Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.
Petrus
Beiträge: 2963
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Petrus » Mittwoch 6. Februar 2019, 14:23

Der ÖPNV auf dem Land ist eine Katastrophe. (Einseitig ausgerichtet auf den Schülerverkehr. Und die Politik denkt nicht im Geringsten daran, das zu verbessern, nach dem Motto: "Auf dem Land hat eh' jeder ein Auto".)

Als ich in Scheyern war, hat man mich mit dem Auto nach Pfaffenhoffen gefahren. Am Sonntag fahren da nämlich genau null Busse.

Die Preise sind auch happig. Von München nach Würzburg fahre ich mit dem ICE ab 19 EUR, der Bus auf's Land (Landkreis Würzburg) kostet mich dann 5,20 EUR.

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Caviteño » Montag 18. Februar 2019, 08:36

Der Stundentakt wird auf einen Zwei-Stunden-Takt umgestellt und in den nicht genutzten Intervallen werden Busse eingesetzt.
Der Grund: Keine Lokführer

https://www.radioemscherlippe.de/emsche ... a800b.html

So lockt man keine Pendler auf die Bahn.

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen- und Schienenverkehr

Beitrag von Caviteño » Freitag 22. Februar 2019, 14:10

Ganz unterhaltsam:

Die NZZ schickt vier Personen auf die Reise vom Brandenburger Tor zum Kölner Dom. Sie fliegen, fahren mit dem Zug, dem Mietwagen oder mit Flixbus.

Der Liveblog hier:

Deutschland, Schneckenland? Vier NZZ-Redaktoren machen den Test und reisen zu Land und zu Luft von Berlin nach Köln

Bei der Zugfahrt scheint man voll daneben gegriffen zu haben:
Seit Hannover ist es sehr voll im Zug. Die ersten sitzen nun vor den Toiletten am Boden, darunter eine Frauengruppe auf Junggesellinnen-Abschied und eine Heavy-Metal-Band mit Ausrüstung.
(...)
Es geht weiter. Wegen des Hangrutsches nicht wie geplant über Wuppertal, sondern durchs Ruhrgebiet und durch Düsseldorf.
Damit der Unbill nicht genug: «Wegen fehlenden Zugpersonals» könne der hintere Zugteil nur bis Düsseldorf fahren; Reisenden nach Köln wird empfohlen, in Essen auf den Intercity Richtung Stuttgart umzusteigen.
Der "Flieger" ist natürlich schon am Dom.... - da hilft auch kein ICE....

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11864
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Hubertus » Sonntag 10. März 2019, 12:18

Bereits der 2. Absturz einer Boeing 737 "Max": :auweia: :nein:

"Passagierflugzeug auf dem Weg nach Nairobi abgestürzt"

Die abgestürzte Maschine ist noch kein halbes Jahr alt!
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6943
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von holzi » Montag 11. März 2019, 15:50

Einige Länder ziehen bereits Konsequenzen und erteilen vorläufig dem Typ Boeing 737 Max8 Startverbot: https://www.tagesschau.de/ausland/boein ... z-101.html
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23443
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Niels » Montag 11. März 2019, 16:21

Wie das? Dazu müssen die ja erstmal gelandet sein.
Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11864
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Hubertus » Montag 11. März 2019, 18:13

Niels hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 16:21
Wie das? Dazu müssen die ja erstmal gelandet sein.
Der war aber böse ... :tuete:
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1531
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Benedikt » Dienstag 12. März 2019, 17:16

Bild
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23443
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Niels » Mittwoch 13. März 2019, 14:16

Surrexit Christus spes mea

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1531
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Benedikt » Mittwoch 13. März 2019, 16:40

Niels hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 14:16
Das kommt mir spanisch vor: https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... zuege.html
Ein sehr schöner Zug von der Bahn:
https://www.deutschebahn.com/de/presse/ ... Cx-3932956

Vor allem die Beleuchtung, die sich an die Tageszeit anpasst, gefällt mir sehr gut, auch der Kleinkindbereich ist gelungen. Nach der Sardinenbüchse vulgo IC2 wirklich ein Fortschritt.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11864
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 13. März 2019, 19:42

Benedikt hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 16:40
Niels hat geschrieben:
Mittwoch 13. März 2019, 14:16
Das kommt mir spanisch vor: https://www.welt.de/wirtschaft/article1 ... zuege.html
Ein sehr schöner Zug von der Bahn:
https://www.deutschebahn.com/de/presse/ ... Cx-3932956

Vor allem die Beleuchtung, die sich an die Tageszeit anpasst, gefällt mir sehr gut, auch der Kleinkindbereich ist gelungen. Nach der Sardinenbüchse vulgo IC2 wirklich ein Fortschritt.
Hm ja, leider ist ein "Geburtsfehler" des IC2 hier auch wieder vorhanden:
https://de.wikipedia.org/wiki/Intercity_2_(Deutsche_Bahn) hat geschrieben:Als problematisch stellte sich relativ schnell heraus, dass die Züge, obwohl sie rein technisch eine Lokomotive, vier Mittel- und ein Steuerwagen sind, betrieblich wie ein Triebzug zu behandeln sind. Sobald ein Wagen einen Defekt hat, kann dieser nicht wie bei einem Wagenzug getrennt und ausgesetzt werden, stattdessen muss der ganze Zug ausgesetzt werden.
Und wenn ich dann noch lese:
https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/talgo-so-sehen-die-neuen-eurocity-zuege-der-bahn-aus/24096804.html?ticket=ST-107344-yppBThYGBBHO0cbf2sdT-ap1 hat geschrieben:Da die Züge nicht mit anderen Bahn-Fahrzeugen koppelbar sind, liefert Talgo auch gleich die Lokomotiven mit.
frage ich mich schon, ob im Falle eines Lokschadens so einfach und schnell genügender Ersatz bereitgehalten wird.

Ob man sich damit nicht wieder fast schon vorprogrammierten Ärger ins Haus holt? :hmm:


Daß man auch optisch ansprechende Innenräume in klassisch koppelbaren Zügen einbauen kann, führen gerade die SBB mit ihrer Renovierung des IC2000-Fuhrparks vor:
https://www.blick.ch/news/wirtschaft/al ... 45397.html
https://news.sbb.ch/medien/artikel/7910 ... hr-startet
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11864
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Hubertus » Mittwoch 13. März 2019, 19:48

holzi hat geschrieben:
Montag 11. März 2019, 15:50
Einige Länder ziehen bereits Konsequenzen und erteilen vorläufig dem Typ Boeing 737 Max8 Startverbot: https://www.tagesschau.de/ausland/boein ... z-101.html
Mittlerweile sogar die USA:
https://www.nbcnews.com/business/travel ... pe-n982811


Nachdem lt. Ethiopian-Chef der Pilot per Sprechfunk noch von "Problemen mit der Flugsteuerung" sprach, wächst sich das ganze für Boeing mittlerweile auch zu einem finanziellen Desaster aus:
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Airline-Chef-Flugsteuerung-machte-Probleme-article20904344.html hat geschrieben:Mit dem Billigflieger Norwegian kündigte eine erste Airline Entschädigungsforderungen an. Norwegian Air Shuttle besitzt 18 Maschinen des Typs 737 Max 8. Die Fluggesellschaft werde Boeing "die Rechnung schicken", teilte ein Unternehmenssprecher mit. Norwegian dürfe nicht finanziell leiden, weil ein komplett neues Flugzeug nicht fliegen könne.
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23443
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Niels » Donnerstag 21. März 2019, 12:18

"Stecker gezogen: Deutsche Post zieht Elektrowagen aus dem Verkehr": https://www.gmx.net/magazine/auto/steck ... r-33620004
Surrexit Christus spes mea

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Dienstag 26. März 2019, 11:43

Interessanter Bericht über eine Eisenbahnfahrt von Addis Abeba nach Djibouti. Die Bahn wurde von China gebaut und ist die erste grenzüberschreitende Eisenbahn in Afrika. Der Artikel beschäftigt sich auch mit dem chin. Einfluß in beiden Ländern.

Eisenbahnfahrt zum Treffpunkt der Desperados und Glücksritter

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 5856
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Protasius » Dienstag 26. März 2019, 13:14

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 11:43
Interessanter Bericht über eine Eisenbahnfahrt von Addis Abeba nach Djibouti. Die Bahn wurde von China gebaut und ist die erste grenzüberschreitende Eisenbahn in Afrika. Der Artikel beschäftigt sich auch mit dem chin. Einfluß in beiden Ländern.

Eisenbahnfahrt zum Treffpunkt der Desperados und Glücksritter
Die erste vollelektrische grenzüberschreitende Eisenbahn Afrikas. Die Strecke gibt es schon seit über hundert Jahren, und auch damals waren Äthiopien und Djibouti nicht Teil des selben Staates [Äthiopien war unabhängig, und Djibouti französische Kolonie].
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Benedikt
Beiträge: 1531
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 00:26

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Benedikt » Dienstag 26. März 2019, 13:32

Caviteño hat geschrieben:
Dienstag 26. März 2019, 11:43
die erste grenzüberschreitende Eisenbahn in Afrika.
Das ist nicht korrekt. Es gibt zahlreiche grenzüberschreitende Strecken in Afrika. Auf diesen fährt mit der Ausnahme von Swasilland allerdings ausschließlich Güterverkehr, da Personenverkehr auf den alten Strecken mit der Konkurrenz durch Überlandbusse nicht mithalten kann.
"Kommt ihm der Staatsumwälzer nicht wie Sisyphus vor? Die Last wird nie oben bleiben, wenn nicht eine Anziehung gegen den Himmel sie auf der Höhe schwebend erhält." - Novalis: Europa

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Samstag 6. April 2019, 14:15

An diesem Wochenende wird der neue Flughafen in Istanbul in regelmäßigen Betrieb genommen. Er soll in der letzten Ausbaustufe (2027) 200 Mio Passagiere abfertigen und wäre damit der größte Flughafen der Welt - noch vor den Konkurrenten in der Golf-Region.

45 Stunden Zeit: So läuft der Umzug zum neuen Istanbuler Flughafen

Im Augenblick sind zwei Start- und Landebahnen in Betrieb, geplant sind insgesamt sechs Bahnen.
Eine große Konkurrenz für die europ. Fluggesellschaften, insbesondere für alle Flüge, die Richtung Osten gehen. Mit einem einmaligen Umsteigen in Istanbul sind dann auch von deutschen Regionalflughäfen exotische Ziele wie Kathmandu oder Rangoon zu erreichen.

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Samstag 13. April 2019, 21:43

Es gibt ein neues Modewort: "Flugscham":

In Schweden geht die «Flugscham» um
Für den umweltbewussten Verzicht aufs Fliegen gibt es im Schwedischen sogar ein Wort: «Flygskam» – «Flugscham».
Erste Bestrebungen in diese Richtung gibt es auch in D.:

Die grünen Vielflieger und der Klimaschutz
Die Forderung des grünen Bundestagsabgeordneten Dieter Janecek schlägt Wellen. Jeder soll nur noch drei Auslandsflüge im Jahr haben, danach soll es teurer werden. Private und berufliche Flüge werden zentral erfasst und dann kontingentiert.
Aber natürlich gilt das nicht für die Politiker der Grünen, denn die sind - wenn sie fliegen (und das tun sie häufig) - für eine "gute Sache" unterwegs. :D :D

Benutzeravatar
Hubertus
Beiträge: 11864
Registriert: Montag 3. Mai 2010, 20:08

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Hubertus » Freitag 19. April 2019, 19:48

Die neueste Panne bei der Flugbereitschaft könnte dramatischer sein als bisher bekannt:

"Regierungsjet soll die Landebahn verfehlt haben"
Der Kult ist immer wichtiger als jede noch so gescheite Predigt. Die Objektivität des Kultes ist das Größte und das Wichtigste, was unsere Zeit braucht. Der Alte Ritus ist der größte Schatz der Kirche, ihr Notgepäck, ihre Arche Noah. (M. Mosebach)

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Samstag 20. April 2019, 11:09

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 19. April 2019, 19:48
Die neueste Panne bei der Flugbereitschaft könnte dramatischer sein als bisher bekannt:

"Regierungsjet soll die Landebahn verfehlt haben"
Fotos vom Landeanflug kann man hier sehen; sie werden von einem Augenzeugen erläutert.

https://www.spiegel.de/panorama/berlin- ... 63693.html

Es handelt sich um eine Global 5000 mit der Kennung 14-1. Das ist eines von insgesamt vier Flugzeugen dieser Baureihe, die bei der Flugbereitschaft im Einsatz sind. Das Flugzeug wurde im September 2011 übergeben:

https://www.luftwaffe.de/portal/a/luftw ... SSKR373GM6

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6943
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von holzi » Mittwoch 8. Mai 2019, 06:11

Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24063
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Juergen » Mittwoch 8. Mai 2019, 14:45

real hat geschrieben:Elektromobilität nimmt Fahrt auf

Einkaufen und sein Auto währenddessen ganz bequem und automatisch volltanken? Das geht! Für Fahrer von Elektroautos ist der Traum jetzt Realität. real bietet mittlerweile in der Zentrale in Düsseldorf sowie an sechs Märkten, und zwar in Braunschweig, Germersheim, Rastatt, Krefeld, Bannewitz und Stralsund Ladestationen an, die mit den gängigen Steckertypen versehen sind. Auch das lange Warten hat ein Ende. Während Elektroautos an gewöhnlichen Ladestationen bis zu acht Stunden verweilen müssen bis der Akku wieder vollgeladen ist, geht das an unseren real Märkten wesentlich schneller. Denn hier kommen spezielle Systeme zum Einsatz, die eine Batterie in 30 bis 60 Minuten zu 80 Prozent auffüllt. Demnach ist das Laden bei uns nicht nur schneller, sondern auch praktischer. Jeder kennt den Satz: „Ich muss noch mein Auto tanken, bevor ich einkaufen fahre“. Durch den zusätzlichen Service lassen sich nun zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: einkaufen und gleichzeitig sein Auto volltanken.


Quelle: Mitarbeiterzeitung realreport.de (passwortgeschützt)
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Mittwoch 8. Mai 2019, 16:40

Im Güterverkehr haben die Wettbewerber die Deutsche Bahn abgehängt. Ihr Transportanteil stieg von 8,9% auf 9,6%; der Anteil der Bahn sank von 9,7% auf 9,1%. Die Gründe sind hausgemacht:
2018 beispielsweise konnten 5300 bestellte Güterzüge nicht fahren, etwa weil Waggons nicht zur Verfügung standen oder Personal fehlte. (...) Es fehlen 300 Lokführer, 450 Rangierer und 100 Wagenmeister, teilte die Regierung ebenfalls mit. Offen bleibt allerdings, wie viele Transportanfragen von Kunden gar nicht erst angenommen worden sind.
Laut Cargo-Betriebsratschef Jörg Hensel stehen tagtäglich 80 Güterzüge „in den Bahnhöfen herum und können nicht zu den Kunden gefahren werden.“ Jede Woche würden „massenweise“ Aufträge abgelehnt, weil sie nicht gefahren werden könnten, sagte Hensel auf einer Konferenz in Fulda.
(...)
Lokführer säßen in Zehn-Stunden-Schichten zuweilen nur zwei Stunden auf der Lok. Andere Triebfahrzeugführer würden auf Cargo-Kosten mit dem Taxi von Duisburg nach Rotterdam gefahren, um dort festzustellen, dass gar keine Lok bereitsteht. Die Bahn selbst berichtet, dass die Zufriedenheit der Cargo-Kunden bei gerade einmal 60 Prozent liegt.
Bei solchen Vorkommnissen ist es nicht verwunderlich, daß DB Cargo Verluste schreibt. In 2018 waren es 190 Mio € und im ersten Quartal 2019 bereits 79 Mio €.
Wundern sollte man sich eigentlich. Wenn so "Kapazitäten" wie Scheuer und Pofalla für die Bahn zuständig sind....

Wie marode alles inzwischen ist, habe ich gestern durch Zufall festgestellt. Man kann im Netz Zugriff auf alte Kursbücher.
In 1914(!) betrug die Fahrzeit von Coesfeld nach Maria Venn 13 Minuten - 2019 sind es 19 Minuten; Zwischenhalte gibt bzw. gab es nicht....

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 6943
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von holzi » Mittwoch 8. Mai 2019, 17:56

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 16:40
[...]
Wie marode alles inzwischen ist, habe ich gestern durch Zufall festgestellt. Man kann im Netz Zugriff auf alte Kursbücher.
In 1914(!) betrug die Fahrzeit von Coesfeld nach Maria Venn 13 Minuten - 2019 sind es 19 Minuten; Zwischenhalte gibt bzw. gab es nicht....
Auch die Verbindung von München nach Regensburg ist mit 1h45min nicht schneller geworden als vor 100 Jahren!
http://www.deutsches-kursbuch.de/1914/498_hoch.htm
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 23443
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Niels » Sonntag 12. Mai 2019, 09:18

Wahnwitzige Pläne eines Architekten für Köln: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 81910.html
Surrexit Christus spes mea

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Sonntag 12. Mai 2019, 10:00

Niels hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 09:18
Wahnwitzige Pläne eines Architekten für Köln: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 81910.html
:klatsch: :klatsch: :klatsch:

Warum sollte Köln darauf verzichten? :achselzuck:
Nicht nur Berlin hat Anrecht auf einen Görlitzer Park..... :breitgrins: [/Ironie aus]

Welche Klientel sich dann in dem "Park" auf der Brücke tummeln wird, kann sich doch jeder vorstellen....

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 24063
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Juergen » Sonntag 12. Mai 2019, 13:16

Caviteño hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 10:00
Welche Klientel sich dann in dem "Park" auf der Brücke tummeln wird, kann sich doch jeder vorstellen....
Das schafft neue Jobs: Parkwächter.
Gruß
Jürgen
Dieser Beitrag kann unter Umständen Spuren von Satire, Ironie und ähnlich schwer Verdaulichem enthalten. Er ist nicht für jedermann geeignet, insbesondere nicht für Humorallergiker. Das Lesen erfolgt auf eigene Gefahr.

Robert Weemeyer
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 22:38

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Robert Weemeyer » Montag 13. Mai 2019, 09:49

Caviteño hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 16:40
In 1914(!) betrug die Fahrzeit von Coesfeld nach Maria Venn 13 Minuten - 2019 sind es 19 Minuten; Zwischenhalte gibt bzw. gab es nicht....
Die Fahrzeit mit dem Zug beträgt 2019 zwölf Minuten. Die 19 Minuten sind Schienenersatzverkehr mit dem Bus. Den Schienenersatzverkehr gibt es "aufgrund der derzeitigen betrieblichen Situation" - diese wolkige Formulierung steht für "Lokführermangel". https://www.nordwestbahn.de/de/niederrh ... coesfelder

Robert Weemeyer
Beiträge: 278
Registriert: Dienstag 26. Februar 2013, 22:38

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Robert Weemeyer » Montag 13. Mai 2019, 09:56

holzi hat geschrieben:
Mittwoch 8. Mai 2019, 17:56
Auch die Verbindung von München nach Regensburg ist mit 1h45min nicht schneller geworden als vor 100 Jahren!
http://www.deutsches-kursbuch.de/1914/498_hoch.htm
Die schnellsten Züge (die alle zwei Stunden fahrenden "Alex"-Züge) brauchen 1 Stunde und 23 Minuten.

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Montag 13. Mai 2019, 14:52

Robert Weemeyer hat geschrieben:
Montag 13. Mai 2019, 09:49
Die Fahrzeit mit dem Zug beträgt 2019 zwölf Minuten. Die 19 Minuten sind Schienenersatzverkehr mit dem Bus. Den Schienenersatzverkehr gibt es "aufgrund der derzeitigen betrieblichen Situation" - diese wolkige Formulierung steht für "Lokführermangel". https://www.nordwestbahn.de/de/niederrh ... coesfelder
Danke für den Hinweis.
Ich hatte in den nächsten Tagen vor, nach Coesfeld zu radeln und nach einer Stärkung im dortigen Brauhaus mit dem Zug über Dorsten zurückzufahren. Das geht natürlich nicht beim SEV. :(

Caviteño
Beiträge: 10327
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Caviteño » Montag 13. Mai 2019, 16:12

Hubertus hat geschrieben:
Freitag 19. April 2019, 19:48
Die neueste Panne bei der Flugbereitschaft könnte dramatischer sein als bisher bekannt:

"Regierungsjet soll die Landebahn verfehlt haben"
Knapp einen Monat später ist auch die letzte Global 5000 der Flugbereitschaft nicht mehr einsatzfähig:

https://twitter.com/K_Moessbauer/status ... 3466663937

https://twitter.com/Team_Luftwaffe/stat ... 3907270656

Fahrzeug beschädigt Regierungsmaschine der Kanzlerin

Sabotage oder hat die Heilige Greta ein Wunder geschehen lassen? :tuete:

Petrus
Beiträge: 2963
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 20:58

Re: Alles zum Thema Straßen-, Schienen- u. Luftverkehr

Beitrag von Petrus » Montag 13. Mai 2019, 17:19

Niels hat geschrieben:
Sonntag 12. Mai 2019, 09:18
Wahnwitzige Pläne eines Architekten für Köln: https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/ ... 81910.html
das hatten wir doch schon mal - damals war das doch dieser Postkartenmaler, (geb. Schicklgruber?) der den Münchner Hauptbahnhof unter die Erde legen wollte.

nuja.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema