SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2307
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sascha B. »

Christian hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:19
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 10:58
Beamte trafen am Samstagabend in Metten (Landkreis Deggendorf) auf zwei 16-Jährige, die auf einer Parkbank saßen und Bier tranken. Weil sie keinen triftigen Grund nennen konnten, weshalb sie sich außerhalb ihrer Wohnung befanden, erwartet sie nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.
Quelle: PNP

:vogel:
Die armen Mädels.
Wenn die Biergärten zu sind wo wollen die Mädels denn trinken. Mich interessiert sind die Beamten Streife gelaufen oder hat der Blockwart Meldung gemacht?
Das stand leider nicht dabei. Aber in Bayern wegen Biertrinkens bestraft zu werden ist schon hart. Grenzt an Hochverrat.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7425
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Christian hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:19
Mich interessiert sind die Beamten Streife gelaufen oder hat der Blockwart Meldung gemacht?
Der Unterschied ist aus meiner Sicht zu vernachlässigen.
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:22
Grenzt an Hochverrat.
Da grenzt inzwischen kaum noch was. :pfeif:
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3373
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Lycobates »

Christian hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:19
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 10:58
Beamte trafen am Samstagabend in Metten (Landkreis Deggendorf) auf zwei 16-Jährige, die auf einer Parkbank saßen und Bier tranken. Weil sie keinen triftigen Grund nennen konnten, weshalb sie sich außerhalb ihrer Wohnung befanden, erwartet sie nun eine Anzeige nach dem Infektionsschutzgesetz.
Quelle: PNP

:vogel:
Die armen Mädels.
Wenn die Biergärten zu sind wo wollen die Mädels denn trinken. Mich interessiert sind die Beamten Streife gelaufen oder hat der Blockwart Meldung gemacht?
Mädels sollen nicht trinken, und schon gar kein Bier.
Ein Cocktail ginge noch an.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2307
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sascha B. »

Lycobates hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 20:12
Christian hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:19
Sascha B. hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 10:58


Quelle: PNP

:vogel:
Die armen Mädels.
Wenn die Biergärten zu sind wo wollen die Mädels denn trinken. Mich interessiert sind die Beamten Streife gelaufen oder hat der Blockwart Meldung gemacht?
Mädels sollen nicht trinken, und schon gar kein Bier.
Ein Cocktail ginge noch an.
Du bist Preuße, oder? :D

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 3373
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Lycobates »

Sascha B. hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 20:26
Lycobates hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 20:12
Christian hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 18:19


Wenn die Biergärten zu sind wo wollen die Mädels denn trinken. Mich interessiert sind die Beamten Streife gelaufen oder hat der Blockwart Meldung gemacht?
Mädels sollen nicht trinken, und schon gar kein Bier.
Ein Cocktail ginge noch an.
Du bist Preuße, oder? :D
A Saupreiß bin i!
:D
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7391
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Die Blockwartgeschichten gehen schon schön los. Sogar im tiefsten Bayrischen Wald hat's in einem Dorf ein paar Burschen erwischt, die bei einem im Stadel ein paar Bierchen vernichtet haben. Irgendjemand hat die hingehängt, jetzt kriegte jeder eine Anzeige samt Bußgeldbescheid über 500€, der "Organisator", bei dem sie zusammen gesessen waren 5000 €.

Es weiß niemand, wer sie verpfiffen hat. Ich hätte nachgeforscht, wer in der Nazizeit Dorfwart war und hätte dann auf dessen Nachkommen getippt.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25544
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Christian Fiala, 10 Gründe, warum eine Impfung gegen Corona derzeit wenig Sinn macht.

Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Der natürliche Tod:

Warum für Corona-Tote nicht sein darf, was für Geimpfte gilt
Bemerkenswert ist, dass die Frage nach der eigentlichen Todesursache sich bei Corona-Toten ganz offensichtlich verbietet
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

holzi hat geschrieben:
Montag 4. Januar 2021, 22:27
Die Blockwartgeschichten gehen schon schön los. Sogar im tiefsten Bayrischen Wald hat's in einem Dorf ein paar Burschen erwischt, die bei einem im Stadel ein paar Bierchen vernichtet haben. Irgendjemand hat die hingehängt, jetzt kriegte jeder eine Anzeige samt Bußgeldbescheid über 500€, der "Organisator", bei dem sie zusammen gesessen waren 5000 €.

Es weiß niemand, wer sie verpfiffen hat. Ich hätte nachgeforscht, wer in der Nazizeit Dorfwart war und hätte dann auf dessen Nachkommen getippt.
Solche Maßnahmen wären zu begrüßen, wenn es den Betroffenen und den Lesern eine Lehre wäre - bei ihrem künftigen Wahlverhalten.
Sich jetzt darüber zu ereifern und dann bei der nächsten Wahl sein Kreuz bei den Regierenden zu machen - das ist zumindest inkonsequent.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7391
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 10:41
Solche Maßnahmen wären zu begrüßen, wenn es den Betroffenen und den Lesern eine Lehre wäre - bei ihrem künftigen Wahlverhalten.
Sich jetzt darüber zu ereifern und dann bei der nächsten Wahl sein Kreuz bei den Regierenden zu machen - das ist zumindest inkonsequent.
D'accord! Aber ich sag nur soviel: Pest und Cholera und so...
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Und hier noch eine Realsatire aus dem Bayerwald:

Rimbacher tätigt „teure Überweisung“ 8)
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Hilfe, «Impfstoffnationalisten»! Wie deutsche Politiker und Kommentatoren versuchen, Kritiker verächtlich zu machen

von Alexander Kissler

und jetzt kommen wahrscheinlich auch noch Ausgangsbeschränkungen. Die können zwar nicht flächendeckend kontrolliert werden, es muß zahlreiche Ausnahmen (Pendler, Arztbesuche) geben - aber egal - Hauptsache, man macht irgend etwas. Es ist ja schließlich bekannt, daß insbesondere die Bewohner von Alten- und Pflegeheimen täglich weit durch die Gegend fahren und nachts dauernd Party auf den Straßen machen...

Kommt jetzt die Corona-Leine für Millionen Deutsche?

Auf die Impfung als Lösung zu setzen und dann nicht genügend Dosen bestellen, nicht in der Lage sein, eine funktionierende Infrastruktur (Anmeldung, Termine usw. usf) aufzubauen, Schutzstrategien für die Risikogruppen nicht zu entwickeln und stattdessen die gesamte Bevölkerung in Geiselhaft zu nehmen und jetzt daran denken, die Bewegungsmöglichkeiten einschränken... All das würde niemand glauben, wenn es die Handlung in einem (fiktiven) Fernsehfilm über eine Pandemie wäre.
Aber die Schreiberlinge der Presse jubeln weiter Merkel zu.... - und warum wird eigentlich nicht über die Einrichtung eines Untersuchungsausschusses nachgedacht? Die notwendige Stimmenanzahl (25%) müßten doch wohl zusammenkommen, oder?

Auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten ist die Impfstrategie von Bundesregierung und EU ein Desaster - Unfähigkeit in Vollendung:

Brüssel verspielt Milliardensummen: EU-Impfstrategie als schlechtes Omen für die Klimapolitik
Intelligenter Einkauf bedeutet im Fall der Impfstoffe angesichts der enormen Rendite also: bei allen Anbietern für jeden Bürger kaufen und eine Kostengarantie für die Produktionskapazitäten zu geben. Die Kosten lägen immer noch bei unter 100 Euro pro Bürger, im Falle Deutschlands bei rund 8 Milliarden, in der EU bei 40 Milliarden. So hoch die Beträge scheinen mögen, so lächerlich sind sie angesichts der 750 Milliarden, die allein für den sogenannten "Wiederaufbaufonds" angedacht sind. Es wäre für Deutschland übrigens billiger gewesen, der EU die 40 Milliarden für eine ordentliche Impfstrategie zu schenken, als in eine unbegrenzte Schulden- und Transferunion einzusteigen. Aber das ist ein anderes Thema.
(...)
Ebenso wenden Kritiker ein, was denn passiert, wenn mehr als ein Impfstoff wirkt und die EU doch nur einen braucht. In diesem erfreulichen Fall könnte die EU nicht benötigte Chargen (mit Gewinn!) reichen Länder verkaufen oder aber an nicht so reiche Länder verschenken. Mehr Solidarität kann man sich schwer vorstellen.
Aber was soll man schon von einer Kanzlerin erwarten, die im Sozialismus aufgewachsen ist und offensichtlich noch immer an die Planwirtschaft (s. Energiewende) glaubt.
Zuletzt geändert von Caviteño am Dienstag 5. Januar 2021, 14:00, insgesamt 1-mal geändert.

Petrus
Beiträge: 3898
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

nun, ich denke da ganz praktisch.

Weihnachten, 2020. irgendwo. vor der "Bescherung".

Schwägerin sagte uns: "So, jetzt singen wir ein Lied".

ich: bitte nicht singen.

Schwägerin hat gelacht.

ich, nochmal, bitte jetzt nicht singen!

Schwägerin hat gelacht.

dann habe ich mal "hochgeschaltet" und das deutlich gemacht.

Schwägerin, dann: "so. und jetzt ist die Stimmung im Oarsch."

natürlich bin ich der "böse Bube".

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2307
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sascha B. »

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 13:57
nun, ich denke da ganz praktisch.

Weihnachten, 2020. irgendwo. vor der "Bescherung".

Schwägerin sagte uns: "So, jetzt singen wir ein Lied".

ich: bitte nicht singen.

Schwägerin hat gelacht.

ich, nochmal, bitte jetzt nicht singen!

Schwägerin hat gelacht.

dann habe ich mal "hochgeschaltet" und das deutlich gemacht.

Schwägerin, dann: "so. und jetzt ist die Stimmung im Oarsch."

natürlich bin ich der "böse Bube".
Singt die Schwägerin so Schrecklich? :erschrocken: :aengstlich:

Petrus
Beiträge: 3898
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Sascha B. hat geschrieben:
Dienstag 5. Januar 2021, 15:07
Singt die Schwägerin so Schrecklich?
das war damals dort nicht mein Thema.

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Die BILD kündigte Merkel die Gefolgstreue:

Verbote! Eigenlob! Schuldzuweisung! - Das absurdeste Merkel-Papier aller Zeiten
Ganz Deutschland fragt sich: Warum kommen wir mit dem Impfen nicht voran? Warum sind in Israel schon mehr als eine Million Menschen geimpft, warum haben die Briten schon Wochen vor uns mit einem deutschen Impfstoff angefangen, wer hat bei der Beschaffung in Deutschland so versagt. Und was macht die Kanzlerin? Versucht, das Debakel schönzureden!
(...)
Seit Wochen ist klar: Die meisten Corona-Toten lebten in Pflegeheimen. Im Dezember kamen z.B. in Hessen 86 Prozent aller Toten aus Heimen, in Hamburg waren es 73 Prozent, in Bremen 71 Prozent.
Und was macht das Kanzleramt jetzt? (...]
Statt konkrete Hilfe zuzusagen, spielt Merkel den Ball wieder zurück an die eh schon überforderten Heime..
Wie sagte Schröder: "Zum Regieren brauche ich BILD, BamS und Glotze." Die Glotze steht noch geschlossen hinter Merkel, Spahn und Söder - aber der Rest bröckelt und der ÖRR hat inzwischen Konkurrenz durch netflix & Co....

Merkel verkündete einen "harten" Winter. Das könnte eintreten - aber auch für sie...

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7480
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Hier in Santa Catharina wird seit Weihnachten alles gelockert. Die Strände sind rappelvoll, die Hotels sind voll. Nachtclubs sind wieder offen. Feste sind erlaubt. Man sieht kaum noch einen mit Maske. Nur im Zentrum noch, obwohl auch dort die hälfte sie am Kinn trägt. Nur in den Läden ist man da noch streng. Die Medien schimpfen darüber ganz dolle. Aber es sieht hier tatsächlich wieder fast normal aus, obwohl vor 2 Wochen ein Dekret rausging mit "Ausgangssperre nachts" und "Maskenpflicht überall außer zu hause". Der Governador sagte da dann aber 2 Tage später, daß dies nur eine Empfehlung war.
Das einzige was noch nicht geht sind Schulen Unis und im Stadion Fußball gucken (Also Versammlungen bei denen Eintritt verlangt wird)
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7391
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Ich weiß. Meine Bekannten saßen über Silvester in Camboriú am Strand - und wir hocken hier in der Kälte in den Downgelocken. :würg:
Dabei waren die es, die das Virus nach Brasilien eingeschleppt hatten. Sie sind Dezember 2019 über Mailand zu Besuch bei uns gewesen, ziemlich vergrippt, bei uns lag auch schon alles flach, nachdem mein Sohn mit Familie Anfang Dezember 2019 bei Verwandten der Schwiegertochter in der Lombardei war, und die Leute aus Rio do Sul haben dann die gesamte Viruslast nach Brasilien zurück gebracht. :breitgrins:
Kann nur so gewesen sein, nicht wahr? :achselzuck:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Statistiker zu Coronazahlen

„Wir sind immer noch im Blindflug unterwegs“
Der Statistiker Gerd Antes kritisiert, dass eine differenzierte Datenerhebung bei der Ermittlung von Corona-Infektionen ausbleibe. „Jetzt fallen uns wieder alle Versäumnisse der letzten Wochen und Monate auf die Füße“, sagte Antes im Dlf. Auch vor Weihnachten seien die Zahlen längst nicht so verlässlich gewesen, wie man gerne glauben würde.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Söder, Söder, Söder.... mal besser im eigenen Bundesland für Ordnung sorgen als den Bundesschlaumeier machen wollen:

Impfstoff-Logistik in Bayern- Kühlbox mit Bierdosenhalter: Bayern zerstört fahrlässig wertvollen Impfstoff
Experten sind wegen der Camping-Ausrüstung beim Impfen entsetzt: Denn für den Transport von Arzneimitteln sind die Bierdosen-Kühler nicht geeignet – insbesondere nicht für eine temperaturgenaue Lieferung des hochempfindlichen Impfstoffs. Bei Online-Versandhändlern findet sich zur Dometic CoolFreeze CF 11 der Hinweis „Mobiler Kühlschrank für Camping, Urlaub, Freizeit und Beruf. Sparsam und leise im Betrieb.“ Auch die Bedienungsanleitung klärt auf, dass die Box zum Kühlen von Lebensmitteln und fürs Campen gedacht ist. Wozu man bei einem Impfstoff-Transport die beiden „integrierten Getränkehalter“ benötigt, weiß auch das bayerische Gesundheitsministerium nicht.
Die Gesundheitsministerin wurde jetzt ins "Herz der bayerischen Regierung" (in die Staatskanzlei) geholt - dann können die Entscheidungen ja nur noch besser werden... :D

Wenn das mit den Pleiten so weiter geht, muß Söder sich keine Gedanken um die Kanzlerkandidatur mehr machen. :ja:

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Im Heim versterben und kein Covid-Toter? Kann nicht sein - das Gesundheitsamt Augsburg geht auf Nummer Sicher und fordert die Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung auf,
... bei verstorbenen Heimpatienten, die bisland negativ auf Covid 19 getestet waren, im Rahmen der Leichenschau einen erneuten PCR-Abstrich durchzuführen. Diese Proben müssen dann dem Gesundheitsamt zugeführt werden....
https://twitter.com/SHomburg/status/134 ... 98/photo/1

Könnte ja schließlich sein, daß die Zahlen zu niedrig werden....

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13191
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Hubertus »

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:10
Im Heim versterben und kein Covid-Toter? Kann nicht sein - das Gesundheitsamt Augsburg geht auf Nummer Sicher und fordert die Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung auf,
... bei verstorbenen Heimpatienten, die bisland negativ auf Covid 19 getestet waren, im Rahmen der Leichenschau einen erneuten PCR-Abstrich durchzuführen. Diese Proben müssen dann dem Gesundheitsamt zugeführt werden....
https://twitter.com/SHomburg/status/134 ... 98/photo/1

Könnte ja schließlich sein, daß die Zahlen zu niedrig werden....
Zumindest in Ö scheint es so zu sein, daß mittlerweile alle als "an-und-mit-Corona"-Tote gezählt werden, die im Laufe der letzten drei Monate (!) einmalig als "Corona-positiv" getestet wurden: https://youtu.be/YlQEtqae130?t=544
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13191
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Hubertus »

Hubertus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:56
Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:10
Im Heim versterben und kein Covid-Toter? Kann nicht sein - das Gesundheitsamt Augsburg geht auf Nummer Sicher und fordert die Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung auf,
... bei verstorbenen Heimpatienten, die bisland negativ auf Covid 19 getestet waren, im Rahmen der Leichenschau einen erneuten PCR-Abstrich durchzuführen. Diese Proben müssen dann dem Gesundheitsamt zugeführt werden....
https://twitter.com/SHomburg/status/134 ... 98/photo/1

Könnte ja schließlich sein, daß die Zahlen zu niedrig werden....
Zumindest in Ö scheint es so zu sein, daß mittlerweile alle als "an-und-mit-Corona"-Tote gezählt werden, die im Laufe der letzten drei Monate (!) einmalig als "Corona-positiv" getestet wurden: https://youtu.be/YlQEtqae130?t=544
Übrigens: Daß zwischen an und mit Corona ein himmelweiter Unterschied besteht, wird in der "Öffentlichkeit" regelmäßig geflissentlich verschwiegen... und es gibt noch sehr viel mehr Stellschrauben zur Beeinflussung der "veröffentlichten" Meinung...
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7480
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Hubertus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:56
Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:10
Im Heim versterben und kein Covid-Toter? Kann nicht sein - das Gesundheitsamt Augsburg geht auf Nummer Sicher und fordert die Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung auf,



https://twitter.com/SHomburg/status/134 ... 98/photo/1

Könnte ja schließlich sein, daß die Zahlen zu niedrig werden....
Zumindest in Ö scheint es so zu sein, daß mittlerweile alle als "an-und-mit-Corona"-Tote gezählt werden, die im Laufe der letzten drei Monate (!) einmalig als "Corona-positiv" getestet wurden: https://youtu.be/YlQEtqae130?t=544
In England dauert das noch länger als 3 Monate wie Trisagion schrieb viewtopic.php?p=905563#p905563
Nebenbemerkung: Heute wurde öffentlich, daß Public Health England eine komplett absurde Totenzählung zu Covid-19 führt. Jemand der zu irgendeinem Zeitpunkt als mit Covid-19 infiziert registriert wurde, und dann zu irgendeinem späteren Zeitpunkt stirbt, ist ein Covid-19 Toter. Wenn also z.B. jemand im Krankenhaus mit Covid-19 war, sich erholt, nach Hause geht und drei Wochen später von einem Auto überfahren wird: Covid-19 Toter. Eine Krankenschwester die sich nach postivem Test isoliert, nie Symptome hat, nach zwei Wochen wieder an die Arbeit geht, und dann eine Weile später einem schweren Herzinfarkt erliegt: Covid-19 Toter. Usw. usf. Man könnte ja denken, daß da nicht so viele Falscheinträge dabei sind. Aber es werden ja gerade bevorzugt Gefährdete (hohes Alter, Vorerkrankung) getestet. Wenn die die Covid-19 Infektion überstehen, haben sie leider beträchtliche Chancen an etwas anderem zu sterben. Und in England sind das dann alle Covid-19 Tote. Jedenfalls hat Covid-19 in England per Definition eine 100% Mortalitätsrate, denn irgendwann stirbt jeder, und dann ist das aber wegen Covid-19, wenn man das mal hatte.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Protasius »

Hubertus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:59
Hubertus hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:56
Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 6. Januar 2021, 19:10
Im Heim versterben und kein Covid-Toter? Kann nicht sein - das Gesundheitsamt Augsburg geht auf Nummer Sicher und fordert die Ärzte über die Kassenärztliche Vereinigung auf,



https://twitter.com/SHomburg/status/134 ... 98/photo/1

Könnte ja schließlich sein, daß die Zahlen zu niedrig werden....
Zumindest in Ö scheint es so zu sein, daß mittlerweile alle als "an-und-mit-Corona"-Tote gezählt werden, die im Laufe der letzten drei Monate (!) einmalig als "Corona-positiv" getestet wurden: https://youtu.be/YlQEtqae130?t=544
Übrigens: Daß zwischen an und mit Corona ein himmelweiter Unterschied besteht, wird in der "Öffentlichkeit" regelmäßig geflissentlich verschwiegen... und es gibt noch sehr viel mehr Stellschrauben zur Beeinflussung der "veröffentlichten" Meinung...
Ausgehend von einer kürzlichen Nachricht bei der Tagesschau ist der Unterschied etwa ein Faktor 2,5–3. Dort wurde berichtet, daß die Zahl der Corona-Toten in Rußland um diesen Faktor angestiegen sei, weil man nicht mehr wie bisher nur die Leute zähle, bei denen das neue Coronavirus durch Autopsie als Todesursache festgestellt wurde, sondern so wie in den westlichen Ländern. Auf den russischen Seiten wie coronavirus-monitor.ru merke ich von dieser Änderung allerdings nichts, vermutlich geht es da nur um den Datenaustausch mit dem westlichen Ausland.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Das Bundesfinanzministerium plant schon mal ... mit einem Lockdown bis Juni (siehe Grafik):

Umfangreiche Erweiterung der Corona-Hilfen

Unfassbar: Bundesfinanzministerium rechnet mit Lockdown bis Juni ’21





:auweia:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7391
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 07:36
Das Bundesfinanzministerium plant schon mal ... mit einem Lockdown bis Juni (siehe Grafik):[...]
:auweia:
Das war doch allen schon früh klar, oder etwa nicht?
Aber dass das FM etwas weiter plant als die ersten Schätzungen, ist auch sinnvoll, man will ja keinen Stress, wenn man immer wieder Hilfen und Maßnahmepakete verlängern muss.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 7. Januar 2021, 07:36
Das Bundesfinanzministerium plant schon mal ... mit einem Lockdown bis Juni (siehe Grafik):

:auweia:
Hängt wahrscheinlich auch von den Wahlergebnissen im März (B.-W., Rh-Pfl.), April (Thüringen) und Juni (Sachs.-Anh.) ab. Sollten die Wähler die Corona-Politik goutieren, besteht ja kein Anlaß, den lockdown früher enden zu lassen. Dann gewährt man großzügig Reisefreiheit im Sommer und kann anschließend die Zügel wieder anziehen.

Geld wird gedruckt und nach mir die Sintflut....

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7425
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Lauterbach (SE, äh PD) hat recht: Unbefristeter Lockdown ist das Gebot der Zeit! :unbeteiligttu:
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Interview mit dem Historiker René Schlott im Deutschlandfunk:

Coronapolitik: Ende der Maßnahmen-Spirale? (Audio)
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2471
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Corona-Ausgangssperre - ein Fall für den Staatsschutz!

Mann filmt Polizeikontrolle in Bayern und beleidigt Söder - harte Konsequenz droht



O glückliches Deutschland, in dem es keine schlimmeren Verbrechen gibt, gegen die der Staatsschutz vorgehen muss, als Markus Söder einen „Penner“ zu nennen.

:roll:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Caviteño
Beiträge: 11504
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Sonntag 10. Januar 2021, 14:27
Corona-Ausgangssperre - ein Fall für den Staatsschutz!

Mann filmt Polizeikontrolle in Bayern und beleidigt Söder - harte Konsequenz droht

O glückliches Deutschland, in dem es keine schlimmeren Verbrechen gibt, gegen die der Staatsschutz vorgehen muss, als Markus Söder einen „Penner“ zu nennen.

:roll:
Wenn ich die Kommentare lese, bei denen häufig der Tenor vorherrscht: "Wem es nicht paßt, der kann ja gehen", so haben deren Schreiber noch immer nicht realisiert, daß die meisten Länder ihre Grenzen für Reisende, die aus dem Hochrisikogebiet D. kommen, geschlossen haben. Stattdessen scheint der Glaube, daß diese Regierung uns klug durch die Pandemie führt, unerschütterlich.

Warum stellt denn niemand die Frage, was der ganze lockdown eigentlich bringt? Seit Mitte Dezember befindet sich das Land im Halbschlaf und die Zahlen steigen trotz Geschäftsschließungen und Ausgangssperren. Jetzt wird als Grund angeführt, daß sich einige Gruppen nicht an die Bestimmungen halten würden. Nach meiner Beobachtung habe ich das bisher nicht festgestellt: Im ÖPNV und in den ausgewiesenen Gebieten trägt man Maske und auch der Sicherheitsabstand wird eingehalten.
Stattdessen gibt es Statistiken, daß die Mehrzahl der Neuinfektionen und der Todesfälle auf eine bestimmte Gruppe entfällt: Hochbetagte und Alte, vor allem in Heimen. Vier Wochen sind doch wohl ausreichend Zeit, das Ergebnis kritisch zu hinterfragen.

Normalerweise müßte man die Strategie ändern, denn Erfolg hat sie angesichts der steigenden Zahlen wohl kaum gehabt - aber das ist wohl zuviel verlangt. Man fährt das Land weiter vor die Wand und vernichtet massenweise Existenzen. Die "Hilfen" werden nur zögerlich ausgezahlt und dürften häufig zu spät ankommen. Der bayerische Ministerpräsident träumt schon davon, daß es einen Normalzustand wie vor Corona auf absehbare Zeit nicht geben wird.
Regieren mit Verordnungen, Ausschaltung kritischer Meinungen in den sozialen Medien - soll so die Zukunft aussehen?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema