilnehmer des "1000-Kreuze-Marsch" habe ich, bei den Gegendemonstranten nicht gesehen, ihre primäre Absicht war offensichtlich die lautstarke Einschüchterung der Teilnehmer des "1000-Kreuze-Marsch"
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 367
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Pilger » Montag 18. März 2019, 00:51

Fehlerkorrektur: beliegende = begleitende

Richtig heißt der Satz:

...Wurden die Gegendemonstranten abermals extrem laut, die begleitende Polizeieskorte des "1000-Kreuze-Marsch" konnte die Gegendemonstranten nur mühsam, an der Erstürmung der "Wegstrecke" des "1000-Kreuze-Marsch" hindern....
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. März 2019, 14:17

Prinzipiell muß mit lautstarken Gegenreaktionen bei jeder Demonstration gerechnet werden um so mehr wenn Gegendemonstrationen stattfinden das nennt man demokratie wichtig ist daß die Polizei die Sicherheit garantiert

Benutzeravatar
Pilger
Beiträge: 367
Registriert: Mittwoch 13. September 2006, 01:59

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Pilger » Dienstag 19. März 2019, 09:06

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. März 2019, 14:17
Prinzipiell muß mit lautstarken Gegenreaktionen bei jeder Demonstration gerechnet werden um so mehr wenn Gegendemonstrationen stattfinden das nennt man demokratie wichtig ist daß die Polizei die Sicherheit garantiert
Auf Versammlungen hat die Polizei die Aufgabe, zum einen das Demonstrationsrecht der Teilnehmer zu schützen und zum anderen dafür zu sorgen, dass die Versammlung friedlich verläuft. Dazu gehört auch die Aufgabe die örtliche Trennung der Demonstrationswege von Demo und Gegendemo zu gewährleisten. Was sie in Münster auch umsetzte, indem sie dem "Demo-Zug" der Gegendemo auf dem Demonstrationsweg des „1000 Kreuze Marsch“ stoppte. Auch das ist Demokratie. Gott Sei Dank, waren die Teilnehmer des „1000 Kreuze Marsch“ besonnen genug, auf Provokationen wie dem bewerfen von Gegenständen aus den Reihen des "Demo-Zug" der „Gegendemo“ nicht zu reagieren. Respekt vor der Meinung anderer – Demokratie - sieht meines Erachtens anders aus, als dass was ich in Münster gesehen und gehört habe.
Komm bald Herr Jesu
Und wer nicht sein Kreuz auf sich nimmt und folgt mir nach,
der ist mein nicht wert. Wer sein Leben findet, der wird's verlieren;
und wer sein Leben verliert um meinetwillen, der wird's finden."

Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 234
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Bruder Donald » Dienstag 2. April 2019, 11:16

Offenbar steht die NZZ den deutschen Medien auch in dem Falle in nichts nach...

NZZ ahmt die taz nach und macht gegen Christen mobil
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Dienstag 2. April 2019, 13:50

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11522
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Dienstag 2. April 2019, 16:22



Siehe auch:

""Missverständlich" : Lindners Fraktion empört mit Tweet zu Downsyndrom-Kindern"

Daraus:
"Für uns ist Perspektive eines Kind mit Trisomie 21 nichts Negatives. Da Fehleindruck entstand, haben wir sofort gelöscht."
Na klar.

:kotz:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2784
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von ar26 » Dienstag 2. April 2019, 23:07

Jaja. Die FDP. Die riskieren beim Lebensschutz in letzter Zeit den ein oder anderen Tabubruch.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 1867
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Libertas Ecclesiae » Donnerstag 25. April 2019, 13:39

Spektakulärer Fall in Bad Aibling:

Frau erwacht nach 27 Jahren aus dem Koma

Daraus:
„Jahrelang habe ich von diesem Moment geträumt, und mein Name war das erste Wort, das sie sagte“, berichtete ihr Sohn der englischsprachigen Zeitung ,The National’. „Ich habe sie nie aufgegeben, weil ich immer das Gefühl hatte, eines Tages wird sie aufwachen“, sagte er.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 25. April 2019, 13:58

Interessant wäre die Frage welche Schädigungen die Frau jetzt hat

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1933
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 25. April 2019, 14:30

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 13:58
Interessant wäre die Frage welche Schädigungen die Frau jetzt hat
Ihr Sohn wird sich um sie kümmern.
(Einen solchen Sohn wünschte man jeder Mutter)
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Montag 29. April 2019, 14:41

Staatsanwaltschaft weist Linke-Hetze gegen Pro-Life-Landwirt zurück

Wenn da nicht mal einer von denen noch auf die Idee kommt, ein Streichholz in die Hand zu nehmen. :/
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Montag 29. April 2019, 14:48

das kann natürlich sein

Lutrina
Beiträge: 2
Registriert: Montag 1. April 2019, 20:51

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Lutrina » Samstag 11. Mai 2019, 18:28

Grüß Gott zusammen,

Heute war der 1000 Kreuze Marsch für das Leben in München.
Wie erwartet gab es die üblichen Gegendemonstrationen. Eine Teilnehmerin, eine ältere Frau, wurde sogar von einer Gegendemonstrantin zu Boden geschmissen.
Polizei hat da wohl geschlafen.

Am traurigsten an der Veranstaltung war jedoch, daß exakt 0 Priester teilgenommen haben. Daß die "Priester" der Amtskirche sich nicht blicken lassen war natürlich klar. Aber auch die 7 mir bekannten Priestern aus München, die die alte Messe lesen, haben es nicht für nötig erachtet sich dort blicken zu lassen.
Aus der traditionellen Ecke waren keine 10 Leute da, obwohl sonntags 200-300 Leute zur alten Messe gehen.
Zaitzkofen und Wigratzbad sind auch nicht weit weg.

Ich frage mich bei so etwas immer was der Grund dafür ist.
Feigheit? Trägheit? Oder wissen die Menschen und Priester schlichtweg nicht, daß es nicht genügt das Böse nicht zu tun, sondern die Pflicht zum Guten besteht?

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 12. Mai 2019, 08:48

Es dürfte zumindest bei der FSSPX so sein daß die Priester kaum bei Veranstaltungen erscheinen die die FSSPX nicht organisiert hat man hat da schlechte Erfahrungen dasselbe gilt für Verteilen von Material in Kapellen in Wien wird nach jeder Messe der Schriftenstand gesäubert

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 15. Mai 2019, 15:11

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2885
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Petrus » Mittwoch 15. Mai 2019, 16:16

Also:

ein Vergewaltigungsopfer darf nicht abtreiben,
eine Frau, die Opfer sexueller Gewalt durch ihren Vater wurde, darf nicht abtreiben.

ich gehe davon aus, dass der "Abtreibungstourismus" (den wir ja in Deutschland früher hatten) dort zunehmen wird, falls das Gesetz kommt.
Amor Vincit Omnia.

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 16. Mai 2019, 09:14

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 15:11
USA: Alabama beschließt Pro-Life-Gesetz
das geht jetzt mal bis zum Supreme Court und daß dort nicht alle "Konservativen " so stimmen wie es sich diverse Anti Abtreibungs Aktivisten wünschen haben wir ja in den letzten Monaten gesehen
https://www.vox.com/policy-and-politics ... hn-roberts

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Donnerstag 16. Mai 2019, 13:48

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 15. Mai 2019, 15:11
USA: Alabama beschließt Pro-Life-Gesetz
Die Gouverneurin hat das Gesetz zwischenzeitlich unterzeichnet:

https://www.vaticannews.va/de/welt/news ... -bill.html
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Sonntag 19. Mai 2019, 14:45

Präsident Trump, der gute Donald
kritisiert das Gesetz
https://www.welt.de/politik/ausland/art ... ssion=true

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 513
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Amigo » Mittwoch 22. Mai 2019, 13:22

Für manche Diskussion zum Thema "Abtreibung" vielleicht hilfreich, wenn mal wieder das Argument der Härtefälle "Aber Inzest/Vergewaltigung/das Leben der Mutter ist bedroht" hochkommt... Ja, das sind tatsächlich schwierige Themen, aber wie häufig sind sie? Aus einer Statistik https://frtl.org/abortion-statistics-florida/ von Florida (USA), wo der Grund für die Abtreibungen statistisch erfasst wird:

Von über 72.000 (zweiundsiebzigtausend) erfassten Abtreibungen waren:

0 (Null) wegen Inzest
69 (<1 Promille) aufgrund einer lebensbedrohlichen Situation für die Mutter
76 (1 Promille) wegen schwerer aber nicht lebensbedrohlicher emotionaler oder psychischer Bedrohung der Gesundheit der Mutter
156 (2 Promille) wegen schwerer aber nicht lebensbedrohlicher physischer Bedrohung der Gesundheit der der Mutter
560 (8 Promille) wegen Gendefekten oder Mißbildungen des Fötus (die einzige Kategorie, wo der Großteil der Abtreibungen im 2. Trimester stattfand, sonst immer im 1.)
749 (1 Prozent) wegen Vergewaltigung

5115 (7 Prozent) aus wirtschaftlichen oder sozialen Gründen

über 65.000 (90%) ohne Begründung

Zwar kann man nicht wissen, ob all diese Fälle tatsächlich bloss "wollte das Kind nicht haben" sind oder ob sich auch andere Kategorien darin fänden, die aus Scham oder anderen Gründen nicht genannt wurden; aber da grundsätzlich niemand gern abtreiben dürfte, gibt keinen Grund zur Vermutung, dass "stichhaltigere Motive" häufig ungenannt bleiben. Daher ist tatsächlich zu vermuten, dass diese Fälle in aller Regel eine "Maßnahme zur Familienplanung" darstellen.

Wäre also Abtreibung in Florida nicht ohne Begründung möglich und weiters genug finanzielle Mittel da, um Mütter in finanzieller und sozialer Weise ausreichend zu unterstützen, dass sie ihre Kinder behalten könnten, dann wären statistisch betrachtet fast 98% der Abtreibungen schon mal "aus der Debatte draußen".

Das ist eine Zahl und ein Argument, das man IMHO parat haben sollte. :doktor:

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 22. Mai 2019, 16:02

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11522
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 22. Mai 2019, 19:21

:) Noch ist nicht alles verloren.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 25. Mai 2019, 14:01


Juergen
Beiträge: 23470
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von Juergen » Donnerstag 30. Mai 2019, 20:58

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14004
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von HeGe » Mittwoch 5. Juni 2019, 13:11

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9221
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Nachrichten zum Thema Lebensschutz

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 5. Juni 2019, 13:21

interessant wäre mal zu untersuchen ob Netflix so etwas wirklich wirtschaftlich spürt
ich denke daß wird wohl so sein wie bei der FSSPX vor 30 Jahren aufrufe nicht fernzusehen aber 90% der Gläubigen haben ein Gerät daheim
das war für mich damals eine sehr erhellende Erkenntnis

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema