durch Hirnschädigung tief religiös?

Sonstiges und drumherum.

Moderator: HeGe

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 12:08

etwas erstaunliches was ich noch nie gehört habe
http://www.spiegel.de/gesundheit/diagno ... 12370.html

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 769
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von offertorium » Montag 18. Juni 2018, 12:33

Religiöser Wahn ist nicht selten.

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 12:34

was mich wundert ist die physische Ursache

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 769
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von offertorium » Montag 18. Juni 2018, 12:44

Psychische Erkrankungen können zum Teil auch immer physische oder erblich bedingte Ursachen haben. Wenn man Glaube als bewusste Antwort des Menschen auf Gott versteht, ist das aus meiner Sicht mit religiösen Mustern, die ihren Ursprung in der Zwanghaftigkeit einer Erkrankung haben, nicht in Einklang zu bringen. Daher würde ich deine Frage im Betreff mit "nein" beantworten.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Edi » Montag 18. Juni 2018, 12:54

Ich kenne einen Mann, der seit Jahren Schizophrenie hat , der konnte etwa ab 35 seinen Beruf in einer Bank deswegen nicht mehr ausüben. Heute wird er etwas über 60 sein. Der Mann hat sich oft in sein Zimmer gesetzt, Bibel gelesen (Familie war auch fromm) und bald gemeint, er sei der Jesus oder etwas ähnliches. Der kriegte immer auch Haloperidol. Es ist ja nichts Neues, daß die Physis Einfluss auf die Psyche hat. Bei Schizophrenie wurde mal vor Jahren schon ( soweit ich von russischen Forschern festgestellt,) daß die Betroffenen zu viel Indikan im Urin ausscheiden.
Heute spricht man von der Psychoneuroendokrinoimmunologie, das heisst z.B. daß die Psyche mit dem Immunsystem und auch mit dem Stoffwechsel zu tun hat und umgekehrt. Daß der Stoffwechsel mit dem Immunsystem (heute sagt man genauer Mukosaimmunsystem, weil die Schleimhäute hier auch eine wichtige Rolle spielen), ist auch nichts Neues.

https://www.karger.com/Article/Pdf/139576
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 13:35

Was mich interessieren würde reicht die schädigung des Gehirns durch die beschriebene Geschwulst um Religiosität zu verursachen

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9105
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Edi » Montag 18. Juni 2018, 14:07

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 13:35
Was mich interessieren würde reicht die schädigung des Gehirns durch die beschriebene Geschwulst um Religiosität zu verursachen
Das, was wie hier sehen und auch anderweitig, ist doch keine Religiosität im echten Sinn, es sind eher Wahnvorstellungen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1947
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Petrus » Montag 18. Juni 2018, 14:39

Edi hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:07

Das, was wie hier sehen und auch anderweitig, ist doch keine Religiosität im echten Sinn, es sind eher Wahnvorstellungen.
so ist das wohl.

Die Stadtpolizei von Jerusalem hat übrigens eine eigene Abteilung für Menschen, die da aufgegriffen, und dann versorgt werden.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 14:44

das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1894
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Sascha B. » Montag 18. Juni 2018, 14:48

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:44
das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht
Die Frage stellte sich letztens mal im Gespräch mit einer durch charismatische Splittergruppen geprägte Katholikin.
Ging um Sr. Faustyna und andere, frühere, Seherinnen und Seher. Wer sagt uns eigentlich dass diese Leute alle psychisch Gesund waren?
Als Charismatikerin ist für sie klar dass alle Erscheinungen echt sind. Ich war da skeptischer und gehe davon aus dass diese Leute allen einen Dachschaden hatten. Der slawische Laserstrahlen"jesus" dieser Polin ist doch echt nur noch Irrsinnig.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Raphael » Montag 18. Juni 2018, 15:07

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:48
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:44
das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht
Die Frage stellte sich letztens mal im Gespräch mit einer durch charismatische Splittergruppen geprägte Katholikin.
Ging um Sr. Faustyna und andere, frühere, Seherinnen und Seher. Wer sagt uns eigentlich dass diese Leute alle psychisch Gesund waren?
Als Charismatikerin ist für sie klar dass alle Erscheinungen echt sind. Ich war da skeptischer und gehe davon aus dass diese Leute allen einen Dachschaden hatten. Der slawische Laserstrahlen"jesus" dieser Polin ist doch echt nur noch Irrsinnig.
Der Eröffner dieses Threads meint die gestellte Frage eigentlich andersherum! 8)

Es ist nicht der Hirnschaden, der zur Religion führt, sondern die Religion führt zwangsläufig zum Hirnschaden ................
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 1947
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Petrus » Montag 18. Juni 2018, 15:22

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:44
das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht
nach allem, was ich weiß, können physische Schädigungen psychische Veränderungen auslösen.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 16:06

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:48
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:44
das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht
Die Frage stellte sich letztens mal im Gespräch mit einer durch charismatische Splittergruppen geprägte Katholikin.
Ging um Sr. Faustyna und andere, frühere, Seherinnen und Seher. Wer sagt uns eigentlich dass diese Leute alle psychisch Gesund waren?
Als Charismatikerin ist für sie klar dass alle Erscheinungen echt sind. Ich war da skeptischer und gehe davon aus dass diese Leute allen einen Dachschaden hatten. Der slawische Laserstrahlen"jesus" dieser Polin ist doch echt nur noch Irrsinnig.
da gäbe es mehrere Kandidaten Padre Pio <therese von Konnersreuth usw wobei ich nicht behaupte es ist so sondern es gibt die These das es so sein könnte

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 16:08

Raphael hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 15:07
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:48
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 14:44
das ist schon klar es geht mir um die Frage kann eine physische Schädigung ein religiöses Verhalten auslösen
ob das ein e Religionsgemeinschaft das als echte Religiosität bezeichnet oder nicht
Die Frage stellte sich letztens mal im Gespräch mit einer durch charismatische Splittergruppen geprägte Katholikin.
Ging um Sr. Faustyna und andere, frühere, Seherinnen und Seher. Wer sagt uns eigentlich dass diese Leute alle psychisch Gesund waren?
Als Charismatikerin ist für sie klar dass alle Erscheinungen echt sind. Ich war da skeptischer und gehe davon aus dass diese Leute allen einen Dachschaden hatten. Der slawische Laserstrahlen"jesus" dieser Polin ist doch echt nur noch Irrsinnig.
Der Eröffner dieses Threads meint die gestellte Frage eigentlich andersherum! 8)

Es ist nicht der Hirnschaden, der zur Religion führt, sondern die Religion führt zwangsläufig zum Hirnschaden ................
nein das ist falsch es geht mir darum kann ein Physischer Hirnschaden Religiosität auslösen ob du das glaubst oder nicht

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 769
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von offertorium » Montag 18. Juni 2018, 16:14

Was verstehst Du unter Religiösität?

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 16:20

Religiöse Praxis

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 769
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von offertorium » Montag 18. Juni 2018, 16:42

Das hilft nicht weiter. Wenn man nicht weiß, was für Dich Religiösität ist, kann auch religiöse Praxis nicht verstanden werden. Ist für Dich Religiösität der mechanistische Vollzug ritueller und zeremonieller Vorgaben?

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 16:51

ich meine schlicht alles was man unter einem religiösen Leben versteht und das was in dem Artikel beschrieben ist

Benutzeravatar
offertorium
Beiträge: 769
Registriert: Freitag 7. August 2015, 10:48

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von offertorium » Montag 18. Juni 2018, 17:03

Ich meine, zu einem religiösen Leben gehört ein in Freiheit gesprochenes Ja zu Gott. Das schließt Verhaltensweisen, die durch psychische Störungen ausgelöst werden, aus.
Wenn man hingegen mechanisches Befolgen von zeremoniellen oder rituellen Abläufen religiös nennt, kann Religiösität auch das Ergebnis psychischer Störungen sein.

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Montag 18. Juni 2018, 17:49

nochmals mich beschäftigt die Frage kann eine Physische Schädigung Religiosität die Wahrgenommen wird auslösen ob die Religionsgemeinschaft daß in ihrem Sinne als wahr bezeichnet ist sache dieser Religion

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6349
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Torsten » Montag 18. Juni 2018, 18:03

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 17:49
nochmals mich beschäftigt die Frage kann eine Physische Schädigung Religiosität die Wahrgenommen wird auslösen

Auslösen? Spontan fällt mir ein Beispiel ein, wo möglicherweise die physische Schädigung zu tieferer Spiritualität geführt hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Schäffer

Es lassen sich sicher noch mehr Beispiele finden.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13425
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Raphael » Dienstag 19. Juni 2018, 06:19

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 16:08
........
ob du das glaubst oder nicht
Was ich glaube, ist hier weniger die Frage! 8)
Die Frage ist: Warum sollte man Dir glauben? :detektiv:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

CIC_Fan
Beiträge: 7604
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 19. Juni 2018, 08:13

Torsten hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 18:03
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 18. Juni 2018, 17:49
nochmals mich beschäftigt die Frage kann eine Physische Schädigung Religiosität die Wahrgenommen wird auslösen

Auslösen? Spontan fällt mir ein Beispiel ein, wo möglicherweise die physische Schädigung zu tieferer Spiritualität geführt hat.
https://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Schäffer

Es lassen sich sicher noch mehr Beispiele finden.
hier war eine disponierung vorgegeben es geht um Leuten wie im zu Beginn verlinkten Artikel
plötzlich auftretende Religiosität die mit medizinischen Interventionen weniger wird bzw.ganz verschwindet
wobei Stigmatisierung immer auf psychische Dispositionen hinweist ;)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 22124
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: durch Hirnschädigung tief religiös?

Beitrag von Juergen » Dienstag 19. Juni 2018, 12:38

Erstmal muß geklärt werden, daß denn überhaupt unter „religios“ verstanden wird.

Für die eine Religion handelt jemand religiös, wenn er Ungläubigen die Köpfe abschneidet;
für eine andere Religion ist das nicht religiös, sondern es ist religiös, wenn man sich beim Meditieren auf das Nichts im Nichts verliert, für eine andere Religion ist das nicht religiös, sondern es ist religiös, wenn… usw. usw.

Die Frage, die letztlich dahinter steckt, ist natürlich uralt: Ist etwas gut und fromm, weil es Gott gefällt; oder gefällt etwas Gott, weil es gut und fromm ist?
Diese Frage ist als Das Eutyphron-Dilemma in die Philosophiegeschichte eingegangen.

Wenn hier also die These aufgestellt wird, daß jemand durch eine Schädigung von bestimmten Gehirn­regionen „religiös“ geworden ist, muß genau die gestellt Frage zuvorderst beantwortet werden; damit nicht „religiös“ mit „verrückt“ verwechselt wird.
Gruß
Jürgen

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema