Wahlen in Österreich

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Raphael » Mittwoch 23. November 2016, 19:28

CIC_Fan hat geschrieben:also so wie Pegida Idiot oder AfD Trottel richtig?
Nö! 8)

Erstaunlich, daß Du den Unterscheid zwischen einer sachlich korrekten Beschreibung und einer (möglicherweise strafrechtlich relevanten) Beleidigung nicht kennen willst. :glubsch:
Aber das hat wahrscheinlich mit folgender Einstellung von Dir zu tun:
CIC_Fan hat geschrieben:Wenn e[twa]s nicht empirisch nach zuweisen ist ist es völlig zu ignorieren.
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Juergen
Beiträge: 23928
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Juergen » Mittwoch 23. November 2016, 19:31

Sascha B. hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Linker Gutmensch beschreibt bei einem Menschen eine bestimmte Geisteshaltung aus der eine bestimmte Form der Lebensgestaltung folgt.…
Also so was ähnliches wie der Begriff „Österreicher“?
Also in Teilen Bayerns wäre Österreicher eine Beleidigung, gelten diese ja als besonders Faul :pfeif:
Daß bei denen was faul ist, habe ich auch schon vermutet.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11755
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 23. November 2016, 19:32

CIC_Fan hat geschrieben:wer definiert das
linker Gut Mensch ist ein Kampfbgegriff der Populisten die sich das konservative Mäntelchen umhängen
Als Selbstbezeichnung gebraucht, macht man sich dieses Etikett allerdings zu eigen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 20:39

Hubertus hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Der übliche Alarmismus linker Gutmenschen!
Ich bin gerne ein "linker Gutmensch" - das ist evangeliumsgemäß!
Abtreibung - ein Kernelement der Überzeugungen der "linken Gutmenschen" - ist für Dich evangeliumsgemäß?
Sorry, welchen Quatsch verzapfst Du denn hier?

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 20:41

Raphael hat geschrieben:Linker Gutmensch beschreibt bei einem Menschen eine bestimmte Geisteshaltung aus der eine bestimmte Form der Lebensgestaltung folgt.
Der Begriff mag auch als Kampfbegriff in der politischen Auseinandersetzung genutzt werden, was jedoch nichts an dem Inhalt des Begriffes ändert ............
den Inhalt dieses Begriffes kannst Du aber nicht näher definieren, oder?

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11755
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 23. November 2016, 20:54

umusungu hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Der übliche Alarmismus linker Gutmenschen!
Ich bin gerne ein "linker Gutmensch" - das ist evangeliumsgemäß!
Abtreibung - ein Kernelement der Überzeugungen der "linken Gutmenschen" - ist für Dich evangeliumsgemäß?
Sorry, welchen Quatsch verzapfst Du denn hier?
Überleg Dir eben vorher, was Du schreibst, bevor Du Dich mit solchen Etiketten brüstest.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 21:03

Hubertus hat geschrieben:Überleg Dir eben vorher, was Du schreibst, bevor Du Dich mit solchen Etiketten brüstest.
Ich habe in diesem Punkt nicht nachzudenken .. dies ist ein absoluter antichristlicher Kampfbegriff der neuen Rechten, der mir hier angehängt wurde.
Wenn diese Rechten meine Einstellungen als "linkes Gutmenschentum" versuchen zu diskreditieren, dann bin ich auch noch stolz; denn es entspricht der überlieferten biblischen Verkündigung über Jesus Christus.
Jesus war in diesen rechten Augen mit Mt 5 und Mt 25 ein absoluter "linker Gutmensch".....

Und Du kontrollierst bitte ab jetzt Deine Äußerungen gegenüber mir besser.........

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Raphael » Mittwoch 23. November 2016, 21:10

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Linker Gutmensch beschreibt bei einem Menschen eine bestimmte Geisteshaltung aus der eine bestimmte Form der Lebensgestaltung folgt.
Der Begriff mag auch als Kampfbegriff in der politischen Auseinandersetzung genutzt werden, was jedoch nichts an dem Inhalt des Begriffes ändert ............
den Inhalt dieses Begriffes kannst Du aber nicht näher definieren, oder?
Die Inhalt des Begriffes ist Dir doch völlig egal, weil Du ihn sowieso bereits mit einem Dir genehmen Inhalt gefüllt hast! :roll:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 21:16

Raphael hat geschrieben:Die Inhalt des Begriffes ist Dir doch völlig egal, weil Du ihn sowieso bereits mit einem Dir genehmen Inhalt gefüllt hast! :roll:
Du zeigst hier ja eine tolle Art der Diskussionsverweigerung!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23405
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Niels » Mittwoch 23. November 2016, 21:16

@Umu

Aha. Werden wir nach dem Ende des "Jahres der Barmherzigkeit" wieder aus "pastoralen Gründen" ungehalten? :patsch: :vogel:

Das bleibt vermutlich nicht so ganz ungesühnt. Wir haben gute Juristen, und Du bist wohl vielleicht bald dran. :pfeif:

Pengsion weg ---> keine Afrikaner. :zirkusdirektor:
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 21:19

Niels hat geschrieben:Aha. Werden wir nach dem Ende des "Jahres der Barmherzigkeit" wieder aus "pastoralen Gründen" ungehalten? :patsch: :vogel:
Das bleibt vermutlich nicht so ganz ungesühnt. Wir haben gute Juristen, und Du bist wohl vielleicht bald dran. :pfeif:
Pengsion weg ---> keine Afrikaner. :zirkusdirektor:
Dir wurde wohl schon sehr früh ein besonderer intellektueller Förderbedarf bescheinigt..............

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23405
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Niels » Mittwoch 23. November 2016, 21:20

Was willst Du mir und den Mitlesern sagen? :detektiv:
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Raphael » Mittwoch 23. November 2016, 21:22

umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Die Inhalt des Begriffes ist Dir doch völlig egal, weil Du ihn sowieso bereits mit einem Dir genehmen Inhalt gefüllt hast! :roll:
Du zeigst hier ja eine tolle Art der Diskussionsverweigerung!
Das wird von einem linken Gutmenschen so wahrgenommen werden, weil er damit sein politisch korrektes Weltbild aufrecht erhalten kann. :pfeif:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 21:29

Raphael hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:Die Inhalt des Begriffes ist Dir doch völlig egal, weil Du ihn sowieso bereits mit einem Dir genehmen Inhalt gefüllt hast! :roll:
Du zeigst hier ja eine tolle Art der Diskussionsverweigerung!
Das wird von einem linken Gutmenschen so wahrgenommen werden, weil er damit sein politisch korrektes Weltbild aufrecht erhalten kann. :pfeif:
Der Herr spricht also nur noch mit seiner rechten Mischpoke.......

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Raphael » Mittwoch 23. November 2016, 21:43

umusungu hat geschrieben:Der Herr spricht also nur noch mit seiner rechten Mischpoke.......
Nö, erstens gehört rechte Mischpoke nicht zu meinem Bekanntenkreis und zweitens kommuniziere ich gerade auf schriftlichem Wege mit einem linken Gutmenschen. 8)
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11755
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 23. November 2016, 22:04

umusungu hat geschrieben:
Hubertus hat geschrieben:Überleg Dir eben vorher, was Du schreibst, bevor Du Dich mit solchen Etiketten brüstest.
Ich habe in diesem Punkt nicht nachzudenken .. dies ist ein absoluter antichristlicher Kampfbegriff der neuen Rechten, der mir hier angehängt wurde.
Das ist richtig. Du hast ihn anschließend jedoch nicht zurückgewisen, sondern Dir selber zu eigen gemacht.
umusungu hat geschrieben:Wenn diese Rechten meine Einstellungen als "linkes Gutmenschentum" versuchen zu diskreditieren, dann bin ich auch noch stolz; denn es entspricht der überlieferten biblischen Verkündigung über Jesus Christus.
Jesus war in diesen rechten Augen mit Mt 5 und Mt 25 ein absoluter "linker Gutmensch".....
Wer den Begriff politische Linke und ihre Verwurzelung in der Tradition der un-, ja widerchristlichen Ideale der Französischen Revolution kennt, kann sich dieses Etikett nicht zu eigen machen.
umusungu hat geschrieben:Und Du kontrollierst bitte ab jetzt Deine Äußerungen gegenüber mir besser.........
Ich lasse mir von Dir nicht den Mund verbieten.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von umusungu » Mittwoch 23. November 2016, 22:50

Hubertus hat geschrieben:Wer den Begriff politische Linke und ihre Verwurzelung in der Tradition der un-, ja widerchristlichen Ideale der Französischen Revolution kennt, kann sich dieses Etikett nicht zu eigen machen.
Du hast die französische Revolution also auch noch nicht verdaut wie damals der französische Erzbischof Lefebvre und seine heutigen Epigonen in Frankreich und teilweise in weiteren Teilen der Welt.
Mir steht ein Karl Arnold als einer der Gründerväter der CDU allerdings sehr nahe......

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Raphael » Donnerstag 24. November 2016, 06:41

umusungu hat geschrieben:.........
Mir steht ein Karl Arnold als einer der Gründerväter der CDU allerdings sehr nahe......
Verwandschaft? :detektiv:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von overkott » Mittwoch 30. November 2016, 22:05

Nächsten Sonntag wird gewählt.

http://www.bundespraesidentschaftswahl.at/

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von overkott » Mittwoch 30. November 2016, 22:14

Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem Kandidat Hofer noch nicht der eindeutige Gewinner ist.

Caviteño
Beiträge: 10250
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 30. November 2016, 23:21

overkott hat geschrieben:Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem Kandidat Hofer noch nicht der eindeutige Gewinner ist.
Sonst wäre es wohl kaum ein "Kopf-an-Kopf-Rennen"......

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von overkott » Mittwoch 30. November 2016, 23:28

Caviteño hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Es ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen, bei dem Kandidat Hofer noch nicht der eindeutige Gewinner ist.
Sonst wäre es wohl kaum ein "Kopf-an-Kopf-Rennen"......
Wie soll ich das verstehen?

Caviteño
Beiträge: 10250
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 30. November 2016, 23:42

overkott hat geschrieben: Wie soll ich das verstehen?
Deine Aussage ist "doppel gemoppelt" - bei einem "Kopf-an-Kopf-Rennen" ist es klar, daß noch kein "eindeutiger Gewinner feststeht".

CIC_Fan
Beiträge: 9356
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 1. Dezember 2016, 15:13

es wird kein Kopf an Kopf Rennen es wird ein Kopf an Kopf schleichen wenn ich die heutige Stimmung zum ersten Versuch eine Stichwahl durchzuführen vergleiche ist es gespenstisch
keine Spur von wirklicher Wahlkampf aktivität Plakate stehen lustlos in der Landschaft herum praktisch keine Wahlkampfveranstaltungen die 2 Kandidaten verhalten sich beide so als wären sie schon Bundespräsident sie besuchen irgendwelche Fabriken oder Sozialeinrichtungen schütteln hände jeder will nur noch es soll vorbei sein hätte z.b. Herr Hofer vor der letzten Wahl das gesagt was er heute gesagt hat die Todesstrafe könnte er sich als Thema einer Volksabstimmung, vorstellen das Land wäre Kopf gestanden heute rafft sich der Fraktionschef der Sozialdemokratie gähnend zu einer Presseerklärung auf
Bei der zu erwartenden nicht vorhandenen Wahlbeteilligung sollte man besser die Papstwahl der koptischen Kirche übernehmen ein Kind zieht einer der letzten 2 Kandidaten und der ist es dann
egal wer Bundespräsident wird er wird kaum moralische Autorität haben wenn die Wahl beteilligung so katastrophal wird wie erwartet
ach ja das Orakel von Delphi war präzise zu dem was an Umfragen zur zeit geboten wird: vom selben Institut
29.11. Hofer 51,5 % VdB 48,5
01.12. Hofer 49% VDB 51%
das heißt den Ausschlag geben wieder die Briefwahlstimmen
Zuletzt geändert von CIC_Fan am Donnerstag 1. Dezember 2016, 15:40, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von overkott » Donnerstag 1. Dezember 2016, 15:27

Sollte die Wahlbeteiligung in Waidhofen an der Ybbs nicht wieder bei 146,9 Prozent liegen, hätte Kandidat Hofer diesmal gute Chancen sich durchzusetzen.

https://www.tag24.de/nachrichten/wahlbe ... gung-68858

CIC_Fan
Beiträge: 9356
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 1. Dezember 2016, 15:43

davon würde ich nicht ausgehen :breitgrins:

CIC_Fan
Beiträge: 9356
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 1. Dezember 2016, 16:06

es hat keiner bessere chancen als letztes mal

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 858
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von marcus-cgn » Freitag 2. Dezember 2016, 13:13

Vielleicht ist die Presse abergläubisch geworden: Beim Brexit und bei Trump hatte man vorher immer geschrieben wie wahrscheinlich das Gegenteilige sei, dass man es jetzt mit der umgekehrten Strategie versucht. Mal vorsichtig über einen Sieg Herrn Hofers spekulieren in der Hoffnung, dass man falsch liegt.

CIC_Fan
Beiträge: 9356
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 2. Dezember 2016, 15:39

Nach dem was sich beide gestern im Fernsehen geleistet disqualifizieren sich beide
unerträglich

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14220
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von HeGe » Freitag 2. Dezember 2016, 15:46

Österreich sollte sich mit Deutschland vereinigen, bei uns ist das alles viel besser. Unseren Präsidentschaftskandidaten findet die SPD toll, die Grünen, die CDU, das ZdK, die Bischöfe, die Kanzlerin sowieso, eigentlich alle. Soviel Zustimmung hatte wohl zuletzt Erich Honecker. :verliebt:
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von Sascha B. » Freitag 2. Dezember 2016, 16:20

HeGe hat geschrieben:Österreich sollte sich mit Deutschland vereinigen, bei uns ist das alles viel besser.
Nur leider verbietet der Staatsvertrag von 1955 in Artikel 4 den wiederanschluss an Deutschland. ;D
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Wahlen in Österreich

Beitrag von overkott » Freitag 2. Dezember 2016, 16:25

Schäuble wird vor allem vom Wähler geschätzt, weit über die Parteigrenzen hinaus. Das ist schon mal wichtig für einen Bundeskanzler. Schäuble wird nicht alles besser wissen, aber vieles besser machen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema