Freie Wähler

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Bruder Donald
Beiträge: 322
Registriert: Donnerstag 6. Dezember 2018, 19:40

Freie Wähler

Beitrag von Bruder Donald » Dienstag 7. Mai 2019, 09:18

Was ist von dieser Partei zu halten?

Scheinen mir eine annehmbare Alternative, wer nicht weiter CDU/CSU wählen möchte und die AfD kritisch sieht.
Prüft alles und behaltet das Gute! (1. Thess 5,21)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6917
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Freie Wähler

Beitrag von holzi » Dienstag 7. Mai 2019, 10:13

Bruder Donald hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 09:18
Was ist von dieser Partei zu halten?

Scheinen mir eine annehmbare Alternative, wer nicht weiter CDU/CSU wählen möchte und die AfD kritisch sieht.
So kann man's ausdrücken! :daumen-rauf:
Bei der letzten Landtagswahl hab ich das so gemacht.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Petrus
Beiträge: 2943
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Freie Wähler

Beitrag von Petrus » Dienstag 7. Mai 2019, 10:13

Die "Freien Wähler" sind entstanden aus ehemaligen CSU-Funktionären, die enttäuscht waren von der Kommunalpolitik der CSU.

Der Vorsitzende ist wohl Hubert Aiwanger, dessen Sprache (für mich klingt das wie "wou wou") ich nicht so gut verstehen kann.

Torben Vers
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 15. Februar 2019, 18:57

Re: Freie Wähler

Beitrag von Torben Vers » Dienstag 7. Mai 2019, 11:11

Letztlich sind die "Freien Wähler" nun zurück im Schoße der CSU.
1. Joh. 4, 16:

"Gott ist Liebe, und wer in d(ies)er Liebe bleibt,
der bleibt in Gott - und Gott bleibt in ihm."

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14143
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Freie Wähler

Beitrag von HeGe » Dienstag 7. Mai 2019, 13:59

Die freien Wähler sind alles andere als ein homogene Gruppe, die Landesverbände dürften auch schwer vergleichbar sein. Die sind aus den unterschiedlichsten regionalen und örtlichen Protestgruppen entstanden, sozusagen die institutionalisierten Bürgerinitiativen, bevor es sowas wie Bürgerbegehren gab. Meiner Meinung nach häufig ein Sammelbecken für Leute, die viel und immer über alles meckern, aber meist wenig Konstruktives beitragen. Aber wie gesagt, die sind örtlich so unterschiedlich, da kann man wenig verallgemeinern.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Torben Vers
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 15. Februar 2019, 18:57

Re: Freie Wähler

Beitrag von Torben Vers » Dienstag 7. Mai 2019, 14:16

HeGe hat geschrieben:
Dienstag 7. Mai 2019, 13:59
(...) Meiner Meinung nach häufig ein Sammelbecken für Leute, die viel und immer über alles meckern, aber meist wenig Konstruktives beitragen. Aber wie gesagt, die sind örtlich so unterschiedlich, da kann man wenig verallgemeinern.
Das "FW"-Meckern, im Gesamten, also durch H. Aiwanger, scheint hauptsächlich Selbstzweck gewesen zu sein: Was hat er jahrelang gepoltert über die böse CSU ... und ich nerv mal wieder bisschen: in Koalition - in trauter Eintracht, ohne einen hörbaren Mucks der "Freien Wähler".:)
1. Joh. 4, 16:

"Gott ist Liebe, und wer in d(ies)er Liebe bleibt,
der bleibt in Gott - und Gott bleibt in ihm."

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema