Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von guatuso » Samstag 3. September 2016, 15:32

CIC_Fan hat geschrieben:Das ständige Erregen des Users bei dem Thema sagt viel aus
Im Gegensatz zu dir habe ich sechs Kinder. Aber so etwas wirst du niemals verstehen, was es bedeutet Kinder zu haben.
Halte dich mal zurueck mit deinen diffamierungen und abartigen Andeutungen.
Du ueberschreitest gerade eine Grenze des Anstands.

"Durch die Bindungsforschung seit Alexander Bowlby wissen wir, dass das
Menschenkind ein angeborenes Bedürfnis nach einer sicheren und stabilen Bindung zu einer fixen Bezugsperson hat. "

Wie gesagt, einer wie du wird das nie verstehen und kann nur pervertierte Gedankengaenge absondern.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Raphael » Samstag 3. September 2016, 16:48

guatuso hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Das ständige Erregen des Users bei dem Thema sagt viel aus
.......
Halte dich mal zurueck mit deinen diffamierungen und abartigen Andeutungen.
.........
"Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode!" wußte schon Shakespeare seinem Publikum zu berichten. :doktor:
Deshalb: Contenance bewahren und sich nicht provozieren lassen! :anton:

Weil der CIC_Fan aus Wien kommt, sollte man ihn so behandeln wie es die Wiener bei bestimmten Leuten tun:
Den ignorier ich noch 'net einmal! 8)
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 3. September 2016, 17:18

guatuso hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Das ständige Erregen des Users bei dem Thema sagt viel aus
Im Gegensatz zu dir habe ich sechs Kinder. Aber so etwas wirst du niemals verstehen, was es bedeutet Kinder zu haben.
Halte dich mal zurueck mit deinen diffamierungen und abartigen Andeutungen.
Du ueberschreitest gerade eine Grenze des Anstands.

"Durch die Bindungsforschung seit Alexander Bowlby wissen wir, dass das
Menschenkind ein angeborenes Bedürfnis nach einer sicheren und stabilen Bindung zu einer fixen Bezugsperson hat. "

Wie gesagt, einer wie du wird das nie verstehen und kann nur pervertierte Gedankengaenge absondern.
ach ich dachte du ignorierst meine Beiträge :breitgrins:
Anstand muß man sich verdienen bei mir zumindest es trifft das sprichwort zu wie man in den wald hineinruft usw
im übrigen ist deine reaktion nur eine bestätigung dessen was ich gesagt habe

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 3. September 2016, 17:19

Raphael hat geschrieben:
guatuso hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Das ständige Erregen des Users bei dem Thema sagt viel aus
.......
Halte dich mal zurueck mit deinen diffamierungen und abartigen Andeutungen.
.........
"Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode!" wußte schon Shakespeare seinem Publikum zu berichten. :doktor:
Deshalb: Contenance bewahren und sich nicht provozieren lassen! :anton:

Weil der CIC_Fan aus Wien kommt, sollte man ihn so behandeln wie es die Wiener bei bestimmten Leuten tun:
Den ignorier ich noch 'net einmal! 8)
ja er hat ja versprochen mich auf seine sperrliste zu sezuzen ist gleich ignorieren und tuts nicht

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2805
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von ar26 » Dienstag 13. September 2016, 16:26

Der Feind nimmt seine Maske ab und man erblickt seine hässliche Fratze
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wir ... 33381.html
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Yeti
Beiträge: 2843
Registriert: Donnerstag 10. Februar 2005, 14:39
Wohnort: In the middle of the Ländle

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Yeti » Dienstag 13. September 2016, 17:26

ar26 hat geschrieben:Der Feind nimmt seine Maske ab und man erblickt seine hässliche Fratze
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wir ... 33381.html
Ja, diese Forderung ist ziemlich grotesk. Aber dieser Artikel ist besser; bis auf die Geburtenbeschränkung ganz passable Vorschläge, finde ich.
#gottmensch statt #gutmensch

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11776
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Hubertus » Dienstag 13. September 2016, 21:52

Yeti hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben:Der Feind nimmt seine Maske ab und man erblickt seine hässliche Fratze
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wir ... 33381.html
Ja, diese Forderung ist ziemlich grotesk. Aber dieser Artikel ist besser; bis auf die Geburtenbeschränkung ganz passable Vorschläge, finde ich.
Wow, erstaunlich. Ich finde keinen einzigen passabel, um es milde auszudrücken.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Jarom1 » Mittwoch 14. September 2016, 15:48

Hubertus hat geschrieben:
Yeti hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben:Der Feind nimmt seine Maske ab und man erblickt seine hässliche Fratze
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wir ... 33381.html
Ja, diese Forderung ist ziemlich grotesk. Aber dieser Artikel ist besser; bis auf die Geburtenbeschränkung ganz passable Vorschläge, finde ich.
Wow, erstaunlich. Ich finde keinen einzigen passabel, um es milde auszudrücken.
Geht mir auch so.
Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Mittwoch 14. September 2016, 15:52

Jarom1 hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
Yeti hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben:Der Feind nimmt seine Maske ab und man erblickt seine hässliche Fratze
http://m.faz.net/aktuell/wirtschaft/wir ... 33381.html
Ja, diese Forderung ist ziemlich grotesk. Aber dieser Artikel ist besser; bis auf die Geburtenbeschränkung ganz passable Vorschläge, finde ich.
Wow, erstaunlich. Ich finde keinen einzigen passabel, um es milde auszudrücken.
Geht mir auch so.
Dito.
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11776
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 14. September 2016, 23:02

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Juergen » Freitag 23. September 2016, 09:19

Hubertus hat geschrieben:"Die verquere Logik des Club of Rome"
Da braucht man niemanden zu bestechen. Das geht viel einfacher:
Radio Hochstift hat geschrieben:http://www.radiohochstift.de/nachrichte ... rchen.html

Baby-Dummies in Borchen

Neuntklässler an der Sekundarschule Borchen hatten jetzt die Chance, spontan Vater oder Mutter zu werden. Für das Projekt von der Beratungsstelle Pro Familia konnten sich die Schüler freiwillig melden und computergesteuerte Puppen betreuen. Diese sehen aus wie echte Babys, schreien und wollen gefüttert werden. Zwei Tage lang mussten die Schüler rund um die Uhr für die sogenannten Baby-Dummies sorgen. So sollen die Teenager für die Verantwortung sensibilisiert werden, die ein Kind mit sich bringt.
Laut Bericht darüber war das Fazit der Schüler: Wir wollen keine Kinder, das ist uns zu stressig, das schränkt uns zu sehr ein. — Mission accomplished.


Dabei sollte man immer bedenken, daß Neutklässler erst ca. 15 Jahre alt sind.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Freitag 23. September 2016, 10:26

Ovi-Modus: Eltern wollen wir nicht werden. Dann sind wir am Ende so schlank wie Onkel Gabriel oder Tante Nahles oder noch schlanker. Das bringt zwar fett Kohle, ist aber uncool. :emil:
Surrexit Christus spes mea

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 23. September 2016, 12:06

Juergen hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:"Die verquere Logik des Club of Rome"
Da braucht man niemanden zu bestechen. Das geht viel einfacher:
Radio Hochstift hat geschrieben:http://www.radiohochstift.de/nachrichte ... rchen.html

Baby-Dummies in Borchen

Neuntklässler an der Sekundarschule Borchen hatten jetzt die Chance, spontan Vater oder Mutter zu werden. Für das Projekt von der Beratungsstelle Pro Familia konnten sich die Schüler freiwillig melden und computergesteuerte Puppen betreuen. Diese sehen aus wie echte Babys, schreien und wollen gefüttert werden. Zwei Tage lang mussten die Schüler rund um die Uhr für die sogenannten Baby-Dummies sorgen. So sollen die Teenager für die Verantwortung sensibilisiert werden, die ein Kind mit sich bringt.
Laut Bericht darüber war das Fazit der Schüler: Wir wollen keine Kinder, das ist uns zu stressig, das schränkt uns zu sehr ein. — Mission accomplished.


Dabei sollte man immer bedenken, daß Neutklässler erst ca. 15 Jahre alt sind.
was hat das Alter damit zu tun?

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Amanda » Freitag 23. September 2016, 12:33

CIC_Fan hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:"Die verquere Logik des Club of Rome"
Da braucht man niemanden zu bestechen. Das geht viel einfacher:
Radio Hochstift hat geschrieben:http://www.radiohochstift.de/nachrichte ... rchen.html

Baby-Dummies in Borchen

Neuntklässler an der Sekundarschule Borchen hatten jetzt die Chance, spontan Vater oder Mutter zu werden. Für das Projekt von der Beratungsstelle Pro Familia konnten sich die Schüler freiwillig melden und computergesteuerte Puppen betreuen. Diese sehen aus wie echte Babys, schreien und wollen gefüttert werden. Zwei Tage lang mussten die Schüler rund um die Uhr für die sogenannten Baby-Dummies sorgen. So sollen die Teenager für die Verantwortung sensibilisiert werden, die ein Kind mit sich bringt.
Laut Bericht darüber war das Fazit der Schüler: Wir wollen keine Kinder, das ist uns zu stressig, das schränkt uns zu sehr ein. — Mission accomplished.


Dabei sollte man immer bedenken, daß Neutklässler erst ca. 15 Jahre alt sind.
was hat das Alter damit zu tun?
Es hat damit zu tun, dass man mit 15 noch nicht über die notwendige Reife verfügt, eine solche Erfahrung adäquat einzuordnen.
Wenn überhaupt, sollte man solche Experimente in der Oberstufe durchführen.
Die Idee ist übrigens nicht ganz neu, siehe z.B. diesen Film... (weiß leider nicht bei welcher Minute)
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Oktober 2016, 17:53

http://www.ndr.de/nachrichten/schleswig ... ch100.html

Schulbesuch in einer Moschee sorgt für Streit

Weil Eltern ihren Sohn bei einem Schulausflug in eine Moschee zu Hause ließen, könnten sie nun vor Gericht kommen. Bereits im Juni hatte eine siebte Klasse des Gymnasium Kronwerk in Rendsburg im Rahmen des Erdkundeunterrichts die benachbarte Moschee besucht. Der Vater eines 13-Jährigen teilte der Lehrerin schriftlich mit, dass sein Sohn bei der Veranstaltung nicht dabei sein sollte…
Was man heutzutage so alles in Erdkunde macht…
…Als der 13-Jährige am Tag der Exkursion tatsächlich nicht erschien, schaltete Schulleiterin Renate Fritzsche das Ordnungsamt ein. Das verhängte einen Bußgeldbescheid: Vater und Mutter des Schülers wurden aufgefordert, jeweils 150 Euro zu zahlen…
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Sascha B. » Mittwoch 26. Oktober 2016, 17:59

Ich würde mich auf die Religionsfreiheit berufen. Niemand kann mich zwingen eine Gebetsstätte aufzusuchen wenn ich nicht will. Mal abgesehen davon dass der Islam ein Werk des Satans ist und die Moschee daher ein Satanstempel und ich als Christ logischweise keinen solchen aufsuchen darf.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11776
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 26. Oktober 2016, 18:04

Sascha B. hat geschrieben:Ich würde mich auf die Religionsfreiheit berufen. Niemand kann mich zwingen eine Gebetsstätte aufzusuchen wenn ich nicht will.
Das ist grundsätzlich richtig. Der Schüler hätte von der Schule aus den Tag über in eine Parallelklasse gesteckt werden können.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2805
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von ar26 » Mittwoch 26. Oktober 2016, 22:44

Sascha B. hat geschrieben:Ich würde mich auf die Religionsfreiheit berufen. Niemand kann mich zwingen eine Gebetsstätte aufzusuchen wenn ich nicht will. Mal abgesehen davon dass der Islam ein Werk des Satans ist und die Moschee daher ein Satanstempel und ich als Christ logischweise keinen solchen aufsuchen darf.
Also ich hab mir aus museal-archäologischem Interesse bereits Kultstätten aus der griechisch-römischen sowie äqyptischen Antike angeschaut, ebenso auch ne Moschee. Zudem habe ich auch nen Freimauertempel schon mal von innen gesehen. Wobei ich glaube, daß war keine richtige Freimaurerei, weil die ihr Clubhaus für alle möglichen Veranstaltungen vermietet haben. Ich sehe daher grundsätzlich kein Problem mit so etwas, wenn man nicht die Absicht hat, an entsprechenden Kulthandlungen teilzunehmen.

Wie das im konkreten Fall zu handhaben ist, hängt sicher vom Entwicklungsstand des Knaben ab. Wenn der mit 13 so drauf war, wie ich damals, wäre das reine Feindaufklärung. Da hätt ich noch 5 bis zehn hübsche Suren mit im Gepäck gehabt, die mir der Imam hätte auslegen dürfen :breitgrins:
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 289
Registriert: Samstag 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von DarPius » Montag 31. Oktober 2016, 15:10

ar26 hat geschrieben: Ich sehe daher grundsätzlich kein Problem mit so etwas, wenn man nicht die Absicht hat, an entsprechenden Kulthandlungen teilzunehmen.
zwecks?

2.Korinther6,14
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6933
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von holzi » Montag 31. Oktober 2016, 15:17

DarPius hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben: Ich sehe daher grundsätzlich kein Problem mit so etwas, wenn man nicht die Absicht hat, an entsprechenden Kulthandlungen teilzunehmen.
zwecks?

2.Korinther6,14
Und Paulus ist am Areopag in Athen gaaaanz schnell wieder weggelaufen und nicht an der Säule des unbekannten Gottes stehen geblieben. :unbeteiligttu:
(Apg. 17, 23)
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Juergen
Beiträge: 23950
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Juergen » Montag 31. Oktober 2016, 15:35

holzi hat geschrieben:
DarPius hat geschrieben:
ar26 hat geschrieben: Ich sehe daher grundsätzlich kein Problem mit so etwas, wenn man nicht die Absicht hat, an entsprechenden Kulthandlungen teilzunehmen.
zwecks?

2.Korinther6,14
Und Paulus ist am Areopag in Athen gaaaanz schnell wieder weggelaufen und nicht an der Säule des unbekannten Gottes stehen geblieben. :unbeteiligttu:
(Apg. 17, 23)
Die Situation am Areopag empfinde ich als eine wichtig-witzige Stelle:
Erst redet er und die Leute sagen: „Hey, super! Red weiter!“
Dann kommt er auf die Auferstehung zu sprechen und die Leute hauen ab: „Pah! Davon wollen wir dich ein andermal hören. Laßt und gehen. Immer diese Spinner aber auch.“

Da wird doch treffend die heutige Situation der Verkündigung vorgezeichnet:
Solange der Kuschel-Jesus verkündet wird, sind die Leute Feuer und Flamme und hören zu; geht es aber ans Eingemachte, winken sie ab: „Ne, so eine Drohbotschaft wollen wir nicht hören.“

In der Hinsicht sind die Leute heute nicht besser oder schlechter als früher. :umkuck:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Donnerstag 15. März 2018, 13:57

Ich bringe das mal hier - sehr lesenswert: http://www.deutschlandfunk.de/digitales ... _id=412480
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Mittwoch 28. März 2018, 12:36

"Frankreich führt die Schulpflicht für Dreijährige ein": https://www.waz.de/politik/frankreich-f ... 66059.html
Arme Ureinwohnerkinder... :panisch:
Surrexit Christus spes mea

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 28. März 2018, 12:52

Ich vermute das ist keine Schule im eigentlichen Sinn sonder das was bei uns "verpflichtendes Kindergartenjahr " heißt

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Mittwoch 28. März 2018, 13:16

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 28. März 2018, 12:52
Ich vermute das ist keine Schule im eigentlichen Sinn sonder das was bei uns "verpflichtendes Kindergartenjahr " heißt
Klar, aber ändert nichts am Problem.

Auf die Überschriften von "Welt online" darf man bekanntlich nicht viel geben... :ikb_1eye:
Surrexit Christus spes mea

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 28. März 2018, 13:18

welches Problem?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23414
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von Niels » Mittwoch 28. März 2018, 13:30

Überleg mal.
Surrexit Christus spes mea

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 28. März 2018, 13:39

Das ISTkein Problem wenn man die Realität betrachtet und die Sache unter einbeziehung dieser Realität beurteilt

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Mittwoch 21. November 2018, 16:46

Das Österreichische Bildungsministerium macht Ordnung keine Seminare mehr von Vereinigungen die den ministeriellen Vorgaben entsprechen
https://derstandard.at/2000091902029/Se ... n-verbannt
und hier wird gleich gejammert
http://www.kath.net/news/65958

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14236
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von HeGe » Freitag 30. November 2018, 14:49

Hat jemand einen Sohn im Kindergarten, der gerne Sport treibt oder eine Tochter, die Kleider trägt und Zöpfe hat? Dann kann es sein, dass bald eine Einladung von "IM Kindergarten" erfolgt, um euch auf eure völkische Gesinnung zu prüfen:
kath.net hat geschrieben: [...] "Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert." So sollen laut einer neuen deutschen "Schnüffel-Fibel" Kinder aus vermeintlichen rechtspopulistischen Bewegungen schon frühzeitig im Kindergarten aufgespürt werden. [...]

[...] In der Broschüre wird auch erklärt, was man dann tun müsse: "Die Eltern zum persönlichen Gespräch in die Kita einladen". Dort soll den Eltern erklärt werden, wie „autoritäre und geschlechterstereotype Erziehungsstile die vielfältigen Möglichkeiten von Kindern einschränken (...)." [...]
Verantwortet wird das ganze (mal wieder) von der Amadeu-Antonio-Stiftung, die Familienministerin hat das Vorwort geschrieben. Bild
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9369
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 30. November 2018, 15:08

Das Ganze ist eine Blödheit
jeder gute Kindergartenpädagoge weiß nach ein zwei wochen in welchen Weltanschaulichen Hintergrund die lieben Kleinen zu hause sind und muß nur schlicht dafür sorgen daß in der Gruppe jedes Kind nicht von der Weltanschauung des anderen tangiert wird dazu braucht es keine leitfäden
ich spreche von Kindergärten die nicht von einer Konfession betrieben werden

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14236
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Die Lufthoheit über den Kinderbetten

Beitrag von HeGe » Freitag 30. November 2018, 15:17

Auch wenn sich Eltern gegen "Gendererziehung" aussprechen, soll eine Art Gefährderansprache erfolgen:
Welt hat geschrieben: [...] In einem anderen Fallbeispiel geht es um eine Mutter, die sich Sorgen macht, weil Kita-Kinder ihrem Sohn in der Verkleidungsecke die Finger lackiert haben. Sie fürchtet, ihr Sohn solle mit „Genderquatsch“ indoktriniert werden, auch von „Frühsexualisierung“ ist die Rede. Auch diese Mutter solle zum Elterngespräch gebeten werden, heißt es in der Broschüre: „Die Wortwahl der Mutter gibt Grund zu der Annahme, dass diese sich im Kontext (neu-)rechter oder fundamentalistischer Ideologien verortet oder bewegt. Daher wäre es gut, darauf vorbereitet zu sein, dass das Gespräch durchaus kontrovers verlaufen kann. Wichtig ist es, das Kindeswohl und das damit verbundene Recht auf freie Entfaltung der Persönlichkeit als Ziel des Gespräches im Blick zu behalten.“ [...]
Schöne, neue Welt... :nuckel:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema