Kurzmeldungen/Nachrichten V

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14836
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Mittwoch 10. Juni 2020, 11:56
Wie praktisch.
Habe ich mir auch gedacht. :unbeteiligttu:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

BaZ hat geschrieben:Kriminalfall im Oberbaselbiet
Polizei ermittelt gegen Märkli (8) wegen Spielgeld

Ein achtjähriger Bub fragt im Volg-Laden in Diegten, ob er mit sofort erkennbarem Falschgeld etwas kaufen könne. Das löst im Baselbiet umfangreiche Ermittlungen aus. «Aktenkundig» bleibt Märkli nun bis am 6. Mai 2032 im Polizeisystem.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 14431
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Raphael »

Juergen hat geschrieben:
Freitag 12. Juni 2020, 09:38
BaZ hat geschrieben:Kriminalfall im Oberbaselbiet
Polizei ermittelt gegen Märkli (8) wegen Spielgeld

Ein achtjähriger Bub fragt im Volg-Laden in Diegten, ob er mit sofort erkennbarem Falschgeld etwas kaufen könne. Das löst im Baselbiet umfangreiche Ermittlungen aus. «Aktenkundig» bleibt Märkli nun bis am 6. Mai 2032 im Polizeisystem.
[sarkasmus]
Wurde der Pursche denn von Niemandem niedergeworfen?
Hat sich Niemand auf den Hals gekniet?
[/sarkasmus]
Die Wahrheit hat tausend Hindernisse zu überwinden, um unbeschädigt zu Papier zu kommen, und von Papier wieder zu Kopf.
(Georg Christoph Lichtenberg)

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6869
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Bei so einer Sauerei kommt mir das Kotzen. :kotz:
Ich hoffe sehr, daß es für den "Polizisten" unangenehme Folgen hat.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14836
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe »

General-Anzeiger Bonn hat geschrieben: 16 Jahre Haft für US-Bürger wegen Spionage in Russland

Moskau Ungeachtet scharfer Kritik der USA an dem Strafverfahren hat die russische Justiz einen Amerikaner nun wegen Spionage verurteilt. Der Fall droht die ohnehin gespannten Beziehungen zwischen Moskau und Washington weiter zu belasten. [...]

[...] Whelan soll nach Darstellung des russischen Inlandsgeheimdienstes FSB als Spion auf frischer Tat ertappt worden sein. Er soll geheime Daten auf einem USB-Stick erhalten haben. Nach Darstellung der Verteidigung ging Whelan aber bei einem seiner vielen Besuche in Moskau vielmehr davon aus, dass es sich lediglich um private Inhalte gehandelt habe. [...]
Tja, was einem "Freunde" eben so "zufällig" mal zustecken. :unbeteiligttu:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »


Ein teurer Furz.


Bildlink: https://scontent-ham3-1.xx.fbcdn.net/v/ ... e=5F0D29EF

https://www.jusline.at/gesetz/wlsg/paragraf/artikel1zu1

Art. 1 § 1 WLSG Anstandsverletzung und Lärmerregung

(1) Wer

1. den öffentlichen Anstand verletzt oder

2. ungebührlicherweise störenden Lärm erregt oder

3. eine Person an einem öffentlichen Ort zu einer Handlung oder Duldung auffordert, die deren sexuelle Sphäre betrifft und von dieser Person unerwünscht ist, begeht eine Verwaltungsübertretung und ist mit Geldstrafe bis zu 700 Euro, im Falle der Uneinbringlichkeit mit einer Ersatzfreiheitsstrafe bis zu einer Woche zu bestrafen.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7195
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von holzi »

Mein Einwand wäre gewesen, der Schaaß diene als chemisches Hilfsmittel zum besseren "Soschial dißtänzing".
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Was in der Klinik wirklich schiefläuft, in Deutschland wohlgemerkt !

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 03372.html
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7195
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von holzi »

Edi hat geschrieben:
Dienstag 16. Juni 2020, 17:54
Was in der Klinik wirklich schiefläuft, in Deutschland wohlgemerkt !

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 03372.html
Da ist leider eine Bezahl-/Anmeldeschranke vor dem Artikel. Magst du uns da bitte ein Exzerpt liefern? :schmatz:
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

holzi hat geschrieben:
Dienstag 16. Juni 2020, 20:59
Edi hat geschrieben:
Dienstag 16. Juni 2020, 17:54
Was in der Klinik wirklich schiefläuft, in Deutschland wohlgemerkt !

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 03372.html
Da ist leider eine Bezahl-/Anmeldeschranke vor dem Artikel. Magst du uns da bitte ein Exzerpt liefern? :schmatz:
Die Bezahlschranke war aber vorher noch nicht.
Am Ende wird halt u.a. gesagt, in Deutschland werde zu viel unnötig operiert, werden Patienten zu lange im Krankenhaus aufbewahrt (um es mal so zu formulieren). Manche Behandlungen könne man auch ambulant machen, statt dessen lässt man die Patienten im Krankenhaus über Nacht. Das Ganze wird dann mit anderen Ländern verglichen wie Niederlande, USA usw., wo man viel weniger Patienten pro Arzt und Pfleger hat. So etwa.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6869
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 16. Juni 2020, 16:05

Ein teurer Furz.
Die österreichischen Städte brauchen scheints dringend Geld.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Polizei Wien dazu:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2969
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Lycobates »

Juergen hat geschrieben:
Dienstag 16. Juni 2020, 22:28
Weiland Hw. Rochus Habitzky R.I.P. (exiliert aus der Diözese Ermland) antwortete mir vor Jahren in seiner kernigen Art, auf meine Frage, was er denn seinen Vorgesetzten sagen würde, wenn diese bemängelten (es war der tiefste wojtylianische Winter), daß er weiterhin in Latein sein Brevier betete: eis oppedo.
:breitgrins:
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6869
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Ich vermute, daß der Täter nicht der herrschenden Rasse oder Religion angehörte (also "weiß" war und kein Mohammedaner), mithin die Polizisten keine Angst zu haben brauchten.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Was ist das https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=3049 für eine neue Partei, Bewegung oder was auch immer? Habe davon bis jetzt noch nie etwas gelesen oder gehört.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Donnerstag 18. Juni 2020, 15:30
Was ist das https://rettung-fuer-deutschland.de/blog/?p=3049 für eine neue Partei, Bewegung oder was auch immer? Habe davon bis jetzt noch nie etwas gelesen oder gehört.
Von denen habe ich auch noch nie gehört.
Hier ihre Ideen: https://www.rettung-fuer-deutschland.de ... chland.pdf
Ein kurzer Blick reicht da für ein Urteil.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Schweinereien, die nicht erst seit Corona-Tönnies bekannt sind

Beitrag von Edi »

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2253
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Hitler-Vergleich: Der Fuldaer Lebensmittelhändler Tegut beendet Zusammenarbeit mit Attila Hildmann
Der umstrittene Vegan-Koch und Kochbuchautor Attila Hildmann machte in den vergangenen Wochen immer wieder durch das Verbreiten von V.-Theorien über das Coronavirus auf sich aufmerksam. Hildmann ist inzwischen sogar ein Fall für den Staatsschutz. Auch Journalisten des Jüdischen Forums sind während einer Demonstration durch den Koch angegangen worden.

Tegut hat sich nicht als einziges Handelsunternehmen deutlich von Hildmann distanziert. Auch bei anderen Lebensmittelhändlern, wie Kaufland, wurden die Produkte von Hildmann bereits aus den Regalen genommen.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Händler sollten bei Auswahl ihrer Produkte auf Qualität derselben achten und nicht auf die Gesinnung des Erzeugers.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24901
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 16:32
Händler sollten bei Auswahl ihrer Produkte auf Qualität derselben achten und nicht auf die Gesinnung des Erzeugers.
Ach was. Ich frage vorm Tanken immer erst nach Parteizugehörigkeit und Wahlverhalten des Pächters und der Kassiererin.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 16:38
Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 16:32
Händler sollten bei Auswahl ihrer Produkte auf Qualität derselben achten und nicht auf die Gesinnung des Erzeugers.
Ach was. Ich frage vorm Tanken immer erst nach Parteizugehörigkeit und Wahlverhalten des Pächters und der Kassiererin.
Naja, Du mußt das ja von amtswegen tun. :D

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 16:32
Händler sollten bei Auswahl ihrer Produkte auf Qualität derselben achten und nicht auf die Gesinnung des Erzeugers.
Hildmanns Sachen sind doch nicht immer vollwertig wie die von Rapunzel auch. Der setzt nur auf die vegane Schiene. Dabei sind die wenigsten Leute Veganer. Die ahnungslosen Verbraucher werden auch hier verarscht wie beim Vollkornbrot auch, das oft gar keines ist, aber so deklariert wird. Die Gesetzeslage lässt das offenbar seit Jahrzehnten zu. Angeblich sei es schwierig Vollkornbrot ohne Zufügen von hellem Mehl zu backen, aber ich ahnungsloser Nichtbäcker kriege das auch einigermassen hin, warum dann die Profis angeblich nicht? Lug und Trug in der Ernährungsbranche. Hat schon angefangen bei Herrn Elbrächter von Oetker, der für die CDU im Bundestag saß, lang, lang her.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 17:23
…Angeblich sei es schwierig Vollkornbrot ohne Zufügen von hellem Mehl zu backen, aber ich ahnungsloser Nichtbäcker kriege das auch einigermassen hin, warum dann die Profis angeblich nicht?…
Wenn Brot industriell hergestellt werden soll und jeden Tag 100%ig das gleiche Produkt beim Verbraucher in der gleichen Qualität ankommen soll, dann wird es schwierig dies mit natürlichen Mitteln hinzubekommen. Die Qualität und auch die Backeigenschaften natürlicher Produkte schwanken.
Wenn aber Bäcker ihr Handwerk verstehen und handwerklich Brot backen, dann bekommen die das auch mit natürlichen Zutaten hin. Dafür benötigt man viel Erfahrung. Bei dem Bäcker bei mir um die Ecke sieht man dem Brot auch noch an, daß es handgemacht ist. Es ist da eben nicht eins wie das andere. Wer mal als Gast nach Paderborn kommt, sollte dort mal ein „Paderborner“ kaufen und auch die „Bobbes“ probieren.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 18:06
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 17:23
…Angeblich sei es schwierig Vollkornbrot ohne Zufügen von hellem Mehl zu backen, aber ich ahnungsloser Nichtbäcker kriege das auch einigermassen hin, warum dann die Profis angeblich nicht?…
Wenn Brot industriell hergestellt werden soll und jeden Tag 100%ig das gleiche Produkt beim Verbraucher in der gleichen Qualität ankommen soll, dann wird es schwierig dies mit natürlichen Mitteln hinzubekommen. Die Qualität und auch die Backeigenschaften natürlicher Produkte schwanken.
Wenn aber Bäcker ihr Handwerk verstehen und handwerklich Brot backen, dann bekommen die das auch mit natürlichen Zutaten hin. Dafür benötigt man viel Erfahrung. Bei dem Bäcker bei mir um die Ecke sieht man dem Brot auch noch an, daß es handgemacht ist. Es ist da eben nicht eins wie das andere. Wer mal als Gast nach Paderborn kommt, sollte dort mal ein „Paderborner“ kaufen und auch die „Bobbes“ probieren.
Du wirst wohl recht haben, aber das Brot, das ich immer mal im Naturkostladen gekauft habe, wurde von einer kleinen Gemeinschaft gebacken und die kriegen offenbar kein Weizenvollkornbrot hin, ohne daß sie es mit hellerem 630-er Mehl strecken. https://hof-bauern-hof.de/shop/?np=Hofbackstube/Brot
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6869
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Schau mal hier: https://www.gradwohl.info, die liefern auch nach D.
630er Mehl gibt es hier gar nicht. :breitgrins:
Hier gibt es eine Filiale und die Qualität ist gut. Die Mengen, die sie umsetzen sind natürlich viel geringer, als bei "normalen" Ketten.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 18:43
… Du wirst wohl recht haben, aber das Brot, das ich immer mal im Naturkostladen gekauft habe, wurde von einer kleinen Gemeinschaft gebacken und die kriegen offenbar kein Weizenvollkornbrot hin, ohne daß sie es mit hellerem 630-er Mehl strecken. https://hof-bauern-hof.de/shop/?np=Hofbackstube/Brot
630er gibt es als Weizenmehl nicht, sondern nur als Dinkelmehl. ;)
Dinkel ist beim Backen generell etwas „tricky“. Das hat mit der Fähigkeit zu tun, Wasser zu binden. Bei Dinkel ist das nicht so einfach. Dinkel verträgt mehr Wasser als Weizenmehl, aber es ist schwieriger dieses im Teig zu binden. Da muß man vermehrt mit Quellstücken und ähnlichem arbeiten. Ich persönlich backe eher selten und auch nicht gerne mit Dinkel (außer bei Burger-Buns).
Siard hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 18:56
630er Mehl gibt es hier gar nicht. :breitgrins:
Ja, im Österreich gibt es andere Zahlen.


Vgl.: https://de.wikipedia.org/wiki/Mehl#Mehltypen
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 20:08
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 18:43
… Du wirst wohl recht haben, aber das Brot, das ich immer mal im Naturkostladen gekauft habe, wurde von einer kleinen Gemeinschaft gebacken und die kriegen offenbar kein Weizenvollkornbrot hin, ohne daß sie es mit hellerem 630-er Mehl strecken. https://hof-bauern-hof.de/shop/?np=Hofbackstube/Brot
630er gibt es als Weizenmehl nicht, sondern nur als Dinkelmehl. ;)
Dinkel ist beim Backen generell etwas „tricky“. Das hat mit der Fähigkeit zu tun, Wasser zu binden. Bei Dinkel ist das nicht so einfach. Dinkel verträgt mehr Wasser als Weizenmehl, aber es ist schwieriger dieses im Teig zu binden. Da muß man vermehrt mit Quellstücken und ähnlichem arbeiten. Ich persönlich backe eher selten und auch nicht gerne mit Dinkel (außer bei Burger-Buns).
Ja, da steht ja Dinkelmehl. Bei Weizen sind die Zahlen des ausgemahlenen Mehls anders.

Ich habe mir jetzt mal mein Vollkornbackbuch von Dr. Schnitzer geschnappt. Das Rezept für ein Dinkelvollkornbrot ist da ganz genau das gleiche wie beim Weizenvollkornbrot.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 20:20
Ich habe mir jetzt mal mein Vollkornbackbuch von Dr. Schnitzer geschnappt. Das Rezept für ein Dinkelvollkornbrot ist da ganz genau das gleiche wie beim Weizenvollkornbrot.
Das zeigt, daß ein Doktortitel nicht unbedingt eine Garantie für gutes Backen ist. :pfeif:

Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 21:45
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 20:20
Ich habe mir jetzt mal mein Vollkornbackbuch von Dr. Schnitzer geschnappt. Das Rezept für ein Dinkelvollkornbrot ist da ganz genau das gleiche wie beim Weizenvollkornbrot.
Das zeigt, daß ein Doktortitel nicht unbedingt eine Garantie für gutes Backen ist. :pfeif:
Der Mann war ja promovierter Zahnarzt und hat schon in den 1960er Jahren mit dem Backen angefangen unter Mithilfe von Bäckermeistern. Hernach hat er für Bäcker Backkurse im Vollkornbacken gegeben, also muss er schon etwas können auf dem Gebiet und er hat Getreidemühlen konstruiert und verkauft. Er betont ja auch die Wichtigkeit eines fein gemahlenen Mehls, das möglichst auch frisch gemahlen sein sollte.

http://www.dr-schnitzer.de/vkornb01.html
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 25802
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Wohnort: Paderborn
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen »

Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:00
…Er betont ja auch die Wichtigkeit eines fein gemahlenen Mehls, das möglichst auch frisch gemahlen sein sollte.
Die Backeigenschaften von frisch gemahlenem Mehl sind um einiges schlechter als die von Mehl, das eine gewisse Zeit gelagert wurde.

Das zeigt, daß ein Doktortitel nicht unbedingt eine Garantie für gutes Backen ist.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9957
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Edi »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:43
Edi hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 22:00
…Er betont ja auch die Wichtigkeit eines fein gemahlenen Mehls, das möglichst auch frisch gemahlen sein sollte.
Die Backeigenschaften von frisch gemahlenem Mehl sind um einiges schlechter als die von Mehl, das eine gewisse Zeit gelagert wurde.

Das zeigt, daß ein Doktortitel nicht unbedingt eine Garantie für gutes Backen ist.
Ich kann das nicht beurteilen. Schnitzer ging es aber deswegen darum frisch gemahlenes Mehl zu verwenden, weil davon ausgegangen werden muss, dass wichtige Inhaltsstoffe dann besser erhalten bleiben. Es ist ja bekannt, dass einige Zeit gelagertes Mehl oxidiert, das heisst die Keimöle werden ranzig und andere Inhaltsstoffe sind auch beeinträchtigt. Das soll ja mit ein Grund gewesen sein, dass die Hochmüllerei immer helleres Mehl hergestellt hat, da dieses länger lagerfähig blieb.

Das Brot, das ich vor einigen Tagen hergestellt habe, ist auch aus frisch gemahlenem Mehl gebacken worden und es ist gut geworden. Deine Prognose, dass die Krume nach ein, zwei Tagen weicher wird, ist ganz eingetroffen. Das Brot ist jetzt gut schnittfähig und der Geruch von Hefe beim frisch gebackenen Brot, ist nach einem Tag Lagerung auch weggegangen. Da das funktioniert hat, werde ich demnächst mal wieder eines backen.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 6869
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Siard »

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 1. Juli 2020, 20:08

Ja, im Österreich gibt es andere Zahlen.
Und nicht nur das. Manche Sorten, die ich aus D kenne gibt es hier (so) nicht.
Es ist nicht einfach so, daß Mehlsorten hier anders heißen. 8)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema