Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von umusungu » Montag 19. Oktober 2015, 19:27

Torsten hat geschrieben:http://www.tagesschau.de/multimedia/sen ... 10685.html
Die 20 Uhr Tagesschau von gestern. Erster Beitrag: "Merkel zu Gesprächen in der Türkei." Zwei Pressefotografen werden inszeniert wie Scharfschützen und Attentäter (ab Minute 1:50). Das ist schon eine andere Hausnummer als der Galgen auf der Pegida-Demo, nur nicht so offensichtlich.
so ein Unsinn!

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Torsten » Montag 19. Oktober 2015, 19:46

umusungu hat geschrieben:so ein Unsinn!
Selbstverständlich.

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 11:33

:auweia:
http://www.radiohochstift.de/nachrichte ... essen.html

Randale an der Bahnstrecke Altenbeken-Willebadessen

Auf der Bahnstrecke zwischen Altenbeken und Willebadessen haben sich Vandalen ausgetobt. Sie warfen am Wochenende unter anderem Betonplatten auf die Gleise und wollten die Oberleitung kurzschließen. Zum Glück ist nichts Dramatisches passiert, aber das hätte übel ausgehen können.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 17:03

https://www.facebook.com/goldmannverlag ... 412127156

Die Verlage Diana, Goldmann und Heyne haben mit großer Bestürzung und Unverständnis die Aussagen des Autors Akif Pirinçci auf der gestrigen Pegida-Kundgebung in Dresden zur Kenntnis genommen und distanzieren sich entschieden. Der Schutz von Demokratie und Menschenrechten ist für uns ein zentraler Bestandteil unseres verlegerischen Schaffens, ebenso wie der Respekt vor Traditionen und dem Wunsch nach kultureller Vielfalt. Die Aussagen von Akif Pirinçci stehen diesen Werten diametral entgegen.
Als Reaktion auf seine inakzeptablen Äußerungen werden unsere bereits vor Jahren veröffentlichten, ausschließlich belletristischen Bücher von Akif Pirinçci umgehend gesperrt und nicht mehr angeboten.
Weiteres dazu: http://www.tagesspiegel.de/politik/nach ... 741.html
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Siard
Beiträge: 5179
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Siard » Dienstag 20. Oktober 2015, 17:37

Als Reaktion auf seine inakzeptablen Äußerungen werden unsere bereits vor Jahren veröffentlichten, ausschließlich belletristischen Bücher von Akif Pirinçci umgehend gesperrt und nicht mehr angeboten.
Das finde ich sehr bedenklich. Egal, wie man die Rede von P. sieht, deshalb unverfängliche Werke des Autors mit einem Verkaufsverbot zu belegen riecht mir zu sehr nach den Maßnamen gewisser Zeiten. Letztlich ist es auch ein Schlag gegen die Meinungsfreiheit. Aber es ist eben Deutschland, da wundert mich das nicht – leider.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2467
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 20. Oktober 2015, 17:46

Dass diese Werke ausschließlich belletristisch waren, halte ich für eine reine Schutzbehauptung. Auf Kreuzgang wurden sie jedenfalls unter anderen Gesichtspunkten diskutiert.

Siard
Beiträge: 5179
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Siard » Dienstag 20. Oktober 2015, 17:48

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Dass diese Werke ausschließlich belletristisch waren, halte ich für eine reine Schutzbehauptung. Auf Kreuzgang wurden sie jedenfalls unter anderen Gesichtspunkten diskutiert.
Was ist an Felidae etc. nicht belletristisch? Ich vermute, Du verwechselst das mit den später in anderen Verlagen erschienenen Büchern.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 18:06

Die Felidae-Romane sind seit 1994 bei Goldmann erschienen. Damals konnte der Verlag wohl kaum vorhersehen, was der Autor 20 Jahre später schreibt und sagt.

Ich bin mal gespannt, ob sich die Synchronsprecher des gleichnamigen Zeichentrickfilms auch alle von ihm und dem Film und überhaupt distanzieren. Vielleicht wird auch die Altersfreigabe hochgesetzt oder der Film kommt gar ganz auf den Index.

Und überhaupt… Katzen… das geht ja mal gar nicht


:D
Siard hat geschrieben:
Als Reaktion auf seine inakzeptablen Äußerungen werden unsere bereits vor Jahren veröffentlichten, ausschließlich belletristischen Bücher von Akif Pirinçci umgehend gesperrt und nicht mehr angeboten.
Das finde ich sehr bedenklich. Egal, wie man die Rede von P. sieht, deshalb unverfängliche Werke des Autors mit einem Verkaufsverbot zu belegen riecht mir zu sehr nach den Maßnamen gewisser Zeiten. Letztlich ist es auch ein Schlag gegen die Meinungsfreiheit. Aber es ist eben Deutschland, da wundert mich das nicht – leider.
Es ist meiner Meinung nach sinnvoll Buchinhalt und Autor getrennt zu betrachten.
Hier geht es allerdings wohl darum „ein Zeichen zu setzen“. Zudem wollen die Verlage möglicherweise nicht als „Finanziers“ des Autors gesehen werden.
Zuletzt geändert von Juergen am Dienstag 20. Oktober 2015, 18:07, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2467
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Dienstag 20. Oktober 2015, 18:07

Stimmt, ich hatte die Taschenbuchausgabe von Deutschland von Sinnen goldmann zugetraut.

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 18:10

Lilaimmerdieselbe hat geschrieben:Stimmt, ich hatte die Taschenbuchausgabe von Deutschland von Sinnen goldmann zugetraut.
Ne, das ist ein Verlag aus der Thomas Hoof Gruppe;
die jetzt die Verträge gekündigt haben sind aus der Random House Gruppe (Bertelsmann).
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:28

http://www.t-online.de/wirtschaft/unter ... ionen.html

Peinliche Panne
Nachwuchs-Banker überweist Milliarden statt Millionen

Ein relativ frischer Mitarbeiter im Devisen-Handel der Deutschen Bank in London hat sich einen dicken Fehler geleistet. Einem Zeitungsbericht zufolge überwies der Nachwuchs-Banker an einen US-Hedge-Fonds sechs Milliarden Dollar. In der Summe waren das ein paar Nullen zu viel. Wie konnte das passieren?

Die "Financial Times" schreibt von einem "Ausrutscher". Der "Fat Finger" des Mitarbeiters sei für die viel zu hohe Überweisung verantwortlich - ein umgangssprachlicher Begriff für das Zu-lang-Verharren auf einer Taste…
:auweia:
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von umusungu » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:33

Juergen hat geschrieben:Es ist meiner Meinung nach sinnvoll Buchinhalt und Autor getrennt zu betrachten.
Hier geht es allerdings wohl darum „ein Zeichen zu setzen“. Zudem wollen die Verlage möglicherweise nicht als „Finanziers“ des Autors gesehen werden.
Es gibt sooo viele Bücher. Da muss man nicht - vielleicht auch gute Bücher - von irren Autoren lesen.

Juergen
Beiträge: 22890
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Juergen » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:39

Bei Twitter gibt es die Aussage von Akif Pirinçci im Kontext
Bild
Reichlich wirr. Bild

In wie weit die Aussage strafrechtlich relevant ist, mag ich nicht beurteilen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt erstmal.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:46

Juergen hat geschrieben:In wie weit die Aussage strafrechtlich relevant ist, mag ich nicht beurteilen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt erstmal.
Wozu ermitteln die da? Gibt es etwa doch noch KZs in Betrieb? :D

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Torsten » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:47

Der offene Brief des Webmasters von Akif Pirinçci
Lieber Akif, ...

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9227
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Edi » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:51

Juergen hat geschrieben:Bei Twitter gibt es die Aussage von Akif Pirinçci im Kontext
Bild
Reichlich wirr. Bild

In wie weit die Aussage strafrechtlich relevant ist, mag ich nicht beurteilen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt erstmal.
Ich habe das so verstanden: Pirinçci meint, daß man (man ist der Lübcke bzw. mögliche andere Regierungsvertreter) statt den Deutschen die Auswanderung zu empfehlen sie in KZs stecken könnte, wenn es die noch gäbe. Das ist natürlich eine äusserst üble und zugespitzte Unterstellung. M.E. hat das mit Volksverhetzung aber nichts zu tun, denn die Regierung ist nicht das Volk. Lübcke könnte sich aber dagegen wehren wegen boshafter Unterstellung und Verleumdung. Ein Juraprof. hat vor kurzem wegen des "Galgens" für Merkel und Gabriel geschrieben, das sei keine Volksverhetzung, denn die beiden seien nicht das Volk und es werde seiner Meinung nach auch straffrei sein. Die beiden hätten aber möglicherweise privatrechtlich eine Möglichkeit dagegen vorzugehen, wobei Gabriel sich das Wort vom Pack dann auch anrechnen lassen müsste und nur Merkel eine, wenn auch geringe Chance hätte.
Der Galgenträger habe ja nicht zu Mord aufgerufen. Hätte er das getan, dann wäre das etwas anderes.
Zuletzt geändert von Edi am Dienstag 20. Oktober 2015, 20:06, insgesamt 6-mal geändert.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:53

Torsten hat geschrieben:Der offene Brief des Webmasters von Akif Pirinçci
Lieber Akif, ...
Der Webmaster begeht eine Straftat. Aber die Große Vorsitzende macht es dem Volk ja vor.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 19:57

Michael-Klonovsky, 20.10.2015 hat geschrieben:Und besonders infam, wie vergaunerte Journalistenimitate auf den natürlich nicht gleichgeschalteten, sondern bloß so wirkenden online-Plattformen (Mollusken muss man nicht gleichschalten) im üblichen hetzmeutenhaften Sich-gegenseitig-Überbieten nun dem Gastredner Akif Prinicci unterstellen, er habe für die Wiedereröffnung von Konzentrationslagern plädiert, wo doch genau das Gegenteil richtig ist, er äußert ironisch Sorge, dass sie wieder eröffnet werden könnten, und zwar gegen "Fremdenfeinde"; Pirincci begibt sich in die Warte des CDU-Regierungspräsidenten von Kassel, der einem Bürger seiner Stadt, welcher gegen die Errichtung eines Aufnahmelagers protestierte, empfohlen hatte, er könne ja auswandern, wenn ihm das nicht passe – und dann fällt der ominöse Satz, der nichts anderes bedeutet als: In ein Lager können wir dich Fremdenfeind ja leider einstweilen nicht stecken. C'est tout.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Torsten » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:12

Edi hat geschrieben:Ein Juraprof. hat vor kurzem wegen des "Galgens" für Merkel und Gabriel geschrieben, das sei keine Volksverhetzung, denn die beiden seien nicht das Volk und es werde seiner Meinung nach auch straffrei sein. Die beiden hätten aber möglicherweise privatrechtlich eine Möglichkeit dagegen vorzugehen, wobei Gabriel sich das Wort vom Pack dann auch anrechnen lassen müsste und nur Merkel eine, wenn auch geringe Chance hätte.
Der Galgenträger habe ja nicht zu Mord aufgerufen. Hätte er das getan, dann wäre das etwas anderes.
Statt des Galgens ein Kreuz zu nehmen, mit den "Reserviert"-Schildern, wäre das eine Option?

@Sempre,

inwieweit macht sich der Webmaster strafbar?

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:23

Torsten hat geschrieben:inwieweit macht sich der Webmaster strafbar?
Er benutzt die Website seines Auftraggebers für seine eigenen Zwecke, die darüberhinaus auch noch gegen den Auftraggeber gerichtet sind und diesem schaden. Vandalismus.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9227
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Edi » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:26

Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 20:36

Das Propagandablatt Spiegel stellt die Sache irreführend dar. Bachmann beklagt an der Rede "Islamhetze" und nicht die KZ-Äußerung.

Benutzeravatar
overkott
Beiträge: 19636
Registriert: Donnerstag 8. Juni 2006, 11:25

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von overkott » Dienstag 20. Oktober 2015, 21:08

Die Verlage Diana, Goldmann und Heyne zeigen verlegerische Verantwortung.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von RomanesEuntDomus » Dienstag 20. Oktober 2015, 21:23

Sempre hat geschrieben:Er benutzt die Website seines Auftraggebers für seine eigenen Zwecke, die darüberhinaus auch noch gegen den Auftraggeber gerichtet sind und diesem schaden.
Vielleicht schadet er seinem Auftraggeber langfristig ja gar nicht. Könnte doch gut sein, daß der jetzt endlich auch mal was kapiert.

Na gut; der Webmaster hätte das alles nicht gerade in einem Offenen Brief auf der Webseite seines Auftraggebers schreiben müssen, das war eindeutig nicht correct. Andererseits: A.P. ist ja nicht gerade als Sensibelchen bekannt; und wer sich so darin gefällt, möglichst öffentlich und möglichst vulgär und möglichst incorrect auszuteilen wie A.P., sollte selbst auch mal einen kleinen Klaps einstecken können, der sich etwas jenseits der üblichen correctness bewegt.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Dienstag 20. Oktober 2015, 21:27

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:Er benutzt die Website seines Auftraggebers für seine eigenen Zwecke, die darüberhinaus auch noch gegen den Auftraggeber gerichtet sind und diesem schaden.
Vielleicht schadet er seinem Auftraggeber langfristig ja gar nicht. Könnte doch gut sein, daß der jetzt endlich auch mal was kapiert.

Na gut; der Webmaster hätte das alles nicht gerade in einem Offenen Brief auf der Webseite seines Auftraggebers schreiben müssen, das war eindeutig nicht correct. Andererseits: A.P. ist ja nicht gerade als Sensibelchen bekannt; und wer sich so darin gefällt, möglichst öffentlich und möglichst vulgär und möglichst incorrect auszuteilen wie A.P., sollte selbst auch mal einen kleinen Klaps einstecken können, der sich etwas jenseits der üblichen correctness bewegt.
Bist Du so ein linker SAntifa, dem Strafgesetze schnuppe sind, wenn die Straftat gegen Dir unliebsame Mitbürger begangen wird?

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von RomanesEuntDomus » Dienstag 20. Oktober 2015, 22:04

Sempre hat geschrieben:Bist Du so ein linker SAntifa, dem Strafgesetze schnuppe sind, wenn die Straftat gegen Dir unliebsame Mitbürger begangen wird?
Nein.

Vielleicht nimmst du einfach zur Kenntnis, daß es Mitbürger gibt, die weder Sympathien für Hogesa, Pegida und wie se alle heißen auf der einen Seite noch für Antifa und Konsorten auf der anderen Seite haben. (Ich muss gestehen, daß ein Beitrag http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=7861#p7861 von dir in einem anderen Thread mich bedauerlicherweise zu der irrigen Annahme verleitete, du hättest wenigstens ansatzweise kapiert, was für ein großes Kino da die ganze Zeit unter Mitwirkung zahlreicher nützlicher Idioten abläuft.)

Klar hat der Webmaster ungesetzlich gehandelt. Es ist nur so, daß sich in diesem Fall mein Mitleid für das arme unschuldige, ach so sensible :heul: Opfer in Grenzen hält, das sein Geld damit verdiente, mit vulgären Sprüchen um sich zu werfen.

Benutzeravatar
JosefBordat
Beiträge: 1074
Registriert: Freitag 21. Dezember 2012, 13:02
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von JosefBordat » Dienstag 20. Oktober 2015, 23:09

Das Gebet in der Frankfurter Paulskirche ist und bleibt ohne Zweifel ein wunderbares Zeichen. Mehr kann es aber nicht sein. - https://jobo72.wordpress.com/215/1/2/ein-zeichen/

JoBo
Jobo72's Weblog - Christliche Existenzphilosophie. Gott, die Welt und alle Dinge überhaupt

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6487
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Torsten » Dienstag 20. Oktober 2015, 23:18

Bild

Gut's Nächtle meinerseits.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von RomanesEuntDomus » Mittwoch 21. Oktober 2015, 00:09

overkott hat geschrieben:Die Verlage Diana, Goldmann und Heyne zeigen verlegerische Verantwortung.
Das hat wahrscheinlich weniger mit verlegerischer Verantwortung zu tun als vielmehr mit marktwirtschaftlichen Zwängen.

Ungefähr nach diesem Muster:

http://www.abendblatt.de/sport/fussball ... atter.html
Fussball-Ticker
Fifa: Coca-Cola und McDonald's fordern Rücktritt von Blatter

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Sempre » Mittwoch 21. Oktober 2015, 03:01

RomanesEuntDomus hat geschrieben:
Sempre hat geschrieben:Bist Du so ein linker SAntifa, dem Strafgesetze schnuppe sind, wenn die Straftat gegen Dir unliebsame Mitbürger begangen wird?
Nein.

Vielleicht nimmst du einfach zur Kenntnis, daß es Mitbürger gibt, die weder Sympathien für Hogesa, Pegida und wie se alle heißen auf der einen Seite noch für Antifa und Konsorten auf der anderen Seite haben. (Ich muss gestehen, daß ein Beitrag http://kreuzgang.org/viewtopic.php?p=7861#p7861 von dir in einem anderen Thread mich bedauerlicherweise zu der irrigen Annahme verleitete, du hättest wenigstens ansatzweise kapiert, was für ein großes Kino da die ganze Zeit unter Mitwirkung zahlreicher nützlicher Idioten abläuft.)

Klar hat der Webmaster ungesetzlich gehandelt. Es ist nur so, daß sich in diesem Fall mein Mitleid für das arme unschuldige, ach so sensible :heul: Opfer in Grenzen hält, das sein Geld damit verdiente, mit vulgären Sprüchen um sich zu werfen.
Dass der atheistische Türkenbube Akif ein kreiertes Täuschungsmanöver sein könnte, habe ich bisher nie gedacht. Was er so sagt, könnte und sollte er ganz anders ausdrücken, als er es tut, das ist aber nicht der Punkt. Er vertritt heute sogenannt "westliche Werte", sprich westliche Porno-, Puff- und Verblödungsunkultur, die von ihren Vertretern Aufklärung, Humanismus, Menschenrechte usf. genannt wird, was ich nicht nur weil Katholik komplett ablehne. Aber selbst in Rom auf der Synode sowie hier im Kreuzgang finden sich Leute, die sich als Christen ausgeben, und die bei "Leib hingegeben ... zur Vergebung der Sünden" an Geschlechtsverkehr (nicht nur) denken. Blasphemie! So etwas habe ich von Akif Pirinçci noch nicht gehört. Soweit mir bekannt, hat er unseren Herrn Jesus Christus nicht beleidigt (außer indirekt durch seine Verteidigung der Porno-Kultur der westlichen Welt). Derweil bieten ARD und ZDF "Je suis Charlie" und "Je ne suis pas Akif" an. Wie ekelhaft gotteslästerlich haben sich diese Charlie-Franzosen auf dem Titelblatt ihres Satireblatts geäußert! Dagegen ist klein Akif ein harmloser Waisenknabe. Sich daran zu ergötzen, dass diese arme Seele von den Hetzern aus Politik und Medien wirtschaftlich zertreten wird, finde ich peinlich.

RomanesEuntDomus
Beiträge: 1145
Registriert: Montag 6. Juli 2015, 11:36

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von RomanesEuntDomus » Mittwoch 21. Oktober 2015, 05:56

Sempre hat geschrieben:Dass der atheistische Türkenbube Akif ein kreiertes Täuschungsmanöver sein könnte, habe ich bisher nie gedacht.
Nein, er doch nicht. Er war nur eine Zeitlang ganz nützlich.

(Jetzt ist er sogar seinen Freunden von der Pegida etwas zu peinlich geworden, weshalb sie sich von ihm distanziert haben. Warum, verstehe ich ehrlich gesagt nicht so ganz. Er hat doch nur gesagt, was von ihm zu erwarten war. Daß die Medien ihn zerreißen würden, war dagegen keine Überraschung für mich. Für ihn hoffentlich auch nicht.)
Sempre hat geschrieben: Was er so sagt, könnte und sollte er ganz anders ausdrücken, als er es tut, das ist aber nicht der Punkt. Er vertritt heute sogenannt "westliche Werte", sprich westliche Porno-, Puff- und Verblödungsunkultur, die von ihren Vertretern Aufklärung, Humanismus, Menschenrechte usf. genannt wird, was ich nicht nur weil Katholik komplett ablehne. Aber selbst in Rom auf der Synode sowie hier im Kreuzgang finden sich Leute, die sich als Christen ausgeben, und die bei "Leib hingegeben ... zur Vergebung der Sünden" an Geschlechtsverkehr (nicht nur) denken. Blasphemie! So etwas habe ich von Akif Pirinçci noch nicht gehört. Soweit mir bekannt, hat er unseren Herrn Jesus Christus nicht beleidigt (außer indirekt durch seine Verteidigung der Porno-Kultur der westlichen Welt). Derweil bieten ARD und ZDF "Je suis Charlie" und "Je ne suis pas Akif" an. Wie ekelhaft gotteslästerlich haben sich diese Charlie-Franzosen auf dem Titelblatt ihres Satireblatts geäußert! Dagegen ist klein Akif ein harmloser Waisenknabe.
Bis hierhin so einigermaßen d'accord. Jedenfalls keine größeren Einwände.
Sempre hat geschrieben:Sich daran zu ergötzen, dass diese arme Seele von den Hetzern aus Politik und Medien wirtschaftlich zertreten wird, finde ich peinlich.
Mehrere kleine Anmerkungen dazu:

Wenn die Bücher eines Schriftstellers aus Verlagsangeboten herausgenommen werden, und das auch noch aus erkennbar politischen Gründen, dann schätze ich mal, daß von "wirtschaftlich zertreten" überhaupt keine Rede sein kann. Im Gegenteil: erfahrungsgemäß führen doch gerade solche und auch schärfere Maßnahmen zu einer Verstärkung des allgemeinen Interesses an den Büchern des Autors. Kannst du dich noch an ein Buch namens "Wie alles anfing" von einem ausgestiegenen Linksterroristen namens M."B".Baumann erinnern, das in den Siebzigern unmittelbar nach dem Druck verboten wurde? Das Ergebnis damals: praktisch jeder Mitschüler hatte es. Einige meiner Klassenkameraden schrieben es sogar teilweise von Hand ab. (Baumann konnte damals trotzdem keinerlei wirtschaftlichen Nutzen aus seinem Büchlein ziehen, weil er noch jahrelang auf der Flucht vor den Staatsorganen und vor allem vor seinen früheren Genossen war.) Oder an "Der Mann, der bei BILD Hans Esser war" von G.Wallraff, gegen dessen Vertrieb der Springer-Verlag eine einstweilige Verfügung erwirkte? Die Schwarten wurden unter den Ladentischen gehandelt wie Alkohol in der Prohibitionszeit. Als die Verfügung ein paar Tage später aufgehoben wurde, war es schon ausverkauft ...

Es ging mir auch nicht um Ergötzen, sondern darum, daß sich mein Mitleid in Grenzen hält.

Und es ging auch nicht um die Hetzer aus Politik und Medien, sondern um A.P.s Webmaster.

Siard
Beiträge: 5179
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Kurzmeldungen/Nachrichten IV

Beitrag von Siard » Mittwoch 21. Oktober 2015, 07:26

umusungu hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Es ist meiner Meinung nach sinnvoll Buchinhalt und Autor getrennt zu betrachten.
Hier geht es allerdings wohl darum „ein Zeichen zu setzen“. Zudem wollen die Verlage möglicherweise nicht als „Finanziers“ des Autors gesehen werden.
Es gibt sooo viele Bücher. Da muss man nicht - vielleicht auch gute Bücher - von irren Autoren lesen.
Dann waren die Bücherverbrennungen der Nazis wohl auch nicht schlimm, denn es blieben ja genug gute Bücher übrig – oder was möchtest Du damit sagen?
Solche Aktionen deuten für mich auf eine fortschreitende Gleichschaltung des Lebens in Deutschland hin.
Sie sägten die Äste ab, auf denen sie saßen
Und schrieen sich zu ihre Erfahrungen,
Wie man schneller sägen könnte, und fuhren
Mit Krachen in die Tiefe, und die ihnen zusahen,
Schüttelten die Köpfe beim Sägen und
Sägten weiter.

Berthold Brecht

Gesperrt Vorheriges ThemaNächstes Thema