Kurzmeldungen/Nachrichten V

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Dienstag 11. Dezember 2018, 20:44

ja.

nach dem "ersten Schock" hat sie erst mal Kaffee gekocht für die SEK-Beamten.

bittschön (mit Bild):
https://www.come-on.de/luedenscheid/sek ... 35401.html

(da hätte ich gern Mäuschen gespielt - SEK-Beamte trinken mit einer achtundachtzigjährigen Rentnerin morgens um sechs Kaffee, aus dem hervorgeholten "Weihnachtsgeschirr").
Amor Vincit Omnia.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1948
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Lycobates » Dienstag 11. Dezember 2018, 22:34

Petrus hat geschrieben:
Dienstag 11. Dezember 2018, 20:44
ja.

nach dem "ersten Schock" hat sie erst mal Kaffee gekocht für die SEK-Beamten.

bittschön (mit Bild):
https://www.come-on.de/luedenscheid/sek ... 35401.html

(da hätte ich gern Mäuschen gespielt - SEK-Beamte trinken mit einer achtundachtzigjährigen Rentnerin morgens um sechs Kaffee, aus dem hervorgeholten "Weihnachtsgeschirr").
Zum Glück hat die alte Dame offensichtlich kein Herzleiden!
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 211
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von TeDeum » Mittwoch 12. Dezember 2018, 06:34

Das ist schon wieder so lustig, dass man drüber lachen muss. "Oh, Gäste - erst mal Kaffee kochen." Ich erkenne da SO meine Oma. Bestimmt hat sie sich auch entschuldigt, dass sie nichts zum anbieten da habe, sie rechnete ja nicht mit Besuch. :klatsch:

Ach, Oma ...

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Mittwoch 19. Dezember 2018, 19:42

statt Weihrauch - bißchen Gras.

ich bin ja bekannt und berüchtigt (auch im real life, schon als Kind war ich so) für meine abartigen Ideen -

aber auf diese Idee wäre ich nicht gekommen. Hochachtung.

bittschön:
https://katholisches.info/2018/12/19/ma ... weihrauch/
Amor Vincit Omnia.

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 20. Dezember 2018, 01:45

Bericht aus einem Land, in dem es praktisch kein Bargeld gibt und alles mit Debitkarten bezahlt wird - Venezuela.

Wie funktioniert ein Land ohne funktionierende Währung? Ein Erfahrungsbericht aus Venezuela
Meine Visa-Karte funktioniert nicht, meine EC-Karte auch nicht, Bargeld ist wegen der Hyperinflation derart wertlos, dass es fast aus dem Alltag verschwunden ist. Die eingeführten, kleinen Dollarscheine kann ich in keiner Wechselstube tauschen.
(...)
In Caracas läuft angesichts dessen beinahe alles nur noch über den elektronischen Bankverkehr. Pausenlos wird Geld von einem Bankkonto zum anderen geschoben. Das macht vieles kompliziert: mit dem Taxi zu fahren beispielsweise, Trinkgeld zu geben, selbst Polizisten zu schmieren.
Lt. IWF soll die Inflationsrate in diesem Jahr bei 1 Million Prozent liegen - eine unvorstellbare Größenordnung, die an die Inflation in D. zu Beginn der Zwanziger Jahre des letzten Jahrhundert erinnert. Sie war die Ursache für die Angst der Deutschen vor Inflation, hat das kollektive Gedächtnis bis heute geprägt.
Allerdings gab es damals noch keinen elektr. Bankverkehr mit Debitkarten usw.....

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 16:53

Wie geht das denn vor sich?
https://www.radiohochstift.de/nachricht ... aktiv.html


Die Pa­der­bor­ner Po­li­zei warnt vor der Ma­sche der fal­schen Po­li­zis­ten. Seit dem früh­en Nach­mit­tag des zwei­ten Weih­nachts­fei­er­ta­ges mel­den sich ver­mehrt Men­schen aus der Pa­der­bor­ner In­nen­stadt, die An­ru­fe von an­geb­li­chen Po­li­zis­ten be­kom­men ha­ben und nach Geld und Schmuck­sa­chen aus­ge­fragt wur­den.

Das be­son­ders Per­fi­de und Neue an der jet­zi­gen Ma­sche: Die bis­lang un­be­kann­ten Tät­er las­sen sich über die 110 zu­rüc­k­ru­fen, um den Op­fern ge­gen­ü­ber glaub­wür­dig zu er­schei­nen. Die Po­li­zei hat ak­tu­ell noch kei­ne tech­ni­sche Er­klär­ung da­für, emp­fiehlt aber, im Zwei­fels­fall die Pa­der­bor­ner Po­li­zei un­ter der Num­mer 05251/3060 an­zu­ru­fen und nach­zu­f­ra­gen. Ge­ne­rell fragt die ech­te Po­li­zei nie am Te­le­fon nach Wert­ge­gen­stän­d­en oder Bar­geld, das zu Hau­se de­po­niert ist. Meis­tens ha­ben es die Tät­er auf äl­te­re Men­schen ab­ge­se­hen und gau­keln ih­nen Ge­schich­ten von be­vor­ste­hen­den Über­fäl­len vor. An­ge­hö­ri­ge soll­ten mit ih­ren äl­te­ren Ver­wand­ten spre­chen und sie über die Be­trugs­ma­sche auf­klär­en.

:auweia:

Sind das die Errungenschaften von der großflächigen Umstellung auf VoIP?
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Mittwoch 26. Dezember 2018, 17:31

Die Sache ist etwas anders, als in der Pressemeldung darstellt, und funktioniert schon seit der Umstellung von analog auf digital (ISDN). Und funktioniert weiter bei VoIP (was im Grunde nur eine Änderung der Übertragungsart darstellt).

Ein Rückruf(!) auf die 110 landet immer bei der 110. Die haben, telefontechnisch gesehen, eine Sonderschaltung.

Anders ist es bei einem Anruf: Falls ich eine geeignete Telefonanlage oder ein geeignetes Telefon-Endgerät besitze, kann ich jedem, den ich anrufe, irgendeine "Nummer des Anrufers" auf dem Display vorspiegeln. Auch die 110. Das ISDN-Protokoll (und die durch die Anbieter genutzte VoIP) bietet unterschiedliche Felder für "wirkliche Rufnummer" und "angezeigte Rufnummer". Dieses Feature ist z. B. für Callcenter interessant - bei Rückrufen durch einen Agent soll ja nicht die Nebenstelle (089-32 16 8 ) angezeigt werden, sondern die Callcenter-Rufnummer (0800-1234567).

Achtung: Wenn Du die 110 oder die 112 anrufst, wird bei denen immer Deine echte Rufnummer angezeigt. :ja: Auch wenn Du mit unterdrückter Rufnummer anrufst.

Die echte Rufnummer wird immer bis zum letzten Amt übergeben, und dort erst wird dann z. B. das LM "unterdrückte Rufnummer" realisiert. Falls das Ziel die 110 oder 112 ist, wird dieses LM ignoriert.
Amor Vincit Omnia.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 17:55

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 17:31
Ein Rückruf(!) auf die 110 landet immer bei der 110. Die haben, telefontechnisch gesehen, eine Sonderschaltung.
Das hatte ich bisher auch gedacht. Laut der Meldung ist dies aber nicht der Fall.
Die Po­li­zei hat ak­tu­ell noch kei­ne tech­ni­sche Er­klär­ung da­für, emp­fiehlt aber, im Zwei­fels­fall die Pa­der­bor­ner Po­li­zei un­ter der Num­mer 05251/3060 an­zu­ru­fen und nach­zu­f­ra­gen.

Wenn ein Anruf bei der 110 immer bei der Polizei landen würde, müßte die Polizei in Paderborn nicht empfehlen die 3060 anzurufen.

Daß man bei ausgehenden Gesprächen eine falsche Nummer übertragen kann, ist ein alter Hut und wird gerne von Firmen, die Werbeanrufe tätigen, gemacht.

Im konkreten Fall könnte ich mir nur vorstellen, daß die Gauner irgendwie den Router hacken und einen abgehenden 110-Anruf so auf ihre Telefonnummer umleiten. Daß also der Router, wenn ich 110 wähle in Wirklichkeit eine andere Nummer wählt. Ob und wie das technisch möglich ist, weiß ich allerdings nicht.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:48

Das Thema interessiert mich …

Einen Router zu hacken, ist sicher nicht unmöglich, ist aber wohl "höhere Kunst". Der letzte mir bekannte "große" (vergebliche) Versuch endete ja damit, dass lediglich viele viele Router in die Knie gingen und einfach einen Neustart brauchten.

Dass die "falschen Polizisten" (wohl eher der unteren bis mittleren "Liga" zuzuordnen) das schafften, glaube ich nicht so recht.

Ich glaube, dass sich eher irgendwo in der Nachrichten-Übermittlungskette Opfer -> Polizei -> Presse ein inhaltlicher Fehler eingeschlichen hat.

(Die "Original"-Meldung der Paderborner Polizei, auf welcher der Presseartikel wohl fußt, habe ich online nicht gefunden).
Amor Vincit Omnia.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 20:02

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:48
Einen Router zu hacken, ist sicher nicht unmöglich, ist aber wohl "höhere Kunst". Der letzte mir bekannte "große" (vergebliche) Versuch endete ja damit, dass lediglich viele viele Router in die Knie gingen und einfach einen Neustart brauchten.
Das lief damals über den Port 7547, über den auch die automatischen Updates erfolgen.
vgl. auch https://de.wikipedia.org/wiki/TR-069
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 19:48
(Die "Original"-Meldung der Paderborner Polizei, auf welcher der Presseartikel wohl fußt, habe ich online nicht gefunden).
Richtig!
Da ist (noch) nichts zu finden.
https://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 20:52

Hier eine ältere Meldung mit ähnlichem Fall (Hervorhebung von mir)
https://www.alsfelder-allgemeine.de/reg ... t74,352187


Wie der Polizei mitgeteilt wurde, sollte einer der Angerufenen auflegen und unter der Notrufnummer 110 zurückrufen, um so die »Echtheit« des Anrufes zu bestätigen. Der Mann kam der Forderung nach und wählte die 110.

Wie sich herausstellte, war die Telefonleitung nicht unterbrochen worden.

Dem Mann wurde nur vorgetäuscht, er hätte aufgelegt und anschließend die 110 neu gewählt.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:54

wie das funktionieren soll, weiß ich auch nicht.

wenn ich aufgelegt habe, habe ich aufgelegt.

Ich kann mir das nur so vorstellen, daß der Anrufer dem Angerufenen ein Besetztzeichen vorgespielt hat (was aber heißt, daß der Anrufer aufgelegt hat, und nicht der Angerufene).

ich nerv mal wieder bisschen: die Dummen sterben nicht aus (falsche Polizeibeamte, Enkeltrick-Betrüger, Nigeria-Connection, "hochzeitswillige" Russinnen …)
Amor Vincit Omnia.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Mittwoch 26. Dezember 2018, 22:17

Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 21:54
wie das funktionieren soll, weiß ich auch nicht.

wenn ich aufgelegt habe, habe ich aufgelegt.

Ich kann mir das nur so vorstellen, daß der Anrufer dem Angerufenen ein Besetztzeichen vorgespielt hat (was aber heißt, daß der Anrufer aufgelegt hat, und nicht der Angerufene).

ich nerv mal wieder bisschen: die Dummen sterben nicht aus (falsche Polizeibeamte, Enkeltrick-Betrüger, Nigeria-Connection, "hochzeitswillige" Russinnen …)
Bei einer Fangschaltung wurde früher auch die Leitung nicht durch Auflegen unterbrochen. Sowas ist freilich nur bei dem Vermittlungsknoten schaltbar und seit der Digitalisierung obsolet.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Sonntag 6. Januar 2019, 18:57

Im Chiliforum haben sie noch Chili-Bildkalender für 2019 im Verkauf.
Ein Bild darin ist von mir. :)
Wer interesse an einem schönen Kalender hat, kann sich das mal angucken:
https://chiliforum.hot-pain.de/threads/ ... 019.33540/


Und nein! Ich verdiene daran nichts.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14022
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe » Donnerstag 10. Januar 2019, 14:06

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Donnerstag 10. Januar 2019, 20:36

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 14:06
Laacher See - Magmakammer unter Vulkansee in der Eifel füllt sich :panisch:
Da sollte man über den See schnellstens ein gasdichtes Dach spannen und Filter installieren, damit keine Treibhausgase entweichen können.
Kraterseen ohne Kat im Auspuff gehören sowieso verboten.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Sonntag 13. Januar 2019, 10:03

Heute ist „Tag des Quietscheentchens“.
Also: Ab in die Wanne, entspannen und gut gehen lassen.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Sonntag 13. Januar 2019, 11:19

HeGe hat geschrieben:
Donnerstag 10. Januar 2019, 14:06
Laacher See - Magmakammer unter Vulkansee in der Eifel füllt sich :panisch:
ich nerv mal wieder bisschen:
soweit ich dem von Dir verlinkten Artikel (danke dafür) entnehme, können sich die OSB'ler noch ein bißchen Zeit lassen, für den Umzug.
Amor Vincit Omnia.

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Montag 14. Januar 2019, 11:47

Über Statistiken und ihre Aussagekraft gibt es genügend Witze. Jetzt trifft es die Leistunsbilanz zwischen der EU und den USA:

Ist eine wichtige EU-Statistik im Handelsstreit falsch?

Die Abweichung ist beachtlich: Lt. EU beträgt der Überschuß in der Leistungsbilanz 154 Mrden €, die USA ermitteln einen eigenen Überschuß von 13 Mrden. Eine Differenz von 167 Mrden € - "zu groß für einen reinen Messfehler."

Der Fehler liegt, so vermuten Wissenschaftler, in der europ. Statistik, denn die wird nicht zentral erstellt, sondern speist sich aus den Meldungen der Mitgliedsstaaten.
Immerhin beruhigend, daß die EZB die Preissteigerungsrate im Euroraum auf einen Zehntel-Prozentpunkt genau angeben kann... :D

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Montag 14. Januar 2019, 11:49

https://www.sueddeutsche.de/medien/netf ... source=rss
Der Netflix-Algorithmus macht Kunst berechenbar


Dem Zufall wird im Internet nichts überlassen. Netflix schlägt dem Nutzer Serien vor, die ihm gefallen könnten. Facebook legt ihm Seiten nahe, Amazon Ware, Google Orte und Tinder Partner. Während man sich in Buchhandlungen treiben lassen und auch in Abteilungen stöbern kann, die einen eigentlich gar nicht interessieren, während man beim Zappen durchs Fernsehprogramm oder beim Blättern durch Tageszeitungen und Zeitschriften auf unerwartet Reizvolles stößt, konfrontiert einen der Algorithmus mit immer spezifischeren Empfehlungen. Der Nutzer als berechnetes und berechenbares Wesen ist in seinem Verhalten ziemlich durchschaubar.

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8452
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Sempre » Montag 14. Januar 2019, 22:13

Juergen hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 11:49
https://www.sueddeutsche.de/medien/netf ... source=rss
Der Netflix-Algorithmus macht Kunst berechenbar


Dem Zufall wird im Internet nichts überlassen. Netflix schlägt dem Nutzer Serien vor, die ihm gefallen könnten. Facebook legt ihm Seiten nahe, Amazon Ware, Google Orte und Tinder Partner. Während man sich in Buchhandlungen treiben lassen und auch in Abteilungen stöbern kann, die einen eigentlich gar nicht interessieren, während man beim Zappen durchs Fernsehprogramm oder beim Blättern durch Tageszeitungen und Zeitschriften auf unerwartet Reizvolles stößt, konfrontiert einen der Algorithmus mit immer spezifischeren Empfehlungen. Der Nutzer als berechnetes und berechenbares Wesen ist in seinem Verhalten ziemlich durchschaubar.

Nö, ist der Nutzer nicht. Bloß ein gewisser Anteil ist es. Wer nicht dazu gehört, weiß das. Der Autor der Süddeutschen ist entweder durchschaubar, wahrscheinlich aber einfach ein Lügenmaul.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Juergen
Beiträge: 23546
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Juergen » Dienstag 15. Januar 2019, 19:24

Sempre hat geschrieben:
Montag 14. Januar 2019, 22:13
Nö, ist der Nutzer nicht. Bloß ein gewisser Anteil ist es. Wer nicht dazu gehört, weiß das. Der Autor der Süddeutschen ist entweder durchschaubar, wahrscheinlich aber einfach ein Lügenmaul.
Ich behaupte mal: 90% der Nutzer sind so strunzdumm und ignorant, daß sie entweder nicht wissen, was mit ihren Daten passier oder es sie nicht interessiert.

Beispiel aus einem anderen Bereich des „gläsernen Kunden“, der freiwillig „gläsern“ wird:
Wenn man eine Payback-Karte beantragt, kann man freiwillig auf dem Antrag auch Angaben zum Famileinstand, Einkommen etc. machen. Kann, man – muß man aber nicht. Der weitaus größte Teil der Antragsteller, füllt brav jedes Feld aus…
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Freitag 1. Februar 2019, 10:38

Heute ist "World Hijab Day“.
An diesem Tag sollten Frauen weltweit – muslimische und nicht muslimische – die im Islam verbreitete Verschleierung tragen und damit ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen. Andererseits soll damit laut Initiatoren Millionen von Frauen, die sich für ein Leben in Bescheidenheit entschieden haben, Anerkennung gezollt werden. „Hidschab“ ist eine Art Oberbegriff für verschiedene Formen der im Islam verbreiteten Verhüllung: vom einfachen Kopftuch bis zur Vollverschleierung. Auch Deutschland steht auf der Liste der Länder, in denen der Aktionstag begangen werden soll.
https://www.welt.de/politik/deutschland ... ckung.html

Bitte den Frauen sagen, daß sie sich entsprechend kleiden mögen... :breitgrins:

Benutzeravatar
Amigo
Beiträge: 517
Registriert: Freitag 12. Dezember 2003, 16:58
Wohnort: Wien

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Amigo » Freitag 1. Februar 2019, 11:09

Spaßig... Gibts schon einen "World Rosary Day" oder muss der erst noch erfunden werden? :pfeif:

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14022
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von HeGe » Donnerstag 7. Februar 2019, 15:22

Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11555
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Hubertus » Freitag 8. Februar 2019, 19:36

Die neue BND-Zentrale in Berlin wurde nun eingeweiht. Die Architektur weckt bei Beobachtern Assoziationen:

"Kommentar zum BND-Neubau : Staat im Büroraster" (BZ)

s. auch
"Neue BND-Zentrale in Berlin : Der gebaute Unfall" (SZ)
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 13. Februar 2019, 14:03

Papua-Neuguinea vermisst nach Gipfel mehr als 280 Luxusautos

Aber immerhin wurden die 40 (iW: vierzig) Maserati Quattroporte (Preis in D. = mehr als 100.000 €) zurückgegeben. Von 284 anderen Luxusautos fehlt dagegen jede Spur.
Fragen:
1. Wie wurde die Anschaffung des Wagenparks finanziert? (Hat D. hier evtl. "Entwicklungshilfe" gewährt?)
2. Warum müssen solche Gipfel in sehr armen Ländern abgehalten werden?

Sind solche Limousinen nicht mit gps ausgestattet? Dann dürfte es doch kein Problem sein, sie zu finden - zumal das Land kaum über Straßen verfügt.

Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2914
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Petrus » Sonntag 17. Februar 2019, 22:36

Juergen hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 17:55
Petrus hat geschrieben:
Mittwoch 26. Dezember 2018, 17:31
Ein Rückruf(!) auf die 110 landet immer bei der 110. Die haben, telefontechnisch gesehen, eine Sonderschaltung.
Das hatte ich bisher auch gedacht. Laut der Meldung ist dies aber nicht der Fall.
Die Po­li­zei hat ak­tu­ell noch kei­ne tech­ni­sche Er­klär­ung da­für, emp­fiehlt aber, im Zwei­fels­fall die Pa­der­bor­ner Po­li­zei un­ter der Num­mer 05251/3060 an­zu­ru­fen und nach­zu­f­ra­gen.

Wenn ein Anruf bei der 110 immer bei der Polizei landen würde, müßte die Polizei in Paderborn nicht empfehlen die 3060 anzurufen.

Daß man bei ausgehenden Gesprächen eine falsche Nummer übertragen kann, ist ein alter Hut und wird gerne von Firmen, die Werbeanrufe tätigen, gemacht.

Im konkreten Fall könnte ich mir nur vorstellen, daß die Gauner irgendwie den Router hacken und einen abgehenden 110-Anruf so auf ihre Telefonnummer umleiten. Daß also der Router, wenn ich 110 wähle in Wirklichkeit eine andere Nummer wählt. Ob und wie das technisch möglich ist, weiß ich allerdings nicht.
Die Pressemeldung war wohl nicht ganz richtig. Hier ein aufgezeichnetes Telefonat:

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/ ... 72664.html

nicht aufgelegt, sondern Piepston abgewartet und dann die 110 gewählt. Also: kein technisches Problem.
Amor Vincit Omnia.

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Samstag 23. Februar 2019, 00:33

In D. weiß man noch nicht einmal, ob es zu einer Auktion der 5G-Frequenzen in den nächsten Wochen kommt oder ob sie vom Gericht gestoppt wird. Über den Ausbau, insbesondere auf dem Lande und die Frage des Pflicht-roamings wird gestritten.
Dagegen sollen in der Schweiz bereits Ende März die ersten Kunden einen 5G-Router bekommen. Auch die Auswahl ist interessant und unterscheidet sich grundlegend: Während sich in D. die Telekommunikationsunternehmen auf die Ballungsgebiete stürzen und den ländlichen Raum nicht erschließen (wollen), will Sunrise - ein Konkurrent der swisscom - zunächst in den schlecht erschlossenen Gebieten tätig werden.

Sunrise lanciert 5G bereits nächsten Monat

Man geht davon aus, daß der 5G-Standard mit seiner Geschwindigkeit das Festnetz ersetzen kann.

Auch in den USA ist man schon weiter. AT&T hat bereits im letzten Jahr in 12 Städten mit dem Angebot begonnen und will in diesem Jahr weitere sieben Gebiete (vor allem im Westen) mit 5 G erschließen:

https://www.digitaltrends.com/mobile/att-5g-rollout/

Während die USA und die Schweiz technologisch zur Weltspitze zählen und ein schneller Ausbau erwartet werden kann, ziehen auch Staaten der Dritten Welt an D. vorbei. Auf den Philippinen wird in diesem Jahr mit dem Ausbau eines 5G-Netzwerkes begonnen:

Philippines to become one of first to roll out 5G in 2019

Smart, Globe rolling out 5G in 2019

Schon bemerkenswert, wie schnell andere Länder handeln können, wenn es um wichtige Infrastrukturmaßnahmen für die Zukunft geht.

Benutzeravatar
Arsenius
Beiträge: 76
Registriert: Samstag 21. Juli 2018, 14:44

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Arsenius » Samstag 23. Februar 2019, 01:22

Man geht davon aus, daß der 5G-Standard mit seiner Geschwindigkeit das Festnetz ersetzen kann.
Aber nicht ohne erhebliche Investitionen. Es wird eine sehr hohe Antennendichte benötigt.
Sempre ✝️ idem

Caviteño
Beiträge: 9985
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Caviteño » Samstag 23. Februar 2019, 08:14

Arsenius hat geschrieben:
Samstag 23. Februar 2019, 01:22
Aber nicht ohne erhebliche Investitionen. Es wird eine sehr hohe Antennendichte benötigt.
:ja:
Ich hatte ja schon hier darauf hingewiesen, daß in den USA z.B. die Funkmasten von Dritten errichtet und dann an interessierte Telekommunikationsgesellschaften vermietet werden. Gerade die großen Kapitalsammelstellen dürften bereit sein, in ein solches sicheres Geschäft mit planbaren Erträgen zu investieren.

Eine andere Frage ist auch, inwieweit neue Genehmigungsverfahren notwendig sind. All das verteuert natürlich die Einführung von 5G. Andererseits sind soviele Anwendungen denkbar, daß sich diese Investitionen schnell amortisieren dürften.

Für mich ist nur wieder erschreckend, wie D. - allen Regierungsbeteuerungen zum Trotz - hinterherhinkt.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23288
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten V

Beitrag von Niels » Mittwoch 27. Februar 2019, 11:25

Weihnachten bei Hoppenstedts reloaded?: https://www.welt.de/kmpkt/article189429 ... ebaut.html
Hat es auch "Puff" gemacht? :detektiv: :emil:
Surrexit Christus spes mea

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema