Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Fragen, Antworten, Nachrichten.
Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Dieter »

Ein älteres Ehepaar in meiner Verwandtschaft, beide römisch-katholisch.

Der Mann möchte sich nach seinem Tode von einem evangelischen Pfarrer, mit dem das Ehepaar seit vielen Jahren befreundet ist, beerdigen lassen.

Ist das kirchenrechtlich möglich? Welche Schwierigkeiten könnte es da geben? Wie sollte er vorgehen?

Er selbst hat den Pfarrer noch nicht darauf hin angesprochen.

San Marco
Beiträge: 545
Registriert: Dienstag 7. August 2012, 10:43
Wohnort: Stuttgart

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von San Marco »

Dieter hat geschrieben: Er selbst hat den Pfarrer noch nicht darauf hin angesprochen.

Dann soll er es doch gleich bleiben lassen......wenn er seinen Freund nicht mal ins Vertrauen ziehen kann.

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Dieter »

San Marco hat geschrieben:
Dieter hat geschrieben: Er selbst hat den Pfarrer noch nicht darauf hin angesprochen.

Dann soll er es doch gleich bleiben lassen......wenn er seinen Freund nicht mal ins Vertrauen ziehen kann.


Das Thema Tod/Beerdigung war bei diesem Ehepaar wohl bis vor kurzem stark tabuisiert.

HeGe
Moderator
Beiträge: 15075
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von HeGe »

Die Regeln des CIC (Can. 1176 ff.) regeln das Recht auf ein kirchliches Begräbnis, eine ausdrückliche Verpflichtung kann ich diesen Normen auf Anhieb nicht entnehmen. :hmm:

Allerdings muss man dann natürlich auf die Exequien verzichten. Außerdem würde ich das im Hinblick auf die allgemeine Verpflichtung jedes Gläubigen als problematisch ansehen, stets die Einheit mit der Kirche zu wahren und dem widersprechende Handlungen zu unterlassen.
- Nutzer nicht aktiv. -

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Stephen Dedalus »

Ganz entscheidend wird die Frage sein, ob der ev. Pfarrer die Beerdigung überhaupt übernimmt. Zwar ist es in begründeten Ausnahmefällen möglich, Menschen kirchlich zu bestatten, die nicht der ev. Kirche angehören. In der Regel handelt es sich dabei um Menschen, die keiner Kirche (mehr) angehören. Ein ev. Geistlicher wird keinesfalls einfach die Beerdigung eines Katholiken übernehmen. Selbst wenn ein Wunsch des Verstorbenen besteht, würde ein ev. Geistlicher das nur tun, nachdem er vorher Rücksprache mit dem katholischen Amtsbruder genommen hat und von diesem ausdrücklich darum gebeten wird.
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24015
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Niels »

Ergänzend ein Hinweis von einer prot. Gemeinde (Rheinische Landeskirche): http://www.ekir.de/wanheimerort/taufe-- ... ttung.html
Zwei Besonderheiten sind noch wichtig:
- wenn der oder die Verstorbene katholisch war und Sie und die anderen Angehörigen evangelisch sind, können wir in Absprache mit dem katholischen Pfarrer die Beerdigung übernehmen. Umgekehrt ist ebenfalls möglich, dass der katholische Pfarrer einen evangelischen Christen beerdigt, wenn die Angehörigen katholisch sind.
- Anders ist das, wenn der oder die Verstorbene aus der Kirche ausgetreten war. Hier ist es in das Ermessen des jeweiligen Pfarrers gestellt, ob er aus seelsorgerlichen Gründen den Angehörigen gegenüber eine evangelische Beerdigung eines Ausgetretenen übernimmt. In jedem Fall wird im Rahmen der Trauerfeier darauf hingewiesen werden, dass der oder die Verstorbene nicht der Kirche angehört hat. Dies gebietet der Respekt vor den Entscheidungen des oder der Verstorbenen.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Florianklaus »

Stephen Dedalus hat geschrieben:Ganz entscheidend wird die Frage sein, ob der ev. Pfarrer die Beerdigung überhaupt übernimmt. Zwar ist es in begründeten Ausnahmefällen möglich, Menschen kirchlich zu bestatten, die nicht der ev. Kirche angehören. In der Regel handelt es sich dabei um Menschen, die keiner Kirche (mehr) angehören. Ein ev. Geistlicher wird keinesfalls einfach die Beerdigung eines Katholiken übernehmen. Selbst wenn ein Wunsch des Verstorbenen besteht, würde ein ev. Geistlicher das nur tun, nachdem er vorher Rücksprache mit dem katholischen Amtsbruder genommen hat und von diesem ausdrücklich darum gebeten wird.
Als ich meine katholische Mutter durch uns einen bekannten evangelischen Pfarrer beerdigen ließ, bat dieser mich, vorab den örtlich zuständigen katholischen Pfarrer um seine Zustimmung zu bitten. Eine ausdrückliche Bitte des katholischen Pfarrers war nicht erforderlich.

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Stephen Dedalus »

Florianklaus hat geschrieben: Als ich meine katholische Mutter durch uns einen bekannten evangelischen Pfarrer beerdigen ließ, bat dieser mich, vorab den örtlich zuständigen katholischen Pfarrer um seine Zustimmung zu bitten. Eine ausdrückliche Bitte des katholischen Pfarrers war nicht erforderlich.
Aber die ausdrückliche Zustimmung?
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Florianklaus
Beiträge: 3493
Registriert: Donnerstag 20. November 2008, 12:28
Wohnort: Bistum Münster

Re: Beerdigung eines Katholiken durch einen ev. Pfarrer?

Beitrag von Florianklaus »

Stephen Dedalus hat geschrieben:
Florianklaus hat geschrieben: Als ich meine katholische Mutter durch uns einen bekannten evangelischen Pfarrer beerdigen ließ, bat dieser mich, vorab den örtlich zuständigen katholischen Pfarrer um seine Zustimmung zu bitten. Eine ausdrückliche Bitte des katholischen Pfarrers war nicht erforderlich.
Aber die ausdrückliche Zustimmung?
Der katholische Pfarrer sagte nur, er nähme das zur Kenntnis. Das hat dann gereicht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema