Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

War die Merkel eigentlich mal schwanger?

Ja, mehrfach.
4
3%
Ja.
2
1%
Bestimmt.
5
4%
Vielleicht.
5
4%
Die? Bist du jeck?
17
12%
Nein.
9
6%
Sie war nicht, sie ist.
2
1%
Keine Ahnung.
19
13%
Leck mir.
7
5%
Leck ihr.
9
6%
Das ist bis jetzt deine dümmste Umfrage.
62
44%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 141

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: "Prepper-Szene"

Beitrag von Raphael » Freitag 25. Mai 2018, 09:47

Protasius hat geschrieben:
Freitag 25. Mai 2018, 09:11
Sempre hat geschrieben:
Freitag 25. Mai 2018, 08:29
Raphael hat geschrieben:
Freitag 25. Mai 2018, 06:34
Sie denkt die Dinge nicht vom Ende her, sondern tut, was von ihrem situativen Empfinden befohlen wird. Diese subjektive geistige Fehlleistung [...]
Woher weißt Du solche Sachen? Aus Deiner Glaskugel?
Das konnte man bspw. in einem Focus vor den letzten Bundestagswahlen lesen:
Focus hat geschrieben:Eines der hartnäckigsten Vorurteile über die Uckermärkerin steckt dabei in dem Satz, der gefühlt 795-mal aufgefahren wurde, um das Phänomen Merkel zu enträtseln. „Sie ist Physikerin, sie denkt vom Ende her.“ Die Kanzlerin selbst hat mal in ausgewählter Runde versucht, dieses Missverständnis auszuräumen. Sie sei zwar Physikerin, aber gerade deshalb entscheide sie nicht vom Ende. Das kenne sie doch am Anfang gar nicht. Die Physikerin beobachtet vielmehr gespannt Prozesse – in ständiger Bereitschaft, bei Bedarf ein paar Schräubchen zu verstellen.
Das, was der Focus da schreibt, ist in der Tat ein guter Hinweis! :daumen-rauf:

Merkel folgt einem physikalistischen Weltbild: Die Maschine "Universum" kann nicht kaputt gehen, weil es durch die physikalischen Gesetze in unzerstörbarer Weise zusammengehalten wird.
Auch die politischen Prozesse folgen - so zumindest ihre subjektive Ansicht - letztlich determinierten Gesetzen, die jedoch - im Gegensatz zur Physik - von Menschen gemacht sind. Folglich sind hier und da nur ein paar Schrauben zu verstellen, damit die Maschine "Staat" weiterläuft. :hmm:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Raphael » Dienstag 12. Juni 2018, 14:08

Siard hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 13:01
Die Mutti und Bundeskanzlerin ist kein gutes Vorbild.
Wie kommst Du auf dieses schmale Brett? :detektiv:

Sie unser aller Heldin und führt D'land gerade in eine grandiose Zukunft! :pfeif:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 14:25

Das hat sie mit anderen Kanzlern gemeinsam. :pfeif:

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Raphael » Dienstag 12. Juni 2018, 14:39

Siard hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 14:25
Das hat sie mit anderen Kanzlern gemeinsam. :pfeif:
Das war aber einer mit 'nem R davor und nicht mit einem B. :pfeif:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 15:17

Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 14:39
Das war aber einer mit 'nem R davor und nicht mit einem B. :pfeif:
Nö, nicht nur. Einer der letzten Kanzler ist ein geständiger Kriegsverbrecher.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 12. Juni 2018, 17:54

Siard hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 15:17
Raphael hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 14:39
Das war aber einer mit 'nem R davor und nicht mit einem B. :pfeif:
Nö, nicht nur. Einer der letzten Kanzler ist ein geständiger Kriegsverbrecher.
Schröder?
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 18:29

Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 12. Juni 2018, 17:54
Schröder?
Ja.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 18:37

Merkel hat mE auch noch (bis jetzt nur versuchten) Genozid auf der Liste, aber vermutlich nicht das geringste Schuldbewußtsein. Die Speerspitze der Unterwerfung und Auslöschung Europas glaubt schon die Welt (im Auftrag ihrer Herren) zu beherrschen – hoffentlich irrt sie.
Sicher dürfte aber sein, daß ein deutscher Kanzler mal wieder Europa ins Unglück gestürzt hat und dem seutschen Volk nachhaltig geschadet hat.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 18:39

Viele Deutsche sehen das Merkel…, äh Menetekel.
30% trauen sich nicht ihre Meinung öffentlich zu sagen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Siard » Dienstag 12. Juni 2018, 18:51


Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Sonntag 17. Juni 2018, 13:33

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 10088
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 20. Juni 2018, 00:57

Wie schnell Merkel ihren Einfluß verliert wird an Kleinigkeiten deutlich. Beim Besuch in Washington wurde sie durch den Hintereingang ins Weiße Haus geführt - der Unterschied zum Empfang von Macron war auffällig. Vor wenigen Tagen griff Trump sie über twitter an.
Jetzt der nächste Schlag: Beim Treffen in Meseberg mußte sie eine Stunde auf ihren Freund Macron warten. Der setzte sie unter Druck, damit sie bekam was sie anstrebte: Unterstützung für ihre Asylpolitik. Für die Zusage, daß F. "Flüchtlinge", die dort registriert seien, auch zurücknehme (steht auch so in den Dublin-Vereinbarungen) drückte Merkel dem deutschen Steuerzahler neue Belastungen auf:
Die deutsche und die französische Regierung einigten sich nun auf die Einrichtung eines gesonderten Euro-Zonen-Budgets, das sich nach Angaben der Kanzlerin aus nationalen Mitteln, den Einnahmen der geplanten Finanztransaktionssteuer und eventuell EU-Zuweisungen speisen soll.
(...)
Stark ausgeweitet werden soll nach dem Willen beider Regierungen die Rolle des Euro-Rettungsmechanismus ESM. Dieser soll künftig auch kurzfristige Kredite vergeben können. Merkel bekräftigte ihren Willen, den Euro-Rettungsfonds ESM auszubauen und ihn als Letztabsicherung für den Banken-Abwicklungsfonds SRF zu nutzen.
(...)
Beide Regierungen sprechen sich zudem dafür aus, dass die künftige EU-Kommission weniger Kommissare haben sollte. Merkel lobte ausdrücklich Macrons Zugeständnis, dass grosse Staaten damit beginnen könnten, auf ihren Kommissar vorübergehend zu verzichten.
https://bazonline.ch/ausland/europa/mac ... y/11966025

Was soll eine Finantransaktionssteuer, wenn das Hauptfinanzzentrum London nicht mehr in der EU liegt und somit auch nicht gezwungen werden kann, diese dort einzuführen?
Die maroden Banken sollen jetzt auch durch EU-Mittel gerettet werden und wer soll bürgen.... jedenfalls nicht der Verursacher...
Glaubt jemand wirklich, das F auf einen EU-Kommissar verzichtet? Sicherlich - aber nur wenn es die Nachfolge von Juncker antreten kann....

Inzwischen verscherbelt sie alles, nur um im Kanzleramt zu bleiben und niemand in der Union stoppt sie. Sie macht, was sie will.

Eine gute Zusammenstellung der letzten Tage hier:

Die Krisenmacherin - Chronik einer Eskalation (Teil 1)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6909
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von holzi » Mittwoch 20. Juni 2018, 07:59

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 00:57
Inzwischen verscherbelt sie alles, nur um im Kanzleramt zu bleiben und niemand in der Union stoppt sie. Sie macht, was sie will.

Eine gute Zusammenstellung der letzten Tage hier:

Die Krisenmacherin - Chronik einer Eskalation (Teil 1)
Auch Hitler hat in seinen letzten Tagen noch Armeen dirigiert, die es schon gar nicht mehr gab.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Raphael » Mittwoch 20. Juni 2018, 08:06

holzi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 07:59
Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 00:57
Inzwischen verscherbelt sie alles, nur um im Kanzleramt zu bleiben und niemand in der Union stoppt sie. Sie macht, was sie will.

Eine gute Zusammenstellung der letzten Tage hier:

Die Krisenmacherin - Chronik einer Eskalation (Teil 1)
Auch Hitler hat in seinen letzten Tagen noch Armeen dirigiert, die es schon gar nicht mehr gab.
:auweia: :auweia: :auweia:

Boah ey, datt hätt ich mir ma' erlauben sollen! :tuete:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Mittwoch 20. Juni 2018, 09:37

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 00:57

Inzwischen verscherbelt sie alles, nur um im Kanzleramt zu bleiben und niemand in der Union stoppt sie. Sie macht, was sie will.
Seit Jahren sind die meisten CDU-Abgeordneten nur noch Stimmvieh für Merkel. Zuchtmeister Kauder bringt schon in die Schuhe rein und droht denen mit Nicht-Wiederaufstellung, wenn sie nicht spuren. Nach dem GG ist aber jeder Abgeordnete seinem Gewissen verpflichtet und nicht in erster Linie seiner Partei. Das Ganze nennt sich dann Demokratie.

https://www.youtube.com/watch?v=BgLyxnjJCtA
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 20. Juni 2018, 10:53

was wäre die Alternative

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6909
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von holzi » Mittwoch 20. Juni 2018, 11:18

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 10:53
was wäre die Alternative
Anarchie! Mit einem mächtigen Anarchen an der Spitze! :breitgrins:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Juergen
Beiträge: 23693
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. Juni 2018, 11:46

holzi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 11:18
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 10:53
was wäre die Alternative
Anarchie! Mit einem mächtigen Anarchen an der Spitze! :breitgrins:
:daumen-rauf:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 20. Juni 2018, 11:52

holzi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 11:18
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 10:53
was wäre die Alternative
Anarchie! Mit einem mächtigen Anarchen an der Spitze! :breitgrins:
Beispiele:-)?

Caviteño
Beiträge: 10088
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 20. Juni 2018, 17:05

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 09:37
Seit Jahren sind die meisten CDU-Abgeordneten nur noch Stimmvieh für Merkel. Zuchtmeister Kauder bringt schon in die Schuhe rein und droht denen mit Nicht-Wiederaufstellung, wenn sie nicht spuren. Nach dem GG ist aber jeder Abgeordnete seinem Gewissen verpflichtet und nicht in erster Linie seiner Partei. Das Ganze nennt sich dann Demokratie.
Dazu paßt:
Schon im Herbst 2015 hatte sich in der CDU-Bundestagsfraktion eine Fronde gegen die Grenzöffnung formiert, mehr als 60 Abgeordnete protestierten, aber sie ließen sich auf den läppischen Modus eines Briefs an die Domina herunterhandeln. Jeder einzelne musste danach bei Kauder antanzen und sich über seine persönlichen Karrierepläne befragen lassen, mit Ausnahme der Direktkandidaten ist keiner der Frechlinge 2017 wieder in den Bundestag eingezogen – nicht dass Sie glauben, geneigter Leser, sie werden von Leuten regiert, die an Freiheit, Recht und Pluralismus interessiert sind. Nein, diese Figuren sind bloß fatzkehaft kleine Teile "jener Kraft,/ die stets das Gute will und stets das Böse schafft".
https://michael-klonovsky.de/acta-diurna - 14. Juni 2018

Ein anderes Beispiel ist der "Euro-Rettungs"-Gegner Klaus-Peter Willsch, der nach seiner Kritik an der "Euro-Rettung" nicht mehr in den wichtigen Haushaltsausschuß entsandt wurde.

https://de.wikipedia.org/wiki/Klaus-Peter_Willsch

Alternativen:
Wie wäre es denn mit einem Präsidialsystem wie in den USA?
Der Kanzler/Regierungschef wird direkt gewählt und stellt seine Regierung auf. Um die Macht der Parteien zu begrenzen, dürften weder er noch ein Regierungsmitglied einer Partei angehören - eine evtl. Mitgliedschaft müßte ruhen.
Eine direkte Wahl der Abgeordneten ohne Listen würde in die gleiche Richtung zielen.
Unterschiedliche Wahltermine sowie eine Begrenzung der Amtszeiten wären dann ebenfalls denkbar.

Die angebliche "Gewaltenteilung" in D. ist doch ein Witz. Da sitzt die Vorsitzende der größten Partei im Bundestag (Aufgabe: Erlaß der Gesetze und Kontrolle der Regierung) im Kanzleramt (Aufgabe: Durchführung der Gesetze und Leitung der Verwaltung). In dieser Konstellation kontrolliert sie sich selber, schlägt die Gesetze vor, die ihr passen und dann von ihrer Partei (Vorsitzende!) abgenickt werden.
Dazu werden dann die wichtigsten Richterposten zwischen den Parteispitzen ausgekungelt....

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Mittwoch 20. Juni 2018, 17:35

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 17:05

Die angebliche "Gewaltenteilung" in D. ist doch ein Witz. Da sitzt die Vorsitzende der größten Partei im Bundestag (Aufgabe: Erlaß der Gesetze und Kontrolle der Regierung) im Kanzleramt (Aufgabe: Durchführung der Gesetze und Leitung der Verwaltung). In dieser Konstellation kontrolliert sie sich selber, schlägt die Gesetze vor, die ihr passen und dann von ihrer Partei (Vorsitzende!) abgenickt werden.
Dazu werden dann die wichtigsten Richterposten zwischen den Parteispitzen ausgekungelt....
Ich bin zwar nicht ganz sicher, aber ich glaube über unser Wahl- und Parteiensystem (Parteiensystem auf jeden Fall) hat seinerzeit schon der Philosoph Karl Jaspers sehr Kritisches geschrieben. Die kleinen Adölfchen und Adolfinchen sind heute fest am Wirken, heißen sie Kauder, Merkel und wie sie alle heißen und in der Vergangenheit hießen. Dabei distanzieren sie sich bei jeder Gelegenheit von Diktatoren und diktatorischen Tendenzen und schreien Tag und Nacht über andere Regierungen, wenn diese undemokratische Tendenzen und Handlungen vorweisen und loben die eigene Art der "Demokratie" und des Gesetzesbrechens ohne Ende. Damit der Gesetzesbruch nicht so offensichtlich wird, setzt man dann schon im Vorhinein die passenden Richter ein, die einem nicht weh tun und und immer Gründe finden, daß der vorliegende Gesetzesbruch doch keiner sein soll.

Richterposten werden auch ausgekungelt wie du auch schreibst, auch die vom BVG, wo jetzt auch ein gewisser Müller mitspielt, der mal CDU-Ministerpräsident im Saarland war. Der ehemalige CDU-ler wird doch der Merkel nicht in die Suppe spucken, wenn es darauf ankommt.

Diese ganze Parteienbande mit Ausnahme etwa der AfD lässt nicht einmal Volksabstimmungen wie in der Schweiz zu, die ja voll urdemokratisch sind und ein gewisser Gauckler meinte mal das Volk sei zu dumm dazu, über schwierigere Fragen zu urteilen. Wie dumm und uniformiert aber viele Abgeordneten sind, haben wir ja bei manchen Abstimmungen über die sog. Griechenlandhilfe gesehen. Eine gewisse Abstimmung nennt sich ja Hammelsprung. Da hat man genau die richtige Bezeichnung für diese Hammel gefunden. Ja wir sind zu dumm, daß wir solche Manipulierer wie den Gauckler nicht davon jagen und denen für ihr ehemaliges dummes Geschwätz noch über 200.000 Euro jährlich bezahlen. Für das Herumschleichen in der Bundesrepublik oder anderswo, wäre weniger als die Hälfte dieses Betrags für solche Präsidenten schon genug. Ein Bekannter von mir hat Gauck immer Wanderprediger genannt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 10088
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 20. Juni 2018, 19:20

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 17:35
Diese ganze Parteienbande mit Ausnahme etwa der AfD lässt nicht einmal Volksabstimmungen wie in der Schweiz zu, die ja voll urdemokratisch sind und ein gewisser Gauckler meinte mal das Volk sei zu dumm dazu, über schwierigere Fragen zu urteilen. Wie dumm und uniformiert aber viele Abgeordneten sind, haben wir ja bei manchen Abstimmungen über die sog. Griechenlandhilfe gesehen.
Das Thema "Volksabstimmungen" hätte ich oben auch noch aufführen können.
Gäbe es dieses Instrument, wäre dem deutschen Volk viel Schaden erspart geblieben - das Paradebeispiel ist die Einführung des Euros. Ohne Euro hätten Begriffe wie Eurobonds, vergemeinschaftete Einlagensicherung und TARGET-Salden nie Eingang in den täglichen Sprachgebrauch gefunden.

Daß die Abgeordneten häufig nicht von 12:00 Uhr bis Mittag denken (wollen/können) sieht man an Schengen. Das Reisen ohne Schlagbäume hat einen großen Marketing-Effekt für Europa. Dafür muß man aber vorher für die Sicherung der Außengrenzen sorgen und die Problematik der illegalen Grenzübertritte geregelt werden. Man hätte also ein einheitliches Asylrecht schaffen müssen, wenn man nicht - wie bei Dublin - das Erstbetretungsland aus der Verantwortung entlassen wollte.

Die Schweizer sind der Auffassung, daß die dort herrschende Parteiendemokratie als Gegengewicht die häufigen Referenden braucht. Nicht nur der wirtschaftliche Erfolg gibt ihnen recht. Das Land ist geeint, obwohl dort vier Sprachen und unterschiedliche Kulturen aufeinandertreffen. So etwas wird die EU nie erreichen.
Andere Beispiele erfolgreicher Volksabtimmungen sind z.B. die Ablehnung eines EU-Beitritts in Norwegen und kürzlich in Island oder die häufigen opt-out-Klauseln, die in Dänemark beschlossen wurden (Euro, Familienzusammenführung usw.). Die "politische Elite" hatte hier immer eine andere Auffassung.

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Iuxta crucem » Mittwoch 20. Juni 2018, 19:35

Schau, da sind wir doch einmal genau der selben Meinung. :klatsch:
Mehr direkte Demokratie ist immer gut.
Und die Politik ist schon weit genug von den Bedürfnissen der Menschen weg.
Es wird aber leider wohl kaum dazu kommen, da Machtgier und Lobbyisten ihr übriges tun. :bedrippelt:
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Juergen
Beiträge: 23693
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Juergen » Mittwoch 20. Juni 2018, 19:50

Iuxta crucem hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 19:35
Mehr direkte Demokratie ist immer gut.
Nein, sie ist quälend langsam: Vorbereitung der Gesetzentwürfe, Vor­bereitung der Ab­stim­mung; Durch­führung der Ab­stim­mung.

Man stelle sich mal vor, es müssten über jedes Gesetz und jede Gesetzesänderung die Bürger ab­stimmen. Da läuft man dann jede Woche zur Urne. – Und bei vielen Gesetzen haben die Bürger gar keine Ahnung worüber sie ab­stimmen. Bei anderen herrscht großes Des­interesse, weil es sie nicht betrifft.

Von der Gefahr der Manipulation der Meinungen durch Medien, soziale Netzwerke etc. wollen wir erst gar nicht reden.

Volksabstimmungen in begründeten Einzelfällen bei gewichtigen Themen wären indessen vielleicht sinnvoll.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Iuxta crucem
Beiträge: 112
Registriert: Sonntag 20. Mai 2018, 11:18
Wohnort: Erzbistum Bamberg

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Iuxta crucem » Mittwoch 20. Juni 2018, 20:11

Mehr als wir jetzt haben, wäre gut.
Das Parlament wollen wir behalten, aber bei einigen Themen wäre es wohl besser, dass das Volk mal was dazu sagt.
Crux fidelis, inter omnes arbor una nobilis,
Nulla talem silva profert fronde, flore, germine,
Dulce lignum, dulce clavo dulce pondus sustinens. +

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Mittwoch 20. Juni 2018, 21:47

Volksabstimmungen bei jedem und allem, fordert bestimmt niemand. Sie sind aber sinnvoll bei wichtigen und vor allem grundlegenden Fragen. Dazu hätten z.B. gehört: Einführung des Euro, ja oder nein oder die Frage des Asylrechts für alle und jeden, die heute die meisten Bürger bewegt und einige andere Dinge mehr.

Übrigens habe ich gerade gelesen, da ich mich heute mal mit unserer Vitamin D Versorgung befasst habe, daß die Neger besser mit Vitamin D versorgt wären, wenn sie zuhause blieben oder zumindest nur in ein Nachbarland gingen, so notwendig, weil sie durch die dunkle Haut hier bei uns selbst bei genügend Sonne zu wenig Vitamin D bilden. In Afrika, wo mehr Sonne ist, ist das besser. In Mitteleuropa müssten sie noch mehr Vitamin D supplementieren als wir Einheimischen es evtl. nötig hätten. Die Merkel hat daher vergessen, den Negern, die hier einreisen, auch noch Vitamin D zu geben, je schwärzer, desto mehr. Das ist fremdenfeindliches und rassistisches Verhalten, das die Grünen und die Linken samt SPD noch gar nicht entdeckt haben. :D

https://www.youtube.com/watch?v=xEU7Hb8KrpM
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 21. Juni 2018, 08:42

Iuxta crucem hat geschrieben:
Mittwoch 20. Juni 2018, 19:35
Schau, da sind wir doch einmal genau der selben Meinung. :klatsch:
Mehr direkte Demokratie ist immer gut.
Und die Politik ist schon weit genug von den Bedürfnissen der Menschen weg.
Es wird aber leider wohl kaum dazu kommen, da Machtgier und Lobbyisten ihr übriges tun. :bedrippelt:
Direkte Demokratie birgt auch Gefahren wenn fragen zu komplex sind ich erinnere mich an den EU Beitritt hier 1996 das war zum teil pure Propaganda an der Dr Goebbels seine Freude gehabt hätte (Läuse im Joghurt verlust der Neutralität ect ) richtig wäre ein geschicktes Mischsystem
Ach ja ich darf darauf verweisen auch der US Präsident von einer Partei nominiert wird was herauskommen kann sehen wir am blödsinnigen Donald

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Donnerstag 21. Juni 2018, 21:47

Merkel spaltet die Europäische Union

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/a ... .html#void
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Donnerstag 21. Juni 2018, 22:04

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 08:42
Direkte Demokratie birgt auch Gefahren
Was birgt denn keine Gefahren? Und haben die Abgeordneten des Bundestags damals sauber gearbeitet als die Regierung ihnen nicht mal drei Tage Zeit ließ den Rettungsschirm für Griechenland und Co zu beschliessen, wobei dann herauskam, daß nicht wenige Abgeordnete nicht mal die Summe wussten, für die Deutschland zu bürgen hat. Genau dieser Vorgang und noch manche andere zeigen doch auf, daß Abgeordnete schludern, sich von der Regierung erpressen lassen und ihnen vieles egal ist und da sagt ein Gauckler und andere, das dumme Volk könne komplexe Fragen nicht verstehen, aber die Volksverdreher schon. Wir haben in Deutschland genug Experten, die die Dinge besser durchschauen als viele Volksverdreher, die wieder aufgestellt werden wollen und daher ihren Parteioberen hinten rein kriechen, auch wenn sie in der Sache evtl. anderer Meinung sind als diese.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 10088
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 21. Juni 2018, 23:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 08:42
Direkte Demokratie birgt auch Gefahren wenn fragen zu komplex sind ich erinnere mich an den EU Beitritt hier 1996 das war zum teil pure Propaganda an der Dr Goebbels seine Freude gehabt hätte (Läuse im Joghurt verlust der Neutralität ect ) richtig wäre ein geschicktes Mischsystem
Ach ja ich darf darauf verweisen auch der US Präsident von einer Partei nominiert wird was herauskommen kann sehen wir am blödsinnigen Donald
Welche "Gefahren" sollen das denn sein? "Komplexe Fragen"??? Was ist denn wohl "komplexer", die Frage, ob man den Euro, den EU-Beitritt der Türkei oder eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung will oder ob man eine Partei wählt, die zu allem (vielleicht) eine Handlungsabsicht in ihrem Wahlprogramm darlegt, aber wo man nicht weiß, was letzten Endes tatsächlich kommt? Wenn man vor der Frage steht, ob Minarette gebaut werden dürfen oder nicht, ist diese Frage einfacher zu beantworten als die Ausführungen in einem Parteiprogramm zur Integration zu lesen und dann Schlußfolgerungen zu ziehen.

Wenn das Volk falsch entscheidet, muß es auch die Rechnung bezahlen. Der Unterschied zur parlamentarischen Demokratie, in der 600 Abgeordnete - tatsächlich sind es vielleicht nur 50 Spitzenleute - die Entscheidung treffen, ist doch offensichtlich.

Häufig bietet das Bauchgefühl der Masse einen guten Hinweis. Während Ihr Euch in Österreich habt einlullen lassen, als es um den EG-Beitritt ging und den Rattenfängern in den Medien auf den Leim gegangen seid, haben die Schweizer in einer ähnlichen Situation (Beitritt zum Europ. Wirtschaftsraum) den Plan der Regierung, ebenfalls unterstützt von den Medien, "bachab" geschickt. Ich hatte in diesem Beitrag einen entsprechenden Artikel verlinkt, in dem Roger Köppel sich für seine damalige Fehleinschätzung (pro "Europa") entschuldigt:

https://www.kreuzgang.org/viewtopic.php ... el#p717922

Auch Norwegen hat zweimal einen Beitritt zur EU abgelehnt. Geht es den Ländern schlechter - obwohl das immer wieder vor der Abstimmung behauptet wurde? Natürlich nicht, sie gehören zu den reichsten Ländern der Welt und das liegt nicht nur am Öl oder an "Fluchtgeldern". Ähnlich könnte die Entwicklung in GB verlaufen - als Schweiz im XXL-Format mit Ölreserven.....

Es geht doch nur darum, ein Regulativ zu den einsamen Entscheidungen der wenigen Spitzenpolitiker zu haben. Wer will denn einen EU-Beitritt der Türkei, der Ukraine oder Georgiens? Wer wollte denn den Euro? Selbst in F. ist eine Volksabstimmung damals nur ganz knapp zu Gunsten ausgegangen. Wer will den Mehrheitsentscheidungen im Ministerrat, beschlossen durch den Lissabon-Vertrag? Wer will überhaupt eine immer "enger werdende Union"?
Warum werden solche Fragen nicht von denen entschieden, die davon betroffen sind? Die den Sozialtourismus aus anderen Ländern finanzieren müssen?

Was Donald Trump betrifft weißt Du doch, daß dieser gegen den Willen der Parteioberen ins Rennen ging und es in den Vorwahlen gewann. Das Parteiestablishment mußte ihn nominieren. Wenn ich mich nicht ganz täusche, hattest Du bis zuletzt auch noch immer geglaubt, daß man eine Nominierung abwenden könne. Erinnere Dich doch einfach an die Zeit der Vorwahlen: Niemand gab ihm eine Chance und als er dann der Kandidat war, galt seine Niederlage gegen Hillary als klar und ausgemacht.
Jetzt - nach über einem Jahr im Amt - scheint seine Unterstützung garnicht so gering zu sein. Natürlich erhält man einen anderen Eindruck, wenn man die europ. Einheitspresse liest, die es noch immer nicht verwinden kann, daß die US-Amerikaner sich die Freiheit nahmen und ihn gegen ausdrücklichen Rat von Spiegel & Co zu wählen.
Selbst hier in Kalifornien (Hochburg der Demokraten), wo ich im Augenblick bin, ist der Haß, den ich beim letzten Aufenthalt (Dez. 2016, also zwischen Wahl und Amtseinführung) wahrgenommen habe, erheblich weniger geworden und man stimmt - wenn auch mit geballter Faust - zu, daß einige seiner Maßnahmen richtig sind.
Ich würde nicht darauf wetten, daß er nicht wiedergewählt wird.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Donnerstag 21. Juni 2018, 23:46

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 23:16
Wenn das Volk falsch entscheidet, muß es auch die Rechnung bezahlen. Der Unterschied zur parlamentarischen Demokratie, in der 600 Abgeordnete - tatsächlich sind es vielleicht nur 50 Spitzenleute - die Entscheidung treffen, ist doch offensichtlich.
Dein Hinweis auf die etwa 50 Personen, die die Entscheidungen treffen und dieser Hinweis ist ja zutreffend,, bedeutet doch dies, daß die Mehrheit der Abgeordneten entweder gar nicht nötig wäre oder aber nur Lemminge sind, die das ausführen, was die Fraktionsvorsitzenden und einige andere mehr, dann ausmerkeln, das auf die CDU/CSU bezogen. Bei den anderen Parteien ist er ähnlich, da haben einige Führer die Macht und der Rest ist ebenfalls nur Stimmvieh.
Was die Entscheidungen angeht, könnte man den Bundestag also auf etwa 50, vielleicht auch 60 oder maximal 70 Leute beschränken, was ja auch sehr viel Geld einsparen würde. Wahrscheinlich waren es beim Hitler auch nur 50 bis 100 Leute neben ihm selber, die mit ihm die Richtung vorgaben.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9385
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Rund um Angela Dorothea Merkel; geborene Kasner

Beitrag von Edi » Donnerstag 21. Juni 2018, 23:46

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 21. Juni 2018, 23:16
Wenn das Volk falsch entscheidet, muß es auch die Rechnung bezahlen. Der Unterschied zur parlamentarischen Demokratie, in der 600 Abgeordnete - tatsächlich sind es vielleicht nur 50 Spitzenleute - die Entscheidung treffen, ist doch offensichtlich.
Dein Hinweis auf die etwa 50 Personen, die die Entscheidungen treffen und dieser Hinweis ist ja zutreffend,, bedeutet doch dies, daß die Mehrheit der Abgeordneten entweder gar nicht nötig wäre oder aber nur Lemminge sind, die das ausführen, was die Fraktionsvorsitzenden und einige andere mehr, dann ausmerkeln, das auf die CDU/CSU bezogen. Bei den anderen Parteien ist er ähnlich, da haben einige Führer die Macht und der Rest ist ebenfalls nur Stimmvieh.
Was die Entscheidungen angeht, könnte man den Bundestag also auf etwa 50, vielleicht auch 60 oder maximal 70 Leute beschränken, was ja auch sehr viel Geld einsparen würde. Wahrscheinlich waren es beim Hitler auch nur 50 bis 100 Leute neben ihm selber, die mit ihm die Richtung vorgaben.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema