Gerichtsurteil zur Beschneidung

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Tinius
Beiträge: 1862
Registriert: Samstag 28. Juni 2014, 00:13

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von Tinius » Montag 2. März 2015, 20:27

Stichwort Kosten einer Beschneidung. Die ca. 350 Euro versuchen viele muslimische Eltern über den Weg der Diagnose einer Phimose zu sparen.
Medinzinisch gesehen werden fast alle Jungen mit einer Phimose geboren, die sich im Kindesalter auflöst.

Den geizigen Muslimen erkennt man daran, dass er mit ein- bis dreijährigen Jungs beim Kinderarzt auftaucht, um diese Diagnose zu bekommen.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von umusungu » Montag 2. März 2015, 21:04

Am achten Tage nach seiner Geburt bringt der göttliche Heiland das serste Opfer seines unschuldigen Leibes in der Beschneidung dar. Obwohl der Sohn Gottes, als Urheber des Gesetzes und als die Heiligkeit selbst, dem Gesetze der Beschneidung nicht unterworfen war, erfüllt er es doch in Demut und Gehorsam. Er erhält dabei den "Namen aller Namen" den Namen Jesus, d.h. Erlöser, Heiland.
So in der 5. Auflage des Schotts von 1935.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23457
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von Niels » Montag 2. März 2015, 21:12

umusungu hat geschrieben:Am achten Tage nach seiner Geburt bringt der göttliche Heiland das serste Opfer seines unschuldigen Leibes in der Beschneidung dar. Obwohl der Sohn Gottes, als Urheber des Gesetzes und als die Heiligkeit selbst, dem Gesetze der Beschneidung nicht unterworfen war, erfüllt er es doch in Demut und Gehorsam. Er erhält dabei den "Namen aller Namen" den Namen Jesus, d.h. Erlöser, Heiland.
So in der 5. Auflage des Schotts von 1935.
Schon lustig, dass gerade Du aus dem bösen vorkonziliaren Schott zitierst, gell? :D
Was willst Du uns damit sagen? :detektiv:
Die Kosten für die Beschneidung durch den Mohel hat Joseph natürlich selbst getragen und nicht über die Kasse abgerechnet.

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5058
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von umusungu » Montag 2. März 2015, 22:06

Niels hat geschrieben:Schon lustig, dass gerade Du aus dem bösen vorkonziliaren Schott zitierst, gell? :D
Was willst Du uns damit sagen? :detektiv:
Die Kosten für die Beschneidung durch den Mohel hat Joseph natürlich selbst getragen und nicht über die Kasse abgerechnet.
Was willst du mit dieser ad personam Äußerung dem Forum sagen?

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23457
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von Niels » Dienstag 3. März 2015, 07:24

Was Du mit Deinem Schott-Zitat in Bezug auf diesen Strang sagen wolltest, hast Du dem Forum immer noch nicht verraten... :roll:

Zur "ad personam Äußerung" (NB: das ist nicht meine falsche Rechtschreibung, sondern Umus) : Scherzkeks! :ikb_balloon: Wer sich wundert, lese mal Deine Beiträge hier und wundere sich dann umso mehr ... :nuckel: :fieselschweif:

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 5838
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von Siard » Dienstag 3. März 2015, 09:43

umusungu hat geschrieben:Was willst du mit dieser ad personam Äußerung dem Forum sagen?
Populanten von Domizilien … etc. pp.

Benutzeravatar
Vinzenz Ferrer
Beiträge: 464
Registriert: Donnerstag 28. März 2019, 12:16

Re: Gerichtsurteil zur Beschneidung

Beitrag von Vinzenz Ferrer » Donnerstag 11. Juli 2019, 10:28

Tinius hat geschrieben:
Montag 2. März 2015, 20:27
Stichwort Kosten einer Beschneidung. Die ca. 350 Euro versuchen viele muslimische Eltern über den Weg der Diagnose einer Phimose zu sparen.
Medinzinisch gesehen werden fast alle Jungen mit einer Phimose geboren, die sich im Kindesalter auflöst.

Den geizigen Muslimen erkennt man daran, dass er mit ein- bis dreijährigen Jungs beim Kinderarzt auftaucht, um diese Diagnose zu bekommen.

Kassenärzte gegen Homöopathie: "Bitte nicht auf Kosten der Solidargemeinschaft"
https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozia ... 76801.html

Als ich das gelesen habe, musste ich gleich an die Beschneidung denken, die ganz offensichtlich (immer noch) der Solidargemeinschaft aufgebrummt wird.
Glaube heißt Widerstand gegen die Schwerkraft. (Benedikt XVI.)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema