Katastrophe in Japan

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Katastrophe in Japan

Beitrag von Torsten » Freitag 11. März 2011, 16:49

Dieser Strang wurde nicht von Torsten eröffnet, sondern aus den Kurzmeldungen/Nachrichten abgetrennt. Niels, Mod.
http://www.tagesschau.de/ausland/erdbebenjapan11.html

Die Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit (GRS) in Köln teilte unter Berufung auf Angaben aus Japan mit, das Notkühlsystem des Reaktors Fukushima I laufe nur noch im Batteriebetrieb. Die Batterien lieferten nur noch Energie für wenige Stunden. "Im allerschlimmsten Fall droht dann eine Kernschmelze", sagte GRS-Sprecher Sven Dokter. Was genau passieren könne, sei aber aufgrund der unklaren Lage noch nicht zu beurteilen.
Lasst uns bitten, beten und hoffen, dass wenigstens das den Menschen in Japan, und uns allen, erspart bleibt.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Freitag 11. März 2011, 18:01

Ich bete mit.


http://www.spiegel.de/panorama/,1518,75254,.html

+++ Spezialeinheit der Polizei am AKW Fukushima +++

[17.17 Uhr] Ins Katastrophengebiet wurden laut der Zeitung "Nikkei" 8 Soldaten entsandt, zum AKW Fukushima eine Spezialeinheit der Polizei. Die Einheit ist ausgebildet für den Fall eines Anschlags mit chemischen oder nuklearen Waffen.

(...)

+++ USA liefern Kühlmittel an beschädigtes Atomkraftwerk +++

[17.3 Uhr] Die USA transportieren laut Außenministerin Hillary Clinton Kühlmittel zum beschädigten Atomkraftwerk Fukushima. Nach Angaben japanischer Medien wird sich die Situation dort aber bald wieder normalisieren. Nachdem in dem Reaktor das Kühlwasser auf einen beunruhigend niedrigen Stand abgesunken war, sei ein Lastwagen mit dem notwendigen Gerät eingetroffen, um das Problem zu beheben, berichtete am Freitag die Nachrichtenagentur Jiji. Laut Behördenangaben ist nach dem Erdbeben aus keiner Anlage im Land radioaktives Material ausgetreten.

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9035
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Edi » Freitag 11. März 2011, 22:41

http://www.spiegel.de/wissenschaft/tech ... 46,.html

"Nach Angaben der japanischen Atomaufsicht hat die Betreiberfirma drei oder vier Generatorenfahrzeuge vor Ort. Diese könnten aber nicht angeschlossen werden, weil ein passendes Kabel fehle. Derzeit werde versucht, dieses Kabel per Flugzeug herbeizuschaffen. Gleichzeitig versuche das Unternehmen, aus einem anderen Kernkraftwerk eine Ersatzbatterie für den Notbetrieb des Kühlsystems zu dem havarierten AKW zu bringen.

Wettrennen gegen die Zeit

Die Kölner Gesellschaft für Anlagen- und Reaktorsicherheit berichtet unter Berufung auf japanische Angaben, dass das Notkühlsystem des AKW nur noch im Batteriebetrieb laufe - und dass die Energiezellen nur noch Strom für wenige Stunden liefern könnten. "Im allerschlimmsten Fall droht dann eine Kernschmelze", sagte GRS-Sprecher Sven Dokter. In diesem Fall werden die Brennstäbe im Reaktorkern so heiß, dass sie schmelzen. Es kann dadurch zu einer unkontrollierten Kettenreaktion und schlimmstenfalls zur Explosion des gesamten Reaktors kommen, wie es bei der Katastrophe von Tschernobyl 1986 passiert ist."
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Sonnabend 12. März 2011, 09:59


Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonnabend 12. März 2011, 11:52

Ich würde mich doch besser nicht bloß auf Bildzeitungsniveau
– Verzeihung: -level – informieren. Zur Abwechslung schlage ich
vor:
http://de.rian.ru/society/211312/258545488.html
http://www.cnn.com/211/WORLD/asiapcf/ ... 1&iref=BN1
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Sonnabend 12. März 2011, 13:06

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Ich würde mich doch besser nicht bloß auf Bildzeitungsniveau
– Verzeihung: -level – informieren.
Da es sich beim Spiegel bekanntlich um die Bildzeitung für Lehrer handelt, habe ich ja schon auf die FAZ verwiesen.

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Torsten » Sonnabend 12. März 2011, 13:14

Explosion und Kernschmelze in AKW

In dem beschädigten Atomkraftwerk in Fukushima hat es eine Kernschmelze gegeben. Das bestätigte die Nationale Behörde für Kernkraftsicherheit nach Informationen von ARD-Korrespondent Robert Hetkämper in Tokio.
Es ist leider eingetreten.

Caviteño
Beiträge: 8727
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Caviteño » Sonnabend 12. März 2011, 13:22

Wow, das ging schnell - selbst das Handelsblatt sieht die Kernkraft jetzt kritisch:
Für die Atombranche ist sie auf jeden Fall der GAU. Die immer wieder propagierte Renaissance der umstrittenen Technik könnte schon zu Ende gehen, ehe sie richtig eingesetzt hat.
....
Dabei liegt das Kernkraftwerk nicht in einem Entwicklungs- oder Schwellenland mit vielleicht fragwürdigen Sicherheitsstandards, sondern in Japan. Einem Staat mit größtem technischen Know-how. Hier sitzen einige der wenigen Konzerne, die überhaupt Kernkraftwerke bauen. Und auch das Risiko von Erdbeben war in dieser gefährdeten Region bewusst eingeplant. Aber eben offenbar nicht nicht groß genug.

Die Kritiker, die immer davor gewarnt haben, dass sich die Kernenergie nicht beherrschen lässt, haben recht gehabt - und die Befürworter sind einer Illusion beraubt.
Quelle:
http://www.handelsblatt.com/technologie ... 4318.html

Ob man erkennt, daß die Verlängerung der Laufzeiten vielleicht ein Fehler gewesen sein könnte? Stimmen bei den nächsten Landtagswahlen wird ihr das nicht einbringen :nein: und Angela trifft sich bereits heute nachmittag zu einem Krisengespräch:

http://www.handelsblatt.com/politik/int ... 43252.html

Man stelle sich nur einmal vor, die Verlängerung müßte "rückabgewickelt" werden und die eingeplanten Milliardeneinnahmen aus der Brennelemente-Steuer und der Gewinnabschöpfung entfallen..... :irritiert:

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonnabend 12. März 2011, 13:32

Torsten hat geschrieben:
Explosion und Kernschmelze in AKW

In dem beschädigten Atomkraftwerk in Fukushima hat es eine Kernschmelze gegeben. Das bestätigte die Nationale Behörde für Kernkraftsicherheit nach Informationen von ARD-Korrespondent Robert Hetkämper in Tokio.
Es ist leider eingetreten.
Unsinn. Es berichten darüber ausschließlich die Medien deutscher Zunge,
die einzige Quelle ist Herr Hetkämper, der mutmaßlich nicht Japanisch kann.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Sonnabend 12. März 2011, 13:33

Robert Ketelhohn hat geschrieben:die einzige Quelle ist Herr Hetkämper,
:hae?:

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 9035
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Edi » Sonnabend 12. März 2011, 13:35

Was an den Meldungen stimmt, werden wir schon noch erfahren.

Ich bin gegen die Kernenergie weil sie einfach nicht verantwortbar ist, auch allein schon wegen der kaum lösbaren Endlagerung, die über tausende von Jahren geschehen muss und wie bereits eine Schrift eines deutschen Ministeriums schon vor einigen Jahrzehnten festgestellt hat, dass es hierzu überstaatliche (ja welche denn) Insititionen bräuchte. um über so lange Zeiträume die Endlagerung zu ünerwachen und durchzuführen. Das alles wird dem Steuerzahler aufgehalst, nicht etwa den Betreibern, die es wahrscheinlich dann gar nicht mehr geben wird.

Dass es irgendwann einmal aus welchen Gründen auch immer zu einem GAU kommen wird, kann man an den fünf Fingern abzählen, denn keine Technologie ist zu 100 Prozent sicher. Nur sind die Gefahren der Atomtechnologie um ein Vielfaches höher als bei andern Technologien.
Wenn so ein Kraftwerk in Ballungsräumen mal hochgehen sollte, dann Gnade uns Gott. Dafür gibt es keinerlei Schutzvorkehrungen. Bei uns sind noch nicht einmal Jodtabletten für die gesamte Bevökerung vorrätig. Wer wollte dann auch hunderttausende Menschen evakuieren?

Die Sicherheitsmassnahmen bei Atomkraftwerken berücksichtigen zwar auch Erdbeben bestimmmter Stärke, Was ist aber wenn ein Erbeben wie offenbar jetzt in Japan stärker ausfällt als angenommen?
In Japan hat man lt. Presseberichten nicht einmal Stromgeneratoren von aussen anschliessen können, um die Kühlwasserpumpen wieder anzuwerfen, weil die Anschlüsse an die Generatoren nicht passten. Also auch mit ein menschliches Versagen offenbar.

Und damit hier nicht wie bei kath.net im Thread über Guttenberg parteipolitische Ablenkungsreden gehalten werden, Ich bin weder links noch bei den Grünen und werde diese Parteien nicht wählen, allerdings auch nicht die Atomparteien.

Einige Leute haben wenigstens begriffen, dass der Mensch nicht jede ihm zur Verfügung stehende Technologie anwenden darf, weder im biologischen, medizinischen oder technischen Bereich. Andern Leuten ist das alles egal, wenn nur der Rubel rollt.
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7240
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Marion » Sonnabend 12. März 2011, 13:36

http://www.westfaelische-nachrichten.de ... aeuse.html
13.24 Uhr: Die japanische Betreibergesellschaft des Atomkraftwerks Fukushima hat erklärt, dass es keinen Schaden am Reaktorgehäuse gegeben hat. Das meldete die Nachrichtenagentur Kyodo. Es war zu einer Explosion bei der Anlage gekommen. Diese werde aber zu keinem großen radioaktiven Leck führen, sagte Regierungssprecher Yukio Edano. Die Evakuierung der Landstriche rund um die Anlage sei eine Vorsichtsmaßnahme und nicht wegen besonderer Gefahren erfolgt.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 13:38

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Torsten hat geschrieben:
Explosion und Kernschmelze in AKW

In dem beschädigten Atomkraftwerk in Fukushima hat es eine Kernschmelze gegeben. Das bestätigte die Nationale Behörde für Kernkraftsicherheit nach Informationen von ARD-Korrespondent Robert Hetkämper in Tokio.
Es ist leider eingetreten.
Unsinn. Es berichten darüber ausschließlich die Medien deutscher Zunge,
die einzige Quelle ist Herr Hetkämper, der mutmaßlich nicht Japanisch kann.
Inzwischen wird gemeldet, daß es KEINE Kernschmelze gegeben hat.


@Robert
da Du ja polyglott bist, kannst Du uns sicher die japanischen Nachrichtenmeldungen übersetzen. :nuckel:
Zuletzt geändert von Juergen am Sonnabend 12. März 2011, 13:41, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
anneke6
Beiträge: 8493
Registriert: Montag 19. September 2005, 12:27

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von anneke6 » Sonnabend 12. März 2011, 13:39

@ Edi: Bin ausnahmsweise mal mit Dir einer Meinung. :ja: :ja:
???

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Torsten » Sonnabend 12. März 2011, 13:40

Juergen hat geschrieben:Inzwischen wird gemeldet, daß es KEINE Kernschmelze gegeben hat.
Ich wäre nicht böse, wenn sich die Meldung über die Kernschmelze wirklich als falsch erweist.

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 13:42

Kernschmelze hört sich zwar schlimm an - und besonders die "Experten" von Umweltorganisationen, die nun durch die Medien tingeln erzählen es auch so - aber Kernschmelze bedeutet ja nicht, daß das Dingen in die Luft fliegt.




@Moderatoren:
Ich denke, diese Thema ist mehr als eine "Kurzmeldung" und einen eigenen Strang wie "Erdbeben in Japan und seine Folgen" wert.
Zuletzt geändert von Juergen am Sonnabend 12. März 2011, 13:43, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonnabend 12. März 2011, 13:43

Eine eventuelle unkontrollierte nukleare Kettenreaktion im Reaktor
kann auch keine Explosion verursachen. Das japanische Fernsehen
zeigt übrigens Bilder davon. Da hat’s recht kräftig gebumst. Sieht
nach einer Wasserstoffverpuffung aus, würde ich sagen. Denn an-
dere explosive Materialien stehen dort nicht zur Verfügung.

Festzustellen ist freilich nüchtern, das bei diesem Reaktor vom
Anfang der siebziger Jahre offenbar der Grundsatz der mehrfachen
Redundanz der Sicherheitseinrichtungen zur Bauzeit noch nicht ge-
golten hat und sträflicherweise auch nie durch hinreichende Nach-
rüstung nachträglich beachtet wurde. Wenn die vagen Berichte zu-
treffen, daß Notstromaggregate erst herbeigeschafft werden muß-
ten und dann erforderliche Kabel fehlten und nicht kurzfristig zu be-
schaffen waren, dann wirft das ein grelles Licht auf unverantwortli-
che Betreiber und mangelnde Kontrolle.

Abgesehen davon ist das Atomkraftwerk der Zukunft ohnehin (seit
langem schon) der inhärent sichere Typ des Hochtemperaturreak-
tors. Der, dessen Prototyp man in Hamm-Uentrop vor vielen Jahren
schon perfider- und sabotierenderweise kurz vor Inbetriebnahme
stillgelegt hat. Nicht umsonst fordere ich seit vielen Jahren: Hamm-
Uentrop ans Netz! Jetzt um so mehr und um so schneller.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Lutheraner
Beiträge: 3914
Registriert: Donnerstag 9. November 2006, 10:50

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Lutheraner » Sonnabend 12. März 2011, 13:46

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Ich würde mich doch besser nicht bloß auf Bildzeitungsniveau
– Verzeihung: -level – informieren. Zur Abwechslung schlage ich
vor:
http://de.rian.ru/society/211312/258545488.html
http://www.cnn.com/211/WORLD/asiapcf/ ... 1&iref=BN1
Dasselbe steht doch auch auf den Nachrichten-Seiten von Focus, Spiegel & Co. Man muß halt mehr als die Überschriften lesen ;-)
"Ta nwi takashi a huga bakashi. Ta nwi takashi maluka batuka"

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 13:47

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Eine eventuelle unkontrollierte nukleare Kettenreaktion im Reaktor
kann übrigens auch keine Explosion verursachen.
Zumal Siedewasserreaktoren ja normalerweise automatisch unterkritisch werden.
Reaktoren gehen ja eh nicht hoch wie eine Atombombe - auch wenn man in den Medienberichten den Eindruck gewinnt, da dort Explosion suggestiv mit Atomexplosion gleichgesetzt wird.
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Das japanische
Fernsehen zeigt übrigens Bilder davon. Da hat’s recht kräftig ge-
bumst. Sieht nach einer Wasserstoffverpuffung aus, würde ich sa-
gen. Denn andere explosive Materialien stehen dort nicht zur Ver-
fügung.
Ja, haben die denn keine Töpfer-Kerzen?
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Festzustellen ist freilich nüchtern, das bei diesem Reaktor vom
Anfang der siebziger Jahre offenbar der Grundsatz der mehrfachen
Redundanz der Sicherheitseinrichtungen zur Bauzeit noch nicht ge-
golten hat und sträflicherweise auch nie durch hinreichende Nach-
rüstung nachträglich beachtet wurde.
Und was ist mit Wallmann-Ventilen?
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Abgesehen davon ist das Atomkraftwerk der Zukunft ohnehin (seit
langem schon) der inhärent sichere Typ des Hochtemperaturreak-
tors. Der, dessen Prototyp man in Hamm-Uentrop vor vielen Jahren
schon perfider- und sabotierenderweise kurz vor Inbetriebnahme
stillgelegt hat. Nicht umsonst fordere ich seit vielen Jahren: Hamm-
Uentrop ans Netz! Jetzt um so mehr und um so schneller.
Das Thema Hamm-Uentrop als Milliardengrab ist wirklich schlimm.
Da hätte man mehr Forschen und Testen sollten, statt das Dingen alleine aus günlichen politischen Gründen vom Netz zu nehmen bzw. gar nicht ans Netz gehen zu lassen.
Zuletzt geändert von Juergen am Sonnabend 12. März 2011, 13:57, insgesamt 1-mal geändert.
Gruß
Jürgen

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Sonnabend 12. März 2011, 13:55

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Eine eventuelle unkontrollierte nukleare Kettenreaktion im Reaktor
kann auch keine Explosion verursachen.
Hat das denn jemand behauptet?

iustus
Beiträge: 7012
Registriert: Sonnabend 8. Juli 2006, 14:59

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von iustus » Sonnabend 12. März 2011, 13:57

Robert Ketelhohn hat geschrieben:Sieht
nach einer Wasserstoffverpuffung aus, würde ich sagen.
So war´s auch im DLF zu hören.

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7240
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Marion » Sonnabend 12. März 2011, 13:58

Ärzteorganisation fordert nun weltweit alle Atomkraftwerke abzuschalten
http://www.dnews.de/nachrichten/hessen/ ... losen.html
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 13:59

iustus hat geschrieben:
Robert Ketelhohn hat geschrieben:Eine eventuelle unkontrollierte nukleare Kettenreaktion im Reaktor
kann auch keine Explosion verursachen.
Hat das denn jemand behauptet?
Es kommt m.E. in den Medien (suggestiv) so rüber.

Atomkraftwerk -> Störfall -> Kernschmelze -> Explosion -> atomare Verseuchung
Dann fehlen nur noch Bilder von Hiroshima zur Untermalung des Berichts.

Marion hat geschrieben:Ärzteorganisation fordert nun weltweit alle Atomkraftwerke abzuschalten
http://www.dnews.de/nachrichten/hessen/ ... losen.html
Die sollen sich erstmal selbst ohne Strom operieren lassen.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7240
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Marion » Sonnabend 12. März 2011, 14:53

http://latina-press.com/news/78222-erdb ... aerke-6-4/
Nach Angaben von Experten der NASA wurde durch das starke Beben der Erdentag um 1.6 Mikrosekunden verkürzt.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 14:58

Marion hat geschrieben:http://latina-press.com/news/78222-erdb ... aerke-6-4/
Nach Angaben von Experten der NASA wurde durch das starke Beben der Erdentag um 1.6 Mikrosekunden verkürzt.
:erschrocken: Jetzt weiß ich auch warum ich noch müde bin :umkuck:
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Torsten » Sonnabend 12. März 2011, 15:35

Juergen hat geschrieben:Es kommt m.E. in den Medien (suggestiv) so rüber.

Atomkraftwerk -> Störfall -> Kernschmelze -> Explosion -> atomare Verseuchung
Genau so läuft es doch auch. Es ist eben "nur" keine Atomexplosion. Was die radioaktive Verseuchung aber umso schlimmer macht, weil das Material nicht in Energie umgewandelt wird.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8215
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Sempre » Sonnabend 12. März 2011, 16:44

Das Sendai-Erdbeben war/ist mit der Stärke 8,9 das fünftschwerste, seit Erdbeben vermessen werden. Das schwerste war das Erdbeben von Valdivia, Chile, 1960, Stärke 9,5. Es bestehen gute Chancen, dass es sich als gute Werbung für die Sicherheit selbst von Siedewasserreaktoren erweisen wird.

Verfolgt man die Medien verschiedener Länder, dann zeigt sich, dass der deutsche Staatsfunk offenbar mal wieder Dichtung statt Wahrheit liefert.

Gruß
Sempre

Hl. Gregor I., bitte für Japan.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 24505
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Robert Ketelhohn » Sonnabend 12. März 2011, 16:47

Sempre hat geschrieben:Hl. Gregor I., bitte für Japan.
Und für meinen Grischa, dessen Namenstag heute ist. :ja:
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Vir Probatus
Beiträge: 3501
Registriert: Freitag 28. Januar 2011, 19:45
Wohnort: EB PB

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Vir Probatus » Sonnabend 12. März 2011, 17:16

Sempre hat geschrieben:Das Sendai-Erdbeben war/ist mit der Stärke 8,9 das fünftschwerste, seit Erdbeben vermessen werden. Das schwerste war das Erdbeben von Valdivia, Chile, 1960, Stärke 9,5. Es bestehen gute Chancen, dass es sich als gute Werbung für die Sicherheit selbst von Siedewasserreaktoren erweisen wird.

Verfolgt man die Medien verschiedener Länder, dann zeigt sich, dass der deutsche Staatsfunk offenbar mal wieder Dichtung statt Wahrheit liefert.

Gruß
Sempre

Hl. Gregor I., bitte für Japan.
Die Art und Weise, wie der Verlauf der Ereignisse. deren Ende niemand wirklich absehen kann, schon jetzt für die eigenen Interessen ausgeschlachtet wird, ist widerlich, auch in diesem Forum.

Fehlt nur noch Pfarrer Gerhard Maria Wagner aus Österreich, der uns dann erklärt, das alles sei die Folge von "Sünde".
Zuletzt geändert von Vir Probatus am Sonnabend 12. März 2011, 21:08, insgesamt 1-mal geändert.
"Die Frau ist für die Kirche unabdingbar und wichtiger als manche Bischöfe." (Papst Franziskus)

Benutzeravatar
Juergen
Beiträge: 21647
Registriert: Mittwoch 1. Oktober 2003, 21:43
Kontaktdaten:

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Juergen » Sonnabend 12. März 2011, 18:35

Torsten hat geschrieben:
Juergen hat geschrieben:Es kommt m.E. in den Medien (suggestiv) so rüber.

Atomkraftwerk -> Störfall -> Kernschmelze -> Explosion -> atomare Verseuchung
Genau so läuft es doch auch. Es ist eben "nur" keine Atomexplosion. Was die radioaktive Verseuchung aber umso schlimmer macht, weil das Material nicht in Energie umgewandelt wird.
Was ich meinte ist sowas: Man beachte das Bild und die Bildunterschrift:
Bild
Nach der Explosion im japanischen Atomkraftwerk Fukushima 1 in Folge des schweren Erdbebens droht Japan eine atomare Katastrophe. Es ist nicht das erste Mal, dass japanische Atomanlagen Anlass zur Sorge geben, immer wieder kam es in den vergangenen 15 Jahren zu schweren Zwischenfällen. Das rohstoffarme Japan gewinnt rund 3 Prozent seines Stroms aus den landesweit 54 Atomkraftwerken. Für den Bau der Anlagen gelten äußerst strenge Vorschriften, auch was die Erdbebensicherheit angeht. Die Opposition gegen die Atomkraft ist in Japan jedoch stark.

--> http://www.freiepresse.de/NACHRICHTEN/T ... 612118.php
So sieht es also aus, nachdem das Atomkraftwerk explodiert ist.
Gruß
Jürgen

Benutzeravatar
Torsten
Beiträge: 6076
Registriert: Dienstag 17. Februar 2004, 02:23

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Torsten » Sonnabend 12. März 2011, 19:35

Bild

So sieht es aus, nachdem das Atomkraftwerk explodiert ist.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8215
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Kurzmeldungen / Nachrichten II

Beitrag von Sempre » Sonnabend 12. März 2011, 19:42

Juergen hat geschrieben:So sieht es also aus, nachdem das Atomkraftwerk explodiert ist.
:kugel: :freude: :D
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema