CDU / CSU - christliche Parteien?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

Auf Nachfrage schloss Söder auch für die Zukunft Ambitionen auf den Kanzlerposten aus.
Schon so mancher Politiker hat Ambitionen auf Posten ausgeschlossen, aber die Aussagen waren meist das Papier nicht wert, auf dem sie gedruckt wurden.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14835
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von HeGe »

Der Landesverband Berlin hatte für den Parteitag der CDU am vergangenen Wochenende beantragt, die Vereinigung "Lesben und Schwule in der Union" (LSU) als offizielle Parteivereinigung anzuerkennen.

Noch im August letzten Jahres hatte der Bundesvorstand der CDU ohne jegliche vorherige Ankündigung beschlossen, die Werteunion, die Christdemokraten für das Leben (CDL) und den Wirtschaftsrat aus dieser Liste rauszuwerfen, weil man "die Zahl der Vereinigungen oder Gruppierungen der CDU limitieren und keine weiteren offiziell anerkennen wolle" (http://www.kath.net/news/64895).

Der Parteitag hat den Antrag des LV Berlin zwar jetzt erst einmal an eine Struktur- und Satzungskommission überwiesen, also noch nichts beschlossen, ich bin aber mal gespannt, ob hier gleich behandelt wird oder ob manche hier wieder gleicher sind, als andere.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23519
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Niels »

Der Chefkomiker am Werk: „Star Wars ist abgeschlossen. Unsere Saga beginnt erst“
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ieten.html

Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

:ikb_wallbash:

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12578
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Hubertus »

Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Tinius
Beiträge: 1949
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Tinius »

Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 22. Dezember 2019, 21:42
"JETZT AUCH KATHOLISCH : CDU-Politiker Philipp Amthor ließ sich taufen"
Das ist doch eine arme Sau.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3098
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von ar26 »

Tinius hat geschrieben:
Montag 23. Dezember 2019, 19:31
Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 22. Dezember 2019, 21:42
"JETZT AUCH KATHOLISCH : CDU-Politiker Philipp Amthor ließ sich taufen"
Das ist doch eine arme Sau.
Damit hat er dann beste Chancen durchs Nadelöhr zu kommen. Gesegnete Weihnacht.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

CDU / CSU - christliche Parteien?

Nein.
Beide sind islamischer, als chiristlich – viele Mitglieder haben es nur noch nicht gemerkt.
Aber das sie nicht christlich sind, war in der Partei schon in der 80'ern klar.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24899
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Siard hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 18:37
CDU / CSU - christliche Parteien?
Nein.
Beide sind islamischer, als chiristlich – viele Mitglieder haben es nur noch nicht gemerkt.
Na ja. „Islamisch“ ist natürlich auch völliger Blödsinn. Aber wirklich völlig.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 14:35
Siard hat geschrieben:
Samstag 27. Juni 2020, 18:37
CDU / CSU - christliche Parteien?
Nein.
Beide sind islamischer, als chiristlich – viele Mitglieder haben es nur noch nicht gemerkt.
Na ja. „Islamisch“ ist natürlich auch völliger Blödsinn. Aber wirklich völlig.
Nein. Die Unterwanderung der Parteistrukturen wurde sogar von eigenen Mitgliedern kritisiert.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24899
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:17
Nein. Die Unterwanderung der Parteistrukturen wurde sogar von eigenen Mitgliedern kritisiert.
Aber ein paar Systemknechte islamischer Herkunft machen die Partei doch nicht islamisch, auch nicht in Ansätzen. Das ist schon Blödsinn an der Grenze zur Paranoia. Aber von drüben.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:26
Siard hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:17
Nein. Die Unterwanderung der Parteistrukturen wurde sogar von eigenen Mitgliedern kritisiert.
Aber ein paar Systemknechte islamischer Herkunft machen die Partei doch nicht islamisch, auch nicht in Ansätzen. Das ist schon Blödsinn an der Grenze zur Paranoia. Aber von drüben.
Du hast schon bemerkt, daß ich ›islamischer, als …‹ geschrieben habe?
Das ist nicht schwer, denn schon in den 80er Jahren verbanden viele Parteimitglieder die CDU (in unserem Landesverband) trotz des Namens nicht mit ›christlich‹.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24899
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:50
Du hast schon bemerkt, daß ich ›islamischer, als …‹ geschrieben habe?
Ja, und das Krokodil ist menschlicher als die Schlange, weil es mal einen Menschen gefressen hat. :vogel:
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6863
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Siard »

Wie Sie wünschen. :unbeteiligttu:

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12578
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Hubertus »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:50
Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:26
Siard hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 18:17
Nein. Die Unterwanderung der Parteistrukturen wurde sogar von eigenen Mitgliedern kritisiert.
Aber ein paar Systemknechte islamischer Herkunft machen die Partei doch nicht islamisch, auch nicht in Ansätzen. Das ist schon Blödsinn an der Grenze zur Paranoia. Aber von drüben.
Du hast schon bemerkt, daß ich ›islamischer, als …‹ geschrieben habe?
Das ist nicht schwer, denn schon in den 80er Jahren verbanden viele Parteimitglieder die CDU (in unserem Landesverband) trotz des Namens nicht mit ›christlich‹.
Ich glaube zu wissen, was zu damit sagen willst.

Ich würde jedoch statt »islamischer« »so-von-der-›Multi-kulti‹-Ideologie-zerfressen-daß-selbst-Islamismus-nicht-als-gesellschaftliches-Problem-benannt-werden-darf-Syndrom-befallen« formulieren.

Zugegeben, etwas sperriger. :unbeteiligttu:


Trifft meine Interpretation zu? :detektiv:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24899
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: CDU / CSU - christliche Parteien?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Hubertus hat geschrieben:
Sonntag 28. Juni 2020, 20:52
Ich würde jedoch statt »islamischer« »so-von-der-›Multi-kulti‹-Ideologie-zerfressen-daß-selbst-Islamismus-nicht-als-gesellschaftliches-Problem-benannt-werden-darf-Syndrom-befallen« formulieren.
Das wäre eine zwar umständliche, aber treffende Formulierung.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema