Neues vom Papst [ARCHIV]

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9677
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Edi » Dienstag 8. November 2016, 16:22

taddeo hat geschrieben: WAS er gemeint hat, hab ich auf Anhieb verstanden. Nur nicht, wie er sich das zu sagen traut, wo er selber seit geraumer Zeit genau das Gegenteil macht. Man könnte jeden seiner Sätze 1:1 auf ihn selber anwenden. :/
Das macht er nicht nicht erst in letzter Zeit, sondern schon als er noch Kardinal in Argentinien war.

Die Bekannte, die ihm vor rund 2 Jahren einen Brief zusandte, schrieb folgendes:

"Als ich Dich bei diesen Einkehrtagen kennenlernte, als Du noch Kardinal Bergoglio warst, war ich erstaunt über die Tatsache, daß Du Dich nie so verhalten hast, wie sich die anderen Kardinäle und Bischöfe verhielten. Um einige Beispiele zu nennen: Du warst dort der Einzige, der vor dem Tabernakel oder während der Wandlung keine Kniebeuge machte; wenn alle Bischöfe in Soutane erschienen, weil es so die Vorschriften verlangen, bist Du in Straßenkleidung und Kollar gekommen. Wenn alle sich auf die für die Bischöfe und Kardinäle reservierten Plätze setzten, hast Du den Platz des Kardinal Bergoglio leer gelassen und Dich irgendwo hinten hingesetzt mit den Worten „hier sitze ich gut, hier fühle ich mich wohl“; wenn andere mit einem Auto ankamen, das der Würde eines Bischofs entspricht, dann kamst Du nach allen anderen, ganz geschäftig und in Eile und erzähltest mit lauter Stimme von Deinen Begegnungen im öffentlichen Verkehrsmittel, das Du benützt hattest, um zur Versammlung zu kommen. Als ich diese Dinge sah – und ich schäme mich, es Dir zu sagen – dachte ich mir: „Uff, was für ein Drang die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken! Denn, wenn man wirklich demütig und einfach sein will, ist es dann nicht besser, sich wie die anderen Bischöfe zu verhalten, um nicht aufzufallen?“ "

Es geht halt so mit ihm wie bei den meisten Menschen, die ihre Fehler selber fast nie erkennen, wobei aber der Papst ja einen Seelsorger haben sollte, der ihn auf diese aufmerksam macht, damit er sie wenigstens ein wenig abstellen kann.
Zuletzt geändert von Edi am Dienstag 8. November 2016, 16:25, insgesamt 1-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 8. November 2016, 16:24

Edi hat geschrieben: Es ist halt so mit ihm wie bei den meisten Menschen, die ihre Fehler selber fast nie erkennen, wobei aber der Papst ja einen Seelsorger haben sollte, der ihn auf diese aufmerksam macht, damit er sie wenigstens ein wenig abstellen kann.
Oder der Seelsorger würde dann durch einen anderen ersetzt werden :pfeif:
Der Papst kann ja als absolutistischer Monarch diesen Seelsorger jederzeit auf einen anderen Posten versetzen.
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9527
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ad-fontes » Dienstag 8. November 2016, 18:38

Sascha B. hat geschrieben:
Edi hat geschrieben: Es ist halt so mit ihm wie bei den meisten Menschen, die ihre Fehler selber fast nie erkennen, wobei aber der Papst ja einen Seelsorger haben sollte, der ihn auf diese aufmerksam macht, damit er sie wenigstens ein wenig abstellen kann.
Oder der Seelsorger würde dann durch einen anderen ersetzt werden :pfeif:
Der Papst kann ja als absolutistischer Monarch diesen Seelsorger jederzeit auf einen anderen Posten versetzen.
Nannte man den früher nicht einfach Beichtvater?
Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Dienstag 8. November 2016, 19:34

ad-fontes hat geschrieben:
Sascha B. hat geschrieben:
Edi hat geschrieben: Es ist halt so mit ihm wie bei den meisten Menschen, die ihre Fehler selber fast nie erkennen, wobei aber der Papst ja einen Seelsorger haben sollte, der ihn auf diese aufmerksam macht, damit er sie wenigstens ein wenig abstellen kann.
Oder der Seelsorger würde dann durch einen anderen ersetzt werden :pfeif:
Der Papst kann ja als absolutistischer Monarch diesen Seelsorger jederzeit auf einen anderen Posten versetzen.
Nannte man den früher nicht einfach Beichtvater?
Früher? Da war alles schlecht. Zum Glück kam dann das Konzil und alles wurde gut. :pfeif:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
ad-fontes
Beiträge: 9527
Registriert: Sonntag 28. Juni 2009, 12:34

Re: Neues vom Papst

Beitrag von ad-fontes » Dienstag 8. November 2016, 20:37

Sascha B. hat geschrieben:
ad-fontes hat geschrieben:
Sascha B. hat geschrieben:
Edi hat geschrieben: Es ist halt so mit ihm wie bei den meisten Menschen, die ihre Fehler selber fast nie erkennen, wobei aber der Papst ja einen Seelsorger haben sollte, der ihn auf diese aufmerksam macht, damit er sie wenigstens ein wenig abstellen kann.
Oder der Seelsorger würde dann durch einen anderen ersetzt werden :pfeif:
Der Papst kann ja als absolutistischer Monarch diesen Seelsorger jederzeit auf einen anderen Posten versetzen.
Nannte man den früher nicht einfach Beichtvater?
Früher? Da war alles schlecht. Zum Glück kam dann das Konzil und alles wurde gut. :pfeif:
Aber bitte im Kollektiv, vulgo SeelsorgerInnen-Team :pfeif:

Christi vero ecclesia, sedula et cauta depositorum apud se dogmatum custos, nihil in his umquam permutat, nihil minuit, nihil addit; non amputat necessaria, non adponit superflua; non amittit sua, non usurpat aliena. (Vincentius Lerinensis, Com. 23, 16)

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14630
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 10. November 2016, 13:51

[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 10. November 2016, 14:07

HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14630
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von HeGe » Donnerstag 10. November 2016, 14:11

Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
Für mich hört sich das eigentlich ziemlich eindeutig nach "Geist des Konzils" an.
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 10. November 2016, 14:24

HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
es zeigt schlicht das was seit der Instruktion " inter oecumenici" gedacht und gemacht wurde daran hat sich nie etwas geändert das es eine Hermeneutik der Tradion gibt in den Konzilsbeschlüssen hat BXVI immer behauptet wie eine Gebetsmühle aber nicht belegt

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 10. November 2016, 14:25

HeGe hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
Für mich hört sich das eigentlich ziemlich eindeutig nach "Geist des Konzils" an.
Ebend! :roll:

Bei solchen Texten könnte einem die Liedzeile von Major Tom "Völlig losgelöst ...." durch den Kopf gehen:
Wir machen datt jetz' 'mal ganz dem Sinn nach .... . :pfeif:

Spannend ist auch, daß Benedikt XVI. von einer (erforderlichen) "Reform der Reform" sprach, der amtierende Papst zunächst dem Kardinal Sarah verbietet, diesen Terminus zu benutzen und selbigen Terminus schlußendlich zu einem Irrtum erklärt.
In Kürze: Der eine Papst sagt "hü" und der andere Papst sagt "hott", aber alle Katholiken sollen damit glücklich werden! :roll:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18973
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Donnerstag 10. November 2016, 14:27

Raphael hat geschrieben:... aber alle Katholiken sollen damit glücklich werden! :roll:
Sorry, aber DAS ist etwas, was Franziskus m. W. noch nie gepredigt hat. "Glückliche Katholiken" scheinen ihm eher verdächtig zu sein als ein Anliegen. (Zumindest, wenn man nicht das "glückliche" betont. :pfeif: )

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 10. November 2016, 14:30

Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
das ist ganz wunderbar verständlich

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 10. November 2016, 14:45

taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:... aber alle Katholiken sollen damit glücklich werden! :roll:
Sorry,
Du brauchst Dich nicht für etwas zu entschuldigen, was Dir nicht leid tut! 8)
taddeo hat geschrieben:aber DAS ist etwas, was Franziskus m. W. noch nie gepredigt hat. "Glückliche Katholiken" scheinen ihm eher verdächtig zu sein als ein Anliegen. (Zumindest, wenn man nicht das "glückliche" betont. :pfeif: )
Hier ging es nicht um eine Predigt (sensu strictu) und auch nicht um das wortwörtliche Glücklichsein eines jeden Katholiken. :roll:

Es ging um Verwirrung stiftende Äußerungen, die aus Mündern stammen, die eigentlich dazu berufen sind, genau das Gegenteil von Verwirrung zu stiften, nämlich Orientierung zu geben. :regel:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 10. November 2016, 15:03

Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
Für mich hört sich das eigentlich ziemlich eindeutig nach "Geist des Konzils" an.
Ebend! :roll:

Bei solchen Texten könnte einem die Liedzeile von Major Tom "Völlig losgelöst ...." durch den Kopf gehen:
Wir machen datt jetz' 'mal ganz dem Sinn nach .... . :pfeif:

Spannend ist auch, daß Benedikt XVI. von einer (erforderlichen) "Reform der Reform" sprach, der amtierende Papst zunächst dem Kardinal Sarah verbietet, diesen Terminus zu benutzen und selbigen Terminus schlußendlich zu einem Irrtum erklärt.
In Kürze: Der eine Papst sagt "hü" und der andere Papst sagt "hott", aber alle Katholiken sollen damit glücklich werden! :roll:
wo außer in dem Vorwotz romes Tagingsbandes damals noch als Josef Ratzinger hat den Papst Benedikt XVI eine Reform der Reform gefordert und was hat er als Papst dafür getan ?

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Juergen » Donnerstag 10. November 2016, 15:06

Ratzinger sprach in einem Interview mit der franz. Zeitung "La Croix" von einer Reform der Reform. Später hat er sich meist anders ausgedrückt.

http://www.kath.net/news/1546
http://www.kath.net/news/2953
http://www.kath.net/news/31453

Zum Themenkomplex:
http://www.kathnews.de/bereicherung-sta ... der-reform
http://www.kathnews.de/was-meint-reform-der-reform
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 12179
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Hubertus » Donnerstag 10. November 2016, 15:22

HeGe hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
HeGe hat geschrieben:
[...] Man müsse das Zweite Vatikanische Konzil und die Liturgiekonstitution Sacrosanctum Concilium ihrem Sinn nach [sic!] umsetzen. [...]

[...] „Von einer Reform der Reform zu sprechen, ist ein Irrtum“. [...]
Aussagen des Papstes in einem Interview-Buch, das heute vorgestellt wurde.

Quelle: http://de.radiovaticana.va/news/216/11 ... kt/1271231
Datt iss höherer Theologen-Sprech, da kommt der 8/15-Katholik nich' mehr mit! :nuckel:
Für mich hört sich das eigentlich ziemlich eindeutig nach "Geist des Konzils" an.
Und genau das dürfte auch gemeint sein.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
marcus-cgn
Beiträge: 858
Registriert: Mittwoch 2. Mai 2012, 14:45

Re: Neues vom Papst

Beitrag von marcus-cgn » Donnerstag 10. November 2016, 18:57

Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Juergen » Donnerstag 10. November 2016, 19:13

marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Amanda » Donnerstag 10. November 2016, 19:15

Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8663
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Donnerstag 10. November 2016, 19:17

Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Und die Lutheraner :blinker:

Was für ein Schisma ist denn gemeint?
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24488
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Juergen » Donnerstag 10. November 2016, 19:18

Sempre hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Und die Lutheraner :blinker:
Richtig. Zuerst die Lutheraner und die Pfingstkirchler und die… :roll:
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2611
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Donnerstag 10. November 2016, 19:19

Amanda hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
Doch, das paßt perfekt.
Solve et coagula
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Donnerstag 10. November 2016, 19:28

Lycobates hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
Doch, das paßt perfekt.
Solve et coagula
DER Spruch ist böse! :dudu:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Petrus
Beiträge: 3173
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Petrus » Donnerstag 10. November 2016, 20:06

Raphael hat geschrieben:
Lycobates hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
Doch, das paßt perfekt.
Solve et coagula
DER Spruch ist böse! :dudu:
soweit reicht mein Latein nicht.

mein Lieblings-Spruch auf Latein heißt

nisi caste,
tamen caute.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18973
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Donnerstag 10. November 2016, 20:11

Raphael hat geschrieben:
Lycobates hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
Doch, das paßt perfekt.
Solve et coagula
DER Spruch ist böse! :dudu:
Divide et impera würde hier auch passen. Das Tradi-Lager entzweien (die "bösen" Piusse einwickeln, die "guten" Tradi-Katholen vor den Kopf stoßen) und dadurch kaltstellen. Auch eine Taktik, die sicher funktioniert.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Neues vom Papst

Beitrag von umusungu » Donnerstag 10. November 2016, 21:27

marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Hast Du Angst, Kardinal Sarah könnte sich "selbständig" machen?

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 1950
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sascha B. » Donnerstag 10. November 2016, 23:07

Juergen hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Und die Lutheraner :blinker:
Richtig. Zuerst die Lutheraner und die Pfingstkirchler und die… :roll:
Hauptsache sie Akzeptieren ihn als ihren Chef. Was sie Glauben oder Praktizieren ist dabei egal :pfeif:
Um den Frieden von oben und das Heil unserer Seelen lasset zum Herrn uns beten.
Herr, erbarme dich.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 18973
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von taddeo » Donnerstag 10. November 2016, 23:14

Sascha B. hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Und die Lutheraner :blinker:
Richtig. Zuerst die Lutheraner und die Pfingstkirchler und die… :roll:
Hauptsache sie Akzeptieren ihn als ihren Chef. Was sie Glauben oder Praktizieren ist dabei egal :pfeif:
Das gilt ja für die Katholiken genauso. Gleiches Recht für alle. :blinker: :pfeif:

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8663
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Sempre » Freitag 11. November 2016, 00:00

umusungu hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Hast Du Angst, Kardinal Sarah könnte sich "selbständig" machen?
Ja, so oder so ähnlich. Als herrsche die Vorstellung, Sarah, Burke und Schneider könnten einen arg späten dreifachen Lefebvre versuchen.
Niemals sei gesagt es werde je zugelassen, daß ein zum Leben prädestinierter Mensch sein Leben ohne das Sakrament des Mittlers beendet. (St. Augustin, Gegen Julian, V-4)

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13986
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Raphael » Freitag 11. November 2016, 05:53

taddeo hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
Lycobates hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Gleichzeitig holt er die FSSPX wieder ins Boot.… :hmm:
Exakt dasselbe hatte ich auch sofort im Kopf, als ich das las.
Das passt doch vorn und hinten nicht!
Doch, das paßt perfekt.
Solve et coagula
DER Spruch ist böse! :dudu:
Divide et impera würde hier auch passen. Das Tradi-Lager entzweien (die "bösen" Piusse einwickeln, die "guten" Tradi-Katholen vor den Kopf stoßen) und dadurch kaltstellen. Auch eine Taktik, die sicher funktioniert.
Der Hintergrund ist jeweils ein Anderer! :auweia:

Divide et impera steht für Machtpolitik, die richtig oder falsch sein kann, die jedoch immer einen Bezug zur Wirklichkeit hat.
Solve et coagula jedoch kommt aus der Alchemie, ist obskur und letztlich auf Unwirkliches bezogen. Hexenwerk, bei dem man förmlich den Rauch Satans durch die vatikanischen Hallen schweben sieht. :glubsch:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 9736
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Neues vom Papst

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 11. November 2016, 13:38

marcus-cgn hat geschrieben:Papst Bergoglio widerspricht Kardinal Sarah bezüglich einer Änderung der Zelebrationsrichtung und stellt sich damit auch offen gegen Benedikt XVI. So provoziert man ein Schisma!
Umgekehrt hätte man sagen müssen Benedikt XVI stellt sich in Saqchen Liturgie gegen Johannes Paul II und Pauk VI So provoziert man ein Schisma

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 2611
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Neues vom Papst

Beitrag von Lycobates » Freitag 11. November 2016, 13:41

Raphael hat geschrieben: Hexenwerk, bei dem man förmlich den Rauch Satans durch die vatikanischen Hallen schweben sieht. :glubsch:
nun, genau das behauptete doch einer der früheren Bezieher besagter Hallen !
Er konnte es wissen.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema