Sodom & Co. IV

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
CIC_Fan
Beiträge: 9290
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 14. Februar 2019, 11:19


Maternus87
Beiträge: 329
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Maternus87 » Donnerstag 14. Februar 2019, 12:43

Wenn die Vorabveröffentlichungen in der ausländischen Presse stimmen, wird das Buch das Gegenteil erreichen, als die Unterstützer des Autors bislang vermuten wollen. Das Problem korrupter homosexueller Kleriker ist eben kein konservatives, sondern ein allgemeines, wie diverse Berichte der letzten Monate offenlegen. Ein durchsichtiges Manöver zur diskreditierung kirchenpolitischer und theologischer Kritiker des Papstes dürfte letzteren eher nützen und vermutlich dazu animieren, zum Gegenschlag auszuholen. Das dürfte gerade in anbetracht des fortgeschrittenen Alters des Papstes die Spaltungen noch weiter vertiefen, anstatt sachgerechte Angänge zu ermöglichen, was ich mir doch nach den Kollateralschäden der letzten Zeit versprochen hätte.

CIC_Fan
Beiträge: 9290
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Donnerstag 14. Februar 2019, 13:16

Jedenfalls kann ich bestätigen ich habe unglaubliche viele Kleriker getroffenen die Homosexualität auf das schärfste ablehnen aber zum Teil heftigst praktizieren

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1469
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Benedikt » Donnerstag 14. Februar 2019, 21:49

Ich habe viele Kleriker kennengelernt, die Lüge und Intrige auf das Schärfste verurteilen, aber heftigst praktizieren.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Maternus87
Beiträge: 329
Registriert: Mittwoch 15. Mai 2013, 23:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Maternus87 » Donnerstag 14. Februar 2019, 23:57

CIC_Fan hat geschrieben:
Donnerstag 14. Februar 2019, 13:16
Jedenfalls kann ich bestätigen ich habe unglaubliche viele Kleriker getroffenen die Homosexualität auf das schärfste ablehnen aber zum Teil heftigst praktizieren
Dem will ich auch gar nicht widersprechen. Deine Beobachtung teile ich sogar. Aber es ist nicht so, dass das ein 'konservatives' Problem ist, wenn es hier auch mit besonders bigotter Aufmachung daherkommt.

Ich hätte von dem Autor eine saubere, vorurteilsfreie Dokumentation erwartet, kein kirchenpolitisches Pamphlet im Auftrag von mittlerweile gewohnter Seite gegen ausgemachte "Feinde", gegen die man zumindest im Falle Burkes nichts außer Klischees aufzubieten hat, für die er freilich zuweilen Projektionsfläche bietet. Msgr. Viganò sitzt sicher schon in seinem Archiv und bereitet seinen nächsten Brief vor. Es empfiehlt sich nie, 'Wahlkampf' mit schmutziger Wäche zu führen. Das kennt man aus Österreich, sollte aber gerade dem Jesuiten schon länger bekannt sein. Das wird nach hinten losgehen.

Dazu Di Mattei, der in manchem gewohnt über das Ziel hinausschießen mag, die beiden Details zur Rolle von Spadaro und Ricca sind allerdings verräterisch, gerade wenn man an das Datum der Veröffentlichung des Werkes denken mag.

Di Mattei: Ein Homo-Pamphlet gegen die Kirche
https://katholisches.info/2019/02/14/ei ... ie-kirche/

Derweil der Blick aus den Staaten auf die "Missbrauchssynode":
‘It Will Cause a Scandal.’ The Pope and a Trusted U.S. Cardinal Clash Over Sex-Abuse Crisis
https://www.wsj.com/articles/it-will-ca ... X50VDiCFZI

CIC_Fan
Beiträge: 9290
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Freitag 17. Mai 2019, 12:21


Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8452
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sempre » Freitag 17. Mai 2019, 15:21

Das Instituto Teológico Franciscano hat es untersucht.

http://revistaeclesiasticabrasileira.it ... le/view/87

Sandro Magister berichtet auf Italienisch, Spanisch, Französisch und Englisch:

http://magister.blogautore.espresso.rep ... in-brazil/

90% der Seminaristen der Kirche des neuen Pfingsten in Brasilien sind Sodomiten.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Lycobates
Beiträge: 1983
Registriert: Mittwoch 12. Juni 2013, 23:12

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Lycobates » Freitag 17. Mai 2019, 15:35

CIC_Fan hat geschrieben:
Freitag 17. Mai 2019, 12:21
Jetzt auch in Taiwan
https://www.bild.de/politik/ausland/lgb ... .bild.html
:-)
Ist ja schauerlich, wie die aussehen.
Der Mittelweg ist der einzige Weg, der nicht nach Rom führt (Arnold Schönberg)
*
Fac me Tibi semper magis credere, in Te spem habere, Te diligere
*
... una cum omnibus orthodoxis, atque catholicae et apostolicae fidei cultoribus

Benutzeravatar
HeGe
Moderator
Beiträge: 14070
Registriert: Montag 6. Oktober 2003, 18:56
Wohnort: Erzbistum Köln

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von HeGe » Montag 27. Mai 2019, 15:32

Der Spiegel hat geschrieben: Oberstes Gericht erklärt Homophobie zur Straftat

In Brasilien ist die Diskriminierung von Homo- und Transsexuellen ab sofort strafbar. Bei Vergehen drohen bis zu fünf Jahre Haft. Pikant: Auch der Präsident des Landes hatte sich immer wieder homophob geäußert. [...]
Preces meae non sunt dignae: / Sed tu bonus fac benigne, / Ne perenni cremer igne.

CIC_Fan
Beiträge: 9290
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan » Dienstag 28. Mai 2019, 09:14

sehr vernünftig

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 214
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von TeDeum » Dienstag 28. Mai 2019, 17:08

Mit Vernunft hat das nichts zu tun ...

Frage an die Forenmitglieder mit Brasilien-Connection: wie ordnet ihr die Entscheidung ein? Kräftemessen Justiz vs. Bolsonaro?

Benutzeravatar
Mariahilfer
Beiträge: 197
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 10:28

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Mariahilfer » Mittwoch 29. Mai 2019, 13:46

TeDeum hat geschrieben:
Dienstag 28. Mai 2019, 17:08
Mit Vernunft hat das nichts zu tun ...

Frage an die Forenmitglieder mit Brasilien-Connection: wie ordnet ihr die Entscheidung ein? Kräftemessen Justiz vs. Bolsonaro?
Kräftemessen: kann sein. Aber (hier) nicht mit der Justiz. Die Gesetze werden normalerweise nicht von der Justiz, sondern vom Parlament gemacht.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema