Sternsinger

Allgemein Katholisches.
Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Samstag 13. Januar 2018, 12:23

Cath1105 hat geschrieben:
Samstag 13. Januar 2018, 10:09
Der Glauben sollte immer ein festes Fundament haben.
ja. da hast Du sicher recht.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2467
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Sternsinger

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Samstag 13. Januar 2018, 17:24

Wie ich in dem Beitrag schrieb, weil sie als Gruppen losziehen, weil das Sammelergebnis nicht von der Leistung der Gruppe abhängt sondern vom Sammelgebiet.

Benutzeravatar
Cath1105
Beiträge: 709
Registriert: Freitag 1. Oktober 2010, 11:34
Wohnort: Balve
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Cath1105 » Samstag 13. Januar 2018, 20:06

Bei uns wurden wir damals (40 Jahre her) nach dem Namen gefragt und dann gab es erst den Lohn für unser Tun.
ET VERBUM CARO FACTUM EST

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. November 2018, 15:25

Die Sternsinger und die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)
QUELLE

Währ­end früh­er die Stern­sin­ger ein­fach von Haus zu Haus gin­gen, ist das heu­te auf­grund der we­ni­gen mit­ma­chen­den Kin­der nicht mehr leist­bar, so dass, wie schon seit ei­ni­gen Jah­ren, in den Bal­ver Ge­schäf­ten Lis­ten aus­la­gen, in die man sich ein­tra­gen konn­te, wenn man den Be­­such der Stern­sin­ger wünsch­te.

Ge­schlos­se­ne Box statt Lis­te

Auf­grund der neu­en Da­ten­schutz­grund­ver­ord­nung ist die of­fe­ne Aus­le­gung die­ser Na­mens- und Adress­lis­ten nicht mehr er­laubt, so dass das Or­ga­ni­sa­ti­ons­te­am in der Kir­che wie auch auf den La­denthe­ken der Ge­schäf­te klei­ne Bo­xen auf­stel­len wird, in die man un­ter An­ga­be der An­schrift sei­nen Be­suchs­wunsch für die Stern­sin­ger ein­wer­fen kann.

Auf die in der Ver­gan­gen­heit bei der Aus­sen­dungs­fei­er ge­mach­ten Fo­tos der Stern­­sin­­ger­kin­­der wird künf­tig ver­zich­tet, da für die­se Auf­nah­me bei­de El­tern­tei­le schrift­lich ih­re Ein­wil­­li­­gung ge­ben müs­sen. Der Auf­wand wä­re zu groß.
:roll:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Sternsinger

Beitrag von Niels » Dienstag 20. November 2018, 15:46

So ein Schwachsinn. :glubsch:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. November 2018, 15:57

Niels hat geschrieben:
Dienstag 20. November 2018, 15:46
So ein Schwachsinn. :glubsch:
So mag es klingen.
Ich befürchte aber, die meinen das ernst. Und das be­trifft dann nicht nur die Stern­sin­ger.
Wenn die Verordnung wirklich so auszulegen ist, dann darf man in Zukunft auch keine Listen mehr auslegen, in die sich Leute z.B. als Helfer für das Pfarrfest eintragen sich per Lis­te für ei­ne Wall­fahrt an­mel­den etc.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Sternsinger

Beitrag von Niels » Dienstag 20. November 2018, 16:36

In der Tat. :glubsch:
Ich sag ja: Schwachsinn.
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 199
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Sternsinger

Beitrag von TeDeum » Dienstag 20. November 2018, 16:40

Sowas kommt dabei raus, wenn man Juristen Macht gibt ... :-/

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Dienstag 20. November 2018, 17:24

nun,
bei uns gab es früher das Neujahrs-Anwünschen.

"Ein kleines Büblein bin ich,
doch wünsch ich kurz und innig
ein glückliches Neujahr.
Gesundheit, Freude, Frieden,
sei euch von Gott beschieden,
jetzund und immerdar."
Zuletzt geändert von Petrus am Dienstag 20. November 2018, 18:09, insgesamt 1-mal geändert.

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. November 2018, 17:56

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 7. Januar 2014, 20:03
Als Sternsinger haben wir immer folgendes Lied gesungen
[Alle singen]
Aus fernem Morgenlande, ein Stern uns leitet her,
Licht überm Wüstensande, frohe Botschaft kündet er.

Uns rief in dunklen Nächten die Stimme Gottes auf,
zu suchen den Gerechten nach jenes Sternes lauf

[Jeweils einzeln gesprochen]
K: Aus jenem Teil der Erde wo schwarz die Menschen sind,
komm eilends ich zu Pferde und such das Gotteskind

M: Auf heidnischen Altären streut ich von Weihrauch aus,
bis mich der Sternenmäre rief heim ins Vaterhaus

B: Ein Stern am Himmel droben, wies mir den Weg zum Licht.
Auf! rief er mich zu loben des Kindes Angesicht

[Alle singen]
Der Stern gab unsrer Reise den Kurs zum heilgen Land
wo wunderbarerweise das Sternbild stille stand.

Dem Kinde woll'n wir bringen Gold, Weihrauch, Myrrh für euch,
so soll es uns gelingen so helfet uns sogleich.

[Jeweils einzeln gesprochen]
K: legt euer Gold der Liebe als kleines Schärflein her
M: und betet an das Kindlein und bringt ihm Preis und Ehr
B: die Myrrhe eurer Leiden tragt willig um so mehr

[Alle singen]
Wir freuten uns zu singen euch unsrern Jahressang
nun lasset also springen die Münzen silberblank

[Gesprochen:] Wir sammeln für: ... [Geld einsammeln]

[Alle singen]
Für eure gute Gabe sei Gottes lieb euch dank
wir müssen weiter wandern der Weg ans Ziel ist lang

Der Stern uns leitet weiter ins heilge Land hinein
Euch mag der Stern die Leiter in Gottes Himmel sein.

[Alle sprechen]
Gelobt sei Jesus Christus!
Das Lied stammt von Joseph B. Lenze (06.01.1951).


Es war also schon „etwas“ mehr Text, den wir lernen mußten.
Gesungen wurde bei jedem Haus, sofern uns geöffnet wurde.
Heute ist es ja oft so, daß man die Sternsinger bestellen muß,
weil es nicht mehr genug Kinder gibt, die das machen wollen.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Vir Probatus
Beiträge: 3725
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Sternsinger

Beitrag von Vir Probatus » Freitag 4. Januar 2019, 22:12

Unsere fortschrittliche Kirchengemeinde führt jetzt das Sternsingen in einer neuen Form ein:

Die Gemeindemitglieder werden in der Zeitung aufgefordert, am Sonntag in die Kirche zu kommen und dort eine Spende abzuliefern. Dafür erhalten sie den den Segensspruch als Aufkleber zum mitnehmen und selbst anbringen.

Aufwand und Ertrag optimieren nennt man das wohl betriebswirtschaftlich.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23197
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Sternsinger

Beitrag von Niels » Samstag 5. Januar 2019, 13:08

Zum Selbstanbringen? Also Ikea für Katholiken. Pfiffig... :roll:

Hier sind sie in mehreren Gruppen noch unterwegs und gehen von Haus zu Haus.
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

PigRace
Beiträge: 566
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Sternsinger

Beitrag von PigRace » Samstag 5. Januar 2019, 14:08

Hallo alle,

Wollte zum schönen Thema Sternsinger einfach mal eine positive Nachricht teilen:

Bei uns im Dorf ist es wieder gelungen, 9 Sternsingergruppen von jeweils vier Kindern im Alter 7-13 Jahren zusammenzustellen, die alle (!) 900 Haushalte in zwei Tagesschichten heute und morgen aufsuchen. Wirklich alle. 🙂

Das finde ich einfach klasse und gebe entsprechend immer reichlich. Die Motivation muß ja hochgehalten werden. Denn so eine Tradition darf halt nie abreißen. Einmal kaputt, war‘s das dann, vermute ich.

PigRace

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Sascha B. » Samstag 5. Januar 2019, 14:22

Hier sind es auch wieder ausreichend Gruppen geworden. Sogar im Heim tauchten welche auf, gingen von Station zu Station und wurden dann mit Speis und Trank gestärkt.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Sternsinger

Beitrag von Iuxta crucem » Samstag 5. Januar 2019, 16:07

Bei mir auf dem Dorf schaffen wir es auch noch alle zu versorgen, was auch dementsprechend belohnt wird :)
Allen ein gesegnetes Hochfest der Erscheinung.
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 2901
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Sternsinger

Beitrag von martin v. tours » Sonntag 6. Januar 2019, 07:31

Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

Maximin
Beiträge: 6
Registriert: Samstag 14. Juli 2018, 11:56

Re: Sternsinger

Beitrag von Maximin » Sonntag 6. Januar 2019, 15:32

Sternsingen ist wahrlich ein schöner Brauch. Zwar war ich trotz mehrjähriger Mitgliedschaft bei der Jungschar nie aktiv dabei, sie sind mir jedoch lebhaft im Gedächnis geblieben.

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Sonntag 6. Januar 2019, 18:12

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 13885
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Sternsinger

Beitrag von HeGe » Montag 7. Januar 2019, 12:17

Vir Probatus hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 22:12
Unsere fortschrittliche Kirchengemeinde führt jetzt das Sternsingen in einer neuen Form ein:

Die Gemeindemitglieder werden in der Zeitung aufgefordert, am Sonntag in die Kirche zu kommen und dort eine Spende abzuliefern. Dafür erhalten sie den den Segensspruch als Aufkleber zum mitnehmen und selbst anbringen.

Aufwand und Ertrag optimieren nennt man das wohl betriebswirtschaftlich.
Als Gegenerfahrung kann ich berichten, dass ich vor einigen Tagen auf einem Berggipfel in Tirol mit einer Höhe von ca. 1.830 m im dortigen Restaurant saß und plötzlich die Sternsinger auftauchten. Höhen und Gondelfahrten scheuen sie also jedenfalls nicht. ;)
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Montag 7. Januar 2019, 13:20

Vir Probatus hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 22:12
Unsere fortschrittliche Kirchengemeinde führt jetzt das Sternsingen in einer neuen Form ein:

Die Gemeindemitglieder werden in der Zeitung aufgefordert, am Sonntag in die Kirche zu kommen und dort eine Spende abzuliefern.
nehmen die auch VISA, oder ec (nein, nicht die Sternsinger, sondern die fortschrittliche Kirchengemeinde)?

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Montag 7. Januar 2019, 13:46

Petrus hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 13:20
Vir Probatus hat geschrieben:
Freitag 4. Januar 2019, 22:12
Unsere fortschrittliche Kirchengemeinde führt jetzt das Sternsingen in einer neuen Form ein:

Die Gemeindemitglieder werden in der Zeitung aufgefordert, am Sonntag in die Kirche zu kommen und dort eine Spende abzuliefern.
nehmen die auch VISA, oder ec (nein, nicht die Sternsinger, sondern die fortschrittliche Kirchengemeinde)?
:ja:
https://www.ekbo.de/service/pressemeldu ... tellt.html

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis es sowas auch in der kath. Kirche gibt.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1455
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Sternsinger

Beitrag von Benedikt » Montag 7. Januar 2019, 14:10

Wenn der Klingelbeutel piept,
der Herrgott dich erst wirklich liebt.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Juergen
Beiträge: 23025
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Juergen » Montag 7. Januar 2019, 15:42

Benedikt hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 14:10
Wenn der Klingelbeutel piept,
der Herrgott dich erst wirklich liebt.
Sündenablass direkt vom Konto – mit Skonto.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Dienstag 8. Januar 2019, 07:59

war da nicht schon mal was?
sobald das Geld im Kasten klingt
die Seele in den Himmel springt

(c) by Johann Tetzel


nuja.
same procedure as last year?
same procedure as every year.
(c) by Lauri Wylie


----

so. ich hoffe, ich habe jetzt die Zitationsregeln dieses Forums richtig verstanden, und richtig gemacht.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Dienstag 8. Januar 2019, 08:21

Benedikt hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 14:10
Wenn der Klingelbeutel piept,
der Herrgott dich erst wirklich liebt.
also - piepende Klingelbeutel habe ich noch nicht erlebt. ich habe beim Klingelbeutelzählen einfach immer die hineingelegten Hosenknöpfe aussortiert (selbst erlebt, ist kein Schaiss).

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Sternsinger

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 8. Januar 2019, 15:02

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 08:21
Benedikt hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 14:10
Wenn der Klingelbeutel piept,
der Herrgott dich erst wirklich liebt.
also - piepende Klingelbeutel habe ich noch nicht erlebt. ich habe beim Klingelbeutelzählen einfach immer die hineingelegten Hosenknöpfe aussortiert (selbst erlebt, ist kein Schaiss).
Guter, alter, bayerischer Brauch. :breitgrins:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2628
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Sternsinger

Beitrag von Petrus » Mittwoch 9. Januar 2019, 09:41

Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 15:02
Petrus hat geschrieben:
Dienstag 8. Januar 2019, 08:21
Benedikt hat geschrieben:
Montag 7. Januar 2019, 14:10
Wenn der Klingelbeutel piept,
der Herrgott dich erst wirklich liebt.
also - piepende Klingelbeutel habe ich noch nicht erlebt. ich habe beim Klingelbeutelzählen einfach immer die hineingelegten Hosenknöpfe aussortiert (selbst erlebt, ist kein Schaiss).
Guter, alter, bayerischer Brauch. :breitgrins:
echt?

meine Erfahrung stammt aus Oberfranken (Bayreuth, Spitalkirche zum Hl. Geist).

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema