Israel wehrt Terror ab

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Israel wehrt Terror ab

Beitrag von overkott »

Israel wehrt sich gegen den Raketenbeschuss durch die Hamas. Diese Terrororganisation kontrolliert seit sieben Jahren den Gazastreifen.

Dieses Gebiet ist so groß wie ein Omnibuswerk von Mercedes bei Istanbul. Auf dem Gelände um Gaza leben 1,7 Millionen Palästinenser. Damit ist der Gazastreifen etwas dichter besiedelt als Berlin. Das Gelände ist von Mauern und Zäunen umgeben. Es besteht vor allem aus Wüste und Dünen. Nur ein Sechstel der Fläche kann landwirtschaftlich genutzt werden. Die Bewässerung erfolgt durch Brunnen. In diesem Ghetto leben viele Menschen in Armut. Diese wird verschärft durch eine Blockade aufgrund der Gewalt von Extremisten.

Da die Extremisten zu einer Lösung auf dem Verhandlungsweg nicht bereit sind, erscheint den Israelis eine militärische Operation unausweichlich.

Eine UN-Aufsicht für die Zone ist derzeit nicht in Sicht. Wiederaufbau und Wirtschaftswunder könnten sie dauerhaft befrieden.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

overkott hat geschrieben:Wiederaufbau und Wirtschaftswunder könnten sie dauerhaft befrieden.
Beim "dauerhaft" hast du dich verhauen. Außerdem: Der Mensch lebt nicht vom Geld allein. Das wissen die, die davon mehr als reichlich haben, besser als jeder andere, und finanzieren dann irgendwelche islamistischen Terrorgruppen. Oder auch einen jüdischen Staat?

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

Die Gewalt, der Hass, die Auseinandersetzung, der Krieg um die Vorherrschaft.
Das fließen von Blut als Zeugnis des Lebens. Ein Ende des Blutvergießens zu fordern ist vergleichbar mit dem Ruf, mit dem Atmen aufzuhören. Es läuft darauf hinaus, das eine Blut, das vergossen wurde, zu akzeptieren. Persönlich.
Und das Fleisch anzuerkennen, aus dem es herausfloss. Und wer das nicht glaubt, und zwar im wahrsten Sinne nicht glaubt, der wird von seinen Illusionen auch erlöst. Am Tag des Gerichts.

Caviteño
Beiträge: 11371
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Caviteño »

overkott hat geschrieben:Dieses Gebiet ist so groß wie ein Omnibuswerk von Mercedes bei Istanbul.
Das Rechnen müssen wir aber nochmal üben....
In Hoşdere bei Istanbul hat die DaimlerChrysler AG am 18. Juni 25 eines der modernsten Omnibus-Produktionswerke weltweit eröffnet – das erweiterte Omnibuswerk Hoşdere.
Auf mehr als 36 m² Fläche, von der rund 115 m² überbaut sind, wird die türkische Tochtergesellschaft der DaimlerChrysler AG ihre gesamten Omnibus-Aktivitäten jetzt weiter konzentrieren und hat das Werk hierfür mit modernster Produktions-Technologie ausgestattet.
https://media.daimler.com/dcmedia/-921 ... --.html

Jetzt rechnen wir einmal:
1 km² sind (1. x 1. m =) 1.. m², also sind 36. m² = ,36 km²
Der Gazastreifen besteht....
Seine Länge beträgt 4 km, die Breite zwischen 6 km und 14 km und die Fläche 36 km².
http://de.wikipedia.org/wiki/Gazastreifen.

Hätte der Gazastreifen die Größe des Mercedeswerkes könnte man dort nur stehen, denn jeder der 1,7 Mio Einwohner müßte mit einer Fläche von ca ,2 m² (Quadrat mit einer Seitenlänge von ,45 m) auskommen.....

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

jungewelt hat geschrieben:Gaza unter Dauerbeschuß

Bild
Durch einen israelischen Angriff verletztes Mädchen am Mittwoch im Schifa-Krankenhaus in Gaza
Foto: AP Photo/Khalil Hamra
Die verdorrte, rechte Hand eines palästinensischen Mädchens. Ich könnte mir vorstellen, dass ein Netanjahu dieses Zeichen, wenn er es erkennte, dahingehend interpretierte, dass er auf dem rechten Weg ist.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

Das erklärte Ziel der Hamas ist, Israel auszulöschen, ok?

Wie würdest Du Dich wehren Torsten, wenn Dir und Deinen Dir lieben Menschen das angedroht wird?

Ich denke Israel wäre dankbar für konstruktive Vorschläge, und jeder Unschuldige der verletzt wird tut weh, aber nicht Israel ist der Aggressor, sie wehren sich. Teilweise empfinde ich es unverhältnismäßig, allerdings habe ich zu wenig Ahnung von dem was im Hintergrund läuft um in die Stammtischparolen einzustimmen oder sie klar zu wiederlegen.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von overkott »

Caviteño hat geschrieben:
overkott hat geschrieben:Dieses Gebiet ist so groß wie ein Omnibuswerk von Mercedes bei Istanbul.
Das Rechnen müssen wir aber nochmal üben....
Ich werd's weiterleiten:

http://www.remondis-electrorecycling.de ... de_web.pdf

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Die Antiterrorpolitik Israels der letzten 20 Jahre hat nur leider als Terroristenzüchtungsprogramm gewirkt.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Die Antiterrorpolitik Israels der letzten 20 Jahre hat nur leider als Terroristenzüchtungsprogramm gewirkt.
Und wie hätten sie es anders tun sollen?
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von overkott »

asderrix hat geschrieben:
Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Die Antiterrorpolitik Israels der letzten 20 Jahre hat nur leider als Terroristenzüchtungsprogramm gewirkt.
Und wie hätten sie es anders tun sollen?
Was hätte Jesus empfohlen? Tut Gutes denen, die euch nicht leiden können. War das eine völlig neue Idee oder typisch jüdisch? Hat Jesus auch heute noch recht? Sind wir den Amerikanern für den Morgenthau-Plan dankbar oder wofür?

Benutzeravatar
Theresita
Beiträge: 192
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 16:42

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Theresita »

Leider hat bis jetzt noch keiner gefragt woher die Leute im Gazastreifen kommen. Bei der Gründung des Staates Israel ist leider auch Gewalt angewandt worden. Viele Palästinenser .die damals dort wohnten, wurden getötet oder vertrieben. Die arabischen Staaten haben es abgelehnt,diese aufzunehmen. Meines Wissens existiert ein Flüchtlingslager in Jordanien.
Die Nachkommen dieser Vertriebenen leben also heute im Gazastreifen. Wenn sie nach Israel einreisen oder ihre Verwandten in einer arabischen Stadt in Israel besuchen wollen z.B. Bethlehem müssen sie oft stundenlange Kontrollen über sich ergehen lassen und werden manchmal auch einfach wieder zurückgeschickt.Das fördert auch den Hass auf Israel.
Andererseits könnten die Palästinenser auch einen eigenen Staat haben. Das hat aber zuletzt Arafat abgelehnt.
Das hier nur als grober Umriss. Das Problem ist zu vielschichtig um hier alles schreiben zu können.


http://www.mitchellbard.com/articles/palstate.html

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von overkott »

Vermutlich wird wohl der UN-Sicherheitsrat die Gewaltdynamik nicht vor dem nächsten Sonntag stoppen können. Auch muss man sehen, dass die Entwaffnung und Entideologisierung Deutschlands nicht bereits 1950 beendet war. Aber die Entideologisierung ist sicher auch ein Problem Israels, das durch eine Besetzung Gazas die Entideologisierung sicher nicht einleitet. Da es sich in Gaza um autonomes Gebiet der Palästineser handelt, wäre eine demilitarisierte Zone als UN-Mandatsgebiet mit Abbau der Blockade für Gaza sicher ein Schritt nach vorn.

Benutzeravatar
Marcus
Beiträge: 3041
Registriert: Dienstag 13. Juni 2006, 14:48

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Marcus »

asderrix hat geschrieben:Das erklärte Ziel der Hamas ist, Israel auszulöschen, ok?

Wie würdest Du Dich wehren Torsten, wenn Dir und Deinen Dir lieben Menschen das angedroht wird?

Ich denke Israel wäre dankbar für konstruktive Vorschläge, und jeder Unschuldige der verletzt wird tut weh, aber nicht Israel ist der Aggressor, sie wehren sich. Teilweise empfinde ich es unverhältnismäßig, allerdings habe ich zu wenig Ahnung von dem was im Hintergrund läuft um in die Stammtischparolen einzustimmen oder sie klar zu wiederlegen.
Dass die Hamas durch die Angriffe auf Israel bzw. auf die dortige Bevölkerung schwere Verbrechen begeht, steht ja wirklich außerfrage. Allerdings muss sich auch die israelische Regierung die Frage stellen, woher der Hass der Hamas auf Israel kommt und welche politischen Entscheidungen hierbei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben. In Israel wäre es sicherlich ohne Herrn Netanjahu ruhiger.
Jesus spricht: „Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich.“ (Joh. 14,6)

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

Marcus hat geschrieben: Allerdings muss sich auch die israelische Regierung die Frage stellen, woher der Hass der Hamas auf Israel kommt und welche politischen Entscheidungen hierbei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben.
Was denkst Du Marcus? Ich vermute dass der Hauptgrund die Feindschaft des Islam gegenüber dem Volk Gottes ist.
In Israel wäre es sicherlich ohne Herrn Netanjahu ruhiger.
Wäre das vielleicht eine Friedhofsruhe?
Was hindert die Araber in Israel ruhig zu leben?
Die Berichte die ich von den "zurück gegebenen Gebieten" las, hörte und was ich dieses Jahr in Israel sah zeigen mir eigentlich, dass der "einfache Araber" kein Problem mit den Juden hat, da es ihm unter Ihrer "Herrschaft" viel besser geht.
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von overkott »

asderrix hat geschrieben:
Marcus hat geschrieben: Allerdings muss sich auch die israelische Regierung die Frage stellen, woher der Hass der Hamas auf Israel kommt und welche politischen Entscheidungen hierbei eine nicht unerhebliche Rolle gespielt haben.
Was denkst Du Marcus? Ich vermute dass der Hauptgrund die Feindschaft des Islam gegenüber dem Volk Gottes ist.
Als gute Katholiken möchten wir kein dummes Zeug reden.

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von guatuso »

Warum nehme ich immer nur Unverhaeltnismaessigkeiten war ?
Wie etwa "Bei der suche nach den drei verschwundenen Jugendlichen wurden 20 Palaestinenser getoetet".
Die haben wohl Selbstmord begannen.
Ich sammele solche Nachrichten nicht, aber sie fallen mir seit 30 oder mehr Jahren auf.
Solche Nachrichten aber sind es, die die Wut auf Israel schuert. Egal welche Hintergruende und "Wahrheiten" es geben soll.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2466
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Lilaimmerdieselbe »

Die katholischen Palästinenser, mit denen die Schule meines Sohnes eine Partnerschaft hat, hassen Israel auch, weil es sie einsperrt. Manche Familien haben durch israelische Siedlungspolitik ihr Land verloren, andere können durch den Mauerbau nicht mehr in ihren Garten. Jedesmal, wenn Israel die Grenzen dicht macht, können manche Eltern nicht zu ihren Arbeitsplätzen oder ihre Waren loswerden und die Familien haben kein Einkommen.

Ich schreibe das nicht, weil ich israelfeindlich wäre. Die israelischen Schüler haben auch dramatische Geschichten zu erzählen, Israel hat ein Existenzrecht und muß sich auch verteidigen. Aber die israelische Politik der letzten zwanzig Jahre war einfach grottenschlecht, auch im israelischen Interesse. Das rechtfertigt keine einzige Rakete, aber erklärt, warum so ein Hass nicht aufhört zu wachsen.

Benutzeravatar
asderrix
Moderator
Beiträge: 3509
Registriert: Montag 21. Februar 2005, 17:15

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von asderrix »

„Sie alle erzählten mir, wie sehr sie sich Frieden wünschen und wie unzufrieden sie mit der momentanen Situation sind. Doch sie alle hatten Angst das laut auszusprechen. Weil jeder, der eine solche Meinung äußert als Verräter denunziert wird... und im schlimmsten Fall öffentlich hingerichtet wird.“
Quelle: http://www.israelheute.com/Nachrichten/ ... fault.aspx
Jedes Gedächtnismahl sagt: Das Beste kommt noch!

Pilgerer
Beiträge: 2697
Registriert: Freitag 3. Juni 2011, 00:45

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Pilgerer »

Theresita hat geschrieben:Leider hat bis jetzt noch keiner gefragt woher die Leute im Gazastreifen kommen. Bei der Gründung des Staates Israel ist leider auch Gewalt angewandt worden. Viele Palästinenser .die damals dort wohnten, wurden getötet oder vertrieben. Die arabischen Staaten haben es abgelehnt,diese aufzunehmen. Meines Wissens existiert ein Flüchtlingslager in Jordanien.
Es wurden in den 40er Jahren genauso viele Juden aus den arabischen Ländern vertrieben. Für Israel ging es 1948 ums nackte Überleben. Ein zweiter Holokaust war möglich. Er wäre auch jetzt möglich, wenn Israels Nachbarn ihre Träume umsetzen würden. Darum hat Israel keine Wahl als seine Bürger mit den Mitteln der Verzweiflung zu schützen.

Der säkulare Hauptgrund für die Gründung des Judenstaates Israel war der Schutz der Juden vor antisemitischer Diskriminierung und Verfolgung, wie es sie im Zarenreich gab und später in Europa. Die Juden wollten in die Lage versetzt werden, sich selbst vor der Gefahr eines Völkermordes zu schützen, weil sie sich auf sonst niemanden in der Welt verlassen wollen.
Hinzu kommt natürlich die religiös-zionistische Idee, dass die Juden in ihrem "Land Israel" (Erez Israel) leben wollten, von dem sie 1900 Jahre lang nur träumen konnten. Das Land Israel hat für sie nahezu die Bedeutung, die das Reich Gottes für Christen hat.

Am besten wäre, wenn die arabischen und die zionistischen Interessen zu einem Ausgleich finden würden, sodass beide neben- oder miteinander im Heiligen Land leben können. Dazu müssten die Araber anerkennen, dass Israel für die Juden das Heilige Land ist wie Saudi-Arabien für die Muslime; und die Juden müssten anerkennen, dass das Land Israel auch die Heimat vieler Araber ist.
10 Die Erlösten des HERRN werden wiederkommen und nach Zion kommen mit Jauchzen; ewige Freude wird über ihrem Haupte sein; Freude und Wonne werden sie ergreifen, und Schmerz und Seufzen wird entfliehen. (Jesaja 35,10)

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10224
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Edi »

guatuso hat geschrieben:Warum nehme ich immer nur Unverhaeltnismaessigkeiten war ?
Wie etwa "Bei der suche nach den drei verschwundenen Jugendlichen wurden 20 Palaestinenser getoetet".
Die haben wohl Selbstmord begannen.
Ich sammele solche Nachrichten nicht, aber sie fallen mir seit 30 oder mehr Jahren auf.
Solche Nachrichten aber sind es, die die Wut auf Israel schuert. Egal welche Hintergruende und "Wahrheiten" es geben soll.
Diese Unverhältnismässigkeiten gibt es seit vielen Jahren. Das geht bis dahin, daß man mit Panzern aus reiner Willkür Felder samt Ernte zerstörte, daß man die Leute, deren Häuser man zerbomben will, nur wenige Minuten vorher anruft und sie in der kurzen Zeit oft gar nicht flüchten können. Die Hamas-Führer haben sich da längst in unterirdischen Gängen versteckt, es trifft also oft die normale Bevölkerung.
Wir haben hier im Forum schon die Hintergründe des israelischen Vorgehens erörtert und diese hängen m.E. auch mit der jüdischen Religion so wie sie heute grossteils verstanden wird, zusammen.
Daß man sich gegen die Raketenangriffe der Hamas wehren muss, ist keine Frage. Die Frage ist nur, wie geht das so, daß man nicht allzusehr unbeteiligte Zivilisten trifft.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6479
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Torsten »

Richard C. Schneider/Twitter hat geschrieben: https://twitter.com/rc_schneider/status ... 575955465

Wie krank: Anruf e. Journalisten aus D (nicht von der ARD!): "Wann schickt #Israel endlich Bodentruppen rein? Der Krieg wird langweilig!"#fb

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Gallus »

Marcus hat geschrieben:Allerdings muss sich auch die israelische Regierung die Frage stellen, woher der Hass der Hamas auf Israel kommt
Das müssen sie sich genauso wenig fragen, wie man sich fragen muß, woher der Haß der Deutschen auf die Juden kam. Die Hamas will keine Zweistaatenlösung, sie will einen Nahen Osten ohne Juden. Den irrationalen Judenhaß dieser Leute verstehen zu wollen ist schon ein erster Schritt auf einer schwer abschüssigen Ebene.

Benutzeravatar
Gallus
Beiträge: 3424
Registriert: Montag 27. Dezember 2010, 11:13
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Gallus »

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Ich schreibe das nicht, weil ich israelfeindlich wäre. Die israelischen Schüler haben auch dramatische Geschichten zu erzählen, Israel hat ein Existenzrecht und muß sich auch verteidigen. Aber die israelische Politik der letzten zwanzig Jahre war einfach grottenschlecht, auch im israelischen Interesse. Das rechtfertigt keine einzige Rakete, aber erklärt, warum so ein Hass nicht aufhört zu wachsen.
Israel ist desillusioniert. Im Rahmen des 1993er Oslo-Prozesses sind sie sehr weit auf die Palästinenser zugegangen, haben ihnen sehr, sehr gute territoriale Kompromißangebote gemacht. Die Palästinenser könnten längst ihren eigenen Staat haben, wenn sie darauf eingegangen wären. Stattdessen folgte auf jedes israelische Angebot eine neue palästinensische Maximalforderung und ein völlig nichtiger Anlaß wie der Besuch von Ariel Sharon auf dem Tempelberg wurde als Rechtfertigung für eine neue Intifada genutzt. Welche Schlußfolgerungen soll Israel daraus ziehen, außer der, daß die Palästinenser keinen Frieden wollen?

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von guatuso »

Pilgerer hat geschrieben:
Theresita hat geschrieben:Leider hat bis jetzt noch keiner gefragt woher die Leute im Gazastreifen kommen. Bei der Gründung des Staates Israel ist leider auch Gewalt angewandt worden. Viele Palästinenser .die damals dort wohnten, wurden getötet oder vertrieben. Die arabischen Staaten haben es abgelehnt,diese aufzunehmen. Meines Wissens existiert ein Flüchtlingslager in Jordanien.
Es wurden in den 4er Jahren genauso viele Juden aus den arabischen Ländern vertrieben. Für Israel ging es 1948 ums nackte Überleben. Ein zweiter Holokaust war möglich. Er wäre auch jetzt möglich, wenn Israels Nachbarn ihre Träume umsetzen würden. Darum hat Israel keine Wahl als seine Bürger mit den Mitteln der Verzweiflung zu schützen.

Der säkulare Hauptgrund für die Gründung des Judenstaates Israel war der Schutz der Juden vor antisemitischer Diskriminierung und Verfolgung, wie es sie im Zarenreich gab und später in Europa. Die Juden wollten in die Lage versetzt werden, sich selbst vor der Gefahr eines Völkermordes zu schützen, weil sie sich auf sonst niemanden in der Welt verlassen wollen.
Hinzu kommt natürlich die religiös-zionistische Idee, dass die Juden in ihrem "Land Israel" (Erez Israel) leben wollten, von dem sie 19 Jahre lang nur träumen konnten. Das Land Israel hat für sie nahezu die Bedeutung, die das Reich Gottes für Christen hat.

Am besten wäre, wenn die arabischen und die zionistischen Interessen zu einem Ausgleich finden würden, sodass beide neben- oder miteinander im Heiligen Land leben können. Dazu müssten die Araber anerkennen, dass Israel für die Juden das Heilige Land ist wie Saudi-Arabien für die Muslime; und die Juden müssten anerkennen, dass das Land Israel auch die Heimat vieler Araber ist.
Es tut mir leid, mein lieber Pilgerer, das stimmt halt nicht.
Ich zitiere mal:

http://www.libanon-info.de/herzls-idee- ... staat.html
Aus Herzls Tagebuch 1897:
„Die arme Bevölkerung trachten wir unbemerkt über die Grenze zu schaffen, indem wir ihr in den Durchzugsländern Arbeit verschaffen, aber in unserem eigenen Lande jederlei Arbeit verweigern. Die besitzende Bevölkerung wird zu uns übergehen. Die Enteignung muss – ebenso wie die Fortschaffung der Armen – mit Zartheit und Behutsamkeit erfolgen. Die Immobilienbesitzer sollen glauben, uns zu prellen und uns über den Wert zu verkaufen, aber zurückverkauft wird ihnen nichts.“

Und ich zitiere noch etwas.
http://www.stern.de/politik/geschichte/ ... 26381.html
"Zwei Jahre nach der Affäre Dreyfus veröffentlicht Herzl, der eigentlich Schriftsteller werden wollte, 1896 die Schrift "Der Judenstaat - Moderner Versuch einer Lösung der Judenfrage". Darin reißt er die Möglichkeiten der Staatsgründung für die weltweit verfolgten und heimatlosen Juden an. Typisch für Herzls Geisteshaltung: Für ihn muss der Judenstaat nicht in Palästina liegen, auch Länder wie Uganda oder Argentinien kommen in Frage."

Nichts vom Holocaust. Es war die „Heimatlosigkeit“.
Ein sehr wichtiger Punkt bei der Diskussion.

Aber es ist heute ja auch ganz egal, wie und warum der Staat entstand ( und ich halte den Hinweis das Land war Gottes Geschenk doch fuer eine fragwuerdige Beweisfuehrung).

Wichtig ist heute der gemeiname Hass, den die Hardliner in Jerusalem wie im Gaza hegen und pflegen.
Ich weiss keine Loesung. Ich weiss aber, dass es nicht „die“ Plaestinenser sind, die keinen Friedne wollen, wie es auch nicht „die“ Juden sind, die Krieg wollen. Es gibt, soweit ich weiss, in Israel und Palaestina Friedensorganisationen, die sich fuer Versoehnung einsetzen. Die muesste man massiv unterstuetzen, damit ihre Stimmen Gewicht bekommen.
Man darf auch nicht in den gnadenlosen Fehler fallen, und sagen, die Bevoelkerung hat die Hamas gewaehlt, das haben sie jetzt davon.
Das deutsche Volk hatte sich massiv gegen solche pauschalen Unterstellung damals zur Wehr gesetzt. Nicht alle haben Hitler gewaehl, nur ein Teil, da darf man nicht das ganze Volk ausloeschen.
Und so ist es im Gaza auch. Wir verurteilen die Flaechenbombardierung uber Dresden, akzeptieren aber den Tod unschuldiger Menschen im Gaza“
Da stimmt doch vieles nicht.
Wie gesagt, ich weiss natuerlich keine Loesung. Niemand weiss es wohl im Grunde. Aber probieren, dass wenigstens wieder die grauenhaften Waffen schweigen, das muessten die „Herrscher“ der Welt fordern. Von Deutschland ueber USA und wer auch immer.

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19112
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von taddeo »

guatuso hat geschrieben:Es gibt, soweit ich weiss, in Israel und Palaestina Friedensorganisationen, die sich fuer Versoehnung einsetzen. Die muesste man massiv unterstuetzen, damit ihre Stimmen Gewicht bekommen.
Einer der bekanntesten "Friedensaktivisten" dort ist Daniel Barenboim, der weltberühmte Dirigent und Pianist. Sein "West-Eastern Divan Orchestra" ist eines der bemerkenswertesten Projekte, das Israelis mit Palästinensern, Syrern und Arabern zusammenbringt.
Aber nicht einmal so ein international gefeierter Musikstar hat genug Gewicht, um die Betonköpfe auf beiden Seiten zur Besinnung zu bringen.

gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von gc-148 »

Papst Franz, fahre bitte nach Israel und Gaza - JETZT!

Benutzeravatar
taddeo
Moderator
Beiträge: 19112
Registriert: Donnerstag 18. Januar 2007, 09:07

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von taddeo »

gc-148 hat geschrieben:Papst Franz, fahre bitte nach Israel und Gaza - JETZT!
Der Staat Israel würde ihn wohl nicht einreisen lassen - nicht nach Israel und erst recht nicht nach Gaza. Man würde "Sicherheitsbedenken" geltend machen.

gc-148
Beiträge: 903
Registriert: Montag 24. März 2014, 22:10

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von gc-148 »

Er sollte es versuchen - und es öffentlich machen!

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von guatuso »

gc-148 hat geschrieben:Er sollte es versuchen - und es öffentlich machen!
:daumen-auf: :daumen-auf: :daumen-auf:
Exzellente Idee.

Vielleicht kaeme er dann auch vom Geruch des naiven Soialarbeiters weg.

Benutzeravatar
Quasinix
Beiträge: 774
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 15:44
Wohnort: Deutschland

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Quasinix »

Gallus hat geschrieben:Das müssen sie sich genauso wenig fragen, wie man sich fragen muß, woher der Haß der Deutschen auf die Juden kam.
Gallus hat geschrieben:Welche Schlußfolgerungen soll Israel daraus ziehen, außer der, daß die Palästinenser keinen Frieden wollen?
Löse dich mal von diesen Pauschalisierungen! Zu a) helfen Autoren wie Konrad Löw und Lothar Groppe weiter, zu b) der gesunde Menschenverstand.
Haltet die Welt an, ich will aussteigen!

Dieter
Beiträge: 2345
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von Dieter »

Warum pumpen die reichen arabischen "Brüder" vom Persischen Golf nicht mal eben einige Milliarden Dollar in die Westbank und in den Gazastreifen? Das würden die doch aus der Portokasse zahlen können und das Elend der sog. "Palästinenser" hätte ein Ende.

Aber die werden aus rein politischen Gründen seit Jahrzehnten unten gehalten, um der Welt zu zeigen, wie böse doch Israel ist.

Und der Westen macht dieses Spiel mit und zeigt in Dokumentation vor allem das Elend der Menschen in Gaza und auf der Westbank. Dass es im Laufe der Jahrzehnte auch Tausende von Toten auf israelischer Seite gegeben hat, wird selten erwähnt.

Die Mauer, die Israel errichtet hat, ist für Israel ein Segen. Durch sie wird das Einsickern von arabischen Terroristen zu einem großen Teil verhindert.

Lang lebe Israel!

Benutzeravatar
guatuso
Beiträge: 974
Registriert: Freitag 1. März 2013, 23:33
Wohnort: Costa Rica

Re: Israel wehrt Terror ab

Beitrag von guatuso »

Dieter hat geschrieben:Warum pumpen die reichen arabischen "Brüder" vom Persischen Golf nicht mal eben einige Milliarden Dollar in die Westbank und in den Gazastreifen? Das würden die doch aus der Portokasse zahlen können und das Elend der sog. "Palästinenser" hätte ein Ende.

Aber die werden aus rein politischen Gründen seit Jahrzehnten unten gehalten, um der Welt zu zeigen, wie böse doch Israel ist.

Und der Westen macht dieses Spiel mit und zeigt in Dokumentation vor allem das Elend der Menschen in Gaza und auf der Westbank. Dass es im Laufe der Jahrzehnte auch Tausende von Toten auf israelischer Seite gegeben hat, wird selten erwähnt.

Die Mauer, die Israel errichtet hat, ist für Israel ein Segen. Durch sie wird das Einsickern von arabischen Terroristen zu einem großen Teil verhindert.

Lang lebe Israel!
Der Beitrag ist meiner Ansicht nach pure anti-palaestinensische Hetze ohne inhaltlichen Wert.
ir macht ja wohl, wie jeder lesne kann, Mord und Totschlag und Leid und Elend der Palaestinenser nicht das geringste aus. Kaltschnaeuzig wuerde ich es nennen.
"Geh doch rueber" und schiesse mit auf die Menschen, das koennte dich ja befriedigen.

Was deine Toten betrifft - in welchem Verhaeltnis stehen sie? 1 Israelit, 20 Palaestinenser?
(Damit du mich verstehst: jeder Tote ist einer zuviel. Fuer dich wohl nicht wenns um Palaestinaenser geht)
Was die "arabischen Brueder" betrifft, schon in Deutschland gab es riesige Proteste als wir in Europa Griechenland mit Geld helfen wollten - aber du scheinst da blind sein zu wollen. Warum sollten "Brueder" die keine Brueder sind das tun?

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema