Kurzmeldungen/Nachrichten V

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Gerade im Internet drüber gestolpert: Das tolle Haus am Edersee.

Sachen gibt's! :)
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Durch einen gestrigen WDR-Bericht bin ich auf Bauer Korte aus Menden aufmerksam geworden.
Hier ein paar Videos seiner Schweinezucht: https://www.youtube.com/playlist?list=P ... 1O9ZWYtdYP

:daumen-rauf:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe »

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Heute ist Welt-Emoji-Tag

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Nach schwerem Motorradunfall: Polizei sucht verursachenden Mercedes-Benz

Waburg (red). Am Dienstag, um 16:50 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall, bei dem ein 20-jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde. Der Motorradfahrer befuhr die Bundestraße 7 von Ossendorf in Fahrtrichtung Warburg auf einer orangen Suzuki. Während eines Überholmanövers übersah der Führer des verursachenden Fahrzeugs den Kradfahrer, der von hinten ebenfalls gerade zu einem Überholmanöver angesetzt hatte. Der Motorradfahrer geriet beim Ausweichen mit seinem Krad auf den linken Grünstreifen und verunfallte dort. Das Fahrzeug, welches den 20-Jährigen durch den Übervorgang abdrängte, setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den Verunfallten zu kümmern. Die polizeilichen Ermittlungen ergaben bislang, dass es sich bei dem flüchtigen Pkw um einen dunkelgrauen Mercedes-Benz handelt. Typ und Kennzeichen sind weiterhin unbekannt. Daher bittet das Verkehrskommissariat Höxter darum, dass sich weitere Zeugen dieses Unfalls melden, um den Fahrer abschließend ermitteln zu können. Hinweise dazu werden bei der Polizei in Höxter, Tel. 05271-9620, entgegengenommen.
(Hervorhebung von mir)

Ich habe es noch nie erlebt, daß sich ein Auto um einen Verunfallten gekümmert hat.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 17. Juli 2020, 14:46
Heute ist Welt-Emoji-Tag

Das Bild des Tänzers ist offensichtlich ein rassistisches Stereotyp.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Wenn Bauern baggern…
WDR hat geschrieben:Eigenleistung: Borchener Bürger schließen ihre Internet-Versorgungslücken

Borchen-Etteln geht als einzige Gemeinde im Kreis Paderborn am Mittwoch (29.07.2020) mit allen Häusern im Außenbereich an das Glasfasernetz.

Nur 1000 Euro Kosten pro Haus
Borchen hat sich bewusst nicht am Bundes-Förderprogramm für breitbandausbau beteiligt, mit dem die sogenannten „weißen Flecken“ der digitalen Infrastruktur geschlossen werden sollen. Der 10-Prozent-Eigenanteil, rund 500 000 €, erschien der Gemeinde zu hoch. Die Kommunen müssten noch etwa 6.500 Euro pro Hausanschluss zu schießen. In Borchen bleibt es stattdessen bei 1000,- Euro pro Haus. Die restlichen Kosten erübrigten sich, weil 60 ehrenamtliche Helfer mit rund 20 Baggern rund 3000 Stunden Eigenleistung beisteuerten.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Corona-Krise: Einnahmen weggebrochen – Anteilseigner entscheiden voraussichtlich Ende September/Anfang Oktober
Stellenabbau beim Flughafen Paderborn-Lippstadt – Sanierungskonzept beschlosse

Büren/Paderborn (WB/as/LaRo). Der von den Folgen der Corona-Krise gebeutelte Flughafen Paderborn-Lippstadt steht vor einer Zäsur: Das Wegbrechen nahezu aller Einnahmen habe die wirtschaftliche Situation so sehr verschärft

Der Flughafen werde sich von einem „erheblichen Teil“ seiner Mitarbeiter trennen.
Kommentar zum Flughafen Paderborn-Lippstadt
Prüfstein für die Region

m Tag der schlechten Nachrichten aus der deutschen Wirtschaft auch noch diese Hiobsbotschaft: Der Flughafen Paderborn-Lippstadt muss einen erheblichen Teil seiner Mitarbeiter entlassen und den Betrieb verkleinern. Das ist ein Schock für die Region, auch wenn so ja eine Sanierung erreicht werden soll.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14919
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe »

Sigmar Gabriel zum US-Truppenabzug: „Politische Bestrafung“

Seit Jahren kritisiert, attackiert und beleidigt die deutsche Politik den US-Präsidenten und wundert sich jetzt ernsthaft über Konsequenzen? :roll:

Aber interessant: früher folgte aus der Beleidigung eines fremden Staatsoberhauptes häufig die Entsendung von Militär in das andere Land, heute ist es umgekehrt. :D
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Caviteño
Beiträge: 11086
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño »

Es sind ja nicht die einzigen Maßnahmen, mit denen Trump der Bundesregierung zeigt, wer Koch und wer Kellner ist. Man denke nur an die Ostseepipeline, wo eine gute Chance besteht, daß ihr der Rang eines Industriedenkmals verliehen wird. Auch die Strafzölle betreffen häufig die deutschen Exporte und bei den Sanktionen nimmt man auch keine Rücksicht auf die deutschen Interessen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10025
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 31. Juli 2020, 13:11
Es sind ja nicht die einzigen Maßnahmen, mit denen Trump der Bundesregierung zeigt, wer Koch und wer Kellner ist. Man denke nur an die Ostseepipeline, wo eine gute Chance besteht, daß ihr der Rang eines Industriedenkmals verliehen wird. Auch die Strafzölle betreffen häufig die deutschen Exporte und bei den Sanktionen nimmt man auch keine Rücksicht auf die deutschen Interessen.
Und wenn ich das richtig sehe, machen die USA nach wie vor gute Geschäfte mit Rußland, während Deutschland die Sanktionen gegen Rußland weiter treibt und somit den deutschen Exporteuren schadet.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Caviteño
Beiträge: 11086
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño »

Edi hat geschrieben:
Freitag 31. Juli 2020, 13:16
Und wenn ich das richtig sehe, machen die USA nach wie vor gute Geschäfte mit Rußland, während Deutschland die Sanktionen gegen Rußland weiter treibt und somit den deutschen Exporteuren schadet.
Na ja - die Exporte und die Importe nach Russland sind aber in der Vergangenheit gestiegen (E bzw. I, alles in Mrden €):

2016 21,5 - 26,4
2017 25,7 - 31,3
2018 25,8 - 35,9
2019 26,5 - 31,2 (vorläufig)

https://www.destatis.de/DE/Themen/Wirts ... sprg238720

Das langsame Exportwachstum dürfte wohl auf die russische Binnenkonjunktur zurückzuführen sein.

Die Sanktionen der EU betreffen nur einen kleinen Teil des Warenhandels:

https://www.exportmanager-online.de/nac ... and-15328/

Der Export der USA nach Russland ist dagegen gering und hat in der Vergangenheit abgenommen:
Betrug er 2017 noch 7 Mrden USD, sank in 2019 auf 5,7 Mrden USD ab. Dagegen explodierten die Importe von 14,5 Mrden (2016) auf 22,2 Mrden (2019)

https://www.census.gov/foreign-trade/balance/c4621.html

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Protasius »

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 31. Juli 2020, 13:11
Man denke nur an die Ostseepipeline, wo eine gute Chance besteht, daß ihr der Rang eines Industriedenkmals verliehen wird.
An Nord Stream 2 fehlen noch 120 km von Bornholm durch die dänische Ostsee nach Deutschland. Aufgrund der Sanktionen der USA haben sich die ausländischen Firmen von der Verlegung der Leitung zurückgezogen, aber die Russische Föderation will das letzte Stück jetzt mit eigenen Schiffen verlegen; nachdem die Dänische Energieagentur am 6. Juli die nötige Genehmigung erteilt hat, endete am Montag die vierwöchige Einspruchsfrist und gemäß TASS können die Arbeiten am Montag beginnen. Bis zu ihrem Abschluß sollte es dann nur noch ein paar Monate dauern.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Caviteño
Beiträge: 11086
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño »

Allerdings haben die USA vor wenigen Tagen eine weitere Karte gezogen und drohen nun auch alle am Bau beteiligten Unternehmen zu sanktionieren:
Künftig sollen auch Unternehmen, die Schiffe für andere Aktivitäten im Zusammenhang mit den Verlegearbeiten stellen, mit Strafmaßnahmen belegt werden. So könnten Unternehmen, welche die Gräben ausheben oder diejenigen, welche die betroffenen Schiffe versichern, sanktioniert werden. Dies gilt ebenso für Firmen, welche Zertifizierungen für die Pipeline vornehmen.
https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... n-russland

Die Frage ist auch, ob die russischen Schiffe über die Fähigkeit verfügen, die Arbeiten zu vollenden. Das einzige Schiff, was dafür geeignet wäre, befindet sich im Fernen Osten und müßte noch umgebaut werden - aber die Zeit drängt:

Russland will Nord Stream 2 mit eigenem Spezialschiff fertigstellen

Mit aller Macht gegen Nord Stream 2: Weitere US-Sanktionen drohen

Erschwerend kommt hinzu, daß die EU-Staaten sich nicht einig sind. Während deutsche und französische Konzerne an der Finanzierung der Pipeline beteiligt sind, haben sie Polen und die baltischen Länder immer gegen deren Bau ausgesprochen. Einheitliche Gegenmaßnahmen der EU dürften somit schwierig werden.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6304
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Protasius »

Caviteño hat geschrieben:
Freitag 31. Juli 2020, 21:04
Allerdings haben die USA vor wenigen Tagen eine weitere Karte gezogen und drohen nun auch alle am Bau beteiligten Unternehmen zu sanktionieren:
Künftig sollen auch Unternehmen, die Schiffe für andere Aktivitäten im Zusammenhang mit den Verlegearbeiten stellen, mit Strafmaßnahmen belegt werden. So könnten Unternehmen, welche die Gräben ausheben oder diejenigen, welche die betroffenen Schiffe versichern, sanktioniert werden. Dies gilt ebenso für Firmen, welche Zertifizierungen für die Pipeline vornehmen.
https://www.zeit.de/politik/ausland/202 ... n-russland

Die Frage ist auch, ob die russischen Schiffe über die Fähigkeit verfügen, die Arbeiten zu vollenden. Das einzige Schiff, was dafür geeignet wäre, befindet sich im Fernen Osten und müßte noch umgebaut werden - aber die Zeit drängt:

Russland will Nord Stream 2 mit eigenem Spezialschiff fertigstellen

Mit aller Macht gegen Nord Stream 2: Weitere US-Sanktionen drohen

Erschwerend kommt hinzu, daß die EU-Staaten sich nicht einig sind. Während deutsche und französische Konzerne an der Finanzierung der Pipeline beteiligt sind, haben sie Polen und die baltischen Länder immer gegen deren Bau ausgesprochen. Einheitliche Gegenmaßnahmen der EU dürften somit schwierig werden.
Der erste Artikel ist vom Dezember, der zweite vom Februar; mittlerweile ist die Lage aus zwei Gründen etwas anders. Erstens gestattet die neue Genehmigung der Dänischen Energieagentur auch Schiffe, die ihre Position durch ein Ankersystem, während nach der alten Genehmigung nur Schiffe zulässig waren, die über ein dynamisches Positionierungssystem verfügen; zweitens ist die „Akademik Tscherskij“, die über das dynamische Positionierungssystem verfügt, seit Mai in Mukran. Zusammen mit der „Fortuna“, die sich mit Ankern positioniert, verfügt Rußland damit über zwei Schiffe, um das verbleibende Teilstück zu bauen.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Caviteño
Beiträge: 11086
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño »

In dem Zeit-Artikel wird ausgeführt, daß die USA durch die Erwweiterung der Sanktionen auf alle beteiligten Unternehmen die Fertigstellung erheblich erschweren wollen. Dabei wurde ganz erheblicher Druck auf die beteiligten Firmen ausgeübt, die sich hilfesuchend an die Politik gewandt haben:
US-Vertreter hätten in den vergangenen Tagen per Videokonferenz Gespräche mit Auftragnehmern des Projekts geführt um sie auf "die weitreichenden Konsequenzen einer weiteren Mitarbeit an dem Projekt hinzuweisen", berichtete die "Welt am Sonntag".
Dabei hätten sich die Firmenvertreter teilweise bis zu zwölf Vertretern der US-Regierung gegenübergesehen. Diese hätten "in freundlichem Ton sehr deutlich gemacht, dass sie die Fertigstellung der Pipeline verhindern wollen", zitiert die Zeitung einen Beobachter der Gespräche: "Ich glaube, dass die Drohung sehr, sehr ernsthaft ist."
https://www.focus.de/finanzen/boerse/ak ... 49410.html

ME ist es nicht sicher, daß Versicherungsgesellschaften, Zertifizierer usw. bereit sind, dem Druck standzuhalten. Das Iran-Embargo gibt da ganz gutes Anschauungsmaterial. Trotz Gegenmaßnahmen der EU zogen sich die Firmen aus dem Geschäft zurück, um den US-Markt nicht zu verlieren.

Ob es zu einer politischen Reaktion der EU kommt, wie von den Firmen gefordert wird, ist zweifelhaft, denn einige Länder lehnen die Pipeline ab. Das ganze Projekt hat nicht nur Freunde in der EU. Im letzten Jahr versuchte selbst die EU-Kommission "einen Fuß in die Tür zu bekommen" und eine Entflechtung zwischen dem Gaslieferanten und dem Betreiber durchzusetzen. Damals unterstützte sogar Frankreich die Position der EU und die EU bezeichnete die Gaspipeline nicht als "europäisches Projekt":
Damit würde Nord Stream 2 in der geplanten Form für die russische Seite aber nicht mehr lukrativ. Margrethe Vestager, die designierte Vizepräsidentin der angehenden EU-Kommission und bisherige Wettbewerbskommissarin, hatte im September gesagt, Nord Stream 2 sei "kein europäisches Projekt".
https://www.dw.com/de/n%C3%A4chtliche-d ... a-51149771

Die von deutschen Politikern jetzt geforderten Gegensanktionen dürften daher schwer in der EU durchzusetzen sein. Schließlich weiß Trump genau wie er sie verhindern könnte: Mit der Androhung zusätzlicher Zölle auf Produkte, die von Polen & Co geliefert werden, sollte man den EU-Sanktionen nicht widersprechen.
D. dürfte daher in dieser Sache weitgehend auf sich allein gestellt sein.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10025
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Medien zur Explosion in Beirut: : "Das hochexplosive Ammoniumnitrat"....

Ammoniumnitrat ist nicht hochexplosiv. Es ist auch ein Düngemittel und explodiert nicht ohne Weiteres, da muss schon eine besondere Situation vorliegen, wenn das zur Explosion kommen soll. Normalerweise kriegt man das nur mit einem anderen Sprengstoff (Booster), der wiederum mit einem Initialzünder gezündet werden muss, zur Explosion. Anders Behring Breivik
hat seinerzeit seine Bombe, die er in Oslo explodieren ließ, aus Düngemitteln, also Ammoniumnitrat hergestellt und wie hier erwähnt mit einem Booster gezündet.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7226
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von holzi »

Edi hat geschrieben:
Freitag 7. August 2020, 19:41
Medien zur Explosion in Beirut: : "Das hochexplosive Ammoniumnitrat"....

Ammoniumnitrat ist nicht hochexplosiv. Es ist auch ein Düngemittel und explodiert nicht ohne Weiteres, da muss schon eine besondere Situation vorliegen, wenn das zur Explosion kommen soll. Normalerweise kriegt man das nur mit einem anderen Sprengstoff (Booster), der wiederum mit einem Initialzünder gezündet werden muss, zur Explosion. Anders Behring Breivik hat seinerzeit seine Bombe, die er in Oslo explodieren ließ, aus Düngemitteln, also Ammoniumnitrat hergestellt und wie hier erwähnt mit einem Booster gezündet.
Da war kriminelle Schlamperei dabei. Man sieht ja in den Videos kleinere Explosionen von Feuerwerkskörpern, die in einer nahe gelegenen Lagerhalle gelagert waren. Da hat's zuerst gebrannt. Und so wie's aussieht, sind dann diese brennenden und explodierenden Raketen in die Halle mit dem Ammoniumnitrat gelangt. Kabumm!
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 15:30
Hitler-Vergleich: Der Fuldaer Lebensmittelhändler Tegut beendet Zusammenarbeit mit Attila Hildmann
Der umstrittene Vegan-Koch und Kochbuchautor Attila Hildmann machte in den vergangenen Wochen immer wieder durch das Verbreiten von V.-Theorien über das Coronavirus auf sich aufmerksam. Hildmann ist inzwischen sogar ein Fall für den Staatsschutz. Auch Journalisten des Jüdischen Forums sind während einer Demonstration durch den Koch angegangen worden.

Tegut hat sich nicht als einziges Handelsunternehmen deutlich von Hildmann distanziert. Auch bei anderen Lebensmittelhändlern, wie Kaufland, wurden die Produkte von Hildmann bereits aus den Regalen genommen.
Ich habe heute seinen Spitznamen gelesen: Avocadolf.
Ich finde das passt.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 16:58
Ich habe heute seinen Spitznamen gelesen: Avocadolf.
Hast Du ihm den gegeben?
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 16:58
Ich finde das passt.
:roll:

Mir fallen da einige hundert Personen ein, die ich für wesentlich gefährlicher halte, als ihn.
Denn jene haben die Macht, die er nicht hat.

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Siard hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 19:35
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 16:58
Ich habe heute seinen Spitznamen gelesen: Avocadolf.
Hast Du ihm den gegeben?
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 16:58
Ich finde das passt.
:roll:

Mir fallen da einige hundert Personen ein, die ich für wesentlich gefährlicher halte, als ihn.
Denn jene haben die Macht, die er nicht hat.
Den habe ich ihm nicht gegeben, das stand auf T-Online.de
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 20:32
Den habe ich ihm nicht gegeben, das stand auf T-Online.de
Na dann ist es bestimmt der Name, dem ihm seine Freunde gegeben haben.
Dann ist IM Erika duch der Spitzname von Angela Merkel, gell? :nein:

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Neuer Schwachsinn aus der Medias-In-Res-Anstalt:

https://www.youtube.com/watch?v=A9BFKHpC5BQ
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Siard hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 20:54
Vir Probatus hat geschrieben:
Samstag 8. August 2020, 20:32
Den habe ich ihm nicht gegeben, das stand auf T-Online.de
Na dann ist es bestimmt der Name, dem ihm seine Freunde gegeben haben.
Dann ist IM Erika duch der Spitzname von Angela Merkel, gell? :nein:
https://www.n-tv.de/politik/politik_kom ... 20433.html

Es hat schon Leute gegeben, die wurden, weil sie in einem Familienstreit nicht gleich Ruhe gegeben haben, von Polizisten in der eigenen Wohnung kurzerhand erschossen. Diesen Herrn lässt man gewähren.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25043
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 08:26
Neuer Schwachsinn aus der Medias-In-Res-Anstalt:

https://www.youtube.com/watch?v=A9BFKHpC5BQ
Man muß Martin Wind nicht mögen, aber hier hat er schlicht recht.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 13:09
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 08:26
Neuer Schwachsinn aus der Medias-In-Res-Anstalt:

https://www.youtube.com/watch?v=A9BFKHpC5BQ
Man muß Martin Wind nicht mögen, aber hier hat er schlicht recht.
Nein das hat er nicht. Man muss nicht im ö. R. Rundfunk 80 Millionen Bürgern vorführen, dass es 13000 Chaoten gibt, die glauben alles besser zu wissen und alle anderen für Deppen halten.
Es gibt genug Kanäle, wo die sich bespaßen können. Medias in Res ist nur einer von vielen.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25043
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 13:51
Man muss nicht im ö. R. Rundfunk 80 Millionen Bürgern vorführen, dass es 13000 Chaoten gibt, die glauben alles besser zu wissen und alle anderen für Deppen halten.
Jeder macht sich zum Affen, wie er kann.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 13:56
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 13:51
Man muss nicht im ö. R. Rundfunk 80 Millionen Bürgern vorführen, dass es 13000 Chaoten gibt, die glauben alles besser zu wissen und alle anderen für Deppen halten.
Jeder macht sich zum Affen, wie er kann.
Eben und Herr Wind liefert da eine Spitzenleistung ab.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25993
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

holzi hat geschrieben:
Freitag 7. August 2020, 20:22
Da war kriminelle Schlamperei dabei…
Wir werden die Wahrheit sowieso nie erfahren. :unbeteiligttu:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7039
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 08:29
Es hat schon Leute gegeben, die wurden, weil sie in einem Familienstreit nicht gleich Ruhe gegeben haben, von Polizisten in der eigenen Wohnung kurzerhand erschossen. Diesen Herrn lässt man gewähren.
Mit solchen Sätzen verrätst Du Dich!

Vir Probatus
Beiträge: 4015
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Vir Probatus »

Siard hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 21:26
Vir Probatus hat geschrieben:
Sonntag 9. August 2020, 08:29
Es hat schon Leute gegeben, die wurden, weil sie in einem Familienstreit nicht gleich Ruhe gegeben haben, von Polizisten in der eigenen Wohnung kurzerhand erschossen. Diesen Herrn lässt man gewähren.
Mit solchen Sätzen verrätst Du Dich!
Was verrate ich denn da?
Daß ich den Mann für gefährlich halte ?
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema