Sodom & Co. IV

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von overkott »

Wir wollen hier keinen Unsinn erzählen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Westfalen-Blatt

Die "Homophobie"-Keule erweist sich als agressives Mittel einer sexuellen Minderheit, die sich gegen Kritik nicht nur immunisieren, sondern unter diesem Schutzschild auch ihren politischen Einfluss ausdehnen will.

Bei der Entlassung der Kolumnistin handelt es sich um eine redaktionelle oder verlegerische Fehlentscheidung, die auf einen Mangel an journalistischer Professionalität schließen lässt. Schließlich scheint es dem Blatt nicht zu gelingen, im Meinungsstreit Gesprächsprächsstoff zu entdecken und im Sinne einer demokratischen Streitkultur aufzubereiten. Journalistische Mängel des Westfalen-Blattes dürften mittelfristig zu einer sinkenden Auflage führen, wenn sie denn nicht umgehend behoben werden.

Die freie Autorin ist weiterzubeschäftigen und mit Gegenstimmen ins Gespräch zu bringen.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Juergen »

Die »OWL am Sonntag« gibt es kostenlos zum herunterladen:
http://www.ezeitung3.info/ztg_img/compl ... Ps43GS.pdf

Dort findet man die inkriminierte Kolumne auf PDF-Seite 5.

Bild


Wenn man den Beitrag liest, dann wird das Kopfschütteln über die Aufregung darum und die Entscheidung der Redaktion noch größer.
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Pit »

overkott hat geschrieben: Bei der Entlassung der Kolumnistin handelt es sich um eine redaktionelle oder verlegerische Fehlentscheidung, die auf einen Mangel an journalistischer Professionalität schließen lässt....
Und da kommt vieleicht (!) noch ein Aspekt hinzu,denn wenn es sich um ein Anzeigenblatt handelt,dann ist es denkbar dass der Herausgeber so handelte um bestimmte Anzeigenkunden - und damit Geldgeber - nicht zu verärgern.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Juergen »

Nochmal aus dem oben verlinkten „Stern“-Artikel
Und statt die Chance zu nutzen, dem Mann, der seinen Bruder und dessen Partner als wunderbare Menschen bezeichnet, zu sagen, dass die Kinder zwar Fragen stellen werden, aber es der richtige Weg ist, offen über Homosexualität zu sprechen, hat "OWL am Sonntag" einen Rat veröffentlicht, der an Homophobie kaum zu übertreffen ist.
Kaum zu übertreffen ist m.E. die (künstliche) Aufregung über diesen journalistischen Furz von Frau Eggert.


Wie man im Tagesspiegel liest, ist auch von einigen der Presserat eingeschaltet worden, der sich aber nicht zuständig fühlt:
http://www.tagesspiegel.de/medien/shits ... 7518.html


Pit hat geschrieben:- Wie sehen die Leser das Thema?
(Leserbriefe usw.)
Einige recht gemischte Reaktionen gibt es im Kommentarbereich:
z.B. dort: http://www.westfalen-blatt.de/Ueberregi ... llungnahme


Interessant ist ein Kommentar von 21.5.215 4:3
Wie können Sie schreiben, dass die Redaktion die volle Verantwortung trägt, und gleichzeitig Frau Eggerts Arbeitsverhältnis beenden? Ich dachte immer Journalisten können gut Deutsch, aber Sie haben da wohl irgendwie missverstanden, was "die volle Verantwortung tragen" [Punkt]
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
ziphen
Beiträge: 1396
Registriert: Donnerstag 26. August 2010, 18:44

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von ziphen »

Ich kann weder die Aufregung noch die Kritik an dem Rat Frau Eggerts nachvollziehen. Sie hat ihm doch im Grunde nur geraten, dass zu tun, was er als treusorgender Vater für richtig hält.

Aber besser wäre es wohl gewesen, sie hätte den Vater darauf hingewiesen, dass er keine Wahl habe und man ihn, so er seine Kinder nicht wie gewünscht als Blumenkinder an der Hochzeit teilnehmen lassen werde, als homophoben Nazi aus der Gesellschaft ausstoßen werde.
Wenn böse Zungen stechen, / mir Glimpf und Namen brechen, / so will ich zähmen mich; /
das Unrecht will ich dulden, / dem Nächsten seine Schulden / verzeihen gern und williglich.

Paul Gerhardt: O Welt, sieh hier dein Leben

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Isidor_von_Sevilla »

Juergen hat geschrieben:Kaum zu übertreffen ist m.E. die (künstliche) Aufregung über diesen journalistischen Furz von Frau Eggert.
IMHO ist nicht erkennbar, warum diese Antwort von Frau Eggert so herabgewürdigt werden muß. :hmm:

Gut erkennbar ist allerdings, was hier und heute unter Meinungsfreiheit verstanden wird:
Wer nicht auf der Mainstream-Welle surft, der wird gnadenlos um seine Erwerbstätigkeit gebracht! :kotz:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Juergen »

Isidor_von_Sevilla hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Kaum zu übertreffen ist m.E. die (künstliche) Aufregung über diesen journalistischen Furz von Frau Eggert.
IMHO ist nicht erkennbar, warum diese Antwort von Frau Eggert so herabgewürdigt werden muß. :hmm:
Weil es nicht mehr ist als ein Furz. Es hätte auch schnell verfliegen können. Leider hat irgendwer unbedingt die Nase näher heranführen und rumschnüffeln müssen. Dabei ist ihm schlecht geworden und so führte der Furz zu einem „Shit-Storm“.

(Achtung! Kopfkino ausschalten!)
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19634
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von overkott »

Das Thema Sexualität nimmt in der Kirche breiten Raum ein. Dabei erteilt sie nicht nur Segen für legitime Geschlechtsgemeinschaften, sondern plagt sich auch mit Missbrauch in den eigenen Reihen. Gerade der Missbrauch hat die katholische Kirche in ihrer Autorität geschwächt und anfällig gemacht, wie aktuell in Irland zu sehen ist. Sexuellen Minderheiten geht es längst nicht mehr um allein um Toleranz.

iustus
Beiträge: 7044
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von iustus »

„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

iustus
Beiträge: 7044
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von iustus »

Juergen hat geschrieben:Ich habe die Zeitung seit Jahren abonniert und überlege, ob ich sie weiterhin abonnieren soll: Nicht wegen des Artikels, sondern wegen des Umgangs mit der Autorin und des Umgangs mit der Meinungsfreiheit.

Einen Brief werde ich denen auf jeden Fall schreiben.
:daumen-rauf:
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

http://www.spiegel.de/politik/ausland/i ... 35283.html

Tja, wenn es in Irland bebt und Tsunamis kommen wisst ihr Bescheid, also nicht wundern!

Benutzeravatar
Palmesel
Beiträge: 535
Registriert: Montag 16. September 2013, 10:05
Wohnort: Lübeck

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Palmesel »

Typisches Beispiel für armseligen "Journalismus" - nicht mal zu den simpelsten Recherchen hat es gereicht. Aber was solls - am Ende zählt ja nur, in welcher Richtung das Fazit ausfällt. :schnarch:

Btw.: "Guter Rat" von einer Kolumnistin aus einer Anzeigenzeitung? - allein von daher ist die Schließung der Kolumne wohl zu begrüßen.

Und dann noch an dieser Stelle von mir Glückwünsche und Anerkennung an die Iren! :klatsch:

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Pit »

Palmesel hat geschrieben: Und dann noch an dieser Stelle von mir Glückwünsche und Anerkennung an die Iren! :klatsch:
warum?
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 26946
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Juergen »

Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Gruß Jürgen

Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.
-- OFFLINE --

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

Pit hat geschrieben:
Palmesel hat geschrieben: Und dann noch an dieser Stelle von mir Glückwünsche und Anerkennung an die Iren! :klatsch:
warum?
Falsche Frage.

Richtige Frage: Warum nicht?

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

Juergen hat geschrieben:
Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Vielleicht kann diese Verliererin ja jetzt in Saudi-Arabien Kolumnen schreiben oder so, da wird ihr gestörtes Weltbild von der sogenannten "Meinungsfreiheit" gedeckt.

Benutzeravatar
Palmesel
Beiträge: 535
Registriert: Montag 16. September 2013, 10:05
Wohnort: Lübeck

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Palmesel »

Alt-Katholik hat geschrieben:
Pit hat geschrieben:
Palmesel hat geschrieben: Und dann noch an dieser Stelle von mir Glückwünsche und Anerkennung an die Iren! :klatsch:
warum?
Falsche Frage.

Richtige Frage: Warum nicht?
Glück darf man wohl jedem wünschen, aber Anerkennung haben die Iren bei mir, weil sie trotz ihrer religiösen Prägung mit über 8% Katholiken ein zeitgemäßes, menschenfreundliches und tolerantes Votum abgeben. Ich frage mich, ob dergleichen auch in Bayern möglich wäre - und da gibts gerade mal 5% Katholiken. :hmm:
Alt-Katholik hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Vielleicht kann diese Verliererin ja jetzt in Saudi-Arabien Kolumnen schreiben oder so, da wird ihr gestörtes Weltbild von der sogenannten "Meinungsfreiheit" gedeckt.
Meint das jetzt ihre homophoben Tendenzen, oder ihre vermeintlich homophilophilen Bekundungen? Wie auch immer: ich würde von der sogenannten Meinungsfreiheit Saudi-Arabiens nicht allzuviel erwarten... :neinfreu:

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Pit »

Alt-Katholik hat geschrieben: Falsche Frage.

Richtige Frage: Warum nicht?
Mein Beitrag bezog sich darauf,dass in den meisten Artikeln nicht erwähnt wird ob es bei der Abstimmung um die zivilrechtliche Ehe (im "Volksmund" standesamtliche Ehe genannt) geht oder um die sakramentale Eheschliessung,denn die sakramentale Ehe können (!) homosexuelle Paare sich nicht spenden und daran kann nicht mal der Papst etwas ändern.
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2317
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sascha B. »

Alt-Katholik hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Vielleicht kann diese Verliererin ja jetzt in Saudi-Arabien Kolumnen schreiben oder so, da wird ihr gestörtes Weltbild von der sogenannten "Meinungsfreiheit" gedeckt.
Welch christliche Nächstenliebe :pfeif:
Den (ideologischen) Balken im eigenen Auge sieht man eben nicht so gerne.

Benutzeravatar
Pit
Beiträge: 8115
Registriert: Freitag 23. April 2004, 17:57

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Pit »

Palmesel hat geschrieben: Glück darf man wohl jedem wünschen, aber Anerkennung haben die Iren bei mir, weil sie trotz ihrer religiösen Prägung mit über 80% Katholiken ein zeitgemäßes, menschenfreundliches und tolerantes Votum abgeben....
Nicht uninteressant wäre es zu erfahren,wer abgestimmt hat und wo?
War es nur in der Republik Irland oder auch in Nordirland,waren es überwiegend junge oder auch ältere Iren usw.?
carpe diem - Nutze den Tag !

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 13272
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Hubertus »

Palmesel hat geschrieben:Ich frage mich, ob dergleichen auch in Bayern möglich wäre - und da gibts gerade mal 50% Katholiken. :hmm:
Oh, ich denke, da könntest Du in Deinem Sinne sicherlich zuversichtlich sein - wenn nicht jetzt, dann doch zumindest innerhalb weniger Jahre.
Vom Katholizismus hierzulande geht heute keine Prägekraft mehr aus; er taugt wie das schal gewordene Salz eigentlich zu nichts mehr und wird nun auf die Straße hinausgeworfen und zertreten.
Und die letzten Reste werden nun auch noch von Gruppierungen innerhalb der Kirche angegangen, sodaß sich dieser Trend nur noch akzeleriert. Die Protestanten sind ja ohnehin schon einen Schritt weiter. - Wenn sich in Bayern noch jemand gegen die "Homo"-"Ehe" aussprechen sollte, dann ist es wahrscheinlicher, daß er das aus allgemein bürgerlich-konservativen Gründen tut als aus religiösen.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

Sascha B. hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Vielleicht kann diese Verliererin ja jetzt in Saudi-Arabien Kolumnen schreiben oder so, da wird ihr gestörtes Weltbild von der sogenannten "Meinungsfreiheit" gedeckt.
Welch christliche Nächstenliebe :pfeif:
Den (ideologischen) Balken im eigenen Auge sieht man eben nicht so gerne.
Ach komm hör mir doch auf, tu nicht so als seist du ein Unschuldsengel, bist genauso ein endloser Sünder wie wir alle. Im Gegensatz zu dir habe ich nie behauptet dem Ideal der Nächstenliebe voll und ganz zu entsprechen.

Und bei der Westfalentrulla gilt nun mal: "Wie man in den Wald hineinruft so schallt es auch wieder heraus."

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

Pit hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben: Falsche Frage.

Richtige Frage: Warum nicht?
Mein Beitrag bezog sich darauf,dass in den meisten Artikeln nicht erwähnt wird ob es bei der Abstimmung um die zivilrechtliche Ehe (im "Volksmund" standesamtliche Ehe genannt) geht oder um die sakramentale Eheschliessung,denn die sakramentale Ehe können (!) homosexuelle Paare sich nicht spenden und daran kann nicht mal der Papst etwas ändern.
Also man muss schon ordentlich Sinninhalte nicht erfassen können wenn man in den Artikeln nicht herauslesen kann, dass es um die Zivilehe geht und sich Rom höchstens kleinlaut gibt. Um das Ehesakrament geht es in keinster Weise, dessen Änderung wäre wenn dann ein weltweites Ereignis. :roll:

Benutzeravatar
Sascha B.
Beiträge: 2317
Registriert: Mittwoch 21. April 2010, 20:25
Wohnort: Bayern

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Sascha B. »

Alt-Katholik hat geschrieben:
Sascha B. hat geschrieben:
Alt-Katholik hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:
Der Text sammt, das steht ja auch drunter, von dort: http://papsttreuerblog.de/215/5/21/fr ... len-blatt/
Vielleicht kann diese Verliererin ja jetzt in Saudi-Arabien Kolumnen schreiben oder so, da wird ihr gestörtes Weltbild von der sogenannten "Meinungsfreiheit" gedeckt.
Welch christliche Nächstenliebe :pfeif:
Den (ideologischen) Balken im eigenen Auge sieht man eben nicht so gerne.
Ach komm hör mir doch auf, tu nicht so als seist du ein Unschuldsengel, bist genauso ein endloser Sünder wie wir alle. Im Gegensatz zu dir habe ich nie behauptet dem Ideal der Nächstenliebe voll und ganz zu entsprechen.

Und bei der Westfalentrulla gilt nun mal: "Wie man in den Wald hineinruft so schallt es auch wieder heraus."
Niemand ist ohne Sünde, aber in einem Forum kann man überstürzte Aussagen nachträglich entschärfen.
Westfallentrulla :pfeif:
Aber was kann man von Anhängern unbedeutender Sekten schon erwarten.

Alt-Katholik
Beiträge: 251
Registriert: Dienstag 23. April 2013, 15:22

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Alt-Katholik »

Sascha B. hat geschrieben:Niemand ist ohne Sünde, aber in einem Forum kann man überstürzte Aussagen nachträglich entschärfen.
Westfallentrulla :pfeif:
Aber was kann man von Anhängern unbedeutender Sekten schon erwarten.
Scheinst ja nicht gerade ein intelligentes Bürschen zu sein, schade. Deine Meinung teilen Kurt Kardinal Koch bzw. Patriarch Bartholomäus nicht, komisch..., musst im Religionsunterricht mehr aufpassen!

CIC_Fan

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan »

Die Abstimmung in Irland war ja eine schallende Ohrfeige für die Verteidiger der katholischen Ehelehre

Benutzeravatar
umusungu
cum angelis psallat Domino
Beiträge: 5048
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von umusungu »

CIC_Fan hat geschrieben:Die Abstimmung in Irland war ja eine schallende Ohrfeige für die Verteidiger der katholischen Ehelehre
Die katholische Ehelehre stand doch nicht zur Abstimmung.

Welche Ehelehre gilt auf deutschen Standesämtern?
* die katholische?
* die evangelische?
* die muslimische?
* eine freigeistige?
* ........

Wenn die irischen Bischöfe meinen, die katholische Ehelehre stehe auf dem Spiel in dieser Abstimmung, dann haben sie sich zu Recht eine Ohrfeige geholt.

Benutzeravatar
DarPius
Beiträge: 332
Registriert: Samstag 29. November 2014, 00:39
Wohnort: Germanistan

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von DarPius »

Das Lustigste dran: wie kann man für etwas stimmen, was es nicht gibt?

Zum x-ten: ES GIBT KEINE HOMOEHE. Es gibt Ehe und Patologien.
'Et portae inferi non praevalebunt eam'

Polykarp
Beiträge: 160
Registriert: Dienstag 21. August 2012, 16:38
Wohnort: Esslingen

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Polykarp »

umusungu hat geschrieben:
CIC_Fan hat geschrieben:Die Abstimmung in Irland war ja eine schallende Ohrfeige für die Verteidiger der katholischen Ehelehre
Die katholische Ehelehre stand doch nicht zur Abstimmung.

Welche Ehelehre gilt auf deutschen Standesämtern?
* die katholische?
* die evangelische?
* die muslimische?
* eine freigeistige?
* ........

Wenn die irischen Bischöfe meinen, die katholische Ehelehre stehe auf dem Spiel in dieser Abstimmung, dann haben sie sich zu Recht eine Ohrfeige geholt.
Welche Ehelehre gilt denn nun?
Ich kenne keine bessere als die katholische, das ist Grund genug, für bestimmte Werte in diesem Kontext der Gesellschaft einzustehen, wodurch übrigens niemandem meine Religion aufgezwungen wird... Einigen anderen Leuten scheint es ähnlich zu gehen.

Benutzeravatar
lutherbeck
Beiträge: 4004
Registriert: Montag 21. Dezember 2009, 09:09

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von lutherbeck »

DarPius hat geschrieben:Das Lustigste dran: wie kann man für etwas stimmen, was es nicht gibt?

Zum x-ten: ES GIBT KEINE HOMOEHE. Es gibt Ehe und Patologien.
Begriff παθολογία pathologia leitet sich von den Wörtern πάθος páthos ‚Krankheit, Leiden, Leidenschaft‘ und λόγος lógos ‚Wort, Sinn, Vernunft, Lehre‘ ab. Pathologie bedeutet also wörtlich ‚die Lehre vom Leiden‘ oder ‚Krankheitslehre‘.

Und:

man schreibt Pathologie...

Schöne Pfingsttage!

:huhu:
"Ich bin nur ein einfacher demütiger Arbeiter im Weinberg des Herrn".

CIC_Fan

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von CIC_Fan »

DarPius hat geschrieben:Das Lustigste dran: wie kann man für etwas stimmen, was es nicht gibt?

Zum x-ten: ES GIBT KEINE HOMOEHE. Es gibt Ehe und Patologien.
meint wer

Isidor_von_Sevilla
Beiträge: 937
Registriert: Sonntag 19. April 2015, 18:15

Re: Sodom & Co. IV

Beitrag von Isidor_von_Sevilla »

lutherbeck hat geschrieben:
DarPius hat geschrieben:Das Lustigste dran: wie kann man für etwas stimmen, was es nicht gibt?

Zum x-ten: ES GIBT KEINE HOMOEHE. Es gibt Ehe und Patologien.
Begriff παθολογία pathologia leitet sich von den Wörtern πάθος páthos ‚Krankheit, Leiden, Leidenschaft‘ und λόγος lógos ‚Wort, Sinn, Vernunft, Lehre‘ ab. Pathologie bedeutet also wörtlich ‚die Lehre vom Leiden‘ oder ‚Krankheitslehre‘.

Und:

man schreibt Pathologie...

Schöne Pfingsttage!

:huhu:
:ikb_notworthy: :ikb_notworthy: :ikb_notworthy:
Es gibt auch solche, die wohl die Sprache verehren, nicht aber DAS WORT anbeten!

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema