SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14444
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Raphael »

Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 08:09
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 06:33
Mir sind jedenfalls die Leute, die es sagen lieber, als die, die es zwar denken aber das Gegenteil sagen.
Ich halte nichts von Leuten, die mit zweierlei Maß messen.
Und welches Maß legst Du bei Menschen an? :detektiv:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24921
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 05:59
Dem Herrn Tönnies wurde das sehr übel genommen. Man muss in Deutschland dem Adel angehören, um so etwas sagen zu dürfen.
https://www.focus.de/kultur/kino_tv/foc ... 57318.html
O Mann. Wo gräbt man nur solchen Unflat aus?
Josef Seitz, geboren 1962. Erste Berufserfahrungen als Dachdecker und Kanalarbeiter.
Dabei hätte der Mann bleiben sollen.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Benedikt hat geschrieben:
Dienstag 23. Juni 2020, 10:15
Autos werden üblicherweise nicht bei 4° gefertigt. Insofern wäre ein solches Szenario wie bei Tönnies eher unwahrscheinlich.
Hast Du mal eine Meta-Studie parat, die mindestens 50 Studien, die jeweils Zusammenhänge von Temperatur und Übertragungswahrscheinlichkeit herstellen, betrachtet und die zu dem Schluß kommt, daß tiefe Temperaturen zu einer besonders starken Verbreitung führen?

Einzelstudien anzuführen ist derzeit sinnlos, da es im Moment so viele widersprechende Studien gib, daß man zu jeder Behauptung mindestens eine findet, die die Behauptung stützt.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 23. Juni 2020, 22:34

Tönnies-Schließung und die Folgen: Aufruhr in der Fleischwirtschaft

Zwei Drittel der Schlachtkapazitäten auf dem deutschen Markt fallen plötzlich weg.
Kritisch auch die Lage bei den Bauern: Etwa 160 000 Schweine werden in dieser Woche nicht mehr geschlachtet. Sie stauen sich in den Ställen auf. Die regelmäßige Versorgung der Fleisch- und Wursttheken ist ein zeitlich sehr eng getaktetes Geschäft.
Hier mal eine Grafik, wie der Markt aufgeteilt ist:
Bild
Quelle: https://www.agrarheute.com/management/a ... cht-566885

Kleine Schlachthöfe gibt es natürlich immer noch. Der Metzger bei mir um die Ecke schlachtet für seine zwei Filialen immer noch selbst.
Die Auflagen sind allerdings sehr hoch, und so mancher hat es auch deswegen drangegeben. Manche lassen auch „fremdschlachten“, d.h. sie fahren ihr Schlachtvieh zu einem größeren Schlachthof und nehmen anschließend das Fleisch zur Weiterverarbeitung wieder mit nach Hause.


Und wo es gerade um die Wurst geht… Fleischeslust :D
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Mal abwarten, wann die ersten Grenz-Schlagbäume an innerdeutschen Grenzen errichtet werden.

welt.de
Schleswig-Holstein verhängt Quarantänepflicht für Reisende aus Gütersloh

Reisende aus Corona-Hotspots wie dem Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen müssen in Schleswig-Holstein künftig in Quarantäne. In Bayern gilt gar ein Beherbungsverbot für Menschen aus betroffenen Landkreisen.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Pressemeldung des Landkreises Osnabrück hat geschrieben:Massiver Coronaausbruch: Strenge Vorschriften für Menschen aus Gütersloh und Warendorf

23.06.2020 Landkreis und Stadt Osnabrück reagieren auf Lockdown in beiden Kreisen

Osnabrück. Nach dem massiven Ausbruch von Corona rund um die Fleischfabrik Tönnies in Nordrhein-Westfalen und dem Lockdown in den Kreisen Gütersloh und Warendorf haben Landkreis und Stadt Osnabrück angeordnet, dass alle Vorschriften, die vom Land Nordrhein-Westfalen für die beiden betroffenen Kreise erlassen worden sind, für alle Menschen aus Gütersloh und Warendorf genau deckungsgleich ab Mittwoch, 24. Juni, und befristet bis zum 30. Juni 2020 auch in der gesamten Region Osnabrück gelten.

Damit ist es Personen aus Gütersloh und Warendorf untersagt, in Landkreis und Stadt Osnabrück Freizeitanlagen aller Art oder Veranstaltungen wie Konzerte, Theateraufführungen, Kinovorstellungen oder andere öffentliche oder private Kultureinrichtungen zu besuchen. Auch der Besuch von Museen, Kunstausstellungen, Galerien, Schlössern, Burgen, Gedenkstätten und ähnlichen Einrichtungen in geschlossenen Räumen ist verboten. Nicht erlaubt sind auch der Besuch von Sportangeboten einschließlich Fitnessstudios, Kontaktsportarten im Freien und das Betreten von Sportanlagen.

Für Personen aus Gütersloh und Warendorf nicht erlaubt sind Besuche von Bars und die Bewirtung an Theken in Gaststätten, der Besuch von Indoorspielplätzen oder von Schwimmbädern, Saunen und vergleichbaren Wellnesseinrichtungen auch zum Beispiel in Hotels. Nicht besucht werden dürfen Spielhallen, Wettbüros und ähnliche Einrichtungen und auch das Picknicken und Grillen im öffentlichen Raum ist für Menschen aus Gütersloh und Warendorf in der Region Osnabrück nicht gestattet. Alle Arten von Festen und Versammlungen sowie Fahrten mit dem Reisebus oder sonstige Gruppenreisen mit Bussen fallen ebenfalls unter dieses Verbot. Verstöße gegen diese Auflagen werden als Ordnungswidrigkeiten geahndet und können mit einer Geldbuße von bis zu 25.000 Euro bestraft werden. Darüber hinaus müssen alle Schüler aus den Landkreisen Gütersloh und Warendorf, die Schulen in Landkreis und Stadt Osnabrück besuchen und alle Kinder, die in Kindergärten und Kitas oder von Tagesmüttern in Landkreis und Stadt Osnabrück betreut werden, vom 24. bis 30. Juni 2020 zuhause bleiben.

Nach Einschätzung des Landkreises und der Stadt Osnabrück sind diese sofortigen Maßnahmen zum Schutze der Bevölkerung in direkter Nachbarschaft zu den beiden Kreisen in Nordrhein-Westfalen notwendig. Es gelte, einen Verdrängungseffekt zu unterbinden und zu verhindern, dass die Menschen aus diesen beiden Kreisen nun in den direkt benachbarten niedersächsischen Gebieten Freizeiteinrichtungen nutzten oder in die Kneipen gingen.

In diesem Zusammenhang schlagen Landkreis und Stadt Osnabrück dem Land Niedersachsen vor, die in Mecklenburg-Vorpommern geltenden Reisebeschränkungen für Personen aus Lockdown-Gebieten oder Gebieten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 50 auch für ganz Niedersachsen zu übernehmen. Darüber hinaus sollten freiwillige und landesfinanzierte Tests auf Corona angeboten werden für Mitarbeiter von niedersächsischen Betrieben der Schlacht und Zerlegebetriebe, in denen Werksvertragsarbeiter beschäftigt sind, für Mitarbeiter von Pflegeheimen und Einrichtungen der Eingliederungshilfe und von Menschen aus Niedersachsen, die in den Landkreisen Gütersloh oder Warendorf arbeiten.

Landkreis und Stadt Osnabrück hatten direkt nach Bekanntwerden des massiven Ausbruchs bei Tönnies im Kreis Gütersloh eine Quarantäne angeordnet für alle Mitarbeiter von Tönnies, die ihren Wohnsitz in Landkreis und Stadt Osnabrück haben. Außerdem war der Personaltransfer zwischen dem Betrieb in Rheda-Wiedenbrück und dem Standort in Badbergen im Landkreis Osnabrück untersagt worden. Die Schüler aus Gütersloh, die im Landkreis Osnabrück zur Schule gehen, waren ebenfalls kontrolliert worden. Im Rahmen der laufenden Reihentestungen in Alten- und Pflegeheimen werden nun die Einrichtungen an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen bevorzugt getestet.
Und aus Münster gibt es eine neue Allgemeinverfügung:
Allgemeinverfügung v. 23. Juni 2020

1. Alle Personen, die in den Kreisen Gütersloh oder Warendorf wohnhaft sind oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben, haben im Stadtgebiet der Stadt Münster im öffentlichen Raum und an ihren Arbeitsstätten zu allen anderen Personen grundsätzlich einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

2. Personen, die im Stadtgebiet von Münster wohnhaft sind oder ihren gewöhnlichen Aufenthalt haben und in den Kreisen Gütersloh oder Warendorf einer haupt- oder nebenberuflichen Tätigkeit nachgehen, haben im Stadtgebiet der Stadt Münster im öffentlichen Raum zu allen anderen Personen grundsätzlich einen Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

3. Ist die Einhaltung des Mindestabstands aus medizinischen, rechtlichen, ethischen oder baulichen Gründen nicht möglich, ist eine textile Mund-Nase-Bedeckung (zum Beispiel Alltagsmaske, Schal, Tuch) zu tragen.

4. Diese Allgemeinverfügung wird am 24. Juni 2020 wirksam und ist bis zum Ablauf des 30. Juni 2020 befristet.

Wie wäre es, wenn man Menschen aus den Kreisen Gütersloh und Warendorf vorschreibt einen gelben Stern rotes Coronabild als Aufnäher an der Kleidung zu tragen, oder wie wäre es mit einer Armbinde? :hmm:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Vir Probatus
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vir Probatus »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 13:07
Mal abwarten, wann die ersten Grenz-Schlagbäume an innerdeutschen Grenzen errichtet werden.

welt.de
Schleswig-Holstein verhängt Quarantänepflicht für Reisende aus Gütersloh

Reisende aus Corona-Hotspots wie dem Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen müssen in Schleswig-Holstein künftig in Quarantäne. In Bayern gilt gar ein Beherbungsverbot für Menschen aus betroffenen Landkreisen.

De Facto ist es doch schon so. Auf Usedom wurden Urlauber aus GT zur Abreise aufgefordert.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 17:23
De Facto ist es doch schon so. Auf Usedom wurden Urlauber aus GT zur Abreise aufgefordert.
Es gibt da aber logistisch schon einen Unterschied zwischen einer Insel mit zwei Zugangswegen über Straßen und Reisewegen zwischen Bundesländern oder Kreisen auf dem Festland - woll?

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Da gab es vor Tagen BLM-Demos gegen Rassismus und alle anderen Arten von Diskriminierung und nun werden Gütersloher und Warendorfer wie Aussätzige behandelt.

WDR: Gütersloh und Warendorf - wenn die Herkunft zum Stigma wird
:glubsch:

#GüterslohLivesMatters #GLM #WarendorfLivesMatters #WLM :roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Petrus
Beiträge: 3470
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 12:03
Die Auflagen sind allerdings sehr hoch, und so mancher hat es auch deswegen drangegeben.
ja, leider. Meine Schwiegereltern haben früher Schweine gehalten, zum Eigenverzehr. Einige Hausschlachtungen dort habe ich noch mitgemacht (erst sehr viel Arbeit, dann sehr viel lecker).

Dann kam die nächste EU-Verordnung, der nächste Stempel, das nächste pflichtweise zu führende Buch - da hat mein Schwiegervater gesagt: nö - jetzt reicht's.

Schade.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

In Singapur kontrolliert ein „Roboter-Hund“ den Park und weist auf Abstandsregeln etc. hin.
https://www.facebook.com/nzz/videos/623099174971110

:)


Hier sieht man sehr schön, wie das Ereignis bei Tönnies kurzfristig die Reproduktionszahl durcheinanderwirbelt. Sie schnellt hoch auf rund 2,5 und liegt heute wieder bei rund 0,7. :)
Bild
Dunkelblaue Kurve = 4-Tages-Wert
Grüne Kurve = 7-Tages-Wert
Rote senkrechte Linie = 23. März: Kontaktverbote etc.
Blaue senkrechte Linie = 29. April: bundesweiten Bestimmungen einer allgemeinen Maskenpflicht


Man soll ja nicht Schadenfroh sein… Nachdem Niedersachsen ein Einreiseverbot für Leute aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh verhängt haben, höre ich soeben im TV, daß sie in ihrem eigenen Bundesland zwei Fälle bei Fleischverarbeitern haben: bei Wiesenhof et. al.
Corona in Schlachthöfen: Nach Tönnies und Wiesenhof - weiterer Fleischbetrieb meldet Virus-Ausbruch

Update vom 24. Juni, 17.09 Uhr: Ein weiterer Schlachthof reiht sich in die Riege der Corona-Infektionsherde ein: Wie der NDR berichtet, haben sich in in der Gemeinde Essen im Landkreis Cloppenburg in Niedersachsen vier Mitarbeiter angesteckt. Nun würden ihre 350 Kollegen ebenfalls auf Sars-Cov-2* getestet. Es ist nach Wiesenhof I der zweite in Niedersachsen von Corona betroffene Schlachtbetrieb.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Vir Probatus
Beiträge: 4000
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vir Probatus »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 17:51
Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 17:23
De Facto ist es doch schon so. Auf Usedom wurden Urlauber aus GT zur Abreise aufgefordert.
Es gibt da aber logistisch schon einen Unterschied zwischen einer Insel mit zwei Zugangswegen über Straßen und Reisewegen zwischen Bundesländern oder Kreisen auf dem Festland - woll?

Es gilt ein "Beherbergungsverbot" für Touristen aus diesen Kreisen in ganz Niedersachsen. Und das gleiche gilt in Meck-Pom und Bayern.
Wir sprachen heute mit unserer FEWO-Vermieterin, die muss allen absagen, die da her kommen.
Österreich will niemanden aus NRW mehr sehen.
Da werden andere Länder folgen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:05
Österreich will niemanden aus NRW mehr sehen.
Da werden andere Länder folgen.
Was hat das mit der Frage innerdeutscher Bundesländer-Grenzkontrollen zu tun?
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6905
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:48
Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:05
Österreich will niemanden aus NRW mehr sehen.
Da werden andere Länder folgen.
Was hat das mit der Frage innerdeutscher Bundesländer-Grenzkontrollen zu tun?
Da es sich i.d.R. um Menschen handelt, die nicht diskriminiert werden können ist alles i.O..

Caviteño
Beiträge: 11026
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 13:07
Mal abwarten, wann die ersten Grenz-Schlagbäume an innerdeutschen Grenzen errichtet werden.

welt.de
Schleswig-Holstein verhängt Quarantänepflicht für Reisende aus Gütersloh

Reisende aus Corona-Hotspots wie dem Kreis Gütersloh in Nordrhein-Westfalen müssen in Schleswig-Holstein künftig in Quarantäne. In Bayern gilt gar ein Beherbungsverbot für Menschen aus betroffenen Landkreisen.

Im April, als die Zahlen täglich stark anstiegen, konnten Passagiere aus den Hochrisikogebieten China und Iran ohne Kontrolle problemlos in Frankfurt einreisen, wurden nicht gesondert erfaßt und begaben sich dann zu ihrem Endziel. Kontrollen würden nichts bringen, hieß es damals.

Heute werden die eigenen Staatsangehörigen ausgewiesen bzw. dürfen nicht "beherbergt" werden, wenn sie im falschen Ort ihren Hauptwohnsitz haben.

Planvolles Handeln sieht anders aus - erzähle mir mal einer, daß hier keine Hysterie betrieben wird.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2124
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sascha B. »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:48
Vir Probatus hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 21:05
Österreich will niemanden aus NRW mehr sehen.
Da werden andere Länder folgen.
Was hat das mit der Frage innerdeutscher Bundesländer-Grenzkontrollen zu tun?
Deutschland ist größer als die Bundesrepublik? ;D
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14444
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Raphael »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 24. Juni 2020, 13:07
Mal abwarten, wann die ersten Grenz-Schlagbäume an innerdeutschen Grenzen errichtet werden.
...
Meiner unzuverlässigen ( :tuete: ) Erinnerung nach hatte MeckPom während der Hoch-Zeit der Krise im April 2020 bereits seine Grenzen für Nicht-MeckPomler dichtgemacht. :hmm:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Petrus
Beiträge: 3470
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 00:37
Planvolles Handeln sieht anders aus
da hast Du recht.

Es handelt sich hier um ein neues Phänomen (das, mit dem Corona). Jeder hat eine Idee (natürlich die eigene), manche tun was, ohne Ahnung zu haben, ob das erfolgreich sein könnte, manche "springen auf den Zug auf", manche nutzen das, um "ihr eigenes Süppchen zu kochen".

Was kann ich tun?

1) konsequent Mund-Nasenschutz tragen (die "Franken-Maske" mit dem eingestickten Franken-Wappen natürlich, Bezugsquelle gern per pn, ich möchte hier keine unerlaubte Werbung machen).

2) mich an Johannes Bosco erinnern: "Gutes tun - und die Spatzen pfeifen lassen".

jou. :) :daumen-rauf:


Petrus.

p.s. ich lebe - und es geht mir gut.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 00:37

Heute werden die eigenen Staatsangehörigen ausgewiesen bzw. dürfen nicht "beherbergt" werden, wenn sie im falschen Ort ihren Hauptwohnsitz haben.

Planvolles Handeln sieht anders aus - erzähle mir mal einer, daß hier keine Hysterie betrieben wird.
Wie ich soeben im Lokalradio hörte, läuft derzeit eine Klage vor dem Verwaltungsgericht. Es klagt jemand, der aus einer Stadt im Kreis Gütersloh kommt gegen den „Lockdown“ des ganzen Kreises, weil es in seiner Stadt keinen einzigen Infizierten gibt und er die Maßnahmen daher für ungerechtfertigt hält.
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 10:15
p.s. ich lebe - und es geht mir gut.
O Gottogott, Dir geht es gut. Da möchte ich nicht erleben, wie Du drauf bist, wenn es Dir mal nicht gut geht. :tuete:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Caviteño
Beiträge: 11026
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 10:15
Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 00:37
Planvolles Handeln sieht anders aus
da hast Du recht.

Es handelt sich hier um ein neues Phänomen (das, mit dem Corona).
Neu? Tatsächlich?
Gab es nicht auch vor einigen Jahren die Bedrohung durch entsprechende Erreger? Gab es nicht vor 5, 6 Jahren eine Studie des RKI für den Bundestag, die praktisch als Blaupause für Corona dienen konnte? Wurde die in der Rundablage entsorgt? Wurden keine Pläne erstellt?

Petrus, da Du so gern von Deinen Erfahrungen berichtest, hier mal meine:
Vor ca. 30 Jahren wurde bei der Polizei in meiner Heimatstadt folgendes Szenario am Wochenende durchgeprobt: Fußballspiel D. vs. NL, im vollbesetzten Parkstadion stürzt ein Jumbo (kurz nach dem Start in DUS, also noch voll mit Kerosin) ab. Was ist zu tun? Da wurde alles durchgespielt, incl. die Zusammenarbeit mit den niederl. Behörden.
Damals hat man sich auch auf Dinge vorbereitet, die sehr unwahrscheinlich waren. Heute scheint selbst die Studie über einen möglichen Ausbruchs einer Pandamie keine Beachtung mehr zu finden.

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 10:15
Was kann ich tun?

1) konsequent Mund-Nasenschutz tragen (die "Franken-Maske" mit dem eingestickten Franken-Wappen natürlich, Bezugsquelle gern per pn, ich möchte hier keine unerlaubte Werbung machen).
Warum sollte man etwas tun, was die Bundesregierung und der Bundesgesundheitsminister für nicht erforderlich gehalten hat:
„Mundschutz ist nicht notwendig, weil der Virus gar nicht über den Atem übertragbar ist“.
https://www.oldenburger-onlinezeitung.d ... 31866.html - Spahn im Januar 2020

„In der jetzigen Lage sehe ich keinerlei Notwendigkeit zu einer Verpflichtung“, sagte Spahn am Dienstag in Düsseldorf. In der Bevölkerung sehe er eine große Bereitschaft, Masken zu tragen und dadurch andere vor einer Ansteckung zu schützen.
https://rp-online.de/panorama/coronavir ... d-49846889 - Spahn im März 2020

:D

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7201
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:13
Warum sollte man etwas tun, was die Bundesregierung und der Bundesgesundheitsminister für nicht erforderlich gehalten hat:
„Mundschutz ist nicht notwendig, weil der Virus gar nicht über den Atem übertragbar ist“.
https://www.oldenburger-onlinezeitung.d ... 31866.html - Spahn im Januar 2020

„In der jetzigen Lage sehe ich keinerlei Notwendigkeit zu einer Verpflichtung“, sagte Spahn am Dienstag in Düsseldorf. In der Bevölkerung sehe er eine große Bereitschaft, Masken zu tragen und dadurch andere vor einer Ansteckung zu schützen.
https://rp-online.de/panorama/coronavir ... d-49846889 - Spahn im März 2020

:D
Die halten's immer noch mit dem alten Adenauer: "Was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern?" und "Meine Herren, es kann mich doch niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden!"
:breitgrins:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

holzi hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:54
… "Meine Herren, es kann mich doch niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden!"
:breitgrins:
Ja, wenn es denn wenigstens passierte.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24921
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:13
Warum sollte man etwas tun, was die Bundesregierung und der Bundesgesundheitsminister für nicht erforderlich gehalten hat:
„Mundschutz ist nicht notwendig, weil der Virus gar nicht über den Atem übertragbar ist“.
https://www.oldenburger-onlinezeitung.d ... 31866.html - Spahn im Januar 2020
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Im Kreis Gütersloh (~365000 Einwohner) liegen in zwischen Zahlen von Tests vor, die an Personen vorgenommen wurden, die nicht bei Tönnies arbeiten.

Von 2000 bisher ausgewerteten Tests war einer(!) positiv.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6905
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

holzi hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:54
Die halten's immer noch mit dem alten Adenauer: "Was kümmert mich mein dummes Geschwätz von gestern?" und "Meine Herren, es kann mich doch niemand daran hindern, über Nacht klüger zu werden!"
:breitgrins:
Nö, die halten es nur mit dem ersten Satz, der zweite heißt bei ihnen: Es darf mich niemand daran hindern, über Nacht dümmer zu werden!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6905
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 12:29

Von 2000 bisher ausgewerteten Tests war einer(!) positiv.
Also haben sie schon gemerkt, daß alles andere blöd aussieht.

Petrus
Beiträge: 3470
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:13
Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 10:15
Was kann ich tun?

1) konsequent Mund-Nasenschutz tragen (die "Franken-Maske" mit dem eingestickten Franken-Wappen natürlich, Bezugsquelle gern per pn, ich möchte hier keine unerlaubte Werbung machen).
Warum sollte man etwas tun, was die Bundesregierung und der Bundesgesundheitsminister für nicht erforderlich gehalten hat:
Ganz einfach - weil ich für mich entschieden habe, dass das eine sinnvolle Sache ist.

ich denke am liebsten selbst - was mich betrifft :)
Zuletzt geändert von Petrus am Donnerstag 25. Juni 2020, 17:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9973
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6905
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 16:59
Ganz einfach - weil ich für mich entschieden habe, dass das eine sinnvolle Sache ist.
Schön, daß Du das frei entscheiden kannst. :ja:
Leider kriege ich mit den Masken kaum Luft, einmal wäre ich fast umgekippt beim Einkaufen.
Und da bin ich nicht der Einzige. :nein:
Zum Glück kann ich hier inzwischen fast vollständig auf Masken verzichten und tue das auch. :ja:

Petrus
Beiträge: 3470
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 11:13

Petrus, da Du so gern von Deinen Erfahrungen berichtest, hier mal meine:
danke dir für deinen Erfahrungsbericht!

Üben, Üben, Üben - ist wichtig.

Im Flugzeug schaute ich nicht weg - ich studierte, wo die Notausgänge sind. Und schaute, wer in meiner Umgebung sitzt.

Rettungsübungen auf Kreuzfahrten ("sieben kurze, ein langer") habe ich auch immer sehr ernstgenommen (ich war erst der am Mikro ("Achtung - Rettungsübung" usw.), danach immer der "Chef" vom Rettungsboot Nummer vier,

und wichtig finde ich üben: wenn Du nämlich in zehn Sekunden von "Null auf Hundert" kommen musst (Beispiele aus meinem Leben sind hier nicht wichtig), und so etwas für dich das erste Mal in deinem Leben ist, könntest du vielleicht ein bißchen Panik bekommen. Was eher für die Gesamtsituation vielleicht nicht so hilfreich wäre :)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25850
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 25. Juni 2020, 16:59
Ganz einfach - weil ich für mich entschieden habe, dass das eine sinnvolle Sache ist.
Du bist also infiziert und willst andere damit schützen. Löblich.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema