Papstbesuch im Slum

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
altmic
Beiträge: 3
Registriert: Montag 2. August 2010, 07:41

Papstbesuch im Slum

Beitrag von altmic »

Ich bin schon seit Jahren Leser, habe aber bisher nur eine Anfrage in der Lateinschule gestellt. Zu meiner Person:
60 Jahre Protestant, seit 2009 beeindruckt von Papst Benedikt XVI, konvertiert in die katholische Kirche.
Heute wurde in der Predigt erwähnt, dass vor Jahren die Kurie unter Benedikt auf dem Weg zu einem Gefängnisbesuch durch ein Slum in der Nähe Roms fahren musste und sich deshalb bei der Polizei beschwerte. Jahre später wurde unter Franziskus der identische Weg gewählt, wobei Franziskus dafür sorgte, dass der Bus im Slum anhielt und er ausstieg und die Menschen herzlich begrüßte.
Hat sich das so zugetragen, weiß das jemand?

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7412
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Eine Frage!

Beitrag von Siard »

altmic hat geschrieben:Ich bin schon seit Jahren Leser, habe aber bisher nur eine Anfrage in der Lateinschule gestellt. Zu meiner Person:
60 Jahre Protestant, seit 2009 beeindruckt von Papst Benedikt XVI, konvertiert in die katholische Kirche.
Heute wurde in der Predigt erwähnt, dass vor Jahren die Kurie unter Benedikt auf dem Weg zu einem Gefängnisbesuch durch ein Slum in der Nähe Roms fahren musste und sich deshalb bei der Polizei beschwerte. Jahre später wurde unter Franziskus der identische Weg gewählt, wobei Franziskus dafür sorgte, dass der Bus im Slum anhielt und er ausstieg und die Menschen herzlich begrüßte.
Hat sich das so zugetragen, weiß das jemand?
Eine interessante Frage. Davon habe ich noch nichts gehört und bin sehr gespannt, ob jemand mehr weiß. Persönlich glaube ich die Geschichte erstmal nicht.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
Luisa
Beiträge: 47
Registriert: Mittwoch 27. Dezember 2006, 21:18

Re: Eine Frage!

Beitrag von Luisa »

Die Slum-Aktion kam mir bekannt vor, daher habe ich mal gegoogelt.

Franziskus hat 2015 auf dem Weg zur Zelebration einer Hl. Messe ungeplant angehalten (zum Schrecken der Sicherheitsleute) und die Menschen, die in einem Slum in der Nähe wohnten, besucht. Er war 10 Minuten dort. Das ganze wurde von einem italienischen Fernsehsender gefilmt.
http://www.huffingtonpost.com/2015/02/0 ... 40526.html
http://en.yibada.com/articles/12903/201 ... g-hard.htm

Die Verbindung zu Papst Benedikt hat Andreas Englisch in seinem Buch "Der Kämpfer im Vatikan ..." gezogen. Teile dieser Seiten sind hier lesbar:
https://books.google.de/books?id=JDh_Cg ... us&f=false

Papst Benedikt ist wohl tatsächlich auf dem Weg in ein Jugendgefängnis durch einen Slum gefahren worden. Englisch benennt aber nicht den Papst als denjenigen, der sich beschwert hat, sondern Kurienmitarbeiter.

@ altmic: Es ist mir immer eine Freude, von solchen Konversionen zu lesen. Mein eigener Weg war ähnlich, auch für mich war Papst Benedikt wichtig.
"Ich habe noch Tau in meinen Haaren aus Tälern der Menschenfrühe ...
Ich bin die Straße aller ihrer Straßen: Auf mir ziehen die Jahrtausende zu Gott!"
Gertrud von le Fort, "Hymnen an die Kirche"

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7412
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Eine Frage!

Beitrag von Siard »

Ich schließe daraus, daß Papst Benedikt hier diskreditiert und Franz gepusht werden sollte.
Bēðaþ ēowre handa to belīfan hāl.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7390
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Eine Frage!

Beitrag von holzi »

Siard hat geschrieben:Ich schließe daraus, daß Papst Benedikt hier diskreditiert und Franz gepusht werden sollte.
Wer die Frage aufmerksam gelesen hat, sollte gemerkt haben, dass sich die Kurienmitglieder mokiert haben! Also bitte keine voreiligen Schlüsse!
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
martin v. tours
Beiträge: 3113
Registriert: Sonntag 2. November 2008, 21:30

Re: Eine Frage!

Beitrag von martin v. tours »

Das eine schliest das andere nicht aus.
Nach dem sie nicht erreicht hat, daß die Menschen praktizieren, was sie lehrt, hat die gegenwärtige Kirche beschlossen, zu lehren, was sie praktizieren.
Nicolás Gómez Dávila

altmic
Beiträge: 3
Registriert: Montag 2. August 2010, 07:41

Re: Eine Frage!

Beitrag von altmic »

Zunächst vielen Dank für die bereits vorliegende Antworten bzw. Kommentare zu meiner Frage.
Obwohl der Name des Papstes Benedikt XVI als Initiator der Beschwerde in der Predigt nicht erwähnt wurde, so musste man doch als Zuhörer annehmen, dass BenediktXVI das Vorgehen der Kurie (wer auch immer?), mit der Beschwerde bei der Polizei, zumindest tolerierte (oder es hat ihn nicht interessiert usw...).
Ganz anders Papst Franziskus, der nicht nur die Kurie ermahnte sondern selbst den Bus anhalten ließ und mit den Bewohnern des Slums sprach und sie segnete.
Ich fürchte, die Intention der Predigt war schon Papst Benedikt XVI zu diskreditieren.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema