SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25177
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Fuldaer Zeitung

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 3. September 2020, 02:04
Der wirkliche Skandal ist doch, daß der Bundestag sich bisher noch nicht dazu aufgerafft hat
… und auch nicht von der AfD gezwungen wird. Habe dazu gerade gestern gesagt:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Mangels „epidemischer Lage von nationaler Tragweite“ sind alle derzeit aufgrund des Seuchengesetzes erlassenen Zwangsmaßnahmen rechtswidrig.

Die StVV möge morgen beschließen, aus diesem Grund alle seitens der Stadt Velten verhängten Maßnahmen aufzuheben.

Üben wir doch mal Demokratie und NEHMEN wir uns unser Recht. Es ist nämlich kein Gnadenerweis der Obrigkeit, daß wir dies oder jenes dürfen.

Und dann lassen wir es auf die hoffentlich dem Recht und keinem Parteibuch verpflichteten Gerichte ankommen.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2357
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Der Anteil der positiven Testungen an der Gesamtzahl der Coronatests ist in der 35. Kalenderwoche weiter gesunken und liegt jetzt bei 0,74 Prozent. Nur von der 27. bis zur 29. Kalenderwoche lag der Wert noch niedriger:

https://de.statista.com/statistik/daten ... utschland/

Und die Zahl der deutschlandweiten COVID-19-Fälle in stationärer Behandlung liegt nahezu unverändert bei aktuell 220 Patienten (3. September 2020, 16 Uhr):

https://www.intensivregister.de/#/inten ... dertabelle
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Kai
Beiträge: 939
Registriert: Montag 14. November 2005, 13:39

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Kai »

Danke für die beiden Links!
"We have feminized the Church so much that it is not attractive to men."
(Eric Sammons)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2357
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Nur 782 Corona-Neuinfektionen? RKI-Zahlen werfen Fragen auf
Die derzeit vorliegenden deutschen Zahlen zu den neuen Coronavirus-Infektionen in den vergangenen 24 Stunden sind widersprüchlich, wir versuchen das derzeit zu klären. RKI-Sprecherin Glasmacher bestätigte dem Deutschlandfunk die Zahlen im Grundsatz. Ein Fehler sei derzeit nicht zu erkennen. Allerdings gebe es bei Schleswig-Holstein und Sachsen noch Klärungsbedarf, um den man sich noch kümmern müsse. Das Landesgesundheitsministerium in Schleswig-Holstein erklärte auf Nachfrage des DLF, dass es gestern 17 Corona-Neuinfektionen gegeben habe und nicht Null, wie es heute Morgen von der RKI-Seite angegeben wird. Auf der Seite des RKI wird eine Zahl von 782 gemeldet, das wären nur fast halb so viele wie am Vortag (1.311). Die Zahl der Todesfälle wird um zwei nach unten korrigiert, auf 9.319.
:hmm:
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 4. September 2020, 10:15
Nur 782 Corona-Neuinfektionen? RKI-Zahlen werfen Fragen auf
…Die Zahl der Todesfälle wird um zwei nach unten korrigiert, auf 9.319.
:hmm:
Ja, is denn schon wieder Ostern? :hmm:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Caviteño
Beiträge: 11188
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Irmgard hat geschrieben:
Samstag 29. August 2020, 16:04
Gerne kann man auch noch an der Definition von "Risikogebiet" schrauben.
Da muß man nicht "schrauben" - das sollte mal ganz kritisch hinterfragt werden.

D. erklärt - mit Ausnahme der EU-Länder - fast die ganze Welt zum Risikogebiet. Das angrenzende Österreich gibt sich mit gut 30 Ländern zufrieden.

https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassu ... r=20011194

dort Anlage 2A

Auch die Schweiz kommt mit einer weitaus geringeren Anzahl von "Risiko"staaten aus, die sich ebenfalls nicht mit der Einschätzung anderer Staaten deckt.

https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/kr ... 2060676916

Kontrollierbar ist das alles aber nicht. Wenn z.B. Belgien für die Schweiz zum Risikogebiet gehört, D. aber nicht, dann stellt sich die Frage, wie jemand, der auf dem Landweg über D. oder F. einreist, erfaßt und kontrolliert werden soll. :achselzuck:

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2357
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Freitag 4. September 2020, 10:15
Nur 782 Corona-Neuinfektionen? RKI-Zahlen werfen Fragen auf

[...]

:hmm:
RKI räumt nun doch Fehler bei täglichen Corona-Neuinfektionen ein: circa 650 Fälle zu wenig gemeldet. Die Gesamtzahl läge damit bei rund 1.400 Fällen und damit über der vom Vortag. Auf Nachfrage des Deutschlandfunks korrigierte das Institut inzwischen die Angaben nach oben. Eine Sprecherin teilte mit, aufgrund technischer Probleme seien die Meldungen der zuständigen Landesbehörden nur unvollständig eingelesen worden. Die detaillierten Zahlenangaben im Dashboard wurden nicht angepasst, dafür wurde inzwischen ebenso wie auf der Seite ein Hinweis auf die Problematik gesetzt.
:hmm: :hmm:

Rund 10.000 Menschen von neuer Corona-Testpanne in Bayern betroffen
Von der jüngsten Panne bei der Übermittlung von Corona-Testergebnissen in Bayern sind rund 10.000 Menschen betroffen. Das sagte ein Sprecher des bayerischen Gesundheitsministeriums in München. Die fraglichen Personen seien zwischen Samstag und Dienstag an bayerischen Flughäfen auf das Virus getestet worden und hätten nicht innerhalb der versprochenen Frist von 48 Stunden ein Ergebnis bekommen. Grund sei ein EDV-Problem beim privaten Dienstleister Ecolog gewesen. Die neuerliche Panne war gestern abend durch das bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit eingestanden worden.
:hmm: :hmm: :hmm:

Alles irgendwie sehr merkwürdig, professionell klingt anders ...
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Ralf
Beiträge: 4946
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Ralf »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Donnerstag 3. September 2020, 16:14
Und die Zahl der deutschlandweiten COVID-19-Fälle in stationärer Behandlung liegt nahezu unverändert bei aktuell 220 Patienten (3. September 2020, 16 Uhr):

https://www.intensivregister.de/#/inten ... dertabelle
Das ist die Zahl der Patienten auf Intensivstationen, nicht aller stationären.
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23589
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Niels »

"„Wir müssen den Menschen in ihrer Trauer helfen – und darüber nachdenken, wie wir unser Mitgefühl ausdrücken können“, sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einem Interview. Er regte eine offizielle Trauer-Veranstaltung für die Corona-Opfer in Deutschland an": https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-Tod.html
„Der Corona-Tod ist ein einsamer Tod“, fügte Steinmeier hinzu. Die Patienten in Krankenhäusern und Altenheimen seien meist ohne den Beistand ihrer Angehörigen gestorben. „Auch die Hinterbliebenen hatten keine Möglichkeit, Abschied zu nehmen“, sagte der Bundespräsident (...)
Geht's noch? Warum der "einsame Tod"? Weil den Angehörigen Besuche verwehrt wurden.
Durch Besuchsverbote erst für "Seelenqualen" sorgen und dann den Angehörigen in einer "offiziellen Trauerversanstaltung" der Verfassungsorgane "Mitgefühl ausdrücken"? :vogel:
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Ich wäre ja für die Einführung eines arbeitsfreien Corona-Feiertags.
Vorschläge: Dienstag nach Ostern oder Dienstag nach Pfingsten oder 27. Dezember. :pfeif:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Fuchsi
Beiträge: 354
Registriert: Mittwoch 22. Mai 2019, 08:27

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Fuchsi »

Juergen hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 12:49
Ich wäre ja für die Einführung eines arbeitsfreien Corona-Feiertags.
Vorschläge: Dienstag nach Ostern oder Dienstag nach Pfingsten oder 27. Dezember. :pfeif:
Oder den 15. August, der darf dann zur Arbeitgeber-Entlastung auch mal auf einen Sonntag fallen :breitgrins:

Oder den 6. Januar, wenigstens in NRW, wo ja irgendwie irgendwo eine lokale Verbindung bestehen soll...

letztere wäre auch als BlackLivesMatter-Day prädestiniert...

Petrus
Beiträge: 3604
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Juergen hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 12:49
Ich wäre ja für die Einführung eines arbeitsfreien Corona-Feiertags.
Vorschläge: Dienstag nach Ostern oder Dienstag nach Pfingsten oder 27. Dezember. :pfeif:
Ich würde den 31.Oktober bevorzugen- weil, das ist der Vorabend von Allerheiligen.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3121
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von ar26 »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 12:50
Juergen hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 12:49
Ich wäre ja für die Einführung eines arbeitsfreien Corona-Feiertags.
Vorschläge: Dienstag nach Ostern oder Dienstag nach Pfingsten oder 27. Dezember. :pfeif:
Ich würde den 31.Oktober bevorzugen- weil, das ist der Vorabend von Allerheiligen.
Nein. Denn dieser Tag ist in Nord- und Ostdeutschland als Halloween, formely known as Reformationstag, bereits arbeitsfrei.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Caviteño
Beiträge: 11188
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

ar26 hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 12:59
Petrus hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 12:50
Juergen hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 12:49
Ich wäre ja für die Einführung eines arbeitsfreien Corona-Feiertags.
Vorschläge: Dienstag nach Ostern oder Dienstag nach Pfingsten oder 27. Dezember. :pfeif:
Ich würde den 31.Oktober bevorzugen- weil, das ist der Vorabend von Allerheiligen.
Nein. Denn dieser Tag ist in Nord- und Ostdeutschland als Halloween, formely known as Reformationstag, bereits arbeitsfrei.
Vorschlag zur Güte: Dann machen wir eben sowohl den 31. 10. als auch den 01. 11. und zusätzlich den 30. 10. arbeitsfrei.
Natürlich wird das nachgeholt, sollte einer oder gar zwei der drei Tage auf einen Samstag oder Sonntag fallen - der Kalender kann schließlich nicht dazu führen, daß die Beschäftigten einen freien Tag opfern müssen. Also: Corona-Feiertag am 30. 11. (Samstag) - frei bis einschl. 03. 11. (Mittwoch). :klatsch:
(und da es sich für die zwei Tage auch nicht mehr lohnt - gleich bis zum nächsten Montag) :D

Die Bundesregierung könnte unter Hinweis auf die neue Feiertagsregelung auch die Geschenke in den Süden kürzen. Die dortigen Länder können sich auch nicht beschweren, denn ausgedehnte Feiertagsregelungen sind dort nicht unbekannt (und man müßte Verständnis zeigen).

Ergebnis: Uns kostet es wegen geringerer Zahlungen an den Süden nichts und der Süden hat Verständnis - eine wahrhaft "europäische" Entscheidung. :D

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Der Kreis Paderborn hat 307.839 Einwohner (per 31.12.2019).
Derzeit gibt es 75 aktive bestätigte Fälle – Das sind 0,24‰.

Bild

kreis_paderborn gestern via Instagram hat geschrieben:kreis_paderborn Wir hätten gern zum Wochenende andere Zahlen vermeldet:
❗Sechs neue COVID-19-Fälle❗, in Hövelhof ist die Zahl der positiv Getesteten um eins nach unten korrigiert worden. Aufgrund eines Laborfehlers war dem Paderborner Kreisgesundheitsamt zunächst ein positives Ergebnis übermittelt worden, das am Wochenende korrigiert wurde. Die Zahl der aufsummierten und laborbestätigten Coronavirus-Infektionen seit Ausbruch der Pandemie steigt unterm Strich somit um fünf Fälle auf 847, Stand 5.9., 16 Uhr. Aktuell sind 41 Menschen in sechs Kommunen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (aktive Fälle) infiziert. Betroffen ist weiterhin vor allem Paderborn mit jetzt 27 aktiven Fällen, weitere in Delbrück (8), Salzkotten (2), Bad Wünnenberg (2), Bad Lippspringe (1), Hövelhof (1). In Altenbeken, Borchen, Büren und Lichtenau ist derzeit offiziell niemand infiziert. Unverändert 772 Menschen im Kreis Paderborn haben eine akute COVID-19-Infektion überstanden. 34 Menschen sind in Verbindung mit einer Coronavirus-Infektion verstorben.

In den letzten 7 Tagen wurden 13 neue Fälle bestätigt. Das entspricht einer aktuellen 7-Tages-Inzidenz von 4,2. Damit sind wir weit unter den Grenzwerten🙂. In diesem Sinne allen ein schönes Wochenende ❣Die nächsten Zahlen kommen am Montag. #coronavírus
#covid_19
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

NRW Minister Laumann auf einer Veranstaltung in Balve:


Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 3604
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Niels hat geschrieben:
Samstag 5. September 2020, 12:47
"„Wir müssen den Menschen in ihrer Trauer helfen – und darüber nachdenken, wie wir unser Mitgefühl ausdrücken können“, sagt Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier in einem Interview. Er regte eine offizielle Trauer-Veranstaltung für die Corona-Opfer in Deutschland an": https://www.welt.de/politik/deutschland ... r-Tod.html
„Der Corona-Tod ist ein einsamer Tod“, fügte Steinmeier hinzu. Die Patienten in Krankenhäusern und Altenheimen seien meist ohne den Beistand ihrer Angehörigen gestorben. „Auch die Hinterbliebenen hatten keine Möglichkeit, Abschied zu nehmen“, sagte der Bundespräsident (...)
Geht's noch? Warum der "einsame Tod"? Weil den Angehörigen Besuche verwehrt wurden.
Durch Besuchsverbote erst für "Seelenqualen" sorgen und dann den Angehörigen in einer "offiziellen Trauerversanstaltung" der Verfassungsorgane "Mitgefühl ausdrücken"? :vogel:
ich finde die Idee unseres Bundespräsidenten gut. ich meine, Menschen zu helfen in der Trauer - irgendwie - finde ich wichtig.

natürlich kann man damit keine Toten wieder lebendig machen. aber z. B. Kerzen anzünden, Teddybären hinstellen, Schilder malen "mensch Dani, wir vermissen dich! sooo" finde ich wichtig. und gut auch.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 20:47
… aber z. B. Kerzen anzünden, Teddybären hinstellen, Schilder malen "mensch Dani, wir vermissen dich! sooo" finde ich wichtig. und gut auch.
Ogottogott! :glubsch:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von kabelkeber »

Petrus :klatsch:

Vielleicht sollte man den lieben Steinmeiermensch auch noch an die 250.000 abgetriebenen Kinder erinnern. Und die 15000 MRSA-Abgenippelten aufgrund Jensis toller Sparpolitik.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10116
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

kabelkeber hat geschrieben:
Dienstag 8. September 2020, 08:48
Petrus :klatsch:

Vielleicht sollte man den lieben Steinmeiermensch auch noch an die 250.000 abgetriebenen Kinder erinnern. Und die 15000 MRSA-Abgenippelten aufgrund Jensis toller Sparpolitik.
Normalerweise müsste man den Krankenkassenbeitrag um die Summe kürzen, die die Abtreibungen kosten. Was die Bundespräsidenten immer zu sagen haben, das ist das, was man auch schon vorher in den Zeitungen lesen kann. Ein Hirn zum eigenen Denken, das auch noch verantwortungsbewusst ist, haben die nicht.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
kabelkeber
Beiträge: 272
Registriert: Sonntag 13. Juni 2010, 14:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von kabelkeber »

Seit Wochen diskutieren wir hier bzw. einige über COVID-19. Die Meinung sind sehr verschieden und unsere Erfahrungen bislang ebenso. Ich, von meiner Warte aus, kann nur meine Eindrücke wiedergeben und die lauten: bislang habe ich in keinster Weise den Eindruck, daß wir eine wirklich lebensbedrohliche Pandemie haben, deren Fortschreiten wir mit allen Mitteln eindämmen müßten, stattdessen Gängeleien an allen Enden. Ich selbst war im Februar an Covid erkrankt (Südtirol-Urlaub), mein Resumée: die Schweinegrippe, die ich 2010 hatte, war weitaus schlimmer. Sicher es gibt und gab Fälle, dort hat der Erreger bös zugeschlagen und schließlich Tote gefordert, aber insgesamt kann ich keine Pandemie erkennen, die viele Einschränkungen rechtfertigt, zumal viele Einschränkungen für mich sinnlos sind, da die Übertragungswege, und darauf kommt es doch an, eben nicht optimal unterbunden werden.

Was mich aber viel mehr erschreckt, sind die weltpolitischen Vorkommnisse, einmal das Durchpeitschen einer Schuldenunion, und dann nun der Fall Nawalny. Merkel knickt ein, das Pipeline-Projekt steht, wie von USA und anderen gewünscht vor dem Aus. Parallel dazu werden Gerüchte laut, daß auch deutsche Stellen insgeheim am Gift mitgepanscht hätten.

Die Kirche ist so schwach wie nie zuvor, und ich denke, daß wir langsam aber sicher an dem Punkt angelangt sind, an dem man Stellung beziehen sollte.
Jeder für sich, aber deutlich.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 6. September 2020, 19:19
Der Kreis Paderborn hat 307.839 Einwohner (per 31.12.2019).
Derzeit gibt es 75 aktive bestätigte Fälle – Das sind 0,24‰.

* G R A F I K *
kreis_paderborn gestern via Instagram hat geschrieben:kreis_paderborn
…Aktuell sind 41 Menschen in sechs Kommunen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (aktive Fälle) infiziert.
Meine oben geschriebene Zahl von 75 aktiven Fällen ist natürlich falsch, wie auch aus dem Text hervorgeht. Da hätte ich noch die Verstorbenen abziehen müssen.

Aktuell:
Bild
Aktuell sind 44 Menschen in sechs Kommunen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (aktive Fälle) infiziert.

44 aktive Fälle bei 308.000 Einwohner sind 0,14‰

----------------------------------------------------------------

Corona erschnüffeln

Westfalenblatt via Insagram hat geschrieben:https://www.instagram.com/p/CE03ARso58M/

westfalenblatt Donnie hat den richtigen Geruch erkannt, und zur Belohnung fällt ein Leckerli unten aus der Trainingsmaschine.

Der belgische Schäferhund hat eine ganz besondere Aufgabe. Mit ihm und neun anderen Hunden wird gerade getestet, ob sie in der Lage sind, das Coronavirus am Geruch von Speichelproben zu identifizieren.

Das ist das Ziel des ganz Forschungsprojektes der Schule für Diensthundewesen der Bundeswehr im rheinland-pfälzischen Ulmen in Kooperation mit der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Und ein Ehepaar aus Hörstel im Münsterland hat daran großen Anteil: Während Dr. Esther Schalke das Projekt leitet, trainiert Hans Ebbers in diesem Projekt Hundeführer und Hunde​.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2357
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Petrus
Beiträge: 3604
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

danke dir, Libertas Ecclesiae

für dieses schöne Bild.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Aktuell: 34 aktive Coronafälle auf 308.000 Einwohner im Kreis Paderborn.
Wir brauchen dringend eine allgemeine Maskenpflicht für drinnen und draußen. Nichtsystemrelevante Unternehmen sollten sofort geschlossen werden.
:narr:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7110
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 11. September 2020, 18:10
Aktuell: 34 aktive Coronafälle auf 308.000 Einwohner im Kreis Paderborn.
Wir brauchen dringend eine allgemeine Maskenpflicht für drinnen und draußen. Nichtsystemrelevante Unternehmen sollten sofort geschlossen werden.
:narr:
Keine Sorge, das kommt schon noch.

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 821
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Irmgard »

Hier noch ein wenig Link-Lese:

Die Sendung mit der Maus hat sich wirklich informativ mit dem Thema Maske auseinandergesetzt:
https://www.wdrmaus.de/filme/sachgeschi ... ktion.php5

Nature beschäftigt sich mit Übersterblichkeit:
https://www.spektrum.de/news/wie-viele- ... obal-de-DE

Und die FAZ mit den Nebenwirkungen bei der Impfstoffstudie:
https://www.faz.net/aktuell/wissen/impf ... 44897.html

LG
Irmgard

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

45 aktive Fälle im Kreis Paderborn bei 308.000 Einwohner und im Nachbarkreis Höxter sind es 8 Fälle bei 140.000 Einwohnern

Im Kreis Paderborn ist die Zahl also um 11 gestiegen. Das ist ein Anstieg um über 30% innerhalb eines Tages. Das gibt sicher in Kürze einen Lockdown. :roll:

Irmgard hat geschrieben:
Samstag 12. September 2020, 15:42
Und die FAZ mit den Nebenwirkungen bei der Impfstoffstudie:
https://www.faz.net/aktuell/wissen/impf ... 44897.html
Betr. das Titelbild.


Wird tatsächlich für einen Antikörpertest Blut aus dem Finger gequetscht? :hmm:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6388
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Protasius »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 13. September 2020, 13:19
45 aktive Fälle im Kreis Paderborn bei 308.000 Einwohner und im Nachbarkreis Höxter sind es 8 Fälle bei 140.000 Einwohnern

Im Kreis Paderborn ist die Zahl also um 11 gestiegen. Das ist ein Anstieg um über 30% innerhalb eines Tages. Das gibt sicher in Kürze einen Lockdown. :roll:

Irmgard hat geschrieben:
Samstag 12. September 2020, 15:42
Und die FAZ mit den Nebenwirkungen bei der Impfstoffstudie:
https://www.faz.net/aktuell/wissen/impf ... 44897.html
Betr. das Titelbild.


Wird tatsächlich für einen Antikörpertest Blut aus dem Finger gequetscht? :hmm:

Ich habe mittlerweile zwei Coronatests hinter mir, einmal ein Antikörpertest, bei dem mir eine Blutprobe per Spritze entnommen wurde, einmal einen PCR-Test, bei dem ein Abstrich im Rachen gemacht wurde (im übrigen beide Male negativ). Das war zwar beide Male in russischen Einrichtungen, aber einen Tropfen Blut aus dem Finger oder dem Ohrläppchen habe ich in meinem bisherigen Leben nur gebraucht, um beim DRK-Blutspendedienst den Hämoglobingehalt zu bestimmen.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Ich hätte auch darauf getippt, daß für einen Antikörpertest Blut aus der Vene genommen wird.
Aber es gibt wohl tatsächlich Schnelltests, die mit Kapillarblut arbeiten.
https://www.co-med.de/labor/tests/blutt ... orona.html
https://www.vivachek.com/en/prods/prod-rapidtest.html
Protasius hat geschrieben:
Sonntag 13. September 2020, 14:46
… aber einen Tropfen Blut aus dem Finger oder dem Ohrläppchen habe ich in meinem bisherigen Leben nur gebraucht, um beim DRK-Blutspendedienst den Hämoglobingehalt zu bestimmen.
Ich messe wöchentlich den INR selbst. Dazu nimmt man auch Blut aus der Kapillarblut aus der Fingerbeere. Diabetiker machen das, sofern sich (noch) keinen Sensor tragen, genauso. Aus dem Ohrläppchen wird u.a. bei Sportlern Blut für den Laktattest entnommen.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 26264
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2190
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sascha B. »

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 17. September 2020, 09:54
blick.ch So gruusig ist Ihre Corona-Maske wirklich

:auweia:
Ich finde "gruusig" fast noch schlimmer als die Bakterien. :pfeif:

Ich hol mir jeden Tag auf Arbeit eine neue. Die Masken werden von der Qualität her aber auch immer schlechter. Mal reissen die Gummibändchen sofort beim Aufsetzen, ein andern mal fehlt bei dutzenden Masken der Bügel zum an der Nase feststellen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema