SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1906
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:35
Klingt nach öffentlichem Dienst. Da kommt das Geld ja aus der Steckdose.
Das Geld wird von der Zentralbank emittiert und direkt an die Bedürftigen - Staat und Firmen - weitergegeben. In Sachsen sammelt die Polizei derweil Obdachlose ein, weil sie das Ausgangsverbot missachten...
Diese Signatur wurde zensiert. Aus Dokumentationsgründen hier der vorige Text sinngemäß: "Kreuzgang ist kein katholischer Treffpunkt mehr, sondern zu einem faschistischem Treffpunkt mutiert, der unter falscher Flagge segelt."

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:26
Was derzeit hier läuft kann nicht über Jahre gehen. Man kann ein paar Monate so überbrücken, aber mehr nicht.
Ich bezweifle sogar, daß es ein paar Monate so gehen kann. Sollen VW, Siemens & Co die Produktion einstellen und die Leute zu Hause lassen? Finanziell lösen könnte man das Problem, indem man die Druckerpresse anwirft. Aber dann hätte man folgende Situation:
Ein Teil der Bevölkerung bleibt bzw. muß zu Hause bleiben und hat nichts zu tun. Der andere Teil (Verkäuferin im Supermarkt, Gesundheitspersonal, Ordnungskräfte usw.) wissen vor Arbeit nicht wohin, leisten Überstunden ohne Ende. In zwei, drei Monaten haben wir Sommer in D. und wenn der nicht total verregnet ist, wird sich kaum noch jemand bei 30 Grad in den eigenen vier Wänden aufhalten.... - Covid19 hin und Quarantänevorschriften her.... Irgendwann tritt eine Abstumpfung ein und selbst die Leute, die jetzt noch überwiegend zu Hause bleiben, werden das nicht mehr tun - vor allem, wenn die Maßnahmen keinen Erfolg zeigen.

Trisagion
Beiträge: 371
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Trisagion »

Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:26
Caviteno hat geschrieben:Von den hier geäußerten Verschwörungs theorien (gezielter Angriff auf die Rentner, um das Rentensystem zu stabilisieren) halte ich nichts.
Nochmal, das ist kein "Angriff" auf Rentner und keine V-Theorie.
Die V-Theorie über die Caviento und ich uns unterhalten haben ist vielmehr, daß dieser Virus von einem Labor gezielt gezüchtet / konstruiert wurde um Alte und Kranke zu eliminieren. Und dann eben von einem skurpelosen Geldgeber oder Machthaber in die Welt losgelassen wurde. Da zuerst in China gesehen, käme z.B. das kommunistische Regime dort (oder eine Untergruppierung) in Frage. Obwohl es natürlich auch jemand von außerhalb sein könnte der China schlicht als ideale Brutstätte sah. Das ist dann die Verschwörung, eben ein gezielter Angriff, vemutlich mit der Motivation die Überalterung der Gesellschaft zu reduzieren. Oder vielleicht einfach nur die Weltwirtschaft herunterzufahren (zum Zwecke der Spekulation?) auf für einen selber ungefährliche Weise (wenn die Virushersteller selbst nicht alt sind). Oder sonstwas, jedenfalls mit Absicht.

Es geht nicht um die Behauptung, daß das Dilemma entweder die Alten oder die Wirtschaft am Leben zu erhalten an sich eine "Verschwörung" ist. Sondern nur darum, daß dieses Dilemma das Resultat einer Verschwörung sein könnte.

Trisagion
Beiträge: 371
Registriert: Donnerstag 26. Dezember 2019, 03:59

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Trisagion »

Stefan hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:39
Wirtschaft ist Nebensache.
Kreise sind eckig.

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Trisagion hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 11:01
Die V-Theorie über die Caviento und ich uns unterhalten haben ist vielmehr, daß dieser Virus von einem Labor gezielt gezüchtet / konstruiert wurde um Alte und Kranke zu eliminieren. Und dann eben von einem skurpelosen Geldgeber oder Machthaber in die Welt losgelassen wurde.
Wäre es nicht denkbar, daß das Virus zwar im Labor gezüchtet wurde und dort aufgrund irgendwelcher Umstände (Schlamperei) außer Kontrolle geraten ist und in die Gesellschaft gelangte? Wie gesagt: Kein gezielter Angriff auf andere Länder, sondern die Ursache liegt in einem "technischen Versagen".

:achselzuck:

Nachtrag:
Interessanter Artikel, der auf die Frage eingeht, wie ausagekräftig die veröffentlichten Zahlen sind.

Wie aussagekräftig sind die Corona-Tests?
Ein aktuell zunehmend diskutiertes Problem ist die möglicherweise hohe Fehlerrate der PCR‑Tests. Eine Validierungsstudie, deren Ergebnisse ein chinesisches Forschungsteam Anfang März in der Fachpresse publizierten, ergab eine Falsch-Positiv-Rate von mindestens 50%, potenziell sogar von 80%.
Bei den in Deutschland verwendeten Tests ist die genaue Fehlerrate unbekannt, da für diese keine Validierungsstudien existieren. Daher sind die Tests amtlich auch nicht validiert, sondern lediglich von miteinander kooperierenden Instituten "befürwortet" worden.
(...)
Bei den Zahlen, die uns die Medien tagtäglich in beängstigender Weise vor Augen führen, wird nicht zwischen Test-Positiven und Erkrankten unterschieden. Da die absolute Mehrheit der Test-Positiven keine oder nur milde Symptome entwickelt, ist es massiv irreführend, in dieser Höhe von Erkrankten zu sprechen.
Zuletzt geändert von Caviteño am Donnerstag 26. März 2020, 12:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Protasius »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:06
Trisagion hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 11:01
Die V-Theorie über die Caviento und ich uns unterhalten haben ist vielmehr, daß dieser Virus von einem Labor gezielt gezüchtet / konstruiert wurde um Alte und Kranke zu eliminieren. Und dann eben von einem skurpelosen Geldgeber oder Machthaber in die Welt losgelassen wurde.
Wäre es nicht denkbar, daß das Virus zwar im Labor gezüchtet wurde und dort aufgrund irgendwelcher Umstände (Schlamperei) außer Kontrolle geraten ist und in die Gesellschaft gelangte? Wie gesagt: Kein gezielter Angriff auf andere Länder, sondern die Ursache liegt in einem "technischen Versagen".

:achselzuck:
Das wäre in etwa die Geschichte, die man mir erzählt hat (gehört von einem russischen Physikprofessor, dessen Tochter in Deutschland als Biologin arbeitet). Demzufolge hätten Forscher in den USA die Erreger von SARS und Influenza gekreuzt, um zu erforschen, wie gefährlich so ein Virus wäre, der sich so oder ähnlich ja auch natürlich entwickeln könnte; dann seien sie nach China gegangen, weil sie da mehr Forschungsgelder bekamen (oder überhaupt noch welche), und in China sei der Virus dann irgendwie aus dem Labor hinausgelangt. Und das sei auch der Grund, warum die Chinesen so zügig so scharfe Maßnahmen einführten, weil sie gewußt hätten, was auf sie zukommt. Wieviel davon tatsächlich stimmt, kann ich unmöglich beurteilen.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:35
Stefan hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:39
Momentan sind die medizinischen Kapazitäten nicht überall ausgeschöpft.
Ziel muss es sein, die Infektionsrate auf ein verarbeitbares Niveau zu halten, d. h. konstant oder nur leichte Steigerung.
Wer die Berichte liest, was mit der Lunge passiert, und wie extrem Rettungsversuche sind (12 L. Sauerstoff, normale Beatmung sieht 3-4L. vor, der weiss wie wichtig jetzt eine harte Steuerung durch den Staat ist.

Wirtschaft ist Nebensache.
Klingt nach öffentlichem Dienst. Da kommt das Geld ja aus der Steckdose.
Zentralbank ;D

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7432
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Juergen hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 21:10
Christian hat geschrieben:
Sonntag 22. März 2020, 20:50
Wenn man überlegt das gerade die LKW und Industrie die Versorgungslage zur Zeit gewährleisten, dann sollten die FFF und sonstige Gruppen denen einmal kräftig DANKE sagen.
LKW-Fahrer möchte ich nicht sein, wenn Restaurants, Toiletten und Duschen auf Rastplätzen geschlossen sind.

Dieses Problem wurde gestern in Brasilien bemerkt. Und auch über die fatalen Folgen gesprochen. Kühlschrank leer etc. Bolsonaro will, dass alles wieder geöffnet werden soll, und zwar sofort. Nur die Gefährdeten und Gefährlichen sollen zu hause bleiben. Alte, Kranke und Infizierte.
Der Governador in unserem Staat will da aber nicht so mitmachen. Er will schrittweise wieder alles öffnen.

Was, wie, wo (vielleicht am Montag wieder Schulen öffnen) weiß kein Mensch. Allerdings haben sich gestern 2 Geschäfte mit mir in Verbindung gesetzt, die 1 Woche Pause machten. Scheint also tatsächlich wieder vorwärts zu gehen. Die Post arbeitet aber immernoch nicht, obwohl sie das laut Dekret tun sollten oder dürften.
Die meisten Leute, die ich so treffe haben die Hose voll. Angst vor Ansteckung.

Die Medien berichten auch nicht sachlich. Es gibt niemand der irgendwo schreibt was offen und was zu ist. Nur mit Zahlen von Toten und Infizierten der ganzen Welt und wie man sich die Hände waschen soll und dass Bolsonaro böse ist sind die Medien voll.

Zwischenzeitlich muss ich laut Vorhersage 1 Monat auf den Supermarkteinkau warten :auweia:
Am Samstag bekam ich noch einen Einkauf den ich 7 Tage vorher machte. Kam alles an, auch Klopapier :kugel: . Bisher scheint also noch alles in Ordnung. Allerdings sind die Preise schon um 20 bis 50% je nach Produkt, nach oben gegangen.
Zuletzt geändert von Marion am Donnerstag 26. März 2020, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Die Geschichte geisterte wohl -über facebook verbreitet- durch die Welt, meine Frau hat sie mir auch erzählt. Es liegen da angeblich auch entsprechende Geständnisse vor.
Egal, ob nun die Chinesen, die US-Amerikaner oder die Marsmenschen die "Bösen" sind - ich will damit nur darauf hinweisen, daß die großen Militärmächte auch in dieser Hinsicht forschen und vermutlich über entsprechende Erreger verfügen. Wie sicher die verschlossen sind, wissen wir nicht.

Das lange Zögern der chin. Behörden und die anschließende (wahrscheinlich) effektive Bekämpfung des Virus lassen diese Erzählung aber nicht als reines Hirngespinst durchgeknallter Verschwörungs theoretiker erscheinen. In vielen Artikeln wird ja auch darauf hingewiesen, daß sich China durch die jetzt anlaufende Hilfe in vielen Ländern Sympathien sichert. Wenn D. IT die Lieferung von Atemschutzmasken versagt, die Chinesen welche schicken und gleichzeitig noch ein Ärzteteam in den Flieger setzen, hat man zumindest Sympathiepunkte gesammelt.

Die Chinesen haben offensichtlich gelernt. Als vor einigen Jahren die PH von einem Jahrhundert-Taifun heimgesucht wurden, schickte man keine Hilfe. Es gab noch Streit um die Inseln im Südchinesischen Meer. Die USA schickten eine Flugzeugträger und die dort stationierten Hubschrauber brachten die Hilfsgüter in schwer zugängliche Gebiete. Die US-Navy sicherte schwer bewaffnet auch die Verteilung an die Bedürftigen und nicht an die örtlichen Kleptokraten.
Jetzt haben die Chinesen den PH versprochen, den PH zu helfen...

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7432
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Trisagion hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 11:01
Vir Probatus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:26
Caviteno hat geschrieben:Von den hier geäußerten Verschwörungs theorien (gezielter Angriff auf die Rentner, um das Rentensystem zu stabilisieren) halte ich nichts.
Nochmal, das ist kein "Angriff" auf Rentner und keine V-Theorie.
Die V-Theorie über die Caviento und ich uns unterhalten haben ist vielmehr, daß dieser Virus von einem Labor gezielt gezüchtet / konstruiert wurde um Alte und Kranke zu eliminieren. Und dann eben von einem skurpelosen Geldgeber oder Machthaber in die Welt losgelassen wurde.
Ich frage mich ob es dazu überhaupt einen neuen Virus braucht. Es war ja eigentlich immer schon so, dass alte Leute mit ein paar Vorerkrankungen, wenn noch ein kaltes Lüftchen dazukommt, also eine übliche normale 0815 Grippe dazu kommt, sterben.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Wow - jetzt sorgt sich die Bundesregierung, ob sie den Geist, denn auch sie fröhlich aus der Flasche gelassen hat, dorthin wieder zurückbekommt:

Bundesregierung fordert klare Exit-Strategie aus Corona-Krise
Neun Mitgliedstaaten um Frankreich, Spanien und Italien fordern die Einführung von Corona-Bonds. Die Bundesregierung hingegen will allenfalls vorsorglich Kredite aus dem Euro-Krisenfonds ESM gewähren.
Vor allem aber wächst in Berlin offenkundig die Sorge, dass sich so manche Entscheidung, der in der Corona-Krise gefallen ist, nach dem Ende der Ausnahmesituation nicht mehr so einfach wieder zurücknehmen lässt.
Natürlich - das ist doch jedem halbwegs Denkenden klar, daß man die "Aussetzung der Stabilitätskriterien" nie wieder aufheben kann. Da werden die Südländer schon ausreichend Gründe anführen, daß dies - leider, leider - im Augenblick nicht möglich sei, weil...
Einer Kanzlerin, die -angeblich- alles vom Ende her bedenkt, hätte das eigentlich klar sein müssen.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Protasius »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 13:28
Wow - jetzt sorgt sich die Bundesregierung, ob sie den Geist, denn auch sie fröhlich aus der Flasche gelassen hat, dorthin wieder zurückbekommt:

Bundesregierung fordert klare Exit-Strategie aus Corona-Krise
Neun Mitgliedstaaten um Frankreich, Spanien und Italien fordern die Einführung von Corona-Bonds. Die Bundesregierung hingegen will allenfalls vorsorglich Kredite aus dem Euro-Krisenfonds ESM gewähren.
Vor allem aber wächst in Berlin offenkundig die Sorge, dass sich so manche Entscheidung, der in der Corona-Krise gefallen ist, nach dem Ende der Ausnahmesituation nicht mehr so einfach wieder zurücknehmen lässt.
Natürlich - das ist doch jedem halbwegs Denkenden klar, daß man die "Aussetzung der Stabilitätskriterien" nie wieder aufheben kann. Da werden die Südländer schon ausreichend Gründe anführen, daß dies - leider, leider - im Augenblick nicht möglich sei, weil...
Einer Kanzlerin, die -angeblich- alles vom Ende her bedenkt, hätte das eigentlich klar sein müssen.
Diese Aussage, daß sie alles „vom Ende her denke“, hat Merkel bereits vor Jahren in Interviews verneint. WIMRE ist das schon mindestens zwei Bundestagswahlkämpfe her.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1906
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:43
Die Geschichte geisterte wohl -über facebook verbreitet- durch die Welt, meine Frau hat sie mir auch erzählt. Es liegen da angeblich auch entsprechende Geständnisse vor.
Egal, ob nun die Chinesen, die US-Amerikaner oder die Marsmenschen die "Bösen" sind - ich will damit nur darauf hinweisen, daß die großen Militärmächte auch in dieser Hinsicht forschen und vermutlich über entsprechende Erreger verfügen. Wie sicher die verschlossen sind, wissen wir nicht.
*Aluhut aufgesetzt*
Dieser Virus macht als Kampfmittel wenig Sinn. Er tötet ja nicht den kampffähigen, den produktiven Teil der Bevölkerung, sondern genau die, die für die Kampfkraft einer Nation eher hinderlich sind.

Wozu der Virus sich aber hervorragend eignet: Die Zivilgesellschaft lahmzulegen. Gerade in Europa sind Vereine, Parteien und Initiativen überdurchschnittlich alt. Protest gegen beispielsweise missliebige Bauprojekte ist nicht erlaubt. Oppositionsarbeit kaum möglich, da die Opposition auf die Mithilfe der Bürger angewiesen ist, die jedoch das Haus nicht verlassen dürfen. Das ganze noch Desinformationskampagnen garnieren (diese gibt es ja bereits) und schon ist die Demokratie komplett lahmgelegt.

*Hut abgesetzt*
Ich halte das aber für höchst unwahrscheinlich. Wäre da ein zentraler Plan bei der Ausführung, in die die westlichen Regierungen eingebunden wären, wäre die Ausführung nicht so planlos gewesen.

Ich sehe eher die Gefahr, dass skrupellose Interessen die Gunst der Stunde nutzen werden.
Diese Signatur wurde zensiert. Aus Dokumentationsgründen hier der vorige Text sinngemäß: "Kreuzgang ist kein katholischer Treffpunkt mehr, sondern zu einem faschistischem Treffpunkt mutiert, der unter falscher Flagge segelt."

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von ar26 »

Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:47
ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:35
Klingt nach öffentlichem Dienst. Da kommt das Geld ja aus der Steckdose.
Das Geld wird von der Zentralbank emittiert und direkt an die Bedürftigen - Staat und Firmen - weitergegeben. In Sachsen sammelt die Polizei derweil Obdachlose ein, weil sie das Ausgangsverbot missachten...
Der Edelmetalleigentümer in mir ruft gerade: Nur zu. Macht nur. Die Polizei tut nur, wie ihr geheißen. Die Allgemeinverfügung ist ja an alle adressiert. Zwar gibt es auch hier Gleichere, aber das ist ja immer so.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von ar26 »

Stefan hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:37
ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:35
Stefan hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 07:39
Momentan sind die medizinischen Kapazitäten nicht überall ausgeschöpft.
Ziel muss es sein, die Infektionsrate auf ein verarbeitbares Niveau zu halten, d. h. konstant oder nur leichte Steigerung.
Wer die Berichte liest, was mit der Lunge passiert, und wie extrem Rettungsversuche sind (12 L. Sauerstoff, normale Beatmung sieht 3-4L. vor, der weiss wie wichtig jetzt eine harte Steuerung durch den Staat ist.

Wirtschaft ist Nebensache.
Siehe Antwort an Benedikt. "Gold und Silber lieb ich sehr, ganz auch gut gebrauchen". :pfeif:
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Hubertus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 10:14
"Bosch entwickelt eigenen Covid-19-Schnelltest"
Wichtig bei solchen Tests ist vor allem, daß sie ausschließlich auf die zu testende Krankheit ansprechen und daß sie empfindlich genug sind, um auch jede Probe, die den Virus enthält, zu erfassen. Der derzeitige RT-qPCR-Test der Charité erfüllt beide Kriterien. Bis das Testergebnis vorliegt, vergehen rund 2-3 Stunden.

An Schnelltests arbeiten viele. Ich meine, daß Anfang Februar schon von einem Schnelltest in China zu lesen war, der in 15 Minuten Ergebnisse liefert. :hmm: War nicht vor einigen Tagen zu lesen, daß in Russland auch ein Schnelltest entwickelt wurde?

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von ar26 »

Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 13:46
Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 12:43
Die Geschichte geisterte wohl -über facebook verbreitet- durch die Welt, meine Frau hat sie mir auch erzählt. Es liegen da angeblich auch entsprechende Geständnisse vor.
Egal, ob nun die Chinesen, die US-Amerikaner oder die Marsmenschen die "Bösen" sind - ich will damit nur darauf hinweisen, daß die großen Militärmächte auch in dieser Hinsicht forschen und vermutlich über entsprechende Erreger verfügen. Wie sicher die verschlossen sind, wissen wir nicht.
*Aluhut aufgesetzt*
Dieser Virus macht als Kampfmittel wenig Sinn. Er tötet ja nicht den kampffähigen, den produktiven Teil der Bevölkerung, sondern genau die, die für die Kampfkraft einer Nation eher hinderlich sind.

Wozu der Virus sich aber hervorragend eignet: Die Zivilgesellschaft lahmzulegen. Gerade in Europa sind Vereine, Parteien und Initiativen überdurchschnittlich alt. Protest gegen beispielsweise missliebige Bauprojekte ist nicht erlaubt. Oppositionsarbeit kaum möglich, da die Opposition auf die Mithilfe der Bürger angewiesen ist, die jedoch das Haus nicht verlassen dürfen. Das ganze noch Desinformationskampagnen garnieren (diese gibt es ja bereits) und schon ist die Demokratie komplett lahmgelegt.

*Hut abgesetzt*
Ich halte das aber für höchst unwahrscheinlich. Wäre da ein zentraler Plan bei der Ausführung, in die die westlichen Regierungen eingebunden wären, wäre die Ausführung nicht so planlos gewesen.

Ich sehe eher die Gefahr, dass skrupellose Interessen die Gunst der Stunde nutzen werden.
Letzteres stimmt. Wie immer. Ansonsten kann es sich ja auch um einen Betriebsunfall handeln. Oder China war extrem skrupellos. Denn die scheinen ja im Moment einen Vorteil zu haben.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Petrus
Beiträge: 3513
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Petrus »

ich, schon wieder. zum Thema.

Unser Tante-Emma-Laden "um's Eck" hat jetzt ein neues "Treuepunktesystem" eingeführt.

Jeder Kunde, der für mindestens 5 EUR einkauft, bekommt ein Stück Klopapier gratis.

:ikb_thumbup:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7035
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 14:52
Oder China war extrem skrupellos.
Oder jemand jemand ganz anderes.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:04
Jeder Kunde, der für mindestens 5 EUR einkauft, bekommt ein Stück Klopapier gratis.
Wie groß ist denn das „Stück“? :hmm:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7432
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

https://de.aliexpress.com/wholesale?cat ... =klopapier

In China kann sich jeder noch ganz viel Klopapier bestellen.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7432
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:04
ich, schon wieder. zum Thema.

Unser Tante-Emma-Laden "um's Eck" hat jetzt ein neues "Treuepunktesystem" eingeführt.

Jeder Kunde, der für mindestens 5 EUR einkauft, bekommt ein Stück Klopapier gratis.

:ikb_thumbup:
wie kriegt man denn einen Film der bei Whatsup ankam hier rein? Da hab ich nämlich nen netten zum Thema
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Danke Marion.

Ich habe 10 XXL Pakete bestellt (Zweites Bild auswählen)

Vir Probatus
Beiträge: 4014
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Vir Probatus »

Petrus hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 18:04
Jeder Kunde, der für mindestens 5 EUR einkauft, bekommt ein Stück Klopapier gratis.

https://www.express.de/nrw/dortmund/cor ... n-36467108

Hier hat ein Konditor das Thema geschäftstüchtig für sich entdeckt.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Ein ziemliches Theater in sozialen Medien hat es um eine Aktion im real in Gütersloh gegeben. Die haben dort jeweils 2 Rollen in eine Tüte gepackt und dann die 2-Rollen-Tüten für 1,50€ angeboten. :roll:

Irrsinn beim Toilettenpapier? Real-Mitarbeiter packen Marken-Produkt um

Bei Facebook schreibt das „Social Media Team“ dazu bei Anfragen:
…infolge der andauernden "Hamsterkäufe", insbesondere von Toilettenpapier, haben sich in unserem Markt in Gütersloh zahlreiche Kunden an unser Team vor Ort mit der Bitte gemeldet, wenigstens ein oder zwei Rollen Toilettenpapier kaufen zu können. Daher hat sich der Marktleiter entschieden, 2er-Packungen zusammenzustellen, damit möglichst viele Kunden noch Toilettenpapier erhalten. Der Großteil der Kunden hat sich bei unserem Team vor Ort für die Maßnahme bedankt. Aufgrund der negativen Rückmeldung in den sozialen Netzwerken haben wir uns aber dazu entschieden, die Aktion zu beenden.
Viele Grüße
Dein real Social Media Team
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1906
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

Bei OVG Münster ist eine Klage gegen das Kontaktverbot in NRW eingereicht worden. Konkret geht es darum, ob mit der Verordnung der Landesregierung, die die Kontakte zu mehreren Personen verbietet, nicht die exekutiven Kompetenzen überschritten wurden und eine Abstimmung im Parlament nötig gewesen wäre.

https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... ich-recht/
Diese Signatur wurde zensiert. Aus Dokumentationsgründen hier der vorige Text sinngemäß: "Kreuzgang ist kein katholischer Treffpunkt mehr, sondern zu einem faschistischem Treffpunkt mutiert, der unter falscher Flagge segelt."

Christian
Beiträge: 1452
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Christian »

Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 21:06
Bei OVG Münster ist eine Klage gegen das Kontaktverbot in NRW eingereicht worden. Konkret geht es darum, ob mit der Verordnung der Landesregierung, die die Kontakte zu mehreren Personen verbietet, nicht die exekutiven Kompetenzen überschritten wurden und eine Abstimmung im Parlament nötig gewesen wäre.

https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... ich-recht/
Es ist davon auszugehen das noch mehr Klagen kommen, z,B. sind in Niedersachsen Zweitwohnungsbesitzer mit Frist aufgefordert worden das Land Niedersachsen zu verlassen. Meiner Meinung widerspricht das dem Erlass des Bundes Reisetätigkeit zu mindern und auch das Recht auf Nutzung des eigenen Eigentums (GG)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10024
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Polizeieinsatz wegen Klopapier – Kundin setzt sich auf Kassenband
https://www.t-online.de/nachrichten/pan ... nband.html

Offenbar zeigt sich in dieser Krise jetzt deutlich wieviel Bescheuerte wir in Deutschland haben.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3108
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von ar26 »

Christian hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 21:23
Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 21:06
Bei OVG Münster ist eine Klage gegen das Kontaktverbot in NRW eingereicht worden. Konkret geht es darum, ob mit der Verordnung der Landesregierung, die die Kontakte zu mehreren Personen verbietet, nicht die exekutiven Kompetenzen überschritten wurden und eine Abstimmung im Parlament nötig gewesen wäre.

https://www.lawblog.de/index.php/archiv ... ich-recht/
Es ist davon auszugehen das noch mehr Klagen kommen, z,B. sind in Niedersachsen Zweitwohnungsbesitzer mit Frist aufgefordert worden das Land Niedersachsen zu verlassen. Meiner Meinung widerspricht das dem Erlass des Bundes Reisetätigkeit zu mindern und auch das Recht auf Nutzung des eigenen Eigentums (GG)
https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ ... kgewiesen/ Das OVG Brandenburg hatte sich schon mit der vorangegangenen Allgemeinverfügung zu befassen, diese aber aufrecht erhalten.

Wie die jetzigen schärferen Regeln beurteilt werden, wird man sehen. Das Verbot, seinen Zweitwohnsitz zu nutzen, halte ich jedenfalls für verfassungswidrig. Hier in Sachsen hat die Exekutive klargestellt, dass man seinen Zweitwohnsitz aufsuchen darf. Es ist ja letztlich egal, wo man sich sozial isoliert.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 13:46
*Aluhut aufgesetzt*
Dieser Virus macht als Kampfmittel wenig Sinn. Er tötet ja nicht den kampffähigen, den produktiven Teil der Bevölkerung, sondern genau die, die für die Kampfkraft einer Nation eher hinderlich sind.

Wozu der Virus sich aber hervorragend eignet: Die Zivilgesellschaft lahmzulegen.
Ganz im Gegenteil:
Wer sagt denn, daß künftige Kriege noch in großem Umfang mit Truppen oä geführt werden? Das Lahmlegen der Zivilgesellschaft ist doch viel wirkungsvoller und das ist heute möglich. Man kann ein Land destabilisieren, in dem man die "kritische Infrastruktur" (Stromversorgung, Telekommunikation, GPS-Signale) durch Viren lahmlegt. Gibt es dann noch eine Pandemie, verschärft das die Lage. S.a. dieses Buch:

https://www.amazon.de/drohende-Kriege-K ... 3570101207
Benedikt hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 13:46
Ich sehe eher die Gefahr, dass skrupellose Interessen die Gunst der Stunde nutzen werden.
Meinst Du auch Regierungen, die jetzt Gesetze durchsetzen, für die es vor der Krise nie eine Mehrheit gegeben hätte?

Caviteño
Beiträge: 11084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Caviteño »

Protasius hat geschrieben:
Donnerstag 26. März 2020, 13:34
Diese Aussage, daß sie alles „vom Ende her denke“, hat Merkel bereits vor Jahren in Interviews verneint. WIMRE ist das schon mindestens zwei Bundestagswahlkämpfe her.
Zum Geburtstag von Herrn Schäuble sagte sie:
Merkel hat geschrieben: Wie oft haben wir alle gehört: „Respice finem.“ – Selbst ich, die ich nicht Latein gelernt habe, habe mir das gemerkt: „Alles vom Ende her denken.“
https://www.bundesregierung.de/breg-de/ ... kel-793096

In der ZEIT findet sich folgendes:
Vom En|de her den|ken; mit diesem Merkel-Frame fing alles an. "Was ich sage, ist zu Ende gedacht. Morgen sage ich nicht etwas anderes", sagte sie im Mai 2000 in einem Interview. Da war sie gerade CDU-Vorsitzende geworden.
https://www.zeit.de/2018/35/politische- ... ming-codes

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema