Gefahr von Rechts

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Raphael » Sonntag 12. August 2018, 12:25

Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
Raphael hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 07:29
Auch wenn das hier im Forum als Fake-News diffamiert werden sollte, erweitert der folgende Beitrag doch den Horizont des durchschnittlich informierten deutschen Michel: :emil:
Generalmajor a.D Gerd Schultze-Rohnhof über die Ursachen, die zum zweiten Weltkrieg führten
ich könnte mir sogar vorstellen, der glaubt daran, was er predigt.
Predigt? :detektiv:

Ich glaube, da verwechselt der Herr Theologe (mehr oder weniger absichtlich :roll: ) die Textgattung! :doktor:
Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
"im Jahresbericht des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg von 2006 heißt es, die These Schultze-Rhonhofs, „Hitler-Deutschland habe nicht einmal den Krieg gegen Polen gewollt und sei daher gänzlich unschuldig am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gewesen, [gehöre] zu den klassischen Konstanten in der verzerrten Realitätswahrnehmung rechtsextremistischer Geschichtsrevisionisten“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schu ... #Rezeption
Das erste Gebot des Neo-Paganismus lautet:
Du sollst glauben, was Dir Frl. Vicky Pedia schriftlich mitteilt! :pfeif:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Raphael » Sonntag 12. August 2018, 14:03

Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 16:00
Diese Kreise sind wohl eher schlecht katholisch.
Non sequitur! 8)

Erstens hat der Vortragende nie vorgegeben, Katholik zu sein.

Zweitens sind historische Sachverhalte richtig oder falsch dargestellt; wobei selbige Darstellung nix mit der konfessionellen Bindung des Vortragenden oder der Rezipienten zu tun hat. Für objektive Sachverhalte gibt es objektive Kriterien! :doktor:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Petrus
Beiträge: 2928
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Petrus » Sonntag 12. August 2018, 19:04

Siard hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 16:53
Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
"im Jahresbericht des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg von 2006 heißt es, die These Schultze-Rhonhofs, „Hitler-Deutschland habe nicht einmal den Krieg gegen Polen gewollt und sei daher gänzlich unschuldig am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gewesen, [gehöre] zu den klassischen Konstanten in der verzerrten Realitätswahrnehmung rechtsextremistischer Geschichtsrevisionisten“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schu ... #Rezeption
Wikipedia ist in manchen Bereichen mit großer Vorsicht zu genießen.
ich nerv mal wieder bisschen: Wikipedia zitiert lediglich. Ich habe das Zitat in der von Wikipedia zitierten Quelle verifiziert.

Bitte richte also Deine Kritik nicht an Wikipedia, sondern an das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg :)
Zuletzt geändert von Petrus am Sonntag 12. August 2018, 19:30, insgesamt 1-mal geändert.
Gott Vater, Sohn und Heiliger Geist gebe Dir seine Gnade,
Schutz und Schirm vor allem Argen,
Stärke und Hilfe zu allem Guten,
daß Du bewahrt zum ewigen Leben. (Amen).

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Sonntag 12. August 2018, 19:10

Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
"im Jahresbericht des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg von 2006 heißt es, die These Schultze-Rhonhofs, „Hitler-Deutschland habe nicht einmal den Krieg gegen Polen gewollt und sei daher gänzlich unschuldig am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gewesen, [gehöre] zu den klassischen Konstanten in der verzerrten Realitätswahrnehmung rechtsextremistischer Geschichtsrevisionisten“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schu ... #Rezeption
Solche Aussagen zu den vermeintlichen Gedanken Hitlers (oder anderer Leute) sind unsinnig, da man nur vor aber nicht in den Kopf der Leute gucken kann.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Sonntag 12. August 2018, 22:25

CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 09:40
Interessant daß Du gegen Wikipedia Artikel nur in speziellen Fällen Einwände hast oder lehnst du es generell ab
Wikipedia ist nicht in allen Bereichen gleich gut – und auch nicht immer zuverlässig.
Bei der deutschsprachigen Wikipedia gibt es auch bestimmte Tendenzen, die nicht in ein Lexikon gehören.
Ich habe übrigens selbst länger bei Wikipedia mitgearbeitet und schätze es sehr. Man muß es aber – wie eigentlich alles – mit der notwendigen Distanz lesen.
CIC_Fan hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 09:40
Mein den Amerikanern darf man ja auch Straflos Hakenkreuz Fahnen präsentieren usw
Das ist etwas ganz anderes.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Sonntag 12. August 2018, 22:26

Petrus hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 19:04
Bitte richte also Deine Kritik nicht an Wikipedia, sondern an das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg :)
Die Qualität dieses Landesamtes scheint zumindest sprachlich fragwürdig zu sein.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 08:16

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 12:25
Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
Raphael hat geschrieben:
Freitag 10. August 2018, 07:29
Auch wenn das hier im Forum als Fake-News diffamiert werden sollte, erweitert der folgende Beitrag doch den Horizont des durchschnittlich informierten deutschen Michel: :emil:
Generalmajor a.D Gerd Schultze-Rohnhof über die Ursachen, die zum zweiten Weltkrieg führten
ich könnte mir sogar vorstellen, der glaubt daran, was er predigt.
Predigt? :detektiv:

Ich glaube, da verwechselt der Herr Theologe (mehr oder weniger absichtlich :roll: ) die Textgattung! :doktor:
Petrus hat geschrieben:
Samstag 11. August 2018, 14:08
"im Jahresbericht des Landesamts für Verfassungsschutz Baden-Württemberg von 2006 heißt es, die These Schultze-Rhonhofs, „Hitler-Deutschland habe nicht einmal den Krieg gegen Polen gewollt und sei daher gänzlich unschuldig am Ausbruch des Zweiten Weltkrieges gewesen, [gehöre] zu den klassischen Konstanten in der verzerrten Realitätswahrnehmung rechtsextremistischer Geschichtsrevisionisten“.

https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schu ... #Rezeption
Also Wikipedia ist keine seriöse Quelle?

Das erste Gebot des Neo-Paganismus lautet:
Du sollst glauben, was Dir Frl. Vicky Pedia schriftlich mitteilt! :pfeif:
Also Wikipedia ist keine seriöse Quelle?

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 08:18

Siard hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 22:26
Petrus hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 19:04
Bitte richte also Deine Kritik nicht an Wikipedia, sondern an das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg :)
Die Qualität dieses Landesamtes scheint zumindest sprachlich fragwürdig zu sein.
Mit welcher Begründung

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Raphael » Montag 13. August 2018, 09:15

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 08:16
Also Wikipedia ist keine seriöse Quelle?
Was für eine blöde Frage! :patsch:

Das kommt natürlich darauf an, selbst Lügner sagen manchmal die Wahrheit.
Das zu begreifen, solltest selbst Du noch in der Lage sein.
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Raphael » Montag 13. August 2018, 09:17

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 08:18
Siard hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 22:26
Petrus hat geschrieben:
Sonntag 12. August 2018, 19:04
Bitte richte also Deine Kritik nicht an Wikipedia, sondern an das Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg :)
Die Qualität dieses Landesamtes scheint zumindest sprachlich fragwürdig zu sein.
Mit welcher Begründung
Warum sollte man Dir eine Begründung geben, wenn Du selber entweder nicht willens oder nicht in der Lage bist, eine solche beizubringen, wenn man Dich danach fragt? :detektiv:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Montag 13. August 2018, 15:19

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 08:16
Also Wikipedia ist keine seriöse Quelle?
Wikipedia ist nur bedingt zitationsfähig und im klassischen Sinne tatsächlich keine "seriöse" Quelle.
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 08:18
Mit welcher Begründung
Was ist Hitler-Deutschland?
Das Volk wollte zum größten Teil den Krieg nicht.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 15:31

Hitler Deutschland ist das Deutschland unter der Verbrecher Regierung der Nazis die von der Mehrheit unterstützt wurde es gab minimalen Widerstand

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Montag 13. August 2018, 15:55

So, wie in Merkel-Deutschland?

Es gab – zumindest in der Frage des Beginns eines Krieges – keine Unterstützung durch eine Mehrheit.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 15:58

Siard hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 15:55
So, wie in Merkel-Deutschland?

Es gab – zumindest in der Frage des Beginns eines Krieges – keine Unterstützung durch eine Mehrheit.
nein nicht wie Merkel Deutschland den hätte es solche Kritik gegeben wie es and er Regierung Merkel gibt würde es keine Parteien mehr geben und die Kritiker wären bereits deportiert

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Montag 13. August 2018, 16:04

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 15:58
nein nicht wie Merkel Deutschland den hätte es solche Kritik gegeben wie es and er Regierung Merkel gibt würde es keine Parteien mehr geben und die Kritiker wären bereits deportiert
Du bist auf den wichtigeren zweiten Teil nicht eingegangen.

Da wir in anderen Zeiten leben, sind die Mittel andere. Ihre Wirkung ist aber ähnlich.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 16:07

worauf stützt du den 2 Teil

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Montag 13. August 2018, 16:10

Auf allgemein anerkannte wissenschaftliche Publikationen.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 16:14

wenn diese so zweifelhaft sind wie heutige Umfragen ist das sehr zweifelhaft aber egal es ist das Schicksal jeder Regierung daß sie in Fragen keine Mehrheit hat

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 16:14

Siard hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 16:04
CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 15:58
nein nicht wie Merkel Deutschland den hätte es solche Kritik gegeben wie es and er Regierung Merkel gibt würde es keine Parteien mehr geben und die Kritiker wären bereits deportiert
Du bist auf den wichtigeren zweiten Teil nicht eingegangen.

Da wir in anderen Zeiten leben, sind die Mittel andere. Ihre Wirkung ist aber ähnlich.
was bitte ist heute ähnlich mit deportation und hinrichtung

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5485
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Siard » Montag 13. August 2018, 16:20

CIC_Fan hat geschrieben:
Montag 13. August 2018, 16:14
was bitte ist heute ähnlich mit deportation und hinrichtung
Bitte erneut lesen. Das habe ich nicht gesagt.

CIC_Fan
Beiträge: 9287
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von CIC_Fan » Montag 13. August 2018, 16:21

worin besteht den die Ähnlichkeit?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Torsten » Montag 13. August 2018, 16:58

Kritik am Abwegigen ist leichter zu üben und wird stärker verfolgt, als die Kritik am Einschlägigen, die einen Ausweg suchend sich wieder nur als Abweg findet.

Kritik am Abwegigen(NS; SED) ist leichter zu üben und wird stärker verfolgt(Gestapo; Stasi), als die Kritik am Einschlägigen(KPD - Kapitalismus, Parteien, Demokratie), die einen Ausweg suchend sich wieder nur als (ideologischer) Abweg findet("Flügel"; #Aufstehen).

Um das zu durchbrechen, dafür muss man das tun, was viele in abwegiger oder einschlägiger Verantwortung tun, ohne deren Heuchelei zu teilen, das angeblich nicht zu wollen: Den Befreiungsschlag, das robuste Mandat.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Torsten » Montag 13. August 2018, 17:07

21,42 Jesus spricht zu ihnen: Habt ihr nie in den Schriften gelesen: "Der Stein, den die Bauleute verworfen haben, dieser ist zum Eckstein geworden; von dem Herrn her ist er dies geworden, und er ist wunderbar in unseren Augen?" 21,43 Deswegen sage ich euch: Das Reich Gottes wird von euch weggenommen und einer Nation gegeben werden, die seine Früchte bringen wird. 21,44 Und wer auf diesen Stein fällt, wird zerschmettert werden; aber auf wen er fallen wird, den wird er zermalmen. 21,45 Und als die Hohenpriester und die Pharisäer seine Gleichnisse gehört hatten, erkannten sie, daß er von ihnen redete. 21,46 Und als sie ihn zu greifen suchten, fürchteten sie die Volksmengen, denn sie hielten ihn für einen Propheten.
Die wirklich drohende Gefahr. Das zerschmettern der Projektionen, das zerschmettern der Kritik an einem selbst.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Montag 12. November 2018, 11:30

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Mittwoch 14. November 2018, 18:53

Nach Demos: Parteien und Integrationsrat schließen sich Kritik des Bündnisses gegen Rechts an – mit Kommentar
»Bestürzt über das Verhalten der Polizei«
Anwälte kritisieren Polizei – CDU fordert »persönliche Konsequenzen« nach Gugat-Statement
14 Strafanzeigen gegen Demonstranten

Das lasse man sich mal auf der Zunge zergehen:
Michael Gugat, Sprecher des Bündnis-gegen-Rechts via Twitter hat geschrieben:Ich bin dafür, dass wir beim nächsten Mal keine Kundgebungen anmelden, aber natürlich protestieren, so dass die Polizei sich mal mit Anarchie auseinandersetzen muss.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Freitag 15. Februar 2019, 14:38

Polizeieinsatz: Das Wort Bus als verfassungsfeindliches Symbol gedeutet

[BILD]

Hemer. Gestern nachmittag wurde die Polizei informiert über angeblich verfassungsfeindliche Symbole auf dem Felsenmeerparkplatz.…
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Freitag 22. März 2019, 08:56

Die Nazijäger sind wieder fündig geworden:
Beim Metal-Festival ist eine Band mit verdächtigem Namen dabei
Nazi-Verdacht im Schützenhof

Paderborn (WB). Im Vorfeld eines am 30. März in Paderborn geplanten Metal-Konzerts schlagen Empörer Alarm. Sie befürchten, dass eine Band offen rechtsradikale Propaganda betreiben könnte.

Verdächtig ist ihnen neben der martialischen Bühnendekoration der Italiener vor allem der Name. Die »Schwarze Sonne« ist ein uraltes Symbol aus zwölf kreisförmig angeordneten Strahlen, das von den Nationalsozialisten entlehnt und ideologisch verbrämt wurde.

Schon fast putzig liest sich die Erläuterung Ferents, wie es zur Wahl des Bandnamens gekommen sei. »Der Name wurde 2011 bei Gründung der Band ausgewählt und bezog sich auf den Rammstein-Song ’Sonne’. Da ’Sonne’ zu kurz erschien, wurde ’Schwarze’ davorgestellt, da es dann einen schöneren Klang hatte.« Man müsse auch berücksichtigen, dass kein Bandmitglied der deutschen Sprache mächtig sei. »Es sind Italiener, die haben nicht an den Schwarze-Sonne-Kult gedacht. Es liegt nicht im Interesse der Band, kontroverse Diskussionen auszulösen, und sie zieht ernsthaft eine Namensänderung in Erwägung, falls die Diskussionen anhalten sollten.«
:vogel:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Donnerstag 25. April 2019, 21:24

Heute geht die sog. „Mitte Studie“ der Fr. Ebert Stiftung durch die Medien

FES: https://www.fes.de/forum-berlin/gegen-r ... te-studie/

Medien zum Thema:
SpOn: Reaktionen auf Studie zu rechtspopulistischen Einstellungen: "Äußerst alarmierend"
SZ: Wie der Gesellschaft die Mitte verloren geht

Und C. Özdemir twitterte:
Menschenfeindliche & antidemokratische Einstellungen bedrohen unsere Gesellschaft von innen. Jetzt heißt es Handeln! Was jedeR tun kann: Sich in Vereinen & Parteien engagieren, Zeitungsabo abschließen, Courage im Alltag zeigen. Für ein demokrat. Deutschland & Europa! #MitteStudie

Interessante These: Ein Zeitungsabo hilft gegen Rechts! :hmm:

Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Torben Vers
Beiträge: 69
Registriert: Freitag 15. Februar 2019, 18:57

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Torben Vers » Donnerstag 25. April 2019, 22:11

Juergen hat geschrieben:
Interessante These: Ein Zeitungsabo hilft gegen Rechts! :hmm:
:dudu:
Aber nix "compact", und nix "National Zeitung"!
:breitgrins:
1. Joh. 4, 16:

"Gott ist Liebe, und wer in d(ies)er Liebe bleibt,
der bleibt in Gott - und Gott bleibt in ihm."

Caviteño
Beiträge: 10084
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Caviteño » Freitag 26. April 2019, 11:25

Juergen hat geschrieben:
Donnerstag 25. April 2019, 21:24
Heute geht die sog. „Mitte Studie“ der Fr. Ebert Stiftung durch die Medien

FES: https://www.fes.de/forum-berlin/gegen-r ... te-studie/

Medien zum Thema:
SpOn: Reaktionen auf Studie zu rechtspopulistischen Einstellungen: "Äußerst alarmierend"
SZ: Wie der Gesellschaft die Mitte verloren geht
Vielleicht hat ein Teil der Bevölkerung mit Multikulti ganz andere Erfahrungen gemacht als die Journalisten und ist deswegen ablehnend?
Das Stadtbild verändert sich - je nach Stadt tlw. sehr schnell. Ein Gefühl der Unsicherheit - vor allem in den Abend- und Nachtstunden - macht sich breit. Wer würde einer Frau heute noch raten, abends allein zehn oder zwanzig Minuten zu Fuß nach Hause zu gehen und kein Taxi zu nehmen, sofern man nicht auf dem Lande wohnt?
Der Umgangston ist rauher geworden, wie man immer wieder lesen kann, auch hier als Antwort auf die FES-Studie:

Neulich im Zug: Wenn die Fahrkontrolleurin als „Schlampe“ beschimpft wird

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Freitag 26. April 2019, 11:38

Bei Ergebnis solcher Studien stellen sich auch Fragen wie:
- Was wird als rechts, rechtspolulistisch etc. definiert?
- Welche Autorität legt die Definitionen fest?

Es fehlen mir zudem Ursachenforschungen, die freilich so eine einzelne Studie nur schwerlich leisten kann.
Nimmt man z.B. die Einstellung zu Ausländern, Fremden, ethn. Minderheiten, Zugewanderten, so sollte man fragen, was die Gründe dafür sind, daß die Menschen diese oder jene Einstellung haben. Wenn etwa die Einstellung negativ ist, darf man fragen, ob es an eigenen Erfahrungen liegt; ob es an negativen Berichterstattungen liegt? usw. Da gleiche muß man freilich auch bei positiven Einstellungen machen. – Ohne Gründe kommen solche Einstellungen ja nicht zustanden.


Ich bekomme bei der Studie, d.h. bei der Zusammenfassung auf der Internetseite, die Aussagen im Text mit den graphisch aufbereiteten Daten nicht richtig zusammen.
https://www.fes.de/forum-berlin/gegen-r ... te-studie/
Interessant finde ich eine kleine Fußnote
methodische Bemerkung: die Rückgang von 2012 auf 2014 lässt sich u.a. mit dem vorgenommenen Methodenwechsel erklären, der im Kap.2, S.41ff. der Studie ausführlich erläutert wird.

Fazit: Die Methodik mach die Statistik.
Da könnte man doch denken: Was nicht passt, wird passend gemacht.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 23687
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Gefahr von Rechts

Beitrag von Juergen » Samstag 11. Mai 2019, 13:57

Etwas Skurriles:
Holocaustleugnerin kandidiert für die Partei »Die Rechte«
Kann Ursula Haverbeck aus dem Gefängnis direkt ins EU-Parlament kommen?

In der JVA Bielefeld-Brackwede sitzt die Holocaustleugnerin Ursula Haverbeck-Wetzel (90) ein. Nach Abbüßen einer Strafe wegen Volksverhetzung vom Landgericht Verden laufen seit Mai die 14 Monate aus einer ähnlichen Verurteilung durchs Landgericht Detmold. Eine Verkürzung wäre frühestens nach der Hälfte denkbar, also nicht vor Dezember. Die Partei »Die Rechte«, deren Spitzenkandidatin bei der Europawahl Haverbeck ist, behauptet in einem Werbespot, sie ließe sich am 26. Mai quasi aus der JVA herauswählen. Mit einem Mandat erlange sie Immunität und dürfe an EU-Parlamentssitzungen teilnehmen. Stimmt das?

O – Ja
O – Nein
O – Weiß nicht

Zutreffendes bitte ankreuzen.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema