Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Benutzeravatar
Petrus
Beiträge: 2489
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58
Wohnort: Süßholz (my sweet home)

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Petrus » Mittwoch 6. Februar 2019, 14:23

Der ÖPNV auf dem Land ist eine Katastrophe. (Einseitig ausgerichtet auf den Schülerverkehr. Und die Politik denkt nicht im Geringsten daran, das zu verbessern, nach dem Motto: "Auf dem Land hat eh' jeder ein Auto".)

Als ich in Scheyern war, hat man mich mit dem Auto nach Pfaffenhoffen gefahren. Am Sonntag fahren da nämlich genau null Busse.

Die Preise sind auch happig. Von München nach Würzburg fahre ich mit dem ICE ab 19 EUR, der Bus auf's Land (Landkreis Würzburg) kostet mich dann 5,20 EUR.
non moriar sed vivam et narrabo opera Domini

Caviteño
Beiträge: 9594
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Caviteño » Montag 18. Februar 2019, 08:36

Der Stundentakt wird auf einen Zwei-Stunden-Takt umgestellt und in den nicht genutzten Intervallen werden Busse eingesetzt.
Der Grund: Keine Lokführer

https://www.radioemscherlippe.de/emsche ... a800b.html

So lockt man keine Pendler auf die Bahn.

Caviteño
Beiträge: 9594
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Caviteño » Freitag 22. Februar 2019, 14:10

Ganz unterhaltsam:

Die NZZ schickt vier Personen auf die Reise vom Brandenburger Tor zum Kölner Dom. Sie fliegen, fahren mit dem Zug, dem Mietwagen oder mit Flixbus.

Der Liveblog hier:

Deutschland, Schneckenland? Vier NZZ-Redaktoren machen den Test und reisen zu Land und zu Luft von Berlin nach Köln

Bei der Zugfahrt scheint man voll daneben gegriffen zu haben:
Seit Hannover ist es sehr voll im Zug. Die ersten sitzen nun vor den Toiletten am Boden, darunter eine Frauengruppe auf Junggesellinnen-Abschied und eine Heavy-Metal-Band mit Ausrüstung.
(...)
Es geht weiter. Wegen des Hangrutsches nicht wie geplant über Wuppertal, sondern durchs Ruhrgebiet und durch Düsseldorf.
Damit der Unbill nicht genug: «Wegen fehlenden Zugpersonals» könne der hintere Zugteil nur bis Düsseldorf fahren; Reisenden nach Köln wird empfohlen, in Essen auf den Intercity Richtung Stuttgart umzusteigen.
Der "Flieger" ist natürlich schon am Dom.... - da hilft auch kein ICE....

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema