Neues vom Papst

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12175
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 15. Dezember 2016, 06:26

HeGe hat geschrieben:Franziskus, der Populist

Wenn Herr Görlach schon so ein Fass aufmacht, hätte ich mir eine noch etwas ausführlichere Begründung gewünscht. :hmm:

So ist der Kommentar, insbesondere aufgrund des Vergleiches mit Trump, eigentlich eher provozierend, als dass er zu einer sachlichen Diskussion Anlass gibt.
Wieso muß man das alles wieder aufs Neue zusammenschreiben? Es ist m.E., nicht zuletzt hier im Strang und seinen Vorgängern selbst, ausreichend dokumentiert.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 15. Dezember 2016, 07:06

overkott hat geschrieben:Wahrheit und Mehrheit stehen in einem unauflöslichen Spannungsverhältnis
Völliger Blödsinn! :vogel:

Es besteht weder ein Spannungsverhältnis noch sonst eine logische Verbindung zwischen Wahrheit und Mehrheit.
Wahrheit besteht völlig unabhängig davon, ob eine Mehrheit [einer Bevölkerungsgruppe] oder eine Minderheit [einer Bevölkerungsgruppe] dieser Wahrheit anhängt.
Andererseits ist die Mehrheit [einer Bevölkerungsgruppe] nicht in der Lage, eine Wahrheit gegen die tatsächlichen Gegebenheiten zu definieren.
overkott hat geschrieben:und können nicht gegeneinander ausgespielt werden.
Sie werden ständig gegeneinander ausgespielt, insbesondere in einem demokratischen System!
Einschlägiges Beispiel ist der Bolschewismus als eine der möglichen Entartungen eines demokratischen Systems.
overkott hat geschrieben:Sie sind weder identisch, noch völlig getrennt.
Es handelt sich jeweils um Begriffe, diese Verbindung besteht in der Tat! :roll:
Identität würde hierbei von keinem vernünftigen Menschen behauptet werden ..............
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Neues vom Papst

Beitrag von overkott » Donnerstag 15. Dezember 2016, 10:14

Raphael hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Wahrheit und Mehrheit stehen in einem unauflöslichen Spannungsverhältnis
Völliger Blödsinn! :vogel:

Es besteht weder ein Spannungsverhältnis noch sonst eine logische Verbindung zwischen Wahrheit und Mehrheit.
Wahrheit besteht völlig unabhängig davon, ob eine Mehrheit [einer Bevölkerungsgruppe] oder eine Minderheit [einer Bevölkerungsgruppe] dieser Wahrheit anhängt.
Andererseits ist die Mehrheit [einer Bevölkerungsgruppe] nicht in der Lage, eine Wahrheit gegen die tatsächlichen Gegebenheiten zu definieren.
Die Wahrheit ist eine abstrakte, konstante Größe, die in Mehrheitsentscheidungen ihre konkrete, variable Ausformung finden kann. Mehrheitsentscheidungen sind ein Verfahren, auf das sich Mehrheit und Minderheit als Ganzes einigen. Wahrheit ist also der Konsens des Ganzen. Eine Mehrheitsentscheidung entspricht also der Wahrheit, wenn sie von der Minderheit akzeptiert wird. Wahrheit und Mehrheit hängen zusammen wie Wahrheit und Wirklichkeit oder wie Rechtsstaat und Demokratie. Der Rechtsstaat repräsentiert die Wahrheit eines Staates, also die Grundregeln: Grundwerte und Grundverfahren. Damit legitimiert er die Demokratie im Rahmen der Grundrechte, gibt ihr Staatsziele und Verfahren vor. Das Spannungsverhältnis von Wahrheit und Mehrheit wird dann deutlich, wenn etwa die Demokratie Grundrechte ( zum Beispiel die Vertragsfreiheit ) oder die Gewaltenteilung beseitigen will. Vornehmste Aufgabe des Bundesverfassungsgerichts ist das Wächteramt über die Grundrechte sowie die Überwachung des gesetzmäßigen Handelns, um der Wahrheit zum Recht zu verhelfen. Nach Jahrtausenden gilt nicht nur der Sonntag als erster Tag der Woche, sondern auch der Grundsatz richterlichen Handelns nach Ex 23,2:

Du sollst dich nicht der Mehrheit anschließen, wenn sie im Unrecht ist, und sollst in einem Rechtsverfahren nicht so aussagen, dass du dich der Mehrheit fügst und das Recht beugst.
overkott hat geschrieben:und können nicht gegeneinander ausgespielt werden.
Sie werden ständig gegeneinander ausgespielt, insbesondere in einem demokratischen System!
Einschlägiges Beispiel ist der Bolschewismus als eine der möglichen Entartungen eines demokratischen Systems.
overkott hat geschrieben:Sie sind weder identisch, noch völlig getrennt.
Es handelt sich jeweils um Begriffe, diese Verbindung besteht in der Tat! :roll:
Identität würde hierbei von keinem vernünftigen Menschen behauptet werden ..............

Benutzeravatar
Reinhard
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 2161
Registriert: Montag 30. Mai 2011, 11:06
Wohnort: in der ostdeutschen Diaspora

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Reinhard » Donnerstag 15. Dezember 2016, 10:28

Raphael hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Wahrheit und Mehrheit stehen in einem unauflöslichen Spannungsverhältnis
Völliger Blödsinn! :vogel:
Nein.         sondern -> System.

Wie Du auch an dem sofort dazu generierten Folgebeitrag unschwer erkennen kannst.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14628
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 15. Dezember 2016, 10:46

Hubertus hat geschrieben:Wieso muß man das alles wieder aufs Neue zusammenschreiben? Es ist m.E., nicht zuletzt hier im Strang und seinen Vorgängern selbst, ausreichend dokumentiert.
Ich glaube irgendwie nicht, dass der durchschnittliche katholisch.de-Leser regelmäßig die Diskussionen im Kreuzgang verfolgt.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Caviteño
Beiträge: 10636
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 15. Dezember 2016, 22:53


Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14628
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Freitag 16. Dezember 2016, 14:04

Das Seniorenclübchen "Wir möchten gerne Kirche spielen" ist jetzt Papstfan geworden:

„Reformkurs des Papstes unterstützen“
„Wir sind Kirche“ beobachtet der Mitteilung zufolge Tendenzen mangelnder Gefolgschaft in der Kirche gegenüber dem Papst.
:D :kugel: :freude:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 16. Dezember 2016, 15:18

jeder braucht beschäftigung wir haben sie hier im Kreuzgang

Vir Probatus
Beiträge: 3933
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Vir Probatus » Freitag 16. Dezember 2016, 21:48

http://de.radiovaticana.va/news/2016/12 ... he/1278678

Papstmesse: Klerikalismus treibt die Leute aus der Kirche
"Bis heute sagt uns Jesus, auch an die vom Klerikalismus Verführten gewandt: Die Sünder und die Prostituierten gelangen eher ins Reich Gottes als ihr!“
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6104
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Siard » Freitag 16. Dezember 2016, 21:52

Vir Probatus hat geschrieben:Papstmesse: Klerikalismus treibt die Leute aus der Kirche
Das sehe ich auch so – mich vertreiben WisiKi und Konsorten auch aus der Kirche. :pfeif:
Superkalifragiliſtiſchexpialigetiſch

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18969
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Freitag 16. Dezember 2016, 23:14

Siard hat geschrieben:
Vir Probatus hat geschrieben:Papstmesse: Klerikalismus treibt die Leute aus der Kirche
Das sehe ich auch so – mich vertreiben WisiKi und Konsorten auch aus der Kirche. :pfeif:
Die gibts doch nur noch in den Geriatrieeinrichtungen ... :ikb_wheelchair:
Der schlimmste Klerikalismus ist meiner Meinung nach der, wenn sich die Geistlichen als Herren über die Liturgie und Seelsorge aufspielen und ihre eigenen Mätzchen abziehen, anstatt den Gläubigen deren ureigenstens Recht zu gewähren, das zu bekommen, was ihnen die Kirche geben will. Und da nehme ich den nicht aus, der dauernd auf den Klerikalismus schimpft.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23525
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Samstag 17. Dezember 2016, 00:54

M. a. W. Der Fisch stinkt vom Kopfe her.
Völlige Zustimmung, lieber taddeo.
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6104
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Siard » Samstag 17. Dezember 2016, 11:00

Für mich sind das die Konsorten. Es ist der gleiche "(Un-)Geist des Konzils".
Superkalifragiliſtiſchexpialigetiſch

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9673
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Samstag 17. Dezember 2016, 12:14

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7309
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Marion » Samstag 17. Dezember 2016, 13:51

marcus-cgn hat geschrieben:
Papst Bergoglio hat in diesem Jahr schon öfters über Judas gesprochen und wurde dabei wahrscheinlich von einer mittelalterlichen Darstellung in der Basilika Vézelay in Frankreich inspiriert, die Judas in den Armen einer Hirtenfigur zeigt. Franziskus deutet die Szene wohl als konsequente Fortführung des Gleichnis vom Guten Hirten und scheint darauf eine regelrechte "Judas-Theologie" aufzubauen. Dabei kann sich der Papst aber nicht auf die Expertise von Kunsthistorikern berufen, sondern nur auf eine entsprechende Interpretation dieser Darstellung von Eugen Drewermann (!). Fachleute machen dagegen darauf Aufmerksam, dass die in Rede stehende Hirtenfigur keinen Bart habe (was für mittelalterliche Kunst gegen eine Identifikation mit Christus spricht) und - schlimmer noch - verzerrte Gesichtszüge trage, ein Hinweis auf einen Dämonen. Antonio Socci hat bereits im Sommer auf dieses Missverständnis hingewiesen. Franziskus scheint aber an seiner Auffassung festzuhalten, wie die jüngste Einlassung zeigt.
Dankeschön für diese Information :)
Bild
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23525
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Samstag 17. Dezember 2016, 15:34

Edi hat geschrieben:"Gute Welle schicken" : http://www.katholisches.info/216/12/16 ... en-wellen/
So einen pseudoesoterischen Schwachsinn haben seine Vorgänger nie von sich gegeben...
https://www.youtube.com/watch?v=ad8ukI7Z-b8
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23525
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Niels » Samstag 17. Dezember 2016, 15:34

Marion hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:
Papst Bergoglio hat in diesem Jahr schon öfters über Judas gesprochen und wurde dabei wahrscheinlich von einer mittelalterlichen Darstellung in der Basilika Vézelay in Frankreich inspiriert, die Judas in den Armen einer Hirtenfigur zeigt. Franziskus deutet die Szene wohl als konsequente Fortführung des Gleichnis vom Guten Hirten und scheint darauf eine regelrechte "Judas-Theologie" aufzubauen. Dabei kann sich der Papst aber nicht auf die Expertise von Kunsthistorikern berufen, sondern nur auf eine entsprechende Interpretation dieser Darstellung von Eugen Drewermann (!). Fachleute machen dagegen darauf Aufmerksam, dass die in Rede stehende Hirtenfigur keinen Bart habe (was für mittelalterliche Kunst gegen eine Identifikation mit Christus spricht) und - schlimmer noch - verzerrte Gesichtszüge trage, ein Hinweis auf einen Dämonen. Antonio Socci hat bereits im Sommer auf dieses Missverständnis hingewiesen. Franziskus scheint aber an seiner Auffassung festzuhalten, wie die jüngste Einlassung zeigt.
Dankeschön für diese Information :)
Bild
Interessant!
Nolite timere pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9673
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Montag 19. Dezember 2016, 21:43

Die Verwirrung geht weiter. Einige Bischöfe berufen sich auf den Papst:

http://www.kath.net/news/57851/action/addComment
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 858
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:41

Was ist hier die Meinung: Wird es im nächsten Jahr tatsächlich eine "brüderliche Zurechtweisung" des Papstes durch gewisse Kardinäle geben und, wenn ja, was würde das für das weitere Pontifikat von Franziskus bedeuten?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24476
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Juergen » Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:44

marcus-cgn hat geschrieben:Was ist hier die Meinung: Wird es im nächsten Jahr tatsächlich eine "brüderliche Zurechtweisung" des Papstes durch gewisse Kardinäle geben
Ja
marcus-cgn hat geschrieben:und, wenn ja, was würde das für das weitere Pontifikat von Franziskus bedeuten?
Nix
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8655
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:45

marcus-cgn hat geschrieben:Was ist hier die Meinung: Wird es im nächsten Jahr tatsächlich eine "brüderliche Zurechtweisung" des Papstes durch gewisse Kardinäle geben und, wenn ja, was würde das für das weitere Pontifikat von Franziskus bedeuten.
Ich tippe: ja. Das Ganze wird dann in etwa nocheinmal soviel (sowenig) Beachtung finden wie die dubia. Dann wird Bergoglio einen Witz über die vier Kardinäle reißen, der ab dann Thema sein wird, während die Zurechtweisung beginnt, in Vergessenheit zu geraten. So das m.E. wahrscheinlichste Szenario.
Zuletzt geändert von Sempre am Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 858
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:49

...ob das Papst Bergoglio so lustig finden wird? Da bin ich mir nicht so sicher.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8655
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Mittwoch 21. Dezember 2016, 13:51

marcus-cgn hat geschrieben:...ob das Papst Bergoglio so lustig finden wird? Da bin ich mir nicht so sicher.
Das sage ich ja nicht. Ich sage bloß, dass er einen Witz reißen wird. Um die Luft aus der Sache zu lassen.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9673
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Mittwoch 21. Dezember 2016, 21:42

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18969
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Mittwoch 21. Dezember 2016, 23:59

Edi hat geschrieben:"Klima der Angst im Vatikan"

http://www.katholisches.info/216/12/2 ... der-angst/
Das erinnert mich an Zeiten, als GLM noch Bischof in Regensburg war. Da hat mir ein Pfarrer mal ähnliches erzählt.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9673
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Donnerstag 22. Dezember 2016, 09:12

taddeo hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:"Klima der Angst im Vatikan"

http://www.katholisches.info/216/12/2 ... der-angst/
Das erinnert mich an Zeiten, als GLM noch Bischof in Regensburg war. Da hat mir ein Pfarrer mal ähnliches erzählt.
Dasselbe in englisch, aber etwas ausführlicher.

https://www.lifesitenews.com/blogs/clim ... -very-real
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7309
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Marion » Donnerstag 22. Dezember 2016, 13:36

Franz sagte heute in seiner Weihnachtsansprache an seine höheren Mitarbeiter:
... Es gibt auch die böswilligen Widerstände, die in verzerrten Geistern entstehen und zum Vorschein kommen, wenn der Teufel schlechte Absichten inspiriert (oft im „Kleid von Lämmern“). Dieser letzte Typ von Widerstand verbirgt sich hinter rechtfertigenden Worten und in vielen Fällen anklagenden Worten, indem er sich in die Tradition, in den Schein, in die Formalitäten, in das Bekannte flüchtet
...
Das Fehlen von Reaktion ist ein Zeichen des Todes! Also sind die guten Widerstände – und sogar jene, die weniger gut sind – notwendig und verdienen es, gehört, angenommen und ermutig zu werden, sich auszudrücken." ...
http://kath.net/news/57947

Gibt es in eigentlich gerade irgendjemand anderes, als "die 4 mit ihrem Anhang" die Widerstand leisten, indem sie sich in die Tradition, in das Bekannte flüchten?
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Vir Probatus
Beiträge: 3933
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Vir Probatus » Donnerstag 22. Dezember 2016, 13:59

Edi hat geschrieben:
taddeo hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:"Klima der Angst im Vatikan"

http://www.katholisches.info/216/12/2 ... der-angst/
Das erinnert mich an Zeiten, als GLM noch Bischof in Regensburg war. Da hat mir ein Pfarrer mal ähnliches erzählt.
Dasselbe in englisch, aber etwas ausführlicher.

https://www.lifesitenews.com/blogs/clim ... -very-real
http://www.wochenblatt.de/nachrichten/r ... 172,411123

Wenn Müller heute sagt, Osten ist im Norden, dann ist Osten im Norden.
Wenn Müller morgen sagt, Osten ist im Westen, dann ist Osten im Westen.

Irgendwie steht der Morgens auf und hat jeden Tag eine neue Wahrheit zu verkünden.

Interessant ist dieser Müller-kritische Artikel des Wochenblatts.
Normalerweise sieht das Wochenblatt so aus, als sei es von der Pressestelle des Bistums Regensburg erstellt.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:02

deutliche Worte des Papstes
http://religion.orf.at/stories/2816139/

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14628
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 22. Dezember 2016, 14:08

CIC_Fan hat geschrieben:deutliche Worte des Papstes
http://religion.orf.at/stories/2816139/
Der Papst schimpft auf die böse Kurie, ist ja mal was Neues. :roll: Ob dieses jährliche Kurien-Bashing irgendwem hilft, insbesondere der Kirche, halte ich für mehr als fraglich. Man stelle sich mal vor, der Vorstandsvorsitzende von Mercedes würde jedes Jahr zu Weihnachten seine Abteilungsleiter öffentlich zur Sau machen. Aber solange es der Welt gefällt, wird Franz wohl so weiter machen.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 22. Dezember 2016, 16:02

ist die Kritik Deiner Meinung nach falsch?

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14628
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 22. Dezember 2016, 16:13

CIC_Fan hat geschrieben:ist die Kritik Deiner Meinung nach falsch?
Das weiß ich nicht, da ich die Mitarbeiter der Kurie nicht kenne. Ich weiß auch nicht, ob selbst der Papst dies abschließend beurteilen, denn auch er kann niemandem in den Kopf gucken. Ich finde nur diese öffentliche und wiederholte Form der Kritik etwas unglücklich. Egal, ob man die Sache aus Sicht Arbeitgeber->Arbeitnehmer oder aus der Sicht Hirte->Herde betrachtet, wäre mir eine persönliche Form der Mitteilung lieber, wenn er mit irgendwem Probleme hat.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema