Israel wehrt Terror ab

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Dieter »

Es gibt kein Volk von "Palästinensern"! Es sind Araber, und zwar die gleichen Araber, die auch z.B. in Jordanien leben.

Das Gerede von einem "palästinensischen Volk" ist reine Propaganda.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

guatuso hat geschrieben:ir macht ja wohl, wie jeder lesne kann, Mord und Totschlag und Leid und Elend der Palaestinenser nicht das geringste aus. Kaltschnaeuzig wuerde ich es nennen. ....
Was deine Toten betrifft - in welchem Verhaeltnis stehen sie? 1 Israelit, 20 Palaestinenser?
(Damit du mich verstehst: jeder Tote ist einer zuviel. Fuer dich wohl nicht wenns um Palaestinaenser geht)
Ich kann nicht für Dieter schreiben, aber für mich gilt das besonders auch für Palästinenser, ja sogar für die Hamas Leute, die das Ziel haben tausendfach zu morden, weil sie nämlich ais Mohamedaner ewig verloren sind und das wünsche ich niemand!
Was die "arabischen Brueder" betrifft, schon in Deutschland gab es riesige Proteste als wir in Europa Griechenland mit Geld helfen wollten - aber du scheinst da blind sein zu wollen. Warum sollten "Brueder" die keine Brueder sind das tun?
Hier handelt es sich doch mindestens um Glaubensbrüder, oder?
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von guatuso »

asderrix hat geschrieben: Ich kann nicht für Dieter schreiben, aber für mich gilt das besonders auch für Palästinenser, ja sogar für die Hamas Leute, die das Ziel haben tausendfach zu morden, weil sie nämlich ais Mohamedaner ewig verloren sind und das wünsche ich niemand!


Hier handelt es sich doch mindestens um Glaubensbrüder, oder?
Hier ist aber niemand der kreischt "Heil Hamas!", und niemand dem die Toten in Israel gleichgueltig sind. Dem Typen Dieter aber ist es.
Das nenne ich ehrlich gesagt nackten Faschismus, Herrenmenschendenken. Wir sind besser, unsere Toten sind mehr wert als die der Palaestinenser.
Das ist es was mich anwidert.

Und in Griechenland haben wir auch jede Menge Christen, sind das keine Brueder?

Ich will ja nicht zu sehr abschweifen, aber als ich die Sache mit Griechenland aus der Ferne mitbekam, wie Deutschland (einige in der Politik, viele im Volk) ueber die Griechische Geldprobleme hetzen, dachte ich darán, dass Griechenland von dn Nazis ueberfallen wurde und dort immenser Schaden, personell und finanziell, angerichtet wurde. Und nach dem Krieg haben die Griechen keine Reperationsforderung gestellt, damit Deutschland sich erst mal erholen kann.
Und das war dann 50 Jahre spaeter der Dank: wueste veraechtliche Griechenbeschimpf. Sehr christlich.

Dass es im Leben immer Ungerechtigkeiten, Mord und Totschlag gibt, wissen wir alle. Man muss es aber nicht noch hochjubeln und als "gerecht" darstellen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

spon hat geschrieben:Gazastreifen: Vier Kinder bei israelischem Luftangriff getötet
Ein Sprecher der israelischen Streitkräfte sagte, der Vorfall werde noch untersucht. Nach Schätzungen der Hilfsorganisation "Save the Children" sind mindestens 25.000 Kinder im Gazatreifen und dem südlichen Israel durch die Kämpfe in der Region traumatisiert.
Die Existenz des Staates Israel muss ja furchtbar wichtig sein, um über Jahwzehnte so viele Opfer und so viel Hass in Kauf zu nehmen. Warum sind die Juden nicht einfach in der Diaspora geblieben?

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10224
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Edi »

Torsten hat geschrieben: Die Existenz des Staates Israel muss ja furchtbar wichtig sein, um über Jahwzehnte so viele Opfer und so viel Hass in Kauf zu nehmen. Warum sind die Juden nicht einfach in der Diaspora geblieben?
Weil sie dort auch oft genug verfolgt wurden.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

Die DDR hat nach 40 Jahren aufgehört, zu existieren. Der Staat Israel wird aufhören, zu existieren. Brief und Siegel drauf. Und im Ergbnis steht ein Gewinn von Freiheit, andere Formen des Vernichtungswillens dieser Welt zu erkennen, und sich ihnen zu stellen.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Gallus »

Torsten hat geschrieben:Die Existenz des Staates Israel muss ja furchtbar wichtig sein, um über Jahwzehnte so viele Opfer und so viel Hass in Kauf zu nehmen.
Israel hat den letzten Waffenstillstand akzeptiert und eingehalten, die Hamas nicht.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

In Israel leben tolle Menschen, Männlein wie Weiblein, die sich nicht scheuen, zu dienen. Und das als persönlichen Gewinn begreifen, daran wachsen. Dafür - den Staat- und es tut mir so leid. Ich hasse die Islamisten der Hamas etc., aber die Reaktion auf diese bricht einem das Herz. Noch schmalziger? Es traumatisiert zehntausende Kinder. Auf beiden Seiten.

Die Vernunft ruht im Gehorsam. Sowohl bei der Hamas als auch der IDF.
Aber wem sind sie gehorsam?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

Die Juden machen einen auf Staat, und die Palästinenser zu Terroristen. Sympathisanten finden beide. Hass wird gesät, Mord und Totschlag geerntet, und am Ende soll es wohl Gott richten, einen Sieger benennen?
Vielleicht brät er ja noch einen Storch ..

maliems
Beiträge: 2739
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von maliems »

Dieter hat geschrieben:Es gibt kein Volk von "Palästinensern"! Es sind Araber, und zwar die gleichen Araber, die auch z.B. in Jordanien leben.

Das Gerede von einem "palästinensischen Volk" ist reine Propaganda.
OK, Araber, die in Palästina ihr Zuhause haben. Wieso soll man sie nicht Palästinser nennen, so wie Jordanier Araber, sind, die in Jordanien wohnen. So wie es in Libyen Araber und Nomaden gibt. und in Marokko Araber und Berber usw.

u so gibt es in palästina Araber und europäische u äthiopische u persische Juden usw.

maliems
Beiträge: 2739
Registriert: Dienstag 24. Juli 2007, 22:36

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von maliems »

Edi hat geschrieben:
Torsten hat geschrieben: Die Existenz des Staates Israel muss ja furchtbar wichtig sein, um über Jahwzehnte so viele Opfer und so viel Hass in Kauf zu nehmen. Warum sind die Juden nicht einfach in der Diaspora geblieben?
Weil sie dort auch oft genug verfolgt wurden.
werden sie da unten ja auch. Der Staat Israel ist ein Gebilde aus imperialistischen Jahrzehnten. Die bauchen einen neuen Friedenpräsidenen. Er ist nicht am Horizont. Hoffen wir, dass er trotzdem bald kommt.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Ich habe erst vor eineinhalb Jahren gelernt, dass es nicht nur ein lateinisches Patriarchat in Jerusalem gibt, es wurde noch mit Erlaubnis des osmanischen Reich errichtet, sondern dass die meisten Gläubigen, für die der Patriarch zuständig ist, Palästineser sind.
Das Büro des Patriarchen betreibt auf seiner Webside sogar eine deutsche Version, die ich, seitdem ich sie kenne, gerne lese.
Hier ein ziemlich aktueller Bericht aus Gaza:
http://de.lpj.org/214/7/16/brief-des- ... -aus-gaza/

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Der israelische Präsident Peres hat übrigens solche Friedensbemühungen, wie taddeo und guatuso sie angesprochen haben, nach Kräften gefördert, er übernahm mehrmals persönlich die Garantie für palästinensische Jugendliche, damit sie durch die checkpoints nach oder durch Israel zu internationalen Treffen kommen konnten. Das macht nach ihm keiner mehr.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

Was wäre, wenn den Palästinensern das Wohl des eigenen Volkes wichtiger wäre, als die Zerstörung des jüdischen Staates? Wenn sie heute ihren Beschuss Israels einstellten, würde morgen die letzte israelische Rakete auf Gaza fallen. Wenn die Palästinenser mit ihrer antisemitischen Hetze aufhörten, ihr nach allen Maßstäben illegales Raketenarsenal vernichteten und sich dem Aufbau eines eigenen Staatswesens widmeten, hätte Israel keinen Grund mehr, den Gazastreifen abzuriegeln.
Quelle http://www.israelnetz.com/hintergrund/d ... 8eYpvl_vHS
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Israel überzieht Gaza-Streifen mit Krieg

Beitrag von Gamaliel »


gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von gc-148 »

Was treibt die Hamas zur Zeit zu diesen Raketenangriffen auf Israel? - Aktuell gab es keine israelischen Angriffspunkte...

Die Hamas weiß:
1. Israel hat eine gute Raketenabwehr
2. Israel hat ein lückenloses Bunkersystem für die Zivilbevölkerung
3, Israel wird antworten .....

4. wir in Gaza haben keine Abwehrraketen
5. wir in Gaza haben keine Schutzräume für die Zivilbevölkerung

Warum beklagt die Hamas Opfer in der Zivilbevölkerung - die wurden doch gewollt!

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Pilgerer »

maliems hat geschrieben:
Edi hat geschrieben:
Torsten hat geschrieben: Die Existenz des Staates Israel muss ja furchtbar wichtig sein, um über Jahwzehnte so viele Opfer und so viel Hass in Kauf zu nehmen. Warum sind die Juden nicht einfach in der Diaspora geblieben?
Weil sie dort auch oft genug verfolgt wurden.
werden sie da unten ja auch. Der Staat Israel ist ein Gebilde aus imperialistischen Jahrzehnten. Die bauchen einen neuen Friedenpräsidenen. Er ist nicht am Horizont. Hoffen wir, dass er trotzdem bald kommt.
Erst war das Land Teil des osmanischen Imperiums. Dann sind dort im 19. Jahrhundert immer mehr Juden eingewandert, bis das Land im 20. Jahrhundert voller Juden war. Als die Briten das Land im 1. Weltkrieg eroberten und völkerrechtlich in Besitz nahmen (ein anglikanischer Kreuzzug?), handelten sie sich die Opposition der Juden und Araber (Christen wie Muslime) im Heiligen Land ein. Weil der antibritische Widerstand immer gewalttätiger und terroristischer wurde, entschlossen sich die Briten, das Land in die Unabhängigkeit zu entlassen. Der UN-Plan sah vor, einen Teil des Landes den Juden und den anderen den Arabern zu geben, sodass die Juden ohne Fremdherrschaft sind und die Araber ihren eigenen Staat bekommen.
Jedoch konnte der islamische Imperialismus keinen jüdischen Staat in seinem geographischen Herzen ertragen. Folglich erklärten die Araber dem jüdischen Staat den Krieg, der solange fortgeht, bis das Heilige Land wieder in arabischer Hand ist. Jedoch sind sie zeitweilig zu Waffenruhen bereit, die durch westliches Geld erkauft werden.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Gallus »

Es gibt ja auch die Kurzfassung:

Wenn die Palästinenser ihre Waffen abgeben, gibt es Frieden.
Wenn die israelischen Juden ihre Waffen abgeben, gibt es einen weiteren Völkermord.

So einfach ist das. Der Kern von alledem ist, daß die radikalen Palästinenser keine Zweistaatenlösung wollen, diese auch aktiv boykottieren, und nicht Ruhe geben werden, solange der jüdische Staat existiert.

Was natürlich bedeutet, daß sie vermutlich niemals Ruhe geben werden, denn Israel wird nicht untergehen.

Benutzeravatar
Gamaliel
Beiträge: 8599
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2009, 07:32

Israel überzieht Gaza-Streifen mit Krieg

Beitrag von Gamaliel »

Frucht der israelischen Befriedungsmaßnahmen von vergangener Nacht:
Quelle hat geschrieben:Death toll in Gaza Strip from overnight IDF attacks rises to 20, Palestinian Health Ministry says.

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Pilgerer »

Gallus hat geschrieben:
Es gibt ja auch die Kurzfassung:

Wenn die Palästinenser ihre Waffen abgeben, gibt es Frieden.
Wenn die israelischen Juden ihre Waffen abgeben, gibt es einen weiteren Völkermord.

So einfach ist das. Der Kern von alledem ist, daß die radikalen Palästinenser keine Zweistaatenlösung wollen, diese auch aktiv boykottieren, und nicht Ruhe geben werden, solange der jüdische Staat existiert.

Was natürlich bedeutet, daß sie vermutlich niemals Ruhe geben werden, denn Israel wird nicht untergehen.
Wenn die Palästinenser christlich wären, wäre das sicher anders und eine vernünftige politische Verhandlungslösung möglich. Sie würden jedoch als "Verräter" gelten, wenn sie anders als die islamischen Araber ernsthaft den Frieden suchen würden.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

Gallus hat geschrieben:Wenn die Palästinenser ihre Waffen abgeben, gibt es Frieden.
Das stimmt doch auch nicht. Zum Frieden gehörte eine faire und gleichberechtigte Behandlung, gehörte ein brüderlicher Umgang zum Beispiel beim Thema Wasser. Von Landbesitz ganz zu schweigen. Wenn die Palästinenser ihre Waffen abgeben, dann herrschte eine gespannte Ruhe. Was zugegebenermaßen immer noch besser ist als das, was momentan abläuft.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Christliche Palästinenser gelten muslimischen Palästinensern nicht als Verräter. Manche Sippen kennen sich seit Jahrhunderten, in denen sie in friedlicher Nachbarschaft mal gut und mal weniger gut lebten. Auf die palästinensichen Schulen des lateinischen Patriarchats gehen auch muslimische Schüler, die sich damit nicht zu Ausgestoßenen machen.

ad_hoc
Beiträge: 4877
Registriert: Mittwoch 14. Januar 2004, 12:14

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von ad_hoc »

Woher weißt Du das?
Meines Wissens beklagen sich die christlichen Palästinenser darüber, dass sie von zwei Seiten gegängelt werden, also sowohl von den Juden/Israelis als auch von den muslimischen Palästinensern.

Wer hat Recht?

Gruß, ad_hoc
quidquid cognoscitur, ad modum cognoscentis cognoscitur (n. Thomas v. Aquin)

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Pilgerer »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Christliche Palästinenser gelten muslimischen Palästinensern nicht als Verräter.
Christliche Palästinenser, die eine Friedensbewegung unterhalten würden, würden als Verräter gelten. Daher müssen sie, auch wenn es der christlichen Lehre widerspricht, den islamischen Terrorismus unterstützen. In der PFLP fanden sich einige christliche Terroristen.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Ad_hoc Was ich von christlichen Palästinensern weiß, weiß ich zum größten Teil durch die Schüler und Lehrer einer römisch-katholischen Schule in Palästina, mit denen die Schule meines ältesten Sohnes seit nunmehr 12 Jahren Schüleraustausch praktiziert.
Dadurch angeregt, habe ich mich für das lateinische Patriarchat Jerusalem interessiert und auch dessen Veröffentlichungen im Internet gelesen.
Es gibt wenige christliche und muslimische Palästinenser, die an von Israelis initiierten Friedensinitiativen mitmachen, und sie gelten als Verräter. Bedauerlicherweise geht es den beteiligten Israelis da kaum besser.
Unter diesem link http://de.euronews.com/214/7/19/gespa ... jerusalem/ findet man ein recht aktuelles Zeugnis der israelisch-palästinensischen Friedensbewegung.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

welt.de hat geschrieben:"Wir erleben eine Explosion an gewaltbereitem Judenhass"

An dieser Kundgebung nahm auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven Kindler teil. Die Demonstranten waren an einer Israel-Fahne zu erkennen. "Es hat nur wenige Minuten gedauert, bis wir angegriffen wurden", berichtet Kindler. Mehrere Männer hätten erst versucht, die Fahne runterzureißen; kurz darauf habe ein junger Mann mit Anlauf einem der Teilnehmer einen heftigen Tritt in den Rücken versetzt und diesen verletzt.
Kindler und seine Mitdemonstranten zogen sich zurück, "weil ganz klar geworden war, dass die Polizei uns nicht schützen konnte". Sie stellen Strafanzeige gegen unbekannt: wegen schwerer Körperverletzung, versuchter schwerer Körperverletzung und Vereitelung einer Versammlung. "Ich bin persönlich schockiert", sagt Kindler der "Welt". "Die Polizei konnte unsere Kundgebung leider nicht schützen." Die Polizei dürfe angesichts von Antisemitismus und Gewalt nicht länger versagen. Sie müsse den dramatischen Ernst der Lage endlich anerkennen.
Sowas zu äußern, angesichts der momentanen Lage in Gaza, das ist schon krass.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Gallus »

Torsten hat geschrieben:
welt.de hat geschrieben:"Ich bin persönlich schockiert", sagt Kindler der "Welt". "Die Polizei konnte unsere Kundgebung leider nicht schützen." Die Polizei dürfe angesichts von Antisemitismus und Gewalt nicht länger versagen. Sie müsse den dramatischen Ernst der Lage endlich anerkennen.
Sowas zu äußern, angesichts der momentanen Lage in Gaza, das ist schon krass.
Wieso? Soll er dankbar dafür sein, daß die Antisemiten in Berlin noch nicht mit Raketen schießen?

TillSchilling
Beiträge: 1361
Registriert: Dienstag 17. März 2009, 17:00

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von TillSchilling »

Gallus hat geschrieben:
Torsten hat geschrieben:
welt.de hat geschrieben:"Ich bin persönlich schockiert", sagt Kindler der "Welt". "Die Polizei konnte unsere Kundgebung leider nicht schützen." Die Polizei dürfe angesichts von Antisemitismus und Gewalt nicht länger versagen. Sie müsse den dramatischen Ernst der Lage endlich anerkennen.
Sowas zu äußern, angesichts der momentanen Lage in Gaza, das ist schon krass.
Wieso? Soll er dankbar dafür sein, daß die Antisemiten in Berlin noch nicht mit Raketen schießen?
Jetzt bring ihn (und die anderen Antisemiten hier) mal nicht auf Ideen!

Ralf
Beiträge: 4959
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 15:00
Wohnort: Düsseldorf
Kontaktdaten:

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Ralf »

Torsten hat geschrieben:
welt.de hat geschrieben:"Wir erleben eine Explosion an gewaltbereitem Judenhass"

An dieser Kundgebung nahm auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Sven Kindler teil. Die Demonstranten waren an einer Israel-Fahne zu erkennen. "Es hat nur wenige Minuten gedauert, bis wir angegriffen wurden", berichtet Kindler. Mehrere Männer hätten erst versucht, die Fahne runterzureißen; kurz darauf habe ein junger Mann mit Anlauf einem der Teilnehmer einen heftigen Tritt in den Rücken versetzt und diesen verletzt.
Kindler und seine Mitdemonstranten zogen sich zurück, "weil ganz klar geworden war, dass die Polizei uns nicht schützen konnte". Sie stellen Strafanzeige gegen unbekannt: wegen schwerer Körperverletzung, versuchter schwerer Körperverletzung und Vereitelung einer Versammlung. "Ich bin persönlich schockiert", sagt Kindler der "Welt". "Die Polizei konnte unsere Kundgebung leider nicht schützen." Die Polizei dürfe angesichts von Antisemitismus und Gewalt nicht länger versagen. Sie müsse den dramatischen Ernst der Lage endlich anerkennen.
Sowas zu äußern, angesichts der momentanen Lage in Gaza, das ist schon krass.
Nö. Dramatik ist immer auf Einzelfälle bezogen und entzieht sich der Vergleichbarkeit.

Soll ein Jude in Berlin ob des Hasses gegen ihn nicht entsetzt sein, weil in Gaza Kinder sterben? In Darfur, Nord-Nigeria, Mali, der Zentralafrikanischen Republik, Kashmir/Pakistan/Indien, im Südsudan etc. sterben auch Kinder durch Waffen. Sind die weniger wert?
Hier im Kreuzgang-Forum ist es weit verbreitet, Gericht über die Bischöfe als Hirten der Kirche zu halten. Manch einer dünkt sich besonders schlau und autoritativ. Man sollte das nicht allzu ernst nehmen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

In Darfur, Nord-Nigeria, Mali, der Zentralafrikanischen Republik, Kashmir/Pakistan/Indien, im Südsudan etc. sterben auch Kinder durch Waffen. Sind die weniger wert?
Das ist eine Argumentation, die mir bei dem Thema immer wieder begegnet. Im Grunde vegleicht sie das Handeln Israels mit dem Handeln dschihadistischer Terrorgruppen etc., und sucht es damit zu entschuldigen.
Soll ein Jude in Berlin ob des Hasses gegen ihn nicht entsetzt sein, weil in Gaza Kinder sterben?
Natürlich sollte er entsetzt sein. Den ihm entgegengebrachten Hass aber nicht dadurch relativieren oder verurteilen, dass Fanatiker anderswo auch morden. Was du hier vorbringst ist vollkommen abwegig und nicht durchdacht.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Es ist vor allem falsch, Juden überall auf der Welt für die israelische Regierung haftbar zu machen.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10224
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Edi »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Es ist vor allem falsch, Juden überall auf der Welt für die israelische Regierung haftbar zu machen.
Das stimmt. Nur steht der Zentralrat der Juden in Deutschland immer voll hinter dieser Regierung, egal wie sie vorgeht. Wer den Einfluß der orthodoxen Juden in Israel auf die israelische Regierung kennt, der weiß, daß eher draufgehauen werden soll als maßvoller vorzugehen, damit mindestens weniger Unbeteiligte umkommen oder verletzt werden. Selbst die USA kritisieren inzwischen das allzu harte Vorgehen. Gemäß der Lehren der Orthodoxen ist ein Jude weit mehr wert als andere Menschen. Wir haben das hier auch schon mal erörtert vor Jahren.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema