SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Montag 1. Juni 2020, 19:00
Edi hat geschrieben:
Montag 1. Juni 2020, 18:42

Aber die üblichen Desinfektionsmittel enthalten ja auch meist keinen Rückfetter, sodass die Haut noch mehr strapaziert wird, wenn man ohnehin bei jeder Gelegenheit Desinfektionsmittel nimmt. Diese braucht man aber im Privatbereich nicht oder nur ganz selten.
Von diesen Hand-Desinfektionsmitteln bekommt man so trockene Hände bekommen, daß man gar nicht dagegen ancremen kann.
Finger weg von dem Zeug, wenn die Nutzung nicht zwingend vorgeschrieben ist!
Hast recht. Obwohl ich jetzt auch ab und an mal (selbst hergestelltes, wir verkaufen das ja neuerdings auch) Desinfektionsmittel verwende, das habe ich aber mit Lecithin versehen und das merkt man. Mein Nachbar, ein Arzt, meinte dazu, das Mittel komme ihm nach dem Trocknen so vor, wie wenn er die Haut eingecremt hätte.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Männer desinfizieren Motorrad. Ich dachte schon das sei in Deutschland passiert.

https://www.msn.com/de-de/video/topvide ... p-BB14RUue
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Montag 1. Juni 2020, 19:47
Männer desinfizieren Motorrad. Ich dachte schon das sei in Deutschland passiert.
https://www.msn.com/de-de/video/topvide ... p-BB14RUue
:patsch:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Irmgard hat geschrieben:
Montag 1. Juni 2020, 18:53

Quelle: https://science.sciencemag.org/content/ ... ce.abc6197
Ah, in den Fußnoten findet man ja was zu Aerosolfrage.
https://www.cambridge.org/core/journals ... F30F2567F1
The airborne transmission route is associated with small droplets that are suspended
and transported in air currents. Most of these droplets evaporate within a few seconds
(Xie et al. 2007) to form droplet nuclei, although the vapour-rich, buoyant turbulent
expiratory jet can slow this evaporation process (Bourouiba 2020). The nuclei consist
of virions and solid residue (Vejerano & Marr 2018), but water may never be
completely removed (Mezhericher, Levy & Borde 2010). These droplet nuclei are
submicrometre to approximately 10 µm in size, and may remain suspended in the
air for hours. Each droplet nucleus could contain multiple virions, and, given the
approximately one hour viability half-life of the SARS-CoV-2 virus (van Doremalen
et al. 2020) and the fact that SARS-type infections in a host may potentially be
caused by a single virus (Nicas, Nazaroff & Hubbard 2005), droplet nuclei play a
singularly important role in the transmission of COVID-19-type infections (Asadi
et al. 2020). The evaporation process of virus-laden respiratory droplets and the
composition of droplet nuclei require further analysis because these have implications
for the viability and potency of the virus that is transported by these nuclei.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

https://www.t-online.de/finanzen/id_879 ... wiese.html

Wenn ich ab und an, etwas bei Rapunzel bestelle, interessiert mich die Einstellung des Chefs von Rapunzel weniger, sondern die Qualität der Produkte, die ich kaufen will.
Daß Viren uns immer begleiten werden wie Josef Wilhelm von Rapunzel schrieb, ist eine Binsenweisheit, die erst vor kurzem auch Herr Mettenleiter, der Präsident das Friedrich-Loeffler-Instituts erwähnt hat. Dem Josef wird aber diese seine Bemerkung übel genommen, vom wem, das ist die Frage.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Zuverlässigkeit der Statistisk und R-Werte.Wer sich das antun will:

https://www.youtube.com/watch?v=RFzBG_XMn_E
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 860
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Professor Christian Drosten (48) hat eine neue Version seiner umstrittenen Studie zur Ansteckungsgefahr durch Kinder veröffentlicht.
Im Gegensatz zur ersten Version der Studie vom 29. April enthält die neue Fassung KEINE Warnung mehr vor Schulöffnungen.
In der neuen Fassung schreiben die Forscher rund um Drosten: „Aufgrund dieser Ergebnisse und der Unsicherheit über die verbleibende Auftretenshäufigkeit empfehlen wir Vorsicht und eine sorgfältige Überwachung beim schrittweisen Aufheben nicht-pharmazeutischer Interventionen.“
Die erste Fassung hatte noch eine klare Warnung vor Schulöffnungen enthalten: „Aufgrund dieser Ergebnisse müssen wir vor einer unbegrenzten Wiedereröffnung von Schulen und Kindergärten in der gegenwärtigen Situation warnen.“
Auch die Schlussfolgerung liest sich in der aktuellen Fassung anders. „Insbesondere gibt es aus der vorliegenden Studie keine Belege dafür, dass Kinder möglicherweise nicht so ansteckend sein könnten wie Erwachsene“, schreiben nun die Forscher rund um Professor Drosten.
In der ersten Fassung hieß es noch: „Kinder könnten genauso ansteckend sein wie Erwachsene.“
[Hervorhebungen:V.F.]

Quelle: https://www.bild.de/politik/inland/poli ... .bild.html

Suche den Fehler! :detektiv:
Viel Spaß beim Knobeln! :narr:
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6921
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Anteil der Erkrankten an der Bevölkerung in Österreich (Stand 03.06.): ca. 0,0048%
Das sind 429 Personen von ca 8.900.000.

Die zu erwartende Wirtschaftskrise dürfte weiters mehr Leben kosten als Corona, wie auch die Folgen des Shutdowns. :(

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 860
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Corona + „Großfamilie“ + „Zuckerfest“ + „Shisha-Bar“ ergibt einen wirklich teuflischen Cocktail mit dem Namen „Corona-Gau“

https://www.bild.de/news/inland/news-in ... .bild.html
https://www.ndr.de/nachrichten/niedersa ... a3282.html
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

NZZ:
Zwei Studien zu Covid-19 beruhen offenbar auf gefälschten Daten
Eine Analyse unter Beteiligung des Universitätsspitals Zürich behauptet, das Malariamedikament Chloroquin schade mehr, als es nütze. Inzwischen haben sich einige der Autoren allerdings von ihrer eigenen Studie distanziert.
Bild
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6921
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Das ist eine Geschichte von Lug und Betrug. (Damit bezweifle ich die Existenz des Virus nicht!)
Während Demostranten, die für die FDG demonstrieren (und sich an die Vorschriften halten) malträtiert werden, dürfen zerstörerische (idR. linke) Gruppen machen, was sie wollen. Die Polizei schaut wohlwollend zu.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Es gibt nicht nur Geisterfußballspiele, sondern auch Geisterreiten :roll:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6921
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 19:26
Geisterreiter



;D

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2266
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Die Focus-Kolumne von Jan Fleischhauer:

Der unfehlbare Dr. Drosten: Für den Habeck der Medizin gelten ganz eigene Regeln

Daraus:
Gegen die Verehrung, die der Berliner Chefvirologe Christian Drosten genießt, kommt selbst die Greta-Thunberg-Begeisterung nicht an. Ein falscher Satz über den Mann aus der Charité und man sticht in ein Hornissennest.
Ich würde mich nicht wundern, wenn demnächst die Ersten schreiben, er solle Kanzler werden. Oder Bundespräsident. Gerade hat ihn der „Spiegel“ auf seinen Titel gehoben. Nur zwei Wissenschaftler haben es in den 73 Jahren seit Gründung des Magazins auf die Titelseite geschafft: Albert Einstein und Stephen Hawking. Das ist die Ebene, auf der wir uns bewegen.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 5. Juni 2020, 19:26
Es gibt nicht nur Geisterfußballspiele, sondern auch Geisterreiten :roll:
Das Seltsame daran ist:
Am Pfingstmontag wurde auf dem gleichen Reitplatz eine Messe gefeiert und dort gab es auf den Rängen Zuschauer. – Beim Reiten gibt es keine.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Athanasius0570
Beiträge: 1080
Registriert: Mittwoch 6. Dezember 2006, 18:41
Wohnort: Einsiedelei St. Athanasius

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Athanasius0570 »

Wundert mich eher, dass es nicht umgekehrt war. :tuete:

Br. Elias.
Freut euch zu jeder Zeit! Betet ohne Unterlass! Dankt für alles; denn das ist der Wille Gottes in Christus Jesus. (1 Thess 5, 16-18)

PascalBlaise
Beiträge: 1055
Registriert: Donnerstag 12. November 2015, 11:44

Re: SARS-CoV2

Beitrag von PascalBlaise »

Wenn ich jetzt die Demos gegen Rassismus sehe mit Tausenden Leuten auf engstem Raum.... Und ich soll mich anmelden für eine Messe mit 30 Leuten und eine Maske tragen. Ärgert mich langsam wirklich.
– et lux in tenebris lucet et tenebrae eam non comprehenderunt –

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24926
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Robert Ketelhohn »

PascalBlaise hat geschrieben:
Samstag 6. Juni 2020, 20:54
Wenn ich jetzt die Demos gegen Rassismus sehe mit Tausenden Leuten auf engstem Raum.... Und ich soll mich anmelden für eine Messe mit 30 Leuten und eine Maske tragen. Ärgert mich langsam wirklich.
https://www.facebook.com/robert.ketelho ... 7210885721
Unbenannt.PNG
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2266
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Bei den Demonstrationen für die Wiederherstellung der Grundrechte, die unter dem Corona-Vorwand außer Kraft gesetzt wurden, erlaubte das Münchener Kreisverwaltungsreferat in den letzten Wochen auf der riesigen Theresienwiese nur maximal 1.000 Demonstranten. Weitere Demonstranten, die auf diesen riesigen Platz wollten, wurden daran gehindert. Dennoch hatte Ministerpräsident Söder behauptet, Versammlungsfreiheit und Demonstrationsrecht seien nicht eingeschränkt. Markus „King Kong“ Söder hatte also erwiesenermaßen die Unwahrheit gesagt.

Solche Einschränkungen gelten allerdings nur, wenn man gegen die Regierung und ihre Maßnahmen demonstrieren will. Denn im Gegensatz dazu war gestern in München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg nichts von Beschränkungen zu sehen:

Zehntausende Menschen demonstrieren in Bayern gegen Rassismus
München: Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd haben sich auf dem Königsplatz in München rund 20.000 Menschen versammelt, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Genehmigt war die Demonstration nur für 200 Teilnehmer. Wie ein Polizeisprecher sagte, werden die Abstandsregeln zur Zeit nicht eingehalten. Der Einsatzleiter müsse nun entscheiden, wie mit der Situation weiter umgegangen werde. Demonstrationen gab es auch Nürnberg mit rund 5.000 und in Augsburg mit 3.000 Teilnehmern. Protestiert gegen Rassismus und Polizeigewalt wurde auch in Würzburg und Aschaffenburg. In Frankfurt am Main gingen rund 8.000 Menschen auf die Straße.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 06.06.2020 17:00 Uhr
Man schaue sich auch die Bilder dazu in der „Rundschau“ des Bayerischen Rundfunks an: Tausende Menschen dicht an dicht, und niemanden scheint es wirklich zu stören. Durchsagen der Polizei mit dem Appell zur Einhaltung der Abstandsregeln bleiben weitgehend unbeachtet (im Beitrag ab Minute 1:04).

„All animals are equal, but some animals are more equal than others.“ (George Orwell, „Animal Farm“)
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Die R-Zahl lag heute bei 1,11.
Bei nur noch 214 neuen Meldungen verwundern solche Schwankungen nicht.
Wie erwähnt reagiert dieser Wert auf kurzfristige Änderungen der Fallzahlen empfindlich, wie sie etwa durch einzelne Ausbruchsgeschehen verursacht werden können. Dies kann insbesondere bei einer insgesamt kleinen Anzahl von Neuerkrankungen zu verhältnismäßig großen Schwankungen führen. Mit Datenstand 08.06.2020 0:00 Uhr wird die Reproduktionszahl auf 1,11 (95%-Prädiktionsintervall: 0,90– 1,33) geschätzt.
Der 7-Tage-Wert schwankt naturgemäß weniger:
Das 7-Tage-R bildet somit das Infektionsgeschehen vor etwa einer bis etwas mehr als zwei Wochen ab. Mit Datenstand 08.06.2020 0:00 Uhr wird der 7-Tage R-Wert auf 0,87 (95%-Prädiktionsintervall: 0,78 – 0,97) geschätzt.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7202
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von holzi »

Anfälligkeit für die Covid-Erkrankung anhängig von der Blutgruppe? https://www.zerohedge.com/health/resear ... laria-link

Unsymptomatische Virusträger doch nicht so infektiös? https://www.zerohedge.com/geopolitical/ ... -free-live
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 860
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vinzenz Ferrer »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Sonntag 7. Juni 2020, 11:37
Bei den Demonstrationen für die Wiederherstellung der Grundrechte, die unter dem Corona-Vorwand außer Kraft gesetzt wurden, erlaubte das Münchener Kreisverwaltungsreferat in den letzten Wochen auf der riesigen Theresienwiese nur maximal 1.000 Demonstranten. Weitere Demonstranten, die auf diesen riesigen Platz wollten, wurden daran gehindert. Dennoch hatte Ministerpräsident Söder behauptet, Versammlungsfreiheit und Demonstrationsrecht seien nicht eingeschränkt. Markus „King Kong“ Söder hatte also erwiesenermaßen die Unwahrheit gesagt.

Solche Einschränkungen gelten allerdings nur, wenn man gegen die Regierung und ihre Maßnahmen demonstrieren will. Denn im Gegensatz dazu war gestern in München, Nürnberg, Augsburg und Würzburg nichts von Beschränkungen zu sehen:

Zehntausende Menschen demonstrieren in Bayern gegen Rassismus
München: Nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd haben sich auf dem Königsplatz in München rund 20.000 Menschen versammelt, um gegen Rassismus und Polizeigewalt zu demonstrieren. Genehmigt war die Demonstration nur für 200 Teilnehmer. Wie ein Polizeisprecher sagte, werden die Abstandsregeln zur Zeit nicht eingehalten. Der Einsatzleiter müsse nun entscheiden, wie mit der Situation weiter umgegangen werde. Demonstrationen gab es auch Nürnberg mit rund 5.000 und in Augsburg mit 3.000 Teilnehmern. Protestiert gegen Rassismus und Polizeigewalt wurde auch in Würzburg und Aschaffenburg. In Frankfurt am Main gingen rund 8.000 Menschen auf die Straße.

Quelle: Bayern 2 Nachrichten, 06.06.2020 17:00 Uhr
Man schaue sich auch die Bilder dazu in der „Rundschau“ des Bayerischen Rundfunks an: Tausende Menschen dicht an dicht, und niemanden scheint es wirklich zu stören. Durchsagen der Polizei mit dem Appell zur Einhaltung der Abstandsregeln bleiben weitgehend unbeachtet (im Beitrag ab Minute 1:04).

„All animals are equal, but some animals are more equal than others.“ (George Orwell, „Animal Farm“)
Die Black Lives Matter-Demonstranten leugnen durch ihr Verhalten die Gefährlichkeit von Corona. Warum werden sie eigentlich nicht von den Medien zu den „Corona-Leugnern“ gezählt?
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14452
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Raphael »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Samstag 6. Juni 2020, 21:44
PascalBlaise hat geschrieben:
Samstag 6. Juni 2020, 20:54
Wenn ich jetzt die Demos gegen Rassismus sehe mit Tausenden Leuten auf engstem Raum.... Und ich soll mich anmelden für eine Messe mit 30 Leuten und eine Maske tragen. Ärgert mich langsam wirklich.
https://www.facebook.com/robert.ketelho ... 7210885721
Unbenannt.PNG
Exakt so ist das; es geht nur um Agenda-Setting! :pirat:
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6921
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Vinzenz Ferrer hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 10:38
Die Black Lives Matter-Demonstranten leugnen durch ihr Verhalten die Gefährlichkeit von Corona. Warum werden sie eigentlich nicht von den Medien zu den „Corona-Leugnern“ gezählt?
Weil man sich nicht selbst als Verschwörungsnazi (oder wie es zur Zeit heißt) zu erkennen geben will. :pfeif:

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

holzi hat geschrieben:
Montag 8. Juni 2020, 22:38
[…Zwei Hinweise auf Studien…]
Derzeit jagt eine Studie die nächste. Teilweise gibt es auch Vorabveröffentlichungen. Die Aussagekraft diese Studien werden oft nicht hinterfragt und sie werden auch nicht auf ihre Richtigkeit überprüft und finden dennoch den Weg in die Medien. Wann hat man zuletzt außerhalb von Fachzeitschriften jemals irgendwas von neuen medizinischen Studien gelesen? Heute liest man es in jedem Boulevardblatt. Die ganzen Studien etc. befriedigt eben die journalistischen Neugier und den journalistischen Ehrgeiz, der erste zu sein, der was Neues „weiß“ (auch wenn die Studie nicht oder falsch verstanden wurde);. Das alles ist dem wissenschaftlichen Diskurs nicht förderlich.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9981
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 12:59
holzi hat geschrieben:
Montag 8. Juni 2020, 22:38
[…Zwei Hinweise auf Studien…]
Derzeit jagt eine Studie die nächste. Teilweise gibt es auch Vorabveröffentlichungen. Die Aussagekraft diese Studien werden oft nicht hinterfragt und sie werden auch nicht auf ihre Richtigkeit überprüft und finden dennoch den Weg in die Medien. Wann hat man zuletzt außerhalb von Fachzeitschriften jemals irgendwas von neuen medizinischen Studien gelesen? Heute liest man es in jedem Boulevardblatt. Die ganzen Studien etc. befriedigt eben die journalistischen Neugier und den journalistischen Ehrgeiz, der erste zu sein, der was Neues „weiß“ (auch wenn die Studie nicht oder falsch verstanden wurde);. Das alles ist dem wissenschaftlichen Diskurs nicht förderlich.
Die Medien sind doch voll von Vermutungen, Fragen und ähnlichem, damit sie die Zeilen so schnell wie möglich vollschmieren können und das machen sie jetzt auch auf dem Gebiet. Offensichtlich eifern ihnen jetzt manche Wissenschaftler nach, indem sie unausgegorene Einschätzungen so schnell wie möglich veröffentlichen.
Die Zeitung BOLD hat berichtet: Sind rothaarige Frauen besser vor Covid-19 geschützt??????????????????????? Studie blablabla hat ergeben, dass rothaarige Frauen ein Enzym in der Haut produzieren, das dem Virus die Zähne zeigt und das auch in den Schleimhäuten vorkommt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 13:23
Die Zeitung BOLD hat berichtet: Sind rothaarige Frauen besser vor Covid-19 geschützt??????????????????????? Studie blablabla hat ergeben, dass rothaarige Frauen ein Enzym in der Haut produzieren, das dem Virus die Zähne zeigt und das auch in den Schleimhäuten vorkommt.
Ach deswegen habe ich gestern einige Blondinen gesehen, die Rottönung im Einkaufswagen hatten. :tuete:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6254
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Protasius »

Edi hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 13:23
Juergen hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 12:59
holzi hat geschrieben:
Montag 8. Juni 2020, 22:38
[…Zwei Hinweise auf Studien…]
Derzeit jagt eine Studie die nächste. Teilweise gibt es auch Vorabveröffentlichungen. Die Aussagekraft diese Studien werden oft nicht hinterfragt und sie werden auch nicht auf ihre Richtigkeit überprüft und finden dennoch den Weg in die Medien. Wann hat man zuletzt außerhalb von Fachzeitschriften jemals irgendwas von neuen medizinischen Studien gelesen? Heute liest man es in jedem Boulevardblatt. Die ganzen Studien etc. befriedigt eben die journalistischen Neugier und den journalistischen Ehrgeiz, der erste zu sein, der was Neues „weiß“ (auch wenn die Studie nicht oder falsch verstanden wurde);. Das alles ist dem wissenschaftlichen Diskurs nicht förderlich.
Die Medien sind doch voll von Vermutungen, Fragen und ähnlichem, damit sie die Zeilen so schnell wie möglich vollschmieren können und das machen sie jetzt auch auf dem Gebiet. Offensichtlich eifern ihnen jetzt manche Wissenschaftler nach, indem sie unausgegorene Einschätzungen so schnell wie möglich veröffentlichen.
Die Zeitung BOLD hat berichtet: Sind rothaarige Frauen besser vor Covid-19 geschützt??????????????????????? Studie blablabla hat ergeben, dass rothaarige Frauen ein Enzym in der Haut produzieren, das dem Virus die Zähne zeigt und das auch in den Schleimhäuten vorkommt.
Daß man ein bei einem Journal eingereichtes Manuskript noch vor der eigentlichen Veröffentlichung als Preprint auf entsprechende Seiten hochlädt ist eine vollkommen übliche Praxis; mit nur ganz wenigen Ausnahmen findet man von all meinen Veröffentlichungen eine Vorabveröffentlichung auf arxiv.org, wie bei nahezu allen Physikern. Die Zeit bis zur Veröffentlichung im Druck kann teilweise sehr lang sein; je nach Journal ist ein halbes Jahr zwischen Annahme zur Veröffentlichung und Erscheinen im Druck nicht ungewöhnlich. Darüber hinaus macht das eine Arbeit auch den Forschern zugänglich, deren Institut die entsprechende Zeitschrift nicht abonniert hat, und die Subskriptionskosten für manche Zeitschriften sind ziemlich hoch.

Viele Wissenschaftler laden ihre Arbeiten auch bereits vor der Annahme zur Veröffentlichung auf einen Preprintserver; daran ist nichts ehrenrühriges, und manche Journale erwarten das oder rechnen damit. Allerdings weiß jeder forschende und publizierende Wissenschaftler, daß ein solches Manuskript sich prinzipiell noch ändern kann, wenn der begutachtende Rezensent ein Problem mit dem Ansatz oder der Methode feststellt oder einen Aspekt aufwirft, der den Autoren entgangen ist. Entsprechend wird der Fachmann das Werk dann mit einem kritischeren Blick lesen, als er das sowieso tut; eine Begutachtung durch – je nach Journal – einen bis drei Gutachter ist ja keine Unfehlbarkeitserklärung.

Mit der Pressestelle der Universität redet man meiner Erfahrung nach normalerweise erst nach Annahme zur Veröffentlichung. Aus meiner Sicht als Physiker sind das Problem nicht Wissenschaftler, die Vorabveröffentlichungen machen, sondern Journalisten, die unkritisch alles zu einem Artikel zusammenstricken, was ihnen vor die Flinte kommt; ganz zu schweigen davon, daß Journalisten oft genug beim Zusammenfassen zu einer Story ziemlichen Blödsinn schreiben, der so im Fachartikel nie drin stand.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

NRW bastelt Masken
Kitas in NRW kritisieren Corona-„Bastel-Masken"

Düsseldorf Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht: Das Gesundheitsministerium hat zum Corona-Schutz mehrere Millionen OP-Masken an Kindergärten geschickt, die dort aber noch zusammen gebastelt werden müssen. Die Kitas sind sauer. Die SPD will jetzt einen Bericht im Landtag.

Drei Millionen Mund-Nase-Masken zum Selbstmontieren in nordrhein-westfälischen Kitas rufen die Opposition auf den Plan. Nachdem mehrere Kita-Leiterinnen die „Bastel-Sätze“ öffentlich kritisiert hatten, hat die SPD einen schriftlichen Bericht der Regierung im Familienausschuss beantragt.
Bild
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6921
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 19:05
NRW bastelt Masken
Kitas in NRW kritisieren Corona-„Bastel-Masken"

Düsseldorf Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht: Das Gesundheitsministerium hat zum Corona-Schutz mehrere Millionen OP-Masken an Kindergärten geschickt, die dort aber noch zusammen gebastelt werden müssen. Die Kitas sind sauer. Die SPD will jetzt einen Bericht im Landtag.

Drei Millionen Mund-Nase-Masken zum Selbstmontieren in nordrhein-westfälischen Kitas rufen die Opposition auf den Plan. Nachdem mehrere Kita-Leiterinnen die „Bastel-Sätze“ öffentlich kritisiert hatten, hat die SPD einen schriftlichen Bericht der Regierung im Familienausschuss beantragt.
Bild
:ikb_frusty: :ikb_frusty: :ikb_frusty:

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 738
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Irmgard »

Protasius hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 14:41
Aus meiner Sicht als Physiker sind das Problem nicht Wissenschaftler, die Vorabveröffentlichungen machen, sondern Journalisten, die unkritisch alles zu einem Artikel zusammenstricken, was ihnen vor die Flinte kommt; ganz zu schweigen davon, daß Journalisten oft genug beim Zusammenfassen zu einer Story ziemlichen Blödsinn schreiben, der so im Fachartikel nie drin stand.
Volle Zustimmung!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25864
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Irmgard hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 22:47
Protasius hat geschrieben:
Dienstag 9. Juni 2020, 14:41
Aus meiner Sicht als Physiker sind das Problem nicht Wissenschaftler, die Vorabveröffentlichungen machen, sondern Journalisten, die unkritisch alles zu einem Artikel zusammenstricken, was ihnen vor die Flinte kommt; ganz zu schweigen davon, daß Journalisten oft genug beim Zusammenfassen zu einer Story ziemlichen Blödsinn schreiben, der so im Fachartikel nie drin stand.
Volle Zustimmung!
Wenn Du zustimmst, muß ich ja in meinem anderen dagegen sein. :P
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema