Laßt ihr euch impfen?

Aktuelle Themen aus Politik, Gesellschaft, Weltgeschehen.

Laßt ihr euch impfen?

Ja
34
46%
Nein
32
43%
Unentschlossen
8
11%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 74

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2732
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

iustus hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 22:26
Es kommt halt immer auf die Anzahl der Fälle im Verhältnis zur Gesamtzahl der Geimpften und der Ungeimpften an.
Die Frage ist doch, ob es einen quantifizierbaren Unterschied der Virenlast von Geimpften und Ungeimpften gibt.
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Mary
Beiträge: 1470
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Mary »

Frage an Robert:

Was ist denn bitte der Unterschied zwischen "Geboostert" und "Geboostert und geimpft"?
Impfbooster ohne vorherige Impfung ist ja wohl Quatsch, oder?
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
Lupus
Beiträge: 2689
Registriert: Samstag 13. September 2008, 13:48
Wohnort: Bad Waldsee

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Lupus »

Wer ist nur der "Heini", der diese Wörter erfindet? was ist denn überhaupt ein "Booster"? Etwa Einer, der die Wirkung der Piekserei aus"pustet"?
´L.
Christus mein Leben, Maria meine Hoffnung, Don Bosco mein Ideal!

Schulevonathen
Beiträge: 110
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 19:48

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Schulevonathen »

Mary hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:54
Frage an Robert:

Was ist denn bitte der Unterschied zwischen "Geboostert" und "Geboostert und geimpft"?
Impfbooster ohne vorherige Impfung ist ja wohl Quatsch, oder?
"Geimpft" steht hier für die noch nicht Geboosterten; "geimpft und geboostert" sind demnach alle Geimpften, ob geboostert oder nicht. Auf dem Facebook-Link finden sich die absoluten Zahlen vom RKI, auf denen die Prozentrechnung beruht, ich finde die Fallzahlen jedenfalls für Intensivpatienten und Tote etwas zu niedrig, um daraus eine Statistik zu machen.

Benutzeravatar
holzi
Beiträge: 7546
Registriert: Montag 28. November 2005, 15:00
Wohnort: Regensburg

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von holzi »

Lupus hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:52
Wer ist nur der "Heini", der diese Wörter erfindet? was ist denn überhaupt ein "Booster"? Etwa Einer, der die Wirkung der Piekserei aus"pustet"?
´L.
Ja, a wengerl contemporary muass ma scho sei, wenn ma up-to-date bleib'm möcht.
Und ja Booster kommt von "to boost", was u.a. auch aufblasen bedeuten kann. Und vermutlich mit dem deutschen Wort pusten eine gemeinsame Wurzel haben dürfte.
Diese Nachricht wurde CO²-neutral, umweltfreundlich, aus wiederverwerteten Buchstaben von weggeworfenen E-Mails geschrieben und ist digital voll abbaubar.

Benutzeravatar
Irmgard
Beiträge: 933
Registriert: Mittwoch 15. September 2010, 22:33

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Irmgard »

Libertas Ecclesiae hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 09:53
iustus hat geschrieben:
Sonntag 9. Januar 2022, 22:26
Es kommt halt immer auf die Anzahl der Fälle im Verhältnis zur Gesamtzahl der Geimpften und der Ungeimpften an.
Die Frage ist doch, ob es einen quantifizierbaren Unterschied der Virenlast von Geimpften und Ungeimpften gibt.
Hier: https://www.medrxiv.org/content/10.1101 ... ll-text#T1
gibt es Daten aus Dänemark dazu (im Prinzip zumindest).

Demnach nutzt 2mal Impfen bei Omikron praktisch nichts und zusätzliches Boostern allenfalls ein wenig. Übrigens war das ein Linktip von Herrn Drosten, aus seinem wirklich lesenswerten (und hörenswerten) Podcast von letzter Woche. Hier der Link zum Script: https://www.ndr.de/nachrichten/info/coronaskript354.pdf

Ich weiß, der Mann ist hier nicht so gelitten, aber der beschreibt das schon ziemlich differenziert.

Gruß
Irmgard

Benutzeravatar
Edi
Beiträge: 10657
Registriert: Montag 12. Januar 2004, 18:16

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Edi »

Lupus hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:52
Wer ist nur der "Heini", der diese Wörter erfindet? was ist denn überhaupt ein "Booster"? Etwa Einer, der die Wirkung der Piekserei aus"pustet"?
´L.
Das Wort boostern kommt auch bei Sprengstofftechnik vor. Ein Booster ist eine Verstärkerladung, die den eigentlich unempfindlichen Sprengstoff erst zur Explosion bringt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verstärkerladung
Es lebt der Mensch im alten Wahn.
Wenn tausend Gründe auch dagegen sprechen,
der Irrtum findet immer freie Bahn,
die Wahrheit aber muss die Bahn sich brechen.

Die meisten Leute werden immer schmutziger je älter sie werden, weil sie sich nie waschen.

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6848
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Protasius »

Edi hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 22:18
Lupus hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 17:52
Wer ist nur der "Heini", der diese Wörter erfindet? was ist denn überhaupt ein "Booster"? Etwa Einer, der die Wirkung der Piekserei aus"pustet"?
´L.
Das Wort boostern kommt auch bei Sprengstofftechnik vor. Ein Booster ist eine Verstärkerladung, die den eigentlich unempfindlichen Sprengstoff erst zur Explosion bringt.

https://de.wikipedia.org/wiki/Verstärkerladung
Man verwendet es auch in der Raumfahrttechnik. Die Feststoffraketen, die beim Start am Space Shuttle befestigt waren (und den Hauptteil des Schubes lieferten), nannte man ebenfalls Booster.

Und das Wort Boost kommt in Physik-Lehrbüchern vor, wenn die spezielle Relativitätstheorie behandelt wird, weil die Lorentz-Transformation von einem Inertialsystem in ein anderes nicht selten als Lorentz-Boost bezeichnet wird.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Mary
Beiträge: 1470
Registriert: Mittwoch 29. Juli 2009, 06:58

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Mary »

Schulevonathen hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 19:01
Mary hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:54
Frage an Robert:

Was ist denn bitte der Unterschied zwischen "Geboostert" und "Geboostert und geimpft"?
Impfbooster ohne vorherige Impfung ist ja wohl Quatsch, oder?
"Geimpft" steht hier für die noch nicht Geboosterten; "geimpft und geboostert" sind demnach alle Geimpften, ob geboostert oder nicht. Auf dem Facebook-Link finden sich die absoluten Zahlen vom RKI, auf denen die Prozentrechnung beruht, ich finde die Fallzahlen jedenfalls für Intensivpatienten und Tote etwas zu niedrig, um daraus eine Statistik zu machen.
Ok, ja.

Ziemlich unredlich, die Tabelle, denn

- geboostert (nach vorheriger Impfung) nützt

- allein geimpft nützt nicht mehr - wie allgemein bekannt und zugegeben

- dann machen wir noch eine sinnlose dritte Zeile von geimpft und geboostert zusammen und flugs haben wir wieder schlechte Zahlen für "geimpft und geboostert", die - wie mir zuerst passiert - so interpretiert werden könnten dass der Booster nichts bringt. Bravo!

Dass ungeimpfte Personen weniger Hospitalitationen und Todesfälle zeigen, liegt daran, dass es sich mehrheitlich um jüngere Menschen handelt, nicht an der fehlenden Impfung.

Und ja, die Fallzahlen für Intensivpatienten und Tote sind zu gering, um daraus eine Statistik zu machen.
Who is so great a God as our God? You are the God who does wonders!

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7973
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Mary hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 09:55
- geboostert (nach vorheriger Impfung) nützt
Wie lange? Der nächste "Booster" kommt bestimmt. Im März fängt dann (in A und D) die Omikron-(Zwangs)"Impfung" an, auch wenn andere Staaten die Variante quasi als Erkältung einstufen.
Spritzen müssen piksen für den Sieg!

Benutzeravatar
Robert Ketelhohn
Beiträge: 25852
Registriert: Donnerstag 2. Oktober 2003, 09:26
Wohnort: Velten in der Mark
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Robert Ketelhohn »

Mary hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 09:55
Und ja, die Fallzahlen für Intensivpatienten und Tote sind zu gering, um daraus eine Statistik zu machen.
:freude: :kugel:

Wollen wir mal die „Fallzahlen“ betrachten, aufgrund derer die „Not“-Zulassungen erteilt wurden?

Im übrigen: Wer angesichts der „Fallzahlen“, Letalitäten etc. pp., aller bekannten und offiziellen Zahlen, von einer „Pandemie“ oder „Epidemie“ redet, ist entweder bösartig oder blödsinnig. Tertium non datur.
Propter Sion non tacebo, | ſed ruinas Romę flebo, | quouſque juſtitia
rurſus nobis oriatur | et ut lampas accendatur | juſtus in eccleſia.

Benutzeravatar
Knecht Ruprecht
Beiträge: 4553
Registriert: Sonntag 5. Oktober 2003, 21:08
Wohnort: Zurück in OWL

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Knecht Ruprecht »

Wenn man abhängig Beschäftigter ist und Darlehen abzahlen muss, stellt sich die Frage nicht. Man muss sich impfen, sonst hat man Probleme.
Wenn man sich mit Hartz4 und einer Wohnung vom Jobcenter begnügt, hat man in manchen Bereichen ein selbstbestimmtes Leben, wie zB im Bereich Corona-Impfung.
Wobei unter impfen verstehe ich impfen und man hat 20 Jahre Schutz und nicht jeden Monat nachimpfen.

Caviteño
Beiträge: 11997
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

In Kalifornien hat die staatliche Gesundheitsbehörde den im Gesundheitswesen Beschäftigten erlaubt, auch zu arbeiten, wenn sie positiv getestet wurden und keine Symptome haben:
Due to the critical staffing shortages currently being experienced across the health care continuum because of the rise in the Omicron variant, effective January 8, 2022 through February 1, 2022, CDPH is temporarily adjusting the return-to-work criteria. During this time, this guidance will supersede the tables below.
During this time, HCPs who have tested positive for SARS-CoV-2 and are asymptomatic may return to work immediately without isolation and without testing, and HCPs who have been exposed and are asymptomatic may return to work immediately without quarantine and without testing. These HCPs must wear an N95 respirator for source control.
https://www.cdph.ca.gov/Programs/CHCQ/L ... 21-08.aspx

HCP = healthcare personeel

So schlimm kann es mit der "Pandemie" doch nicht sein, wenn positiv Getestete im Krankenhaus mit Menschen arbeiten dürfen, die aufgrund ihrer Krankheit schon eine geschwächte Immunabwehr haben, oder?

iustus
Beiträge: 7095
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von iustus »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 17:15
Mary hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 09:55
Und ja, die Fallzahlen für Intensivpatienten und Tote sind zu gering, um daraus eine Statistik zu machen.
:freude: :kugel:

Wollen wir mal die „Fallzahlen“ betrachten, aufgrund derer die „Not“-Zulassungen erteilt wurden?

Im übrigen: Wer angesichts der „Fallzahlen“, Letalitäten etc. pp., aller bekannten und offiziellen Zahlen, von einer „Pandemie“ oder „Epidemie“ redet, ist entweder bösartig oder blödsinnig. Tertium non datur.
Es werden mehr als 9 und 7 gewesen sein.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
ar26
Beiträge: 3195
Registriert: Sonntag 19. November 2006, 10:46
Wohnort: Sachsen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von ar26 »

Mary hat geschrieben:
Montag 10. Januar 2022, 16:54
Frage an Robert:

Was ist denn bitte der Unterschied zwischen "Geboostert" und "Geboostert und geimpft"?
Impfbooster ohne vorherige Impfung ist ja wohl Quatsch, oder?
Genesene wie ich können sich ab dem dritten Monat nach dem PCR-Test boostern lassen, da wir durch die Genesung als grundimmunisiert gelten. 6 Monate nach dem PCR ist dieser Booster unsere einzige Möglichkeit, weiter frei zu sein. Denn dann läuft unser Genesenstatus ab. Also gibt es geboostert ohne geimpft sehr wohl.
...bis nach allem Kampf und Streit wir dich schaun in Ewigkeit!

Caviteño
Beiträge: 11997
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

@ar26: Die Frage hatte ich mir auch gestellt. Darauf muß man erst einmal kommen - danke für die Erklärung.

iustus
Beiträge: 7095
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von iustus »

Das ist schon richtig, wobei in der Tabelle einfach die Zahlen der Geimpften und Geboosterten zusammengerechnet sind, so dass mit den „Geboosterten“ auch dort die nach Genesung Geboosterten gemeint sein dürften. Aber das nur höchst vorsorglich zur Vermeidung eventueller Missverständnisse.

Die Schwächen der Tabelle insgesamt, die zu falschen Interpretationen führen können, wurden oben von Mary aufgezeigt.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 630
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Knecht Ruprecht hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 18:36
Wenn man abhängig Beschäftigter ist und Darlehen abzahlen muss, stellt sich die Frage nicht. Man muss sich impfen, sonst hat man Probleme.
Wie man es auch aktuell sieht: In der letzten Endzeit laut Off wäre man mit einer solchen Kalkulation wohl "verloren". Ob sie dann jemals so für Christen relevant, stimmig sein kann?
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

Benutzeravatar
Protasius
Moderator
Beiträge: 6848
Registriert: Samstag 19. Juni 2010, 19:13

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Protasius »

Jakobgutbewohner hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 11:34
Knecht Ruprecht hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 18:36
Wenn man abhängig Beschäftigter ist und Darlehen abzahlen muss, stellt sich die Frage nicht. Man muss sich impfen, sonst hat man Probleme.
Wie man es auch aktuell sieht: In der letzten Endzeit laut Off wäre man mit einer solchen Kalkulation wohl "verloren". Ob sie dann jemals so für Christen relevant, stimmig sein kann?
Die teilweise absurden Einschränkungen, die man in Deutschland als Ungeimpfter erlebt, sind aber in anderen Ländern nicht gegeben; in Rußland bspw. habe ich einen Test nur gebraucht, wenn ich entweder Kontakt mit einem Infizierten hatte oder wg. ungeklärter Halsschmerzen beim Arzt vorstellig wurde. Meinen russischen Impfnachweis habe ich da nur gebraucht um Museen oder Konzerte zu besuchen (sowie zeitweise für Restaurants und Cafés). Ich war nach meiner Rückkehr ein wenig schockiert, daß ich hier nicht mal Kleidung oder eine neue SIM-Karte für das Mobiltelephon selber kaufen kann, solange ich als ungeimpft gelte (habe zum Glück noch ein Impfzentrum mit J&J gefunden, sodaß ich diesen Status in zwei Wochen wiederhabe statt in zwei Monaten mit den mRNA-Impfstoffen).

Da die Endzeit nach meinem Verständnis auf der ganzen Erde ("von einer Seite des Himmels bis zur anderen" Lk 17, 24) anbrechen müßte, gehe ich folglich bislang davon aus, daß die Bedrängnis, die wir erfahren, zwar eine schwere Prüfung ist, aber nicht das Ende der Zeiten. Und da katholische wie orthodoxe Kirchenoberhäupter zur Impfung ermutigt haben (und in Rußland selbst die muslimischen Geistlichen aus Tatarstan nach einigen Nachfragen, ob Sputnik denn eigentlich halal sei, dazu aufgerufen haben), sehe ich derzeit moralisch zwar keine Verpflichtung, aber auch kein Hindernis mich impfen zu lassen.

Ich kann mich mit dieser meine Einschätzung zwar irren, aber mit dem Ende der Welt muß man ja immer rechnen, denn "der Tag des Herrn bricht ein wie ein Dieb in der Nacht" (1 Thess 5, 2); und selbst wenn die Welt nicht endet, kann mein eigenes Leben immer zu einem unvorhergesehenen Zeitpunkt enden, weshalb die byzantinische Kirche in der Bittektenie jeder göttlichen Liturgie stets um "Ein christliches Ende unseres Lebens [...] und eine gute Antwort vor dem Endgerichte Christi" betet.
Der so genannte ‚Geist’ des Konzils ist keine autoritative Interpretation. Er ist ein Geist oder Dämon, der exorziert werden muss, wenn wir mit der Arbeit des Herrn weiter machen wollen. – Ralph Walker Nickless, Bischof von Sioux City, Iowa, 2009

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7770
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Protasius hat geschrieben:
Mittwoch 20. Oktober 2021, 22:30
Chronisch Kranke und Mitbürger über 60, die nicht geimpft oder genesen sind, sind vom 25. Oktober bis 25. Februar de facto im Lockdown (Zuhause oder auf der Datscha bleiben mit Ausnahme von Einkäufen im nächstgelegenen Geschäft, medizinischen Dienstleistungen u.ä.); ... Das bezieht sich aber nur auf die Stadt Moskau, und Geimpfte und Genesene können sich ziemlich frei bewegen.
Zur Erinnerung das Zitat.
Ich würde schon sagen, dass die Absurdität der Maßnahmen weltweit ist. Auch wenn nicht die ganze Zeit in jedem Kaff alle Verbote gleichzeitig für alle gleich schlimm sind. In Brasilien ist es auch in der einen Stadt so und in der anderen anders. Haufenweise Berufe gehen ohne "Impfung" überhaupt nicht mehr. Gestern erst gab's ein Dekret für die Lehrkräfte.
Das andere Argument :hmm: mit den Muselmännern ist ebenfalls nicht sehr überzeugend.

Ich denke auch (wie Jakobgutbewohner) , dass die Wiederkunft des Herrn ganz nah vor der Tür steht. Allerdings nicht wegen Corona, sondern dem Greuel an heiliger Stätte (1962). Wenn man sie Zahlen von Daniel nimmt. Von der Abschaffung des Opfers sind 1290 Tage. (vom Jahr 70-1962 (also beide Abschaffungen des Opfers) ) und dann die 45 Tage drauf rechnet (mit Dreisatz) ist in 6 Jahren Schluss 2028. Dann hätte der Antichrist 66 Jahre gekriegt. M. E. eine wunderbare Zahl für ihn, rund ohne Kommastelle, und außerdem passt es sehr schön zur Zeitangabe in Matth. 24 "die Generation wird nicht vergehen" (die Generation die das Zeichen sieht) . Schöne abgekürzte 70 Jahre. Außerdem passt es auch, dass diese Antwort erst in der Endzeit verständlich ist, wie der Engel bei Daniel da sagt. Man braucht ja das Datum von den beiden Abschaffungen und dem Greuel, welches bis dahin unbekannt war
Zuletzt geändert von Marion am Donnerstag 13. Januar 2022, 15:35, insgesamt 1-mal geändert.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7770
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Das gehört hier hin
zuspruch hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 14:24
Unter https://voteforreason.com/wp-content/up ... off-DE.pdf findest du einen wissenschaftlichen Artikel mit der Überschrift „Immunvermittelte Hepatitis durch den Moderna-Impfstoff ist nicht länger Zufall, sondern bestätigt“.

Das Versagen von Organen, wie der Leber nach der Impfung mit RNA-basierten Impfstoffen wie Moderna und Pfizer/Biontec wurde bislang als zufällig abgetan. Die erwähnte Publikation jedoch bestätigt nun einen direkten Zusammenhang zwischen Gen-basierten Impfstoffen und einer lebensbedrohlichen Hepatitis!

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass diese Impfstoff-induzierte Hepatitis durch eine Booster-Impfung zu einer lebensbedrohlichen Erkrankung wurde.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Benutzeravatar
Jakobgutbewohner
Beiträge: 630
Registriert: Donnerstag 21. Januar 2021, 15:47
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Jakobgutbewohner »

Marion hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 14:36
Ich würde schon sagen, dass die Absurdität der Maßnahmen weltweit ist.
Und es ist ja noch immer eine laufende Entwicklung. Ich würde sagen, das was hier stattfindet ist aus einem Geist mit dem, was in solcher Hinsicht in den 3,5 Jahren "Reich des Antichristen" zu erwarten ist. Auch wenn es z.B. jetzt gerade eine "Fake-Endzeit" wäre. Insofern würde ich sagen, daß hierauf zu reagieren wäre wie in der Zeit, die in der Off dazu aufgeführt wird. Wenn in den nächsten Jahren noch große Naturkatastophen mit massenhaft Toten zu beobachten wären, würde ich zu besonderer Vorsicht raten, falls bald danach dann "die neue Erde" ausgerufen würde, wo dann wieder "Außenseiter" skrupellos ausgestoßen werden würden. ;)
Protasius hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 12:56
Ich war nach meiner Rückkehr ein wenig schockiert, daß ich hier nicht mal Kleidung oder eine neue SIM-Karte für das Mobiltelephon selber kaufen kann, solange ich als ungeimpft gelte
Vorher ging es mir speziell um diese Herangehensweise, es stelle sich angeblich wegen weltlicher Prioritäten die Frage nicht.
"Selig sind ... die durch die Tore eingehen in die Stadt. Draußen aber sind die Hunde und die "Pharmazeuten" und die Buhler und die Mörder und die Götzendiener und jeder, der die Lüge liebt und tut." Off 22,14+15

iustus
Beiträge: 7095
Registriert: Samstag 8. Juli 2006, 14:59

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von iustus »

Marion hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 15:12
Das gehört hier hin
zuspruch hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 14:24
Unter https://voteforreason.com/wp-content/up ... off-DE.pdf findest du einen wissenschaftlichen Artikel mit der Überschrift „Immunvermittelte Hepatitis durch den Moderna-Impfstoff ist nicht länger Zufall, sondern bestätigt“.

Das Versagen von Organen, wie der Leber nach der Impfung mit RNA-basierten Impfstoffen wie Moderna und Pfizer/Biontec wurde bislang als zufällig abgetan. Die erwähnte Publikation jedoch bestätigt nun einen direkten Zusammenhang zwischen Gen-basierten Impfstoffen und einer lebensbedrohlichen Hepatitis!

Besonders bemerkenswert ist die Tatsache, dass diese Impfstoff-induzierte Hepatitis durch eine Booster-Impfung zu einer lebensbedrohlichen Erkrankung wurde.

Im Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 23. Dezember 2021 (https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads ... onFile&v=7) heißt es dazu:
7.1. Hepatitis/Autoimmunhepatitis

In der Literatur wurden Einzelfalle einer Autoimmunhepatitis oder einer Hepatitis in zeitlichem Zusammenhang mit der Verabreichung verschiedener COVID-19- Impfstoffe berichtet, darunter auch ein Fall nach Spikevax aus England mit positiver Re-Exposition. Eine Auswertung der gemeldeten Fälle einer Hepatitis oder Autoimmunhepatitis nach den in Deutschland verfügbaren COVID-19- Impfstoffen ist in Tabelle 13 dargestellt. Das Paul-Ehrlich-Institut wird Hepatitis bzw. Autoimmunhepatitis im zeitlichen Zusammenhang mit den COVID-19- Impfstoffen weiter beobachten.
Laut Tabelle gab es 38 Fälle nach Biontech, 5 nach Moderna, 13 nach Astra Zeneca und 2 nach Johnson und Johnson.
„Was den Gegenstand des Glaubens betrifft, hat sich das Konzil nichts Neues ausgedacht, noch hat es Altes ersetzen wollen." (Papst Benedikt XVI.)

Schulevonathen
Beiträge: 110
Registriert: Dienstag 21. April 2020, 19:48

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Schulevonathen »

Robert Ketelhohn hat geschrieben:
Dienstag 11. Januar 2022, 17:15
Im übrigen: Wer angesichts der „Fallzahlen“, Letalitäten etc. pp., aller bekannten und offiziellen Zahlen, von einer „Pandemie“ oder „Epidemie“ redet, ist entweder bösartig oder blödsinnig. Tertium non datur.[/color]
Kann schon sein (Blödsinnigkeit merkt man an sich selber ja nicht), allerdings trägt es nicht zur Hebung des intellektuellen Niveaus der Debatte bei, wenn man windige Do-it-yourself-Statistiken wie die von Sichert als Argument verwendet. Aber das weißt du ja auch schon selbst.

Caviteño
Beiträge: 11997
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

Marion hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 14:36
Ich würde schon sagen, dass die Absurdität der Maßnahmen weltweit ist.
Vor allem muß man berücksichtigen, daß jedes Land, das diese Sache nicht mitmacht oder jede Regierung, die an Lockerungen denkt, in der Presse zerrissen wird.

Wie wurde in Deutschland über den schwedischen Sonderweg berichtet? Viel Häme, solange die Zahlen höher waren. Sind die Zahlen geringer, ist das plötzlich kein Thema. Ähnliches gilt für die USA. Hier berichtet man liebend gern über New York. Florida und Texas sind dagegen kaum in der Berichterstattung zu finden.

Als der spanische Premier Sanchez jetzt den Vorschlag machte, Corona wie eine Grippe zu behandeln, war der Aufschrei groß. Das paßt natürlich einer Bundesregierung nicht, die den Angstlevel weiter hoch halten oder noch erhöhen will. Schließlich sind die Infektionszahlen in Spanien deutlich höher als in Deutschland - bei dem Anteil der geimpften Personen ist es umgekehrt. Wie ist das möglich, wenn die Impfung vor wenigen Monaten und auch jetzt noch (Impfzwang - dann kriegen "wir" die Pandemie in den Griff) als Wunderwaffe gepriesen wird?
Niemand hat den Mut zuzugeben, daß man NICHTS weiß - absolut nichts. Stattdessen hat man mit diesem Nichtwissen den ökonomischen Kollaps ganzer Länder in Kauf genommen und Geld ohne Ende gedruckt und den ganzen Blödsinn auch noch als "Vorsicht" verkauft. Man sieht deutlich: Regierung und Presse kommen aus der Nummer nicht mehr heraus und wissen nicht mehr weiter.

Christian
Beiträge: 1644
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Christian »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 17:52
Niemand hat den Mut zuzugeben, daß man NICHTS weiß - absolut nichts. Stattdessen hat man mit diesem Nichtwissen den ökonomischen Kollaps ganzer Länder in Kauf genommen und Geld ohne Ende gedruckt und den ganzen Blödsinn auch noch als "Vorsicht" verkauft. Man sieht deutlich: Regierung und Presse kommen aus der Nummer nicht mehr heraus und wissen nicht mehr weiter.
Genau und darum geht es. Jeder weiß das wir uns wirtschaftlich nur aus vorhandenen Reserven ernährt haben. Im Lockdown bekam das Handwerk einen ungeahnten Aufschwung nur dieser holpert, denn es sind nicht die Lieferketten sondern fehlendes Personal was eine Abarbeitung der Aufträge verhindert, Statt Handwerk werden Genderstudis und so ein Schrott gefördert. Fachkräfte von 2015 sind schwer integrierbar und es wird nicht besser, denn Nachunternehmer aus dem Ausland kehren seit Jahren schon uns Deutschen den Rücken, weil wir zu wenig zahlen.

Für die Politiker sind die Zahlen in Ordnung warum soll die Politik sich ändern ? Lauterbach ist genauso beliebt wie Merkel alles Top.

Caviteño
Beiträge: 11997
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

Immerhin findet man jetzt sogar folgende Berichte:

Lockerungen trotz Tausender-Inzidenzen: Europa sucht einen neuen Umgang mit Covid

Man muß sich die Zahlen einmal auf der Zunge zergehen lassen:
Dänemark - Inzidenz 2.360 - Lockerungen bei Museen, Vergnügungsparks und Zoos,
Spanien: - Inzidenz 1.478 - nur Maskenpflicht im Freien in Madrid, über eine Impfpflicht wird überhaupt nicht diskutiert
Frankreich: Inzidenz 2.800, Paris über 4.000 - keine Quarantäne mehr für komplett geimpfte Kontaktpersonen
Schweiz: Inzidenz 2.000 - Quarantäne von 5 Tagen für Infizierte

Deutschland: 427 - große Gefahr für die Bevölkerung, die nur durch eine allgemeine Impfpflicht abgewendet werden kann.

So allmählich reicht es - die "Fraktion Vorsicht" mit ihren Protagonisten Söder, Kretschmer, Kretschmann und Wüst sollte man in die Wüste schicken und die Abgeordneten, die die ganzen Maßnahmen immer abgenickt haben gleich mit.

Christian
Beiträge: 1644
Registriert: Donnerstag 23. Oktober 2003, 13:27
Wohnort: duisburg

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Christian »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 19:31
Immerhin findet man jetzt sogar folgende Berichte:

Lockerungen trotz Tausender-Inzidenzen: Europa sucht einen neuen Umgang mit Covid

Man muß sich die Zahlen einmal auf der Zunge zergehen lassen:
Dänemark - Inzidenz 2.360 - Lockerungen bei Museen, Vergnügungsparks und Zoos,
Spanien: - Inzidenz 1.478 - nur Maskenpflicht im Freien in Madrid, über eine Impfpflicht wird überhaupt nicht diskutiert
Frankreich: Inzidenz 2.800, Paris über 4.000 - keine Quarantäne mehr für komplett geimpfte Kontaktpersonen
Schweiz: Inzidenz 2.000 - Quarantäne von 5 Tagen für Infizierte

Deutschland: 427 - große Gefahr für die Bevölkerung, die nur durch eine allgemeine Impfpflicht abgewendet werden kann.

So allmählich reicht es - die "Fraktion Vorsicht" mit ihren Protagonisten Söder, Kretschmer, Kretschmann und Wüst sollte man in die Wüste schicken und die Abgeordneten, die die ganzen Maßnahmen immer abgenickt haben gleich mit.
Warum sollte eine Politik das ändern ? Die Presse ist auf Linie gebracht die Regierung kann ohne Kritik regieren. Die Wähler wählen weiter und so lässt es sich im Panikmodus leichter regieren.

Caviteño
Beiträge: 11997
Registriert: Sonntag 14. März 2010, 02:31
Wohnort: Diözesen Imus und Essen

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Caviteño »

Christian hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 19:51
Warum sollte eine Politik das ändern ? Die Presse ist auf Linie gebracht die Regierung kann ohne Kritik regieren. Die Wähler wählen weiter und so lässt es sich im Panikmodus leichter regieren.
und die EZB druckt und druckt und druckt....

Der Druck etwas zu ändern kann nur von der Straße kommen. Die Demonstrationen sind ein erstes, kleines Zeichen. Dazu kommt, daß die neue Regierung sofort vor einigen großen Problemen steht: Inflation und Energiepreise, Stand der Gastavernen und die Gefahr eines kalten Winters mit Stromausfällen.

Da könnte man Demonstrationen aus "Pandemie"-Gründen untersagen.

Benutzeravatar
Siard
Beiträge: 7973
Registriert: Dienstag 25. August 2009, 22:31
Wohnort: Die Allzeit Getreue

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Siard »

Caviteño hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 20:15
Da könnte man Demonstrationen aus "Pandemie"-Gründen untersagen.
Bis dahin untersagt man halt Spaziergänge. :pfeif:
Spritzen müssen piksen für den Sieg!

Benutzeravatar
Libertas Ecclesiae
Moderator
Beiträge: 2732
Registriert: Montag 15. Juni 2009, 10:46

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Libertas Ecclesiae »

Marion hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 14:36
... die Absurdität der Maßnahmen ...
Corona in Hessen: Was die 2G-plus-Regel konkret bedeutet
Zutritt in die Gastronomie haben ab Montag, 17. Januar, Personen mit folgendem Nachweis:

- Doppelt geimpft und getestet
- Genesen und getestet
- Dreifach geimpft (geboostert)
- Genesen und doppelt geimpft
- Doppelt geimpft und genesen (Neu)
- Geimpft, genesen, geimpft (Neu)
- Frisch doppelt geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Zweitimpfung) (Neu)
- Frisch genesen (max. 3 Monate, ab dem Tag des positiven PCR-Tests) (Neu)
- Genesen + frisch einmal geimpft (max. 3 Monate, ab dem Tag der Impfung) (Neu)

Ausnahmen bilden Kinder bis zur Einschulung (keine Testnotwendigkeit). Kinder und Jugendliche unter 18 Jahre und Personen, die sich nicht impfen lassen können, benötigen einen aktuellen Test oder ein Testheft. Doppelt geimpfte oder genesene Schülerinnen und Schüler haben mit Testheft Zutritt in Gaststätten.
Quelle
„Die letzte Messe ist noch nicht gelesen.“
(Jelena Tschudinowa)

Benutzeravatar
Marion
Beiträge: 7770
Registriert: Donnerstag 21. Mai 2009, 18:51
Kontaktdaten:

Re: Laßt ihr euch impfen?

Beitrag von Marion »

Protasius hat geschrieben:
Donnerstag 13. Januar 2022, 12:56
Ich war nach meiner Rückkehr ein wenig schockiert, daß ich hier nicht mal Kleidung oder eine neue SIM-Karte für das Mobiltelephon selber kaufen kann, solange ich als ungeimpft gelte (habe zum Glück noch ein Impfzentrum mit J&J gefunden, sodaß ich diesen Status in zwei Wochen wiederhabe statt in zwei Monaten mit den mRNA-Impfstoffen).
Gerade eben im Gea gelesen
Also heute 17 Uhr im liveticker
https://www.gea.de/dossiers/coronavirus ... 24083.html
2G-HAMMER Bund ändert Status von Geimpften mit Johnson & Johnson
17:17 Uhr Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat die Kriterien für den Impfstatus von Personen geändert, die mit dem Impfstoff Janssen (Johnson & Johnson) geimpft wurden. Wie das Sozialministerium meldet, reicht eine Einzelimpfung für die Grundimmunisierung nicht mehr aus. Dafür braucht es eine zweite Impfung, idealerweise mit einem mRNA-Impfstoff. Um als geboostert zu gelten, ist dann eine dritte Impfung nötig.
Die "Genesnen" haben se nun auch verarscht. Zählt nun nur noch vom 28. bis zum 90.Tag und nicht mehr bis zum 180...
Die Sosse muss wohl unbedingt so schnell als möglich verspritzt werden. Wer es immer noch nicht mitkriegt was hier für ne bodenlose Unverschämtheit abgeht muss voll einen an der Schüssel haben. Ich kann es mir wirklich nicht anders erklären.
Christus vincit - Christus regnat - Christus imperat

Antworten Vorheriges ThemaNächstes Thema