"Sommersturm" - Wie findet ihr den Film?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

"Sommersturm" - Wie findet ihr den Film?

Beitrag von Pit »

Hallo "Kreuzgängler",

angesichts der Tatsache, daß die Gayparade in Jerusalem nicht (!) stattfindet (was ich auf Grund der Sicherheitslage und aus anderen Gründen auch gut finde), ist das Thema "Homos" wieder etwas aktueller.
Nun, vor einigen Tagen habe ich mir auf DVD "Sommersturm" ausgeliehen und den Film zwischenzeitlich gesehen.
Meine Frage:
Wer von euch kennt den Film (hier lief er vor gut 2 Jahren) und wie beurteilt ihr ihn?

Hier der Link zum Film: www.ѕоmmеrѕturm.dе

Gruß, Pit
Zuletzt geändert von Pit am Samstag 11. November 2006, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1476
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

Hallo Pit, Du eröffnest andauernd neue Threads zu Themen, die es schon gibt. Bemühe doch bitte mal die Suche hier! An der Pforte und im Gemüsegarten komme ich mit dem Verschieben/Zusammenführen oft gar nicht mit, so schnell geht das. :sauer:

Hier bin ich - Gott sei dank - nicht zuständig. :mrgreen:

Trotzdem die Frage: Willst Du hier nun den x-ten Homostrang eröffnen (so der Titel), über "Gayparaden" oder einfach nur über den Film "Somersturm" sprechen (so der Beitragstext)?
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Sorry, aber dann kam das falsch `rüber.
Es geht mir hier konkret um die Diskussion über den Film.

Ist es meinerseits möglich, den Titel nachträglich zu ändern?

Gruß, Pit
Walter hat geschrieben:
Trotzdem die Frage: Willst Du hier nun den x-ten Homostrang eröffnen (so der Titel), über "Gayparaden" oder einfach nur über den Film "Somersturm" sprechen (so der Beitragstext)?
carpe diem - Nutze den Tag !

Sein_oder_Nichtsein
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 23:39
Wohnort: Helsingör
Kontaktdaten:

Re: "Sommersturm" - Wie findet ihr den Film?

Beitrag von Sein_oder_Nichtsein »

Pit hat geschrieben: Wer von euch kennt den Film (hier lief er vor gut 2 Jahren) und wie beurteilt ihr ihn?

Hier der Link zum Film: www.ѕоmmеrѕturm.dе
Hallo Pit,

schöne Website. Ansprechendes Filmplakat. Habe den Film bisher nicht gesehen, aber würde es. Sieht nach einer erfreulichen Produktion aus. Die polnische Darstellerin der Anke dürfte auch eine Entdeckung sein.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: "Sommersturm" - Wie findet ihr den Film?

Beitrag von Pit »

Den Film habe ich mir gerade auf DVD angesehen. Und wenn man weiss, welche Thematik der Film behandelt, kann ich nur sagen: absolut gelungen.
Gerade, weil der Film auf diverse Klischees verzichtet und weitestgehend ein Film der leisen Töne ist, kann ich den "Streifen" nur empfehlen.

Gruß, Pit
Sein_oder_Nichtsein hat geschrieben:
Pit hat geschrieben: Wer von euch kennt den Film (hier lief er vor gut 2 Jahren) und wie beurteilt ihr ihn?

Hier der Link zum Film: www.ѕоmmеrѕturm.dе
Hallo Pit,

schöne Website. Ansprechendes Filmplakat. Habe den Film bisher nicht gesehen, aber würde es. Sieht nach einer erfreulichen Produktion aus. Die polnische Darstellerin der Anke dürfte auch eine Entdeckung sein.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25549
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Pit hat geschrieben:„Sommersturm“ - Wie findet ihr den Film?
Ekelhafter ideologischer Unrat.

Hirnwäscherisch und seelenmordend.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Sein_oder_Nichtsein
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 23:39
Wohnort: Helsingör
Kontaktdaten:

Beitrag von Sein_oder_Nichtsein »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Pit hat geschrieben:„Sommersturm“ - Wie findet ihr den Film?
Ekelhafter ideologischer Unrat.

Hirnwäscherisch und seelenmordend.
Gesehen?

:D

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25549
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Den Trailer, mein Bester, den Trailer.
Und ohne Schaden überstanden.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Sein_oder_Nichtsein
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 23:39
Wohnort: Helsingör
Kontaktdaten:

Beitrag von Sein_oder_Nichtsein »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Den Trailer, mein Bester, den Trailer.
Und ohne Schaden überstanden.
Beides freut mich für dich. ;)

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Den Trailer habe ich mir gerade noch einmal angeschaut, und - ich habe ihn auch ohne Schaden überstanden; ich wüsste auch nicht, warum man durch den Trailer oder den Film Schaden nehmen sollte.

Gruß, Pit
Sein_oder_Nichtsein hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Den Trailer, mein Bester, den Trailer.
Und ohne Schaden überstanden.
Beides freut mich für dich. ;)
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Beitrag von ottaviani »

Link geht nicht darf ich um eine kurze inhaltsangabe bitten

Petra
Beiträge: 6157
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 19:30

Beitrag von Petra »


Benutzeravatar
Cosimo
Beiträge: 397
Registriert: Sonntag 18. Dezember 2005, 13:23

Beitrag von Cosimo »

Daß Teile der Massenmedien vieles dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Zuletzt geändert von Cosimo am Sonntag 12. November 2006, 19:40, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 7001
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka »

Cosimo hat geschrieben:Daß Teile der Massenmedien viel dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den allgem. Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Und wer steckt dahinter, wer hat Interesse am Niedergang?!

Die Frage ist rhetorisch, lieber Cosimo. Derlei kann man heute nicht ohne Gefahr mehr diskutieren - noch nicht einmal mehr handfest "vermuten".
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Sein_oder_Nichtsein
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 23:39
Wohnort: Helsingör
Kontaktdaten:

Beitrag von Sein_oder_Nichtsein »

Cosimo hat geschrieben:Daß Teile der Massenmedien vieles dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Mein alter Deutschlehrer kommentierte einmal eine Kabbelei zwischen zwei männlichen Pubertierenden in seiner Klasse mit den Worten:
Du sollst nicht Homosexuellerei treiben!
Wenn ich könnte, würde ich dafür sorgen, dieses goldene Wort in die Bibel aufzunehmen. Wie man es hebräisch rückübersetzt, darüber streiten sich die Gelehrten.

Noch schlimmer finde ich diese vielen nackten Menschen in Werbung, Fernsehen und Kino, außerdem auf Gemälden, Statuen und schlimmer noch, auch in [Punkt] Deshalb plädiere ich bei Jung und Alt, Weiblein und Männlein für einen Ganzkörperschleier in Schwarz ab dem verflixten 7. Monat.

Benutzeravatar
ottaviani
Beiträge: 6844
Registriert: Mittwoch 24. März 2004, 17:24
Wohnort: wien

Beitrag von ottaviani »

Petra hat geschrieben:Sommersturm - Wiki-Link
danke

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Das wäre vieleicht eine Massnahme. Darüber hinaus sollte man am Besten auch antike Statuen und Statuen von Michelangelo und anderen Meistern der Renaissance verbieten - nein, besser gleich zerstören, immerhin werden da tatsächlich nackte Männer dargestellt, dadurch könnten Jugendliche zur Sodomie verführt werden.
Also, wenn nun jemand Ironie aus meinen Worten herausgehört haben sollte - ja, es war Ironie.

Zugegeben:
Wenn Menschen ungeschützten Geschlechtsverkehr betreiben, und sich dann mit HIV infizieren, kann man es als eine Art "Strafe" betrachten. Wie sagt doch der Volksmund:
"Dummheit muss bestraft werden."

Aber was bekomme ich regelmäßig in der Jugendarbeit mit, was sagen heterosexuelle (!) Jugendliche regelmäßig:
"Gummi ! Nicht nötig. AIDS kann ich nicht bekommen, das bekommen doch nur Schwule."

Was wiederum zeigt, daß recht viel Unwissenheit herrscht. Leider! :-(

Und wenn der Film dafür sorgen sollte, daß heterosexuelle Jugendliche (wieder) mehr über AIDS nachdenken und darüber hinaus wieder mehr begreifen, daß Schwule auch Menschen sind, dann hätte der Film sicher etwas erreicht.

Gruß, Pit
Sein_oder_Nichtsein hat geschrieben:
Noch schlimmer finde ich diese vielen nackten Menschen in Werbung, Fernsehen und Kino, außerdem auf Gemälden, Statuen und schlimmer noch, auch in [Punkt] Deshalb plädiere ich bei Jung und Alt, Weiblein und Männlein für einen Ganzkörperschleier in Schwarz ab dem verflixten 7. Monat.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Hallo Cosimo,

1. Welche Szenen in dem Film meinst Du konkret?
2. Wieso werden Jugendliche zur "Sodomie" verführt?
Glaubst Du, daß ein Jugendlicher, der den Film sah, sagte:
"Toll, ich möchte auch homosexuell werden!"

Gruß, Pit
Cosimo hat geschrieben:
... dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem.

... Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ...

[/color]
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Hast Du den Film gesehen?

Gruß, Pit
Cosimo hat geschrieben:
... dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. ...

[/color]
carpe diem - Nutze den Tag !

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Beitrag von Stephen Dedalus »

Cosimo hat geschrieben:Daß Teile der Massenmedien vieles dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Ja, nach dem Ansehen des Filmes werden Hunderte, ja Tausende von gesund empfindenen deutschen jungen Männern das Ufer wechseln. Es ist schrecklich. Der Macht dieser Bilder kann man(n) sich einfach nicht entziehen. Dämonisch geradezu!

Deine Theorie ist allerdings interessant. Man fragt sich angesichts der täglichen Reizüberflutung durch heterosexuellen Schund in den Medien, warum es Homosexualität überhaupt noch gibt. ...

:D :D :D
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1476
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

Ewald Mrnka hat geschrieben:
Cosimo hat geschrieben:Daß Teile der Massenmedien viel dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den allgem. Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Und wer steckt dahinter, wer hat Interesse am Niedergang?!

Die Frage ist rhetorisch, lieber Cosimo. Derlei kann man heute nicht ohne Gefahr mehr diskutieren - noch nicht einmal mehr handfest "vermuten".
Ich nehme Deine Frage mal nicht rhetorisch, sondern ernst, und deshalb kann ich auch keine Weltverschwörung dahinter sehen, sondern (wir) alle, die Geldscheine sammeln, machen im Prinzip nichts anderes: Wir nutzen andere für unsere Interessen aus: Der bekommt einen Geldschein und muss dafür tun, was wir wollen: Uns in seinem Haus wohnen lassen, uns eins seiner Autos überlassen, uns Lebensmittel abtreten oder uns, wenn wir einen Schaden haben, noch mehr Geld geben, mit dem wir wieder von neuem anderen unsere Wünsche aufzwingen können.

Geld hat die Welt schon Jahrtausende regiert und eine bequeme Weise, zu Geld zu kommen, war auch immer gewesen, andere auszubeuten - seien es Besiegte, Sklaven, Eingeborene, Frauen, Kinder oder eben wie in diesem Fall: unerzogenen, sexuell und auch sonst orientierungslose Jugendliche.

Die werden nicht nur Zigaretten-, Drogen-, marken-,und sonstwie konsumsüchtig gemacht, sondern eben auch sexsüchtig und das so jung wie möglich. Ich kenne viele Jugendliche aus Pfadfindergruppen, und heutzutage fallen wirklich nicht wenige auf alles oben genannte rein.
Stephen Dedalus hat geschrieben:Ja, nach dem Ansehen des Filmes werden Hunderte, ja Tausende von gesund empfindenen deutschen jungen Männern das Ufer wechseln.
Von Ufern kann man da gar nicht mehr reden, weil es sich nur noch um einen einigen großen Schlamm handelt, der mal tiefer, mal seichter ist. In der Tat wechseln Jugendliche, die schon sehr früh auf den Coming-out-Zwang hereinfallen, mitunter mehrfach »das Ufer«. Bei Erwachsenen wird das wohl »Bi« genannt. Ob sie letztendlich auf der Seite hängenbleiben, für die sie angeblich »vorherbestimmt« sind, weiß ich nicht. Aber Jungs, die schon mit 14 probieren, ob sie mit Mädchen oder anderen Jungen mehr »Fun« haben, wissen dass mit weit über 20 oft immer noch nicht.

Die sog. sexuelle Befreiung, die heutzutage von nicht wenigen Sozialverbänden propagiert wird (probier alles möglichst früh aus, lass Dir von Erwachsenen nichts Moralisches einreden, schütze Dich dabei nur mit Kondomen vor AIDS und ungewollten Schwangerschaften), führt m.E. zu allem möglichen (auch zu AIDS und ungewollten Schwangerschaften oder eher: Abtreibungen), nur nicht zu sexueller oder sonstiger Befreiung. Leider merken das die Kids erst, wenn sie wirklich bis zum Hals im Schlamm stecken.

Zu dem Film kann ich gar nichts sagen, aber wenn er "Coming-out"-Parties etc. allein schon verharmlost, wäre das nicht so witzig, wie hier z.T. dargestellt.
γενηθήτω το θέλημά σου·

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 7001
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka »

Walter hat geschrieben:
Ewald Mrnka hat geschrieben:
Cosimo hat geschrieben:Daß Teile der Massenmedien viel dazu beitragen, die Sinne aufzupeitschen und dabei den allgem. Sittenverfall zu verbreiten helfen ist ohnehin bekannt, dieser übelste Schund jedoch übertrifft manches bei weitem. Man verführt regelrecht die Jugend zur Sodomie, ja singt ihr einen Hymnus. Entsetzlich.
Und wer steckt dahinter, wer hat Interesse am Niedergang?!

Die Frage ist rhetorisch, lieber Cosimo. Derlei kann man heute nicht ohne Gefahr mehr diskutieren - noch nicht einmal mehr handfest "vermuten".
Ich nehme Deine Frage mal nicht rhetorisch, sondern ernst, und deshalb kann ich auch keine Weltverschwörung dahinter sehen, sondern (wir) alle, die Geldscheine sammeln, machen im Prinzip nichts anderes: Wir nutzen andere für unsere Interessen aus: Der bekommt einen Geldschein und muss dafür tun, was wir wollen
Ich gebe Dir Recht und man kann das gewiß so sehen - ich glaube aber, daß es nicht ganz so "neutral" ist. Mir kommt es schon so vor, daß es einen "Plan" gibt; natürlich nicht die "Verschwörung" im Hinterzimmer - eher informelle Absprachen und Übereinkünfte.

Ich bezog mal einige Zeit Drucksachen aus dem Bundestag - und wunderte mich, wie wenig von den wirklich wichtigen Dingen an die Öffentlichkeit gelangt. Presse, Nomenklatura, Graue Eminenzen - das alles ist hierzulande perfekt aufeinander eingespielt. Da kann man Tendenzen voranbringen, ohne daß darüber groß verhandelt wird. In den anderes westlichen "Demokratien" funktioniert das ähnlich.

Was in der Geschichte wirklich handfest zu "beweisen" ist, ist dürftig. Insoferne ist Historie ohnehin nur sehr bedingt "Wissenschaft". Und wenn historische Tatsachen mithilfe des Stafgesetzes verteidigt und geschützt werden müssen, dann ist, und das ist evident, etwas faul im Staate Dänemark.
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz »

Ich habe den Fil gesehen und finde er hat das Prädikat "wertvoll" verdient.

LG
Fiore
Einer ist Gesetzgeber und Richter, er, der die Macht hat, zu retten oder zu verderben. Wer aber bist du, daß du den Nächsten richtest? (Jak4,12)
In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Martin O
Beiträge: 192
Registriert: Dienstag 7. Oktober 2003, 21:53

Beitrag von Martin O »

@Walter: Komplette Zustimmung

Wobei ich den heterosexuellen Schund - es wird immer noch als "normal" dargestellt, möglichst schon vor dem 14. Geburtstag "das erste Mal" zu erleben und bis zur Volljährigkeit mind. drei Sexpartner (dabei von Beziehung oder Liebe zu sprechen, weigere ich mich) viel schlimmer finde als alles, was die Homo-Lobby von sich gibt.
Demokratie ist die schlechteste Staatsform - abzüglich aller übrigen (Winston Churchill)

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

@ all

Ich bekomme hier mit, daß wieder ganz allgemein über das "Homo"-Thema dabattiert wird - ob mit oder ohne Argumente.

Vieleicht sollte die Diskussion wieder in eine andere Richtung gelenkt werden.
Im Thread-Titel habe ich mich bewusst auf den Film bezogen.
Aus diesem Grund wäre es wünschenswert, wenn auch der Film, also Sommersturm Thema des Threads wäre. OK ?

Denn Debatten über "Homos" gibt es hier im "Kreuzgang" schon zur Genüge.

Hiermit meine konkrete Frage an die, die den Film kennen:

Wie fandet ihr ihn und was fandet ihr an dem Film gut oder schlecht - und warum?

Gruß, Pit
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
FioreGraz
Beiträge: 3890
Registriert: Freitag 25. Juni 2004, 19:18
Wohnort: Graz
Kontaktdaten:

Beitrag von FioreGraz »

Martin O hat geschrieben:@Walter: Komplette Zustimmung

Wobei ich den heterosexuellen Schund - es wird immer noch als "normal" dargestellt, möglichst schon vor dem 14. Geburtstag "das erste Mal" zu erleben und bis zur Volljährigkeit mind. drei Sexpartner (dabei von Beziehung oder Liebe zu sprechen, weigere ich mich) viel schlimmer finde als alles, was die Homo-Lobby von sich gibt.
Wenn ich mich hier so durch den "Moralistischen Morast" mancher Leute durchkämpfe bin ich auch für Poppen was das Zeug hält. Den Anscheinend beugt das irreversiblen Schäden durch Gehirnerweichung wegen aufgestautem Drucks vor.

LG
Fiore
Einer ist Gesetzgeber und Richter, er, der die Macht hat, zu retten oder zu verderben. Wer aber bist du, daß du den Nächsten richtest? (Jak4,12)
In necessariis unitas, in dubiis libertas, in omnibus caritas

Sein_oder_Nichtsein
Beiträge: 226
Registriert: Mittwoch 26. Juli 2006, 23:39
Wohnort: Helsingör
Kontaktdaten:

Beitrag von Sein_oder_Nichtsein »

FioreGraz hat geschrieben:
Wenn ich mich hier so durch den "Moralistischen Morast" mancher Leute durchkämpfe bin ich auch für Poppen was das Zeug hält. Den Anscheinend beugt das irreversiblen Schäden durch Gehirnerweichung wegen aufgestautem Drucks vor.
:D

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Hallo Fiore,

nun, wenn ich daran denke, was teilweise in den Medien verbreitet wird, dann gebe ich Walter, Martin O und anderen teilweise durchaus recht. Denn jedesmal, wenn Liebe auf Sex reduziert wird, wird es mehr als problematisch.
Aber:
Man sollte - obwohl es "Tunten" und andere Typen unter den Schwulen gibt - die Homosexuellen nicht auf einen bestimmten Personenkreis reduzieren.
Und es gibt mehr als genug Klischees über "Homos". Leider!

Ich erinnere mich noch gut an meine Berufsschulzeit (Anfang bis Mitte 90er-Jahre) Nach dem Sportunterricht gehörte ich zu den wenigen, die sich duschten, und ich war (zusammen mit einem Kollegen) der Einzige, der nackt duschte.
Fazit:
Sobald die anderen Schüler uns unter der Dusche sahen (Duschraum, keine Duschkabinen) kam regelmäßig ein:
"Typisch Schwuchteln" rüber.
Dabei haben wir nur im selben Raum geduscht.
(Der Kollege war übrigens schwul.)

Die "Heteros" (!) schauten regelmäßig in der Mädchendusche vorbei, um sich "aufzugeilen".
Meine Frage:
Wer war wohl pervers?
Der Schwule, der mir - wenn ich nicht drankam - ohne Hintergedanken den Rücken einseifte, oder die - sorry! -notgeilen "Heteros"?

Gruß, Pit
FioreGraz hat geschrieben:
Wenn ich mich hier so durch den "Moralistischen Morast" mancher Leute durchkämpfe bin ich auch für Poppen was das Zeug hält. Den Anscheinend beugt das irreversiblen Schäden durch Gehirnerweichung wegen aufgestautem Drucks vor.

LG
Fiore
carpe diem - Nutze den Tag !

Stephen Dedalus
Beiträge: 5449
Registriert: Dienstag 7. September 2004, 15:28

Beitrag von Stephen Dedalus »

Um Himmels willen, Pit, hier sehe ich die nächste Nackedei-Diskussion auf uns zurollen. Bitte nicht! :shock:

:ikb_offtopic:
If only closed minds came with closed mouths.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Beitrag von Pit »

Das wäre das Letzte - was ich wollte, garantiert.
Aber, ich möchte einfach eines deutlich machen, und das schreibe ich hier einmal in aller Deutlichkeit:
Schwule sind nicht schon deshalb, weil sie schwul sind, automatisch notgeile Perverse, die ständig auf - möglichst noch ungeschützten - Geschlechtsverkehr aus sind.
Auch wenn es hier einige User nicht zu merken scheinen:
Schwule sind Menchen, ehrlich.
Und wenn ich in Gesprächen mit "Otto-Normal-Verbraucher" nicht selten "Argumente" höre wie:

"Die Schwuchteln gehen doch mit jedem ins Bett."
"Schwule müssen von ihrer Krankheit geheilt werden."
"Das sind doch alles perverse Kinderschänder."
bis hin zu:
"Die wären unter Adolf nicht mehr am Leben, diese Verbrecher."
(gemeint sind Schwule)
und
"Darf man dem den unsere Kinder anvertrauen?, der ist doch schwul."
(Das "Argument" einiger Wölflingseltern angesichts des schwulen Leiters in unserem Pfadfinderstamm.)

dann bekomme ich einfach die Krise.

Gruß, Pit
Stephen Dedalus hat geschrieben:Um Himmels willen, Pit, hier sehe ich die nächste Nackedei-Diskussion auf uns zurollen. Bitte nicht! :shock:

:ikb_offtopic:
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Ewald Mrnka
Beiträge: 7001
Registriert: Dienstag 30. November 2004, 11:06

Beitrag von Ewald Mrnka »

Und noch etwas Öl ins Feuer, damit die Nackerten nicht zu frieren brauchen:


http://www.kreuz.net/article.4196.html


Meine Vorurteile sind immerhin wieder mal bestätigt und das freut mich aufrichtig. :mrgreen:
Wer die wirklichen Herrschenden identifizieren will, braucht sich nur zwei Fragen zu stellen:
WEN und WAS darfst Du NICHT kritisieren?
WESSEN INTERESSEN verfolgt das System?

Benutzeravatar
Walter
Moderator
Beiträge: 1476
Registriert: Mittwoch 25. Januar 2006, 13:56

Beitrag von Walter »

Ewald Mrnka hat geschrieben:Und noch etwas Öl ins Feuer, damit die Nackerten nicht zu frieren brauchen:


http://www.kreuz.net/article.4196.html
Dazu gibt es hier einen eigenen Diskussionsstrang!
γενηθήτω το θέλημά σου·

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema