Der Islam gehört zu Deutschland

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Moderator: Hubertus

Caviteño
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Caviteño » Freitag 9. September 2016, 20:44

Juergen hat geschrieben:
https://beta.welt.de/politik/deutschlan ... ckeln.html

ISLAMWISSENSCHAFTLER
„Lage in Europa soll sich zu Bürgerkrieg entwickeln“

Die dritte europäische Dschihadisten-Generation hofft auf Radikalisierung der Muslime und will auf Europas Ruinen ein Kalifat errichten. Was der französische Islamwissenschaftler Gilles Kepel rät.

Der Terror in Europa ist nach den Worten des französischen Islamwissenschaftlers Gilles Kepel nicht in erster Linie Ausdruck eines Krieges zwischen dem Westen und dem Islam. „Der Terrorismus ist vor allem Ausdruck eines Krieges innerhalb des Islam“, sagte er im Deutschlandfunk.
Entsprechende Aussage gab es vom Chef der CIA (ok, ganz, ganz pöse), Michael Hayden, schon in 28:
European countries, many of which already have large immigrant communities, will see particular growth in their Muslim populations while the number of non-Muslims will shrink as birthrates fall. "Social integration of immigrants will pose a significant challenge to many host nations -- again boosting the potential for unrest and extremism," Hayden said.
http://www.washingtonpost.com/wp-dyn/co ... 3258.html

Der in dem Artikel geäußerten Traum, zu einer Lösung müsse man "die Intellektuellen, die islamischen Gelehrten und die Führung der islamischen Verbände in der Pflicht" nehmen, um "diese Interpretation des Islams zurückzuweisen", halte ich für eine Schimäre. Die Regeln des Islams werden nicht an westlichen Universitäten oder in westlichen Gesellschaften bestimmt. Hier lebt, global gesehen, nur eine Minderheit der Muslime.
Es gibt keine islamische Führungsmacht oder -zentrale. In Saudi-Arabien liegen zwar die heiligen Stätten und das Land ist reich, hat aber nur einen beschränkten Einfluß. Die nach Bevölkerungszahl größten islamischen Länder (Indonesien, Pakistan, Bangladesh) sind Entwicklungsländer mit beschränkten wirtschaftlichen Möglichkeiten; der Iran ist schiitisch und die Türkei wird von vielen Muslimen verachtet. Wer - bitte schön - sollte da der Ansprechpartner sein?

Benutzeravatar
Theresita
Beiträge: 179
Registriert: Mittwoch 20. Juli 2011, 16:42

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Theresita » Sonnabend 10. September 2016, 22:29


Dieter
Beiträge: 2347
Registriert: Freitag 22. Juli 2011, 11:01
Wohnort: Berlin

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Dieter » Mittwoch 14. September 2016, 09:41

.

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Niels » Mittwoch 14. September 2016, 13:53

Erstaunliche Worte von Herrn Schily, leider gepaart mit leichter Verwirrtheit: https://www.welt.de/politik/ausland/art ... oeten.html
„Wenn es in der Auseinandersetzung darauf hinausläuft, wer überlebt, dann sollten wir uns nicht scheuen, sie zu töten“ (...) Der SPD-Politiker plädiert dafür, die Auseinandersetzung mit dem Islam „hart und klar“ zu führen. Es müsse in einer freien Gesellschaft erlaubt sein, den Islam als Blödsinn zu bezeichnen.
„Ich kann einfach nicht verstehen, warum man Richtung Osten beten muss. Das ist doch irgendwie absurd“, sagte Schily. Dieses Unverständnis habe er aber auch für Menschen, die Knochenreste verehrten.
Bild
Vielleicht klärt ihn mal jemand auf.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Raphael » Mittwoch 14. September 2016, 14:03

Niels hat geschrieben:Bild
Vielleicht klärt ihn mal jemand auf.
Aber Niels, der ist doch schon so aufgeklärt, daß es heller nicht mehr geht. :roll:
Voltaire macht so weise, weiser geht nicht! :narr:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5026
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von umusungu » Mittwoch 14. September 2016, 21:31

oh oh Otto!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 09:38

"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Caviteño
Beiträge: 8698
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Caviteño » Freitag 16. September 2016, 10:05

Es scheint, daß sich der Wind so langsam zu drehen beginnt und man eine "klare Kante" zeigen kann. ohne in der Presse oder von der Politik zur Toleranz "ermahnt" zu werden. :daumen-rauf:

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Niels » Freitag 16. September 2016, 10:05

Frage: Was sucht eine Frau mit "Niqab" überhaupt in einem Biergarten? Ist ihr nach einer zünftigen Schweinshaxe und einer Maß Bier zumute? :hmm: :narr:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Raphael » Freitag 16. September 2016, 10:33

Niels hat geschrieben:Frage: Was sucht eine Frau mit "Niqab" überhaupt in einem Biergarten? Ist ihr nach einer zünftigen Schweinshaxe und einer Maß Bier zumute? :hmm: :narr:
Das war ein Toleranztest. Der Wirt ist jetzt durchgefallen! :zirkusdirektor:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 10:33

Niels hat geschrieben:Frage: Was sucht eine Frau mit "Niqab" überhaupt in einem Biergarten? Ist ihr nach einer zünftigen Schweinshaxe und einer Maß Bier zumute? :hmm: :narr:
Sie kann natürlich auch Rindfleisch bestellen und dazu Limonade trinken - das geht auch in einem Biergarten... zumindest außerhalb des gelobten Bayernlandes :breitgrins: aber das Ganze riecht doch sehr nach bewusster Provokation seitens der offensichtlich deutschen Niqab-Trägerin. Oder, wie Raphael richtig schreibt, einem "Toleranztest".
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
umusungu
Beiträge: 5026
Registriert: Donnerstag 1. Januar 2004, 13:30

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von umusungu » Freitag 16. September 2016, 10:47

Amanda hat geschrieben:aber das Ganze riecht doch sehr nach bewusster Provokation seitens der offensichtlich deutschen Niqab-Trägerin. Oder, wie Raphael richtig schreibt, einem "Toleranztest".
Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Die letzten öffentlichen Bekleidungsdiskussionen gab es bei Aufkommen des Mini-Rocks......

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Niels » Freitag 16. September 2016, 10:55

umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 10:58

Niels hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
:kugel:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Raphael » Freitag 16. September 2016, 11:04

Amanda hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
:kugel:
Jau, Hochwürden tritt jetzt in Schießler's Fußstapfen! :pfeif:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 11:10

Raphael hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
:kugel:
Jau, Hochwürden tritt jetzt in Schießler's Fußstapfen! :pfeif:
Schon möglich... aber nimm bitte den Deppenapostroph raus, das tut in den Augen weh... :glubsch:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Raphael
Beiträge: 12918
Registriert: Sonnabend 11. Oktober 2003, 19:25
Wohnort: Erzdiözese Köln

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Raphael » Freitag 16. September 2016, 11:27

Amanda hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
:kugel:
Jau, Hochwürden tritt jetzt in Schießler's Fußstapfen! :pfeif:
Schon möglich... aber nimm bitte den Deppenapostroph raus, das tut in den Augen weh... :glubsch:
Ich wollte nur Karl Kraus ärgern ( :ikb_devil2: ), nicht aber Deine vermutlich wunderschönen Augen beschädigen! :tuete:
Die Welt kann man nur verstehen, wenn man vor dem Kreuz von Golgatha kniet!

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 11:35

Raphael hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Raphael hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:
Niels hat geschrieben:
umusungu hat geschrieben:Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Du willst der Dame mit Niqab Schweinshaxe und Bier servieren? :auweia:
:kugel:
Jau, Hochwürden tritt jetzt in Schießler's Fußstapfen! :pfeif:
Schon möglich... aber nimm bitte den Deppenapostroph raus, das tut in den Augen weh... :glubsch:
Ich wollte nur Karl Kraus ärgern ( :ikb_devil2: ), nicht aber Deine vermutlich wunderschönen Augen beschädigen! :tuete:
Alter Schmeichler :kussmund:
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Benutzeravatar
Peti
Beiträge: 2383
Registriert: Donnerstag 4. Oktober 2007, 11:45
Wohnort: Landkreis München

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Peti » Freitag 16. September 2016, 11:57

Neues Hackerzeltgemälde: Burka-Frauen auf der Wiesn:
http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/ok ... .bild.jpg
Was für ein Glück für uns, dass wir wissen können, dass die Barmherzigkeit Gottes unendlich ist.
Johannes Maria Vianney

Fridericus
Beiträge: 1237
Registriert: Montag 27. April 2009, 17:33

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Fridericus » Freitag 16. September 2016, 12:11

umusungu hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:aber das Ganze riecht doch sehr nach bewusster Provokation seitens der offensichtlich deutschen Niqab-Trägerin. Oder, wie Raphael richtig schreibt, einem "Toleranztest".
Was wäre gegen einen Toleranz-Test zu sagen?
Bei einem solchen würde diese Mohammedanerin aber ganz schön schlecht abschneiden, scheint sie ja nicht sehr viel Respekt vor dem (grund-)gesetzlich verankertem Hausrecht des Wirtes zu haben.

Sie habe ihn gefragt, ob er eine Textilallergie habe, und sie habe diskutieren wollen. (...) Seine Frau habe noch ein paar Worte mit der Verschleierten gewechselt, die dann schimpfend gegangen sei.

Benutzeravatar
Jarom1
Beiträge: 887
Registriert: Freitag 5. August 2011, 20:15

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Jarom1 » Freitag 16. September 2016, 12:59

Consciousness of sin, certainty of faith, and the testimony of the Holy Spirit

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 13:07

Ein gesetzliches Verbot der Vollverschleierung, ob Burka oder Niqab, könnte indes nach hinten losgehen.
Warum, legt diese Bloggerin gut nachvollziehbar dar.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Lilaimmerdieselbe
Beiträge: 2432
Registriert: Dienstag 4. Dezember 2012, 11:16

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Lilaimmerdieselbe » Freitag 16. September 2016, 14:17

Sehe ich auch so.
In diesem Sinne haben sich auch der Bundesjustizminister und der Bundesinnenminister geäußert.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Freitag 16. September 2016, 16:21

Eine angenehm sachliche Diskussion zum Thema auf YouTube.
Sehens- und hörenswert.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

PigRace
Beiträge: 562
Registriert: Mittwoch 19. September 2012, 15:21

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von PigRace » Freitag 16. September 2016, 16:48

Amanda hat geschrieben:Ein gesetzliches Verbot der Vollverschleierung, ob Burka oder Niqab, könnte indes nach hinten losgehen.
Warum, legt diese Bloggerin gut nachvollziehbar dar.
Danke für den Link, Amanda. In der Tat interessanter Lesestoff.

Benutzeravatar
Sempre
Beiträge: 8187
Registriert: Sonntag 19. Juli 2009, 19:07

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Sempre » Sonnabend 17. September 2016, 04:28

Amanda hat geschrieben:Eine angenehm sachliche Diskussion zum Thema auf YouTube.
Sehens- und hörenswert.
Gleich am Anfang sagt eine ältere Frau: "Ich empfinde, in Deutschland, keine Religion wird so intensiv ausgelebt, wie der Islam. Die Auslebung einer Religion in Deutschland ist beängstigend." Nach etwas mehr als sechs Minuten sagt ein junger Mann: "Es geht ja letzten Endes darum, dass unser Grundgesetz nicht anerkannt wird, dass man ein eigenes Wertesystem mitbringt, was höher steht, weil es ein göttliches Wertesystem ist."

M.E. ist das ganz klar eine Strafe Gottes. Beim Propheten Daniel und in der Geheimen Offenbarung des Johannes kann man es glasklar nachlesen. Die "Anbetung des Tiers" ist die Vergötterung irdischer Reiche, solcher irdischer Ordnung, die Gott ignoriert und ablehnt. Wer "unser" menschliches "Grundgesetz" zum Maßstab macht, wer den Islam ablehnt, bloß weil er "Auslebung einer Religion" ist, der trägt das "Zeichen des Tiers" auf der Stirn. Ein Volk, das den Islam nicht deswegen ablehnt, weil der Islam Christus ablehnt, sondern weil der Islam Sodom und Gomorrah ablehnt, gehört und wird wie Sodom und Gomorrah mit Plagen bestraft. Die passendste Strafe ist natürlich eine Flut von Muselmanen.

Die antisodomitisch wirkenden Kopftuch Muselmaninnen erscheinen fast sympathisch gegenüber den gottlosen deutschen Teilnehmern an der TV-Sendung.

Ansonsten gelingt es dem WDR recht gut, die Wut der heute sogenannten Wutbürger gegen Religion an sich und den Islam speziell zu lenken bzw. hervorzuheben, so dass die deutsche, gottlose Elite und deren Logistikleistungen beim Verschieben von Menschenmaterial außerhalb der Schusslinie bleiben.
Die Lehren der Kirche zu glauben mag manch einem Schwierigkeiten bereiten. Sie aber nach eigenem Gutdünken nachzubessern und das Resultat dann für wahr zu halten, ist infantil.

Benutzeravatar
Stephanie
Beiträge: 803
Registriert: Sonntag 24. Oktober 2010, 15:37

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Stephanie » Sonnabend 17. September 2016, 08:31

Amanda hat geschrieben:Ein gesetzliches Verbot der Vollverschleierung, ob Burka oder Niqab, könnte indes nach hinten losgehen.
Warum, legt diese Bloggerin gut nachvollziehbar dar.
Ich stimme in den meisten Punkten der Dame zu. Dass Verbote oder hitzige Debatten um Kleidung eher zur Attraktivität und einer vermeintlichen Heiligkeit beitragen, konnte man gut bei der sog. Kopftuchdebatte erkennen. Mich persönlich hatte diese Debatte damals schon genervt und sie hatte den Effekt, dass immer mehr und immer jüngere Mädchen, genau aus dem im Blog angeführten Gedanken der Abgrenzung, "Coolness", aus dem Wunsch etwas Besonderes zu sein heraus, Kopftücher tragen. Ähnliches könnte sich wiederholen. Burka, Tschador oder Niquab als Zeichen von Rebellion, Untergrundmuslim, "Märtyrer für die wahren Werte" usw.
Je weniger Beachtung, Aufmerksamkeit jemand für seine demonstrativ gewählte Kleidung erhält, umso mehr wird er sie auf seine Praktikabilität hin prüfen und nur noch ein Bruchteil, der sog. Überzeugungstäter, wird sie tragen. Wenn die Mädchen also feststellen, dass sie nicht mehr Fahrradfahren können, dass sie nicht rennen können, dass sie nicht Autofahren können usw. usf., wie sehr man darunter schwitzt und oft riecht, Hautkrankheiten deshalb bekommt (sieht man in den jeweiligen Ländern ganz wunderbar) usw. usf., umso seltener wird man sie das Tragen sehen...wenn sie nicht durch das Tragen dieser Kleidung einen besonderen Nimbus erhalten, der sie für ihr Leiden entschädigt.
An einer Stelle allerdings stimme ich der Autorin nicht zu: Ich würde mich mehr als nur unbehaglich fühlen, wenn ich einer gesichtsverschleierten Bankangestellten, Versicherungskauffrau, Ärztin, Polizistin, Krankenschwester usw. ins .... verhüllte Gesicht blicken müsste. Und an der Stelle ist dann ja schon die Frage erlaubt, was man wem zumuten kann, oder auch nicht. Ansonsten hat der Nudist eben auch das Recht, nackig sein Leben in der Öffentlichkeit zu bestreiten.
Was mir bei diesen ganzen Diskussionen in den Medien immer nur auffällt ist, dass wir definitiv in einer Gesellschaft leben, die von Religion und Glauben und der Auswirkung dessen, was man glaubt auf das Alltagsleben einfach keine Ahnung hat. Die dümmsten Aussagen oder Fragen werden gebetsmühlenartig von Kreti und Pleti übernommen und bis zum Ohrenschmerzen wiederholt und man schämt sich gar nicht, sie seinem Gegenüber (in diesem Fall Muslim) zu sagen. Dass die Achtung der Muslime für "uns" da verschwunden ist, uns sie sich verfolgt fühlen, kann ich durchaus nachvollziehen.
Wird kaum der Gerechte gerettet, wo werde ich Sünder erscheinen? Die Last und Hitze des Tages habe ich nicht getragen. Die um die elfte Stunde kamen, denen zähle mich bei, Gott, und sei mein Erretter.

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 2677
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Kurfürstentum Sachsen

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von ar26 » Sonnabend 17. September 2016, 08:40

Sempre hat geschrieben:
Amanda hat geschrieben:Eine angenehm sachliche Diskussion zum Thema auf YouTube.
Sehens- und hörenswert.
Gleich am Anfang sagt eine ältere Frau: "Ich empfinde, in Deutschland, keine Religion wird so intensiv ausgelebt, wie der Islam. Die Auslebung einer Religion in Deutschland ist beängstigend." Nach etwas mehr als sechs Minuten sagt ein junger Mann: "Es geht ja letzten Endes darum, dass unser Grundgesetz nicht anerkannt wird, dass man ein eigenes Wertesystem mitbringt, was höher steht, weil es ein göttliches Wertesystem ist."

M.E. ist das ganz klar eine Strafe Gottes. Beim Propheten Daniel und in der Geheimen Offenbarung des Johannes kann man es glasklar nachlesen. Die "Anbetung des Tiers" ist die Vergötterung irdischer Reiche, solcher irdischer Ordnung, die Gott ignoriert und ablehnt. Wer "unser" menschliches "Grundgesetz" zum Maßstab macht, wer den Islam ablehnt, bloß weil er "Auslebung einer Religion" ist, der trägt das "Zeichen des Tiers" auf der Stirn. Ein Volk, das den Islam nicht deswegen ablehnt, weil der Islam Christus ablehnt, sondern weil der Islam Sodom und Gomorrah ablehnt, gehört und wird wie Sodom und Gomorrah mit Plagen bestraft. Die passendste Strafe ist natürlich eine Flut von Muselmanen.

Die antisodomitisch wirkenden Kopftuch Muselmaninnen erscheinen fast sympathisch gegenüber den gottlosen deutschen Teilnehmern an der TV-Sendung.

Ansonsten gelingt es dem WDR recht gut, die Wut der heute sogenannten Wutbürger gegen Religion an sich und den Islam speziell zu lenken bzw. hervorzuheben, so dass die deutsche, gottlose Elite und deren Logistikleistungen beim Verschieben von Menschenmaterial außerhalb der Schusslinie bleiben.
Consentio! Mit der Einschränkung, daß mir der Islam trotzdem nicht "fast" sympathisch erscheint. Christus oder nichts.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Benutzeravatar
Niels
Beiträge: 22553
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 11:13

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Niels » Sonnabend 17. September 2016, 10:12

Der Islam gehört zur Bundeswehr: http://www.derwesten.de/politik/von-der ... 1336.html
Ist die Bundeswehr bereits eine multikulturelle Armee?

von der Leyen: Wir haben rund 15 Prozent Beschäftigte mit Migrationshintergrund. Wir haben Soldaten türkischer, afrikanischer oder arabischer Abstammung und sehr viele Russlanddeutsche. Bei Auslandseinsätzen haben wir derzeit etwa 17 Soldaten mit muslimischem Hintergrund. Sie sind unverzichtbar. Mit ihren Sprach- und Kulturkenntnissen erleichtern sie uns den Zugang zur jeweiligen Bevölkerung.
Resurrexit, sicut dixit, alleluia

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Sonnabend 22. Oktober 2016, 14:15

"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Tinius
Beiträge: 1789
Registriert: Sonnabend 28. Juni 2014, 00:13

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Tinius » Sonnabend 22. Oktober 2016, 15:04


Bitte nicht aus dem Mitteilungsblatt einer Sekte zitieren. Falun Gong ist nicht seriös.

Benutzeravatar
Amanda
Beiträge: 1349
Registriert: Mittwoch 7. Oktober 2009, 18:23
Wohnort: Bistum Limburg

Re: Der Islam gehört zu Deutschland

Beitrag von Amanda » Sonnabend 22. Oktober 2016, 15:09

Bitte sehr, ich habe auch einen zweiten Link selben Inhalts.
"Die Kirche scheint immer der Zeit hinterher zu sein,
obwohl sie doch in Wirklichkeit jenseits der Zeit ist;
sie wartet, bis der letzte Tick seinen letzten Sommer gehabt hat."
Gilbert Keith Chesterton

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema