Die Grünen

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2762
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Die Grünen

Beitrag von ar26 » Sonntag 28. Oktober 2018, 01:45

Niels hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 09:38
Der lustige Herr Habeck versucht den Erklärbär: https://www.welt.de/kultur/literarische ... nnten.html
Ich als "Westdeutscher" verstehe die Grünen allerdings auch nicht - bzw. was ich verstehe, reicht mir ... :nuckel:
Als Sachse sag ich mal so viel. Das Motto der Westgrünen '90 war, "alle reden von Deutschland, wir vom Wetter". Wahlausgang ist bekannt. Ironie der Geschichte. Die Abgeordneten der Ostgrünen von 1990, Leute wie Lengsfeld, stehen tlw. mittlerweile rechts der heutigen Union. Für mich, und da spreche ich für viele meiner Landsleute, sind die Grünen schlicht eine widerliche Form von jeunesse dorée.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Sonntag 28. Oktober 2018, 03:50

ar26 hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 01:45
Niels hat geschrieben:
Montag 22. Oktober 2018, 09:38
Der lustige Herr Habeck versucht den Erklärbär: https://www.welt.de/kultur/literarische ... nnten.html
Ich als "Westdeutscher" verstehe die Grünen allerdings auch nicht - bzw. was ich verstehe, reicht mir ... :nuckel:
Als Sachse sag ich mal so viel. Das Motto der Westgrünen '90 war, "alle reden von Deutschland, wir vom Wetter". Wahlausgang ist bekannt. Ironie der Geschichte. Die Abgeordneten der Ostgrünen von 1990, Leute wie Lengsfeld, stehen tlw. mittlerweile rechts der heutigen Union. Für mich, und da spreche ich für viele meiner Landsleute, sind die Grünen schlicht eine widerliche Form von jeunesse dorée.
DAS bringt es auf den Punkt! :daumen-rauf:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Sonntag 28. Oktober 2018, 07:34

Aber immerhin können sich die Hälfte der Deutschen vorstellen, die Grünen zu wählen und fast ein Viertel rechnet nach der nächsten Wahl mit einem grünen Kanzler/in.

Die Hälfte der Deutschen sind potenzielle Grünen-Wähler

Waren das noch Zeiten, als Trittin und Claudia Roth an der Spitze der Partei standen. Da wären die Grünen nie auf solche Werte gekommen, selbst wenn die SPD Stegner als Kandidaten aufgestellt hätte.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Sonntag 28. Oktober 2018, 08:45

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 07:34
Waren das noch Zeiten, als Trittin und Claudia Roth an der Spitze der Partei standen. Da wären die Grünen nie auf solche Werte gekommen, selbst wenn die SPD Stegner als Kandidaten aufgestellt hätte.
:kugel: :heul:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Sonntag 28. Oktober 2018, 09:59

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 07:34
Aber immerhin können sich die Hälfte der Deutschen vorstellen, die Grünen zu wählen und fast ein Viertel rechnet nach der nächsten Wahl mit einem grünen Kanzler/in.

Die Hälfte der Deutschen sind potenzielle Grünen-Wähler

Waren das noch Zeiten, als Trittin und Claudia Roth an der Spitze der Partei standen. Da wären die Grünen nie auf solche Werte gekommen, selbst wenn die SPD Stegner als Kandidaten aufgestellt hätte.
Es gibt halt noch Viele, die das Märchen von dem "Strom aus der Steckdose" glauben! :pfeif:

Und der Hambacher Forst wird wegen der dort beheimateten Fledermäuse geschützt! :emil:
Wobei ich mich ehrlich gesagt frage, ob die nach den dort erforderlichen Polizieinsätzen nicht mittlerweile zu "Kriegsflüchtlingen" geworden sind. :pfeif:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Sonntag 4. November 2018, 00:55

Die Grünen legen in den Umfragen weiter zu und nähern sich der CDU an:

https://www.handelsblatt.com/politik/de ... 1541281543

Wenn das so weitergeht, könnte sich - auch bei vorgezogenen Neuwahlen - die Frage stellen, ob es um ein grüner oder ein schwarzer Kanzler das Rennen macht.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8418
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Die Grünen

Beitrag von Sempre » Sonntag 4. November 2018, 16:52

Raphael hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 09:59
Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 07:34
Aber immerhin können sich die Hälfte der Deutschen vorstellen, die Grünen zu wählen und fast ein Viertel rechnet nach der nächsten Wahl mit einem grünen Kanzler/in.

Die Hälfte der Deutschen sind potenzielle Grünen-Wähler

Waren das noch Zeiten, als Trittin und Claudia Roth an der Spitze der Partei standen. Da wären die Grünen nie auf solche Werte gekommen, selbst wenn die SPD Stegner als Kandidaten aufgestellt hätte.
Es gibt halt noch Viele, die das Märchen von dem "Strom aus der Steckdose" glauben! :pfeif:
Zunächst mal glauben noch viel zu Viele an getürkte Umfrageergebnisse.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Sonntag 4. November 2018, 19:05

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 16:52
Raphael hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 09:59
Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 28. Oktober 2018, 07:34
Aber immerhin können sich die Hälfte der Deutschen vorstellen, die Grünen zu wählen und fast ein Viertel rechnet nach der nächsten Wahl mit einem grünen Kanzler/in.

Die Hälfte der Deutschen sind potenzielle Grünen-Wähler

Waren das noch Zeiten, als Trittin und Claudia Roth an der Spitze der Partei standen. Da wären die Grünen nie auf solche Werte gekommen, selbst wenn die SPD Stegner als Kandidaten aufgestellt hätte.
Es gibt halt noch Viele, die das Märchen von dem "Strom aus der Steckdose" glauben! :pfeif:
Zunächst mal glauben noch viel zu Viele an getürkte Umfrageergebnisse.
Wenn man sich überall von Lügen umgeben wähnt, ist der Schritt zur Paranoia nicht mehr weit ................
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Sonntag 4. November 2018, 19:08

In Mitteldeutschland ist man da - Gott sei Dank - sensibler, was frisierte Ergebnisse angeht.
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Sonntag 4. November 2018, 23:47

Sempre hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 16:52
Zunächst mal glauben noch viel zu Viele an getürkte Umfrageergebnisse.
Sempre, Du mußt aber schon zugeben, daß die letzten Umfrageergebnisse ziemlich genau lagen.
Die Zeiten, in denen wohl absichtlich bestimmte Parteien gedeckelt wurden (LTW Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt in 2016), scheinen wohl vorbei zu sein. So lagen die letzten Umfrageergebnisse vor der Hessenwahl für die Grünen bei 20 - 21%; sie erreichten 19,8% und selbst die Vorhersagen für die AfD waren ziemlich genau und bewegten sich im Unschärfebereich einer Umfrage.

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Montag 5. November 2018, 06:23

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 23:47
Sempre hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 16:52
Zunächst mal glauben noch viel zu Viele an getürkte Umfrageergebnisse.
Sempre, Du mußt aber schon zugeben, daß die letzten Umfrageergebnisse ziemlich genau lagen.
Genau das ist der Punkt! :daumen-rauf:

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 23:47
Die Zeiten, in denen wohl absichtlich bestimmte Parteien gedeckelt wurden (LTW Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt in 2016), scheinen wohl vorbei zu sein. So lagen die letzten Umfrageergebnisse vor der Hessenwahl für die Grünen bei 20 - 21%; sie erreichten 19,8% und selbst die Vorhersagen für die AfD waren ziemlich genau und bewegten sich im Unschärfebereich einer Umfrage.
Man kann von Umfrageergebnissen nicht mehr erwarten als sie an Informationen liefern sollen:
Eine Momentaufnahme der Stimmung in der Bevölkerung, die mit all den statistischen Unschärfen verbunden ist, die aus der Hochrechnung von einer (im besten Falle repräsentativen) Kleingruppe auf eine Grundgesamtheit resultieren.

Wenn dann da jemand nur mehr "Lüge" schreit, hat dieser Schrei aller Erfahrung nach einen Ursprung, der im rein Subjektivistischen zu verorten ist. :hmm:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

CIC_Fan
Beiträge: 8825
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Montag 5. November 2018, 12:33

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 23:47
Sempre hat geschrieben:
Sonntag 4. November 2018, 16:52
Zunächst mal glauben noch viel zu Viele an getürkte Umfrageergebnisse.
Sempre, Du mußt aber schon zugeben, daß die letzten Umfrageergebnisse ziemlich genau lagen.
Die Zeiten, in denen wohl absichtlich bestimmte Parteien gedeckelt wurden (LTW Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt in 2016), scheinen wohl vorbei zu sein. So lagen die letzten Umfrageergebnisse vor der Hessenwahl für die Grünen bei 20 - 21%; sie erreichten 19,8% und selbst die Vorhersagen für die AfD waren ziemlich genau und bewegten sich im Unschärfebereich einer Umfrage.
ich denke der gute Sempre meint natürlich werden auch sämtliche Wahlen manipuliert von der bösen Verschwörung

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Montag 5. November 2018, 13:20

Gerade bei den Grünen werden die Umfrageergebnisse auch durch die beiden letzten Landtagswahlen bestätigt. Zum Wandel der Partei eine mE gelungene Beschreibung in der NZZ - aus einem Interview mit dem Historiker Paul Nolte:
Sind die Grünen eine Art SPD für Akademiker und Besserverdienende?

Ja, und zunehmend eine CDU für Moralbewusste. Die Grünen profitieren von der Eindeutigkeit ihrer moralischen Positionierung. Das ist auch eine deutsche Besonderheit, eine so starke grüne Partei gibt es nirgendwo sonst. Diese Moralbezogenheit der deutschen Politik ist sicher auch eine Spätfolge des Nationalsozialismus: diese Idee, etwas wiedergutzumachen, die ja auch bei der Grenzöffnung von 2015 entscheidend war. Der moralische Rigorismus der Friedensbewegung prägt die Grünen bis heute.
https://www.nzz.ch/international/die-gr ... ld.1433172

Prof. Nolte äußert sich auch zu den anderen Parteien im Bundestag. Er weist darauf hin, daß Merz auf eine veränderte politische Landschaft stößt, sollte er Partei und Regierung übernehmen "es gibt in Deutschland nun einmal einen Mindestlohn und keine Kernenergie mehr" und das könne auch Merz nicht rückgängig machen. Er bezweifelt auch das Merz, sozusagen als "Drachentöter" die AfD deutlich schwächen könne. Drei, vier Prozent seien über das Thema "Migration" drin - aber bei anderen Themen (Europa) gäbe es "rote Linien".

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 7. November 2018, 23:49

Bericht von Alexander Wendt über die Waffenverbotszone in Leipzig (immer diese Sachsen :panisch: ) und der Kritik, die Grüne und Linke daran üben:

Besser leben vs. mit Messern leben

Man redet von einer "rassistischen Kontrollzone", weil anlaßlos jeder auf Waffen- (bzw. Messer)besitz kontrolliert werden darf. Daß die Kontrollen sich nicht vorwiegend bei älteren weißen Frauen und Männern, sondern meist auf jugendliche Migranten vorgenommen werden, sei nicht hinnehmbar.

Ein Bonmot zum Schluß des Artikels:
Die Wähler der Grünen wohnen kaum in Leipzig Ost, in den alten Arbeitervierteln. Sie leben eher in den Gründerzeitquartieren im Süden der Stadt, in denen zu Kaiserzeiten das Bürgertum wohnte, und in denen heute die Besserverdienenden und Besserfühlenden den Grünen zweistellige Ergebnisse bescheren. Sie leben dort ohne messertragende Männer auf der Straße und folglich auch nicht in einer Waffenverbotszone.
Ihre Hauptsorge sind die Stickstoffoxide. Und gleich danach der Zuwachs von AfD-Stimmen in den einfacheren Gegenden Leipzigs, den sie sich nicht erklären können.
Dieses Lied beschreibt die Lage der Grünen ganz gut:

Völlig losgelöst, Major Tom

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 13979
Registriert: Samstag 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Die Grünen

Beitrag von Raphael » Donnerstag 8. November 2018, 07:17

Alexander Wendt hat geschrieben:Ihre Hauptsorge sind die Stickstoffoxide.
Volltreffer! :D :kugel: :D :kugel: :D :kugel:
Wenn der Humanismus den Menschen an die erste Stelle setzt,
dann ist der Anti-Humanismus eine gerechtfertigte Ideologie!

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2762
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Die Grünen

Beitrag von ar26 » Donnerstag 8. November 2018, 08:12

Danke @Caviteño für den Artikel. Ich bin da bis 2014 von unserer alten Wohnung jeden Tag mit der Tram in die Innenstadt gefahren. War damals schon sehr speziell. Jetzt kann ich da nicht mal mehr mit dem PKW durchfahren, weil ich in meinem Fahrzeug Werkzeuge mitführe, die dem Verbot unterfallen.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Donnerstag 8. November 2018, 09:11

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 7. November 2018, 23:49
Man redet von einer "rassistischen Kontrollzone", weil anlaßlos jeder auf Waffen- (bzw. Messer)besitz kontrolliert werden darf. Daß die Kontrollen sich nicht vorwiegend bei älteren weißen Frauen und Männern, sondern meist auf jugendliche Migranten vorgenommen werden, sei nicht hinnehmbar.
Die haben doch nur ein kleines Messerchen dabei, weil die Pilze sammeln wollen. :narr:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Donnerstag 8. November 2018, 10:38

Niels hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 09:11
Die haben doch nur ein kleines Messerchen dabei, weil die Pilze sammeln wollen. :narr:
Richtig - das ist kein Messer, DAS ist ein Messer....

https://www.youtube.com/watch?v=G9dIxJDdIIc

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Donnerstag 8. November 2018, 10:39

:kugel:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Donnerstag 8. November 2018, 10:46

ar26 hat geschrieben:
Donnerstag 8. November 2018, 08:12
Jetzt kann ich da nicht mal mehr mit dem PKW durchfahren, weil ich in meinem Fahrzeug Werkzeuge mitführe, die dem Verbot unterfallen.
Diagnose: "Messie", "Prepper" oder "Reichsbürger"? :kugel: ;) :tuete:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Freitag 9. November 2018, 12:33

"Welt online" bejubelt mal wieder den grünen "Messias": https://www.welt.de/politik/article1835 ... r-CDU.html

Bild
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Caviteño
Beiträge: 9663
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Die Grünen

Beitrag von Caviteño » Freitag 9. November 2018, 13:14

Der ist der neue shooting star und wird es auch bleiben, denn der größte Teil der Journalisten ist nun mal links-grün und da kommt so ein Typ gerade recht, um ihn der Bevölkerung "zu verkaufen". Telegen, schlagfertig, talkrunden-tauglich - welch ein Unterschied zu Trittin, Claudia Roth oder KGE.

Wer sollte ihm auch das Wasser reichen, wobei es nicht auf den Inhalt der Aussage ankommt, sondern nur wie sie in den Bildmedien wirkt?

Die Kanzlerin, die Schwierigkeiten hat, drei Sätze geradeaus zu sprechen, ohne sich zu verhaspeln? :D :freude:
Scholz, Nahles, Maas? :daumen-runter:

Evtl. Merz und Lindner - aber sonst? :hmm: :achselzuck:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Samstag 24. November 2018, 08:14

"Deutschlands Grüne sind auf bestem Weg, die nächste Volkspartei zu werden. Sie haben in bürgerlichen Milieus Fuss gefasst. Dort stösst man sich nicht an ihrem Etatismus.": https://www.nzz.ch/international/die-gr ... ld.1438711
:panisch:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

CIC_Fan
Beiträge: 8825
Registriert: Donnerstag 24. April 2014, 14:08

Re: Die Grünen

Beitrag von CIC_Fan » Samstag 24. November 2018, 12:39

eine völlig normale Reaktion auf das Gebrüll der Rechten

Juergen
Beiträge: 22902
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Die Grünen

Beitrag von Juergen » Donnerstag 6. Dezember 2018, 11:35

Daniel Sieveke (CDU) MdL-NRW via Facebook:
Gängelung, Besserwisserei und Bevormundung gehört nicht in die heutige Zeit! Da ist sie wieder: Die Grüne Verbotspartei!



:daumen-rauf:

https://www.facebook.com/ZDFheute/photo ... =3&theater
Und das sagte sie auch noch:
"Vielleicht kann Knecht Ruprecht auch besser beim Tragen der Süßigkeiten helfen, anstatt mit der Rute zu drohen." Die Grünen-Politikerin Josefine Paul macht sich für ein Ende der Tradition des bösen Knecht Ruprechts stark.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
TeDeum
Beiträge: 195
Registriert: Montag 8. Juli 2013, 09:07

Re: Die Grünen

Beitrag von TeDeum » Donnerstag 6. Dezember 2018, 18:36

Die Frau ist bestimmt kinderlos. Oder lässt betreuen. Seit ich Vater bin, weiß ich - Erziehung beruht zu einem guten Teil auf Erpressung. ("Wenn du das jetzt machst, dann ...")

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2530
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Die Grünen

Beitrag von Peti » Samstag 5. Januar 2019, 15:38

Der Aufwärtstrend der Grünen setzt sich fort. Auch in Ostdeutschland:
http://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschl ... nke-folgen
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Samstag 5. Januar 2019, 18:44

Gute Nacht, Deutschland. :ikb_nopity:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Benutzeravatar
Hanspeter
Beiträge: 68
Registriert: Freitag 22. Juni 2018, 23:43

Re: Die Grünen

Beitrag von Hanspeter » Samstag 5. Januar 2019, 19:22

Peti hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 15:38
Der Aufwärtstrend der Grünen setzt sich fort. Auch in Ostdeutschland:
http://www.dnn.de/Region/Mitteldeutschl ... nke-folgen
Die Deutschen lassen sich halt gerne bevormunden und stehen gerne auf der vermeintlich richtigen moralischen Seite.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23172
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Die Grünen

Beitrag von Niels » Samstag 5. Januar 2019, 21:21

Wie der Peti. :anton:
Attende Domine, et miserere, quia peccavimus tibi.

Juergen
Beiträge: 22902
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Die Grünen

Beitrag von Juergen » Samstag 5. Januar 2019, 22:05

Hanspeter hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 19:22
Die Deutschen lassen sich halt gerne bevormunden und stehen gerne auf der vermeintlich richtigen moralischen Seite.
Rich­tig er­kannt!
Vie­le Men­schen wol­len kei­ne Ver­ant­wor­tung über­neh­men und las­sen sich da­her ger­ne sa­gen, wie sie han­deln sol­len. Frei­lich muß die­se Hand­lungs­an­wei­sung vom Staat kom­men. Da darf dann na­tür­lich nicht die fal­sche Re­gie­rung das Sa­gen ha­ben. Ist ja lo­gisch.
Es wird als gut an­ge­se­hen, das Den­ken dem Staa­te zu über­las­sen. So kann man nichts falsch ma­chen und steht im­mer auf der rich­ti­gen Sei­te, so­lan­ge der Staat, d.h. die Re­gie­rung, auf der rich­ti­gen Sei­te steht.

Von an­de­ren läßt man sich nichts sa­gen. Schon gar nicht von so fins­te­ren, mit­te­la­ter­li­chen Or­ga­ni­sa­tio­nen wie z.B. der Kir­che. Da will man selbst ent­schei­den, weil man ja ein mün­di­ger Bür­g­er ist, der das selbst­stän­di­ge Den­ken ge­lernt hat und auch auch selbst ent­schei­den will.

Notfalls kann man immer noch die Deut­sche Um­welt­hil­fe fra­gen…


Mannomann!
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11278
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Die Grünen

Beitrag von Hubertus » Samstag 5. Januar 2019, 22:36

Juergen hat geschrieben:
Samstag 5. Januar 2019, 22:05
Notfalls kann man immer noch die Deut­sche Um­welt­hil­fe fra­gen…
:kugel:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema