Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von overkott »

Eigentlich ist der Familienurlaub am schönsten, wenn man sich sicher fühlt, ohne dass einem freundliche Polizeibeamte eine Gewehrmündung in die Kaffeetasse halten. Schon am Eiffelturm ist es nicht mehr schön. Lässt sich jetzt auch Bayern noch die Urlaubsstimmung vermiesen?

Die Bösen dieser Welt wollen, dass Bayern ausrastet. Mit Besonnenheit hat das dann aber nicht mehr viel zu tun. Der Blick ins Sommerloch der Zeitungen ist schwindelerregend.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Niels »

Einfach in der Bundesstadt Balkonien machen, sich die Sachen vom Rewe oder Edeka nach Hause kommen lassen, Pizzataxi bestellen, dann klappt die Sache. Macht zwar nicht wirklich schlank, aber spart Schuhsohlen.
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7512
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Siard »

Die Strangüberschrift ist grenzwertig.
Außerdem haben diverse Bundesinnenminister dieses Ziel mithilfe der Regierung und des Bundestages schon lange und konsequent verfolgt – für den ganzen Staat.
(Wenn auch nicht mit der normalen Polizei.)
Ach du meine Nase!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von overkott »

Niels hat geschrieben:Einfach in der Bundesstadt Balkonien machen, sich die Sachen vom Rewe oder Edeka nach Hause kommen lassen, Pizzataxi bestellen, dann klappt die Sache. Macht zwar nicht wirklich schlank, aber spart Schuhsohlen.
Dasjama ne Idee.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von overkott »

Siard hat geschrieben:Die Strangüberschrift ist grenzwertig.
Außerdem haben diverse Bundesinnenminister dieses Ziel mithilfe der Regierung und des Bundestages schon lange und konsequent verfolgt – für den ganzen Staat.
(Wenn auch nicht mit der normalen Polizei.)
Bayern ist jetzt verstärkt gefragt. Da muss Seehofer noch mal genau hinschauen, wer da überhaupt ins Land gekommen ist. Auch sollte er Familienvätern bei der Polizei Jobs verschaffen.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Die erkennungsdienstliche Behandlung gehört doch bundesweit zur Registrierung dazu. Was will Seehofer daran noch verschärfen? Warum sollten Familienväter verstärkt an der Polizeiausbildung teilnehmen? Sinnvoll wäre es, die Ausbildungskapazitäten bei der Polizei zu erhöhen.

Caviteño
Beiträge: 11579
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Caviteño »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Die erkennungsdienstliche Behandlung gehört doch bundesweit zur Registrierung dazu. Was will Seehofer daran noch verschärfen?
Er will wohl - wie das bereits vor einigen Monaten vorgeschlagen wurde - die Registrierung und damit die erkennungsdienstliche Behandlung sofort an der Grenze vornehmen. So sollte das ja auch eigentlich sein. Dann könnte auch alle, die keine Papiere haben, zunächst einmal festgehalten werden, bis ihre Identität geklärt ist. Wie wollen sie denn sonst eine Verfolgung oder auch nur ihre Staatsangehörigkeit nachweisen? :hmm:

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Dafür muß aber weder ein Gesetz noch eine Verordnung geändert werden, die gibt es seit Jahrzehnten, da muß lediglich bestehendes angewendet werden, was man wegen der großen Menge der Leute tatsächlich ein halbes Jahr nicht getan hat, übrigens zuvörderst Bayern, weil dort halt die meisten als.erstes deutschen Boden betraten und der NRW-Anteil von dort am nächsten Tag lediglich verpflegt und medizinisch akut versorgt weitergeschickt wurde.

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von umusungu »

Warum wird nach jedem schlimmen Zwischenfall sofort nach einer Verschärfung der Gesetze gerufen?
Kein noch so scharfes Gesetz, ja nicht mal Erdogans Maßnahmen, hätten diese Amokläufe verhindert.
Der Ruf nach schärferen Gesetzen ist reiner Populismus und Aktivismus.

Realistischer Weise wird es immer wieder solche Aktionen geben mit Toten, da helfen auch noch so scharfe Gesetze nichts.
Warum hat alle Welt geglaubt, dass es überall Terror geben kann - aber nicht in Deutschland?
Ein Blick in die vergangenen Jahrzehnte belegt, dass Terror und Amokläufe keine Erfindung der letzten zwei Jahre sind.
1972 war ich einmal auf einer Tagung in der Freiburger Stadthalle .. die mußte wegen einer Bombendrohung geräunt werden ... nach zwei Stunden haben wir die Tagung fortgesetzt.

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Vir Probatus »

umusungu hat geschrieben:Warum wird nach jedem schlimmen Zwischenfall sofort nach einer Verschärfung der Gesetze gerufen?
Kein noch so scharfes Gesetz, ja nicht mal Erdogans Maßnahmen, hätten diese Amokläufe verhindert.
Der Ruf nach schärferen Gesetzen ist reiner Populismus und Aktivismus.

Realistischer Weise wird es immer wieder solche Aktionen geben mit Toten, da helfen auch noch so scharfe Gesetze nichts.
Warum hat alle Welt geglaubt, dass es überall Terror geben kann - aber nicht in Deutschland?
Ein Blick in die vergangenen Jahrzehnte belegt, dass Terror und Amokläufe keine Erfindung der letzten zwei Jahre sind.
1972 war ich einmal auf einer Tagung in der Freiburger Stadthalle .. die mußte wegen einer Bombendrohung geräunt werden ... nach zwei Stunden haben wir die Tagung fortgesetzt.
Selbstverständlich wird es immer Terror, Amok und Kriminalität geben. Aber der Standpunkt, weil es das immer gibt und weil Deutsche das ja auch machen, können wir unkontrolliert Ausländer ins Land lassen, denn dadurch ändert sich im Prinzip nichts: Der ist nicht hinzunehmen.
Im Prinzip ist das dummes Gerede von Leuten, die uns vor einem Jahr die Willkommenskultur aufschwätzen wollten und die nun merken, wie sehr sie sich doch geirrt haben.
Leider eben auch der Deutsche Episkopat.

Es muss Schluss sein mit dieser Besoffenheit des uneingeschränkten Willkommens für alle. Herr Inneminister Joachim Hermann ist da auf dem richtigen Weg. Abschiebung sofort, notfalls auch in Krisengebiete für die die sich hier nicht an die Regeln halten.
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von umusungu »

Vir Probatus hat geschrieben:Selbstverständlich wird es immer Terror, Amok und Kriminalität geben. Aber der Standpunkt, weil es das immer gibt und weil Deutsche das ja auch machen, können wir unkontrolliert Ausländer ins Land lassen, denn dadurch ändert sich im Prinzip nichts: Der ist nicht hinzunehmen.
Diesen Standpunkt hat auch niemand. Im Sommer und Herbst 2015 hatten wir eine absolute Ausnahmesituation, eine menschliche Tragödie ohne Maßen - auf die eine absolut humane Antwort gegeben wurde. [Das christliche Fundament [Punkt][Punkt]]

Wer heute noch mit der Situation im Herbst 2015 argementiert - lügt!
Alle Täter waren vorher schon im [Punkt] Warum wird das nicht von allen Verantwortlichen immer wieder gesagt?
Wer die letzten Taten gegen Flüchtlinge instrumentalisiert, lügt - lügt - lügt!

Mauritius
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 23. Januar 2007, 23:19

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Mauritius »

Es ist das traurige Ergebnis naiver Multi-kulti-Politik, dass mittlerweile der inflationär verwendete Begriff "Flüchtling" negativ konnotiert ist! Diesen irreparablen Schaden haben naive Willkommensjubler und "es gibt keine Obergrenzen"-Schwafler verursacht.

Es gab im Sommer und Herbst 2015 keine "menschliche Tragödie", das ist Propaganda eines Medienkartells!
Es zieht alle nach Deutschland, weil die ausgezahlten Geldleistungen die Schlepperkosten kompensieren.
Geldmagnet abschalten, dann auch keine "menschliche Tragödie" mehr! Die "menschliche Tragödie" im Mittelmeer ist ja aktuell auch nicht mehr im Fokus der Medien.

Wenn das "christliche Fundament" wirken würde, gäbe es keinen Islamismus in Europa!

Vir Probatus
Beiträge: 4034
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Vir Probatus »

umusungu hat geschrieben:
Vir Probatus hat geschrieben:Selbstverständlich wird es immer Terror, Amok und Kriminalität geben. Aber der Standpunkt, weil es das immer gibt und weil Deutsche das ja auch machen, können wir unkontrolliert Ausländer ins Land lassen, denn dadurch ändert sich im Prinzip nichts: Der ist nicht hinzunehmen.
Diesen Standpunkt hat auch niemand. Im Sommer und Herbst 2015 hatten wir eine absolute Ausnahmesituation, eine menschliche Tragödie ohne Maßen - auf die eine absolut humane Antwort gegeben wurde. [Das christliche Fundament [Punkt][Punkt]]

Wer heute noch mit der Situation im Herbst 2015 argementiert - lügt!
Alle Täter waren vorher schon im [Punkt] Warum wird das nicht von allen Verantwortlichen immer wieder gesagt?
Wer die letzten Taten gegen Flüchtlinge instrumentalisiert, lügt - lügt - lügt!
Warum erinnert mich der Satz jetzt an den Ausspruch eines Bischofs: "Das sind alles Lügen Lügen Lügen"

http://www.kath-kirche-vorarlberg.at/or ... eglichkeit
„Die Kirche will herrschen, und da muss sie eine bornierte Masse haben, die sich duckt und die geneigt ist, sich beherrschen zu lassen. Die hohe, reich dotierte Geistlichkeit fürchtet nichts mehr als die Aufklärung der unteren Massen.“ (J.W. von Goethe)

Caviteño
Beiträge: 11579
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Caviteño »

Mauritius hat geschrieben: Es gab im Sommer und Herbst 215 keine "menschliche Tragödie", das ist Propaganda eines Medienkartells!
Es zieht alle nach Deutschland, weil die ausgezahlten Geldleistungen die Schlepperkosten kompensieren.
Geldmagnet abschalten, dann auch keine "menschliche Tragödie" mehr! Die "menschliche Tragödie" im Mittelmeer ist ja aktuell auch nicht mehr im Fokus der Medien.
Den wichtigsten Grund hast Du vergessen und der liegt ausschließlich in Merkels Verantwortung:

Die Abschaffung der Einzelfallprüfung und den Verzicht auf die Anwendung der Dublin-Regeln für syrische Flüchtlinge durch eine Verwaltungsanweisung des BAMF. Dadurch und nur dadurch setzte die Invasion nach D. ein. Man kann auch nicht sagen, daß die Folgen nicht abschätzbar gewesen seien. Schon unmittelbar nach Verwaltungserlaß konnte man folgendes lesen:
Between January and July 215, Germany has registered 44,417 applications from Syrians. The country is also anticipating a total of as many as 8, applications this year, a far exceeding the number of asylum seekers received in any other EU Member State.
http://www.asylumineurope.org/news/24- ... es-syrians

s. a. hier

Grund war ua der Druck der Migrations- und Asylindustrie, die den Erlaß auch sofort in den Flüchtlingslagern bekannt gemacht haben. Mehr als eine Million machte sich auf den Weg und verwandelten sich vor der deutschen Grenze vom Pakistani, Afghanen oder Inder zum Syrer.

Es war keine "menschliche Trägodie", wie umusungu behauptet; es war ein eklatantes Versagen der deutschen Regierung (fehlende Folgenabschätzung), das natürlich von der EU begrüßt wurde.

@umsungu:
Was willst Du denn mit Deiner Philippika aussagen?
Unterscheidest Du inzwischen bei den "Flüchtlingen" nach Ankunftsdatum? Dann benutze doch besser die Begriffe "Flüchtlinge" (Ankunft vorher) und "Merkels Gäste" (Ankunft nachher). Im übrigen war Merkel auch schon Regierungschefin als die Attentäter nach D. eingereist sind. Warum wurden die Gesetze, deren Unzulänglichkeit lange bekannt ist, nicht geändert? Auch nach zwei Jahren ist z.B. noch immer unklar, ob es sich bei dem Würzburger Axtschwinger um einen Afghanen oder Pakistani handelt und wie alt er ist.

Du fragst, warum niemand der Verantwortlichen sagt, daß die Täter vorher eingereist sind?
Glaubst Du wirklich, das würde die Stimmung ändern und den Menschen die Angst nehmen? Hast Du Köln oder die bundesweiten Vorfälle in den Schwimmbädern vergessen?
Eine solche Äußerung würde von den Menschen doch nur als Beschwichtigung und Relativierung wahrgenommen - als Schönreden. Haben wir davon nicht schon genug gehört?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 24010
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Niels »

Caviteño hat geschrieben: Du fragst, warum niemand der Verantwortlichen sagt, daß die Täter vorher eingereist sind?
Glaubst Du wirklich, das würde die Stimmung ändern und den Menschen die Angst nehmen? Hast Du Köln oder die bundesweiten Vorfälle in den Schwimmbädern vergessen?
Du glaubst doch nicht wirklich, dass Umu darauf antwortet?
Nolite timere, pusillus grex, quia complacuit Patri vestro dare vobis regnum.

Caviteño
Beiträge: 11579
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Caviteño »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Dafür muß aber weder ein Gesetz noch eine Verordnung geändert werden, die gibt es seit Jahrzehnten, da muß lediglich bestehendes angewendet werden, was man wegen der großen Menge der Leute tatsächlich ein halbes Jahr nicht getan hat, übrigens zuvörderst Bayern, weil dort halt die meisten als.erstes deutschen Boden betraten und der NRW-Anteil von dort am nächsten Tag lediglich verpflegt und medizinisch akut versorgt weitergeschickt wurde.
Die Erstregistrierung wird nicht bei Grenzübertritt sondern von den Landesaufnahmestellen vorgenommen.

http://www.fluechtlinge.niedersachsen.d ... 38893.html

Seehofer will mit seinem Vorstoß erreichen, daß diese zwingend in Grenznähe in (geschlossenen?) Aufnahmeeinrichtungen stattfinden soll.

Caviteño
Beiträge: 11579
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Caviteño »

umusungu hat geschrieben: Realistischer Weise wird es immer wieder solche Aktionen geben mit Toten, da helfen auch noch so scharfe Gesetze nichts.
Warum hat alle Welt geglaubt, dass es überall Terror geben kann - aber nicht in Deutschland?
Ein Blick in die vergangenen Jahrzehnte belegt, dass Terror und Amokläufe keine Erfindung der letzten zwei Jahre sind.
Das bestreitet doch niemand.
Die Frage ist, ob man die potentielle Terrorgefahr im eigenen Land erhöht, in dem man einer Million Menschen aus Terror- und Kriegsgebieten die ungehinderte und unregstrierte Einreise ermöglicht. Natürlich sind auch noch so genaue Kontrollen keine Garantie, daß sich unter den Einreisenden keine Personen mit schlechten Absichten befinden. Ebenso kann niemand ausschließen, daß sich Einreisende nicht später radikalisieren und zu Attentätern werden.

Aber daß der ungehinderte Zuzug die Sicherheit und das Sicherheitsgefühl nicht fördert, wird niemand bezweifeln. Wären die Ereignisse in Köln auch geschehen ohne die Politik der Kanzlerin?

Mauritius
Beiträge: 327
Registriert: Dienstag 23. Januar 2007, 23:19

Re: Himmel hilf: Macht Seehofer Bayern zum Polizeistaat?

Beitrag von Mauritius »

Dafür haben wir jetzt die "menschliche Tragödie" im kath. Pfarrheim St. Emmeram.
Dort möchte man die "Flüchtlinge" schnellstmöglich wieder loswerden.

Umusungu darf gerne [Punkt]

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema