SARS-CoV2

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Juergen hat geschrieben:
Samstag 7. März 2020, 11:47
Vatican News: Corona-Virus im Vatikan: Bisher nur ein Fall
Es gab in jedem betroffenen Land dieser Erde je einen ersten Fall.
Mitten in Italien - mit Petersplatz, und Hang zum Händeschütteln... ich ahne schon, wie es in drei Wochen dort aussieht. Täglich steckt ein Virusträger zwei andere an - nur strikte Klausur könnten helfen.

Benutzeravatar
Coelestin
Beiträge: 138
Registriert: Freitag 22. Juni 2012, 09:28

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Coelestin »

Wie schon woanders geschrieben, der Supergau für mich ist der, daß
a) die Partikel der Hostien, die sicher auch mal auf den Boden fallen, der reale Jesus sind und wir hier in der Pflicht sind, uns zu bemühen! Bei einer täglichen hl. (trid.) Messe fallen vielleicht zwei - dreimal pro Jahr welche an, aber auch das ist schon viel. Wenn man sich bemüht, ist alles in Ordnung. Aber nein, heute völlig egal! Und das Letztere ist das wirklich Schlimme! Mag sein, daß Jesus in der Hostie auf den Boden fällt. Egal, er hält das schon aus! Kümmert niemand. Es gibt wichtigeres in der heutigen Zeit.
b) Und die winzigen Viren, die der Influenza jetzt Konkurrenz machen und wohl sogar weniger schlimm sind, sind der nun drohende Weltuntergang. Selbst wenn in Deutschland 1.400 Ärzte sagen, diese Hysterie sei reine Politik, habe nichts mit Medizin zu tun. Viele in der Kirche müssen den Medien hinterherschleimen. Der weglaufenden Mitglieder wegen oder weiß der Geier.
c) Das wird kräftig in die Hose gehen. Denen, die nicht weit denken, wird es gefallen, auch den grünroten Sozialisten und Atheisten. (Bei uns macht die Linke auf allen Plakaten gerade auf ökologisch. Die Welt [Punkt] So richtige Lachnummer.)
Aber die, die die eigentlich bleibenden Kernmitglieder der Kirche sind, werden sich schämen, und bestenfalls gehen. :traurigtaps:
rotbraunes ANTI-sozialistisch “Der Edle strebt nach Harmonie, nicht nach Gleichheit. Der Gemeine nach Gleichheit, nicht nach Harmonie.”Konfuz.
"Unsere Ökonomie => Schweinezucht = produktiv, Kind-Großziehen = unproduktiv" Fried.List, dt.Ökonom

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Stefan hat geschrieben:
Samstag 7. März 2020, 12:32
…Täglich steckt ein Virusträger zwei andere an - nur strikte Klausur könnten helfen.
Ist das so?
Die Chance einen Virusträger zu treffen, ist zumindest derzeit noch recht gering.
Irgendwo hörte ich zudem, daß nur etwa jeder zehnte Kontakt zu einer Infektion führt.
Aber bei so einem neuen Virus ist die Datenlage für Statistiken natürlich äußerst dünn.


Zum Thema Klausur:
NZZ
Coronavirus: Israel schottet sich ab

Die israelische Fluggesellschaft El Al hat ihre Flüge nach Zürich gestrichen. Es ist eine der drastischen Massnahmen, mit denen die Regierung die Ausbreitung des Virus in Israel eindämmen will.

Für Reisende aus der Schweiz, Deutschland, Österreich, Frankreich und Spanien trat das Einreiseverbot am Freitag in Kraft. Die Lufthansa, Swiss und Austrian Air kündigten daraufhin die Einstellung ihrer Flüge nach Israel für den Rest des Winterflugplans ein. Ausnahmen gelten nur für Personen, die eine Privatadresse nachweisen können und sich in eine zweiwöchige Quarantäne begeben.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Stefan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Stefan »

Wenn man keine Vorkehrungen trifft, gibt es eine natürlich Infektionsgeschwindigkeit von 2-3 Neuansteckungen pro Person.
Dadurch dass man versucht alle Infizierten wegzusperrren, gelingt es, die Rate niedriger zu halten, ich habe zuletzt 1,6 gelesen.
Vor 10 Tagen gab es in NRW 1 Fall, heute sind es 350. Wir werden hier Ende April den Höhepunkt mit ca. 50.000 Infizierten haben, danach sind viele wieder gesund, und die es bis dahin nicht erwischt hat, mit denen stimmt etwas nicht (Eigenbrötler oder so).

Man kann das eigentlich gut vorausberechnen. Was mich irritiert ist, dass die Italiener eine höhere Sterblichkeitsrate als die Chinesen haben.

Aus meiner Sicht sollte man den Virus grassieren lassen, bzw. für Gesunde sollte man Corona-Parties machen, wo man sich zwecks Immunisierung anstecken kann. Dann zwei Wochen zu Hause krank sein, danach ist man fertig.
Für die Risikopatienten sollten man jedoch alle Massnahmen ergreifen, um sie zu schützen (Ausgangssperre, Kontakt- und Reiseverbote), und die es erwischt sollten direkt ins Krankenhaus kommen.

Dann ist man im Sommer durch, und kann wieder normal leben.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sempre »

Stefan hat geschrieben:
Samstag 7. März 2020, 14:22
Aus meiner Sicht sollte man den Virus grassieren lassen, bzw. für Gesunde sollte man Corona-Parties machen, wo man sich zwecks Immunisierung anstecken kann.
Den Virus bei 35°C auf einem Nährboden aus Molchaugen, Spinnenhirn und Quecksilber vermehren und dann in der Gegend herumspucken.

:koch:
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2264
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9970
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

"Kinder infizieren sich offenbar genauso häufig, werden aber nicht krank."
"Andere Virusinfektionen wie das Pfeiffersche Drüsenfieber lösten bei gesunden Kindern ebenfalls meist keine oder nur leichte Symptome aus. Warum das so ist, ist jedoch unklar."

Kinder haben eben meist noch ein intakteres Immunsystem, das wird der Grund sein. Im übrigen könnte man da mal auch eine Untersuchung machen, ganz unabhängig von der Coronageschichte, indem man die sekretorischen Immunglobuline A bei Kindern misst. Die Herren sollten sich mal den Aufbau des menschlichen Immunsystem ansehen, der schon längere Zeit immer besser bekannt wird. Dann kann manches klar werden.

https://www.mikrooek.de/seminare/fachta ... mikrobiom/

https://www.spiegel.de/wissenschaft/med ... c4f453d659
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

RKI und CDC sprechen beide davon, daß die genauen Übertragungswege nicht im Detail geklärt sind. Tröpfcheninfektion ist höchstwahrscheinlich, alles andere ist noch Kaffesatzleserei. Das RKI bewertet die Gefahr derzeit noch als mäßig. Stand 07.03 haben wir in Deutschland 795 Fälle. Damit liegt Deutschland an fünfter Stelle im Internationalen Vergleich – Schwache Leistung, Herr Gesundheitsminister. :tuete:

Grundsätzlich muß man bei allen Meldungen allerdings den Deutschen Wortschatz beachten.



Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Im Zusammenhang mit SARS-CoV-2 wurde auch berichtet, wie lange Viren (theoretisch oder war es praktisch oder wie auch immer) auf Oberflächen überleben können.
Als ich das hörte, ging mir durch den Kopf, daß man heutzutage auffällig selten in Krankenhäusern etc. Messigtürgriffe findet. Die passen wohl nicht mehr zu einem modern aussehenden Krankenhaus aus Glas, Stahl, Plastik usw.

https://www.aerzteblatt.de/archiv/59370 ... us-Messing
Auch wenn einem als Facharzt für Biochemie und Pathologische und Klinische Chemie hin und wieder in Staatsexamensprüfungen gesagt wird: „Sie fragen zu theoretisch!“, möchte ich darauf hinweisen, was schon die Alten – Sauerbruch, von Bergmann, Übermuth, Braun, Bier und Kümmel – wussten: „Wenn Krankenhäuser gebaut werden, gehören da Türklinken aus Messing hinein!“ Nicht nur, weil sie schön aussehen, sondern wegen ihrer Bakterien- und Viren tötenden „oligodynamischen Wirkung“ (was gegenwärtig, bei zunehmender Antibiotikaresistenz, nicht nur bemerkenswert ist, sondern von jedem Arzt gewusst werden sollte)! In gut geführten Krankenhäusern und Altersheimen mit kupfernen Türklinken gibt es weder Noroviren noch „Hauskeime“. Jedenfalls möchte ich an diese „oligodynamische Wirkung“ von Bunt- und Edelmetallen erinnern, bevor man wieder einmal Geld für irgendeine Aktion ausgibt (selbst in der Kirche haben sich Abendmahlkelche aus Kupfer, Gold oder Silber bewährt!). Natürlich darf man sich auch die Hände waschen, aber das müsste eigentlich jeder wissen, oder nicht? …
Prof. Dr. med. Harald Remke, Helgoländer Weg 5, 04157 Leipzig
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9970
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Edi »

Was ich noch erwähnen wollte: Es wird immer behauptet, es gäbe derzeit keine spezifische Behandlung gegen eine derartige Virusinfektionen. Gut das stimmt, aber eine unspezifische gegen Viren und auch gegen Bakterien gibt es schon lange. Die kann man bei leichten und mittelschweren Infekten problemlos einsetzen.
Hierzu nimmt man ein Streptokokkenpräparat der serologischen Gruppe D. Heute heissen diese Bakterien Enterokokken faecalis, da sie on den Mikrobiologen inzwischen neu taxiert und deswegen umbenannt worden sind und sie sind nonhämolytisch. Das nur für die Mediziner. Das Mittel gibt es schon länger als 60 Jahre.
Diese Bakterien wirken auch gegen Viren und ich habe sie schon vor Jahrzehnten eingesetzt bei einer Angina und zwar gegen den ärztlichen Rat. Als der Arzt nach drei Tagen wieder zum Patienten kam, war er erstaunt, dass die Angina weitgehend abgeklungen war. Wir hatten nur mit Symbioflor 1, also den Enterokokken und Esberitox im Wechsel (Esberitox ist ein Echinacinauszug, das die Abwehr fördert) behandelt. Die meisten Ärzte kennen die Dinge bis heute nicht, aber immerhin werden es so langsam mehr, die sich dafür interessieren. Da gibt es doch einen Spruch in der Wissenschaft, der lautet, dass erst die alten Professoren aussterben müssen bis sich Neues durchsetzen kann. Mit diesen Enterokokken kann man, so man will, auch Milch ansäuern. Ich habe das ab und zu schon gemacht.
Die wissenschaftlichen Untersuchungen (Doppelblind) über die Wirksamkeit sind schon in den 1980er Jahren gemacht und veröffentlicht worden. Bei der Old Herborn University kann man dazu einiges nachlesen.
Man kann noch viel mehr Krankheiten mit Bakterien behandeln wie z.B. auch Lactoseintoleranz also die Unverträglichkeit von Milchzucker, der in der Milch vorkommt und vieles andere mehr wie auch Allergien, Migräne. Haben wir bei meiner Mutter gemacht und zwar mit dem Ergebnis einer deutlichen Besserung. Der behandelnde Arzt hat damals sogar mitgezogen. Das Ganze nennt sich Mikrobiologische Therapie. Leider wird diese von den meisten Ärzten immer noch abgelehnt und von einigen gar als Schwindel angesehen, obwohl inzwischen sich da und dort auch Unikliniken mit dem Thema positiv befassen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14851
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Es passt 100%ig in eine Zeit, in der die „Gläubigen“ an nichts mehr glauben.

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7422
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

Hier die Videoübertragung vom Angelus von gestern. Das Volk trifft sich dort zum Videogucken, das kann man in dem Video auch sehen (z.B. 4min33s). Irgendwie schon gut, daß sich Franz im Haus verschanzt und nicht mal aus nem Fenster rausguckt (oder gar spuckt), dann kann sich das Volk bei ihm nicht anstecken. Oder was soll das? Ich dachte eigentlich, daß das Volk sich nicht mehr treffen darf.
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

CIC_Fan

Re: SARS-CoV2

Beitrag von CIC_Fan »

genau das habe ich mich auch gefragt

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Marion hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 16:02
Hier die Videoübertragung vom Angelus von gestern. Das Volk trifft sich dort zum Videogucken, das kann man in dem Video auch sehen (z.B. 4min33s). Irgendwie schon gut, daß sich Franz im Haus verschanzt und nicht mal aus nem Fenster rausguckt (oder gar spuckt), dann kann sich das Volk bei ihm nicht anstecken. Oder was soll das? Ich dachte eigentlich, daß das Volk sich nicht mehr treffen darf.
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Bekloppter geht es wirklich nicht.
Wenn der Papst schon vom Fenster aus den Segen spendet (ab 19min23), dann kann er auch am Fenster den Angelus beten.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6902
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:30
Bekloppter geht es wirklich nicht.
Wenn der Papst schon vom Fenster aus den Segen spendet (ab 19min23), dann kann er auch am Fenster den Angelus beten.
Tja, ich finde es paßt wieder wunderbar zusammen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7422
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Marion »

https://www.youtube.com/watch?v=5YceQ8YqYMc

Jetzt haben sie wohl dicht gemacht (Vatican Media Live)
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

Marion hat geschrieben:
Dienstag 10. März 2020, 18:12
https://www.youtube.com/watch?v=5YceQ8YqYMc

Jetzt haben sie wohl dicht gemacht (Vatican Media Live)
→ kath.net: Coronavirus: Vatikan schließt Petersdom und Petersplatz!

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Sempre »

SARS-CoV2 = Schweres akutes Apostasiesyndrom Concilium Vaticanum II.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)


Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14851
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von HeGe »

CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 09:33
Zur Info
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... n-vorgaben
Ein Problem, zwei Lösungen: während Kardinal Schönborn von der Sonntagspflicht dispensiert, fordert die polnische Bischofskonferenz zur Erhöhung der Zahl der Gottesdienste auf, "damit eine Anzahl von Gläubigen gleichzeitig an der Liturgie teilnehmen können, entsprechend den Richtlinien der Gesundheitsdienste."

http://www.kath.net/news/70941
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 13:48
CIC_Fan hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 09:33
Zur Info
https://www.ots.at/presseaussendung/OTS ... n-vorgaben
Ein Problem, zwei Lösungen: während Kardinal Schönborn von der Sonntagspflicht dispensiert, fordert die polnische Bischofskonferenz zur Erhöhung der Zahl der Gottesdiensten auf, "damit eine Anzahl von Gläubigen gleichzeitig an der Liturgie teilnehmen können, entsprechend den Richtlinien der Gesundheitsdienste."

http://www.kath.net/news/70941
Eine Dispens ist bei der derzeitigen Situation durchaus sinnvoll, gerade damit klar ist, dass Risikogruppen nicht zum Besuch der Sonntagsmesse verpflichtet sind.

Und im deutschen Sprachraum gehört der Klerus selbst zur Hochrisikogruppe.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19091
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von taddeo »

Eine Dispens ist in diesem Fall zwar eine nette Geste, aber eigentlich total überflüssig.

Benutzeravatar
Granuaile
Beiträge: 757
Registriert: Freitag 5. Mai 2006, 11:31
Wohnort: Zürich

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Granuaile »

Juergen hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 17:30
Marion hat geschrieben:
Montag 9. März 2020, 16:02
Hier die Videoübertragung vom Angelus von gestern. Das Volk trifft sich dort zum Videogucken, das kann man in dem Video auch sehen (z.B. 4min33s). Irgendwie schon gut, daß sich Franz im Haus verschanzt und nicht mal aus nem Fenster rausguckt (oder gar spuckt), dann kann sich das Volk bei ihm nicht anstecken. Oder was soll das? Ich dachte eigentlich, daß das Volk sich nicht mehr treffen darf.
https://www.youtube.com/watch?time_cont ... e=emb_logo
Bekloppter geht es wirklich nicht.
Wenn der Papst schon vom Fenster aus den Segen spendet (ab 19min23), dann kann er auch am Fenster den Angelus beten.
Seht ihr nicht, dass der Papst krank ist und dass das ganze Angelus-Gebet eine grosse Anstrengung ist?
Aber eben, es gibt Gläubige, die kein gutes Haar an Franziskus lassen und an jeder seiner Handlungen herumnörgeln.
😡

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14851
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: SARS-CoV2

Beitrag von HeGe »

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 16:54
Eine Dispens ist in diesem Fall zwar eine nette Geste, aber eigentlich total überflüssig.
Bei Personen, die selber krank sind, sicher, aber ist es darüberhinaus so selbstverständlich, dass alleine das Infektionsrisiko an sich einen "schwerwiegenden Grund" darstellt, der per Gesetz schon von der Sonntagspflicht entbindet? Die Dispens schafft jedenfalls klare Rechte und Pflichten.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19091
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von taddeo »

HeGe hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 17:03
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 16:54
Eine Dispens ist in diesem Fall zwar eine nette Geste, aber eigentlich total überflüssig.
Bei Personen, die selber krank sind, sicher, aber ist es darüberhinaus so selbstverständlich, dass alleine das Infektionsrisiko an sich einen "schwerwiegenden Grund" darstellt, der per Gesetz schon von der Sonntagspflicht entbindet? Die Dispens schafft jedenfalls klare Rechte und Pflichten.
Die Dispens schafft Klarheit für alle, denen die Regeln nicht bekannt sind. Da hast du natürlich recht.
Aber im Prinzip ist jeder automatisch von der Sonntagspflicht dispensiert, der sie nur mit einigen Mühen erfüllen könnte. Und das ist nun beileibe kein neumodischer Laxismus der "Konzilskirche", sondern seit jeher die übliche Praxis. Nur als Beispiel sei hier Heribert Jone (Moraltheologie, 1953) zur Sonntagspflicht zitiert:
Von der Anhörung der Messe entschuldigt jeder mittelmäßig schwerwiegende Grund, wie er vorliegt bei bedeutendem Ungemach oder bei leiblichem oder geistigem Schaden, den man selbst oder ein anderer erdulden müßte."
Ausdrücklich nennt er zB "Personen, die einen weiten Weg zur Kirche haben". Wenn die Schwierigkeiten aus temporären Anordnungen der geistlichen oder staatlichen Obrigkeit resultieren, für die der Gläubige selber nichts kann, dann darf man die Entschuldigungsgründe sicher nicht allzu eng auslegen.

Arkangel
Beiträge: 324
Registriert: Mittwoch 5. Februar 2020, 19:59

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Arkangel »

Es gab vorgestern Abend eine gmx-Nachricht - ohne weitere Informationen - dass in Dtl. ein infizierter Priester 500 Gottesdienstbesuchern die Hand geschüttelt hätte … Hat darüber jemand zusätzliche Infos gehört ?

Der Papst hat die Priester dazu aufgerufen, bei den Corona-Infizierten Krankenbesuche (Krankenkommunion bringen) zu Hause zu machen. Wie stellt er sich das vor? Sollen da jetzt die Krankenhäuser ihre eigenen Quarantäne-Schutzanzüge den Priestern geben ?

Da bleibt wie eh und je nur KTO-TV aus Frankreich, das täglich das Rosenkranzgebet aus der Lourdes-Grotte überträgt.

Da bin ich beim Anhören schon mal von Fieber geheilt worden. Ohne Schmäh!

https://www.youtube.com/watch?v=EtaDgpomaBQ

Schon alleine das Glockenspiel am Anfang und das Plätschern des Wassers, … wunderbar.

Ich werde das ab jetzt andauernd zu Hause über Lautsprecher laufen lassen …
seit 28. Juni 2020 nicht mehr aktiv im Forum

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1896
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Benedikt »

Arkangel hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 17:41
Es gab vorgestern Abend eine gmx-Nachricht - ohne weitere Informationen - dass in Dtl. ein infizierter Priester 500 Gottesdienstbesuchern die Hand geschüttelt hätte … Hat darüber jemand zusätzliche Infos gehört ?
Das war kein deutscher Priester, sondern ein episkopalischer Geistlicher in den USA. Er hat auch nicht 500 Gläubigen die Hand geschüttelt, sondern das Abendmahl ausgeteilt. Weitere Info: https://www.washingtonpost.com/local/vi ... story.html
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25844
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: SARS-CoV2

Beitrag von Juergen »

taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 17:33
…Nur als Beispiel sei hier Heribert Jone (Moraltheologie, 1953) zur Sonntagspflicht zitiert:
Von der Anhörung der Messe entschuldigt jeder mittelmäßig schwerwiegende Grund, wie er vorliegt bei bedeutendem Ungemach oder bei leiblichem oder geistigem Schaden, den man selbst oder ein anderer erdulden müßte."
Also ist man vom Besuch der Messe im NOM folgerichtig immer dispensiert. :tuete:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19091
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: SARS-CoV2

Beitrag von taddeo »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 18:14
taddeo hat geschrieben:
Mittwoch 11. März 2020, 17:33
…Nur als Beispiel sei hier Heribert Jone (Moraltheologie, 1953) zur Sonntagspflicht zitiert:
Von der Anhörung der Messe entschuldigt jeder mittelmäßig schwerwiegende Grund, wie er vorliegt bei bedeutendem Ungemach oder bei leiblichem oder geistigem Schaden, den man selbst oder ein anderer erdulden müßte."
Also ist man vom Besuch der Messe im NOM folgerichtig immer dispensiert. :tuete:
Immer nicht, aber manchmal sicher - v. a. wenn man die Argumente einer "moralischen" Unmöglichkeit noch berücksichtigt. :pfeif: :breitgrins:

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema